DAX+0,18 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+3,44 %

EM.TV Kursziel 20 Euro - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

zumindest laut diesem Börsebrief (kennt den jemand???) ;)


16.10.2000
EM.TV verkaufen

Finanzen Aktien



Bei EM.TV (WKN 568480) kommen ernsthafte Zweifel an der erforderlichen Qualität des Rechnungswesens auf, berichten die Analysten vom Anlegermagazin „Finanzen Aktien“.

Von der selbst genannten Planungsziffer 1,6 Mrd. DM Umsatz in 2000 dürfte sich EM.TV demnach verabschieden, da von den im August veröffentlichten 604 Mio. DM Umsatz, nach Bereinigung der Zahlen, nur noch ein gutes Drittel übrigbleibe. Darüber hinaus gehe man davon aus, das die Anschreibungen auf den immateriellen Firmenwert, welche bei den Halbjahreszahlen auch gefehlt hätten, erst im Jahresabschluss 2000 berücksichtigt würden.

Bei diesem Zahlensalat werde der erlittene Imageschaden von weiteren Abgaben von institutioneller Seite begleitet werden. Charttechnisch ergebe sich aus dem Trendkanal das künftige Abwärtspotential und das werde bei 20 bis 22 Euro gesehen. Der Rat laute daher „verkaufen“.


16.10.2000
EM.TV nicht mehr attraktiv

Frankfurter Börsenbriefe



Die Frankfurter Börsenbriefe stufen EM.TV (WKN 568480) als nachlassend interessant für die Anleger am Neuen Markt ein.

EM.TV habe durch den Fehler bei den Geschäftszahlen viel Kredit bei den Anlegern verloren. Zwar seien die absoluten Differenzen unterzuordnen, jedoch sollte ein Unternehmen dieser Größe den Anspruch haben, solche Fehler nicht zu machen.

Für viele Investoren am Neuen Markt sei dies eine Gelegenheit gewesen, sich von den Positionen zu trennen. Zumal EM.TV angekündigt habe in Zukunft nicht mehr die großen Wachstumszahlen erreichen zu können. Demnächst sei lediglich noch ein Wachstum in zweistelliger Höhe möglich.


12.10.2000
EM.TV eine klare Verkaufsposition

Finanzen Neuer Markt



Für die Analysten von Finanzen Neuer Markt ist die Aktie von EM.TV (WKN 568480) eine Verkaufsposition.

Seitens der Experten habe man schon früh die Einstellung der Geschäftszahlen der drei Neuerwerbungen (TM3, Jim Henson und SLEC) in die EM.TV Bilanzen ohne die Berücksichtigung der verschiedenen Rechnungslegungssysteme bemängelt. Montag hätten sich die Befürchtungen nun bestätigt.

EM.TV habe versehentlich die gesamten Halbjahreszahlen von SLEC in seine Bilanzen übernommen, obwohl man diese Beteiligung erst im Mai diesen Jahres erworben hatte. Zudem habe das Unternehmen die Halbjahresergebnisse der Jim Henson Gruppe (31,6 Mio. DM Umsatz, 6,3 Mio. DM Ergebnisbeitrag) in seine Halbjahreszahlen übernommen, obwohl diese phasenweise verschoben erst in den nächsten beiden Quartalen zu erfassen gewesen wären.

Demnach müsste das bereits am 24. August bekannt gegebne enttäuschende Ergebnis um weiter 6,3 Mio. DM reduziert werden. Zudem müsste der Halbjahresumsatz um die 31,6 Mio. DM, als auch um einen noch nichtbezifferbaren Betrag (hier gehe man von 219 Mio. DM aus) aus den SLEC-Umsätzen reduziert werden. Des weiteren würden noch die Abschreibungen auf den immateriellen Firmenwert fehlen, die erst im Jahresabschluß 2000 berücksichtigt werden könnten.

Dieses führe somit zu einer Planungsunsicherheit für die nächsten Monaten. Des weiteren würden diese Vorgänge ein äußerst schlechtes Bild auf das Rechnungswesen von EM.TV werfen, so das Resümee der Analysten von Finanzen Neuer Markt.
Hi !

Da es sich um die für NM-Unternehmen üblichen LEGALEN bilanzierungstricks handelt, müßten ALLE danach bewerteten Unternehmen noch um 50% fallen oder das Abwärtspotenzial dürfte in geringeren Größenordnungen zu suchen sein - bei EM.TV ungefähr bei
30-35 E - und die haben wir schon gesehen.

Gruß Guerilla

Unter folgendem Link gibt es erste Infos für eine
angestrebte Neugründung. Thread: BERLIN - Guerill@ Investment Club

Warum bleiben von den im August veröffentlichten Zahlen nur ein Drittel übrig?

Ist doch blödsinn!
unglaublich dieses analystenpack! Da wird ein unternehmen mit so rosigen aussichten auf einen
Buchhaltungsfehler zusammengestuzt und damit gedroht, dass die zuwachsraten sinken werden. wer sich
die aktuellen bewertungszahlen von em.tv ansieht, dann erkennt man, dass die Firma mit einem kgv (2001) von 25
schon längst in diese Wachstumsdimension hineingewachsen ist!
Die exzellenten zukunftsaussichten von em.tv gibts im moment praktisch gratis dazu...
Hallo zusammen,
kackt EM.TV noch weiter ab ?? :(
was meint Ihr?? aussteigen??
CARIbean
@ToskanaOskar:
Bevor man solche Unrichtigkeiten verbreitet, sollte man sie erstmal überprüfen.
1. Es ist richtig, die SLEC-Beteiligung wurde erst im Mai erworben, aber rückwirkend zum 01.01.2000. Die Beträge stimmen also absolut.
2. Es handelt sich um eine jahresinterne Verschiebung. Statt Bilanzierung im 1. Halbjahr hätten die Zahlen erst im 2. Halbjahr berücksichtigt werden dürfen. Effektive Differenz (p.a.) = 0,00 %
3. Man kann desweiteren nicht ausschließlich EM.TV den "schwarzen Peter" zuschustern. Was ist den z. B. mit PriceWaterhouseCoopers?
Die schleppen horrendes Geld mit nach Hause und sind zu blöd die Werte zu überprüfen. Ich habe Em.TV schon vorgeschlagen die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zu wechseln.

Also. prüf nochmal deine falschen Aussagen.
@martinhilser
wenn ich mir die Meinungen der verschiedenen
Börsenbriefe so durchlese, sieht es nicht mehr so gut aus mit den
Zukunftsaussichten?:(?
Cari
bullfrog

Du mußt dich bei den Redaktion der Börsenbriefe beschweren nicht bei mir;)
Also als alle geschrieben haben, daß EM-TV kaufenswert sei, da fiel der Kurs. Jetzt schreiben jene Stimmen verkaufen. Fakt: Sie sind nicht mehr investiert. Zudem dürfte in der Differenz zum ATH schon einiges eingepreist sein und wenn es am Neuen Markt wieder aufwärts geht, kommt keiner an EM-TV aufgrund der Handelbarkeit vorbei. Wer jetzt verkauft ist meines Erachtens ein Opfer von jenem Analystenpack, was vorher keinen Menschen gewarnt hat aber fleißig selbst verkauft hat. Der Spiegel-Artikel ist ja wohl auch ein Witz. Ich weiß inzwischen nicht, der wievielte negative das über EM-TV ist. Die gehören ja schließlich auch nicht zur Kirch-Gruppe. Das man sich die derzeitige Börsenverfassung zu Nutze macht, signalisiert doch die Skrupellosigkeit.
@SS

Kann ich nur zustimmen.

Jetzt 1. Positionen aufzubauen kann nicht schaden.

Kurze Rücksetzer auf ~35 E nutzen um sich weiter einzudecken.

Allerdings wenn ich mir heute die Nasdaq anschaue, kann ich nur sagen, daß die Ammis uns mal wieder

verarscht haben. - Morgen werden wir wohl schön grün eröffnen !!

M.E. halte ich morgen die 45E für absolut realistisch!

Gruß

P.S.

Sockenstopfer, ich hätte da mal ein bißchen Arbeit für Dich . . .
@ Sockenstopfer

Interessant: Du findest es also normal, dass jemand, der nicht zur Kirch-Gruppe gehört, schlecht über EM.TV schreibt. Wirklich bemerkenswerte Ansicht.

Da ich auch nicht zur Kirch-Family gehöre, wird es Dich also nicht wundern, dass ich ebenfalls EM.TV noch für recht hoch bewertet halte. Keine andere NM-Firma hat in dem Maße die steigenden Kurse genutzt, um durch Zukäufe (bei denen regelmässig die Einnahmen einige Zeit vor den Ausgaben ausgewiesen wurden) wachsende Gewinne vorzugaukeln. Da die Akquisitionswährung wegfällt, bricht das Kartenhaus zusammen. So einfach ist das. Aber das wirst Du als Mitglied der Kirch-Gruppe nicht verstehen *g*
@sockenstopfer
morgen sehe ich eher <40
als 45 !!!
werde deshalb einen Teil verkaufen und bei

Cybernet einsteigen

Gruß
Cari
@rv
*g* ich gehöre auch nicht zur Kirchgruppe. Deswege mauschel ich auch nicht. Erwähnenswert sind da noch nicht die nicht Kölschen Klüngeleien mit Burdas Focus.

Lieber traue ich dem Spiegel als dem Focus. Jdm hochzujubeln ist easy. Negative Presse muß nämlich fundiert sein, sonst hagelt es Prozesse.

@ ToskanaOskar

einer der Börsenbriefe hatte einen Fehler. Einer schrieb Em.TV hätte TM 3 akquiriert. Da ist natürlich Schmarrn, denn es war Telemünchen (Anteile), TM3 war der verhinderte Frauen-Sender, der zum Fußball-Sender und dann zum Total-Unwichtig-Sender wurden.
@ nichtsteffie

Ein Glueck, dass es hier noch jemanden gibt, der nicht dazugehoert *mg*

TM3 gehoerte mehrheitlich zu Tele-Muenchen; aus dem Verkauf von TM3 resultiert ein grosser Teil der EM.TV-Gewinne im ersten Halbjahr (wobei der Goodwill fuer Tele-Muenchen noch fehlt). Auch hier muss man den Verdacht haben, dass die Einnahmen bereits ausgewiesen wurden, die Kosten aber erst spaeter kommen.
@rv

ja, weiß, daß TM3 zu TMG gehörte. Kloiber hat ja auch reichlich abgesahnt.

Du sprachst von Kosten? Sind mir das wieder paar Euros durch die Lappen gegangen? Welche Kosten denn?
Leute,

das was Sockenstopfer schreibt ist doch völlig logisch.
Alle Leute sind raus aus dem Wert. Wer empfiehlt schon eine Aktie, die er nicht im Portfolio hat ??

Es kann ja wohl nicht wahr sein, dass es hier Leute gibt, die EM.TV mit einem KGV von 20 für 2001 für teuer halten.

Also steigt ruhig aus Leute, ich sammle dann billig ein.

Gruss
MAXX
Hi Leute,

will Eure Stimmung ja nicht noch mehr dämpfen. Aber: kennt jemand einen "guten" PUT auf EM-TV ???

@MAXX2000: Was hat ein KGV schon zu sagen, wenn die geschätzten Gewinne (darauf bezieht sich das KGV ja) mit aller höchster Wahrscheinlichkeit nach unten revidiert werden müssen ???????
Gemäß KGV gibt es z.Zt. weit aus dynamisch wachsendere Medien-Titel, die billiger sind...

Ciao


GR;UCH;)
@ nichtsteffie

Mit Kosten meine ich den TM3-Anteil bei TMG. Darauf entfaellt doch ein Teil des noch nicht einmal ausgewiesenen (geschweige denn abgeschriebenen) Goodwills.

Gruss, rv
@rv

Danke für die Infos. Da muß ich nochmals in meinen Unterlagen schnüffeln, ob ich da noch was Gescheites finden kann. Es ist ja immer so viel blabla dabei, daß ich Wichtiges oft überlese .

Schönen Abend noch.
EM-TV wird wie angekündigt bald einen Teil seiner Formel 1-Anteile an die beteiligten Automobilhersteller zu einen, sehr, sehr guten Preis verkaufen und auch Angaben zum Formel 1-Börsengang bringen!!
-Und dann "Männer aus Flake", wird wieder neu gerechnet werden müssen! EM-TV ist derzeit ein glasklarer Kauf! Wer EM-TV unter 40 Euro noch verschleudert, wird bald allen Grund haben sich irgendwo hinzubeissen!!!
Im übrigen bin ich auch ganz froh, wenn es jetzt mal negative Kritik zu EM-TV gibt, da es eindeutig zeigt, daß einige unterinvestiert sind und noch billig einsteigen möchten!
Wie bereits gestern erwähnt !
es geht weiter Richtung 30
und nicht Richtung 40 !!!!!!!!

Cybernet hat die richtige Richtung bereits eingeschlagen
mfg
Cari ;)
sehen wir morgen die 29-30 ??
:(
ich bin auf alle Fälle raus
und in Cybernet rein !! !! !!

mfg
Cari
Wenn ich das hier so lese dürfte ja kaum jemand noch Aktien haben, so schlecht ist hier die Stimmung. EM-TV ist übrigens seit der Emission für 32 DM im Herbst 1997 immer zu teuer gewesen (Zitat: Bernecker). Und auch der Spiegel ist von Anfang an skeptisch bei der Berichterstattung über EM-TV. Vielleicht kann ja auch mal jemand hier etwas aus dem Archiv herausfinden. Nachweislich gab es nach jenen Berichterstattungen jedesmal Kaufkurse. Warunm soll es diesmal anders sein?
@sockenstopfer

ganz einfach,
weil bei EM.Tv die Luft raus ist !!!

in ca. 2 Wochen sind wir dann bei 20 angelangt !!
Im letzten Herbst war EM-TV auch schon mal bei ca 35 Euro! Was dann geschah weiß jeder! Auch dieses Jahr wird dieses "Wunder" wohl wieder geschehen! Warum?-Ganz klar: Zum einem ist EM-TV das Schwergewicht am Neuen Markt mit denen vor allen die Fonds den Index wieder hochziehen werden und zum anderen ist die Sache mit der Formel 1 total spannend und sehr profitabel!
Ihr seid alle so Scheiße!!!
Gebt doch zu, daß ihr den Kurs nur schlechtredet, damit ihr selbst billiger wieder einsteigen könnt! Denn wenn ihr einen
gesunden Menschenverstand haben solltet, müßtet ihr wissen, daß EM der beste und solideste Wert am Neuen Markt ist.

Wir werden in 2 - 3 Wochen ja mal sehen, wo der Wert steht!!!
EM-TV ist doch mehr Wert
als Lufthansa und Karstadt.
Ist auch OK. Em.TV Vorstände sind doch
wirklich hübsch.
Fonds werden, denke ich langsam aus
diese Aktie aussteigen.
Wie gesagt, FondManagers sehen nur blöd
aus, sind aber sehr gut drauf.
@OOOO

was faselst du denn da fürn Scheiß, kann es sein das du zuviel gekifft hast????
@toskanaoskar

Unter Berücksichtigung der Kapitalerhöhungen, KGV und KUV ist
EM.TV für mich bei 10 Euro ein klarer Kauf.


Ciao Kaiser
Em.TV
Brutto-Verbindlichkeiten fast 4 Milliarden Mark
davon 1.675 Milliarden Bankschulden.
Im Moment ist mir die Aktie selbst auch etwas zu heiß.
Habe mir aber ein paar OS eingetan. Im schlimmsten Fall verliert man die Option.
Langfristig sehe ich aber für ETV gut Chancen am Markt. Also hoffen wir das Beste.
"Der Zauber ist weg"
meint Analyst Bernard Tubeileh von Bankhaus Merrill Lynch
Was soll das denn heißen?
Du würdest dich noch freuen, das andere ihr geld verlieren. Echt super!
Ich denke das em.tv heute knapp an der katastrophe vorbeigeschlittert ist, aber vorbei! Jetzt kann´s wieder hochgehen...
bye bye
-
@ ich-hab-immer-recht

Wieviel Geld haste denn mit Highlight verloren, dass du die ständig zum Kauf empfiehlst.
-
Es heisst das Merrill Lynch (und Amis)
haben EM.TV verkauft
Und ohne Geld aus USA und Herrn Ochner es hilft nur Glauben.
EMTV hat ca. 4-5 Milliarden für Henson und die Formel 1 bezahlt ! Der Schuldenberg muß geradezu gigantisch sein !
Es ist durchaus möglich, daß EMTV bald in arge Finanzschwierigkeiten gerät.
Weiß jemand von euch wie hoch die aktuellen Verbindlichkeiten und wie hoch die aktuellen Zinszahlungen sind ?

Euer Seuchenvogel
Brutto-Verbindlichkeiten fast 4 Milliarden DM
Bankschulden 1.675 Milliarden DM
(Der Spiegel Nr. 42, Seite 133)
Na ja EM.TV hat viel mit eigenen Aktien bezahlt. Nur 712,5 Mio $ der FOA wurden bar bezahlt. Das dürften die Bankschulden sein.

Im ersten Quartal hatte EM.TV noch eine Eigenkapitalquote von 49,3%
FTD 27.10.2000

Portfolio Seite 2

Die Puppen tanzen nicht mehr!!!

Muppet-Besitzer EM.TV und andere Medienwerte sind out

zusammengefaßt unter Sendepause ist zu lesen:

Einen Filmriss gab es in den letzten Wochen bei den Medienaktien.
Trotz des niedriegen Kursniveaus sind aber viele Titel
noch zu teuer, :(
weil Anleger merken, dass die Erträge nicht wie erwartet sprudeln. :( :(

nix für ungut
CARIbean
RE: medienwerte

auch bei der Formel 1, und dem Chinesischen Markt, dem Weihnachtsgeschäft von Junior World bei Karstadt ?

Naja, soll jeder beurteilen wie er will.


SOM
medienwerte sind zu teuer?

bin gerade dabei einen beitrag vorzubereiten

mfg.
Ja - einige Medienwerte sind immer noch zu teuer, und IMHO gehört EM.TV dazu.

Ich glaube zwar nicht, dass EM.TV pleite ist oder geht. Die letzten Einkäufe haben ja auch Substanz. Sie waren zwar zu teuer, wurden aber z.T. mit völlig überbewerteten Aktien bezahlt. Trotzdem: Bei den gewaltigen Unsicherheiten ist EM.TV immer noch deutlich überbewertet.
Das kann sich erst ändern, wenn die durch durch seriöse Finanzberichterstattung nachgewiesen haben, dass sie willens und im Stande sind, auch den Anlegern über die wirkliche Substanz des Unternehmens Auskunft zu geben.

Vorerst ist für mich EM.TV immer noch die Merchandising-Klitsche, die mit einem Lottogewinn (der NM-Hype) zu Geld gekommen ist, dafür groß auf Einkaufstour gegangen ist und jetzt nicht weiß, was sie mit den Einkäufen machen soll. Zudem hat sie sich in Erwartung weiterer Lotto-Milliarden noch bis über beide Ohren verschuldet. Das Spiel ist aus.
EMTV Bruttoverbindlichkeiten 4 Milliarden DM !
Zinslast 400 Mio DM jährlich ?
Wird bereits der jetzt schon aktuelle Konkurs verschwiegen ?
Ich denke schon, denn der komplette Halbjahresbericht (Nachsteuer) fehlt immer noch !

Die Substanzanalyse ergibt

2 Milliarden Euro Schulden / 143,6 Mio Aktien = -14 Euro

Laut der Substanzanalyse ergibt sich ein fairer Wert von -14 Euro pro Aktie.

Euer Seuchenvogel
SV:
Leider bin ich nicht ganz im Bilde, aber hieß es nicht, dass ein Großteil dieser Summe durch Anleihen und durch die grösste Kapitalerhöhung asm Neuen Markt
erzielt wurde?
Du hast wohl auch vergessen, daß em-tv einen großen Batzen wieder dadurch hereinbekommt, daß die Autohersteller sich an er F1 beteiligen wolen.
Was ist mit dem Börsengang der F1? Wird sicher auch Geld bringen.
Was ist mit den Börsengängen der anderen Töchter?

Klar, viele "wenns", aber ich denke hier ist genug Fantasie vorhanden

cu
Lammi

Brutto-Verbindlichkeiten fast 4 Milliarden DM (Der Spiegel Nr. 42, Seite 133) !!!
Formel1 und Henson vielfach zu teuer (am Höhepunkt der Hausse) eingekauft !
Das reicht bei weitem nicht aus um die 4 Milliarden DM Schulden zu begleichen !
Dem Anleger aber wird bewußt vorgegaukelt, daß die Börsengänge viel viel Geld einbringen !
Laßt dich nicht von diesen Lügnern über den Tisch ziehen !

Euer Seuchenvogel
@ Seuchenvogel:

Ich bin zwar nicht in EM.TV investiert (ausser Calls), aber die Milchmädchenrechnung, die du aufstellst, sollte nich unwidersprochen bleiben.

Den von dir genannten Verbindlichkeiten in Höhe von 4 Mrd. DM stehen 50 % Beteiligung an der SLEC gegenüber, die fast alleine schon diese Verbindlichkeiten aufwiegen. Hinzu kommen noch Beteiligungen an TeleMünchen, Constantin, einem Medienunternehmen in den USA mit einem Wert von 250 Mio. Dollar (ich glaube, das Unternehmen heißt Crown oder so ähnlich), Dolce Media und was weiss ich noch alles. Wenn du nun den Wert all dieser Beteiligungen zusammen rechnest, dürften weit mehr als die 4 Mrd. Verbindlichkeiten zusammen kommen, der Wert des Rechtsstocks mit den fast 30.000 halben Stunden Filmlizenzen noch gar nicht mit eingerechnet.

Nach deiner Rechnung wären in Deutschland alle Menschen, die auf Pump ein Haus oder eine Wohnung gekauft haben, pleite, auch wenn sie anderweitig Vermögen wie andere Immobilien, Wertpapiere, Bargeld usw. haben (dazu zähle ich mich auch und stelle verwundert fest, dass ich pleite bin, ohne es zu wissen).

Gruß
Mc
McAktie

Genau das ist der große große Irrtum, daß der Wert all dieser Beteiligungen die Schulden abdeckt.
An dieser Lügenstory wird von vielen Interessenvertretern kräftig gearbeitet.
Was nutzen immaterielle Werte, die von den Konzernlenkern nach oben manipuliert sind, wenn daraus kein Geld herausgeschlagen werden kann ?
Irgenwo bei WO habe ich gelesen, daß Rallye Car, eine US-Firma nur mit 300 Mio Dollar an der Börse bewertet wird.
Würde man das als Maßstab nehmen, dann hat EMTV für die Formel 1 einen 1000% Aufschlag gezahlt.
EMTV ist mit CMGI vergleichbar, am Höhepunkt der Hausse auf Einkaufstour gegangen und jetzt sind die Beteiligungen überhaupt nichts mehr wert.
Damit ist deine Argumentation, daß die Beteiligungen die Schulden abdecken, widerlegt.
CMGI hat fast 90% vom Top verloren, EMTV wird exakt den gleichen Weg gehen.

Euer Seuchenvogel
@ SV

Du weißt, dass ich EM.TV gegenüber sehr kritisch eingestellt bin; ich glaube auch, dass da immer noch sehr viel (inzwischen erkaltete Luft) Luft drin ist.

Trotzdem kann ich Deine Argumentation nicht nachvollziehen:

- Ein großer Teil der (in der Tat überteuerten) Akquisitionen wurde mit (ebenso überteuerten) Aktien bezahlt. Dass die neuen Partner über den Verfall ihres verkaufserlöses nicht gerade erfreut sind, steht auf einem anderen Blatt
- Die 4 Mrd. sind Bruttoschulden; davon müssen Guthaben natürlich abgezogen werden. Zu den 1,7 Mrd. Bankschulden muss man allerdings noch die Wandelanleihe rechnen, die bei weiter ausbleibender Kurserholung ja wohl nicht in Aktien sondern Bar zurückgezahlt werden muss. 400 Mio. Zinslast p.a. dürfte deutlich zu hoch gegriffen sein.
- Was an Substanz übrig bleibt (und da bleibt nach meiner Überzeugung ein positiver Wert) werden wir hoffentlich erfahren, wenn der neue Finanzvorstand die Scherben zusammengekehrt hat.

Gruß, rv
@seuchen


Warum vergleichst du die Formel 1 nicht gleich mit einer Cart Bahn in Kleinkleckersdorf. Dann kommst du vielleicht auf 100000% Aufschlag??

Welche Rennserie betreibt deine Rally Car Inc. die du mal so einfach mit der F1 vergleichst. Setzen die auch 1 Mrd DM um und haben eine EBITDA Marge von 50%. Kommen die auch auf 59 Mrd Zuschauer pa. konnten die Videospielerechte für 40 Mio $ verkaufen???


Wir wollen schon fair bleiben.
rv

Deine neuen Partner sind doch längst ausgestiegen (H&F, DB und teilweise Henson)


Ok ein paar Henson Altaktionäre haben da noch eine Rechnung mit den Haffas offen :laugh:

Das Niveau sinkt bedrohlich ab! Ihr schreibt die ganze Zeit das Gleiche und verwechselt dabei auch noch Äpfel mit Birnen.
Em.Tv hat vielleicht im Moment ein paar Schulden am Hals, aber die überdramatiserten Auswirkungen sehe ich nicht!
Genauso verhält es sich mit der Abschreibungsthematik. Natürlich wird sich das kurzfristig negativ auf die Zahlen aus-
wirken, aber das ist längst bekannt und auf diesem Kursniveau eingepreist.
Außerdem ist EM.TV auf diesem Kursniveau und mit diesen mittel- und langfristigen Wachstumsaussichten (China, USA, schnelle
Internetzugänge,...) auf jeden Fall nicht zu teuer, sondern ziemlich billig!
Der Wind für die Medienwerte wird bald wieder drehen, wie das eigentlich immer um diese Jahreszeit passiert...
Balsam für meine Seele

Fragen und Antworten

Welche Banken haben Studien über EM.TV erstellt?

Folgende Banken haben Studien über EM.TV veröffentlicht:

- BHF-Bank
- Commerzbank
- Delbrück & Co
- Deutsche Bank
- DG Bank
- HypoVereinsbank
- Merrill Lynch
- WestLB Panmure
- M.M. Warburg
- J.P. Morgan


Wie groß ist die Anzahl der Aktien, die EM.TV seit Börsengang ausgegeben hat?

Nach der erfolgreichen Akquisition von The Jim Henson Company und 50% an der Formel 1-Holding beläuft sich die Anzahl auf 143.613.143 Aktien, die ins Handelsregister eingetragen wurden.

Bietet der Merchandising-Markt in Deutschland noch Potential?

Im Vergleich zu den USA steckt der Merchandising-Markt in Europa noch in den Kinderschuhen und ist somit ein stark expandierender Markt, den sich EM.TV auch in den kommenden Jahren zu nutze machen wird. So belief sich der Umsatz im Geschäftsfeld Merchandising im Jahr 1999 auf 20,7 Mio. DM. TV und Merchandising sind korrespondierende Märkte, die bei EM.TV zentral gesteuert werden, damit der eine von anderem profitieren kann. Große Erfolge konnte EM.TV mit ihren Klassikern Tabaluga, Sesamstrasse und Sandmännchen erzielen. Aber auch die neuen Serien wie beispielsweise Flipper & Lopaka und Der Regenbogenfisch versprechen auch zukünftig hohes Merchandisingpotential. Darüber hinaus verlief die Vermarktung der japanischen Kultserie Pokémon, die weltweit zu den erfolgreichsten Serien gehört, überaus positiv. EM.TV hält die TV- und Merchandisingrechte für den deutschsprachigen Raum. Weltweit liegt der Gesamtumsatz laut Presseberichten von Pokémon-Produkten bei rund DM 6 Mrd.

Welches Gebiet deckt die Plus Licens AB, Stockholm, ab?

Die Plus Licens AB, an der EM.TV im Oktober 1999 eine 50prozentige Beteiligung erworben hat, ist das größte und bedeutendste Lizenzunternehmen für den skandinavischen und osteuropäischen Raum. Mit diesem strategischen Schritt baut EM.TV sein weltweites Netz von Tochtergesellschaften und Joint Ventures konsequent weiter aus und eröffnet sich gleichzeitig einen Markt von 28 Ländern und über 420 Millionen Einwohnern. Das von Peder Tamm 1977 gegründete Unternehmen hat neben seinem Hauptsitz in Stockholm weitere Niederlassungen in Moskau, Warschau, Prag und Budapest.

Wann wurde EM.TV in den Dow Jones STOXX Index aufgenommen?

EM.TV wurde am 20. September 1999 in den Dow Jones STOXX Index aufgenommen. Die entscheidenden Kriterien zur Aufnahme waren dabei Handelbarkeit, Liquidität und Marktkapitalisierung im Rahmen der entsprechenden Industriegruppe. Darüber hinaus ist EM.TV im allgemeinen Index, im Dow Jones EURO STOXX sowie im Dow Jones STOXX ex UK enthalten. "Für EM.TV bedeutet die Aufnahme in den Dow Jones STOXX Index eine weitere Bestätigung für die weltweite Akzeptanz und Entwicklung unseres Unternehmens", erklärt Thomas Haffa, Vorstandsvorsitzender der EM.TV & Merchandising AG. Zusätzlich wurde die EM.TV-Aktie in den Nemax 50, den Index der 50 größten Unternehmendes Neuen Markts, aufgenommen.

In welchen Indizes wird die EM.TV Aktie berücksichtigt? Index Länder
Nemax 50 Deutschland
Nemax All Share Deutschland
Dow Jones Stoxx alle EU-Mitgliedstaaten
außer Luxemburg,
einschließlich Norwegen und Schweiz
Dow Jones Euro Stoxx alle Staaten der
europäischen Währungsunion
außer Luxemburg
Dow Jones Stoxx ex UK alle EU-Mitgliedstaaten
außer Luxemburg und UK,
einschließlich Norwegen
und Schweiz


Wie groß ist der Rechte-Stock von EM.TV?

Unser Programmportfolio umfaßt derzeit rund 30.000 halbe Stunden Kinder- und Jugendprogramm, darunter bekannte Charaktere wie Biene Maja, Wickie und die starken Männer, Heidi, Pippi Langstrumpf, Die Simpsons, Familie Feuerstein und Der Regenbogenfisch. Darüber hinaus werden momentan 23 neue Serien in den weltweiten Produktionsstudios von EM.TV produziert.

Im Dezember 1999 hat EM.TV den bislang größten Koproduktionsvertrag mit der Victory MediaManagement AG, einem der erfolgreichsten Medien-Fonds Deutschlands, geschlossen. Der Vertrag hat ein Gesamtproduktionsvolumen von bis zu 1,5 Milliarden Mark und wird in den nächsten fünf Jahren zur Finanzierung von insgesamt 100 hochwertigen Zeichentrickserien beitragen. EM.TV baut damit seine Stellung als größter unabhängiger Produzent und Vermarkter von Kinder- und Familienprogrammen damit weiter aus und stärkt langfristig die Attraktivität, Aktualität und internationale Verfügbarkeit des Junior-Programmportfolios. Der Vertrag, der zunächst über fünf Jahre laufen wird, sieht die jährliche Ausgabe von Animation-Fonds mit einem Volumen von ca. 100 Millionen Mark vor. EM.TV hält weltweit die uneingeschränkten TV- und Merchandisingrechte an den oben genannten Serien.

Kann ich von den USA aus in EM.TV investieren?

Selbstverständlich können Sie über eine deutsche Bank mit Sitz in Deutschland ein Depot zum Kauf von EM.TV-Aktien eröffnen.

Was ist in Zukunft bei EM.TV geplant?

Unser Schwerpunkt liegt auf der internationalen Etablierung der Marke Junior. Geplant sind zahlreiche Abschlüsse mit Fernsehsendern. Darüber hinaus verhandeln wir weitergehende Kooperationen im In- und Ausland. Dazu gehören natürlich das Internet und als Zukunftsmärkte die USA, Asien und Südamerika.

Es gehen Gerüchte um, daß Sie an einer vollständigen Übernahme der Constantin Film München interessiert sind. Inwieweit entspricht dies den Tatsachen?

Die Constantin-Beteiligung macht uns viel Freude. Trotzdem ist die vollständige Übernahme derzeit kein Diskussionsthema.

Wie und wann wollen Sie Ihre Produkte mit Hilfe des Internets vermarkten?

Unsere Produkte - vor allem unsere Zeichentrickserien - werden über kurz oder lang sicherlich im Internet vertrieben werden. Die von vielen unserer Analysten verbreitete Aussage "Content is King" gilt auch für das Internet, da letztlich alle Provider auf Inhalte angewiesen sind, um sich aus der Vielzahl ihrer Konkurrenten abzuheben. Auf "materieller" Seite (z.B. Merchandisingprodukte) arbeiten wir zur Zeit an einem Portal-Konzept mit weltbekannten Partnern, auf dem nicht nur präsentiert wird, sondern auch interaktive Mehrwertdienste angeboten werden.

Welche Ziele möchten Sie mit einer Akquisition in den USA erreichen?

Unser Interesse besteht an einem Partner mit einer bestehenden Bibliothek, die idealerweise auch über Produktionsstätten und Vertriebsschienen verfügt.

Können Sie sich vorstellen zusammen mit Herrn Kirch und Herrn Murdoch ins Pay-TV einzusteigen?

Momentan haben wir mit Junior und K-Toon zwei Kanäle auf Premiere-World, für die wir eine Lizenzgebühr pro Abonnent bekommen. Damit erzielen wir aus dem Pay-TV bereits heute positive Ergebnisbeiträge. Eine weitergehende Beteiligung ist nicht geplant.

Planen Sie den Wechsel zum amtlichen Handel und eine Aufnahme in den DAX?

Trotz der momentanen Volatilität am Neuen Markt fühlen wir uns in diesem Segment sehr wohl. Generell ist es für jedes Unternehmen eine Auszeichnung dem TOP-Index anzugehören.

Welche Daten sind für EM.TV in den nächsten Monaten von Bedeutung?

Juni 2000: Veröffentlichung Geschäftsbericht Rumpfgeschäftsjahr 1.7-31.12.1999

Juni 2000: Veröffentlichung Quartalsbericht 1/2000

Juni 2000: Bilanzpressekonferenz, München

Juni 2000: DVFA Analystenpräsentation, Frankfurt

26. Juli 2000: Ordentliche Hauptversammlung, Rumpfgeschäftsjahr 1.7-31.12.1999

August 2000: Veröffentlichung Quartalsbericht 2/2000

November 2000: Veröffentlichung Quartalsbericht 3/2000

Wie weit ist das Projekt mit den Junior-Läden gediehen?

Bezüglich des Spielwarenkonzepts befindet sich EM.TV nach wie vor in Verhandlungen mit potentiellen Partnern. EM.TV wird die Spielwarengeschäfte nicht selbständig betreiben, sondern mit einem erfahrenen Einzelhandelspartner kooperieren, an den wir die Dachmarke Junior lizensieren. Die genaue Gestaltung wird momentan noch erarbeitet.

Inwieweit wird die internationale Vermarktung der Marke Junior vorangetrieben?

In den vergangenen Monaten haben wir zunächst in den deutschsprachigen Gebieten ein sehr vielversprechendes Modell für die erfolgreiche Vermarktung von Junior in den Medien und bei renommierten Partnern aus Industrie und Handel geschaffen. Dieses Modell werden wir in den kommenden Monaten auch auf andere Märkte übertragen. Die Vorzeichen dafür sind mehr als positiv, unser Programmstock ist international verfügbar und von ausgezeichneter Qualität, und mit unseren Büros und Niederlassungen in ganz Europa und zum Teil darüber hinaus, haben wir bereits die Infrastruktur geschaffen, um die nächsten Stufen zu nehmen. Wir werden im Laufe der nächsten 18 Monate Junior-Sender und Junior-Programmfenster in ganz Europa etablieren. Die Vertragsunterzeichnung mit dem Schweizer Fernsehsender SF DRS unterstreicht das internationale Potential unserer Programme.

Wie verhält es sich mit den Erlösen aus Junior.TV?

Für den 50prozentigen Anteil an dem Junior.TV-Programmstock hat EM.TV 500 Millionen Mark investiert. Zunächst erhält EM.TV 100% der Junior-Ergebnisse zur vollständigen Refinanzierung der Investition einschließlich Fremdkapitalzinsen. Danach liegt der Ergebnisanteil entsprechend der Beteiligungsquote bei 50 Prozent. Die zeitlich unbeschränkten Vertriebsprovisionen vor Beteiligungsergebnis - EM.TV ist von der Junior GmbH & Co.KG mit der exklusiven Distribution der TV- und Merchandisingrechte beauftragt - liegen für die TV-Distribution bei 30 Prozent, für die Audio-Distribution bei 40 Prozent und für die Merchandising-Distribution bei 50 Prozent. Junior wird quotal bei EM.TV konsolidiert.

Inwieweit wurde die Vermarktung des Junior-Portfolios bisher vorangetrieben?

EM.TV hat sofort nach dem Abschluß des Vertrages mit TaurusFilm mit der Vermarktung des Junior-Rechteportfolios begonnen. Die strategische Partnerschaft mit SAT.1 bringt das Junior-Programmformat ab 8.1.2000 erstmals in das deutsche Free-TV. Die Verträge mit edel music und Egmont etablieren Junior im Audio- und Video- sowie im Printbereich. Auch der Lizenzvertrag mit dem Disney Channel Germany für das Pay-TV zeigt die wegweisende Bedeutung des qualitativ hochwertigen Junior-Portfolios. Die Beteiligung an der Constantin Film München bringt Junior jetzt auch ins Kino. Mit der 45prozentigen Beteiligung an der Tele München Gruppe hat EM.TV seinen Junior-Programmstock um über 3000 Episoden Zeichentrick erweitert. Im September 1999 haben EM.TV und das Schweizer Fernsehen SF DRS einen umfangreichen 3-Jahres-Vertrag über die Ausstrahlung des Junior-TV-Prorammportfolios für die deutschsprachige Schweiz geschlossen. Durch die 50prozentige Beteiligung an Plus Licens AB, dem bedeutendsten Lizenzunternehmen für den skandinavischen und osteuropäischen Raum, erobert Junior weitere Schlüsselmärkte. Mit dem Berliner Multimedia Verlag Tivola hat EM.TV einen Vertrag über die Auswertung des gesamten Junior-Programmstocks auf CD-Rom geschlossen.

Wie verteilen sich die im Umlauf befindlichen Aktien? Wieviel Prozent sind im Besitz von Fonds, Einzelpersonen und Firmenmitgliedern?

Der Free Float liegt bei ca. 50%, institutionelle Investoren halten ca.45% und private Investoren ca. 5%.

Wie teilt sich aktuell die Formel 1 auf?

EM.TV hält 50% an der Formel1-Holding SLEC, in der sämtliche Formel1-Aktivitäten zusammengefasst sind.

Gibt es schon einen Termin für das IPO der Formel I und der Tele München Gruppe?

Es sind für Formel1 als auch Tele München Börsengänge geplant für das Frühjahr 2001.

Florian Haffa hat auf der Hauptversammlung als Kursziel in 2 Monaten 150 Euro in Aussicht gestellt? Wie wollen Sie das erreichen?

Die Aussage auf der HV war, dass wir enormes Potential nach oben für unsere Aktie sehen. Dieses Potential kommt durch die Geschäftsentwicklung, d.h. gute Geschäftsabschlüsse, weltweite Vermarktung der Marke Junior, eigene tägliche Timeslots in Amerika und weitere große Kooperationen. Nicht zu vergessen die Etablierung unserer Internet-Strategie.

Hat EM.TV die Bilanzen gefälscht und Anleger getäuscht?

Sämtliche Bilanzen und Abschlüsse der EM.TV wurden seit der Gründung durch unabhängige Wirtschaftsprüfer (PricewaterhouseCoopers GmbH)ohne Vermerk bestätigt.

Nennen Sie bitte 3 gute Gründe für Fantasie!

1. Durch neue Vertriebsformen größerer Bedarf an Content. EM.TV ist größter Anbieter von Kinder- und Familienprogrammen.

2. Synergien aus der Kooperation mit Formel1 und der Übernahme der Jim Henson Company.

3. Börsengänge von EM.TV-Töchtern und Beteiligungen.

Wieviel Prozent des Umsatzes wird durch die Formel 1 generiert?

Ca. 30% des Umsatzes wird voraussichtlich durch die Formel1 generiert. Wir verdienen bereits heute Geld damit.

Können finanzielle Probleme entstehen, wenn Formel1 Verträge nicht so durchsetzbar sind, wie sich EM.TV das anfangs vorgestellt hat?

Bei der Formel1 handelt es sich um eines der sichersten Geschäfte. Bereits heute sind aufgrund der Verträge mit Lizenznehmern über 80% der Umsätze für das Jahr 2000 und über 75% für das Jahr 2001 gesichert.

Folgt dem Umsatzwachstum auch in gleicher Weise der Gewinn?

Das EBITDA wird in gleicher Weise steigen und damit natürlich auch der Cash-Flow


Quelle: EM-TV Homepage
@mullersee

Verwechsel doch PR-Gewäsch nicht mit Fakten. oder glaubst Du auch allen Politikern?

@alle

es geht ja schon wieder runter mit der Aktie.
Irgendwie traue ich der ganzen Sache nicht.
Gibt unter hohen Umsätzen Stück für Stück nach. Kommt sicherlich
noch ein ganz dicker Hund.
Anderenfalls hat sich ein Verkauf vor dem November im Verlust
immer als falsch erwiesen.
Tja, was denn nu ?

steve

Die Diskussionen um EM.TV lassen auch zu wünschen übrig.
Die Profis sind warscheinlich alle schon längst draußen.
Du kannst sicher sein, dass der Hund versteckt wird, bis alle Fonds draussen sind.
es geht weiter in Richtung 30E und dann weiter Richtung 20E
hohe Umsätze und der Kurs fällt !!! ???
der ANFANG vom ENDE ????

Caribean
nun,
der Verkauf von Em.Tv
und der Kauf von Cybernet hat sich ja bereits gelohnt :):):):)
;)
RE: CARIbean

EM.TV ist im Moment geprägt vom Handel zwischen Institutionellen Anlegern.
Grosse Orders überwiegen hier.

Zum Kursverlauf gehe ich von einem anderen Szenario aus.
Kurse um die 50 Euro sehen wir noch in diesem Jahr.


SOM
also wenn ich mir das, insbesondere heute, :(
so anschaue, stark fallender Kurs
bei hohen Umsätzen
steht für mich fest, dass nächste Woche
<30 E angesagt sind!!!
war meine Entscheidung raus aus Em.TV rein in Cybernet
doch Goldrichtig die sind heute auch wieder dick im PLUS !!!!!
@ caribean

hee suuuper mann, du bist der beste.

darfst ab sofort mein depot verwalten.


wenn interessiert denn hier dein cybernet-schrott.
@ cart......
Danke Danke, bei Dir liegen wohl so langsam die Nerven :( blank, oder :) ???
emtv steht das noch bevor was Cybernet bereits hinter sich hat ;):)
die 30 rückt näher !! :( ..... ;)
und noch weniger
nix für ungut
Caribean
Na die 20 Euro rücken näher :D:D:D

Morgen dürften schon die 30 fallen die wurden heute ja fast schon heute erreicht (30,1 FSE)


So langsam kommt richtig Panik auf, die Ratten verlassen das sinkende Schiff :D:D:D
Wenn die Ratten flüchten, müssen die Capitäne erst richtig einsteigen (jedenfalls an der Börse, nicht in der Seefahrt). Also ich sehe die Zukunft bei EM-TV, wie auch bei dem gesamten Internetsektor, wieder positiv.

Wer interesse an vorbörslichen Beteiligungen hat kann mal bei www.teleinfo.de vorbeischauen. Äußerst interessant und Börsengang für 2. Qt 2001 geplant!

Stay long
@ metaboxer

Du meinst, der Kapitän sollte mit dem sinkenden Schiff untergehen? Nobel - aber nicht mein Fall!
Hi,
die Stimmung hier ist ja wirklich unerträglich, da kann es ja nur noch aufwärts gehen.
Gruß Jo
Hi,
die Stimmung hier ist ja wirklich unerträglich, da kann es ja nur noch aufwärts gehen.
Gruß Jo
Wow die 20 Euro kommen näher :D

Noch - 20%. Das schafft EM.TV doch in 2-3 Tagen :D
Hmm die 25 Euro scheinen zu halten, langsam zweifle ich an meiner eigenen Prognose ;)
Die 20 Euro kommen näher.
Neues 52 Wochen Tief bei 22,23 Euro.

Jetzt hat Haffa schon 82 % seit dem ATH vernichtet oder fast 20 Mrd. DM


Herzlichen Glückwunsch !!!
@TO

Ich rechne mit 20 bevor der Kurs langsam wieder nach oben geht.
hallo zocker und freunde

und wieder zündet eine rakete auf jeden fall anfang dezember
wkn und datum werden noch bekanntgegeben. wer dabei sein will, sollte sich anmelden mailto:bmw330de@yahoo.de
letzte rakete war die WKN 925940

euer guru


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.