DAX+0,21 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Steve Harmon = "Geldvernichtung oder was meint Ihr?" - 500 Beiträge pro Seite


WKN: 318271

Neuigkeiten zur Redback Networks Inc Aktie

Bogner Ximen
ZeitTitel
06.04.04

24.01.04


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo an alle!

Habt Ihr auch damals Steve Harmon Top 10 of 2000 gekauft?

Habt Ihr Euch auch geärgert, weil die Liste sofort im Internet veröffentlich wurde und Steve Harmon nichts unternommen hat?

Habt Ihr Euch auch die Aktien gekauft und Hoffnung gehabt, vielleicht sogar Herrn Harmon vertraut?

Habt Ihr auch immer mit Interesse die Leserbriefe von Herrn Harmon gelesen und gehofft das es stimmt was er sagt?

Garantiert beantwortet Ihr die Fragen mit ja und seit aber nun froh, daß Ihr Eure Aktien los seit. Mit dem bezahlen Lehrgeld werden wir sicherlich selbstbewußter und glauben nicht jedem selbst ernannten Guru, sondern denken uns bei Analysten immer unseren eigenen Teil. Sie sind ja sowieso wie Fahnen im Wind, wobei ich eher Fähnchen im Wind sagen möchte. Steigt der Markt haben alle einige Aktien, die Sie gerne empfehlen würden, fällt der Markt finden die gleichen Analysten diese Aktien schlecht und überbewertet. Was sind das für Menschen?

Hier ist der Werbespruch von der Direkt Anlage Bank genau passent: "Wenn Ihr Broker (Analyst) so gut ist wie er sagt, warum arbeitet er dann noch?".

Bestimmt nicht um Ihnen eine gute Tat zu tun, nein wahrscheinlich um Ihnen Geld aus der Tasche zu ziehen und wir; wie dumme Lemmings immer wieder darauf reinfallen.

Hier noch eine kurze Übersicht der empfohlenen Aktien mit dem heutigen (16.10.00 - 22:00 Uhr) Kurs:

PCNTF - $ 5 19/32
TRRA - $ 23 3/8
SCOC - $ 2 11/16
USIT - $ 1 1/4
NETP - $ 4 5/8
AOL - $ 52,61
CNET - $ 19 5/8
RBAK - $ 138 3/4 - Die einzig gute Aktie, ich denke aber bei
10 Aktien von uns selbst gewählt hätten
wir das auch geschafft, oder nicht?
CMGI - $ 17 7/16
SPYG, jetzt OPTV - $ 25 7/8

Toll nicht wahr - jetzt bitte Eure Meinung! Könnt Ihr das selbst nicht viel besser, braucht Ihr hierfür Analysten, Gurus oder sonstige Besserwisser?

Nun ja, hier muß sich jeder selbst seine Meinung bilden!

Ich glaube keinem Analysten mehr, Zeitschriften werde ich auch nur noch mit größter Vorsicht lesen - ich vertraue wieder auf meine eigenen Ideen und Fähigkeiten.

Gruß
kirschrother_lump
Hallo!

Eure Meinung ist mir wirklich wichtig!

Kauft Ihr wieder eine Top 10 - List von Steve Harmon oder achtet Ihr noch auf seine Leserbriefe?

Habt Ihr mit anderen Gurus auch schon schlechte Erfahrung gemacht und wie heißen Eure schlechtesten Gurus?

Wollen wir nicht einmal eine Liste der 10 schlechtesten Gurus aufstellen?

Gruß
kirschrother_lump

P.S. Mein Beitrag für das Jahr 2000 - Versagen auf voller breite ist

:-( Steve Harmon :-(
@kirschrother_lump,
ich hab,- und werde nicht irgendwelche blöden Börsenbriefe kaufen.
Ich hab noch nie verstanden für was man Harmon und anderen Frontrunnern (Analysten), Chartisten,BörsenTv,Idiotische Magazine wie Aktionär und diese Boards hier braucht.Das Motto,NIX WISSEN,NIX VERSTEHEN,VIEL LABERN!Am besten sind die Kommentare zum Börsenschluß!
Lustige Geschichte:Vor einiger Zeit hat ein S.T.O.M.P.I,hier cmgi auf das allerblödeste zu pushen versucht und sich auf einen Webmaster irgendeiner Wischiwaschiseite bezogen.In etwa: Laut Wischiwaschi *strong buy*! Daraufhin hab ich diesem Vollidioten gesagt er soll das doch lassen.Was geschah,die Bauernopfer(inzwischen Deillusionierte) sind über mich hergefallen.Lange Rede kurzer Sinn,du hast recht,machs dir selbst!
mfg web-master
Ps::D Die Boards haben wenigstens Unterhaltungswert!
Ganz genau web-master!

Hier für alle die es nicht glauben wollen - was haben die Top 10 bis gestern gebracht:

PCNTF - 88,09% Verlust
TRRA - 57,30% Verlust
SCOC - 91,15% Verlust
USIT - 97,09% Verlust
NETP - 88,98% Verlust
AOL - 30,67% Verlust
CNET - 65,41% Verlust
RBAK - 56,34% Gewinn - Gewinn - Gewinn
CMGI - 87,49% Verlust
SPYG, jetzt OPTV - 50,86% Verlust

Insgesamt ergibt das einen Verlust von 60,07% - TOLL ODER?

Auch wenn einer schreibt 1998 und 1999 hat Steve Harmon gute Gewinne eingefahren - dann hat er in dieser Zeit halt Glück gehabt - ich hatte in 1998 und 1999 auch ohne Steve Harmon gute Gewinne (habe auch Glück gehabt). Und jetzt im Jahr 2000 habe ich gute Verlust (wobei Gesamtdepot noch recht gut im Plus ist -grins- es muß auch mal schlechte Börsenzeiten geben!). Ich habe nur den Leuten kein Geld aus der Tasche gezogen und schreibe heute keine Leserbriefen wie z.B.: "Das Management von SCOC hat mich sehr entäuscht...." Toll Herr Harmon Sie haben uns auch sehr entäuscht!!!!

Wer mir heute sagt, daß USIT bis zum 31.12.01 wieder Null zu Null steht (also auf heutiger Basis ergibt das einen Kurzgewinn von 3.340%), der möchte sich mal kurz bei mir melden!

Also Kopf hoch - alle die, welche diesmal reingefallen sind, es gibt an der Börse auch gute Zeiten. Aber immer auf das eigene Gefühl vertrauen und niemals irgendwelchen Analysten (nicht umsonst heißen diese Anal-ysten / kommt vielleicht von A-Kriecher).

Schreibt mir mehr von Euren schlechten, aber auch guten Erfahrungen!!!!

Gruß
kirschrother_lump
Hat jemand eine gute Empfehlung für mich !?????
Wo sollte man jetzt einsteigen ?????
Ja, habe ich gesehen buckweiser - selbst AOL entäuscht unseren GURU.

In der heutigen Phase gibt es sicherlich keine gute Empfehlung - die einzige Empfehlung die ich Dir geben kann, Katzebei, ist:

Ruf keine 0190er-Börsen-Nr. an - ist auch alles geschwätz!

Glaube keinem Analysten - sondern sei Dein eigener Analyst!

Traue auch niemand hier im Board oder auf anderen Boards, die wissen alle nicht mehr als Du selbst weißt!

Kaufe nie auf einmal - sondern immer ein wenig!

Laß Dich von den ganzen Lemmings nicht anstecken!

Wenn eine Aktie unter einem Dollar ist - hat das für gewöhnlich auch seinen Grund. Das große Geld ist hier eigentlich nicht zu verdienen!

Kaufe nie zuviele Aktien - sondern nur ein paar (ca. 10 Stück - bei TDM 100)!

Immer nur Gewinner kaufen und nicht nur Aktien die heute mal in Mode sind!

Analysten können natürlich Dein Auge auf eine gute Aktie lenken, aber kaufen mußt Du sie dann selbst - aber nicht weil der Analyst es sagt, sondern weil Du sie kaufen willst!

Immer Stop-Kurse setzen - sonst geht es Dir wie mit den oben beschriebenen Aktien.

Auch wenn eine Aktie wie USIT, wieder auf den Empfehlungskurs von S.H. kommt - haben andere schon 3.340% verdient! Hier ein Stopkurs 20% unter dem Empfehlungskurs von $ 43,00, dann hättest Du bei $ 34,40 verkauft.

Wenn man jetzt bei $ 1,25 (wobei die Aktie heute schon wieder gefallen ist - na ja nicht so schlimm - schlechtes Marktumfeld, kann ja jedem mal passieren) für den gleichen Betrag nachgekauft hättest, wäre Dein Verlust bei einem Aktienkurs von $ 1,56 fast weg und jeder Cent mehr würde Dir bei vorher $ 10.000 eingesetzt - $ 64,00 in die Tasche spielen. D.h. Empfehlungskurs von S.H. wieder erreicht - hättest Du aus ehemals $ 10.000, nach Stop-Kurs nur noch $ 8.000 wieder $ 275.200 gemacht ---> natürlich alles nur in der Theorie

Soll nur zeigen wie wichtig Stop-Kurse sind!!!!!!

Ohne Stop-Kurs hast Du wieder $ 10.000 und ein Magengeschwür!!!!

Gruß
kirschrother_lump
Mal sehen welcher Titel als erstes pleite geht!!!! :D:D:D

Meine klaren Favoriten: SCOC und USIT!!!!

Gruss Asienfreund
@kirschroterlump
"Analysten können natürlich Dein Auge auf eine gute Aktie lenken, aber kaufen mußt Du sie dann selbst - aber nicht weil der Analyst es sagt, sondern weil Du sie kaufen willst!"
!! goldene worte. die ultimative Antwort an all die iwantmymoneyback-jammerer an diesem board und an allen anderen !!
hier entwickeln sich richtige börsenprofis, schade dass sie
erst immer eine über die rübe bekommen, bevor sie an sich
selbst glauben und ihre ureigenen fähigkeiten, die zweifelos
die meisten besitzen, lernen einzusetzen.
Hi Dosto!

Habe bisher noch keine über die Rübe bekommen.

Kann nur einfach nicht verstehen warum Menschen immer auf irgendwelche bzw. auch s.g. Top-Analysten hereinfallen.

Bin zwar auch auf S.H. reingefallen, aber bin rechtzeitig im Februar wieder ausgestiegen.

Aber mir tut es wirklich für die Leid die noch investiert sind.

Sind überhaupt noch welche in den Werten von S.H. investiert?

Gruß
kirschrother_lump
Liebes Aktionärsvolk,

schaffen wir bei diesem Trade die 1000 Leser noch, oder nicht!?

Habt Ihr zu diesem Thema denn wirklich gar nichts zu sagen!
hallo kirsche,
ich habe auch usit + pacnet gekauft, bin dann zum Glück durch s/l raus. Ich habe S. H. für einen soliden Analysten gehalten und kann immernoch nich glauben das die Unternehmen Müll sind,
bei usit bin ich jetzt zu dem Kurs wieder rein, mal sehn, ist ja auch ein klasse Gefühl plötzlich 2000 Aktien von einer Firma zu haben, von der man sich anfang des Jahres nur
200 leisten konnte:)
Gruß an alle
SG
hallo supergurke,

ja, kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, daß von allen 10 Firmen alle Nieten sind.

Bin auch am überlegen, seit ich mit schrecken die Entwicklung von USIT festgestellt habe, wieder einzusteigen. Vielleicht steigen sie ja wieder auf $ 10,00.

Wenn ich mich aber noch richtig erinnere, hat USIT einige Male heftig bei den Ergebnissen entäuscht.

Gruß
kirschrother_lump
Hier das bezeichnende Statement von Harmon auf einen Leserbrief. Nach dem Motto "meine Empfehlungen sind top, aber die Firma hat Mist gebaut, was kann ich denn dafür?".

LESERBRIEF :
Anfang des Jahres haben Sie The Santa Cruz Operation, Inc. [Nasdaq: SCOC] empfohlen. Inzwischen hat die Aktie etwa 85 Prozent an Wert verloren. Was sagen Sie dazu? Nachkaufen, oder die Erfahrung als "Lehrgeld" betrachten?


Steve Harmon:

Der Gesamtmarkt ist stark zurückgegangen, und Santa Cruz war gegen die Korrektur nicht immun. Mit dem Verkauf des UNIX-Geschäftsbereichs an Caldera Systems, Inc. [Nasdaq: CALD] hat Santa Cruz für einen Teil der Firma den Weg für eine bessere Zukunft geebnet. Wenn sich die Geschäftsleitung nur dazu entschließen könnte, den Bereich Tarantella zu veräußern (Tarantella ist ein Produkt zur Integration von Großrechnern, dem Internet, UNIX- und Linux-Plattformen), dann könnte hier endlich etwas Wert geschaffen werden. Das Management der Firma hat uns herbe enttäuscht! Die Welt von UNIX und Linux lag ihnen zu Füßen, aber sie wussten nichts damit anzufangen.
Genau diese Art von Leserbriefen und die Beantwortung von S.H. meine ich!

Ist natürlich schade wenn er hier entäuscht wurde, aber leider ist er diesmal bei ca. 9 von 10 entäuscht worden.

Ich denke zwar, das es bis Jahresende nur noch 5 von 10 sind, aber ein Verlust wird sicherlich übrig bleiben.

Mal schauen wie er dann um die Gunst seiner Anhänger wirbt - vielleicht gibt es die Top 10 of 2001 dann kostenlos.

Habe mir aber trotzdem auf dem aktuellen Niveau noch einmal ein paar USIT gekauft, hoffe das die mit steigen, wenn der Gesamtmarkt wieder steigt und nicht nur vom Gesamtmarkt nach unten gezogen wurden.

Gruß
kirschrother_lump
Ich verabscheue Steve Harmon und wünsche ihm dass er bis zu seinem Lebensende was Aktien angeht nur noch Griffe in den Klo tätigt. Aber seine treuen Anhänger werden ihm alles verzeihen, denn ihn triftt ja keine Schuld wenn das Management einer Firmen zu blöde ist......
hallo,

ich kann euren ärger über börsenbriefe, zeitschriften und dieses board (glaube keinem) nur zum teil nachvollziehen.
man sollte briefe, print und andere medien unterstützend nutzen. dabei muß man aber kritisch und wachsam bleiben. wer blind seine eigene verantwortung in die hände anderer gibt, braucht sich über fehlschläge nicht zu wundern. außerdem, wo bleibt denn dann der stolz auf sich selbst, wenn es dann doch gut gegangen wäre. das depot war doch in wahrheit nur der abklatsch eines anderen.

ich beziehe einen biobörsenbrief, einen über internetaktien,lese regelmäßig den viel gescholtenen aktionär(welcher sehr gut ist, wenn man die strategie versteht) und bin viel hier im board. des weiteren lese ich noch unregelmäßig andere finanzzeitungen oder finanzseiten im internet. habe bspw. mi´t dem biobrief gute gewinne gemacht. bin aber trotz empfehlungen im märz noch vor dem biocrash raus.
im mai/juni habe ich dann auf grund dieses briefes vertex entdeckt.(für 38 dollar gekauft,splittbereinigt)
commerce one für durchschnittlich ca. 40 dollar. gerade hier im board findet man über diese aktie(über B2B`S überhaupt) eine menge informationen. auch kann man sich hier mit guten und intelligenten usern austauschen. natürlich gibt es hier auch einigen schrott. aber da muß man halt differenzieren und seinen eigenen kopf benutzen.
die meisten neuen markt threads finde ich gelinde gesagt bescheiden, so daß es sich nicht lohnt, näher darauf einzugehen. bin übrigens nicht im nm investiert, da wird mir noch zu viel gezockt, obwohl es auch gerade dort noch einige geradezu geschenke gibt(mühl,cybernet-sind keine zockeraktien,auch wenn es noch manchmal den anschein hat).
auf ariba bin ich ebenfalls durch dieses board aufmerksam geworden (kp so um 85 euro).
natürlich gehen empfehlungen auch daneben. deshalb ist es wichtig reale stoppkurse zu setzen. wer mit einer aktie 90% verliert ist selber schuld meine ich.
insgesamt lieg ich mit ca 50/60 prozent für dieses jahr im plus. das kann sich doch sehen lassen bei diesem salamicrash.
unterstützung in meiner anlageentscheidung suche ich immer mit hilfe der oben genannten möglichkeiten, allerdings muß man prüfen, viele informationen sammeln und die entscheidungen letzten endes selbst treffen. deshalb gehen mir auch die "förtschhasser" auf den keks. erst vertantwortung abgeben und dann muß ja einer herhalten, wenn es nicht läuft. und alles ohne stopps.
zusammenfassung: die summe aus einer vielzahl von entscheidungshilfen sollten zum anlageergebnis führen.

mfg.goodi

übrigens ist mir seit diesen q-ergebnissen fast klar, daß firmen wie commerce one, purchase pro und ariba mittelfristig (9-15 monate) zu den absoluten topperformern gehören werden. explosives wachstum mit absehbaren hohen gewinnmargen. alle diese drei firmen schreiben wieder erwarten schon jetzt oder sehr bald schwarze zahlen. schaut mal in die c1 threads (dow jones/nasdaq). die sind wirklich empfehlenswert. auch wurde vor kurzem ein purchase pro-thread(internet) eröffnet.
um vorzubeugen: mit hohen stückzahlen in den usa gehandelte aktien kann man von hier aus nicht pushen. das kann man nur wie user "groschen" versuchen, wo am gesamten tage aktien für 100 000 dollar gesamt umgehen.(global technologies)
Hallo Goodi,

kann Deine Meinung zu den Börsenbriefen, Boards und anderen Medien nur teilen.

Was mich von Dir interessieren würde ist folgendes:

Es ist sicherlich unbestritten, daß auch eine C1 zur Gattung der Akiten zählt, die sich auch größerer Schwankungen erfreut. Wie gehst Du bei solchen Aktien vor, wenn Du einen Stop-Kurs setzen möchtes?

Kannst Du uns hier vielleicht ein wenig aus Erfahrung schreiben, wie Stop-Kurse richtig gesetzt werden?

Vielen Dank Goodi für Deinen Beitrag.

Gruß
kirschrother_lump
Hallo!

Ihr glaubt doch nicht allen ernstes das steve harmon noch mal seine "TOP 10" für 99$ an den mann bringt...

alleine das angebot wäre eine unverschämtheit hoch 13!!!

das der sich überhaupt noch auf die strasse traut..man man man...

und falls es das gleiche angebot im dez.2000 noch mal geben sollte und es tatsächlich noch leute geben sollte die darauf reinfallen,na ja...denen ist nun wirklich nicht mehr zu helfen..
Hi Tommystar2000,

Du kannst davon ausgehen, daß das Angebot sowieso wie letztes Jahr im Internet sofort zu lesen ist.

Deshalb braucht man da wahrscheinlich kein Geld ausgeben, wenn es wieder soviele Leute gibt - die uns das dann mitteilen!

Bei den Top 10 of 2000 war die Liste schon am 01.01.2000 um 03:00 Uhr hier in diesem Board zu sehen.

Gruß
kirschrother_lump
und nach oben ---> Antwort von "goodi" ist immer noch erwünscht!!!!
@all

Hier das Ergebnis von Harmon Top 10 of 2000 per 29.12.2000 - Schlußkurs (Splitbereinigt)

AOL - Empfehlung US-$ 75,88 - Schluß US-$ 34,07 - Verlust 55,10 %
CMGI - Empfehlung US-$ 139,44 - Schluß US-$ 5 37/64 - Verlust 96,00 %
CNET - Empfehlung US-$ 56,75 - Schluß US-$ 16 - Verlust 71,81%
NETP - Empfehlung US-$ 42,00 - Schluß US-$ 2 1/16 - Verlust 95,09%
PCNTF - Empfehlung US-$ 46,94 - Schluß US-$ 2 5/16 - Verlust 95,07%
RBAK - Empfehlung US-$ 88,75 - Schluß US-$ 40 13/16 - Verlust 54,01%
SCOC - Empfehlung US-$ 30,38 - Schluß US-$ 1 9/32 - Verlust 95,78%
OPTV - Empfehlung US-$ 50,55 - Schluß US-$ 10 1/2 - Verlust 79,23%
TRLY - Empfehlung US-$ 54,75 - Schluß US-$ 10 5/8 - Verlust 80,59%
USIT - Empfehlung US-$ 43,00 - Schluß US-$ 1/3 - Verlust 99,27%

Hier wurde die Übernahme von Spyglass durch OpenTV (OPTV) berücksichtigt.

Verlust im Gesamtdepot in Höhe von 79,86%.

Weiterhin viel Spaß wünscht
kirschrother_lump
@kirschrother_lump,

sag mir lieber einen der zum Verkauf geraten hat !!!

Nachdem dann die Mafia verkauft hat , wurde zum Rück-

zug geblasen und wir waren wieder die Dummen, dabei

halte ich S.Harmon noch für den "Ehrlichsten" !

pp
@papermaker

Niemand hat richtig zum Verkauf geraten, wobei diese Aktien auch über die Dauer von einem Jahr Gewinn abwerfen sollten und ja gar nicht verkauft werden sollten.

Ich bin natürlich sehr froh, daß ich die meisten dieser Aktien schon recht früh verkauft habe, nur mit TRLY und RBAK habe ich mir herbe Verluste eingefahren.

Das mit den Stopp-Kursen funktioniert bei mir noch nicht so richtig, ich verkaufe einfach nicht, wenn der Stopp-Kurs erreicht ist.

Was habt Ihr für Erfahrungen mit Stopp-Kursen, wie setzt Ihr sie und wie schafft Ihr es auch dann zu verkaufen?

Gruß
kirschrother_lump


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.