DAX-0,09 % EUR/USD-0,22 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,19 %

Wer von Euch spielt in ner Band-Oder macht Musik?? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Dieser Thread ist das beste Beispiel dafür, daß es allen nur um das eine geht!!!

Hätte ich geschrieben "Thommys Beziehung zum schlimmen Wort mit F.." wär der Thread nicht so einsam dahingestorben!!!
Ich spiele in der geilen Rentnerband den Basssist!

Hier ist mein Nebenerwerbsgeschäft http://www.werner.de/kiosk/ :laugh:
@Geiler Opa

Bassisten sind keine Musiker. Ich weiß nicht, wie sich das Gerücht so lange halten konnte. :D :D :D :D

Gruß

jem
@ jem

Ich spiele den Bassist, weil ich in Wirklichkeit ja gar keinen Bass zupfen kann! :laugh:

Verstehst Du? Ich "spiele" den Bassist! :laugh:
Also Opa ;),

Den Bassisten spielen?? Machen das nicht alle Bassisten. :laugh:

Bassisten sind die Typen, die angefangen haben Gitarre zu spielen um endlich auch ein paar Mädels abzubekommen.

Beides haben sie aber nicht auf die Reihe bekommen und dann doch lieber nur 4 Saiten genommen. :laugh: :laugh:

Deswegen stehen die Bassisten auf der Bühne so oft hintem im Eck.
Sie schämen sich! :D

Gruß

jem
@ jem

oh oh
mach dich auf eine lange nacht gefasst :D
ging mir gestern auch so

:laugh:
@ jem

schau dir otis MP3-thread an :laugh:



oh scheiße, mit diesen worten fing es gestern auch an

:laugh::laugh::laugh:
Nein, ist denn der einzige Musiker hier ein Bassistenspieler?
Wie traurig ist das denn?? :(
Damit wir vielleicht mal ne virtuelle Thradband eröffnen können:
Ich bin Schlagzeuger!! ;)

Wo wir gerade beim Thema sind:
Wenn hier doch noch irgendwo Bandmitglieder rumsurfen, die Bock haben meiner Bandcommunity beizutreten, sollten die das schleunigst tun.

Und zwar unter: http://www.band24.de/


Sogar auch mit Forum und Chat, wenn auch nicht ganz so belebt wie hier... :)

Gruß, Ace
Hey Ace,

bin Gitarrist. Laut und schnell! Genau und exakt finde ich nicht so wichtig. :D
Dulde aber keine anderen Götter neben mir, wie beispielsweise Keyboarder oder gar ne zweite Gitarre. :laugh:

Müßte man sich noch auf ne Musik einigen. :confused:
Und einen Sänger und einen Basser brauchts auch noch.

Gruß

jem
Mensch jem,

ich muss sagen, dass ich da ja `nen stückweit traditioneller Typ bin;
also `ne zweite Gitarre muss schon kommen.

Vielleicht sollten wir GeilerOpa mal fragen, ob er nicht ein paar Basser kennt, die sich ihrem Instrument mehr widmen, als dem Opa himself..
Und singen kann ja Tommmy - zu irgendetwas muss er ja gut sein ;)

Gruß, Ace
Also es gibt viele traditionelle Bands mit nur einer Gitarre, als da wären VH,Led Zep, Cream, ZZ Top etc.

Aber ich will mal nicht so sein. :D Wenn ich alle Soli spielen darf. :D :D Nur mit Soli kann man schließlich die Mädels beeindrucken. ;)

Was machste den für Musik????

Gruß

jem
Und ich dachte immer, dass die Frauen auf Rhythmik stehen...
Das ist nämlich der Grund warum ich Drummer geworden bin!!! ;)

Übrigens gibt es im band24.de-Forum einen Thread zu dem Thema, du bist also herzlich dazu eingeladen, dein Statement abzugeben :)

Ich spiele in einer Rockband (http://www.doozersdelight.de/)
Aber prinzipiell höre ich mehr groovigen Metal.

Und selber (außer schnell...:))?

Ace
Ich singe immer unter der Dusche und im Auto...
gilt das???????????????????????????????????????
@Mia
Klar gilt das.
Aber ne Frau als Sängerin??
Ich bin ein mieses Chauvischwein. ;)
Wenn Du damit klar kommst, warum nicht. :D :D

@ace
Wir sind noch nicht so festgelegt. Zur Zeit spielen wir Reggae??? :laugh:
Eigentlich Rock mit allen Einflüßen.

Gruß

jem
@alle
Hallo,...
wir suchen dann immer noch nen Basser!!!!!

@jem
Reggae?
Ich dachte du bist schnell und gemein? ;)

Gruß, Ace
@ace
Wir wollten Dýer Maker spielen. Um ein bißchen Reggae zu üben, haben wir gejammt und da kam dann ein ganz netter Song raus. Klingt etwa wie Fischer Z, also net Reggae pur.

Ansonsten gehts bei uns schon härter zur Sache. Grunge , Hard Rock auch mal Punk. Ich halts wie Led Zep: Mir doch scheißegal in welche Schublade der Song eigentlich gehört, Hauptsache er taugt was.

Bin gespannt, ob wir noch einen Basser finden.

Können die eigentlich lesen? :D

Gruß

jem
Also als zweiten Gitarristen könnte ich mich anbieten.
Die Bands, die live mit einer Gitarre antreten, haben doch ein
Problem mit etwas dünnem Sound. Die alten Led Zepnummern
klangen bei Robert Plants Sololiveband mit mehr Gitarristen
besser als von Zep selber.
Jem - die Solos darfst Du ruhig abreißen, ich steh mehr auf fetzige laute
Rhythmusimprovisationen.
Was mir persönlich auch gut gefällt ist zweistimmiges Spiel a la Wishbone Ash
und Thin Lizzy.

Aber lieber einen richtigen Sänger, Mia kann ja Backingvocals beisteuern.

:)Iguana
Also als zweiten Gitarristen könnte ich mich anbieten.
Die Bands, die live mit einer Gitarre antreten, haben doch ein
Problem mit etwas dünnem Sound. Die alten Led Zepnummern
klangen bei Robert Plants Sololiveband mit mehr Gitarristen
besser als von Zep selber.
Jem - die Solos darfst Du ruhig abreißen, ich steh mehr auf fetzige laute
Rhythmusimprovisationen.
Was mir persönlich auch gut gefällt ist zweistimmiges Spiel a la Wishbone Ash
und Thin Lizzy.

Aber lieber einen richtigen Sänger, Mia kann ja Backingvocals beisteuern.

:)Iguana
@Iguana
Welcome! Wenn ich ehrlich bin, habe ich schon auf Dich gewartet. ;)
Also, daß Du Musiker bist sieht man schon an den Uhrzeiten zu denen Du postest, oder bist Du in ner anderen Zeitzone? :laugh: Ich meine räumlich, nicht bewußtseinsmäßig. :D :D
Richtiger Sänger. Darüber können wir ja demokratisch abstimmen. Kommt darauf an, wer sich noch meldet.

Und das Plant die Led Zep- Songs besser rüber bracht? Ist Ansichtsache, aber die Besetzung mit zwei Harmonieinstrumenten hat Vor- und Nachteile.

Vorteile: Es klingt voller und es ist für jeden einfacher. Daß ein Solo sich gut anhört, ist wirklich keine Kunst mehr. Du kannst komplexere Sachen machen. Letzteres ist der entscheidende Vorteil.

Nachteil: Als Leadgitarrist bist Du harmonisch eingeengt. Wenn der Basser A / D / E spielt kann ich alleine mit einer Dur-, Moll-, oder sogar ner Kirchentonart drüber und auch wechselns. Ich bin kaum gebunden. Bei mehreren Harmonieinstrumenten bin ich sehr festgelegt.
Der entscheidende Nachteil ist aber, daß die meisten dann wie alle deutsche Bands klingen. Viele spielen ja mit zwei Gitarren und nem Keyboard. Klingt dann entweder wie Marillion oder wie Pink Floyd. Aber was wirklich originelles kommt dabei selten raus. Meine Erfahrung zumindest.

Wir haben einen Sänger, der ein wenig Keyboard und Gitarre kann. Ist die beste alle Welten ( IMHO ). :)

Gruß

jem

P.S. Überlegt euch schon mal einen Bandnamen!
Wie wäre es denn mit drei Gitarren???
Leather Wolf und Iron Maiden lassen grüßen...

Bevor wir uns einen Bandnamen zulegen, sollten wir uns erst überlegen, ob wir deutsch oder englisch rocken wollen...

Übrigens, wie wäre es mit ein paar Gogo-Girls??? ;)

Gruß, Ace
Beides Bands die ich nicht besonders mag; freundlich formuliert. ;) Die einzigen Bands die mit 3 Gitarren, die ich wirklich gut finde sind Molly Hatchet und Lynrd Skynrd.
Von mir aus 3 Gitarren, sind ja sozusagen dann ne Allstar-Band. :D

Wäre auf jeden Fall für Englisch; Deutsch hört sich gesungen fürchterlich an.

Gruß

jem
Abgesehen davon, daß ich Lynyrd Skynyrd falsch geschrieben habe, war das jetzt ein Zitat aus einem Song, den ich zum Glück nicht kenne. :confused:
@jem : Keine andere Zeitzone. Hab glaub ich schon mal irgendwo erwähnt, daß mein
früheres Projekt "Nightwork" genannt wurde. Aus gutem Grund.

Das Zitat von Ace ist übrigens von Echt.

@Ace : Bist Du eventuell auch Kissfan?

Plädiere auch für englische Lyrik.

:)Iguana
@jem : Keine andere Zeitzone. Hab glaub ich schon mal irgendwo erwähnt, daß mein
früheres Projekt "Nightwork" genannt wurde. Aus gutem Grund.

Das Zitat von Ace ist übrigens von Echt.

@Ace : Bist Du eventuell auch Kissfan?

Plädiere auch für englische Lyrik.

:)Iguana
@jem : Keine andere Zeitzone. Hab glaub ich schon mal irgendwo erwähnt, daß mein
früheres Projekt "Nightwork" genannt wurde. Aus gutem Grund.

Das Zitat von Ace ist übrigens von Echt.

@Ace : Bist Du eventuell auch Kissfan?

Plädiere auch für englische Lyrik.

:)Iguana
@jem : Keine andere Zeitzone. Hab glaub ich schon mal irgendwo erwähnt, daß mein
früheres Projekt "Nightwork" genannt wurde. Aus gutem Grund.

Das Zitat von Ace ist übrigens von Echt.

@Ace : Bist Du eventuell auch Kissfan?

Plädiere auch für englische Lyrik.

:)Iguana
@alle
Das gibts doch nicht. Immer noch keinen Basser. :mad:
Vielleicht ein ehemaliger Gitarrist?
Sonst niemand mehr der mitmachen will? Will von euch niemand schön, reich und berühmt werden?



@Iguana
Echt ? Ist das nicht so ne Bravo-Band. Den Namen kenn ich irgendwo her??
Da ich aber seit Jahren so gut wie kein Radio höre bin ich aktuell nicht mehr auf dem laufenden.

Gruß

jem
Schön- kann schon sein, wenn nur nicht die Striemen wären. ;)
Reich- jetzt weiß ich warum Ronny so scharf auf Dich ist.
Berühmt- glaub ich nicht; vielleicht in der SM-Szene ! Oder meintest Du berüchtigt? :D :D

Willst Du bei uns in der Band nicht im Bikini bekleidet und gut eingeölt in einem Käfig tanzen ? :D :D Darf auch ein Lederbikini sein. :laugh:

Gruß

jem
@Couqi,

das mit Leder und SM interessiert mich nun aber wirklich

technostud
@Iggy: Ich höre zwar ab und an Kiss, hat aber mit meiner ID nix zu tun! Das rührt wo anders her...

@jem: Du solltest mehr Radio hören, sonst spielen wir mit unserer Band noch total am Sound der Zeit vorbei, und wir müssen doch trendy sein.. :) :) :)

Mit englischen Lyrics bin ich auch einverstanden; allerdings müssen wir dann damit rechnen, dass es noch schwerer sein wird einen Basser zu finden!
Oder können die auch Englisch? ;)

Dann kann die Suche nache einem Namen ja starten....

Gruß, Ace
Oh, dachte mein Posting hätte gar nicht gefunzt (W: 0 scheint ab 4Uhr immer ein
Problem zu haben). Jetzt ist es gleich vierfach da.

@jem : "Echt" sind von Bravo adaptiert, aber können ganz gut handgemacht rocken.
Ein Gegengewicht zu den Plastikcastingboygroups. Haben auch schon von ME/Sounds
größere Berichte bekommen. (Dahinter steht übrigens Franz Plasa, der schon die
Kraft hinter Selig war).
Bin übrigens immer ein großer Fan von Fischer Z und John Watts gewesen und die
Art Reggae gefällt mir ausgesprochen gut. Hab ich auch mal live gesehen.

Vorschlag für den Namen : Cookie-Cutter Klingt eigentlich harmlos. Aber
dahinter verbirgt sich eine höchst gefährliche Haiart. War nur so eine spontane
Idee, da ich den Cookie-Cutter gerade als Rätsel im Rosenthalthread auf dem
reg.Sofa verbraten habe.

Es können ja erstmal weitere Ideen gesammelt werden.

:)Iguana
Mir ist da noch ein möglicher Name eingefallen:
Beim aktuellen Big Brotherhype könnte folgender Name für
reichlich Aufmerksamkeit sorgen - The Nominators.

:)Iguana
@Ace
Ich werde mit Sicherheit kein Radio hören. Dort läuft in der Regel nur Schrott. Techno-Müll, Teeniekram etc. Keinen Bock drauf. Die meiste gute Musik die zur Zeit gemacht wird, die läuft nie im Radio ( Mr. Bungle zum Beispiel, ich liebe diese Band :kiss: ).
Trendy zu sein finde ich überhaupt nicht wichtig. Wenn ich Musik mache, versuche ich, daß ich das was ich in mir fühle, sehe, empfinde in Töne zu kleiden. Das ist schon so unglaublich schwer, daß ich mir keine Gedanken darüber mache, ob das jetzt gerade angesagt ist.

Musikalisch gesehen bin ich der totale Idealist. Außerdem bin ich auch der Meinung, daß mein Sound zeitlos ist. Aber ist Geschmackssache.

@ Iguana
Da Echt auf deutsch singen interessieren sie mich sowieso nicht. Ist wohl auch nicht meine Musik.
Zu Deinen Bandnamen. Auf den BB-Trend aufspringen hätte ich keinen Bock. Ich schau mir den Müll nicht an und interessiert mich auch nicht.
Aber den Cookie Cutter finde ich ganz okay. Vielleicht sollten wir aber auch vor der endgültigen Entscheidung noch warten, ob wir noch ein paar Mitglieder bekommen. Dann könnte man u. U. auch etwas mit den Initialen oder Anfangsbuchstaben der IDs machen.
Was ich nicht schlecht finde ist "Inside Angie". So wollten wir uns mal nennen ist aber am Widerstand vom Sänger gescheitert. Der is a bisserl verklemmt.

Gruß

jem
@jem : Mit dem Namen sehe ich auch so. Erst mal Vorschläge und Ideen sammeln.
Wer ist denn Angie?:D:D:D Jedenfalls bin ich nicht verklemmt und ganz gern Inside.:laugh:

:)Iguana
So,

und ich spiele Posaune, Trompete, Orgel, Kalvier und Kamm.

Bracuhe nur noch einen Kompressor und einen Sänger
@bio: spielst du das alles gleichzeitig??? Ich bin schwer beeindruckt!! Ich denke, wenn jem nix dagegen hat, darfst du auch mal ein Kammsolo spielen..

Wie wär`s übrigens wenn unser Bandname ein wenig börsenbezogen ist?? Mein Vorschlag: Stockrock ;)

Auf dann, Ace
Hab doch nix dagegen. Wir sind doch ne All-Star-Band.
Wir brauchen noch nen Sänger.
Bio soll doch die Keys machen. Aber bitte mit Hammond. :D

Gruß

jem
@jem : Wenn Du mir verrätst, was man unter sweepen versteht, kann ich Dir sagen
ob ich es kann.

@bio : Hammondorgel wär geil, den Rest lieber ins Kuriositätenkabinett.

Bläser kommen mir nicht in Band! Lieber 10 Gitarristen und 5 Schlagzeuger
miteinander, als ein Sax!!!

Stockrock gefällt mir ganz gut.

Ein Name mit Börse wäre auch "Margincall"

:)Iguana
:confused: Wundert mich, daß Du das nicht kennst.
Bekannt gemacht hat die Technik Frank Gambale. Sinn der Technik ist es die Geschwindigkeit durch logische Anschlagwege zu erhöhen. Hat auch nen ganz eigenen Sound.

Beispiel: Du spielst eine Note mit Abschlag auf der A-Saite. Der nächste Ton , der zu spielen ist liegt auf der D-Saite.
Normalerweise spielen wir alle Wechselschlag, d.h. Du würdest jetzt den Ton auf der D-Saite mit Aufschlag spielen. Dadurch verlierst Du an Zeit, weil Du das Plec unter die D-Saite bewegen mußt.
Die Sweep-Technik geht immer den kürzest möglichen Weg, d. h. dort spielst Du Abschlag A, Abschlag D.

Du benutzt immer die Abschlagrichtung die den kürzesten Weg verspricht. Wenn Du, wie die meisten normalerweise ständig nur Wechselschlag spielst ist diese Technik total ungewohnt. Aber sie klingt so geil.


Margin Call und Stockrock finde ich auch gut.

Gruß

jem
Dann haben wir ja fast schon einen Namen! :)
Wenn ihr mich jetzt noch über die genaue Bedeutung von Margincall aufklärt, fällt mir die Entscheidung leichter...

Übrigens jem: RESPEKT!!!!

Gruß, Ace
Margin Call heißt vereinfacht, daß Du auf Kredit Aktien kaufst, Dein Kreditrahmen überziehst, weil es das der Beleihungswert deiner Aktien sinkt uznd Du einen Call von Deinem Broker bekommt. ganz vereinfacht ausgedrückt.

Respekt für was ???

Gruß

jem
@jem : Hab vor über 20 Jahren die Grundlagen des Gitarrespielens von einem Klassiker
beigebracht bekommen. Logischerweise den Wechselschlag. Und danach hab ich nur
noch autodidaktische Selbstversuche gemacht. Und jetzt halt Dich fest. Hab gerade mal,
nachdem ich das gelesen habe, beobachtet wie ich spiele und ich sweepe instinktiv.
Vielleicht hab ich die Technik dann sogar unbewußt erfunden.:laugh::laugh::laugh:
Wie lange macht Gambale das denn schon?

:)Iguana
@jem: Respekt für deinen ungeahnten Kenntnisstand in Sachen Musik (und Börse natürlich ;))

Das mit dem Call habe ich jetzt (trotz einfacher Erklärung) aber immer noch nicht verstanden...
Call ist doch jetzt im Sinne von einem OS gemeint, oder???

@Iguana: Du solltest öfter auf dein Verhalten achten, vielleicht wirst du ja mal Trendsetter für irgendetwas... ;)

Gruß, Ace
Echt? Neid, wobei wenn Du es immer machst hast Du ja immer diesen typischen Sound oder?
Dann mußt Du ja irre schnell sein. Noch mehr Neid.
Gambale macht das mindestens schon 15 Jahre. Steve Vai spielts auch ab und zu. Kennst Du das Giutar battle aus Crossroads. DFort sind die ganz schnellen Läufe am Anfang alle gesweept:

Sollen wir uns auf Margin Call einigen. Mir gefällt der Name.

Grúß

jem,
@jem : Keine Angst, bin kein Flitzefinger. Bin halt sehr bequem und hab mir immer
den einfachsten Weg ausgesucht und nicht auf Konventionen geachtet. Ob dieses
Spiel einen besonderen Sound erzeugt kann ich nicht sagen, da ich halt immer so
spiele und ich den Sound von Gambale nicht kenne. (Hab mit Jazz- , Jazzrock usw.
nichts am Hut. Bewundere die Fähigkeiten entsprechender Musiker, aber bei mir
steht der Song immer an erster Stelle.)
Hab den Film gesehen vor längerer Zeit. Hab aber den Soundtrack nicht. Vai und
Satriani sind natürlich brilliant. (Wir haben ja die ersten Scheiben in Deutschland
aufgebaut und da gab es die ein oder andere nette Anekdote).

Also klar : Margin Call - hoffentlich bleiben wir persönlich von einem Solchen
verschont.

@Ace : Mit OS hat das nichts zu tun. Ich habe z.B. Aktien für 200.000,- im Depot.
Dann nehme ich einen sogenannten Lombardkredit in Anspruch von sagen wir
100.000,- und kaufe dafür zusätzlich Aktien. Als Sicherheit steht das Wertpapierdepot.
Wenn der Wert des Depots unter eine festgelegte Grenze sinkt, weil die Kurse fallen,
wird von der Bank automatisch liquidiert.

:)Iguana
Anekdote? Erzähl doch mal. :D
Ist Vai wirklich so komisch und Zeugen Jehova? :confused:
Bist Du etwa bei Food .... Records?

Zum Thema Crossroads: Das Guitar Battle am Schluß ist leider nicht auf dem Soundtrack.
Der Film ist stinklangweilig, bis auf den Schluß. Nur was ich am guitar battle bescheuert finde: die Parts des Jungen werden von Ry Cooder gespielt. Im Film siehst Du den Jungen mit dem Slide-Röhrchen und höhren tust Du Speed-Läufe, die Du so nie im Leben spielen könntest. Wenn schon ein Musik-Film , dann doch musikalisch korrekt, oder?

Gruß

jem
@jem : War 11 Jahre bei Intercord (Incl.I.R.S.) /EMI . Wir hatten den Labeldeal mit
MFN/Relativity. Habe leider Vai und Satriani damals nicht persönlich kennengelernt, da
sie im Gegensatz zu anderen Künstlern bei Tagungen eher zurückhaltend waren.
(Den stärksten Kontakt hatte ich mit Jule Neigel, DM und den von Dir so geliebten Pur:D.
Da kann ich Dir aber nur über Boardmail eine Freude machen.)
Vai ist aber definitiv eigentümlich, wie viele Genies. Eine nette Story hat mir der
Promotourbegleiter von Satriani erzählt. Auf einer Tagung hatten wir an der Wand
ein Poster hängen. "Steve Vai - World greatest living Guitarist". Hatte den Kollegen dann
danach gefragt, was Vai`s Labelgenosse Satriani von dieser Werbung hält. Der meinte
dann in der Tat, daß Satriani das Plakat bei der Promotour in der Zentrale hat hängen
sehen und erst mal geschluckt hat und ganz gut eingeschnappt war. Ich weiß
leider nicht, was er nach der Heimkehr mit den verantwortlichen Leuten bei
Relativity gemacht hat.:D:D:D Aber diese Werbung hab ich danach nirgendwo mehr
auftauchen sehen.

:)Iguana
@Iguana
Über Bordmail mit PUR ne Freude machen. :confused: Probiers, aber das hört sich schwer nach S/M an. :D :D

Das mit Satriani ist typisch. Wenn der Schüler besser bewertet wird als der Lehrer. :laugh: Ich persönlich halte Vai für besser als Satriani, but who cares. Wer Musik als Wettbewerb sieht, der hat meiner Meinung nach das Wesen der Musik nicht verstanden.

Was sind den eigentlich Deine Lieblinge?
Wenn ich den besten Gitarristen nennen müßte, dann würde ich wohl immer noch Jimmy Page nennen. Dicht gefolgt von Van Halen, Hendrix ( aber nicht wegen der Soli, sondern wegen der Rhythmusarbeit ), Vai, Blackmore und Zappa.

Ja genau, das Label hieß Intercord. Kenn ich doch als Plattensammler. Aber wenn meinst Du eigentlich mit DM?
Hast Du eigentlich schon ne Platte gemacht. Wenn Du selber da aktiv bist, dann müßte es doch net schwer sein für Dich ?

@alle


Wir brauchen noch einen Sänger!!!!!

Gruß

jem
@jem : Mit Blackmore hast Du meinen damals ersten Liebling schon erwähnt.
Und dann war Eddie natürlich das Maß der Dinge. Michael Schenker, Gary Moore,
Brian May, Carlos Santana, Page gehörten auch dazu. Dann kam natürlich Yngwie
Malmsteen , der den nächsten Kinnladeneffekt ausgelöst hat.
Das mit dem Wettstreit sehe ich ähnlich. Hab ja schon mal gesagt, daß ich von
musikalischer Selbstbefriedigung nicht viel halte, sondern als Basis das Songwriting
im Geist der Beatlestradition höher schätze.
DM steht für Depeche Mode (Frag mal Börsen-Mario, der ist hier im Board der
große Fan).
Hab nur ne Hobbyproduktion. Firmenintern hast Du da keine Chance. Und da das
ein Rundumdieuhrsiebentagediewochejob war hast Du auch nicht die Ambition gehabt
mehr draus zu machen. Dazu war ich viel zu sehr Realist und Insider. Hab lieber mit
Musikvermarkten das Geld verdient. Dank Pur, Depeche Mode, Erasure und Reinhard
Mey sieht mein Aktiendepot wesentlich gefüllter aus, als wenn ich es andersherum versucht
hätte.

:)Iguana
@Iguana
Also Malmsteen war ich nie ein Fan davon. Okay, was der auf der Gitarre technisch drauf hatte, daß könnte ich wahrscheinlich nicht selbst wenn ich ein Jahr nur üben würde. Aber er hatte es meiner Meinung nach musikalisch nicht drauf. Er war nicht besonders innovativ und hat keine wirklich tollen Songs geschrieben, die hörten sich alle nach Rainbow an. Außerdem war/ist er wohl ein Egozentriker,der sich über alles stellt.
Ein Freund von mir hat den live gesehen als Joe Lynn Turner noch bei ihm gesungen hat. Malmsteen soll ständig während den Strophen statt Akkorde irgendwelchen 32stel Läufe geduddelt haben und Turner war total aus dem Konzept.
So jemand ist kindisch. Ich spiele gerne Solo, aber absolute Vorfahrt hat immer der Song. Deshalb verzichte ich in der letzten Zeit dann und wann sogar mal auf ein Solo und versuche mich kurz halten. Wer selber Leadgitarrist ist, weiß was dieser Verzicht wirklich bedeutet.
:laugh:
Live habe ich meine Improvisationsorgien, aber mir ist es wichtiger das der Song gut ist.
Zappa hat dazu mal gesagt. "Die Gitarristen die breitbeinig auf der Bühne stehen und ihre schnellen hohen Läufe spielen, machen das nur, weil sie nach der Show einen geblasen bekommen wollen."
An den Spruch muß ich jedes mal ,wenn ich auf der Bühne stehe denken. :D :D

Zum Thema PUR: Wenn Du mit PUR schön eingesackt hast, dann kann ich Deine andere Einstellung verstehen . :D

Was machst Du eigenlich genau, oder ist das zu persönlich? Ich tippe mal A&R.
Hättest Du einen Tip wie man am besten ein Demo bei einer Plattenfirma plaziert? :confused: Ich hatte schon mal die Idee zum Demo einfach eine Pralinenschachtel für die Sekretärin mitzuschicken. :laugh: Die freut sich und vielleicht wirds wenigstens gehört.
Gibts eigentlich in Deutschland noch gute Indie-Labels, wo man ne Chance hat?
Ich habe die Szene kaum noch verfolgt und weiß gar nicht, wer noch existiert.

Gruß

jem
@jem : Nicht schlecht geraten, hatte zwar einige Angebote für den A&R Bereich, hab ich aber immer
abgelehnt, da Büro nicht mein Ding ist und ich dazu meine gewohnte Freiheit hätte aufgeben müssen.
Ich hab Sittin schon über Boardmail einiges dazu geschrieben. Ich schau mal ob ich das irgendwie
kopiert kriege und sende es über Boardmail. Ein gutes Indie-Label ist Connected in Hamburg. Ein
Ableger von Edel. Da arbeiten einige meiner alten Kollegen. Das mit den Pralinen kannst Du vergessen.
Die werden zwar dankend gegessen, aber die Chancen, daß das Demo dadurch angehört wird,
dürften nicht sehr steigen.
Das was Du über Malmsteen geschrieben hast sehe ich auch so. Sein größtes Problem ist das
Songwriting. Von so Leuten würde ich mir auch nie ein Livekonzert anschauen.
Wie man es macht haben am Dienstag in Köln Styx gezeigt. Ein absolut gelungener Auftritt, der
keine Wünsche offengelassen hat. Amerikanische Vollprofis, denen man angemerkt hat, mit wieviel
Spaß sie dort auf der Bühne stehen. Vier Leadsänger mit unterschiedlichem Charakter und ein
Haufen großartiger Songs. Haben auch völlig überraschendes gespielt, vor allem persönliche
Albumlieblingstracks von mir, die ich nie erwartet hätte. Über 2 Stunden Entertainment pur
ohne Durchhänger. Das Gefälle Europa - Amerika ist halt in der Showbranche genausogroß
wie beim Aktienmarkt.

:)Iguana
@Iguana
Mach das mal mit der Board-Mail. :) Hab Dir auch schon ne Anfrage gesendet.

Du warst auf dem Styx-Konzert. :eek: War mir nicht bekannt, daß es die noch gibt. :confused: Tommy Shaw ging doch zu den Damn Yankees. Aber das die Klasse waren, wenn es sie noch gibt, das glaube ich Dir.
Die Paradise Theatre finde ich absolut genial. Haben sie meinen Fav Snowblind von der LP gespielt?
Wer auch sehr kommerziell aber auch sehr gut ist sind REO Speedwagon. Die hi in fi delity ist ne Spitzenscheibe. Kein einziger Ausfall und spitzenmäßig eingespielt.
Mit dem Gefälle Europa / Amiland hast Du leider recht.
Was glaubst Du woran das liegt?
Meinst Du daß das nur die größere Konkurrenz ist? Glaub ich nicht, nur zum Teil dürfte dies ein Grund sein !
Ist wohl eher eine Mentalitätsfrage. Die Europäer denken wohl zu viel. Eine Band wie Van Halen hätte in Europa keinen Fuß auf den Boden bekommen , weil sie am Anfang ne reine Fun-Band waren. Dabei haben sie den höchsten aller Ansprüche erfüllt.
Sie haben die Leute unterhalten.
Musik und Kreativität müssen aus dem Bauch kommen und da sind die Europäer wohl durch den höheren Durchschnittsintellekt wohl zu gehemmt.
Gewagte These, ich weiß. :D
Bei den Filmen ist es doch genau das gleiche. Wim Wenders wird bei uns hoch gehandelt. Dabei sind seine Filme stinklangweilig. Aber ich glaube, daß die meisten denken, der ist langweilig also muß es Kunst sein. Emmerich ist auch ein gutes Beispiel. Der versucht einen auf Spielberg :) zu machen, aber er beherrscht nicht mal die fundamentalen Grundlagen. :mad:

Gruß

jem
@jem: Ich denke Du hast recht. Amis sind einfach lockerer und das kommt im
Showgeschäft einfach besser. Und der Wettbewerb drüben ist gnadenlos. Wer da Profi
wird, muß irre was drauf haben. Die meisten hochgehandelten Europäer würden dort
gnadenlos untergehen. REO war auch immer eine meiner Lieblingsbands. Hab sie auf
zwei Konzerten gesehen. Zu Styx kann ich Dir einiges erzählen. Haben in Original-
besetzung (Bis auf den verstorbenen Drummer) 99 ein tolles Album bei SPV
veröffentlicht namens "Brave New World". Jetzt auf Tour hatten sie aber eine interessante
neue Zusammensetzung. Die beiden alten Recken Tommy Shaw und James Young als
Leadgitarristen und Leadvocal. Dann Glen Burtnick, der Tommy Shaw an der Gitarre und Gesang
während D.Yankees ersetzt hatte, als Bassisten und Vocals, wieder neu dabei.
Und für Dennis deYoung (Eher für den Sülz verantwortlich) ein neuer Keyboarder/Sänger
der eine Supershow abgezogen hat und etwas an Bon Jovi erinnerte.
Hier mal eine Songauswahl: Snowblind (Super die abwechselnden L.V. von J.Y. + T.S.)
Blue Collar Man, Halfpenny - Twopenny(Echte Überraschung, einer meiner Faves)
Crystal Ball, Come sail away, Fooling Yourself, Renegade, Love is the Ritual,
The Grand Illusion, Boat on the River, Miss America, Best of Times.
Nur auf Babe haben sie verzichtet.(War ja auch ne D.deYoung Nummer für seine Frau)

:)Iguana
@jem: Zum Singen fühlt sich in der derzeitigen Börsenlage
wohl niemand aufgelegt.
Hab jetzt auch zufällig erfahren wer der neue Keyboarder/Sänger
von Styx ist. Es ist Larry Gowan. Der hat ja auch eine Reihe feiner Soloalben
abgeliefert. Besonders die mit Alex Lifeson von Rush gefällt mir sehr gut.

:)Iguana
@Iguana
Genau , laß uns den Thread wieder beleben.
Sänger sind rar, gute Sänger gibt es so gut wie gar nicht. :cry:
Was mich bei REO besonders überrascht hat, sind die ersten LPs. Die haben tatsächlich normalen 70 er Hardrock gemacht. Und nicht mal schlecht.
Das mit den Profis in Amiland stimmt auch nicht immer. Schau Dir Grunge an. Also viele Bands sind technisch eine Katastrophe. Beispiel: Pearl Jam oder Nirvana. Die Bands finde ich zwar sympathisch, aber die Musik. :rolleyes:

Hast Du eigentlich die neue Coverdale? Die soll phantastisch sein, aber ich trau mich nicht. Hatte in letzter Zeit etwas Pech beim auf Verdacht kaufen.
Und noch ne Frage: Kennst Du von der neuen Foo Fighters: Learn to Fly? Ich spiel das mit meiner Band und wir werden noch verrückt, weil wir die letzten drei Akkorde nicht raushören können. Manchmal ist es wirklich seltsam, da kriegst Du die komischsten Dinger hin und bei etwas ganz einfachem versagst Du. Geht mir zumindestens so.

Außerdem : kennst Du Mr. Bungle. Meine absolute Lieblingsband. Wnn ich auf einer einsamen Insel ausgesetzt würde und nur eine CD/LP mitnehmen dürfte, dann wäre es die Disco Volante von Mr. Bungle. Mit der kannst Du Dich 3 Jahre beschäftigen und hast immer noch nicht alles entdeckt. Aber Vorsicht: Nur für Leute, die abgefahrene, anspruchsvolle Musik mögen. Wem Zappa zu abgefahren ist , der muß von Mr. Bungle die Finger lassen.

Gruß

jem
@jem: REO haben immer schon richtig geile Rockkracher auf
den Scheiben gehabt. Der Radiohörer kennt ja meist nur die
Weichspüler. Meine alten Favoriten sind: Ridin` the Storm out,
Back on the Road again, Keep Pushin` und Roll with the Changes.
Die neue Coverdale hab ich noch nicht. Hat nen einfachen Grund.
EMI Scheiben kauf ich nicht, sondern lasse sie mir von ehemaligen
Kollegen bei Gelegenheit besorgen. Und da hatte ich in letzter Zeit
anderes zu tun. (Die neue Maiden + Fury fehlen mir deshalb auch noch)
Überzeugt haben mich im Moment Geddy Lee "My favourite Headache"
Halford, Iommi und Molly Hatchet.
Learning to fly ist ein guter Song (Hab die Platte aber nicht).
Das Album insgesamt hat mich nicht so überzeugt und bei der Masse
meiner Sammlung hab ich dann verzichtet. Früher hab ich doch zu heftig
gesammelt und hab dann vor einiger Zeit das Ganze auf ein erträgliches
Maß heruntergefahren.
Faith No More waren mein Ding. Mr. Bungle sagt meinem "Harmonieverständnis"
nicht zu.(Begriffscopyright an Auryn)
Von Zappa mochte ich auch nur ein paar ausgewählte Sachen.
Lieblingssong "The Torture never stops"

:)Iguana
P.S.: Mein alter Gitarrenkumpel "The great F.Z." (In Duisburg eine bekannte Koryphäe)
hat als Nirvana rauskam gesagt - "Da versuchen die Leute jahrelang durch stundenlanges
Üben so schnell wie Eddy oder Steve Vai zu werden und jetzt kommt Nirvana
und brauchst nichts zu können um Millionen Alben zu verkaufen. Alles üben für die Katz."
@Iguana
Du scheinst mir ja ein richtiger Rush-Fan zu sein. Die alten Sachen mochte ich auch total. Nur die keyboardlastigen neueren Stücke sind nicht mein Ding. Von denen habe ich allerdings nur die 2112. Aber Neal Peart ist ein Schlagzeuger, also da fällt mir nichts mehr dazu ein. Der stellt im Rockbereich wohl wirklich alles in den Schatten. Manchmal kann ich immer noch nicht glauben, daß das wirklich nicht gefaked ist. Unglaublich.
Die Foo Fighters hat mir am Anfang nicht so gefallen, aber zum nebenbei hören ist die super.
Zu Nirvana fällt mir immer Lukather ein, der ja Grunge absolut haßt. Originalzitat: "Für Grunge mußt Du nur drei Akkorde und ein Heroinproblem haben."
Ich seh das zwar nicht so, weil auch ein einfacher Song durchaus seine Existenzberechtigung hat, aber das Problem war wirklich, daß nach dem Nirvana - Hype jede Band die nach Grunge auch nur roch einen Deal bekam. Unabhängig von der Qualität.
Das mit dem Sammeln kenne ich übrigens. Meine relativ große Sammlung muß ich auch mal wieder ausmisten. Vieles habe ich auch nur gesammelt und höre es aber selten. Früher gab es bei SDR 3 ein Quiz, daß hieß Dr. Music. Dort habe ich einen schönen Teil meiner Plattensammlung rekrutiert. Und als Musiker und Sammler sollte man halt alles von den Beatles, Stones, Led Zeppelin, Doors usw. haben. Und wenns nur der Archivierung dient. ;)
Von der neuen Iommi habe ich in Gitarre und Bass gelesen, daß die spitze sein soll. Da fällt mir übrigens eine lustige Geschichte ein. Wir hatten früher einen Schlagzeuger der richtig scheiße war, dies aber nicht eingesehen hatte. Absolut keine Ahnung der Mann, was ihm auch dann zum Verhängnis wurde. ;) Der hat doch glatt behauptet als wir Paranoid einstudierten und wir darüber stritten , wie man den Anfang richtig spielt, daß Iommi den Anfang auch unsauber spielen würde. :rolleyes: Man kann Iommi mögen oder nicht, aber der Junge spielt wohl exakter als ein Drumcomputer. Der Lieblingsschlagzeuger von unserer ehemaligen Niete war dann auch bezeichnender Weise Lars Ullrich. Mehr muß man wohl nicht mehr sagen. Allerdings gibt es doch die Geschichte, daß Iommi bei Jethro Tull nicht genommen wurde, weil er angeblich unfähhig sei. Die Story stimmt glaube ich, oder?

Die Eddie/Vai-Aussage ist natürlich richtig. Da hat Dein Kumpel recht ( F.Z. sagt mit irgendwas, ich komm noch drauf ). Ist doch auch wirklich scheißegal wie schnell jemand ist. Es gibt soviele gute Musiker, die langsam spielen ( der alte Clapton, Knopfler, Peter Green, Gilmoure etc. ). Komischerweise meint dies auch ein Steve Vai.
Schnell spielen ist aber immer dann gut, wenn einem beim improvisieren nichts mehr einfällt. :D

Gruß

jem
@jem: Dieses von Dir beschriebene Phänomen mit der Postnirvana-
schwemme ist leider eine alte Krankheit der Plattenindustrie.
Hat BMG eine Nirvana - muß Sony, EMI usw. natürlich auch eine haben.
Schlimm wird es, wenn dann die ganzen kleinen Labels auch noch etwas
vom Kuchen abhaben wollen und alles zugeschmissen wird und auch
die Fachleute vor Ort in den Läden nicht mehr durchblicken was
Schrott und was O.K. ist. (Die NDW und NWOBHM waren da Musterbeispiele.)
Um das Süddeutsche US orientierte Radio hab ich Euch früher immer beneidet.
Während meine Südkollegen enormen Erfolg mit Bands wie Survivor und Stan Bush+Barrage
hatten liefen die Sachen in NRW immer nur am Rande. Hier ging eher die Trash - Deathschiene.
Das mit Iommi/Tull hab ich auch schon mal gehört.
Gut so, denn ich liebe sowohl Black Sabbath als auch Jethro Tull und wer weiß
wie die Geschichte im anderen Fall gelaufen wäre.
F.Z. sind übrigens die Initialen seines bürgerlichen Namens
und er ist auch noch ein Riesenzappafan.;) Kein Wunder, daß
er dann von den Kumpels diesen Spitznamen verpasst bekam.

:)Iguana

P.S.: Neil Peart bringt das wirklich. Ich hab sie mal live spielen sehen.
Ich mag sonst live keine Trios - aber bei Rush hast Du das Gefühl da stehen
sechs Leute auf der Bühne.
@Iguana
Ich kenne F.Z. wohl doch nicht. Aber jetzt weiß ich, an wenn ich bei den Initialen und Ruhrpott gedacht habe. An Franz. K. ( "Wir haben Bock auf Rock" ), der kommt doch auch aus dem Pott?
Und das mit dem Radiosendern stimmt. Vor allem vor der Fusion war SDR 3 echt nicht schlecht. Mit einem Musikredakteur von Dr. Music habe ich mich auch gut verstanden. Der stand auch auf Great White, Molly Hatchet, Stan Bush und das ganze Zeugs. Mit dem habe ich mich immer gestritten, ob der SDR Playlists hat, was er immer vehement bestritten hat. :D
Das Plattenfirmenphänomen ist wirklich uralt und ärgerlich.:mad: Radio habe ich dann jahrelang nicht mehr gehört, weil ich mir nicht zehn Müll-Songs anhöre, um einen guten zu hören. Aber ich wohne zwischen Heidelberg und Darmstadt und dort gibt es zwei gute Sender, den Amisoldatensender und Rocklandradio, die spielen Rock, Pop, Funk usw. alles eben, aber nicht die Müllmusik bei der die Programmierkunst wichtiger ist, als das Harmonieverständnis. Auf der anderen Seite hat eine miese Musik immer auch ihre guten Seiten. Es gibt immer eine Gegenbewegung. Ob das Trash oder was auch immer war. Das mit dem Ruhrpott-Trash damals habe ich immer amüsiert verfolgt. Sodom beispielsweise: Oh Gott was habe ich gelacht. Obsessed by cruelity war mein Lieblingssong. ;)
Black Sabbath mochte ich übrigens auch immer. Ich habe die allerdings nur einmal live gesehen mit Ian Gillan als Sänger. Das hat einach nicht gepaßt. Meine Lieblingsscheibe von denen ist die Heaven and Hell mit Dio als Sänger. Die alten Sachen haben natürlich mehr Songs die Klassiker sind, aber die Scheibe finde ich von vorne bis hinten nur gut. Dio ist sowieso ein Ausnahmesänger, aber zur Höchstform lief der immer nur mit den richtigen Leuten auf. Die On Stage mit Rainbow ist eine meine absoluten Lieblingsplatten.

Gruß

jem
@jem: Hab Franz K. einige Male live gesehen und hab
alle Platten auf Vinyl. Waren die Ruhrpottstatus Quo.
Übrigens hat der erwähnte F.Z. im Franz K. Studio in
Witten mal ne Platte eingespielt. Zufälle gibts.
Hab die Kombi Sab/Gillan in Düsseldorf gesehen. Ich
erinnere mich an den dumpfesten, schlechtesten Sound,
den ich jemals bei einem Konzert erlebt habe.
Unterschreibe jedes Wort, was Du zu Dio geschrieben
hast. Heaven + Hell ist einer meiner alltime Faves.
Zwischen Heidelberg und Darmstadt? Dann kannst Du ja mal
Kontakt zu Georgq aufnehmen, der wohnt auch bei Dir um die
Ecke und ist ein Liebhaber guter Musik. Er hat hier mal um Hilfe bei
der Identifizierung einiger alter Titel gebeten und ich
kannte auch etwas, nachdem er mir eine Cassette zugeschickt
hatte. Sind noch einige tolle Stücke auf der Cassette, die ich aber
leider nicht kannte. Vielleicht kannst Du ihm da auch noch weiter-
helfen. Schreib ihm doch einfach mal ne Boardmail.

:)Iguana
@Iguana
Georgq kenn ich nicht? Ist der hier bei WO? Aber Titel identifizieren, da kommt der alte Dr. Music wieder hoch. :D :D Mir ging es mal ebenso. Ich hatte ein altes Tape mit einem Super-Song und ich wußte nicht von wem. Hab das also allen Leuten vorgespielt bis dann ndlich die Lösung kam. Es war Shadow Plays von der Photo Finish von Rory Gallagher. Das war ne schwere Geburt. Was ich immer noch nicht weiß. Es gibt eine Purple Rain-Version von einer technisch total miesen Band ( zumindest hört es sich so an, aber Bad News lassen grüßen ), die spielen den Refrain 3 mal schneller als die Strophe. Alles klingt schauderhaft. Kennst Du die Band?
Und da wir gerade dabei sind: Du hast in mir den Ehrgeiz geweckt. Laß uns ein Spiel spielen. Ich stell Dir ne Frage, die meiner Meinung nach kaum ein Musikfreak richtig beantworten kann. Wetten wir um die Ehre als Musikkenner, daß ich F. Z. vorher identifiziere bevor Du meine Frage beantworten kannst. ;)
Hier meine Frage, die auf den ersten Blick sehr einfach erscheint; die Antwort darauf habe ich durch Zufall selbst gefunden.

Woher stammt mit 99 % - Wahrscheinlichkeit der Titel der Van Halen - LP OU 812 ? Van Halen selber haben den Ursprung nie geklärt!

Was mir bei Dir noch positiv auffällt ist, daß Du immer von Platten redest. Bist Du etwa auch noch ein Vinyl-Freak. Irgendwie hab ich gedacht, daß die ausgestorben wären. Für mich stehen meine Platten unter Artenschutz, d.h. ich behandle sie mit Respekt, CDs sind mir irgendwie scheißegal. Hab zwar auch einige, aber das sakrale fehlt Ihnen.
Neugierig wie ich bin. Wieviel hast Du denn? Da Du ja bei einer Plattenfirma gearbeitet hast gehe ich davon aus , daß Dir meine 1000 Stück nur ein müdes Lächeln abringen. Ich schätz mal so an die 5000 bis 6000 , oder? Und wahrscheinlich die begehrten Promos en masse. :cry:

Gruß

jem
@jem: Georgq tummelt sich auch hier im Board.
Wir hatten hier im Sommer einige schöne Musikthreads.
Ich hab sie noch in meiner Favoritenliste gespeichert
und hole sie Dir demnächst mal hoch. Da hat Georg auch seine
E-Mailadresse reingestellt. Er ist auch voll reg. und ist oft auf dem reg.Sofa.

Van Halen : Ich glaube mal davon gehört zu haben, daß es mit einer Bezeichnung des
eigenes Studios von V.H. zu tun hatte. Entweder die Nummer
der Maschine oder auf der Studiotür.


Ja die guten alten Vinylscheiben. Sind irgendwie sinnlicher.
Hab gerade von Januar bis Oktober meine Platten von A - Z
wieder durchgehört. Aber hab auch gelernt die CD zu schätzen.
Hab mal etwa 4000 CD und 5000 Vinyl gehabt. Hab aber etwa die
Hälfte abgebaut. Habe auch ein paar seltene Schätzchen aus dem
Promobereich. Aber nicht gezielt.
Shadow Play ist auch einer meiner absoluten Lieblingssongs von Rory
(Moonchild ist mein Lieblingslied). Rory war ja auch bei uns. War
ein Supertyp, der wirklich nur die Musik gelebt hat. Leider ein
totaler Perfektionist, so daß wir auf viele Sachen endlos
warten mußten, weil er nie zufrieden war.
Ich glaub die erwähnte Purple Rain Nummer hab ich irgendwo in der
Sammlung. Mal suchen (Kann dauern).

:)Iguana
@Iguana
Also bei der Van Halen - Frage bist Du erst mal total auf dem Holzweg. Du meinst 5150. Das ist die Bezeichnung der New Yorker - Cops für einen gemeingefährlichen Psychopathen. So hieß die erste Platte von VH mit Sammy als Sänger. Eddie hat sein Studio auch danach benannt.
Ich geb Dir erst mal nur einen ganz kleinen Tip. In einem Interview haben VH zu dem Titel nur gesagt, daß er eine Idee von Sammy Hagar war. Und um es nicht zu schwer zu machen. Die Meinung der meisten war damals, daß OU 812 eine lautmalerische Anspielung war auf die David Lee Roth - LP Eat em up and smile ( geile Scheibe ). Oh you ate one too gesprochen. Ist aber falsch. Aus Sammys Solo-Karriere weiß der Kenner, daß er eine Vorliebe für etwas hat. Damit hat der Titel zu tun.
Und nebenbei: Kennst Du die Solo-LP von Sammy bevor er bei VH einstieg. Die auf der Eddie Bass gespielt hat ? Meiner Meinung nach eine absolute Spitzenscheibe.
Das mit der erwähnten Purple Rain - Nummer wäre klasse.
Ich habe von Sammler zu Sammler da mal ein paar Fragen an Dich:
Gab es wirklich die ominöse Cocksucker- Blues Single von den Stones in einer 1000 er - Pressung von Decca?
Gibt es den Soundtrack von dem Film Water ( der mit Micheal Caine ) auf Vinyl bzw. CD? Die suche ich ungelogen schon über zehn Jahre und weiß bis heute noch nicht, ob die existiert?
Und zu Rory: Ja das ist ein Super-Musiker gewesen. Die Irish Tour höre ich nicht oft, aber wenn , dann finde ich sie immer wieder genial.
Hab mir übrigens die neue Coverdale geholt. Die ist nicht schlecht, aber wenig innovativ. Der zweite Song hört sich beispielsweise dermaßen nach Little Wing an, daß ich dreimal aufs Inlay gestarrt habe, um zu glauben, daß Coverdale tatsächlich glaubt, daß der Song von ihm wäre. :rolleyes:

Wie wärs mit einem kleinen Tip von Dir? ;)

Gruß

jem
@jem: Klar hab ich die Hagar Soloscheiben. Du meinst die
unbetitelte mit "Eagles fly" drauf, oder. Also Sammy hat
eine Vorliebe für schnelle Sportwagen. Ich denke mal das
hätte dann damit zu tun. Mit der 5150 hast Du natürlich recht.
Bezüglich Deiner Sammelfragen kann ich Dir leider nicht weiter-
helfen. Stones ist bei mir nur Randerscheinung und der
Filmtitel "Water" sagt mir nichts. (Bin kein Cineast).
Vielleicht wenn Du den deutschen Titel nennst.
In welche Richtung meinst Du das mit den Tips. Aktuell,
oder ältere Insidersachen?
Derzeit gefällt mir "Papa Roach" mit "Infest" sehr gut.
Und wer die Tom Pettyschiene mag dürfte mit der neuen Wallflowers
ganz zufrieden sein.

:)Iguana
@Iguana
:eek: Du bist gut und auf der richtigen Spur. Jetzt mal ein richtiger Tip. Du mußt eine Verknüpfung herstellen zwischen dem Video von Sammys größtem Solo-Hit und der Filmreihe eine Komikerduos. Einer der beiden ist heute noch ab und zu in Fernsehserien zu sehen u. a. hat er schon den Kollegen von Don Johnson gespielt. Steve Lukather bzw. seine Gitarre spielt ganz, ganz am Rande auch eine Rolle bei der Antwort.Ich glaub jetzt dürftest Du es haben. ;)
Zu Deinem F.Z.: Kann man den kennen oder läßt Du mich ins Leere laufen? :D Ist der noch aktiv? Heavy - Genre?
Die Papa Roach habe ich mir überlegt, weil das Video ganz nett ist, aber das habe ich bei Kid Rock auch gedacht und die CD taugt nichts. Alles abgekupfert.
Tom Petty mag ich eh. Ist doch faszinierend, wenn jemand mit wenig total viel macht. Allerdings fand ich die Highlights von ihm schon die Full Moon Fever und die Into the Great... Die letzte Echos war mir ein bißchen zu melancholisch, ist die jetzt wieder ein bißchen abwechslungsreicher.
Das Du Water nicht kennst kann ich kaum glauben. Auch wenn Du kein Cineast ist, dann müßtetst Du ihn als Musiker. Geht um eine kleine Insel, die noch zum britischen Empire gehört und verkauft werden soll. Der Gouverneur, gespielt von Michael Caine, hat als Lebensaufgabe Grass züchten. Auf der Insel gibt es als Revolutionsbewegung den singenden Rebellen, der die Insel befreien will und vor deren Befreiung nicht mehr sprechen will, sondern nur singen. Eddy Grant gehört zur Filmmusik und am Schluß tritt eine All-Starband bei der UNO auf, zu der u.a. Jon Lord, George Harrison ( auf dessen Label ist glaube ich der Soundtrack erschienen ), Eric Clapton und ich glaube Bill Wyman gehören. Als Musiker müßtetst Du den kennen. Wenn nicht, dann freu Dich auch. Dann kannst Du ihn irgendwann noch sehen.

Gruß

jem
@jem: Also das Komikerduo dürfte Bud Spencer / Tubbs (Wie hieß
bloss noch mal die Serie) sein.
Die Gitarre von Steve Lukather ist die Ibanez Roadstar.
(Hab ich mal besessen - hab ich dann an meine Ex-Freundin
verkauft) Wunderschöne Lackierung. I can`t drive 55 - aber
das Video ist mir nicht mehr gegenwärtig.
Du willst wahrscheinlich den Autotyp wissen.
Da bin ich aber nicht so fit.

Kann mich an Water tatsächlich nicht erinnern.
Eddy Grant war erst bei uns bei der Intercord
und ist dann zur EMI gewechselt (Bevor sie dann später
die ganze Intercord gekauft und abgewickelt haben).

F.Z. war ursprünglich gar nicht so als Thema gedacht, da er
wirklich nur lokal bekannt ist. Zur Zeit hat er unter anderem
eine ziemlich gute Led Zeppelin Coverband.

Kid Rock und Papa Roach trennen Welten. Als versteckter zweiter
Teil von Song Nr.11 auf der CD ist der beste Heavyreggae, den ich in
letzter Zeit gehört habe (Mußte ich sofort an Dich denken,
als ich das Stück das erste Mal gehört habe).

:)Iguana
@Iguana
Ne falsche Serie Iguana. Hat nichts mit Miami Vice zu tun. Holzweg. Anderes Komikerduo. Aber stimmt Philip Michael Thomas hat mal mit Bud Spencer gedreht.
Denk mal mehr in die etwas alternative Richtung. Lukathers Musik kommt nur kurz vor: Er spielt ein Gitarren-Solo, daß wirklich nichts aber auch rein gar nichts mit Toto, wohl aber mit Mister Kakerlake zu tun hat. :D Alles klar. ;) Als Musiker mußt Du jetzt wissen , was Sache ist.
Vergessen wir das mit Franz K, dachte der wäre allgemein bekannt. Aber Led Zep - Cover Band hört sich nicht schlecht an, obwohl ich nie nur eine Band covern würde. Reines covern finde ich musikalisch total langweilig. Kennst Du das Tribute - Album von Great White an Led Zep? Kategorie : Mega - überflüssig. Die spielen alles , wie im Original nur ein bißchen schlechter. Da mag ich Dread Zeppelin lieber.:D
Schade das mein zweiter Videorecorder im Arsch ist, sonst würde ich Dir den Film sofort schicken. Ist wirklich lustig.

Eddy Grant mag ich total, trotz des kommerziellen Einschlags. Hat irgendwas.

Vielleicht hol ich mir die Papa Roach doch. Normalerweise habe ich früher oft Platten auf Verdacht gekauft und hatte immer Glück. Diese Fähigkeit hat mich anscheinend verlassen. :cry: Ich habe beispielsweise so die Cinderella "Long Cold Winter" erstanden. Eine Spitzenscheibe. Oder Johnny Law. Total unbekannt, sind aber ein paar gute Stücke drauf.
Was Du sicher auch kennst ist das erste Solo-Projekt von Jake E. Lee, Badlands. Also die erste LP , die war doch, bis auf die sehr starken Led Zep- Anleihen, unglaublich gut, oder?

Und zur Ibanez Roadstar. Ich kenne die Roadstar II und mag die überhaupt nicht. Ich finde die ist tot. Vielleicht hatte ich aber auch nur ein mieses Exemplar erwischt.:confused: Ist bei mir beim antesten von Gitarren, Amps oder Effekten sowieso total lustig. Ich weiß nach höchstens 5 Minuten, ob das Teil was taugt. Viele teure Jackson-Gitarren vielen bei mir schon nach ein paar Minuten durch, obwohl ich totaler Charvel-Fan bin. Hab sogar zwei Stück von denen. :D Oder Ovation. Ich hasse die Dinger. Total steriler Sound. Ja, ja ich weß, die spielen viele, aber ich kann die nicht ausstehen. Genauso Boss- Bodentreter. Gibts da ein Teil das was taugt? Außer gute Endorserdeals abzuschließen scheinen die nicht viel drauf zu haben.
Nur so ne Meinung.

Gruß

jem
@Jem: Ich muß zugeben, Du hast es geschafft mich jetzt völlig zu
verwirren und konfus zu machen. Das schafft sonst immer nur bartleby
im Rosenthal-Rätselthread mit seinen kryptischen Beschreibungen.
Ich habe in meiner Musikvideosammlung im Keller auf Cassette 48
tatsächlich den Clip von Sammy "I can`t drive 55" gefunden(noch bei
der verblichenen Formel 1 aufgezeichnet). Er fährt da einen
schwarzen Sportwagen, der eine gewisse Ähnlichkeit mit dem
Nightriderauto hat (Trans Am?). Aber no Idea was das mit der Lösung zu
tun haben könnte.

Was Du über das Coveralbum geschrieben hast kann ich nur
bestätigen. Als Event sicher o.k. . Aber muß man sowas
als Platte veröffentlichen?
Cinderella und Badlands fand ich natürlich auch vorzüglich.
Was meinst Du warum ich die RoadstarII verkauft habe. Sah
zwar gut aus, aber der Sound hats einfach nicht gebracht.
(Hatte sie mir ohne Test bei Prosound,Koblenz bestellt.)

:)Iguana
@Iguana :D :D
Er fährt da auch was rotes italienisches und darum gehts. Am Schluß von einem Film des Komikerduos kommt das gleiche Fahrzeug vor und... Na komm schon. Die Serie läuft sogar noch aktuell jeden Werktag bei den Privaten.
Das Du das Komikerduo nicht kennst, weigere ich mich zu glauben. Schlichtweg!
Okay jetzt noch ein Tip zu den Komikern und dann mußt Du es haben. Sie haben etwas mit T.C.Boyle gemeinsam und die beiden Namen unter denen man sie kennt fangen mit dem gleichen Anfangsbuchstaben an.
:D Komm schon Du bist doch Musiker, Du mußt die kennen.

Gruß

jem
@jem: Sag bloss Du meinst Beavies und Butthead.
Vom I can`t drive 55 Video fehlt mir der erste Teil
vor der Verhaftung. (Formel Eins hatte die unangenehme
Gewohnheit Videos zu verstümmeln).
Von T.C. Boyle hab ich noch nichts gelesen. Wenn ich
mal wieder Zeit für Bücher haben sollte, ist "Water Music"
aber ziemlich oben auf meiner Liste.
Es gibt aber auch noch eine Knarre, die mit "OU 812 Stallion"
bezeichnet wird. Eventuell meinst Du ja das Teil.
Übrigens kann ich die Rolle von Steve Lukather nicht konkretisieren.
Ich schätze mal, daß er auf rund einem Zehntel meiner Sammlung
seine flinken Finger im Spiel hatte.;):D:D

:)Iguana, der ebenso wie auf anderen Gebieten
auch als Musiker nicht "normal" tickt.
@Iguana
Zunächst mal sorry, daß die Antwort erst jetzt kommt. Ich habe übersehen , daß Du mir geantwortet hast, bist bevor ich es gesehen habe auf Seite 2 gerutscht.
Zum Themá:
Du machst mich noch wahnsinnig. Nein es sind nicht Beavis und Butthead. Ja das Auto kommt am Anfang vor.
Lukather spielt ein absolut schräges Gitarrensolo, daß würdest Du ihm nicht zutrauen. Im Film spielt es aber ein anderer, eben ein Typ des Komikerduos.
Knarre hat damit nichts zu tun.
Okay noch ein Tip: Die Serie in der ein Teil des Komikerduos einen Kollegen von Don Johnson spielt , heißt Nash Bridges und läuft werktags bei einem Privatsender.
Jetzt komm schon!
Oder solltest Du die wirklich nicht kennen. :confused:

Gruß

jem
@jem: Jetzt sind wir in der Sackgasse gelandet. Nash Bridges
hab ich damals schon gesehen, aber es ist nichts mehr davon
in meiner Erinnerung hängengeblieben. Ich schlage den Fernsehjunkie
M. Mittermeier um Längen und bei diesem Massenkonsum ist auch mal
manches Detail verschütt gegangen. Ich wußte zwar noch, daß Don Johnson
nach Miami Vice was gemacht hatte, aber bis heute fiel mir
ja noch nicht mal der Titel dazu ein. Aber es geht ja wohl um den roten
italienischen Wagen. Ich glaub Ferrari war es nicht. Könnte
Lambourghini gewesen sein. Ich muß mal in die Richtung forschen.

:)Iguana, der trotzdem nie aufgibt
@iguana
Es war ein Ferrari. Wenn Du willst kann ich gerne auflösen, oder willst Du noch ein bißchen raten. :D

Gruß

jem
@jem: Ich muß mal sehen, ob ich eine Nash Bridgesfolge
gesehen bekomme. Hab mal nachgesehen - läuft zur Zeit auf Vox.
Laß also noch mal laufen.;)
Bei Jauch hätt ich in der Zwischenzeit schön mehrere Millionen
abgeräumt was da so an Fragen auf den Tisch kommt. So ein Ding wie Dein
Rätsel hätte mich aber dort glatt gekickt.
Ich hatte vor ein paar Monaten schon mal einen Vorschlag für
musikalische Rätsel gemacht und das hier könnte man eigentlich als
Einstieg benutzen. Wenn ich mehr Zeit habe werde ich Dir auch mal
ein paar Nüsse zu knacken geben.
:)Iguana
@Iguana
Musikquiz wäre ich sofort dabei. Ich roste nämlich ein. Vor kurzem habe ich von Cactus die Ot´n sweaty aufgelegt und wußte den Band-Stammbaum nicht mehr. Beispielsweise, daß sie aus Vanilla Fudge hervorgegangen sind. :cry:
Harte Nüsse für mich. :D
Her damit. :D

Gruß

jem
@jem: Also Nash Bridges fährt einen gelben Ferrari, Cabrio evtl.
einen Testarossa? Und das Komikerduo ist dann Cheech + Chong.
Aber bei der eigentlichen Frage komme ich natürlich nicht weiter.

Mal schauen ob mir auf die Schnelle was einfällt:
1. Welche Parallele gibt es zwischen Foreigner und den
Clash trotz der musikalischen Differenz?
Und wieso hat eine Wurzel von Foreigner etwas mit einem
frühen Hit von Judas Priest zu tun?
Wen prangert Gary Moore mit seinem Song "Led Clones"
an (Mindestens 2) und welche andere Rocklegende hat
mit diesem Song zu tun?

:)Iguana
@Iguana
Ich löse dann demnächst auf. Wenn Du den Film nicht kennst hats keinen Zweck, aber immerhin hast Du jetzt das Komikerduo.
Ich will erst mal auf die schnelle, das beantworten was ich sofort weiß.

Foreigner und Clash hatten beide ein Gründungsmitglied mit dem Namen Mick Jones.

Gary Moore prangert mit Led Clones Bands an, die Led Zeppelin kopieren. Eine Bands ist Kingdome Come. Und die andere Rocklegende ist glaube ich Ozzy, der im Hintergrund singt, oder?
Kommt wahrscheinlich noch ein Posting.

Noch ne Van Halen Frage: Wie hieß der einzige Gastmusiker, der bisher auf einem Van Halen Album gespielt hat? :D Auch ein harter Brocken.

Gruß

jem
@jem: Auf "Diver Down" hat der Vater der Brüder Van Halen
Jan Klarinette gespielt. Ich glaub das Stück hieß "Happy Trails".

Zu 1) Ist richtig .
Zu 3) Ozzy ist richtig und Kingdom Come war ein
betroffene Band. Es gibt aber noch einen populären Sänger,
der auch schon mit Page zusammengearbeitet hat, der
speziell von Moore attakiert wurde.

Bin jetzt schon mal auf die Auflösung gespannt.

:)Iguana
@Iguana
Zunächst zum Gastmusiker, daß ist richtig. Allerdings hieß der Song Big Bad Bill ist aber von der gleichen Platte.
Das mit dem Sänger gibt mir echt zu denken. Mich ärgert vor allem, daß ich einroste? Vor ein paar Jahren hätte ich Dir die Auflösung gleich um die Ohren gehaut. Ich habe mir mal den Text durchgelesen und da gibt es die Textzeile:

Got to get it on,
from the still of the night.

Da Still of the night ein Whitesnake - Song ist und Page mit diesem schon ein paar CDs eingespielt hat, tippe ich auf David Coverdale.

Das mit Foreigner und Judas Priest bringt mich noch zum grübeln.

Aber jetzt die Auflösung von OU 812: Im zweiten Cheech und Chong -Film ( 1980 Next Movie ) stehen die beiden vor einer Kneipe als ein Typ im Ferrari ankommt , die beiden für Angestellte hält und ihnen die Schlüssel in die Hand drückt. Die nehmen die Schlüssel und fahren mit dem Ferrari weg. Nur beim wegfahren siehst Du ganz kurz die Autonummer des Ferrari: OU 812.
Daß das Zufall ist, kann nicht sein und vor allem ist es typischer VH-Humor. Was hat die Presse über den Titel spekuliert. :laugh:
In dem Film raucht Chong einen Kakerlake und spielt dann ein Gitarrensolo, schräg,laut wild, verzerrt und vor allem schlecht. Dieses Solo spielt in Wirklichkeit Steve Lukather.
warum Du so spät auf die beiden gekommen ist wundert mich ehrlich gesagt? Sind doch Kultfiguren.

Jetzt meine Fragen, die allerdings wahrscheinlich zu leicht sind:
1. Eine Pornodarstellerin, die dann allerdings auch normale Filme gedreht hat, sang bei einer Band beim Stück "Little Baby Nothing" im Background.
Wie heißt die Frau und wie die Band?
2. Eine Keyboarderin und Schwester von zwei deutschen Gitarristen hatte Anfang der 80er eine eigene , allerdings nicht sehr erfolgreiche Hardrock - Band.
Wie heißt die Band?
3. Wie entsand der Cocksucker-Blues von den Stones?

Bin mal gespannt. Das mit Foreigner und Judas Priest ist echt nicht leicht.

Gruß

jem
@Iguana
Könntest Du mir wenigstens sagen, ob ich richtig liege, daß mit den früherem Hit einer von der British Steel gemeint ist, also Living after midnight, United oder Breaking the law.

Das waren eigentlich die ersten richtigen Knüller von denen. Ist echt ne harte Nuss.

Gruß

jem
@jem: Da muß ich gestehen, daß es bei Cheech und Chong
bei mir nie richtig gefunkt hat. Vielleicht weil ich eher
vom rabenschwarzen britischen Humor her komme. Außerdem
hab ich sie erst spät das erste Mal gesehen. (Bin kein
Kinogänger und hab damit die aktuelle Phase verpasst.)

Coverdale ist ein Volltreffer. "Still of the Night" ist
auch der Song, der angeprangert wird. Hat so diesen
"Kashmireffekt" vom Sound.

Tip zu JP: Der Song heißt "Better by You, better than me".

Zu Deinen Fragen: Zu 1) Ich denke es war Traci Lords.
Die Band fällt mir spontan nicht ein, war aber glaub aus
der L.A. Sleazeszene. Noch mal nachdenken.
Zu 2) Barbara Schenker und Viva
Zu 3)Hab ich glaub ich mal gehört die Story (Vielleicht verwechsel
ich das auch mit W. Maahn, der so was von einer oralen Inspiration
im Studio während der Aufnahme durch seine Frau erzählt hat). Aber
Stones ist ja nicht so mein Spezialgebiet.

Ach ja: Welche Verbindung gibt es zwischen Wolf Maahn und der
Harald Schmidt Show?

:)Iguana
@Iguana
Traci Lords ist richtig ( klar es gibt nicht viele mit Tätigkeiten in beiden Bereichen ), aber bei der Band bist Du total auf dem Holzweg. Englische Band mit einem IMO Spitzen-Bandnamen. Kommen ursprünglich aus dem Indiebereich und kann man schon in den Bereich Pop einordnen. Und sie haben das Thema einer Comedy-Serie zu einem Song verarbeitet.
Und da wir gerade beim Thema sind, wie heißt die andere Ex-Prostituierte, die im Rockbuisness Fuß fassen konnte, einer Punk-Skandal-Band vorstand und als Gönner den Leader einer britischen Rock´n Roll - Band hatte. Eigentlich leicht.

Viva ist natürlich richtig und war mir auch vollkommen klar, daß Du die kennst.

Beim Cocksuckerblues liegst Du daneben. Hat Eigentlich einen ernsten Hintergrund.Und da Du kryptische Beschreibungen liebst;), hier ist eine:
Die Entstehungsgeschichte dieses Songs ist das Gegenteil von der Entstehungsgeschichte von der Sammy Hagar -LP über die wir schon gesprochen haben. :D

Mit JP und Wolf Maahn muß ich noch überlegen. Ich vermute mal, daß ein Musiker der Band bei der Zerlett-Band spielt, aber ich recherchiere das mal.

Gruß

jem
@jem: Mit Maahn bist Du auf heißer Spur.
Die Dame wird wohl Wendy o`Williams und die Plasmatics sein und
Lemmy von Motörhead der Gönner. Wendy hat sich, soviel ich
informiert bin, übrigens vor einiger Zeit selbst entleibt.

Zu den Plasmatics eine neue Frage. Welcher Musiker der Band
hatte später mit zwei verschiedenen Bands live im Rockpalast
auf der Lorelei gespielt? Und welche beiden Bands waren es?

Die englische Band könnte Terrorvision sein. Bin aber nicht sicher.

:laugh: Sehr Kryptisch Dein Tip. Hat es was mit Tod oder
Absturz zu tun?

:)Iguana
Hallo Iguana,

ich melde mich zwischen den Jahren wieder. Bin gerade extrem in Eile. Deshalb nur folgendes:
Die britische Band ist falsch. Dreiteiliger Name und einen ironisch religiösen Bezug.
Jetzt mußt Dus haben.
Zu den Stones: Der Song war als Single gedacht, aber mit dem Namen wirst Du Dich fragen? Und genau da liegt die Lösung.

Ich wünsch Dir Schöne Feiertage. :)

Gruß

jem
Ich bin wieder online. :) Totaler Systemabsturz über die Feiertage; hoffentlich begegne ich Gates nie persönlich. :mad:
Also zur Plastmatics - Frage, der Typ war mit Sicherheit Jean Beauvoir, der einzige, den man von der Band als richtigen Musiker bezeichnen konnte. Er spielte bei den Disciplis of Soul von Little Steven ( geile Musik übrigens ), der auch schon auf der Lorelei spielte. Band 2 ist Crown of Thornes.
Und hier gleich eine Little Steven - Frage. Welcher Musiker aus dem deutschsprachigen Raum hatte mit einer bekannten Little Steven- Nummer allerdings mit einem anderen Text einen Hit?
Mit der Foreigner -Frage bringst Du mich echt in Verlegenheit. Bin noch keinen Schritt weiter, aber aufgeben tu ich nicht. :cry:

Gruß

jem
@jem: Beauvoir und die Bands sind richtig.
Mir fällt im Moment niemand ein, der Little Steven gecovert
hat. Mal nachdenken.
Bei Cocksucker fällt der Groschen nicht.
Es handelt sich bei der Foreignerfrage um die frühere Band von Mick Jones,
der ja ein eingewanderter Engländer ist.(Wie alle außer dem Sänger, daher Foreigner)

Noch eine neue Frage zu Beauvoir. Er spielte in noch einer Band,
die fast mal als Supergroup im AOR Zeitalter gehandelt wurde, aber
nach einem Album wieder von der Bildfläche verschwand. Diese Band
hatte auch einen Bezug zur NDW. Wie hieß die Band und der Bezug?

Guten Rutsch in ein hoffentlich besseres Börsenjahr,
:)Iguana
@Iguana Ich muß Dich um Entschuldigung bitten. Ich habe Little Steven mit Little Feat verwechselt. Ganz schön peinlich! :cry:Deshalb die Frage noch einmal neu. Welcher deutschsprachige Musiker hatte mit einer Little Feat-Nummer mit anderem Text einen Hit. Er kommt aus dem Land mit dem die Bayern im Clinch liegen. ;)
Zur Beauvoir-Frage: Die Band hieß Voodoo X und der Keyboarder war der ehemalige Nena-Keyboarder Uwe Fahrenkrog-Petersen.
Wegen Foreigner: Da waren doch noch mehr Amis in der Gründungsformation, nämlich der Basser Ed Gagliardi und der Keyboarder Al Greenwood. Allmählich komme ich der Lösung näher. Ich vermute der Weg führt über Spooky Tooth.
Zur Cocksucker-Frage: Soll ich lösen? Zuvor noch ein Tip: Was würdest Du sagen, wenn Du bei einer Plattenfirma wärst und Du den Song von einer Band als Single angeboten bekommen würdest?
Und hier noch eine relativ leichte Frage: Wie entstand der Nummer 1 Hit The Flame von Cheap Trick ( geile Band :) ).
Und noch eine Frage aus dem Bereich ganz schön schwer: Welche Verbindung gibt es zwischen Little Feat und Van Halen.

Falls ich mich übrigens nicht so schnell melde, mein System ist wieder instabil und ich muß wahrscheinlich neu formatieren.

Gruß und ebenfalls Guten Rutsch

jem
@Iguana
Nachtrag: Hab gerade die Lösung entdeckt: der Song ist von Spooky Tooth und zwar von der Witness oder der You broke my heart.... :)
War ne schwere Geburt. :rolleyes:

Gruß

jem
@jem: Alle Punkte fett eingefahren.
Ich muß zugeben die Herkunft der Foreignermitglieder hatte
ich etwas leichtfertig in die Runde geworfen.
Außer Jones bin ich mir eigentlich nur bei einem anderen Mitglied
sicher, daß er aus GB stammt, wegen der Mitgliedschaft in einer
bedeutenden Band für die Entwicklung des Progrocks. Welche Band
meine ich?


Zu Deinen Fragen. Naja als Engländer hätte ich keinen Titel,
der Cocksuckerblues heisst veröffentlicht. Ich hätte sowieso auch
keinen Blues als Single veröffentlicht.:laugh:

Dein Urteil über Cheap Trick kann ich nur bestätigen.
In meiner umfangreichen Sammlung fehlt aber "The Flame".
Hab aber verstreut auf Soundtracks noch einige Cheap Trick
Titel. Geh ich recht in der Annahme, daß der Titel für einen
Film geschrieben wurde?

Also mit Little Feat geht es mir wie z.B. Greatful Dead.
Hab sie damals im Rockpalast angehört und waren überhaupt nicht mein
Ding. (Hab ich schon mal erwähnt, daß ich mit Blues und Jazz
überhaupt nichts am Hut habe?) Aber mir ist mal eine Coverversion untergekommen.
Ich glaube es war ein Ösi. Und mein Lieblingssänger aus der Alpenrepublik ist
W. Ambros. Nehmen wir ihn mal auf Verdacht hin.
Die einzige Verbindung zwischen Van Halen und Little Feet, die ich mir vorstellen
kann ist, daß beides U.S.Bands sind.:D:D:D

Noch ne neue Frage: Gestern beim BigBrotherfinale gab es einen sehr emotionalen Moment,
als Harry zu einem meiner Alltimelieblingsliedern seine Kinder wieder in die Arme schließen konnte.
Diese Band war für mich die Initialzündung, die mich bis heute der Rockmusik hat verfallen lassen.
Mit genau diesem Song find es an. Der Chef der Band war mir später beim Homerecording dank eines
technischen Geräts recht hilfreich. Gefragt ist Band, Song, Gerät und der Name des Gitarristen

:)Iguana
Also BB habe ich nicht geschaut und werde es auch nicht schauen, aber es kann nur ein Gitarrist sein: Tom Scholz und sein Rockman. Den habe ich übrigens nie ausprobiert. Ist der wirklich so geil? Die Band ist natürlich Boston und der Song wird wohl More than a feeling sein, oder? Der andere große Hit Amanda würde wohl nicht so passen.
Mit Greatful Dead gebe ich Dir recht. Warum die Kult sind ist mir etwas unverständlich, an der langweiligen Musik kann es nicht liegen.
Zur Ösi-frage: Nein der Ambros ist es nicht, obwohl ich den auch mag, genauso wie den alten Danzer und vor allem Ludwig Hirsch.
Der Typ den ich meine ist inzwischen wieder in der Versenkung verschwunden. Sein Name beginnt mit O....
Little Feat mag ich. Mir gefällt denen ihr typischer Groove und zu VH gibt es noch eine andere Verbindung, obwohl das mit den US-Bands natürlich stimmt. :D ;) Hat was mit When it´s love zu tun.
Bei Cheap Trick bist Du auf dem Holzweg. Die Entstehungsgeschichte ist viel profaner. Löse ich beim nächsten Mal auf.
Zu den Stones. Nach Ablauf ihres Plattenvertrages bei der Decca waren die Stones noch verpflichtet eine Single für die Decca zu machen. Weil sie immer Ärger mit der Decca hatten haben sie diese Single gemacht, da sie sicher sein konnten, daß sie nicht veröffentlicht werden konnte.
Als Plattensammler müßetst Du die Single kennen, weil sie eine absolute Rarität ist. Gibts weltweit maximal 1000 Stück davon. Genau weiß ich es auch nicht.
Zur Foreigner -Frage: Du meinst natürlich King Crimson und Ian Mc Donald. Geile Band von der ich einige Scheiben habe. Komisch das die nie einen ähnlichen Satus wie Pink Floyd hatten. :confused: Noch ne ganz einfache Pink Floyd - Frage: Wer hat dark site of the moon produziert?
Wenn Du Dich mit Pink Floyd auskennst, hätte ich noch eine sehr schwere Frage füer Dich. :D

Hoffe Du bist gut ins neue Jahr gekommen.

Gruß

jem
@jem: Könnte die Verbindung Van Halen/Little Feat in Donn Landee
bestehen?
Dark Side of the Moon wurde zwar von Pink Floyd produziert, aber Du meinst sicher
Alan Parsons, der die Knöpfchen drehen durfte. (Tales of Mystery and Imagination
steht in meiner Alltimealbumliste ziemlich weit mit oben).
Der ganze Progrocksektor gehört zu meinen Lieblingsmusikrichtungen.
Das einige aus Österreich mit O in meiner Sammlung ist Opus.
Apropos - Welcher zeitweise erfolgreiche Ösi hat mal einen
der besten Foreignersongs gecovert und welchen Song.

Deine Antworten waren alle komplett und vollständig richtig.

Ich bin übrigens kein Plattensammler, sondern Sammler von Musik,
die mir gefällt. Hab deshalb auch kaum Raritäten im Regal.

Bin ganz ruhig mit Earl Grey in der Tasse und solo ins neue Jahr gerutscht.

:)Iguana
@Iguana
:eek:Du warst nicht besoffen ?
Schadet das nicht Deinem Ruf als Musiker. :confused: :D
Das mit Landee ist auch ein Holzweg.
Mit dem Österreicher muß ich noch überlegen.
Opus ist auch falsch. Werd ich glaube ich auch besser demnächst auflösen.
Die PF - GFrage war natürlich richtig.
Die Enstehung von The Flame war einfach die, daß Cheap Trick die LP fertig hatten, die Plattenfirma aber meinte, daß die LP gut sei, aber sie bräuchten noch einen Hit. Darauf hin wurde schnell The Flame gemacht. Ich find das irgendwie erschreckend , weil es zeigt, wie leicht es eigentlich ist nach Schema F einen Song auf kommerziellen Erfolg zu trimmen. Bon Jovi ist auch so ein Beispiel.
Prog Rock mag ich übrigens auch. :)

Gruß
jem

P.S. Hab immer noch nicht formatiert, also falls ich mal ein, zwei Tage weg bin, dann weißt Du warum. ;)
@jem: Ist der Ruf erst ruiniert.....
Das Thema wie schreib ich einen Hit ist schon interessant.
Die einen versuchen es krampfhaft jahrelang und scheitern und
andere schütteln einen Knaller mal locker aus dem Ärmel.
Bei unseren Tagungen wurden wir oft tagelang mit potentiellen
Hits zugeschmissen. 90% davon hätte ich gleich verhindert, wenn man mich als
Indikator genommen hätte. Irgendwie hatte ich immer ein Ohr dafür, aus der Masse
den Hit unwillkürlich herauszuhören. Z.B. lief mal die Präsentation eines neuen
Labels. Zwischen viel links rein-rechts raus Kram wurde auch `74-`75 von The Connells
angespielt. Da hab ich meinen Kollegen von den Nachbarsitzen sofort gesagt, das ist der
Singlehit, der das gewisse Etwas hat. Und ein halbes Jahr später war das Ding dann
auch tatsächlich überall oben in den Charts.

Tja das Gefühl für den Hit an der Börse hat mich in letzter Zeit doch ganz schon verlassen
(Genauer gesagt nachdem ein gekaufter Hit hoch gestiegen ist, ihn rechtzeitig vor dem Ausstieg
aus den Charts wieder zu verkaufen. Ich sage hier nur exemplarisch - hab 500 Intershop im
Depot). Bald wirst Du mich wohl mit der Gitarre in den Fußgängerzonen treffen.

:)Iguana
@Iguana
Da ich Dich sicher an dem Leguan neben Dir erkenne, verspreche ich Dir schon jetzt, daß ich Dir was in den Hut werfe. :D :D
Aber mal im Ernst: mir geht es auch nicht viel besser. :cry: Bis auf zwei Werte siehts bei mir auch übel aus. Aber ich glaube daran, daß es jetzt wieder aufwärts geht. Vielleicht ist da aber auch der Wunsch Vater des Gedanken. Trotzdem : wenn alle von der Krise reden, dann muß man kaufen.
Das mit den Hits ist so ne Sache: The Connells da wirds mir schon schlecht, wenn ich nur daran denke. Ich mag Frauenstimmen bis auf wenige Ausnahmen nicht. Hat nichts mit Chauvinismus zu tun, ist einfach so.
Bei mir war das früher immer so eine Sache. Ich habe öfters einen Künstler für mich entdeckt und ein zwei Jahre später war der dann richtig berühmt. Z. B. Westernhagen ( wie konnte ich so etwas jemals hören). War vielleicht unbewußt ein ähnlicher Effekt.
Und das mit dem Song schreiben kann man nicht erzwingen. Ich merk das ja bei mir. Ich arrangiere bei uns die meisten Songs und schreibe die Musik, bis auf die Gesangsmeldodie und den Text, die schreibt meistens der Sänger.
Und manchmal läuft es einfach so, da mach ich Dir zwei Songs in einer Woche und manchmal läuft es einen Monat nicht. Aber das geheimnisvolle daran ist ja auch das Schöne. Das wichtigste beim Songwriting ist IMO das man versucht den Charakter des Songs zu verstehen und ihn nicht zu vergewaltigen. Deshalb verzichte ich immer öfters auf ein Solo, wenn es nicht wirklich etwas bringt. Als Gitarrist kannst Du mein Opfer sicherlich in seiner gesamten Bedeutung würdigen. ;)
Wie McCartney schon sagte: Manchmal sind es eben nur drei Chords. Ich will und muß niemanden etwas beweisen, indem ich einen Break mit Changes voll mülle.

Erzähl doch mal , wie Du Songs schreibst. Hast Du Deiner Meinung nach schon einen potentiellen Hit geschrieben, oder kannst Du die Qualität eines eigenen Songs nach einer Weile auch nicht mehr einschätzen.? Geht mir zumindest so.

Gruß

jem
@jem: Drück die Daumen vielleicht war das heute die Rettung
in letzter Sekunde.
Ich hab Songs eigentlich immer nach dem gleichen Muster
entstehen lassen. Mir ist ein Text eingefallen und hab darauf
die passenden Akkorde zusammengestellt und eventuell, um die
Musik runder zu gestalten anschließend leichte Textänderungen
vorgenommen. Und die ersten Songs hab ich auf fertige Texte
des Sängers mit dem ich damals gearbeitet habe geschrieben.
Da sind meiner Meinung nach eine ganze Reihe potentieller
Hits dabei. Der Beste davon würde einem Joe Cocker z.B.
100%ig eine Nummer Eins bescheren.
Das Problem ist nur, daß die Leute, die die Songs zu einem
Hit machen könnten, selber schreiben. Und Leute wie oben genannter
auf erfahrene renommierte Songwriter zurückgreifen.
Muß allerdings auch zugeben, daß ich trotz meiner Kontakte nie einen
Versuch in diese Richtung gemacht habe.
Bei der festen Band lief das mit dem "Songschreiben" irgendwie ziemlich
magisch ab. Wir haben im Proberaum einfach drauflosgespielt und hatten
an jedem guten Tag ungelogen 2 - 5 potentielle Hits. Unser Sänger und
Gitarrist hatte halt so ein paar Akkordfetzen im Kopf von Daheim
und daraus hat sich in Eigendynamik der Song entwickelt. Dazu Nonsensgesang,
der auch oft noch Melodien suchen mußte. Der Text kam dann später. Manche Superideen
sind auch sofort wieder unwiederbringlich verlorengegangen. Da hab ich auch gelernt
sehr viel von meinem Ego zurückzunehmen, weil ich mit zusätzlichem Selbstbefriedigungskram
dem Gesamtergebnis nicht gedient hätte.
Noch ein Wort zu den Connells: Da irrst Du glaub ich ein wenig. Die haben einen knorrigen
vollbärtigen Sänger und gar keine Frau in der Band. Ansonsten kann ich nur sagen,
daß ich exact die gleiche Meinung zu Frauenstimmen habe.
Meinen beiden Prinzipien bin ich bis heute treu geblieben:
Keine Blasinstrumente(Pfui Teufel) und keine Sängerin.

:)Iguana
@Iguana
Ups, da hab ich tatsächlich was verwechselt. Ich meinte so ne aktuelle Heulboienband mit C? Hießen die vielleicht Corrs oder so ähnlich. Furchtbarer Gesang von den Mädels. bei den Bläsern habe ich auch die gleiche Ansicht. So ein Sax kann ab und zu ganz schön sein, aber als gleichberechtigtes Bandmitglied? Aber wenn Du keinen Jazz und Blues magst dürfte es für Dich sowieso nie in Frage kommen. Die Abneigung gegen den Blues kann ich nicht ganz nachvollziehen, da liegen doch die Grundlagen der gesamten Rockmusik? Oder meinst Du nur den Puristenblues a la John Lee Hokker? Ich mag die Musik zwar, aber auf ein reines Blueskonzert würde ich auch nicht gehen. Irgendwann wirds langweilig. Nur so Dinger wie die alten Fleetwood Mac, die mag ich ganz gerne.
Zum Songwriting: Du scheinst in Deiner Band ja sehr kreative Leute zu haben; könnt ich direkt neidisch werden. Obwohl unser Sänger eigentlich ganz gute englische Texte schreibt und auch wunderschöne Gesangsmelodien entwickelt. Der Nachteil ist nur das er keinen so tolle Stimme hat und keinerlei Ausstrahlung. Letzteres ist aber für den Erfolg genauso wichtig, wie die Songs. Wenn ich allerdings ehrlich hin habe ich auf der Bühne auch keinen Bock den Kasper zu machen. ;) Mir wär am liebsten so ein David Lee Roth Typ , der die ganze Aufmerksamkeit auf sich zieht und ich hab meine Ruhe. :D Der wär echt mein Lieblingssänger, neben Mike Patton, Rober Plant und dem Sängervon Graet White ( Jack Russel )Die richtigen Leute zu finden ist wahrscheinlich noch schwerer als Hits zu schreiben.:cry:
Wir haben beispielsweise immer Probleme mit unseren Schlagzeugern. Unzuverlässig bis ins letzte und Disziplinlosigkeit pur. :mad:
Warum hast Du es eigentlich nie probiert mal selber groß rauszukommen. Hat das nicht einen gewissen Reiz seine Songs mal zu testen? Oder nur keinen Bock aufs Buisness?

Gruß

jem
Ihr haltet meinen Thread ja oben,ist irre!!!:)

Hatte ich nicht gedacht,als ich ihn eröffnete.
Wenns auch nicht mehr so genau ums eigenliche Thema geht;).

Macht weiter so!!
@Tommmy
Geht doch noch ums Thema? :confused:
Außerdem ist es doch alte Sofagepflogenheit, daß man spätestens nach 20 Postings das Thema ignoriert.:D :D
;)
jem
@Tommmy: Da hier keine Sänger zu kriegen waren, rätseln wir halt solange rum,
bis einer auftaucht.

@jem: Das mit der Band ist inzwischen auch Geschichte. Ich wollte mit dem Material immer ins Studio
und mal richtig aufnehmen, aber unsere Schlagzeugerin hat da nicht mitgezogen (Sie hatte noch eine
zweite Band und war auch gerade in der Berufsausbildung) und somit ist nichts mehr draus geworden.
Mit dem Buisiness hast Du recht. Ich hatte so viel gesehen, was man da reinstecken muss, als Musiker
und dieses Nomadendasein und der damit zusammenhängende Promowahnsinn wär nicht mein Ding gewesen.
Und mit meinem Job war das so: Früher hab ich stundenlang in Plattenläden gehangen und dort viel
Geld gelassen. Und dann hatte ich einen schweinemäßig gut bezahlten Job, bei dem ich stundenlang
in Plattenläden rumhängen durfte und die Platten auch noch obendrauf umsonst bekommen habe. Und
Job und profimäßig das eigene Ding durchziehen ging sicher nicht.
In Sachen Blues mag ich halt dieses Puristische Schema nicht.
Von den alten Fleedwood Mac Sachen mag ich Songs wie "Oh well" , "Albatross" , "Man of the World"
oder "Black Magic Woman" und "Green Manalishi". Was mir halt nichts gibt sind Sachen wie "Rattlesnake Shake"

Ach ja waren da nicht noch ein paar Rätsel ungelöst?

:)Iguana
@Iguana
Rätsel lösen mach ich morgen.;)
Bin gerade etwas antriebsarm.

Bei euch war also auch die Schlagzeugerin dran schuld. Ich sags doch alles was zwei Sticks in der Hand hält...:rolleyes:
So jemanden kann man einfach nicht trauen. :D
Buisness ist ziehmlich mies, glaub ich Dir und bekomme das auch bei einem Bekannten mit. Der steht ständig auf dem Sprung zu einer Karriere und schafft es einfach nicht. Letztes Mal lags an den Verträgen. Und der Junge ist wirklich gut. Der hat das Gitarren-Solo von Steve Vai aus Crossroads mal so nebenbei rausgehört. Unglaublich was der drauf hat; auch vom Songwriting her. Aber er scheitert immer an Sachen die mit der Musik an sich nichts zu tun haben.:mad:
Der hat mit mir gewettet , daß ein Song von ihm in die Charts kommt ; ich hab dagegen gehalten und gewonnen und jetzt darf ich einmal bei einem Konzert von ihm alle Soli spielen. :D Hoffentlich wird der noch berühmt, dann kann ich endlich mal in einem Stadion spielen. :laugh:
Dann biete ich Dir auch ne Wette an: Wetten wir, daß ich in 10 Minuten ein vollbesetztes Stadion leer kriege. ;) :laugh: :laugh:

@band
Ein Sänger wär net schlecht. :cry: Am besten so ein richtiger Frauenliebling. :DTommmy kannst Du eigentlich singen. :confused: Die Sänger bekommen die besten Mädels. :laugh:

Gruß

jem
Hy Ihr Socken......



Da komm ich wohl gerade zur rechten Zeit.
Ich bin Sänger und Gittarist. Bischen Taste nebenbei.
Hab gerade heut meinen Synti vom Kumpel abgeholt und
angeschlossen, um diese Börsenkurse nicht mehr ertragen zu müssen.

Hab übrigens schon in drei musicals mitgespielt und gesungen.

Mit der eigenen Musik hat es bis jetzt noch nicht so richtig geklappt.
Es ist verdammt schwer andere Leute für seine Sache zu entflammen.
Nächste mal versuch ich´s mit Napalm


bess demnähx


PS. Hab übrigens vor nem halben Jahr auch mal versucht mit diesem
Thema im Board anzufangen. Was haben mich die Freaks beschimpft mit
Körnerfresser, Assy und Penner. War ect primitiv. Cool das es diesmal
geklappt hat.
Doch lest selbst
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/thread.php?fid=0&tid=117367&what=2&k=steve_I&offset=0&tpl=


Mist nicht geklappt. Was mußte ich gleich tun, um eine Verknüpfung herzustellen?
:(
Hey steve_I,

bist als Sänger gebucht. :)
Es gibt also doch noch ein paar Musiker. Muß jetzt leider offline aber auf was für ne Musik stehst Du den? Hoffentlich die étwas härtere Gangart. ;)
Schreib mal was zu Dir. Vor allem kannst Du texten ( Englisch )?
Du bist beschimpft worden.? :confused:
Gibts den Thread noch?
Würde mich echt interessieren.

Welcome!

Gruß

jem
@jem

Kannst dir die Threads anschauen. Geh auf Usersuche steve_I
dortsind es folgende:"Paßt zwar nicht hier rein - aber soviel Zeit muß sein"
sowie die Rache " Nur an DENKFABRIK und IMINICUS".

Härtere Art?

Alice in Chains +++ Metallica +++ smashing pumpkins
+++ Nirvana +++ Heino +++ Offspring

ok. zieh ich mir rein, aber selbst singen is nich.
Stimme paßt nicht dazu.

Songwriting wenn ich Zeit hab und mir was einfällt.
Ist aber der Grund warum ich überhaupt Musik mache.
Stil??? Irgendwo zwischen Folk+Rock+Blues. Wie mie mir
gerade ist.

Tschöö
High Steve! Welcome on Board. Das mit dem Thread geht so:
Thread: Paßt zwar nicht hier rein - aber soviel Zeit muß sein (Du mußt [ thread ]Nummer[ /thread ] schreiben.
Freizeichen in den Klammern weglassen)
An Deinem Musikgeschmack kann man nicht rummeckern.

@jem: Wenn Tommmy selber kein Musiker ist kann er hier doch mitraten und
auch Musikrätsel reinstellen für uns.
Noch eine Sache, die ich vergessen habe zum Texteschreiben.
Ist bei mir eine seltsame Sache. Wenn ich in ausgeglichener
Normalstimmung bin kommt meistens gar nichts. Den heftigsten
Output hab ich in Phasen von Kummer/Liebeskummer und reduziert
in Verliebtheitsphasen. Wenn ich sage - so jetzt schreib ich einen
geht gar nichts.
Hier noch etwas - kein Rätsel, sondern nur zum tippen:
Ich hatte ja erwähnt, daß in meiner Plattensammlung kaum weibliche
Stimmen Gnade gefunden haben. Rate mal welche es sein könnten.

:)Iguana
@Iguana
Okay ich tippe mal:
Patti Smith, Aretha Franklin, Inga Rumpf ( mit Frumpy ) und Pat Benatar.
Hoffentlich nicht: Heart, Doro Pesch, Janis Joplin, Tina Turner, Tracy Chapman und die ganzen anderen der neuen Betroffenheit. Übrigens lustig, wie die Industrie bei den weiblichen Protagonisten immer ein Image hat, was sie gerade verkaufen: Früher waren es die Sex-Häschen a la Lita Ford, Vixen, Heart, dann kamen die Joan Baez - Nachfolger a la Tracy Chapmann und aktuell sind es wohl noch immer die sogenannten starken aber doch weiblichen Mädels mit Gefühl a la Heather Nova etc. Was kommt als nächstes? :confused: Wahrscheinlich wieder die Sex-Häschen aus den 80ern. Gibts wenigstens was zu glotzen, wenn schon die Musik Müll ist.;)
Eine Frau die ich früher ganz okay fand, war die Nannini. Reibeisenstimme und vor allem hat sie die Songs selber geschrieben. Das machen ja die wenigsten. An der Qualität des Songwritings messe ich aber einen Musiker.
Bei dem Österreicher muß ich noch überlegen.
Das mit dem Texte schreiben geht mir genauso. Ich muß entweder unter enormen Druck stehen oder mies drauf sein. Nur dann kommt etwas. Lustig, aber ich glaube es geht in dem Punkt wohl den meisten so und es ist auch eine Erklärung, warum die meisten ehemaligen guten Bands, nach dem großen Erfolg häufig nur noch Müll machen. Aerosmith ist ein gutes Beispiel. nach Pump war nix mehr. Oder noch extremer: Scorpions, deren musikalischer Verfall ist am härtesten.

@steve_1
Nette Threads. Vor allem die Aussage von Inimicus:

"Ich hasse jeglichen Mainstream-Dreck.
Ich mag Heather Nova, Sheryl Crow, Lenny Kravitz und ab und zu höre ich auch ein bisserl R&B."

:laugh: :laugh: :laugh::laugh: :laugh: :laugh::laugh: :laugh: :laugh::laugh: :laugh: :laugh:
Wenn der das wirklich Ernst gemeint hat. :rolleyes: Auf jeden Fall ein geiler Witz. :laugh:

Bei Deinem Musikgeschmack müßtest Du eigentlich auch auf Neil Young stehen, oder ?

Gruß

jem
@jem: Ich finde Neil Young ausgesprochen scharf. Live Rust
ist ein absolutes Highlight in meiner Plattensammlung.
Witzigerweise wurde meine Art Gitarre zu spielen schon mal mit
Neil Young verglichen. Ist aber reiner Zufall - vielleicht weil ich es
auch kaputt verzerrt und rotzig mag.
Patti Smith + Pat Benatar Ja - Inga Rumpf nein und Aretha
Brrrr . Heart + Doro teilweise, der Rest nöö, aber Lita Ford + Vixen.
Die erste Frau aber, die ich mochte war Kate Bush - woran aber nicht
nur die auch sehr guten Songs sondern auch ihre großen braunen Augen
schuld waren. Toll ist auch Jule Neigel (Klar, bin da vorbelastet. Hatte
schließlich einige nette persönliche Erlebnisse mit ihr. Bevor hier Neid
aufkommt. Waren jugendfreie Erlebnisse:D )
Tip für den Ösi: Er hatte seinen größten Hit mit profanen Früchten,
die ihn high gemacht haben. (Kennst Du eigentlich auch Morak. War
auch ein interessanter Österreicher).

:)Iguana
@jem and the rest

Neil Young logo, mindestens. Ist aber schon ne Weile her,
als ich es massiv hörte. War der Grundstein für das eigene
Gitarrenspiel. Wie bei so vielen.

Wenn ich heute Abend online sein sollte mehr von mir.
Jetzt muß ich erst mal arbeiten.


bess demnähx
@Iguana
:eek: Soviel Übereinstimmung bezüglich Neil Young, daß wird mir unheimlich. ;)Meine beiden größten musikalischen Fundamente sind Neil Young und Eddie Van Halen. Komische Mischung, aber an NY mochte ich immer die Art Songs zu schreiben. Da er nett gesagt nicht besonders gut Gitarre spielt, zählt bei ihm immer nur der nackte Song. :) Was ich von ihm selber übernommen habe sind die naiven traurigen Melodien. Die Like a Hurricane-Melodie : einmal die Tonleiter rauf und wieder runter, aber einfach nur schön. Wir haben bandtechnisch Cortez the killer im Programm; sein IMO schönster Song. Natürlich wird das stark improvisiert gespielt und manchmal wirds magisch. War mal der beste Song von uns überhaupt bei einem Kneipen-Gig. NY hat zwar auch viel Müll gemacht, aber er ist ein Musiker durch und durch. Hab den mal live gesehen und fand , abgesehen davon, daß er sehr laut war, es am schönsten, daß er bis auf Hello kein einziges Wort geredet hat. Wozu auch, er ist ja Musiker und kein Labber-Sack.

Mit dem Österreicher: mir liegts auf der Zunge, aber es will nicht raus. Vielleicht komme ich noch im Laufe des Abends drauf. Danzer war es glaub ich, bin aber noch nicht sicher. Nicht mehr helfen, ich schaffs auch so.
Morak kenn ich nicht.:confused:
Und zu den Mädels. Alleine bei der Erwähnung von Jule Neigel wird mir übel. In musikalischer Hinsicht natürlich. So einen affektierter Gesang habe ich selten gehört. Na ja , Geschmäcker sind verschieden. Bei Doro muß ich immer daran denken, wie sie Warlock auseinander intrigiert hat. Du kennst die Geschichte sicher und ist buisness-typisch. :mad: Kate Bush ist ganz nett, wenigstens extrem.
In der Hinsicht kann ich übrigens Nina Hagen nicht ausstehen. Bei der halte ich das ganze Geschwätz für reine Publicity-Geilheit. Daß die wirklich so drauf ist habe ich ihr nie abgenommen.
Wenn Du wirklich, wei NY-Gitarre spielst würden wir musikalisch glaube ich echt klar kommen. :D Ich liebe Krach. Und schräg genug kanns eh nie sein. :laugh:


Gruß

jem
@jem: Das hab ich mit Neil Young gemeinsam. Bin auch nicht begnaded
und der Song ist für mich wichtig. Ja "Cortez the Killer" ist auch mein Lieblingstrack
neben "Like a Hurricane" und "Powderfinger". Speziell mit der Gitarre in Cortez lag die Ähnlichkeit.
Danzer ist falsch. Gehört nicht zu den Liedermachern.
Was ist mit der schwierigen Pink Floyd Frage, die Du mir noch stellen wolltest?

Hab noch etwas Futter für Deine Abneigung gegen eine gewisse
schwäbische Rockband gefunden:
...Niedecken gefiel sich in verwesten Rock-Gesten und feierte sich
als "liberalen, demokratischen Musiker" - er weiß eben nicht, daß man im
Leben Kompromisse machen darf, niemals aber in der Kunst. Einer der besten
Sätze des Jahres stammt von Hartmut Engler, dem Sänger der akustischen
Todesstrafe
Pur:"Mein Vorbild ist Wolfgang Niedecken". Das gönnt man
dem BAPisten von Herzen.:D;)

:)Iguana
@Iguana
Fast hättest Du mich erwischt: :D
Wilfried - Rockviech Rudi ( Juke Box Hero ). :laugh: Hit war Highdelbeeren.
Was ist mit meiner Österreicher-Frage? Der gecoverte Song hieß Dixie Chicken im Original.
Soll ich die VH-Frage auflösen?

Jetzt die Pink Floyd - Frage:

Pink Floyd haben auf einem Soundtrack einen Song über ein Gewässer gemacht. Diesen Song hat später eine Heavy Metal Band gecovert.
Wie heißt der Song und wie die Band die ihn gecovert hat?

Viel Spaß beim raten. :D Im übrigen, wenn Du Dir das Original von Pink Floyd anhörst ohne , daß Du weißt wer das ist, würdest Du wohl nie auf die Band kommen. So untypisch ist das Lied. Da kannst Du einen Rock-Fan in die Verzweiflung bringen und Wetten gewinnen.

Zu BAP und PUR. Habe ich das richtig verstanden, daß Engler meint in der Musik dürfe man keine Kompromisse machen? :laugh: Der Typ ist der größte <Dummschwättzer aller Zeiten. Entschuldigung aber ich kann nicht anders. ;) Wie wärs mit noch einer schönen Engler Story über BM.

Zu Niedecken und Bap:
Ich finde Niedecken hat vor allem am Anfang gute Texte gemacht und ich war mal richtiger Bap-Fan. Obwohl ich die heute eigentlich nicht mehr höre, finde ich den einen oder anderen Text den ich durch Zufall doch mal zu Gehör bekomme ( meine Mutter steht auf die ) nicht schlecht.
Allerdings, wenn Niedecken das Maul aufmacht, d.h. redet, dann könnte ich kotzen. So ein richtiges Oberlehrer - Gewäsch. Der verzapft verbal nur Müll. Und das sage ich, obwohl der politisch durchaus auf meiner Linie liegt. Das Engler ihn als Vorbild nennt, das hat er aber trotzdem nicht verdient. :D Das würde ich nicht einmal meinem ärgsten Feind wünschen. :laugh:
Zur Musik: Ich fand die Platten und die Gitarre vor allem bis zur Bess demnähx sehr gut. Major hatte einen schönen Sound und spielte gut und songdienlich. Dann hatte er auf einmal diesen nichstsagenden Ami-Sound, den man schon 1000 mal gehört hat und seine Individualität war weg. Nach dem Erfolg wollte er halt um jeden Preis auf modern machen und das hat ihm dann zumindest bei mir die musikalische Anerkennung gekostet auch wenn ich glaube, daß er darauf nicht viel wert legt. ;)


@steve_1
Keinen Bock beim Musik-Quiz mitzuraten?

Gruß

jem
Quiz? Was? Wo?

Hast mich aber jetzt erschrocken.

Ägypten?

Ne, mal ehrlich hab nicht immer soviel Zeit und deswegen
lese ich den Thread diagonal. Da überliest man schon mal
einiges.
Werd mir jetzt mal die letzten 5 vornehmen. Indianerehrenwort!
So..... bin jetzt nur bis zur jem ´schen Frage
was Pink Floyd betrifft gekommen. ( Übrigens schweinegeiler
Sound). Also ich würde sagen ..............................
das ich für die Antwort ´ne Weile Zeit brauch.

Wie lange liegt das Teil denn schon zurück?


So jetzt oute ich mich endgültig......shit

Macht mir mal meinen besten Freund Wolfjang net su madisch.
Ist einer der menschlichsten und normal gebliebensten deutschen
Musiker überhaupt. Hatte ´91 einen abenteuerlichen Abstecher
nach Köln gemacht und 35 h ununterbrochen Leute angequatscht
und nach Ihm gefragt, bis ich kurz vor der Aufgabe endlich am
Ziel war. Wir haben uns dann eine 2 stündige Talkshow in seinem
Eck Cafe gesponsort. Er ist wirklich ( damals ) gut drauf gewesen.
Hatten auch noch 6 Jahre danach Kontakt gehabt. Bis Ihn seine neue Familie
voll und ganz für sich einnahm.
Bin seit ´82 treuer Fan. Hab aber den Trendwechsel auch mit gemischten
Gefühlen aufgenommen.
Seit Major, während der Bap - Pause ein Jahr in Amerika war kam viel
Dünnes. Korrekt.
Das ist auch der Grund warum die Band letztendlich auseinanderging.
Wolfgang liebt mehr die härtere Gangart, aber Major wollte nur noch
Sachen a´la " alles em lot ".
So das reicht dann erstmal in Sachen kölsche Jongs.


@Iguana

Mit dem Songwriting geht es vielen so.
Bei guter Stimmung kann auch nichts entstehen, ausser vielleicht
solches rosarotes Geschwätz a´la PUR. Es gibt für unsereins
nichts widerlicheres. Muß auch ganz unten sein, um Sachen rauszulassen.
Gut, und Zeit brauche ich noch.

Rekord:

Lars von Trier Filme eignen sich sehr gut zum Texten.
Die Stimmung ist so spitzenmäßig apokalyptisch, daß man nur
noch schreiben könnte.
Hab während einem Film mal 3 Texte fertig
geschrieben.

Seit dem kam keiner mehr. *lol*


Schluß für heute
@steve_!
Ja genau. Das Jahr in Amiland hat Major auf den Mainstream gedrängt. Aber bei allem Respekt w. g. Niedecken. Ich find ja seinen grundsätzlichen politischen Ansatz nicht verkehrt, aber der kommt so furchtbar rüber, da krieg ich immer einen zuviel. Bei Maischberger vor kurzem nahm er sogar Otto Schily in Schutz. Da reichts mir dann.
Aber die alten Sachen finde ich immer noch okay und gegen seine Texte sag ich nichts. Aber das er für viele Alternative zu einer Gallionsfigur wurde, ist ihm wohl zu Kopf gestiegen.
Wenn Du nicht soviel Zeit hast , kannst Du ja erst einmal selber nur eine Frage stellen. Muß aber schön schwer sein. :D

Und zur Pink Floyd Frage: grab mal in den Anfängen.
Und übrigens sind die auch nicht mehr so toll. The Division Bell fand ich nur noch peinlich. Da haben sie sich selbst kopiert. Irgendwie der Stones-Effekt ( hoffentlich liest Jagger das nicht :D ).

Da Du beim Sonwriting genauso drauf bist schlage ich eine total depressiv-melancholische Band vor. :laugh:
War nur Spaß. ;)

Gruß

jem
@jem: Wilfried passt komplett.
Pink Floyd haben "Obscured by Clouds" gemacht und dann noch einen
Soundtrack mit einer Windmühle auf dem Cover, die ich aber nicht mehr habe.
Voivod haben mal ein ziemlich krasses Cover von Pink Floyd gemacht.
VH kannst Du auflösen.
Ein O Ösi ist mir immer noch nicht eingefallen. Peter Schleicher hat mal gute
Coversongs gemacht. Aber die waren von den Stones und er hat auch kein O.

@Steve: Bin auch von Anfang an bis heute BAPfan. Ich mag sogar die Major
Mainstream Ära.(Aber nicht die Akustischen sondern eher die Foreignermässigen
Sachen.)

Der Text ist aus dem Musik Express zitiert. Nicht Engler, sondern der
Redakteur meint das mit den Kompromissen.

:)Iguana
@Iguana
:eek::confused::cry:
Du gemeiner Kerl. Willst Du mich fertig machen. ;)
Voivod ist richtig. Ich habe gedacht, daß Dich die Frage mindestens eine Woche beschäftigt.:confused:
Jetzt brauchst Du noch den Song, aber das Schwierigste hast Du schon. Kleiner Tip: es ist die Windmühlenplatte.
Zum Ösi: Die Initialen sind O. K.und er ist fürs Covern bekannt gewesen.
Zur VH-Frage: Sie haben A political Blues auf der B-Seite der When it´s love - Maxi veröffentlicht.
Peter Schleicher. Ist das nicht der Ambros Gitarrist? Wird der nicht auf einer Live-Platte vorgestellt? Oder heißt der Peter Koller. Irgendwoher kenne ich den Namen.

Da Du anscheinend nur die einfachen Fragen nicht weißt, hier die nächste einfache Frage:;)


Welche musikalische Verbindungskette ( also zwei Stationen )gibt es zwischen AC/DC und Gary Moore? Ist ein bißchen blöd die Frage, aber dafür ist sie nicht so schwer.
Und:
Wer hat mal bei Hawkwind gespielt, obwohl er musikalisch ungefähr zwanzig Klassen besser war? Lemmy meine ich nicht.

Fragen sind diesmal net so toll. Hab wirklich gedacht, daß Dich die PF-Frage eine Weile beschäftigt.
Soll ich den Österreicher auflösen?

Gruß

jem
zerfuß´....

Man Ihr seit ja echt gut drauf.
Treffen sich 3 wildfremde Typen von sonstwoher hier im
Board und haben so viele Gemeinsamkeiten.
Dennoch beneide ich Euch um Euer breit gefächertes
musikalisches Wissen.

Seit Ihr beiden noch aus den sechzigern oder schon ein Jahrzent
später.

????? Welche deutsche Rockband hat 1996 den Song
"instandbesetzt" herausgebracht? Erschien auf einem best of
vol. 1 :confused:

Bap war´s nicht.


Gibt es für euch einen Lieblingsgriff auf der Klampfe?
Ich tippe auf..... Bin ja gespannt ob wir da auch übereinstimmen.



PS: Muß jetzt noch paar Angebote schreiben. Sonst muß ich wirklich noch
mit Musik meine Kohle verdienen
@steve _I
Das waren Silly.
Lieblingsgriff auf der Klampfe habe ich nicht direkt.
Ich mag nur den verschobenen A-Dur-Barree nicht. Scheiße zum spielen, wenn die hohe E-Saite auch noch klingen muß.
Meine favorisierte Tonart ist D-Dur und wenn ich einen Lieblingsgriff unbedingt angeben müßte, dann der G-Dur, aber die h und die e -Saite abgedrückt. Spiel ich zwar selten, aber der klingt geil, da hört man sich gleich wie Tom Petty an. :) Den mag ich auch sehr gern. Gutes Songwriting.

Gruß

jem

P.S. Wenn wir erst unseren ersten Hit veröffentlicht haben, dann brauchst Du nix mehr zu schaffen. :D ;)
@jem: O.K. - da fällt mir nur Otto Kern ein.
Sonst löse auf. Der Pink Floyd Soundtrack hatte glaub ich
irgendwas mit Ibiza zu tun. Bei dem Voivodtrack hab ich
irgendwie Astral Domine im Hinterkopf.
Koller ist der Ambrosgitarrist. Schleicher war ein Solosänger.
Bei Hawkwind hat Ex-Cream Ginger Baker Drums gespielt.
Zur G.Moorefrage: Da meines Wissens kein Zusammenhang zwischen AC/DC und
Lizzy bestand, vermute ich mal, daß die Gemeinsamkeit vielleicht beim Schlagzeuger liegt.
Möglicherweise ist aber "Friday on my Mind" angedacht. Wegen Vanda/Young.
Easybeats - Bruder von Angus und Malcolm und J.P.Young und später ein paar nette
Songs gemacht mit Flash and the Pan.

@Steve: G - D - Am sind, wenn überhaupt meine Lieblingsakkorde.
Hab meine Rockwurzeln entwickelt ca. ab 1978. Hab dann die Sachen
entdeckt wie Deep Purple, Sabbath, Jethro Tull, Genesis, Wishbone Ash usw.

:)Iguana
@jem Das war erstmal richtig. Für mich war wichtig zu wissen ob
Ihr diese Musik auch kennt.

@all
Ist für meine Begriffe ein sehr
guter Song zum abhängen. Und das brauch ich in letzter Zeit
sehr oft. Da fällt mir auch gleich " helfe kann dir keener "
von Bap ein. Wo wir gleich bei meinem Lieblingsgriff sind. Es ist
e moll, welcher auch in den verschiedensten Fariationen bei
metallica seinen Platz findet. Tja, als Major noch den e moll
auf der Klampfe fand war die Welt noch in Ordnung.
jem, der G Dur ist geil stimmt. Wenn Du in dann noch während dem Spiel
zwei Bund nach hinten ziehst und nur die oberen anschlägst, dann ist
es 100pro Tom Petty. Langsam geht das aber nicht geheuer zu, denn Tom Petty ist
auch mein Favorit, sowie, Iguana, Purple - Led Zep. Mir fällt da noch
Billy Squier ein. Muß anfang der 80iger mal gut im Rennen gewesen
sein, doch seitdem spurlos verschwunden.

@Iguana
Du bist aber ein Frühaufsteher, man o man. Hut ab ;)


So, gehe schon wieder arbeiten. bye
@Iguana
Die beiden Fragen waren richtig beantwortet.:)
Die Lösung zum Österreicher: Ostbahn Kurti und die Chefpartie. Der Song hieß Zuckergoschal. Vielleicht war der damals nur bei uns im Süden wegen SDR3 bekannt?
Zur PF-Frage: falsche Fährte; es geht doch um ein Gewässer.
Voivod-Album stimmt auch noch nicht.

@alle
Hier zwei Fragen aus dem Bereich Bewerbungen:

1. Welcher weltberühmte Gitarrist wollte bei den Stones als Ersatz für Brian Jones vorspielen und ging dann aber wieder , weil ihn die Stones zu lange warten ließen?:laugh:
2. Wie wurde Deeop Purple auf David Coverdale aufmerksam?

Und noch ne Frage zum Thema kuriose Verbindungen:
Welche Verbindung gibt es zwischen Lemmy, Paul Mc Cartney und Bill Wyman? :D

@steve_I
Ist ja furchtbar diese Harmonie. ;) Deshalb mal etwas Disharmonie. Metallica mag ich überhaupt nicht. Ganz früher waren die mal nett, aber inzwischen...:rolleyes:
E-moll ist gut,vor allem wenn Du noch die 9 addierst. Klingt geil. Was mich total umhauen würde wäre, wenn Du Mr. Bungle kennst und liebst. IMO die beste zur Zeit noch aktive Band, obwohl Patton jetzt was neues macht. Bin zur Zeit nebenbei auf der Suche nach Leuten, die etwas in der Richtung machen wollen. Die gibts aber wohl nicht. :cry:
Led Zep ist neben den alten VH natürlich eine meiner Lieblingsbands.
Silly kenn ich zwar, mag ich aber nicht. Hat natürlich nchts mit Osi zu tun, sondern ich mag allgemein keine deutschsprachigen Dinger. Da gibts nur ganz, ganz wenig Ausnahmen. Die Goldenen Zitronen beispielsweise. Natürlich die neuen Sachen, nicht der Fun-Punk-Müll. Ärzte find ich auch ganz nett, wegen der unheimlichen Ironie, die wohl nicht mal die meisten Fans schnallen. Aber ne CD würde ich mir von denen nicht kaufen. Ansonsten Ludwig Hirsch, der alte Danzer, etwas Ambros, Ringsgwandl, daß kann ich mir anhören. Aber ich finde im Prinzip, daß die deutsche Sprache zum singen nicht so geeignet ist.

Gruß

jem
@jem: Doch den Ostbahn Kurti kannte ich schon, doch hat er nie
den Weg in meine Sammlung gefunden. Von Ringswandl fand ich "Nix mitnehma"
ziemlich klasse.
Den E-Moll mag ich auch sehr gern und Metallica von Anfang bis heute.
Ich gehörte damals zu den ersten paar hundert Leuten in Deutschland,
die "Kill` em all" vorab aus USA importiert gekauft haben.
War noch was besonderes eine Band gefunden zu haben, die schneller und härter
war als Motörhead.
Zu Deiner neuen Frage fällt mir auf Anhieb keine Gemeinsamkeit ein.
Du willst doch nicht etwa hören, daß es alles Bassisten sind?
Da diese Pink Floyd so ziemlich die einzige Lücke in der Sammlung
darstellt und ich auch Voivod nicht habe, laufe ich jetzt da etwas
ins Leere.
Ärzte finde ich auch immer wieder toll. Hab fast alle Scheiben.

@Steve: Bin schon immer ein großer Fan des Ostrocks gewesen.
Die Puhdys standen bei mir auf einer Stufe mit Bands wie gestern aufgezählt.
Waren übrigens die ersten Profimusiker, die ich persönlich kennengelernt habe.
Dann mag ich noch Karat, City, Berluc und Rockhaus sehr gern. Silly dagegen war
weniger mein Metier. (Lag wie hier schon mal geschildert an der Frauenstimme).
Ja die Affjetaut ist immer eine meiner liebsten BAPscheiben
geblieben. "Helfe kann Dir keiner" singe ich ganz gerne zur Akustischen.
Hab eine geile A-Gitarre von Fender für damals nur 500,-. Hab nie wieder eine besser
klingende 6-Saiten Westerngitarre gehört. Gab auch schon einige Leute, die sie mir abkaufen
wollten, hab sie aber immer behalten. Mein Lieblingslied ist aber "Ne schöne Jrooß".

:)Iguana
@Steve: Frühaufsteher? Du machst mir Spaß, ich bin erst ne
Stunde nach verfassen des Postings schlafen gegangen.:D:D:D

:)Iguana
@Iguana
:eek: Du hast ne Fender-Akustik, die sehr gut klingt? Mein Bruder hat auch eine mit einem geilen Sound, allerdings ist er wohl der einzige, der auf ihr spielen kann, weil sie eine sehr hohe Saitenlage hat. Ist Deine auch sehr schwer zu bespielen? Kann es sein, daß Fender-Akustik ein Geheimtip ist?
Ich habe noch nicht einmal eine Akustik, was wahrscheinlich daran liegt, daß ich nicht singen kann. Bei mir reichts nicht einmal für bac voc. Es ist das Schlimmste für mich, wenn ich einen kompletten Song geschrieben habe und den dann unserem Sänger vorsingen muß. Der Basser und der Schlagzeuger sind dann auch noch dabei und ich könnte vor Scham in den Boden versinken. Und das obwohl schämen nicht gerade mein Ding ist. :D Aber wenigstens bin ich jemand, der weiß das er nicht singen kann und es deshalb auch bleiben läßt. Wenn alle die Musik machen diese Erkenntnis hätten, wäre uns viel erspart geblieben. :laugh: :laugh:
Die alten Metallica fand ich auch net schlecht. Immer wenn ich Master of Puppets höre, dann muß ich daran denken, wie ich damals in der Rockfabrik in Ludwigsburg rumgehangen bin und versucht habe cool auszusehen. :cool::laugh: Die waren mal was neues, aber vor allem die Aufnahmen mit dem Orchester gehören für mich in die Schublade megapeinlich.

@alle
Zu den Fragen: Warum kamen den keine Antworten auf die beiden Bewerbungsfragen? Zu einfach?
Und speziell für Iguana eine kryptische Beschreibung der Gemeinsamkeitsfrage, die natürlich nicht die Basser-Eigenschaft meint. ;)
Es hat etwas mit einem Gebiet zu tun, auf dem Du nicht so gut bist. ;) Die Antwort auf diese Frage ist die gleiche, wie wenn ich gefragt hätte, was haben Aerosmith und Motörhead gemeinsam.

Gruß

jem
@jem: Die beiden Fragen hab ich übersehen, da beim schreiben
das Antwortfenster drüber lag. Stones kann ich nur raten: Clapton?
Und bei Coverdale war es, wenn mein Hinterkopf nicht irrt, eine
Zeitungsanzeige.
Also mit dem kryptischen habe ich immer Stress. Siehe bartleby
im Rosenthalrätselthread. Hat es was mit Blues zu tun?
In der Rockfabrik hab ich auch einige Nächte die Tanzfläche unsicher gemacht.:cool::cool:
So 87 rum, als ich öfter für ein paar Tage in Stuttgart war.

Hier noch eine Frage zu einer Band, die ich auch zu meinen Favoriten zähle:
Bei welcher Sängerin dienten die Hooters vor ihrem eigenen Erfolg?

:)Iguana
@jem: Hab noch ganz vergessen zu der Fender was zu sagen.
Wenn Du damit eine Weile spielst zwiebelt das schon. Aber nicht
so sehr wie bei meiner Ovation. Geheimtip kann schon stimmen. Da die Optik sehr schlicht
ist ist sie wohl nie so richtig durchgekommen. War damals bei Prosound in Koblenz und hab im Gitarrenstudio,
alle Gitarren in der Preislage getestet und die Fender war mit Abstand das Beste.
Singen geht bei mir auch nur zur Akustischen für den Hausgebrauch und Damen romantisch einzustimmen;).

:)Iguana
@Iguana
Zu Stones: Falsch, aber die richtige Gewichtsklasse. Der gesuchte Gitarrist ist dafür bekannt, daß er mit dem Schraubenschlüssel genauso gut umgehen kann, wie mit der Gitarre.:D
Zur Basser-Frage: Hat nix mit Blues zu tun, sondern mit einem Songtitel. Und Deine Schwäche kannst Du nur erkennen, wenn Du das Medium wechselst. :laugh:
Zur DP-Frage: Also damals nach dem Ausstieg haben DP ganz offiziell einen Sänger gesucht. Logisch, daß sich sehr viele beworben haben. Aus den Bewerbungen ist aber die von Coverdale so extrem rausgestochen, daß DP auf ihn aufmerksam geworden sind. Das Besondere an dieser Bewerbung ist gesucht. Wundert mich, daß Du die Stroy nicht kennst, wurde oft von den verschiedenen DP-Leuten in Interviews erwähnt.
Zu den Hooters ( wirklich gute Band, vor allem das Johnny B. - Solo, erste Sahne :) ): Meinst Du Time after Time mit Cindy Lauper?

Zum Thema Gesang, Frauen, Gitarre habe ich noch eine Frage::D;)
Einmal in meinem Leben hat mich eine Frau wegen meinen musikalischem Talent bewundert und fand sogar meine Stimme schön?:eek:
Unter Berücksichtigung des vorher Geposteten über die erschreckend miese Qualität meines Gejaules , daß Du als wahr unterstellen kannst:
Was war wohl die Lieblingsband dieser Frau? ;););):laugh::laugh::laugh:

Der Rosenthal-Thread ist toll. Schade , daß ich nicht registriert bin, da würde ich jederzeit mitmachen.:(

Geheimtip im Bereich Akustik ist für mich Tennessee, ist glaube ich ein Hohner-Ableger. Günstig und die haben genau den Sound den ich mag.
Ovation finde ich übrigens furchtbar. ;) Ich hatte von denen noch nie eine Gitarre in der Hand , die IMO gut klang. Der Sound ist mir zu klinisch.
Aber jeder hat halt einen anderen Geschmack und schließlich kommt es auf den Gitarristen an und nicht auf die Gitarre. ;)

Gruß

jem
@jem : Cyndi Lauper stimmt.
Die Band könnte vielleicht Guns`n`Roses sein.
Mit Coverdale hab ich vielleicht mal gelesen, aber da fällt mir im Moment
nichts mehr zu ein.
Ovationsound finde ich auch schwach, aber für meine Aufnahmen hab ich mir die günstige
Celebrity geholt, weil ich die Fender nie vernünftig auf Tape bekommen habe.
Mein Problem bei der Stimme ist eher fehlendes Volumen und zu sanfter Klang.
Lemmy&CO:Könnte die Gemeinsamkeit Linkshänder sein? Hab jetzt keine Zeit und Bock das
zu prüfen, also nur mal so.
Warum läßt Du Dich eigentlich nicht registrieren. Tut gar nicht weh.:laugh::laugh:

:)Iguana
@Iguana
Mir gings beim Registrieren bisher um den Datenschutz. Bin allerdings in letzter Zeit schon am überlegen.
Zu Coverdale : es war ein sehr ins Auge stechendes Foto, daß ihn von allen Bewerbern unterschied.
Mit den 3 Bassern. Ne völlig falsche Richtung. Denk an die Gemeinsamkeit von Motörhead und Aerosmith, dann kriegst Du es raus.
Und zur Band, war eigentlich nur Spaß. ;) Die Band ist viel, viel schlechter als Guns `n Roses. Viel , viel schlechter, zumindest meiner Meinung nach. :D :D :D Du hattest früher mal mit denen zu tun. :laugh:

Gruß

jem
@jem: Ich wollte auch erst Pur sagen. Hab aber gedacht, daß
Deine Libido niemals so groß sein könnte, trotzdem etwas mit einem Purfan
anzufangen.:D:D:D
Die einzige Gemeinsamkeit zwischen Motörhead und Aerosmith,
die mir so einfällt, ist der mehrmalige Wechsel der Plattenfirmen.
Hat Coverdale ein Nacktfoto geschickt?
Da fällt mir ein: Ungelöst ist noch die englische Band mit der Pornodame
aus drei Wörtern bestehend. Ich hab da eine Band im Kopf, der mir einfach nicht mehr
einfällt (Nicht die Manic Street Preachers) und die wir mal über deren Label im IRS Programm
hatten. Lös mal auf.
Mal schauen, ob mir demnächst nicht auch mal wieder ein paar neue Fragen einfallen.
Zu den Stones: Vielleicht Jeff Beck?

:)Iguana
@Iguana
:laugh: Du unterschätzt meine Libido. :D:D:D Und es gibt doch so nen Spruch: Dumm ..., na Du weißt schon. ;)
Und zur Pornodarstellerin: genau die , die Du ausgeschlossen hast, die sinds: :D
Manic Street Preachers auf der LP Generation Terrorists ( übrigens geile Scheibe :) ) der Song Little Baby Nothing.

Jeff Beck ist richtig.
Coverdale: ne es war nicht cool, sondern so uncool, daß es ins Auge stach. Soll ich lösen?

Also manchmal überrascht Du mich; diesmal bei der Motörhead Aerosmith - Frage? Deshalb jetzt eine ganz dicke Hilfe:
Motörhead und Aerosmith haben einen Song mit exakt gleichem Titel.
Auch wenn Du die richtige Lösung nicht weißt, wenn Du dieses Songtitel schreibst, dann ist es die richtige Lösung. Nenn mir den Song und ich erklärs voll. Übrigens ein Song, der von beiden Bands bekannt ist. Bei Aerosmith wars definitv ne Single und bei Motörhead zu 99 % auch. Sind also keine unbekannten LP-Tracks.

Gib mir mal ne richtig sauschwere Frage!

Gruß

jem
@jem: War es "Eat the rich"?

Also was richtig sauschweres?
Dann will ich mal was böses aus dem Kapitel
Allgemeinbildung Marke "Wer wird Millionär" fragen:
In welchem Land wurde Roger Whittaker geboren und in welchem
Land Howard Carpendale?:D:D:D

Und dann noch eine Frage: Iron Maiden haben auf Singles und B-Seiten
gerne andere Bands gecovered. Welche Songs von welchen Bands?
(Mindestens drei)

:)Iguana
@Iguana
:) Richtig. Eat the Rich ist ein Film in dem alle drei mitspielen. Lemmy hat ne Hauptrolle, die anderen beiden winzige Nebenrollen. Da Du den Film nicht kennst, kann ich Dir nur sagen, unbedingt besorgen und anschauen. Das Motörhead-Stück Eat the Rich ist vom Soundtrack.
Soll ich Coverdale lösen?

Okay jetzt zu den Fragen:
Carpendale - Südafrika ; Whittaker - Kenia
Iron Maiden:
My Generation-The Who
Communication Breakdown-Led Zeppelin
I´m a mover-Free
Doctor,Doctor-UFO
I´ve got the fire und Space Station No.5 von Montrose.

Jetzt muß ich mir noch ein paar fiese Fragen überlegen?

Gruß

jem
@jem: Lös den Coverdale.
Die fiesen Fragen sind richtig beantwortet. Ach ja über Hartmut fallen mir
im Moment keine der von Dir angefragten gemeinen Storys mehr ein, aber über
Whittaker könnte ich Dir eine ganz heftige erzählen.;)
Die Maidenantworten sind lustig, da ich keine der von Dir genannten Titel meinte,
aber sie auch nicht als falsch bezeichnen kann. Ich meinte:
King of Twilight von Nektar, Ce soir (kill me) von Golden Earring, Woman in Uniform
von den Skyhooks und eine Jethro Tull Nummer.
Den Eat the Rich Film hab ich schon gesehen vor einiger Zeit.
Aber keine Details mehr in Erinnerung, wie die von Dir angefragten
Teilnehmer neben Lemmy.
Da fällt mir eine Frage zu meinem wohl Lieblingsfilm über eine Rockband ein:
Wie heißt der Film und die fiktive Rockband, die so geil ist, daß es sie eigentlich
wirklich geben müsste, bei dessen Soundtrack ein ehemaliger Whitesnakegitarrist
unser Freund von Foreigner und Jeff Lynne die Finger im Spiel hatten. Ist noch gar
nicht so alt und hab ihn mir kürzlich nochmal auf Premiere gegeben.

:)Iguana
@Iguana
Whittaker-Story? Her damit. :)
Zu Coverdale: Als er seine Bewerbung fertig hatte, merkte er, daß ihm noch ein Foto fehlte. Leider hatte er kein passendes zur Hand und legt deshalb eins bei, daß ihn im Alter von 6 Jahren in Pfadfinderuniform zeigte. DP haben sich schepp gelacht und die Story taucht regelmäßig in Interviews auf. Coverdale hat damit wohl ziemlich Eindruck gemacht, weil natürlich die meisten Sänger, die sich beworben haben Ian Gillan - Kopien waren.
Die Lösung Deiner Frage: Spinal Tap. :rolleyes: Glaubst Du wirklich, daß es einen Musiker gibt, der den nicht kennt.:D Eddie hat mal gesagt: " Ich konnte über den Film gar nicht lachen, weil er eine genaue Zeichnung der Realität ist." :laugh:
Hier zwei kleine Fragen für Dich, die nicht sehr schwer sind:
Wie heißt die geile australische Rockband, die mit Great White befreundet ist und von denen Great White auch schon Songs gecovert haben. Nenne einen der Songs (einer war sogar ein kleiner Hit für G.W. )?
Frank Zappa, das IMO größte musikalische Genie der letzten hundert Jahre, hat in den 70ern eine Platte von einer Band produziert, die alles andere als hohes musikalisches Niveau hat. Wie heißt die Band, Platte und deren größter Hit?

Kannst Du eigentlich einen 7/8-Takt zählen und spielen? :cry: Schlagzeuger könen so gemein sein. :cry:

Gruß

jem
@jem: Angel City mit "Face the Day".
Auch im Netz muß man ab und zu das Kleingedruckte lesen.
Les Dir die Frage zu dem Musikfilm noch mal genau durch,
dann siehst Du, daß Spinal Tap(Natürlich auch voll geil, wird aber von dem anderen sowohl musikalisch,
als auch vom Spassfaktor noch klar in den Schatten gestellt) nicht die Lösung sein kann.
Kleiner Tip Baujahr 1999 und wie gesagt im Gegensatz zu Spinal Tap(Gibt es ja wirklich) ist die Band erfunden,
aber unglaublich real dargestellt.

Die Band die Zappa produziert hat, kenne ich vielleicht, weiß aber nicht Bescheid.

Noch ne knifflige Frage. Wie heisst die lauteste Plutoniumrockband
des ganzen Universums?

Whittakerstory schick ich Dir, wenn ich die Zeit dazu finde.

:)Iguana
@Iguana
Okay, Entschuldigung, mein Fehler: Du meinst , die Band Strange Fruit in dem Film Still Crazy. Der Whitesnakegitarrist war Bernie Mardsen.
Hab den Film leider nicht gesehen. Ist der gut? hab ch etwa noch ne Bildungslücke im Bereich Musikfilme?
Die lauteste Band des Universums müßte Disaster Area sein. Du siehst ich kann auch lesen. ;)
Deine Antwort war natürlich richtig. kennst Du Angel City genauer. Ich finde die sehr gut, obwohl die hier kaum jemand kennt. The Queen of Sheba haben die mit Great White sogar zusammen geschrieben. :)
Zur Zappa-Produktion. Dies war meines Wissens die einzige Produktionsarbeit, die er gemacht hat. Hilfe:
Es ist eine amerikanische Band, die einmal ihren Namen, dadurch geändert haben, indem sie ihn gekürzt haben. Du kennst die ganz sicher, auch wenn die in Deutschland nie so berühmt waren. Aber jetzt müßtetst Du es haben. :)

Und noch ne sehr umschreibende Frage: Eine australische Band, deren Namen einen religiösen Bezug hat, die hatte einen Hit. Der Titel des Hits hat ein Gebilde zur Thematik, daß Du bei einer wolkenlosen Nacht sehen kannst. Wenn Du da drunter bist, dann hast Du es.
Und obwohl das Gebilde sehr groß ist, kann man es auch essen? :confused: :laugh:

Name der Band und des Songs. :D :D

Jetz bin ich mal neugierig.

Wo ist eigentlich unser Sänger?

Gruß

jem
ICH BIN HIER!!!

Schone meine Stimmbänder. Nee echt ma , bin zur Zeit echt Scheiße drauf. Hab am Dienstag den größten "Korb" meines Lebens bekommen.
Es heißt ja: die Hoffnung stirbt immer zuletzt.
Doch nun ist auch endlich die tot. Wenn Ihr zwei gleich um die Ecke wohnen würdet, könnte ich meinen Frust mit aljohol
runterspülen. Aber allein hab ich da keinen Bock drauf.
Weiber sind echt ätzend....... manchmal.
Irgendwie muß die Tussie doch zu knacken sein. Versteh das nicht. Mit anderen schiebt se doch auch ab. Bitte jetzt nicht die üblichen Sprüche. Ich weiß wie ich aussehe:laugh:.
Es ist annehmbar.

Mal zum Thema:
Mir wird echt schwindelig wie Ihr Euch gegenseitig mit Musikwissen zuschüttet. Meine Hochachtung.

Iguana, hatte auch mal ne Fender in der Hand. Hab mich dann aber doch für ´ne Yamaha APX - SPL I entschieden. Paßt besser zur Karre. Letztes Jahr hab ich mir dann noch eine
Yamaha 12 saiter von den Hartcourtgewinnen meines Kumpels gekauft. Echt starkes Teil . Dan hab ich als E noch eine alte Leadstar. Stehe aber mehr auf Akku sachen. Jupp v. Bap
oder tears in H. oder stairway to H. Eben all so was. Auf der E hab ich bloß mal solche Sachen wie Green Day oder Offspring durchgezogen.

Bye Euer Sänger


Wenn Ihr Bock habt. Ich trete am letzten Mai - Weekend wieder in der Messehalle 7 in Leipzig auf.
Kein Zwang ;-)
@jem : Jetzt hast Du aber gleich alles richtig beantwortet.
Der Film ist der Hammer. Wenn Du oder ein Kumpel Zugang zu Premiere World haben -
da läuft er zur Zeit.
Zu Angel City: Die hab ich damals schon im Zuge von der HM Show
von Tommy Vance im BFBS kennengelernt als gerade die große NWOBHM
Welle losging. Saxon, Rose Tattoo, Dark Star, Angel Witch,
Wichfynder General, Def Leppard usw. wurden dort damals vorgestellt.

Dein neues Rätsel erwischt einen meiner absoluten Lieblingssongs aller
Zeiten, den ich auch gern auf der Akustischen spiele. Erinnert mich an
die Zeit im "Flagranti" wo ich oft auf den Song abgetanzt habe.
"The Church" mit "Under the Milky Way".
Kandidaten für das Zapparätsel könnten Jefferson Starship oder Grand Funk sein

@Steve: Tja böse Sache das mit den Damen. Hab da auch manche
Wunde zu lecken. Solltest Du noch nicht aufgesteckt haben wünsch ich Dir
jedenfalls viel Erfolg.

Neue Frage: Welche Verbindung gibt es zwischen der britischen Band City Boy,
die mit "The Day the Earth Caught Fire" eines meiner Lieblingsalben abgeliefert hatten
und den genialen Kansas speziell deren Sänger Steve Walsh.

:)Iguana
@Iguana
Also da hast Du mich wieder? Muß noch etwas forschen.
Under the milky way halte ich auch für einen absoluten Spitzensong, da haben wir den gleichen Geschmack. :) Das erste Mal habe ich den während einer Miami Vice - Folge gehört, war hin und weg und war wie ein Verrückter auf der Suche nach dem Song. Der ist echt geil, obwohl die Platte an sich nicht toll ist.
Zur Zappa Frage: Eine von den beiden ist es. Lies Dir meinen Hilfesatz im letzten Posting noch einmal genau durch, da war nämlich nicht nur die Hilfe nach der Band , sondern zugleich auch deren größter Hit versteckt. :D

Das Du Angel City gleich gewußt hattest , hat mich gewundert? Waren die bei uns mal bekannt, oder hast nur Du die gekannt?
Noch ne kleine Frage nach ner Band. Rubrik One Hit Wonder. Wie hieß die Band, die ihren einzigen Hit mit einem Song hatte, der textlich sich mit der Öde des Tourlebens beschäftigt, vor allem mit der deprimierenden Einöde der immer gleichen Unterbringung?

@steve
Eigentlich wollte ich Dir ein paar Worte des Trostes zukommen lassen, aber da ich solche Situationen auch kenne, weiß ich, daß man da nicht trösten kann. Da mußt Du durch und es wird auch wieder Spitzenzeiten in der Hinsicht geben. Hört sich abgedroschen an, stimmt aber. Noch ein kleiner Tip von mir aus persönlicher Erfahrung.
Die allerletzte Rettung bei einer Frau, die Du unbedingt willst, aber auf normalem Weg nicht bekommen kannst, ist ihr erstens nach einer Weile mitzuteilen, daß Du über sie hinweg bist ( nicht zu lange warten, so 2 Wochen ) und zweitens zumindest den Anschein erwecken, als wenn Du Dich schon wieder für eine andere interessierst. Damit war ich schon erfolgreich, weil manche Frauen einen Mann erst wollen, wenn sie denken, daß sie ihn nicht bekommen können. Wenns sowieso aus ist, wärs vielleicht einen Versuch wert.

Auf keinen Fall solltest Du versuchen die Frauen zu verstehen. :D Da sind schon klügere Köpfe als wir gescheitert. ;)

Gruß

jem
@jem: Hab schon gedacht, daß es Grand Funk sind. Hatte da auch was
mit Zappa im Hinterkopf. Für die hatte im letzten Sommer übrigens sogar jemand auf dem
Sofa einen Fanthread eröffnet. Der Titel, den Du meinst ist
natürlich "We`re an american Band".
Angel City war der breiten Masse nie bekannt, aber damals in gewissen Kreisen halt
ein Insidertip. Gab damals noch einige, die es geschafft haben und einige
weniger so wie Terraplane(Frage: Welche bekannte britische Band, die sich
kürzlich aufgelöst haben ist daraus hervorgegangen?
) oder Praying Mantis(Welcher frühere
Gitarrist einer weltberühmten HM-Band spielt heute in dieser Band?
)
Deine Frage nach dem One Hit :
Vielleicht die Edgar Broughton Band mit "Hotel Room" ?

:)Iguana

P.S.: Die Frage Wolf Maahn - Harald Schmidt war noch nicht ganz geklärt.
@Iguana
Hier die Antworten auf alle Deine Fragen. :D Zumindest die musikalischen. ;)
Aus Terraplane ging Thunder hervor.
Mit dem Praying Manits Gitarristen meinst Du wahrscheinlich Stratton, der mal kurz bei Iron Maiden war.
Verbindung Schmidt/ Wolf Maahn ist Axel Heilecker, der sowohl in der Zerlett Band als auch in der Food-Band spielt.
Steve Walsh hat ein Projekt mit dem Namen Glossolalia laufen, bei dem Mike Slammer von City Boy dabei ist.
Edgar Broughton Band ist richtig, genauso wie die Zappa-Frage. :)

Noch ein paar Fragen:
Woher stammt angeblich der typische Saxon-Sound, also worauf soll der beruhen?
Great White hatten 1989 ihren meines Wissens größten Hit ( immerhin Platz 5 in den USA )mit einer Cover-Version. Das Original stammt von einer absolut geilen Band, die den Durchbruch aber ohne einen Mentor wohl nicht geschafft hätte.
Wer ist mit dem Mentor gemeint?
Welcher bekannte Basser hat u.a. Van Halen zum Durchbruch verholfen?
Wer oder was waren die Casterblaster ( hoffentlich richtig geschrieben). :D :D :D :laugh:

Gruß

jem

P.S. Die letzte Frage hats in sich? Genaue Beschreibung ist nicht erforderlich. :D
@jem: Eigentlich hast Du alles richtig beantwortet.
Wusstest Du eigentlich, daß es auch eine Verbindung
zwischen Edgar Broughton und City Boy gibt, oder war
das ein zufälliges Zusammentreffen?
Jetzt zu dem eigentlich - Mike Slamer ist tatsächlich die Verbindung.
Jedoch meinte ich die gemeinsame Band der Beiden "Streets" ,die auch
ein paar tolle Mainstreamperlen von Loverboyniveau produziert haben.
Laß mir doch mal ein paar Infos zu dem Glossolaliaprojekt zukommen.

Zu den Fragen: Great White - "All the Way from Memphis",
Original "Mott the Whople feat. Ian Hunter", der Mentor "David Bowie"
siehe "All the young Dudes".
Van Halen wurden von Gene Simmons gefördert.
Casterblaster ist mir im Moment kein Begriff,
könnte vielleicht aber auch was mit Kiss zu tun haben.
Der Sound von Saxon ist mir von einem halben Dutzend
Konzerten wohlvertraut, aber wie er entsteht haben sie
mir leider nicht verraten.:D

Neue Fragen: 1.Eine Nachfolgeprojekt von Bananarama war
"Shakespeare`s Sister". Woher stammt der Bandname und
welche deutsche Band hat eine Verbindung zu jenen?
2.Als Pink Cream 69 einen Nachfolger für Andi Deris suchten,
sollte ein junger Amerikaner die Nachfolge antreten, der jedoch
dann von einem der prominentesten Gitarristen berufen wurde
bei der Reunion eines früheren Bandprojektes teilzunehmen.
Diese Reformierung hatte aber nur ein Album und eine Tour bestand.
Wie heißt der Sänger und die Band?

:)Iguana
@Iguana
Mal schauen , ob ich heute noch weiter komme, aber bei den Fragen muß ich erst etwas überlegen. Nur die deutsche Band,die man mit den Shakespeare Sister´s in Verbindung bringen kann sind The Bates, die haben Turn your radio on gecovert.
Zu meinen Fragen:
Great White ist alles richtig bis auf den Song und die Band heißt Mott the Hoople und nicht Whople. ;) Schreibfehler oder ein Gag den ich nicht verstanden habe. :confused:
Zu Saxon: Saxon haben ihren Sound vor allem auf eine Besonderheit des Gitarristen zurück geführt. Diese Besonderheit müßtest Du kennen, gibts im Rock-Bereich sonst glaube ich nirgends.
Und zu den Casterblastern. Die drei :D hinter der Frage sind eigentlich schon eine Hilfe. ;) Sagt Dir der Name Suzy Creamcheese und G.T.O. etwas? Wenn ja, das ist die Richtung. Und mit Kiss hat es im weitesten Sinne auch etwas zu tun, zwar nicht mit der Band, aber mit dem Vorgang als solchem :laugh:
Das mit Edgar Broughton und City Boy ist Zufall. da gibts ne Verbindung?
Außerdem gibt es noch eine Verbindung zwischen Walsh und Slammer, nämlich Steelhouse Lane.
Hier der Link mit weiterführenden Infos:
http://www.torget.se/users/p/patwik/kansas.htm

Vielleicht schaffe ich heute noch die anderen Fragen, ansonsten:

Gruß

jem