DAX+0,18 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+3,44 %

Statement von Syzygy bzgl. negativem Posting von Bareda! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005104806 | WKN: 510480
0,0000
01.07.11
SIX Swiss (EUR)
0,00 %
0,0000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo!

Habe gerade eine Email von Syzygy bekommen. Es geht um ein Statement von Bareda zur Aktie. Nachzulesen im aktuellen Syzygy Realtime Thread von heute.

Hier für alle, die nicht zu den Syz Realtime Thread Lesern gehören, nochmal die Antwort.

Alle Antworten wurden von mir fett hervorgehoben.

Guten Tag Herr Schilling. Wir hatten gerade telefoniert.
Hier nun die original Email, die an info@syzygy.net ging, aber dann wieder
zurückgeschickt wurde.

Hier die original Email.
----

Sehr geehrtes Team von Syzygy!

Ich wende mich nun an Sie um zu erfahren, was Sie zum aktuellen Kurs Ihrer
Aktie sagen. Im Moment notiert sie bei ca. 14 Euro. Dieser Kurs notiert
einiges unter dem Emissionspreis.
Dazu ist zu sagen, das ich mit einem nicht geringen Einsatz investiert bin.
Leider zu einem Mischkurs von 16,80 Euro. Jetzt sitze ich also auf einem
Verlust von 17%, der zwischenzeitlich sogar 30% betrug!
Ich würde gerne wissen, was Sie zu tun gedenken, so das wir bald wieder über
Emissionskurs notieren.
--> Ich verstehe und teile Ihre Enttäuschung über die derzeitige
Kursentwicklung der syzygy Aktie.

Hinsichtlich der derzeitigen Situation bitte ich Sie, einige Punkte zu
berücksichtigen:

(1) die fundamentalen Daten der syzygy Gruppe sind sehr gut und resultierten
auch in der sehr hohen Nachfrage durch institutionelle Investoren (15+-fache
Überzeichnung der Emission). syzygy zeichnet sich aus durch
- operativ profitables Wachstum (in den letzten drei jahren
durchschnittliches organisches Umsatzwachstum größer als die Projektionen
für das Marktwachstum, durchschnittliche EBITA Rendite der letzten drei
Jahre von 6%, im ersten Halbjahr 2000 12%),
- Präsenz in den derzeit und auch zukünftig drei wichtigsten und größten
europäischen Märkten für eBusiness Dienstleistungen (D, F, GB),
- Fokus auf und Kompetenz in den vier zukunftsträchtigsten eBusiness
Industrien (Automobil, Telekommunikation, Finanzdienstleistungen und Handel)
- Strategie zur Erschließung weiterer europäischer Märkte auf Basis der
Branchenexpertise
- Einbindung in das WPP Netzwerk (Weltmarktführer im Bereich Marketing- und
Kommunikationsdienstleistungen)

(2) die Marktentwicklung war in den vergangenen 1,5 Wochen leider sehr
negativ und wir haben uns dieser nicht entziehen können, dies trifft aber
ebenso auf unsere Wettbewerber zu. Hinzu kam am Freitag vorletzter Woche -
dem Tag unserer Erstnotiz -, daß Razorfish, ein amerikanischer Wettbewerber,
eine Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlichte, welche zusätzlichen Druck
auf das Marktsgment IT-Dienstleistungen ausübte.

Meine Vorstandskollegen und ich stimmen in unserer Einschätzung der
Situation überein und sind überzeugt, daß die syzygy Aktie Ihnen
mittelfristig aufgrund der guten, soliden fundamentalen Daten sowie der
Unternehmensstrategie noch viel Freude bereiten wird.


Eigentliches Anliegen meines Schreibens ist allerdings folgendes:
In einem Board der Internetfinanzseite Wallstreet Online
(www.wallstreetonline.de) schreibt der User "Bareda" folgendes:

(original Fassung, ungekürzt)

---Anfang---

W A R N U N G

Die wichtigste Tohtergesellschaft von SYZYGY ist MEDIOPOLY Ltd. in St.
Helier
in Jersey !!!!!!!!!( Klingelts ?????) . Dies wiederum hält 100 % an der
Syzygy UK Ltd ( frühere Syzygy Ltd.) . Von den am 30.06. beschäftigten
Mitarbeitern ( ca 170 ) sind 83 dort beschäftigt. Der Umsatzanteil von
Mediopoly am Gesamtumsatz beträgt ca 40-45 %.
Ich kann mir nicht helfen: Mediopoly klingt wie Monopoly !!!!!!!!!
--> es ist richtig, daß die Firma Mediopoly Ltd. die Anteile an der syzygy
UK Ltd. hält; mediopoly ist eine reine Finanzholding, wie auch aus unserem
Verkaufsprospekt hervorgeht (downloadbar auf unserer Internetseite
www.syzygy.de) Es ist allerdings falsch, daß die Firma Mediopoly 83 unserer
Mitarbeiter beschäftigt. Unsere operative englische Firma syzygy UK Ltd.
beschäftigte per 30.06.2000 83 Mitarbeiter, nicht die Mediopoly - dies ist
eine Falschaussage.




P R O F I T A B E L

Angeblich arbeitet Syzygy profitabel.
Der Verlust nach Pro-forma-Konzernbilanz beträgt für 1999: 2113000 Euro und
für das erste Halbjahr 2000: 921000 Euro. Dies wäre durch Abschreibungen ja
noch veretretbar.
Der Hammer aber ist , daß auch der Cashflow sowohl bei der betrieblichen
Tätigkeit als auch bei der Investitionstätigkeit negativ ist.
Betriebl. Tätigkeit 1. Halbjahr 2000 Cashflow negativ 937000 Euro,
Investitionstätigkeit 1. Halbjahr: Cashflow negativ 277000 Euro.
Jetzt frage ich mich, wieso überhaupt Investitionstätigkeit.
Das ganze Zahlenwerk kommt nur zum Positiven durch die Eingliederung der
Netforce. Dieser Zugang ist durch den "Sachwert" (aus Bilanz
nicht zu erkennen, vermutlich nur Immateriell) bilanziert.
Proforma-Bilanz (siehe oben) war deshalb notwendig, weil es die Company
Syzygy 1999 in der heutigen Form gar nicht gab, sondern diese erst vor
kurzem
aus drei verschiedenen Unternehmen zusammengeflickt wurde.
--> es ist richtig, daß wir für die Jahre 1997-1999 eine sogenannte proforma
Konzernbilanz veröffentlicht haben, dies ist eine Anforderung der Deutschen
Börse AG. Die Deutsche Börse AG wünscht eine solche Darstellung zur
Darstellung des "als-ob-Konzerns". Hierbei ist zu berücksichtigen, daß
unsere französische operative Gesellschaft (ehemals Netforce SA, jetzt
syzygy France SA) erst seit diesem Jahr zur syzygy Grupp gehört und wir
somit keine Verantwortung für deren operativen verluste der Jahre 1997-99
tragen.

per 31.12.1999 haben wir ein proforma Jahresergebnis von rund -1,4m EUR
erzielt, nicht wie angemerkt von über 2m EUR; ebenso ist der o.a. Wert für
30.06.2000 falsch, wir haben ein positives Periodenergebnis von TEUR 148
erzielt und keinen Verlust von knapp 1m EUR. Diese Ertragszahlen werden
stark durch die in den proforma Zahlen angestzte Firmenwertabschhreibung
verzerrt. Für zukünftige Kontinuiotätszwecke haben wir jeweils in den drei
letzten Jahren Firmenwertabschreibungen (FA) von TEUR 790 angesetzt (obwohl
effektiv keine FA angefallen ist, ebenso wurde für das erste Halbjahr 2000
FA iHv TEUR 395 angestezt. Tatsächlich aber wird die französische
Gesellschaft erst per 2. Halbjahr 2000 konsolidiert.

Ferner ist obige Aussage nicht korrekt, daß wir eine Ergebnisverbesserung
durch die Berücksichtigung der französischen Gesellschaft erzielen - das
Gegenteil ist der Fall. Während die englische und die deutsche Gesellschaft
seit bestehen immer profitabel waren (im letzten Jahr EBIT Renditen von 12%
bzw. 21%) hat syzygy France Verluste erwirtschaftet. Diese resultieren auch
in dem negativen Cash Flow.



Warum Börsengang in Deutschland ( zwar Unternehmenssitz in Homburg, aber
mehr
als die Hälfte der Leute in England, bzw. der Mediopoly/Jersey) ????????
--> es ist richtig, daß knapp über 50% Prozent unseres Umsatzes von unserer
englischen Gesellschaft generiert werden (D knapp 30% und F knapp 20%).
Rund 40% unseres Umsatzes werden durch internationale Projekte, d.h.
länderübergreifende Projekte erzielt. Die Entscheidung für den Neuen Markt
wurde primär durch die einzigartige Stelluing dieser Börse bestimmt: rund
80% der Marktkapitalisierung aller europäischen Wachstumsunternehmen wird am
NM gehandelt. Dadurch ist das Verständnis für Wachstumsunternehmen hier
besonders ausgeprägt. Ferner notieren einige unserer Wettbewerber hier mit
denen wir uns messen wollen. Diesem Vergleich sehen wir positiv entgegen,
da zunehmend mehr Analysten und Investoren auf die Profitabilität von
Unternehmen achten und die Umsatz-multiples in den Hintergrund drängen; dies
kommt uns aufgrund unserer bewiesenen operativen profitabilität der letzten
drei Jahre (trotz der Verluste der syzygy France) sehr entgegen.


---Ende---

Sofern es sich hier um eine Falschmeldung handelt, würde ich Sie bitten,
geeignete Maßnahmen gegen den User einzuleiten, da er natürlich schlechte
Stimmung für Ihre Aktie unter den Aktionären und den anderen Usern
verbreitet.
--> Es ist uns unmöglich alle Gerüchte in den Boards zu verfolgen und ihnen
entgegenzuwirken. Unsere primäre Aufgabe ist es, ein gesundes, solides
Geschäft weiter auszubauen.

Bitte nehmen Sie Stellung zu dieser Meldung! Ich würde gerne die User mit
einer guten Nachricht beruhigen.

Weiterhin wäre es für mich persönlich interessant zu erfahren, wann neue
News
kommen, bzw. wie Sie die weitere Zukunft ihres Unternehmens sehen.
--> Wir werden demnächst unsere Q3 Zahlen veröffentlichen. Da der syzygy
IPO eine internationale Plazierung war und wir namhafte inetrnationale
Investoren haben, halten wir uns an die internationalen Gepflogenheiten der
30-tägigen black-out period, d.h. wir und unsere Konsortialbanken können
innerhalb der ersten 30 Tage nach Erstnotierung keine neuen Informationen an
die Öffentlichkeit geben.




--- --- --- ---


So, ich hoffe, das jetzt erstmal einige Zweifel aus dem Weg geräumt worden sind.

Mario
Hi !

Viel Lärm um einen Lesefehler ! Der User Bareda bezog sich M.E. direkt auf die Beschäftigtenzahl der UK ltd.

Zitat:"Dies wiederum hält 100 % an der Syzygy UK Ltd ( frühere Syzygy Ltd.) . Von den am 30.06. beschäftigten Mitarbeitern ( ca 170 ) sind 83 dort beschäftigt"

zu dem Rest äußere ich mich besser nicht

Gruß Guerilla

Unter folgendem Link gibt es erste Infos für eine
angestrebte Neugründung. Thread: BERLIN - Guerill@ Investment Club

@Mario
danke für deine Mühe, sehr informativ,
und auch beruhigend zu hören...

;)RR;)
E-Mail von SYZYGY / Börsenmario /

Mit kommentar :


--> Ich verstehe und teile Ihre Enttäuschung über die derzeitige
Kursentwicklung der syzygy Aktie.
Hinsichtlich der derzeitigen Situation bitte ich Sie, einige Punkte zu
berücksichtigen:
(1) die fundamentalen Daten der syzygy Gruppe sind sehr gut und resultierten
auch in der sehr hohen Nachfrage durch institutionelle Investoren



(15+-fache
Überzeichnung der Emission).


Kommentar Bareda:
Deswegen auch der hohe Zeichnungs - G E W I N N ???



syzygy zeichnet sich aus durch
- operativ profitables Wachstum (in den letzten drei jahren
durchschnittliches organisches Umsatzwachstum größer als die Projektionen
für das Marktwachstum, durchschnittliche EBITA Rendite der letzten drei
Jahre von 6%, im ersten Halbjahr 2000 12%),
- Präsenz in den derzeit und auch zukünftig drei wichtigsten und größten
europäischen Märkten für eBusiness Dienstleistungen (D, F, GB),




Kommentar Bareda :
mit nur 1 7 0 Mitarbeitern ist man nicht mal in einem Markt präsent.





- Fokus auf und Kompetenz in den vier zukunftsträchtigsten eBusiness
Industrien (Automobil, Telekommunikation, Finanzdienstleistungen und Handel)
- Strategie zur Erschließung weiterer europäischer Märkte auf Basis der
Branchenexpertise
- Einbindung in das WPP Netzwerk (Weltmarktführer im Bereich Marketing- und
Kommunikationsdienstleistungen)

(2) die Marktentwicklung war in den vergangenen 1,5 Wochen leider sehr
negativ und wir haben uns dieser nicht entziehen können, dies trifft aber
ebenso auf unsere Wettbewerber zu. Hinzu kam am Freitag vorletzter Woche -
dem Tag unserer Erstnotiz -, daß Razorfish, ein amerikanischer Wettbewerber,



Kommentar Bareda : Größenwahn : Razorfish mag für Syzygy ein Wettbewerber sein, nicht aber Syzygy für Razorfish. Razorfish machte im 1. Halbjahr 2000
18 x so viel Umsatz !!!



eine Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlichte, welche zusätzlichen Druck
auf das Marktsgment IT-Dienstleistungen ausübte.



Kommentar Bareda :
umgerechnet auf Razorfishkurs wäre Syzygy bei 3 Euro !!!! Razorfish wie o. a. Riese (wie Mc Donald gegen Gyrosbude) und wächst dazu noch schneller !!!

Meine Vorstandskollegen und ich stimmen in unserer Einschätzung der
Situation überein und sind überzeugt, daß die syzygy Aktie Ihnen
mittelfristig aufgrund der guten, soliden fundamentalen Daten sowie der
Unternehmensstrategie noch viel Freude bereiten wird.

--> es ist richtig, daß die Firma Mediopoly Ltd. die Anteile an der syzygy
UK Ltd. hält; mediopoly ist eine reine Finanzholding, wie auch aus unserem
Verkaufsprospekt hervorgeht (downloadbar auf unserer Internetseite
www.syzygy.de) Es ist allerdings falsch, daß die Firma Mediopoly 83 unserer
Mitarbeiter beschäftigt.
Unsere operative englische Firma syzygy UK Ltd.
beschäftigte per 30.06.2000 83 Mitarbeiter, nicht die Mediopoly - dies ist
eine Falschaussage.





Kommentar Bareda: Die größte Frechheit überhaupt.
Zuerst genau meine Warnung bestätigen und dann als Falschausage abtun. Und ihr nehmt das auch noch einfach so hin. !!!!!!!!!!!!!!!



--> es ist richtig, daß wir für die Jahre 1997-1999 eine sogenannte
proforma
Konzernbilanz veröffentlicht haben, dies ist eine Anforderung der Deutschen
Börse AG. Die Deutsche Börse AG wünscht eine solche Darstellung zur
Darstellung des
"als-ob-Konzerns".



Kommentar Bareda: also kein Konzern , „tut nur so als ob.“




Hierbei ist zu berücksichtigen, daß
unsere französische operative Gesellschaft (ehemals Netforce SA, jetzt
syzygy France SA) erst seit diesem Jahr zur syzygy Grupp gehört und wir
somit keine Verantwortung für deren operativen verluste der Jahre 1997-99
tragen.

per 31.12.1999 haben wir ein proforma Jahresergebnis von rund -1,4m EUR
erzielt, nicht wie angemerkt von über 2m EUR; ebenso ist der o.a. Wert für
30.06.2000 falsch, wir haben ein positives Periodenergebnis von TEUR 148
erzielt und keinen Verlust von knapp 1m EUR. Diese Ertragszahlen werden
stark durch die in den proforma Zahlen angestzte Firmenwertabschhreibung
verzerrt. Für zukünftige Kontinuiotätszwecke haben wir jeweils in den drei
letzten Jahren Firmenwertabschreibungen (FA) von TEUR 790 angesetzt (obwohl
effektiv keine FA angefallen ist, ebenso wurde für das erste Halbjahr 2000
FA iHv TEUR 395 angestezt. Tatsächlich aber wird die französische
Gesellschaft erst per 2. Halbjahr 2000 konsolidiert.

Ferner ist obige Aussage nicht korrekt, daß wir eine Ergebnisverbesserung
durch die Berücksichtigung der französischen Gesellschaft erzielen - das
Gegenteil ist der Fall. Während die englische und die deutsche Gesellschaft
seit bestehen immer profitabel waren (im letzten Jahr EBIT Renditen von 12%
bzw. 21%) hat syzygy France Verluste erwirtschaftet. Diese resultieren auch
in dem negativen Cash Flow.

--> es ist richtig, daß knapp über 50% Prozent unseres Umsatzes von unserer
englischen Gesellschaft generiert werden

(D knapp 30% und F knapp 20%).


Rund 40% unseres Umsatzes werden durch internationale Projekte, d.h.
länderübergreifende Projekte erzielt.

Die Entscheidung für den Neuen Markt
wurde primär durch die einzigartige Stelluing dieser Börse bestimmt: rund
80% der Marktkapitalisierung aller europäischen Wachstumsunternehmen wird am
NM gehandelt. Dadurch ist das Verständnis für Wachstumsunternehmen hier
besonders ausgeprägt.




Kommentar Bareda: Er meint wohl die dümmsten Anleger.





Ferner notieren einige unserer Wettbewerbe hier mit
denen wir uns messen wollen.



Kommentar Bareda: Keine Gesellschaft von der Jerseyinsel darunter. Unterstelle falls ihr das noch nicht kapiert habt, für England hätten die keine Börsennotierung erhalten !!!!!!!








Diesem Vergleich sehen wir positiv entgegen,
da zunehmend mehr Analysten und Investoren auf die Profitabilität von
Unternehmen achten und die Umsatz-multiples in den Hintergrund drängen; dies
kommt uns aufgrund unserer bewiesenen operativen profitabilität der letzten
drei Jahre (trotz der Verluste der syzygy France) sehr entgegen.



--> Es ist uns unmöglich alle Gerüchte
in den Boards zu verfolgen und ihnen
entgegenzuwirken. Unsere primäre Aufgabe ist es, ein gesundes, solides
Geschäft weiter auszubauen.
--> Wir werden demnächst unsere Q3 Zahlen veröffentlichen. Da der syzygy
IPO eine internationale Plazierung war und wir namhafte inetrnationale
Investoren haben, halten wir uns an die internationalen Gepflogenheiten der
30-tägigen black-out period, d.h. wir und unsere Konsortialbanken können
innerhalb der ersten 30 Tage nach Erstnotierung keine neuen Informationen an
die Öffentlichkeit geben.



Schlußbemerkung zum Kommentar wegen des Zahlen in den Bilanzen. Mein Aussage 2 Mio Verlust
Aussage Syzygy : 1,2 Mio. Verlust, da ohne Verlust von Netforce Frankreich.

Das ganze ist eine Schmierenkomödie. Ich weiß nicht von welchen Bilanzen Herr Schilling spricht. Vielleicht hat er sie aus einem Entwurf.

Die von mir genannten Zahlen sind aus dem Emmisionsprospekt.

Jeder der nicht zu „blauäugig“ ist, sollte sich dise Pro-Formabilanzen mal ansehen. Aber vermutlich haben sich die wenigsten überhaupt den Emmisionsprospekt angesehen.
Also Bareda, ich will das jetzt nicht alles genau durcharbeiten, finde deine Reaktion auf den ersten Blick aber sehr schwach.

Du schriebst:

"Die wichtigste Tohtergesellschaft von SYZYGY ist MEDIOPOLY Ltd. in St. Helier in Jersey !!!!!!!!!( Klingelts ?????) . Dies wiederum hält 100 % an der Syzygy UK Ltd ( frühere Syzygy Ltd.) . Von den am 30.06. beschäftigten Mitarbeitern ( ca 170 ) sind 83 dort beschäftigt. Der Umsatzanteil von Mediopoly am Gesamtumsatz beträgt ca 40-45 %.
Ich kann mir nicht helfen: Mediopoly klingt wie Monopoly !!!!!!!!"

Daraufhin syzygy: "--> es ist richtig, daß die Firma Mediopoly Ltd. die Anteile an der syzygy UK Ltd. hält; mediopoly ist eine reine Finanzholding, wie auch aus unserem Verkaufsprospekt hervorgeht (downloadbar auf unserer Internetseite www.syzygy.de) Es ist allerdings falsch, daß die Firma Mediopoly 83 unserer Mitarbeiter beschäftigt. Unsere operative englische Firma syzygy UK Ltd. beschäftigte per 30.06.2000 83 Mitarbeiter, nicht die Mediopoly - dies ist eine Falschaussage."

Daraufhin du: "Die größte Frechheit überhaupt. Zuerst genau meine Warnung bestätigen und dann als Falschausage abtun. Und ihr nehmt das auch noch einfach so hin. !!!!!!!!!!!!!!!"
_____________________________________________________

Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch scheinst du dich zu den Richtigstellungen deiner Zahlen-Vorwürfe (Verluste, Cashflow etc.) praktisch gar nicht zu äußern, dafür um so ausführlicher zu Nebensächlichkeiten, wie der Frage, ob sie Razorfish als Wettbewerber bezeichnen sollten (natürlich dürfen und sollen sie, dein Einwand ist ja höchst un- bwz. pseudo-sachlich).

Nichts für ungut
Tscheche
@ Tscheche

zum letztem mal , da deutsches Sprach schweres Sprach :

Syzygy AG hält 100 % von Mediopoly ( Finanzholding / auf Jerseyinsel) .
Mediopoly wiederum hält 100 % von Syzygy UK Ltd.(und sonst nichts !!!) .
Syzygy Ltd. hat 83 Mitarbeiter von insgesamt der 167 Leute bei der Syzygy AG.
Der Rest ist auf D und F verteilt.

Die von mir genannten Zahlen sind aus dem Emmisionsprospekt.
Zufällig habe ich früher an Bilanzerstellungen mitgewirkt.
Bitte Prospekt lesen und falls man dies selbst nicht kann, damit zu Steuerberater.

Für den Sachverhalt um Mediopoly braucht man diesen aber gewiß nicht.
nix für ungut
bareda
Na na, wer wird denn gleich so pampig werden, ich habe keine Probleme mit der deutschen Sprache. Ich bin auch nicht investiert und insofern ist mir das Ganze ziemlich egal. Allerdings kann ich nachvollziehen, daß man als Leser deines Ursprungs-Statements daraus den Schluß ziehen konnte, daß 83 der Mitarbeiter bei Mediopoly in Jersey beschäftigt sind. (Auch wenn der Text diesbezüglich keineswegs eindeutig ist.)

Aber jetzt gehe ich ins Bett, keine Lust auf Streß-Postings.
@ Tscheche

Vielleicht ist es auch deshalb so schwer verständlich, weil es in der Praxis keine Rolle spielt.

Es sei denn, man kann Gelder nach St. Hellier transferieren ?
Es spielt in der Praxis keine Rolle, ob die 83 Leute bei der Finanzholding oder im operativen Geschäft bei der Internetagentur beschäftigt sind?
@ Tscheche

ja verstehst du denn immer noch nicht ?????

Die Mediopoly ist nur zwischen der Syzygy AG und der Syzygy Ltd. zwischengeschaltet.
Und dies als Finanzholding. Warum macht man so etwas?

Wenn man wirklich Wortklauberei betreiben wollte, könnte ich genaugenommen mit dem Satz des Herrn Schilling : „ Unsere operative Gesellschaft die Syzygy Ltd. beschäftigt 83 Mitarbeiter “ Herrn Schilling der Falschaussage bezichtigen.

Formal gesehen hat die Syzygy Ag keine operative Ges. Syzygy Ltd., da diese zu 100 % der Mediopoly gehört.
Erst die Mediopoly gehört zu 100% der Syzygy AG.

Man kann ein Pferd auch von hinten aufzäumen.
@ Tscheche

ja verstehst du denn immer noch nicht ?????

Die Mediopoly ist nur zwischen der Syzygy AG und der Syzygy Ltd. zwischengeschaltet.
Und dies als Finanzholding. Warum macht man so etwas?

Wenn man wirklich Wortklauberei betreiben wollte, könnte ich genaugenommen mit dem Satz des Herrn Schilling : „ Unsere operative Gesellschaft die Syzygy Ltd. beschäftigt 83 Mitarbeiter “ Herrn Schilling der Falschaussage bezichtigen.

Formal gesehen hat die Syzygy Ag keine operative Ges. Syzygy Ltd., da diese zu 100 % der Mediopoly gehört.
Erst die Mediopoly gehört zu 100% der Syzygy AG.

Man kann ein Pferd auch von hinten aufzäumen.
Das habe ich schon lange verstanden, glaube ich. Trotzdem ist es ja wohl ein Unterschied, ob die Leute bei Mediopoly mit irgendwelchen dubiosen finanziellen Transaktionen oder auch mit Korrespondenz beschäftigt sind oder in England für eine Internet-Agentur Gewinne erwirtschaften. Darum ging es mir. Wenn es legal ist und Steuern spart, Mediopoly rechtlich "zwischenzuschalten", würde mich das als Aktionär (der ich wie gesagt nicht bin) jedenfalls viel weniger stören als dich. Ist es nicht legal oder wieso ist es denn so eine Katastrophe???
Na endlich ist nun das erste "Rindvieh" aufgewacht und empfiehlt als Erster öffentlich Syzycy zum Kauf,kann ja wohl nicht wahr sein! Bin bloß gespannt wer nun als Nächster folgen wird!
VORBERICHT NEUER MARKT/Freundliche Eröffnung erwartet

VORBERICHT NEUER MARKT/Freundliche Eröffnung erwartet

INDEXSTÄNDE ZUM VORTAGESSCHLUSS

STAND PUNKT- PROZENT-
ÄND. ÄND.
-----------------------------------------
NEMAX-All 4.031,11 - 93,10 - 2,3%
NEMAX-50 4.238,57 - 77,99 - 1,8%
NASDAQ 3.171,56 - 42,40 - 1,3%
DAX 6.483,00 - 48,71 - 0,8%
DOW 9.975,02 - 114,69 - 1,1%
L&S-NEMAX 4.194,74
NASDAQ-FUT. 3.237,00 + 82,00 + 2,6

AUSBLICK

Freundlich wird der Neue Markt am Donnerstag nach Ansicht eines Händlers
eröffnen. Nach Veröffentlichung der Quartalszahlen unter anderem von AOL
gebe vor allem der Nasdaq-Future nun positive Signale. Auch dass MobilCom
seine Klage gegen die UMTS-Lizenzgebühren abwägt, könne zu einer technischen
Gegenreaktion nach oben führen. Als recht gut bewerten Marktteilnehmer auch
die von BroadVision vorgelegten Zahlen zum dritten Quartal. Hiervon werde
der Kurs des Wertes profitieren, so die Einschätzung.

Die von Poet vorgelegten Daten sind nach Händlerangaben "eher schlecht"
ausgefallen. Auch der Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden bei Wizcom sei als
eher negativ zu werten und werde auf den Kurs der Aktie drücken.

EMPFEHLUNGEN

In ihren jüngsten Ausgaben empfehlen "Der Aktionär" PLAMBECK und AT&S,
"Focus Money" QIAGEN, NSE, IDS SCHEER, MEDION, "Börse online" PC SPEZIALIST,
NET AG, LAMBDA PHYSIK, SYZYGY und "Die Telebörse" PFEIFFER VACUUM, PC
SPEZIALIST, NORCOM zum Kauf.

TERMINE AM DONNERSTAG

DAS WICHTIGSTE SEIT MITTWOCH (nach 18.00 UHR)

BROADVISION hat im dritten Quartal 2000 einen Nettoverlust von 0,20 USD
pro Aktie verzeichnet. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete das Unternehmen
einen Nettogewinn von 0,02 USD pro Aktie.

ARTNET.COM übernimmt rückwirkend zum 1. Oktober 2000 alle
Geschäftsanteile an arttrade.de. Der Transaktionswert liegt im unteren
sechsstelligen EUR-Bereich.

MOBILCOM hat noch nicht endgültig entschieden, ob die von ihrer Tochter
MobilCom Multimedia GmbH im September beim Verwaltungsgericht Köln
eingereichte Klage gegen den UMTS-Lizenzgebührenbescheid aufrecht erhalten
wird. Die Aussichten einer Klage werden noch abgewogen.

POET erreichte im dritten Quartal 2000 einen Umsatz von 3,3 Mio
USD, eine Steigerung um 18% gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr. Der
Nettoverlust belief sich für das Quartal auf 2,5 Mio USD, einem Verlust pro
Aktie von 0,24 USD. Im gleichen Berichtszeitraum des Vorjahres lag der
Nettoverlust bei 1,9 Mio USD.

WIZCOM verkündet den Rücktritt von David Gal, Präsident und CEO des
Unternehmens. Gal bleibt für das Jahr 2000 aktives Mitglied des Unternehmens
und wird danach weiterhin im Vorstand tätig sein bzw. als Berater zur
Verfuegung stehen.

vwd/19.10.2000/$ab/gos
.
Na endlich ist nun das erste "Rindvieh" aufgewacht und empfiehlt als Erster öffentlich Syzycy zum Kauf,kann ja wohl nicht wahr sein! Bin bloß gespannt wer nun als Nächster folgen wird!
VORBERICHT NEUER MARKT/Freundliche Eröffnung erwartet

VORBERICHT NEUER MARKT/Freundliche Eröffnung erwartet

INDEXSTÄNDE ZUM VORTAGESSCHLUSS

STAND PUNKT- PROZENT-
ÄND. ÄND.
-----------------------------------------
NEMAX-All 4.031,11 - 93,10 - 2,3%
NEMAX-50 4.238,57 - 77,99 - 1,8%
NASDAQ 3.171,56 - 42,40 - 1,3%
DAX 6.483,00 - 48,71 - 0,8%
DOW 9.975,02 - 114,69 - 1,1%
L&S-NEMAX 4.194,74
NASDAQ-FUT. 3.237,00 + 82,00 + 2,6

AUSBLICK

Freundlich wird der Neue Markt am Donnerstag nach Ansicht eines Händlers
eröffnen. Nach Veröffentlichung der Quartalszahlen unter anderem von AOL
gebe vor allem der Nasdaq-Future nun positive Signale. Auch dass MobilCom
seine Klage gegen die UMTS-Lizenzgebühren abwägt, könne zu einer technischen
Gegenreaktion nach oben führen. Als recht gut bewerten Marktteilnehmer auch
die von BroadVision vorgelegten Zahlen zum dritten Quartal. Hiervon werde
der Kurs des Wertes profitieren, so die Einschätzung.

Die von Poet vorgelegten Daten sind nach Händlerangaben "eher schlecht"
ausgefallen. Auch der Rücktritt des Vorstandsvorsitzenden bei Wizcom sei als
eher negativ zu werten und werde auf den Kurs der Aktie drücken.

EMPFEHLUNGEN

In ihren jüngsten Ausgaben empfehlen "Der Aktionär" PLAMBECK und AT&S,
"Focus Money" QIAGEN, NSE, IDS SCHEER, MEDION, "Börse online" PC SPEZIALIST,
NET AG, LAMBDA PHYSIK, SYZYGY und "Die Telebörse" PFEIFFER VACUUM, PC
SPEZIALIST, NORCOM zum Kauf.

TERMINE AM DONNERSTAG

DAS WICHTIGSTE SEIT MITTWOCH (nach 18.00 UHR)

BROADVISION hat im dritten Quartal 2000 einen Nettoverlust von 0,20 USD
pro Aktie verzeichnet. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete das Unternehmen
einen Nettogewinn von 0,02 USD pro Aktie.

ARTNET.COM übernimmt rückwirkend zum 1. Oktober 2000 alle
Geschäftsanteile an arttrade.de. Der Transaktionswert liegt im unteren
sechsstelligen EUR-Bereich.

MOBILCOM hat noch nicht endgültig entschieden, ob die von ihrer Tochter
MobilCom Multimedia GmbH im September beim Verwaltungsgericht Köln
eingereichte Klage gegen den UMTS-Lizenzgebührenbescheid aufrecht erhalten
wird. Die Aussichten einer Klage werden noch abgewogen.

POET erreichte im dritten Quartal 2000 einen Umsatz von 3,3 Mio
USD, eine Steigerung um 18% gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr. Der
Nettoverlust belief sich für das Quartal auf 2,5 Mio USD, einem Verlust pro
Aktie von 0,24 USD. Im gleichen Berichtszeitraum des Vorjahres lag der
Nettoverlust bei 1,9 Mio USD.

WIZCOM verkündet den Rücktritt von David Gal, Präsident und CEO des
Unternehmens. Gal bleibt für das Jahr 2000 aktives Mitglied des Unternehmens
und wird danach weiterhin im Vorstand tätig sein bzw. als Berater zur
Verfuegung stehen.

vwd/19.10.2000/$ab/gos
.
Hi bareda,

eine Antwort auf mein letztes Posting würde mich interessieren.
Gruß
Tscheche
@ Tscheche

Antwort nur der Höflichkeit halber :

Mich stört das Drumherum bei Syzygy so, daß ich die Anleger darauf aufmerksam machen wollte.
Damit ist meine Schuldigkeit getan

Gruß Bareda
Aus Sparbuchfreaks werden Zocker.
Gigabell , Met@box etc. die am stärksten frequentierten Threads im W.O.- Board. Locker könnte man darüber hinwegsehen, würde sich nicht der Börsenplatz Deutschland langsam aber umso sicherer den entsprechenden Ruf erwerben. Ein mangelhaftes Börsenrecht (fehlende Meldepflicht von Insiderverkäufen usw.) geht damit hand in hand.

Bereits heute muß man bei jedem ausländischen Unternehmen, welches eine Notierung am Neuen Markt anstrebt, desen lautere Absichten in Frage stellen.



Zuletzt ganz offensichtlich bei der Company
Syzygy.




Fehlen im Heimatland des Hauptquartiers der Company genügend große Alternativen wie in Israel oder Österreich, so ist der Gang zum üpigeren Fleischtopf in Frankfurt ja noch plausibel erklärbar.

Begünstigt wird das ganze von den in letzter Zeit wie aus dem Kraut schießenden Börsenblättchen und - briefchen. Publikationen wie eine „Going Publik“ (warum eigentlich ein englisher Titel - wird doch nur über Börsengände an dt. Börsen berichtet ?) müssen um sich die geneigte Leserschar zu erhalten laufend Kursziele und Empfehlungen kreiren. Kritische und vor allem negative Berichte/Kommentare sind eben unverkäuflich.

Die Banken und verwandte Institutionen wetteifern bei dem Spielchen natürlich mit.

Eine zaghafte Hoffnung besteht allerdings, da in jüngster Zeit sich sogar die eine oder andere Verkaufsempfehlung finden lassen, wo nicht unterstellt werden darf, daß das betreffende Institut nur für sich oder im Auftrag einen günstigeren Einstiegskurs herbeiempfiehlt.

In anderen Ländern ist natürlich die Skepsis gebenüber „Empfehlungen“ deutlich verbreiteter. Die Naivität und das fehlende Wissen um die psychologischen Zusmmenhänge ist hierzulande immer noch erschreckend groß.

Soweit so gut wird sich der eine oder andere sagen. Allbekannt und nichts Neues. Die Problematik besteht meines Erachtens aber darin, daß sich daraus evt. für das eine oder andere junge Unternehmen hierzulande Probleme in dessen Zukunft auftun könnten. Als Beispiel sei nur das Nasdaq-Listing von Intershop genannt. Da kann ich mir noch eine negative Entwicklung vorstellen.
@ Boersenmario
du hattest mir freundlicher Weise den Tip gegeben meine Syzygyaktien noch icht zu verkaufen. was ist aber an der geschichte mit der insel dran. ist das nicht komisch oder verdächtig wenn das wirklich so stimmt wie dieser bareda schreibt ?
bitte um aufklärung meine Herren.
Sag mal Bareda!

Ich hab ja schon gehört, dass manche User von Unternehmen bezalht werden, um eine Aktie zu pushen. (Möglicher Fall siehe Lotek bei Lets Buy it).
Bei dir kann ich mir nur vorstellen, dass du bezahlt worden bist, um schlechte Stimmung zu verbreiten.

Du postest hier z.b. Texte in Norwegisch oder was weiß ich was das war, die eigentlich keiner so richtig lesen will!
Dann ziehst du jetzt wieder so ne Show ab und erzählst uns wieder einen von ausländischen Unternehmen die bla bla bla.

Der Oberhammer ist ja auch noch, warum "Going Public" einen englisch-sprachigen Titel hat. Das ist genauso interessant zu erwähnen, wie die Frage, warum es "Focus Money" heisst und nicht, "Focus Geld", oder warum es "Der Spiegel" heisst und nicht "Der Fön"!!
Nur mal das dazu. Ich fand das wieder arm von dir!

Desweiteren: Willst du dich hier als Boardguru prädestinieren, der mit weisen Vorahnungen (?) die User informieren will?
Ich denke, jeder kann selbst entscheiden, ob er nun Metabox, Gigabell, Intershop oder von mir aus Syzygy kaufen will. War aber klar, das du dich heute wieder zu Wort meldest, nachdem es wieder bergab (2%, Oh nein!!!) geht. Damit sind wir ja genauso schlecht, wie der Nemax!

Ausserdem: Wenn die Börse wieder bullish wird, kaufen eh alle Lemminge jeden gottverdammten Wert! Jeder Anleger will logischerweise Geld machen und da ist dem vorallem dem Zocker sch**ss egal, welchen Wert er kauft.
Will sagen, fundamental oder durch Lemminge, Syzygy wird irgenwann wieder steigen.
Und was wir jetzt alles versuchen zu predigen (KGV, KUV etc.) wird eh bald wieder erstmal vergessen sein.
Irgendwann kommt wieder die Zeit, in der gute Nachrichten mit Sabber im Mund herbeigesehnt und die Kurse explodieren werden.

Und grad fällt mir ein Zitat von Heiko Thieme ein, der da sagte: "Jetzt reden wir über Verluste. Im März reden wir über Gewinne!"

So sehe ich das. Der psychologisch schlechteste Börsenmmonat ist jetzt vorbei und die Börse besteht zu 80% aus Psychologie.

Ich halte deshalb an meinem Kursziel fest: In 3-4 Wochen stehen wir bei 23-25€! Meinetwegen auch +/- 1€, aber wer jetzt einsteigt (Kurse von 14-15€) wird bald Freude haben.

Ich möchte dir gerne nochmal ans Herz legen, das wir über Xetra heute sensationelle 8000 Stück Umsatz hatten. Da wird der Kurs von einigen wenigen Anlegern gemacht. Zur Erinnerung, vor einer Woche hatten wir Umsätze von über 100.000 Stück.
Nur wenn der Markt im gesamten gut läuft, kommen die Käufer!
Persönlich halte ich es auch für gesund, dass so wenig Stücke gehandelt werden, denn dann ist unser Grieche nicht Zockerverseucht, wie er es noch vor einigen Tagen und Wochen war!

Wenn du gerne über schlechte Aktien reden möchtest, empfehle ich dir im Lets Buy it, Matchnet und WapMe Thread zu posten. Denn die Aktien waren von Anfang an eh scheisse bewertet.

Jetzt nochmal in aller schnelle etwas zu deinem Posting:

müssen um sich die geneigte Leserschar zu erhalten laufend Kursziele und Empfehlungen kreiren. Kritische und vor allem negative Berichte/Kommentare sind eben unverkäuflich.
Es gibt in jedem Blatt gute wie schlechte Kritiken. Beides verkauft sich gut, wenn man sich seine eigene Meinung bilden möchte!

Eine zaghafte Hoffnung besteht allerdings, da in jüngster Zeit sich sogar die eine oder andere Verkaufsempfehlung finden lassen, wo nicht unterstellt werden darf, daß das betreffende Institut nur für sich oder im Auftrag einen günstigeren Einstiegskurs herbeiempfiehlt.
Du erwähnst nicht Syz und bleibst Marktübergreifend. Aber hier bei w:o gab es viele (downpusher, Clark W. Griswaldt) die anscheinend günstig reinwollten und das Board zum Bashen benutzten.

Ich möchte gerne noch wissen lassen: Ich bin zwar engagiert in Syz und habe noch Vertrauen, allerdings versuche ich keinen mit meinen Postings zum Halten zu ermutigen. Wer verkaufen will, kann es von mir aus tun, wer wie ich halten will, oder jetzt nochmal günstig einkaufen möchte, kann das auch tun.
Ich möchte lediglich versuchen, eine möglichst sachliche Gegendarstellung zu Postings die z.B. von Bareda kommen, zu liefern.

Der einzigste Vorteil durch negativ und positiv Postings ist, dass sich jeder Anleger, ob investiert oder nicht, eine eigene Meinung bilden kann.
Es darf aber nicht vergessen werden, dass w:o nicht den Markt wiederspiegelt und bis auf wenige Ausnahmen keine Kurse machen kann. Deshalb sollte man sich nicht darauf verlassen, was ein oder zwei User zu sagen haben

Also. Auf steigende Kurse! :)

Gruß
Mario
@carolafe

Was soll ich dir denn sagen? Ich bin für halten, du kannst von mir aus verkaufen.
Glaub Bareda oder glaub mir!

Warte doch erstmal ab, bis der Markt besser läuft. Warum verkaufen, wenn es mal runtergeht? Bilde dir einfach deine eigene Meinung und entscheide selbst.

Bisher habe ich nur von bareda Infos über "Inseln" und norwegischen Texten gelesen.
Von dem was bareda schreibt, war in KEINEM Börsenbrief oder anderen Aktienmagazinen die Rede!

Wie gesagt: Entscheidet selbst!

Mario
@ carolafe
@ Börsenmario

Die Angaben von mir über die Herkunft der Company Syzygy sind unbestreitbar zutreffend.

Wenn ihr das Statement der Cpmpany in der Antwort an Börsenmario (E-mail) genau lesen würdet, müßte es euch doch klar sein.
Gleichzeitig bezeichnet dieser Herr Schilling das ganze als Falschaussage. In diesem Board kann dies jeder nachlesen, der noch seine 5 Sinne beisammen hat.
Dies zeigt doch für wie blöd er seine eigenen Aktionäre hält.
Nachdem der Syzygy AG der Börsengang in derem Sinn so erfolgreich gelungen ist, glaubt er dazu vermutlich Veranlassung zu haben.

Börsenmario, ich bitte dich mich nicht falsch zu verstehen. Ich halte dich keineswegs grundsätzlich für naiv.
Du machst allerdings den Fehler zu stur an deiner Entscheidung für Syzygy festzuhalten und keine logische Betrachtung des Sachverhaltes für dich selbst mehr anzunehmen.

Warum steht in keinem Börsenblättchen oder einer Bankempfehlung etwas von der Herkunft etc. von Syzygy????.
Dafür kann es nur 2 Gründe geben.
Entweder ist es deren Ahnungslosigkeit oder es sind Gründe in der Art , über die seit gestern ausführlich berichtet wird (Aktionär/S.Opel) . Mehr möchte ich hierzu nichts sagen.

Dazu kommt, daß sich viele Analysten aus welchen Gründen auch immer gar nicht persönlich um eine eigene Recherche bemühen, sondern nur von Kollegen abschreiben. Ist doch allgemein im Journalismus üblich.

Es gibt D A U S E N D verschiedene Aktien, ohne zwielichten Background Warum muß es Syzygy sein?.

Du erwähnst noch einen Punkt Börsenmario. Geld verdienen mit Aktien. Das soll jedem vergönnt sein. Mir auch wie heute an der Nasdaq mit 14 %(nur Buchgewinn).
Der Aktienkultur in Deutschland tut es aber nur gut, wenn z.B. ein H. Opel auffliegt und die Zocker einer Gigabell leerausgehen.

Wegen der guten Performance von Syzygy im Xetrahandel. Könnte das vieleicht an Stützungskäufen liegen. Heute(31.10.) wurde kurioserweise zum Börsenschluß mit 1 Aktie, ich wiederhole mit e i n e r e i n z e l n e n Aktie der Sclußkurs von 14,80 Euro auf glatte 15,00 Euro angehoben.

Wer hat heute dieses kostbare und seltene Exemplar ?????.

Sorry carolafe, daß ich nicht auf dich eingegangen bin. Aber du kannst wenn du halbwegs vernünftig bist meine Aussagen nachprüfen und deine Schlüsse selbst ziehen. Ein persönlicher Tip : auch ohne der Herkunft von Syzygy ist die Aktie viel zu teuer. Auch zum jetzigen Kurs. Ich will nicht auschließen, daß es noch einmal kurz mit dem Kurs nach oben gehn könnte. Auch eine Gigabell war schon mal über 100 Euro. Pech nur für den der sie gekauft hat.


Grüße an beide

bareda
hallo bareda, gute arbeit. war ja spannend, die letzten 30min habe ich den
thread gelesen.

sieht aus wie die klassische bauernfängerei a la Bernie Cornfeld, International-
Overseas-Corporation (IOC) in den 60ern.

-man gründe fa zur ausschöpfung der möglichkeiten am NM
-firmenverschachtelung zwecks verschiebung (intern) von umsätzen, verlusten, etc.
-firmensitz eine steueroase mit spezialgesetzen für steuerflüchtlinge
-vernachlässigung von anglo- und sonstwelchen finanzplätzen wegem rigiden
anlegerschutz
-BAWe der Wachhund (SAPinsiderhandel vor einigen jahren), Unternehmen dürfen
bei börsengang mit zukünftigen Umsatzprognosen werben, usw.
-extrem unternehmerfreundliches journalisten-finanzkartell
-wen ich checke woher die kommen und wer sie an die börse gebracht hat, verdichtet
sich das bild (viel zeit werd ich damit aber nicht verschwenden).

sehr nobel deine gesinnung hier bareda, gruss. viele anwender die schnellstens ihr
heil suchen, werden dir bestimmt zu weihnachten ein grußposting reinstellen.
werde den eindruck nicht los, das die gigabellnr. der pilot für diese neuauflagen war.

meine empfehlung an neuinvestoren, investiert die zeit. morgen bücherei oder befreundeter
steuermann: eckpunkte der besonderen vergünstigungen für firmen domiziliert in brit. steuer-
oasen (ein muss). infoservice: tip genios.de o hoppenstedt/spiegel die Bernie Cornfeldt-Storie,
Investment-Overseas-Corporation (hatten damals ihren Sitz in der Karibik). der prospekt
der firma. die zulassungsvoraussetzungen für ipo`s an der nasdaq (SECorg). guckt euch die firmen
an, die von gleichen bankern an den markt gebracht wurden.

meine these: die fa wurde aus keinem anderen grund, als des schnellen ökonomischen gewinns
konstruiert. werde recherchieren. wenn typen, wie der T... argumente anfangen, baredo, dann
ist das ein gutes zeichen, daß etwas faul mit dem werte ist, (aus meinem erfahrungsschatz
seiner postings im Zusammenhang mit anderen aktien, die man nicht immer übersehen kann
in der vielfalt).

wär doch mal ein zeichen guter arbeit, wenn unsere leute im vorfeld, aus investorschutz, recher-
chen begönnen, bevor 100 von mio von anleger-DM den ausländischen bach hinunter gingen.
also auch in dem punkt teile ich deine ansicht baredo, man vermutet, daß sich ausländische
U auf grund von gigabell und co. hier ansiedeln, bzw erst gegründet werden zur hiesigen an-
siedelung.

Gruss und mach weiter so. es gibt genug leute hier, die deine arbeit zu schätzen wissen.
durch die dauerposter in den boards, die hier ständig ihr sozialleben um investments auf-
bauen, oft zu ihrem schaden, scheint ein verzerrtes bild zu entstehen.
Hallo Bareda!

Ich danke dir natürlich auch für deinen Einsatz. Zwar bist du negativ eingestellt, dafür aber kommunikativ.
Mag sein, dass du in dem Punkt recht hast, ich würde stur an Syz festhalten, doch habe ich in die Firma Geld investiert und deshalb orientiere ich mich weniger an Standorten als an Gewinnen. Und für das Jahr 2001 wird eine 10-fache Gewinnsteigerung erwartet.
Nachzulesen u.a. in der Telebörse.

Gewinn: *=geschätzt

1999: -0,12€
2000: 0,02€
2001: 0,23€*

Das mit den 1-Stück Orders könnten die von Pulsiv sein, die ja Provisionsfrei traden können. Ich denke mal nicht, dass es sich bei diesem "Umsatz" um Stützungskäufe von Banken handelt.

Ich würde mich weiterhin freuen, wenn du mal persönlich an Syzygy schreiben könntest. Genau das, was du hier schreibst.
Die Adresse war sr.schilling@syzygy.net
Dann kannst du ihn mal direkt konfrontieren. Die Antwort bitte ich, wieder in diesem Thread zu posten.

Ich lasse mich noch nicht durch einfache Vergleiche mit anderen gescheiterten Unternehmen verunsichern. Du kannst nicht alle Unternehmen, die vielleicht geringfügige Parallelen aufweisen, in einen Topf schmeissen.

Du schreibst:
Entweder ist es deren Ahnungslosigkeit oder es sind Gründe in der Art , über die seit gestern ausführlich berichtet wird (Aktionär/S.Opel) . Mehr möchte ich hierzu nichts sagen.
Dazu kommt, daß sich viele Analysten aus welchen Gründen auch immer gar nicht persönlich um eine eigene Recherche bemühen, sondern nur von Kollegen abschreiben. Ist doch allgemein im Journalismus üblich.

DAzu fällt mir eigentlich nur ein, dass du wohl ganz schön an der Wurzel des Übels sitzen musst, oder du hast informationen, die noch keinem anderen bisher zugänglich waren.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass über 30 Börsenblätter (Magazine wie Briefe) alle voneinander abgeschrieben haben sollten. Vielleicht haben diese Briefe von dem Sachverhalt gewußt, ihn aber bewußt aussenvor gehalten, da er vielleicht wirklich unwichtig war. Vielleicht machst du dir ja darum so große Sorgen, weil du wie gesagt, evtl. kleine Parallelen zu anderen Unternehmen gesehen haben sollst, die in Wirklichkeit nichtig sind.

Desweiteren möchte ich noch daraufhinweisen, dass ich keinesfalls der einzigste "Boardtrottel" bin, der hier Syz hat. Ich bin nur der einzigste der sich wehement einsetzt und sich deshalb aus der MAsse rauskristalisiert. Jeder der Syz in seinem Depot hat, glaubt an diesen Wert. Ob kurz oder langfristig.
Aus diesem Grund müsstest du alle als naiv oder geblendet bezeichnen!

Ok, ich würde dich nochmals bitten, dich direkt an Herrn Schilling zu wenden und ihn mit deinen Vorwürfen zu konfrontieren.

Viele Grüße
Mario
Gruß Mario

Deine Bitte mich an den Hr. Schilling muß ich leider aus verständlichen Gründen ablehnen.

1. Bin ich kein Aktionär der Company.
2. Herkunft ist aus dem Emmissionsprospekt ersichtlich.
3. Welche Antwort bezüglich der Nachfrage warum Börsengang und Konstruktion des Hauptquartiersitzes in Homburg erwartest du den ?
Doch wohl wieder dieselbe, welche du selbst erhalten hast. Was sollen sie ja sonst äußern ?
4. Ich gebe meine Identität nicht preis.

Grüße @ all
bareda
Hallo Bareda!

Antworten:

1. Zwingt dich keiner zu. Dein Engagement in Ehren!
2. Ich denke mal nicht, dass sich die Firma selbst ein Schnippchen schlagen wird und im eigenen Prospekt schreibt, wie zwielichtig sie doch ist. Konnte z.B. auch bei Ariva nichts dergleichen finden von dem was du hier postest!
3. Normalerweise erwarte ich ehrliche Antworten!
4. fsch? :laugh:

Mit bestem Gruß,
Mario
@bareda,
Du verbreitest ja in so einigen Threads Deine miese
Stimmung.
Und hast komischerweise nie! Aktien der betreffenden Firmen.
Ich glaube fast Du bist auf der Suche nach günstigen
Einstiegskursen.
Kurs von Syzygy noch zu hoch?
Grüsse Ingolf
@Ingolf und Bareda

Ich denke eigentlich nicht, dass Bareda "schlechte Stimmung" verbreitet, wohl mehr Fakten, die sich m.E. aber nicht jeder richtig durchliest. Auch ich habe manchen Bericht nur oberflächlich gelesen.

Trotzdem finde ich es sehr sehr merkwürdig, warum er sich so große Mühe macht, wenn ihn die Aktien so gesehen nicht interessieren, bzw. er im Moment nicht an einem Investment interessiert ist.

Aber auch er kann keine Kurse machen und so müssen wir den Kursverfall wieder auf schlechte Börsenstimmung oder sonstigem schieben, denn fundamenal scheint alles ok. Das Q4 Ergebnis soll ähnlich gut bis besser ausfallen. Und wenn nicht, werd ich die verklagen. Gleicher Fall wie EM.TV! :D

Gruß
Mario
Mario909@gmx.de
Also Zahlen spielen derzeit keine Rolle. Entscheidend ist, ob einer 400 Aktien kaufen oder verkaufen will. Denn mit diesen Größenordnungen läßt sich bereits der Kurs manipulieren. Ansonsten findest Du alles wissenswerte hier:

http://www.more-ir.de/unternehmen_d.sql

Dann in der Unternehmensliste Syzygy auswählen.
09.05. 21:57
syzygy - Zahlen erstes Quartal

Die syzygy AG erzielte im 1. Quartal 2001 einen Umsatz in Höhe von 4,051 Mio Euro, dies entspricht einem Wachstum von 8% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres .

Das Betriebsergebnis (EBITDA) für das 1. Quartal ergab einen Verlust in Höhe von 498.000 Euro im Vergleich zu einem Pro-forma-Betriebsgewinn von 494.000 Euro im 1. Quartal 2000.

Das Pro-forma-Ergebnis nach Steuern in Höhe von 21.000 Euro im 1. Quartal 2000 sank auf einen Verlust von 209.000 Euro.

Darf man schon Ganoven - Bande sagen oder muß man noch warten ? :D


Mittwoch 9. Mai 2001, 22:09 Uhr
syzygy mit schlechten Zahlen

Der eBusiness Dienstleister syzygy veröffentlichte heute nach Börsenschluß vergleichsweise schlechte Zahlen. Den Angaben zufolge setzte das Unternehmen im ersten Quartal 2001 4,051 Mio. Euro um. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Wachstum von 8%.

Gleichzeitig verwandelte sich der Gewinn von 494.000 Euro in einen Verlust in Höhe von 498.000 Euro. Während die EBITDA-Marge von 13,2% auf -12,3% zurückging.

Die Aktie beendete den Handel heute mit einem leichten Plus bei 4,90 Euro.
@ börsen-mario

der erste gedanke, der mir zu so später stunde bei lesen der threadüberschrift
kam, war "denunziantentum".
der zweite gedanke, nach inhalierung deines ersten postings,
das dein entlarvendes schreiben an syzygy enthielt, war ganz
intuitiv und zufällig " denunziantentum".
Tschuldigung.
erinnert mich wirklich an zeiten, die über 55 jahre zurückliegen.

verfolge schon länger interessiert die meinungen von bareda,
die nur eine schwäche - und zwar die art der kommunikation - haben.

pflichte diesem aber vollinhaltlich bei, da ich persönlich
neuer markt-firmen aus der pre-ipo-phase kenne und der argumentations-
kette von bareda folgen kann.

gute arbeit, bareda.

m.e. entsprechen deine ausführungen der realität, reaalitätsklitterung
ist auf der seite des "grande casino`s" und seiner claqueure
typisch ud psychologisch naheliegend, just for gallery.

mit vergnügen werde ich diesen thread hervorholen, wenn es soweit sein wird.

wird es dann die id börsen-mario noch aktiv geben?

es wäre langsam mal zeit, wenn im worst case auch indifferente
pusher zivil- und strafrechtlich zur rechenschaft gezogen
werden könnten.


mfg

dein "einzigster" fan neben titian

pinkertonn

P.S. mail von s. war nachvollziehbar ein non-event.
P.P.S. rechenschaft


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.