wallstreet:online
41,35EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX-0,49 % EUR/USD-0,20 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,96 %

SEQUENOM! Aktie im Schatten von MLNM,VRTX............. - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US8173374054 | WKN: A0J23S
2,390
$
07.09.16
NYSE
0,00 %
0,000 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen!!

Wagen wir doch mal einen Blick in die Zukunft.

Mittwoch, 01. November 2000
Sequenom wird die Zahlen für das abgelaufene Quartal bekanntgeben. Die Zahlen werden laut meinen Informationen bedeutend besser ausfallen, als von den "wenigen" Analysten erwartet. Ich spreche deshalb von den "wenigen" Analysten, weil es bisher nur 3 Investmenthäuser fertiggebracht haben, eine vollständige Analyse zu Sequenom zu veröffentlichen.
Was ich damit sagen will ist, daß Sequenom bisher nur einigen wenigen institutionellen bekannt ist.
Die Aktie befindet sich zur Zeit größtenteils nur in der Hand von Tradern. Der Anteil langfristig orientierter Anleger ist ziemlich gering. Das ganze wird sich, nicht nur meiner Meinung nach, zugunsten den Langfristinvestoren ändern.
Das Ganze was ich jetzt schreibe, ist ein Gerücht, von dem ich unter anderem in New York wie auch in Hamburg (Sitz der Deutschland-Zentrale von Sequenom)
gehört habe.
Demnach sollen folgende Firmen an einer Nutzung des MassArray-Systems interessiert sein:
- Millennium Pharmaceuticals
- CV Therapeutics
- Imclone Systems
- OSI Pharma
- November

Das ganze soll sich in den nächsten 3-4 Monaten abspielen.
Sollte Sequenom also wirklich die oben genannten Firmen als Kunden gewinnen können, wäre das der finale Startschuss, den das Unternehmen Sequenom und somit auch die Aktie, in die 1. Liga der Biotechunternehmen katapultieren würde.

Wie gesagt, es handelt sich dabei um ein Gerücht, das ich aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit, aufgeschnappt habe.
Natürlich weiß ich, daß die meisten von Euch jetzt Fakten verlangen. Aber da es sich um ein Gerücht handelt, möchte ich das ganze nicht weiter kommentieren.
Sollte das ganze eintreffen, so werden doch die meisten, die hier anschließend "ihren" Kommentar abgeben auch einen positiven Nutzen davon tragen.

Grüße
The Next
Hi!

Auch wenn ich dieses Gerücht bezweifle (die meisten der genannten Firmen können IMHO mit dem MassArray gar nichts anfangen) – die Sache mit den guten Q3-Zahlen könnte schon eher stimmen. Ich rechne mit einer dicken positiven Überraschung. Auch dass Investoren nach den Zahlen einsteigen werden, kann ich mir vorstellen. In den letzten Wochen haben einige der Großanleger SQNM verkauft (z.T. blockweise, aber auch in kleineren Happen), da könnte ein Umschichten und Aufstocken stattfinden.

Alles in allem gute Aussichten.

Bye, Nummer2
Hallo Nummer2!!

Deine Aussage, daß die von mir genannten Unternehmen nichts mit dem MassArray-System anfangen, ist grundlegend falsch.
Ich weiß nicht wie gut Du Dich mit solchen Sachen auskennst.
Ich selber kann nur soviel dazu sagen: Die genannten Unternehmen können einen großen Nutzen von der Benutzung des MassArray-Systems ziehen.
Meine berufliches Tätigkeitsfeld liegt in der gleichen Richtung genannter Unternehmen. Ich wage mal zu behaupten, daß ich einen ganz guten Einblick habe und ungefähr beurteilen kann was sinnvoll ist und was nicht.
Versteh mich jetzt nicht falsch, ich möchte nicht arrogant rüberkommen, aber lassen wir uns einfach mal überraschen.
@ Nummer2

"Alle" oben genannten Unternehmen können sehr wohl was mit dem MassArray anfangen!! Die
Biotechnologie wird sich auch in Zukunft verbessern, und dazu muß man in neue Forschungs-
gebiete schreiten!! Die Proteinforschung wird eine der nächsten großen Kapitel in der Biotechphase!!
Und auch die Unternehmen die jetzt noch nichts mit dem MassArray anfangen können, werden sich,
da bin ich mir sicher, mit den Neuerungen anfreunden müssen!! Und die brauchen dann ja ein
Gerät für diesen Zweck!! Ist aber meiner Ansicht nach reine Zukunftsmusik!! Niemals in 3-4 Monaten,
da muß ich dir recht geben!!


@ TheNext

Danke für die Info!! Allerdings kann ich mir das echt "noch nicht" vorstellen!! Ich denke es ist echt
noch zu früh, und die o.g. Unternehmen müssen eh noch ihre Technik in der Biologie ausschöpfen,
bevor sie zu neuen Ufern aufbrechen!!


Gruß,

Endless
@theNext

Sorry, bin wohl missverstanden worden. Natürlich brauchen die genannten Firmen die DNA-Analyse. Aber es bestehen bei einigen feste Verträge mit anderen Zulieferern bzw. eigene Installationen, die keinen Ersatz oder Erweiterung rechtfertigen. Die Anschaffung eines neuen Systems (inkl. Umschulung, Umstellung der Peripherie) ist ein immenser Aufwand, der nur durch außergewöhnliche Umstände (Neuorientierung, Kooperationen etc.) zu rechtfertigen ist. Ich habe mich allerdings nicht im einzelnen mit der Sache beschäftigt, darum auch nur diese pauschale Aussage, ich werde mich jetzt aber mal schlau machen. Es klingt schließlich nicht uninteressant!

Bye, Nummer2
@ Nummer2

Junge, wenn das stimmt, was das heißen würde!!!??? Da wäre der aktuelle Preis der Aktie
ein Weihnachtsgeschenk!!
SQNM würde damit in die Elite aufsteigen!!


Gruß,

Endless
Ach was!
Warum meinst Du, habe ich SQNM gekauft? Ich bin erklärter Langfristanleger, traden tu ich nur, wenn eine Aktie es herausfordert. Und bei SQNM hatte ich zweimal das Vergnügen, Satte Tradinggewinne einzustreichen. Das Spiel wiederholt sich vielleicht noch ein- zweimal, aber irgendwann geht der Kurs konstant rauf. Dann lasse ich das Traden lieber sein. Vielleicht nach den Zahlen?

Bye, Nummer2
Also jetzt aber!!

Ich lach mich kaputt!! Ein zwei mal wiederholt sich das ganze noch und dann geht es konstant
hoch!! So nach den Zahlen dann wahrscheinlich!! Hehehe
Überleg doch mal, bis zu den Zahlen sind es nicht mal mehr eine Woche, und Wochenende
ist auch noch dazwischen!! Also muß sich SQNM aber mächtig beeilen, dass sie noch
zweimal die Tradingrange hoch und runter hüpft!! LOLOLOL
Logischerweise müssten wir dann heute auf 45$ hochstarten, und morgen auf 26$ fallen!!
Dann am Montag wieder auf 45$ hochfliegen und am Dienstag runter auf 26$!! Am Mittwoch
kommen dann die Zahlen und der Anstieg kann beginnen! LOL

Gruß,

Endless
Vielleicht geht der Kurs nach den Zahlen konstant rauf, vielleicht gibt`s noch ein paar Zacken im Chart. Vielleicht höre ich dann auch bald auf mit dem Traden, um den Anstieg nicht zu verpassen.
Vielleicht bist Du ein bisschen pingelig!
Ich bin ebenfalls von guten Quartalszahlen überzeugt. Die guten Nachrichten der letzten Wochen sprechen dafür.

In der nachfolgenden Meldung lädt SQNM zur Pressekonferenz hinsichtlich der Q 3 - Zahlen ein. Ich denke, dass die Zahlen wohl eher still und leise verkündet würden, wenn sie denn schlecht sind.

Das Auf und Ab der letzten Wochen hat mich auch genervt. Ich hoffe, dass durch die Präsentation guter Quartalszahlen grössere Invesstoren auf den Zug aufspringen und SQNM den entsprechenden Kick geben.


SEQUENOM, Inc. Invites You to Join Its Third Quarter Conference Call on the Web

PR Newswire
October 23, 2000 1:57pm
SAN DIEGO, Oct 23, 2000 /PRNewswire via COMTEX/ -- In conjunction with SEQUENOM, Inc.`s (Nasdaq: SQNM) third quarter financial results press release, you are invited to listen to its conference call that will be broadcast live over the Internet on Wednesday, November 1, 2000, 10:00 a.m., EST, with Toni Schuh, Ph.D., President and Chief Executive Officer, and Stephen Zaniboni, Chief Financial Officer.
What: SEQUENOM, Inc. third quarter financial results conference call
When: Wednesday, November 1, 2000, 10:00 a.m. EST
Where: HTTP://WWW.VIDEONEWSWIRE.COM/SEQUENOM/110100
How: Live over the Internet -- Simply log on to the Web
at the address listed above or access through SEQUENOM`s Website
Contact: Ana Kapor of Noonan/Russo Communications, 415-677-4455, ext.
207, for SEQUENOM, Inc.
SEQUENOM, Inc. is a post-genomics company translating information generated from the map of the human genome into real-life applications by offering a total genotyping solution to determine the medical relevance of genes. SEQUENOM`s distinct competitive advantages are its highly accurate and robust MassARRAY system, an automated assay development process and assay database, the ability to analyze hundreds of samples in a single reaction and a proprietary DNA database. As a leader in SNPs analysis, SEQUENOM offers its powerful technology to customers in diagnostics, pharmacogenomics, drug development and agricultural biotechnology while using the MassARRAY system for in-house programs to identify the medical utility of SNPs. SEQUENOM is headquartered in San Diego, California with offices in Hamburg, Germany and Boston, Massachusetts.
Please feel free to visit the company`s Website: (HTTP://WWW.SEQUENOM.COM).
If you are unable to participate during the live webcast, the call will be archived at: HTTP://WWW.VIDEONEWSWIRE.COM/SEQUENOM/110100
Minimum Requirements to listen to broadcast: The RealPlayer software, downloadable free from HTTP://WWW.REAL.COM/PRODUCTS/PLAYER/INDEX.HTML, and at least a 14.4Kbps connection to the Internet. If you experience problems listening to the broadcast, send an email to webmaster@vdat.com.
SOURCE SEQUENOM, Inc.
CONTACT: Ana Kapor of Noonan-Russo Communications, 415-677-4455, ext.
207, for SEQUENOM, Inc.
/Audio: HTTP://WWW.VIDEONEWSWIRE.COM/SEQUENOM/110100
URL: HTTP://WWW.SEQUENOM.COM
HTTP://WWW.PRNEWSWIRE.COM
(C) 2000 PR Newswire. All rights reserved.
_ _KEYWORD: California _INDUSTRY KEYWORD: BIO _SUBJECT CODE: ERN

Source: PR Newswire
Hi,

hoffentlich bleibt der Kurs stabil oder steigt bei guten Zahlen, in letzter Zeit fallen die Kurse trotz guter Zahlen, deshalb sollte man sich vielleicht überlegen nicht vorher auszusteigen und abwarten.

Was meint Ihr ?

Gruß
Almöhi
Hallo zusammen!
Könnte hier einmal jemand von den "Experten" eine genaue Definition der "Mass-Array"-Technik reinstellen, bzw. erklären, welche Vorteile diese Technik haben soll?
Für Antworten dankbar
G1
ich würde erstmal bis ende Oktober abwarten, wie der Kurs sich entwickelt!
Geht er zu schnell hoch, dann sell on good news
Bleibt er ungefähr auf dem Niveau (zw. 32 und 40 USD), dann augen zu und durch
ciao
Nur ganz grob, aber vielleicht hilfreich:
Sehr schnell (parallele Analysen gleichzeitig gegenüber Einzelanalysen der Konkurrenten), sehr genau (fast 100% gegenüber ca. 90% bei der Konkurrenz) und sehr teuer (ein Basissystem ca. 300.000,–, Vergleiche kenn ich nicht).
www.sequenom.com

Bye, Nummer2
@Endless, und an alle.

wie geht es weiter? Das ist ja die reinste Gurkenstrecke.
Ich bin zwar immerhin noch im Plus, aber nicht zufrieden.
Nächste Woche haben wir November, und wo liegt die Nasdaq?
Sqnm müßte dringend einen anständigen Satz machen.
Ob wir von den Wahlen in Übersee Impulse erwarten können,
könnte vielleich sein. Aber, kommt die Herbstrallye noch?
Mein Banker meint dies zwar, aber mir fehlt fast der Glaube,
wenn ich heute die Nasdaq anschaue.

Gruß an alle
Gustav2
@ nummer 2
deine aussagen kann ich nachvollziehen, sqnm fahre ich zweigleisig:
trading und langfristposition, es war tendenziell richtig bei kursen
richtung 40-50 usd in den letzten monaten zu traden und kurse unterhalb von 30usd zum kauf zu nutzen, die gefahr ist allerdings sehr gross, bei einem ausbruch aus der range den kursen hinterherzusehen. wenn ich glaube einen wert mit investitionscharakter
zu haben, brauche ich geduld ...
@ endless
charttechnisch sehe ich heute eine technische formation des one-day-
reversal, solche formationen haben den charakter einer trendumkehr,
äußerst positiv zu sehen. wir haben gleichwohl die lows der letzten
wochen gesehen und werden den nasdaq m. e. steigen lassen. gruss mb2
@Mr.Biotechl
diese Charttechnische Formation sehe ich auch als sehr positiv- überhaupt wenn der Tagestiefstkurs am Tief der letzten Tage abgeprallt ist!
ABER: das ganze ist NUR so positiv zu werten wenn der Markt dieses Reversal von SICH aus hinlegt und nicht durch Stützungskäufe zustande kommt. Durch die Stützungskäufe (die wir die letzte Zeit hatten!) wird die Charttechnik ziemlich unbrauchbar.

was meinst du dazu?

gruss mausito
@mausito

Glaubst du, das die phänomenale Wende heute an der Nasdaq auf solche Stützungskäufe zurückzuführen ist oder eher darauf, das sehr viele plötzlich bei den günstigen Kursen zugeschlagen haben? Evtl. eine Trendumkehr?

gruss hoopaholic
hallo zusammen!

hier der Auszug des Threads, der mich ziemlich nachdenklich gestimmt hat:

----------------------
Crash !!!!!!!!!!!!!
von niere 26.10.00 19:10:15 2188134

..........Man erinnere sich, daß die Schlüsselinstitutionen des US- Establishments für die kommenden Wochen und Monate ihre eigenen Pläne haben. Seit etwa einem Jahr arbeitet der einflußreiche Council on Foreign Relations (CFR) an einem Programm Campaign 2000, das die traditionelle amerikanische Stammwähler- und Parteipolitik aushebeln und den Boden für einen "überparteilichen Konsens" für ein Notstandsprogramm bereiten soll. Wie wir berichteten, brachte der CFR auf einem Treffen in New York vom 11.-12. Juli die Idee in Umlauf, eine "Notstandsregierung" zu bilden, falls die Wahlen in einer dramatischen globalen Finanzkrise stattfinden.

Finanzsystem stand dreimal kurz vor dem Abgrund
Während vielfach behauptet wird, die "Marktkorrektur" des Oktober sei vorbei, muß betont werden, daß das weltweite Finanzsystem in den vergangenen vier Wochen dreimal - am 22.9., 13.10. und 18.10. - unmittelbar vor der Systemkrise stand. Nur außerordentliche Interventionen und Manipulationen des "Crash-Verhinderungsteams" - der "Krisenmanagementgruppe" mit US-Notenbankchef Alan Greenspan und Finanzminister Summers an der Spitze sowie Schlüsselfiguren der Privatwirtschaft - verhinderten eine allgemeine Krise auf nationaler und weltweiter Ebene.

Der jüngste Einsatz des "Absturz-Verhinderungsteams" erfolgte im Zusammenhang mit der Kernschmelze auf den Nasdaq- und Dow-Jones-Börsen am 18.10. Innerhalb weniger Minuten war der Dow Jones um 435 Punkte unter die 10000-Marke gefallen, und der Nasdaq drohte mit einem Minus von 6% unter die wichtige Schwelle von 3000 Punkten abzusacken. Alleine die IBM-Aktie büßte 20% ein. Die "wundersame Erholung" innerhalb einer Stunde noch am gleichen Handelstag wurde durch eine Intervention der Federal Reserve herbeigeführt, die über Repo- und Rückkaufmechanismen zusätzliche Liquidität in Höhe von 3,4 Mrd.$ zuführte. In der folgenden Nacht wurden noch einmal 4 Mrd. Dollar eingespeist. Diese Zahlen sind aber nur die Spitze des Eisbergs einer viel umfangreicheren Operation. Hinzu kamen "diskrete" Signale der Fed an bevorzugte Wallstreet-Brokerhäuser, sie sollten Aktienindexderivate kaufen, um den Kurseinbruch umzukehren.

Innerhalb von Minuten stieg der Markt um 11%, und der Dollar zog gegenüber dem Euro wieder an, der auf den Tiefstand von 0,83 $ fiel. Eine verdächtig gute Zahl für das US-Handelsdefizit 3% unter dem Vormonat tat ein Übriges, um am frühen 19.10. wieder zu Kurssteigerungen zu führen.

In einer Rede am 19.10. versuchte Fed-Chef Greenspan die Wogen auf den Märkten weiter zu glätten, indem er die Inflationsgefahren drastisch herunterspielte, den "anhaltenden Produktivitätszuwachs" der "Neuen Wirtschaft" lobte sowie eine "weiche Landung" der US-Wirtschaft vorhersagte.

Diese Manipulationen konnten die Abwärtsspirale für ein paar Tage aufhalten, aber Tatsache ist, daß derartige Interventionen in immer kürzeren Abständen erforderlich sind - ein deutliches Zeichen für Experten, daß das "Absturz-Verhinderungsteam" demnächst eine solche Kernschmelze nicht mehr aufhalten kann. Die Warnung des Markt-Nachrichtenbriefs der ING Barings Bank vom 17.10. gilt also weiter: "Seien Sie wachsam. Seien Sie sehr wachsam. Die Aktieninvestoren zeigen ein nervöses, gehetztes Verhalten und jagen hinter Schatten her."


WASHINGTON INSIDER
Deutsche Ausgabe
Vol. 10, Nr. 43 , 26. Oktober 2000
----------------------

gruss mausito
@ alle
Ich möcht mich jetzt auch mal melden !
- 80 % der hier gemeldeten Äußerungen sind gänzlich unbrauchbar u. zumeist äußerst unqualifiziert, insbesonders von einem bestimmten "Endless", der zu jeder Meldung sein Kommentar abgeben muß, u. wohl den ganzen Tag nichts anderes zu tun hat.
Bin u. a. auch in SQNM investiert, verbringe aber kein solches Getue bei jeder kursrelevanten Nachricht, da ich alles längerfristiger sehe u. bisher äußerst gut damit gefahren bin.
Mein Rat: Spart Euch Meldungen die hier nichts zu suchen haben (wen interessierts denn schon, daß einer mit einem Papier 5 % Gewinn hat u. wissen will ob er verkaufen soll ??)
Wer nicht selbst entscheiden kann, dem ist eh nicht zu helfen.

P.S. Außerdem wären durch das Fernbleiben einiger Schlaumeier (Endless) die Threads informativer, überschaubarer u. vor allen Dingen nicht ganz so lang u. somit lesenswerter.
@M.Koch
wenn nur solche Schlaumeier wie du in den Boards wären, hätten wir ausser 3 persönlichen Angriffen im Jahr kein einzigen informativen Thread im Board!!
oder hab ich deine ganzen informativen, überschaubaren u. vor allen Dingen nicht ganz so lang u. somit lesenswerten Threads übersehen???
so Leute, was ist?? keine Meinungen?

ich sehe im Moment 2 verschiedene Szenarien:

1. Die Stützungskäufe der letzten Tage ziehen und geben dem Markt tatsächlich einen Kick um wieder eine positive Eigendynamik zu entwickeln.

2. den Sponsoren geht bei der nächsten Stützung die Luft aus weil jeder wieder schnellstens 5% Gewinne ins Trockene bringt, und wir checken plötzlich dass wir alle auf der Titanic sitzen!
@ mausito

yep-völlig richtig !

@ M.Koch

Na, dann fang doch mal an, du retter des Threads und der wichtigen Infos:

was hast du denn zu bieten? Zahlen, Fakten, Interna über Sequenom ?

Oder sollte dein Beitrag etwa genau das beinhalten, was du kritisierst?

Ach ja, du musst nicht diesen Thread lesen, du kannst auch den Computer ausmachen und dir ne CD anhören.


Ich finde es ganz witzig, dass hier wenigstens immer jemand was beruhigendes schreibt, wenn die Nerven blank liegen (wobei ja aber auch genau das den Reiz am Sqnm-Investment ausmacht)



@ alle

Ich würd mal gerne wissen, wie Ihr über die Zahlen denkt:
Kann jemand die Umsätze nach den letzten Zahlen noch mal ans Tageslicht holen?

Ich kann mich schwach daran erinnern, dass die Zahlen sensationell waren, aber keiner sich darum gekümmert hat! Kann aber auch sein, das die Zahlen damals zeitlich in die Nähe der auslaufenden Lockupfrist kamen ?!?

Die Zahlen in diesem Quartal sollten noch stärker sein, nur scheint das in dieser Börsenlage nicht so wichtig zu sein und eine Umkehr des Börsenumfelds bis Mittwoch erscheint mir doch eher unwahrscheinlich !

Gruß
Geldrausch
@rico
es geht schon seit einer Weile nicht mehr um eine gesunde Korrektur.
bedank dich bei Greenspan, er hat den Bogen m.M. nach einfach überspannt!! der hat fast das ganze Jahr über durch seine Masznahmen Dünger ins Unkraut der Zinsängste geschüttet, und jetzt müssen Masznahmen getroffen werden um das Unkraut wieder wegzubekommen!!

ich hoffe du weisst was ich damit meine
Hallo zusammen!

Ich hätte ja nicht gedacht, daß mein Beitrag der Anstoß zu so einer Diskussion ist.
Ich möchte niemanden von Euch beleidigen oder irgendwie schlecht machen. Nur einige die oben ihre Beiträge dazu abgegeben haben, verstehen meines Erachtens nicht so sehr viel was die Biotechnologiebranche betrifft. Es gibt aber auch einige, deren Ansätze sehr gut sind.
Viele von Euch reden von Traden, sprich das kaufen und verkaufen, innerhalb kurzer Zeitspannen. Nun ja, diejenigen verdienen mit Sicherheit bei der erhofften Bewegung der Aktie eine Menge Geld.
Doch ich garantiere Euch. Der Zeitpunkt wird kommen, wo ihr mit dieser Methode bei Sequenom gewaltig stolpert.
Es wird irgendwann eine Meldung über die Reuters-Schirme und über die elektronischen Medien laufen. Und diese Meldung wird kommen wenn niemand damit rechnet. Sie kommt überraschend.
Und diejenigen, die dann immer noch versuchen mit ihrem "Traden" sich nach und nach ein Vermögen aufzubauen, werden sich gewaltig ärgern.
Und meines Erachtens nach oder vielmehr was meine Informationen angeht, wird diese Meldung im Laufe des nächsten halben Jahres kommen.
Einige werden sich jetzt sicherlich fragen, was für eine Meldung ich meine. Ihr müßt einfach meinen ersten Kommentar dieses Threads lesen.
Und unsere Trader werden dann, vorausgesetzt sie werden auf dem falschen Fuß erwischt, nicht so schnell reagieren können um von dem Anstieg der Aktie noch zu einem großen Teil profitieren zu können.
Mein Tip: Nutzt schwache Tage bei Sequenom zum konsequenten Aufbau weiterer Positionen. Diejenigen von Euch, die den nötigen mittel - bis langfristigen Horizont haben, werden ein Vermögen verdienen.

In diesem Sinne
Ich wünsche Euch trotz allem noch viel Erfolg beim "Traden"!!

TheNext
Hallo zusammen,

ich habe mal ein wenig recherchiert zu dem Thema Stützungskäufe und dem Washington Insider. Also ich muss schon sagen!!! Das Internet ist Segen und Fluch zugleich.

Fluch, weil viel zu leicht Informationen verbreitet werden können, die falsch sind und damit zu sinnloser Panik führen (können)

Wer steckt hinter dem Washington Insider?? Ein Rechtsradikaler names LaRouche!

Wen es interessiert sucht in folgendem Link nach LaRouche - sehr informativ!! Ist von Studies aus dem Jahre 93 (also schon älter ) - aber ändert nichts an der Person.

http://unimut.fsk.uni-heidelberg.de/unimut/archiv/alt/UNiMUT…

Noch mehr Infos zu LaRouche
http://www.agpf.de/eap-01.htm

Selbst bei Greenpeace findet sich was:
http://www.greenpeace.de/GP_DOK_3P/NACHRICH/D01GN394.HTM

....... es finden sich noch viel mehr links zur Person LaRouche!!

LaRouche ist verantwortlich für die Behauptung des Börsencrashs vom Washington Insider.

Der Washington Insider kommt vom EIR

http://www.eirna.com/

Wenn Ihr nun die Seite vom EIR anschaut und auf EIR News Service geht, dann kommt Ihr direkt auf der Seite von LaRouche raus!!!!!

http://www.larouchepub.com/


Mit diesem Hintergrund ist klar, wie diese Behauptung des Weltbörsencrashs zu sehen ist!!!

Lieber mausito, es lohnt sich solche Artikel erst einmal zu recherchieren, bevor man sie an die Öffentlichkeit weiter gibt. Wir wollen diese Typen ja nicht unterstützen!!!


gruss
marla
Liebe marla,
das is doch noch kein Grund mich gleich so anzuschreien gell ;)

also, ich muss schon sagen... sämtliche Artikel übertreffen selbst meine schwarzesten Gedanken!

ich blick aber nicht was LaRouche davon haben sollte dass alles den Bach runtergeht? könntest du das bitte mal kurz schildern?

danke im Vorraus

gruss mausito
@mausi

yepp, die gehoeren auch dazu!!!

Ja was haben die Leute davon den Weltuntergang zu prophezeien??

Immerhin hast Du Muffesausen bekommen!! Oder etwa nicht??

Aber es ist Dir schon klar geworden, dass hinter LaRouche ein ganz unglaubliches Netz steht? Washington Inside, Schiller-Institut, Chartdoc klingt doch ganz schön seriös??

Gefährliches Pflaster!!!!

Ich schreie nicht :)

gruss
marla
Moin! Nun will ich auch mal meinen Senf dazugeben:

Meiner Meinung nach sollte man die kurzfristige Korrektur der letzten Tage nicht zu Ernst nehmen, denn sie geschah unter sehr schwachen Volumen. Aus chartechnischer Sicht könnte sich sogar eine kleine Bullenflagge bilden. Das Kursziel aus dieser Formation liegt dann kurzfristig bei etwa 44 $. Dazu würde auch der Termin am 1. Nov. passen. Sind die Zahlen gut, so wird es einen schneelen Anstieg geben.

Langfristig wird sich die Firma durchsetzen. Habe auch gerüchteweise von guten Deals in den nächsten Monaten gehört.

Bis dann

turbo
@ turbolader

Wo hast Du die Gerüchte her?

Außerdem: Zu Deiner Meinung, daß es nach guten Zahlen steil bergauf geht: Schau Dir mal den Chart an. Bei den letzten "Höchstständen" Anfang Juli kamen die letzten Zahlen. Und die waren echt saugut - haben alle überrascht. Und schau mal, was ab da der Chart gemacht hat!!
Diese Aktie ist und bleibt unberechenbar.



Gruß,
ricox
@ricox
Soviel ich weiß kamen die Zahlen erst Ende Juli bei einem Kurs von 33 $ auf den Markt. Der Kursrückgang im Chart begann also im Vorfeld der Zahlen, so wie jetzt auch.
Gruß Zaurus
@ zaurus

Ups, Du hast Recht. Da hab ich mich wohl verhauen. Die letzten Zahlen kamen wirklich Ende Juli (25.Juli).
Das letzte Mal, als die Zahlen gekommen waren, ging`s ja noch ein wenig abwärts und dann 6 Wochen seitwärts.
Das sieht ja so aus, als ob immer eine Zeit vor den Zahlen spekuliert wird. Da steigen die Zahlen (dieses mal ca. 6 - 8 Wochen vor Veröffentlichung der Zahlen ging`s schön aufwärts), dann aber kurz vor den Zahlen ging`s dann wieder runter.
Was meinst Du? Schaut doch so aus, oder?

Was meint Ihr, wird es diesesmal wieder so sein, wie das letzte Mal nach den Zahlen? (die Zahlen selbst scheinen ja nicht zu interessieren, denn das letzte mal waren die Zahlen überraschend gut und es ging nicht aufwärts - im Gegenteil, der Kurs war erst 6 Wochen danach mal wieder höher als zum Zeitpunkt der Veröffentlichung).

ricox
Ups, ich hab mich verschrieben.

So muß es heißen:

@ zaurus

Ups, Du hast Recht. Da hab ich mich wohl verhauen. Die letzten Zahlen kamen wirklich Ende Juli (25.Juli).
Das letzte Mal, als die Zahlen gekommen waren, ging`s ja noch ein wenig abwärts und dann 6 Wochen seitwärts.
Das sieht ja so aus, als ob immer eine Zeit vor den Zahlen spekuliert wird. Da steigen die Kurse (dieses mal ca. 6 - 8 Wochen vor Veröffentlichung der Zahlen ging`s schön aufwärts), dann aber kurz vor den Zahlen ging`s dann wieder runter.
Was meinst Du? Schaut doch so aus, oder?

Was meint Ihr, wird es diesesmal wieder so sein, wie das letzte Mal nach den Zahlen? (die Zahlen selbst scheinen ja nicht zu interessieren, denn das letzte mal waren die Zahlen überraschend gut und es ging nicht aufwärts - im Gegenteil, der Kurs war erst 6 Wochen danach mal wieder höher als zum Zeitpunkt der Veröffentlichung).

ricox


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.