DAX+0,19 % EUR/USD-0,40 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+3,38 %

Atoss - Only the hard facts - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Für mich ein zu Unrecht zurückgebliebener Wert. Interessante Depotbeimischung. :)

16.10.2000 Atoss: Unverändert trotz Großauftrag

Einen neuen Großkunden hat Atoss gewonnen. Der Anbieter von
Software zur Steuerung von Arbeitsabläufen (WKN: 510 440) verkauft
dem Autovermieter Sixt ein Programm zur Steuerung von rund
5.000 Mitarbeitern. Auf die vollständig in Java programmierte Software
können die Nutzer weltweit plattformunabhängig zugreifen. Sixt wird sie
in sämtlichen europäischen Niederlassungen einsetzen.



Damit setzt Atoss seinen Wachstumskurs
fort. Erst im August konnte die Deutsche Telekom als
Kunde gewonnen werden.Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.97529.gen. Der Kurs war daraufhin auf
54 Euro rasant in die Höhe geschossen.



Die heutige Meldung
zeigt bislang keine Wirkung: gegenüber dem Eröffnungskurs von 39,20
gibt die Aktie auf 38,85 Euro leicht nach.

21.08.2000 Atoss: Wachstum in allen Bereichen

Das Unternehmen steigert seinen Umsatz um 51 Prozent auf
20,73 Mio. DM. Das Unternehmen für Zeit- und Arbeitsmanagement
steigert seinen Kernbereich Software-Lizenzen um 85 Prozent auf 9
Mio. Euro.



Die Geschäftsbereiche Wartung und Hardware sowie Dienstleistungen wachsen
ebenfalls. Trotz hoher Investitionen erreicht Atoss mit einem Betriebsergebnis
von 0,35 Mio. DM bereits zum Halbjahr das Niveau
des Gesamtjahres 1999.



Für das laufende Jahr wird ein Umsatz
von 45 Mio. DM sowie ein Ergebnis vor Zinsen
und Steuern von 3,5 Mio. DM erwartet.



Die Aktie (WKN:
510 440) legt um 9,8 Prozent auf 45 Euro
zu.

10.08.2000 ATOSS Software: Erhält Großauftrag von der Deutschen Telekom

ATOSS Software erhält von der Deutschen Telekom einen Großauftrag
mit einem Wert von mehreren Millionen DM. Das bisher
größte Einzelprojekt in der Firmengeschichte sieht die Steuerung der
Arbeitszeit von 140.000 Mitarbeitern der Telekom und ihrer Beteiligungsgesellschaften
vor.



In den vergangenen Monaten hat der Spezialist für
Strategisches Management von Arbeit und Zeit (WKN: 510 440)
bereits Projekte für die Deutsche Lufthansa ...Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.68442.gen und
AOL Deutschland ... Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.75545.gen gemeldet. Insgesamt wird derzeit
in mehr als 650 Unternehmen die Arbeitszeit von etwa
1 Million Beschäftigten über die Software des Müncheners Unternehmen
gesteuert.

24.07.2000 w: o-exklusiv Atoss: Institutionelle verhelfen zum Break des Abwärtstrends



Die Atoss AG (WKN: 510 440) hat heute einen
charttechnischen Break erzielt. Der bei 31,50 Euro verlaufende Abwärtstrend
wurde bei steigenden Umsätzen überwunden.

Wie aus Händlerkreisen zu
hören ist, steigen jetzt institutionelle Investoren ein.



Vom Unternehmen
selbst liegen derzeit keine kursbeeinflussenden Meldungen vor. Bislang
konnten positiven Nachrichten den Kurs jeweils nur kurzfristig beflügeln:
Ein Auftrag von AOL ...Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.75545.gen sorgte nur für
ein Strohfeuer. Vor drei Wochen meldete das Unternehmen einen
weiteren Auftrag, diesmal von der Lufthansa. ...Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.84663.gen



Der Softwareentwickler
und -distributor hat nach seiner Erstnotiz am 21. März
diesen Jahres einen schnellen Anstieg auf knapp 49,43 Euro
vorgelegt. Danach bildete sich ein Abwärtstrend heraus, der den
Kurs auf sein Tief bei 26,00 Euro führte. Diese
Marke ist mittlerweile zwei Mal getestet worden und bildet
derzeit eine stabile Absicherung nach unten.

Bild:
http://www.wallstreet-online.de/news/images/4065.gif



Aktuell legt die Aktie um 10,9 Prozent auf
33,5 Euro zu.

03.07.2000 Atoss: Ersten Auftrag aus Frankreich erhalten

Die Atoss Software AG (WKN 510 440) hat eigenen
Angaben zufolge ihren ersten Auftrag aus Frankreich erhalten. Auftraggeber
sei, so die am Neuen Markt notierte Gesellschaft ad
hoc, die Lufthansa AG. Demnach werde das Münchener Softwarehaus
seine Softwarelösung zur Personaleinsatzplanung und -steuerung in der französischen
Lufthansa-Niederlassung installieren. Durch die Zusammenarbeit verspricht Atoss sich eine
langfristige Festigung im fränzösischen Markt. Diese werde durch die
Gründung einer Tochtergesellschaft in Paris unterstützt..

Die Aktie der Atoss
AG ging mit einem Plus von 4,27 Prozent ins
Wochenende und schloss bei 31 Euro.

29.06.2000 Atoss: Bernhanrd M. Auer neuer Vertriebs- und Marketingvorstand

Das in der Entwicklung und Vertrieb von Software Lösungen,
die Unternehmen die Planung und Steuerung des kosteneffizienten Personaleinsatzes
ermöglichen, tätige Unternehmen Atoss (WKN: 510 440) meldet personelle
Veränderungen...Historie: http://www.wallstreet-online.de/news/tradingnews/ws/news/0.83844.gen Bernhard M. Auer wird zum 01.07.2000 das
Ressort Vertrieb/Marketing übernehmen.

Atoss startet heute gegenüber dem
gestrigen Schlusskurs unverändert in den Handel.

08.06.2000 Atoss Software: Auftrag von AOL Deutschland

Der Entwickler und Vertreiber von Software-Lösungen, die Atoss Software
AG (WKN: 510 440), erhält einen großen Auftrag von
AOL Deutschland ...Historie: http://www.wallstreet-online.de/include/index2.php3?dest=/news/tradingnews/&jump=/news/0.75528.gen. AOL kauft von dem Münchner
Unternehmen und Spezialisten für Strategisches Management von Arbeit und
Zeit (SMAZ) ein besonderes Softwarepaket.



Künftig wird AOL auf das
strategische Management von Atoss zurückgreifen und mit der Atoss
Softwaretechnologie die Arbeitszeit seiner rund 1000 Mitarbeiter in allen
deutschen AOL-Callcentern steuern. Die Auslieferung der Software erfolgt mit
der neuen Linux-Version der Atoss-Produkte.



Die Atoss-Aktie kostete gestern bei
Handelsschluss 32,50 Euro (+ 4,47 Prozent).

23.05.2000 Analystenschaetzung Atoss Software - Kaufen

Analyst Patrick Shields von Paribas stufte die Aktie der
Atoss Software mit Kaufen ein.

Quelle: Paribas

15.05.2000 Atoss Software: Betriebsergebnis mit deutlichem Minus

Mit einem Umsatzplus von 67 Prozent auf 8,6 Mio.
DM im Vergleich zum Vorjahresquartal schloss der Entwickler und
Vertreiber von Software Lösungen, die Atoss Software AG, das
erste Quartal 2000 ab. 9,5 Prozent des Umsatzes wurden
im Ausland getätigt.

Das Betriebsergebnis (EBIT) aber lag dagegen
mit minus 2,1 Mio DM nach Firmenangaben erwartungsgemäß, aber
erheblich über Plan. Das Ergebnis nach Steuern betrug somit
minus 1 Mio. DM, das entspricht einem Wert je
Aktie von minus 0,43 DM.

Für das Gesamtjahr 2000
ist man bei Atoss zuversichtlich, die vorgegebenen Prognosen für
Umsatz (45 Mio. DM) und Ergebnis (3,6 Mio DM)
zu erfüllen. Bis zum Jahr 2004 soll sich der
Umsatz in etwa verfünffachen.

Die Anleger konnten die veröffentlichten
Zahlen nicht überzeugen. Aktuell notiert die Atoss-Aktie bei 39,20
Euro (- 1,51 Prozent).

10.05.2000 Atoss: Großauftrag von Lufthansa macht Kurse

Atoss ist im frühen Handel ein Gewinner an der
Börse. Der Kurs kletterte um 6,72 Prozent auf 39,70
Euro.

Das Softwarehaus für strategisches Management von Arbeit und
Zeit, die Atoss AG (WKN: 510 440), hat einen
Großauftrag von der Deutsche Lufthansa AG erhalten.

Das Unternehmen
soll die Software zur Personal-Einsatzplanung installieren. Die Atos-Lösung wird
die Steuerung für den Einsatz des gesamten Bodenpersonals der
Lufthansa AG in ganz Deutschland übernehmen.

Nach Unternehmensangaben fiel
die Entscheidung für Atoss, weil das Software-Produkt neben der
hohen Funktionalität auch den integrative Ansatz von Personaleinsatzplanung und
Zeitwirtschaft besitzt. Lufthansa verspricht sich dadurch eine effizientere Steuerung
und Planung der Mitarbeiter-Ressourcen.

21.03.2000 Atoss Software AG: Mit 31,50 Euro gestartet

Mit 31,50 Euro ist heute die Aktie der Atoss
Software AG ... Historie: http://www.wallstreet-online.de/include/index2.php3?dest=/news/tradingnews/&jump=/news/0.57256.gen am Neuen Markt in
Frankfurt gestartet und lag damit unter den gestern gehandelten
Graumarktkursen von 34 bis 39 Euro. Das Papier war
mit 30 Euro zugeteilt worden und lag damit am
oberen Ende der Bookbuildingspanne von 27 bis 30 Euro.

Die
Münchener Atoss Software AG ist Anbieter und Berater für
Arbeits- und Zeitmanagementsysteme. Dabei reduziert sich der Softwarespezialist nicht
nur auf die Entwicklung, sondern fungiert auch als Berater
für Unternehmen aller Branchen und Größen.

20.03.2000 Atoss AG: Für 30 Euro zugeteilt

Die Aktien der Atoss Software AG werden für 30
Euro zugeteilt und liegen damit am oberen Ende der
Bookbuildingspanne. Wie das Unternehmen mitteilt, war die Emission 40-fach
überzeichnet gewesen. Das Emissionsvolumen einschließlich Greenshoe umfasse 1,2 Millionen
Mark. Die Erstnotiz am Frankfurter Neuen Markt ist am
morgigen Dienstag.

13.03.2000 Atoss Software AG: Bookbuilding zwischen 27 und 30 Euro

Die Bookbuildingspanne der Atoss Software AG liegt zwischen 27
und 30 Euro. Wie das Unternehmen mitteilte, können die
1,2 Millionen Stückaktien vom 14. bis 17. März gezeichnet
werden. Die Erstnotiz am Frankfurter Neuen Markt ist für
den 21. März vorgesehen.

Die Atoss Software AG stellt nach
eigenen Angaben Software für die Optimierung des Personaleinsatzes in
Unternehmen her.

07.03.2000 Presse: Atoss will Arbeitsabläufe rationeller gestalten

Die Aktien der Atoss Software AG, Anbieter von Software
zum Management von Zeit, werden ab dem 14. März
in einem Bookbuildingverfahren zur Zeichnung angeboten. Das Emissionsvolumen umfasse
1,2 Mio. Anteile, berichtet das "Handelsblatt". Die Konsortialführung obliegt
der französischen Paribas. Ferner sind die Bayerische Landesbank/Girozentrale und
Julius Bär Deutschland im Konsortium vertreten. Der Handelsstart am
Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 21.
März geplant. Im Zuge des Börsenganges wird der Vorstandsvorsitzende
F. J. Obereder seinen Aktienanteil von derzeit 80 Prozent
auf dann nur noch 56 Prozent reduzieren.



Mit dem Emissionserlös
will das Unternehmen das internationale Geschäft ausbauen. Dieses beschränke
sich bislang auf Zürich und Wien. Erstes Ziel sei
eine eigene Niederlassung in Frankreich. Dort sei den Angaben
zufolge das Interesse durch die Einführung der 35-Stunden-Woche deutlich
gestiegen.



Atoss schreibe seit zehn Jahren schwarze Zahlen. Im letzten
Jahr erzielte der Neuer Markt-Kandidat einen Umsatz von 35,1
Mio. DM, nach 23 Mio. DM im Jahr zuvor.
Der Jahresüberschuss (US-GAAP) sei im gleichen Zeitraum von 0,4
auf 1,5 Mio. DM gestiegen. Für das laufende Jahr
wird mit einem Zuwachs von 70 Prozent und einem
wieder steigenden Gewinn gerechnet.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.