DAX+0,90 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

ein Studentendepot... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

885921 0,4
923890 0,55
902379 0,45

600720 0,30
935774 0,11

Sekt, oder Selters, hop, oder top, was denkt Ihr über dieses klitzekleine Zockerdepot, will noch nachlegen, any ideas?!?
mannomann,

das sind nur die zum Zocken, Männer, 5 % meines Gesamtdepots, also macht Euch bitte keine Sorgen,

hab gerade für ca. 900 DM Bücher gekauft Du Schlaukopf!!!

dachte, vielleicht hat ja jemand ein sachliches Kommentar, bin aber anscheinend fehl am Platz, nur dumme Sprüche, von Leuten, die mal wieder alles besser wissen...

in der Hoffnung auf Besserung

mfG
600720 Escom sofort raus - die werden dieses Jahr noch vom Zettel genommen, dann ist alles weg!
935774 Hongkong, da bin ich etwas voreingenommen, da hab ich auch schon mal 400,-- DM verloren - max. bis Ende der Woche halten dann weg!

Alle anderen Aktien kenn ich nicht, sehen aber wirklich hochspekulativ aus!
Ich möchte jetzt nicht Deine Anlage-Strategie kritisieren, nur so viel: Nicht alles was billig aussieht, ist es auch.

Soweit ich mich über Deine Investments informiert habe, sind diese extrem mit Schulden belastet. Es mag zwar sein, daß Du mit einem dieser Werte eventuell den SuperDeal machen könntest, wenn denen ein Turnaround gelingen sollte, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit zumindest mittelfristig (und teilweise insgesamt --> Pleite --> Totalverlust) äußerst gering.

Wenn Du Zocken willst, gibt es mit Sicherheit noch andere, wesentlich liquidere und "günstiger" bewertete Titel. Aber professionelles Zocken setzt die Beschäftigung mit Charttechnik und ganz wichtig das Setzen eines StopLoss voraus.

Außerdem sagt der Kursverlauf der Vergangenheit, der vielleicht einmal auf mehreren 1000% höherem Niveau war, nichts darüber aus, ob dieses Niveau jemals wieder erreicht werden wird. Dementsprechend gibt es also auch Werte, die obwohl sie momentan auf vergleichsweise hohem Kurs stehen, immer noch unterbewertet sind (sehr viele russische "Ölies") oder enormes Wachstumspotential besitzen. Eine etwaige Unterbewertung sollte aber auf keinen Fall einziger Kaufgrund sein, äußerst wichtig ist auch das Investoreninteresse an diesen Werten ! Es nützt ja nichts, wenn man die unterbewerteste Aktie der Welt besitzt, die aber erst in den nächsten 10-20 Jahren von den anderen Marktteilnehmern entdeckt wird, bis dahin hätte man mit einer anderen Anlage schon viel mehr verdienen können.

Ich empfehle Dir, jetzt ein endgültiges StopLoss (ca. 15% Kursabschlag) zu setzen und wenn dieses durchbrochen werden sollte, erbarmungslos zu verkaufen. Escom solltest Du am besten sofort verschachern (Wunder gibt es zwar immer wieder, aber so oft dann wohl doch nicht.).

Jeder bekommt eine zweite Chance.

mfg
Ein Student der für 900,- Bücher kauft ist ..... UNGLAUBWÜRDIG!

Schäm Dich mal was, die Stundenten so in den Dreck zu ziehen.

900,- tststs...

El-JaFCo
ich fass es nicht, soll ich Dir die Titel und den Preis reinstellen, oder was?

was ist denn daran unglaubwürdig, versteh ich nicht so ganz!?!

Du solltest Dich schämen, so einen Scheiss zu schreiben, wer oder was zieht denn hier wen oder was in den Dreck, könntest Du Dich bitte ein wenig expliziter ausdrücken?!?

ich bleib in den Werten zum Zocken, wir werden sehen, was sich tut, sonst adelong, oder vielleicht auch joe nur so halt...

mfG

IBStudi
@ @thedochimself@

Lass Dich nicht provozieren, aber aus Trotz die Werte auf "Teufel komm raus" zu halten, ist keine gute Idee.

Am besten analysierst Du nochmals gründlich, und entscheidest dann auf Basis Deines eigenen Chance/Risiko Eindrucks, was Du noch halten willst, und was Du besser abstößt.

Es ist keine Schande Verluste zu machen, nur sollte man diese möglichst früh realisieren (SL !).

Ich wünsche Dir viel Erfolg !

mfg
endlich mal ein sachlicher beitrag, herzlichen dank,

ich denke, bei meinen einstandskursen und bei nur ca. 5 % meines depots kann ich nicht viel falsch machen, oder wie siehst Du das?
hab nicht mehr ganz so viel zeit, mich um die zockerei zu kümmern, das studium haut schon ganz schön rein...

sorry, aber solche beiträge wie von El-JaFCo können einen doch eigentlich nur aufregen, oder?

tja, es gibt immer solche und solche,

mfG
Mit dem "viel falsch machen" ist das so eine Sache:
Wenn es Dir völlig egal ist, im schlimmsten Fall Totalverlust zu erleiden, stimme ich Dir zu. Mir wäre das aber auch bei nur 5% des Gesamtdepots nicht egal.

Das Zocken erfordert aber schon, daß man sich eigentlich permanent mit der (charttechnischen) Situation seiner Investments auseinandersetzt, um zum richtigen Zeitpunkt zu verkaufen. Wenn Du keine Zeit hast, Dich täglich umfangreich zu informieren, ist es doppelt wichtig, daß Du zumindest ein StopLoss-Order raussetzt, so daß Deine Aktien beim Erreichen dieses festgesetzen Kurses automatisch verkauft werden, und mögliche weitere Verluste begrenzt werden. Nun ist es aber gerade bei Deinen sehr illiquiden Werten äußerst nachteilig, daß das automatisch ausgelöste StopLoss-Verkaufsorder immer ohne jegliche Limitierung auf den Markt geschmissen wird. Dadurch kann es vorkommen, daß es zu einem extrem niedrigen Kurs bedient wird, da gerade keine besseren Kaufangebote vorliegen. Außerdem ist es aufgrund der sehr hohen Volatilität Deiner Aktien sehr schwierig, das StopLoss so zu setzen, daß es nicht schon auf bloße Intraday-Schwankungen reagiert. Daher müsste der Kursabschlag für das SL größer als normalerweise sein.

Trotz dieser Nachteile, halte ich ein ("nachgezogenes" => wird schrittweise bei Kurssteigerungen nach "oben gezogen") SL für absolut notwendig.

Wär aber wie gesagt wesentlich besser, wenn Du Dich möglichst oft zusätzlich über Deine Depotsituation informieren könntest.


Ach so, niemand hat sich die Weisheit allein einverleibt, deswegen sollte man an Leute, die das meinen (und bestimmt für Ihre Überheblichkeit mal eine sehr lange Quittung mit vielen kleinen, roten Zahlen kriegen werden), keinen weiteren Gedanken verschwenden.

In diesem Sinne...
ohne sl, wär das doch alles selbstmord, das sind selbstverständlichkeiten,

natürlich ist mir die werteentwicklung nicht egal, nur ich denke, mindestens einer dieser werte wir bis ende des jahres von sich reden machen, ausserdem beschäftige ich mich tag für tag mit weiteren investitionen, richtiges zocken ist das natürlich nicht, gigabell und mbx haben wir doch wohl alle hinter uns...

mfG


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.