DAX-0,03 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+3,29 %

Locker 20-30 Prozent verdienen - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ich glaube die aktie hat einen boden gefunden
und nun gehts wieder in die sonnige seite
die herbstralley fängt bei intershop gerade an
Der von Intershop vorläufig veröffentlichte Umsatz für das dritte Quartal liegt über den von Lehman geschätzten Daten. Die Analysten stufen den Wert bislang mit "Kaufen" ein und erwarten für 2000/2001/2002 einen Gewinn von 0,04/0,14/0,43 EUR je Aktie. Bis zur Veröffentlichung des vollständigen Quartalsberichts, voraussichtlich am 31. Oktober, werde sich der Kurs allerdings unbeständig zeigen, meinen die Analysten weiter. Wie bereits prognostiziert, werde das Unternehmen einen Nettoverlust aufweisen. Die weitere Entwicklung der Aktie hänge darüberhinaus von den Daten der Mitbewerber ab.+++Angelika Breinich


vwd/16.10.2000


16.10.2000
Intershop Basisinvestment
Platow Brief


Anleger sollten antizyklisch Aktien der Intershop Communications AG (WKN 622700) ordern, so das Platowteam.

Es kam, wie es kommen musste. Trotz fast schon gebetsmühlenartigen Hinweisen, dass es nach den beiden vergangenen profitablen Quartalen durchaus auch mal wieder zu Verlustperioden kommen könnte, wäre die Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal vom Markt mit herben Kurseinbußen abgestraft worden.

Was war passiert? Obwohl das dritte Quartal traditionell geringes Wachstum ausweise, habe die vergangene Periode beim Umsatz erneut zum elften Mal in Folge getoppt werden können. Gegenüber dem Vorjahresquartal habe die Steigerung über 230% betragen. Der Haken: Vor allem aufgrund hoher Marketingaufwendungen in Amerika werde das Ergebnis defizitär ausfallen.

Die genauen Zahlen folgten am 31. Oktober. Am Ziel, das Gesamtjahr mit einem Gewinn abzuschließen, werde sich aber nichts ändern. Dies habe den Börsenexperten CFO Wilfried Beeck bei seinem letzten Besuch in der Redaktion versicherte. Die „Quiet Period“ nach dem Nasdaq-Listing verbiete es Intershop jedoch, zu den Aussichten Stellung zu nehmen. Diese „Ungewissheit“, gepaart mit Gerüchten über Leerverkäufe an der Nasdaq und einem Analysten-Downgrade, vermiesten die Stimmung.

Intershop bleibe für die Börsenexperten ein Basisinvestment am Neuen Markt. Das Platowteam rieten daher zum antizyklischen Aufbau von Positionen.
Dann schau dir mal den Chart an und sag mir, wo hier ein Boden sein soll !
16.10.2000
Intershop kaufen
Backfire Weekly


Die Wertpapierexperten vom Backfire Weekly empfehlen die Aktien der Intershop Communications AG (WKN 622700) zum Kauf. Auf Drei-Jahres-Sicht sehe man ein Kursziel von 180 Euro.

Die Intershop habe ihr erwartetes Ergebnis für das dritte Quartal gemeldet. Das Unternehmen erwarte für das dritte Quartal 2000 einen Umsatz zwischen 34 und 35 Mio. Euro, was einem Anstieg von rund 200 % im Vergleich zu einem Umsatz von 10,5 Mio. im dritten Quartal 1999 entspreche. Auch gegenüber dem Umsatz des zweiten Quartals 2000 in Höhe von 32,6 Mio. Euro. ergebe sich hierdurch ein Zuwachs. Die Lizenzerlöse würden nach Angaben Intershops voraussichtlich zwischen 19 und 19,5 Mio. Euro liegen. Man erwarte für das dritte Quartal einen Verlust aufgrund außerordentlicher Aufwendungen für eine Werbekampagne in den USA sowie Aufwendungen im Zusammenhang mit der Akquisition der zwei Technologieunternehmen OWIS und Subotnic. Die endgültigen Quartalsergebnisse werde Intershop Ende Oktober bekannt geben.

Im 4. Quartal 2000 werde auf der Intershop Open 2000 in New York ein neues Produkt vorgestellt, ob dies ein ähnlicher "Hammer" werde wie Infinity im letzten Jahr sich noch zeigen. Die Wachstumsstory sei intakt. Das 3. Quartal sei immer schwach, dies liege an den Zyklen der Software Branche und solle keinen Investor beunruhigen. Auch durch die enge Kooperation mit Commerce One ergebe sich noch ein hohes Umsatz Potential für die nächsten Jahre. Die Profitabilität werde langfristig umso höher sein, wenn man jetzt im frühen Stadium investiere um die Marktposition weiter auszubauen. Deshalb sind kurzfristige Enttäuschung beim Ergebnis nicht negativ zu sehen, sofern diese für Forschung und Marketing ausgegeben werden. Die "Ernte" werde in den nächsten Jahren dafür wesentlich größer sein.
16.10.2000
Intershop nachkaufen
Global Net Investing


Die Analysten vom Börsenbrief Global Net Investing raten den Investoren die Aktien der Intershop Communications AG (WKN 622700) nachzukaufen.

Eine panikartige Verkaufswelle zeige mehr als deutlich die extreme Nervosität, die derzeit das Geschehen am neuen Markt in Frankfurt bestimme. Wie dem Börsenbrief übereinstimmend aus Analysten- und Unternehmenskreisen bestätigt werde, stehe eine Gewinnwarnung bei Intershop nicht zur Debatte. Zwar würden wie in der gesamten Branche auch die Zahlen für das dritte Quartal einen leichten Dämpfer signalisieren, der in den aktuellen Forecasts allerdings bereits berücksichtigt sei.

Damit eröffne die Phase bis zur Veröffentlichung der Quartalszahlen am 31. Oktober eine ideale Gelegenheit, den Titel zu regelrecht irrationalen Kursen nachzukaufen. Anleger sollten dabei die 45 Euro-Marke in Betracht ziehen.
16.10.2000
Intershop Gröbste ausgestanden?
Finanzen Aktien


Bei Intershop (WKN 622700) scheint das weitere Rückschlagspotential weitgehend ausgeschöpft zu sein, berichten die Analysten des Anlegermagazins „Finanzen Aktien“.

Seit dem Septemberhoch habe die Aktie bereits 58% eingebüßt. Trotzdem könne man kurzfristig allenfalls mit einem Pull Back in die vorhergehende Unterstützungszone zwischen 70 und 73 Euro rechnen. Aus charttechnischer Sicht sollte die Aktie anschließend den in dieser Woche erreichten Jahrestiefststand bei 46 Euro nochmals testen.
Wollt ihr die kaufempfehlungen der letzten
woche auch noch

worauf wartet ihr kaufen kaufen
alles unter 50 ist geschenkt
einfach mal riskieren befor die amis kommen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.