DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Technische Analyse: Juniper Networks - 500 Beiträge pro Seite


WKN: 923889 | Symbol: JNPR
21,300
19.02.18
Baader Bank
+0,27 %
+0,057 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Neu Höhen in Sichtweite

Eine der wenigen Aktien, die der Abwärtstendenz der letzten
Wochen an der Nasdaq trotzt, ist die des Netzwerkherstellers
Juniper Networks (Nasdaq: JNPR). Obwohl die Nasdaq
gefallen ist konnten bei Juniper sogar neue All-Time-Highs (ATH)
markiert werden. Deutet sich eine Bodenbildung in der Nasdaq
an, scheint Juniper mit seiner relativen Stärke als einer der
interessantesten Werte. Zumal Juniper am Freitag mit seinen
Quartalszahlen überraschte ..weiter


Seit Juni bewegen sich die Aktien des
Netzwerkkomponentenherstellers in einem Kanal (lila) aufwärts.
Die untere Begrenzung liegt aktuell bei 190 US-Dollar und sollte
als Unterstützung dienen. Und diese sollte auch wenn möglich
nicht fallen. Der schöne Aufwärtsdrang wäre unterbrochen.
Weitere wichtige Unterstützungen liegen in der Zone von 181
Dollar und bei 155 US-Dollar (rote horizontale Linien). Im Moment
stellt das ATH bei 240 Dollar (blau) den markantesten
Widerstand dar.




Die Markttechnik ist sich nach den Tradingtendenzen in den
letzten Wochen unschlüssig. Der 200-Tage-Durchschnitt (blau)
steigt steil an, Indiz einer starken Aufwärtsbewegung. Der
21er-AMA (rot) verläuft seitwärts, signalisiert demnach einen
Tradingmarkt. Zudem zeigt auch der Aroon einen Seitwärtsmarkt
an. Der MACD generiert aktuell noch ein Verkaufsignal, allerdings
ist die Spanne zu seiner Triggerlinie bereits sehr gering. Als
einziger signalisiert der ProjectionOscillator „kaufen“, notiert
jedoch bereits in der überkauften Zone. Das Volumen hat in den
letzten Tagen stark zugenommen. Ein bullishes Indiz.




Unter Fibonacci-Gesichtspunkten ging die Korrektur der
massiven Aufwärtsbewegung seit August zurück bis auf die
50er-Retracement-Linie (weiß) oder die 61,8er-Fanline (rot). Eine
Korrektur zurück auf diese Bereiche erweist sich meist als sehr
gesund. Aus der Time-Zone-Analyse errechnet sich für Mittwoch
den 18.10. ein Extrempunkt.

Fazit: „The sky is the limit” lautet die Devise bei einem Bruch der
alten ATHs. Im Moment befinden wir uns auf dem Weg dorthin.
Die Markttechnik ist noch gemischt. Bei zurückkommenden
Kursen sollten die oben genannten Unterstützungen greifen.

Die Analyse basiert auf den Kursen des Wertes an der
Heimatbörse. Bei ausländischen Werten ist die Analyse auf die in
Deutschland gehandelten Wertpapiere übertragbar, da sich die
Wertentwicklung an dem Basiswert orientiert. Durch
Währungsschwankungen sowie eine geringere Liquidität kann es
jedoch zu Abweichungen kommen. Die Analyse wurde nach
bestem Wissen und Gewissen erstellt, mögliche Fehler können
aber nicht ausgeschlossen werden. Zudem wollen wir damit keine
Kauf- oder Verkaufempfehlungen geben und äußern nur unsere
subjektive Meinung zu der momentanen charttechnischen
Situation einer Aktie. Auf keinen Fall sollte diese Beurteilung
alleine für eine zu treffende Kauf- oder Verkaufentscheidung
maßgeblich herangezogen werden.
Wo gibt es denn diese schönen Charts? Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar!

Mfg
Elbabo
Hallo zusammen,

zuviel der guten Nachrichten, KGV immens hoch.
An die Chart-Analyse glaube ich eh nicht.
Und wenn ich solche Sprüche höre, von wegen
"The Sky is the Limit"
Ich sag nur Vorsicht!

Gruss BOERSENMICHEL
Hallo Elbabo,

Chart ist erstellt mit Supercharts und Tradestation von Omega Research.


Hallo Boersenmichel,

solche Floskeln wie "The Sky is the Limit" bedingen natürlich immer eine gewisse Gradwanderung. Vor allen Dingen bei technischer Analyse, die ja so objektiv wie möglich sein sollte. Allerdings versuche ich nur die sehr technische Sprache ein wenig aufzulockern. Und bei einem Bruch von neuen ATHs hat es sich eben in der Börsenwelt eingebürgert, diesen Spruch zu nennen. An anderer Stelle hätte ich vielleicht 5 DM in die Floskelkasse zahlen müssen.

Grüße
Stefan Ochsenkühn


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.