DAX-0,03 % EUR/USD+0,16 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,61 %

CE CONSUMER -- Morgen dicker Bericht in FOCUS MONEY - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Morgen dicker Bericht ueber CE Consumer in Focus Money.
Der wird Aktien nach den guten Zahlen der letzten Wochen endlich auf den Weg
nach oben bringen.
Kurse um 32.50 bis 35E sind meiner Erfahrung nach klare Kaufkurse fuer eine so gut aufgestellte Aktie,
die derzeit deutlich an Akzeptanz gewinnt (kein Wunder bei einem Umsatz von 70Mio und
Gewinn von ca. 4 ... 4,5 Mio.

FOCUS MONEY wird`s schon richten, und wenn die 38tage-Linie durchbrochen ist, gibts kein Halten mehr.

Goods.
Dann kann ja nichts mehr schiefgehen! Ich habe mir die Aktien auch auf Grund der guten Zahlen gekauft. Gute Zahlen sind ja z.Zt. keine Selbstverständlichkeit.

Also braucht man jetzt nur etwas Geduld - dann wird das schon mit der Performance. :)
wollen wir hoffen, dann ist auch schluß mit denn 15 oder 27 stück die gehandelt weden ,da kann man doch keine gewinne erziehlen

Gruß
na was schreiben die denn,

CE Consumer - gepusht von Kurt Ochner?

Lejeune und Kurti - zwei die sich die Taschen vollgemacht haben?

Warum steigt Ce wohl nicht?
@goods,
....kein Wunder bei einem Umsatz von 70Mio und
Gewinn von ca. 4 ... 4,5 Mio. (Wo hast du denn die Zahlen her ?)


CONSUMER ELECTRONIC AG, München, hat die ersten neun Monate des
laufenden Geschäftsjahres 2000 mit Rekordergebnis und deutlichem
Erfolg abgeschlossen. Die streng nach konservativen bilanzpolitischen
Richtlinien durch Wirtschaftsprüfer erstellte Neun-Monatsbilanz weist
im Konzern einen um 565 Prozent auf 298 Mio. DM beinahe
versiebenfachten Umsatz aus. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen und
nach Goodwill-Abschreibung (EBIT) hat sich im Vergleich zum
Vorjahreszeitraum mehr als vervierfacht und steigt um 330 % von 4,38
Mio. DM auf 18,80 Mio. DM.

mfg
Knacki
Hi Knacki,

sorry, ja: du hast recht. 70Mio./4 Mio. Das waren die Zahlen des letzten Jahres.

Die neuen Zahlen fuer die ersten 9 Monate haben sich so wie du richtig bemerkt hast, ver7- bzw. ver4-facht.

Wenn das keine Weltklasseresultate sind !

Und die Aktien sitzt immer noch im Keller, aber der Focus-Bericht duerfte in den naechsten 1-3 Wochen fuer einen heftigen Kurssprung sorgen. Denn diese Klasse-Zahlen der letzten Woche sind am neuen Markt derzeit wohl eher selten, und ich denke, Qualitaet wie die von CE Consumer wird sich durchsetzten.

Goods.
01.11.2000
CE Consumer bleibt empfehlenswert
Goldman Sachs


Die Analysten des Investmenthauses Goldman Sachs führen die Aktie des Chip-Brokers CE Consumer Electronic (WKN 508220) weiterhin auf ihrer „Recommended List“ .

Für das Gesamtjahr 2000 erhöhen die Wertpapierexperten ihre Umsatzschätzung um 12 Prozent auf 255,9 Mio. Euro, nachdem die Geschäftszahlen für das dritte Quartal besser als erwartet ausgefallen seien. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern sei von 12,7 Mio. Euro um 20 Prozent auf 15,5 Mio. Euro nach oben revidiert worden. Darüber hinaus rechnen die Analysten nun mit einem verwässerten Gewinn je Aktie von 0,35 Euro, was gegenüber den zuvor prognostizierten 0,28 Euro einem 25-prozentigem Anstieg entspräche. Diese Anhebung sei unter anderem mit höheren Zinseinnahmen im dritten Quartal und niedrigeren Steuern zu erklären. Die Prognosen für das vierte Quartal blieben hingegen unverändert. So rechne man mit einem Umsatz von etwa 104,5 Mio. Euro und einem EBIT von etwa 5,9 Mio. Euro. Auch die Schätzungen für die Jahre 2001 und 2003 würden beibehalten.

Die Umsatzzahlen der ersten neun Monate hätten die Prognosen der Analysten um 22 Prozent übertroffen, während das EBIT sogar um 44 Prozent besser ausgefallen sei. Ein Grund für das positive Ergebnis könne unter anderem auf die Übernahme von SND zurückgeführt werden, die man früher als vorgenommen hätte. Darüber hinaus habe auch die Virtual Chip Exchange die Umsatzschätzungen übertroffen. Aber auch ohne SND wären die Umsätze stärker gestiegen als prognostiziert.

Der NEMAX-50-Titel verfüge nach wie vor über gute Kurschancen. Das Kursziel auf Jahressicht betrage weiterhin 77 Euro.
ausgerechnet Focus Money....die hatten ja mit noch gar nix recht :(
Solch miese Redakteure hat nichtmal Börse-Online.

Ob man da nicht besser verkaufen sollte??
Also auf LokusMoney kann ich auch sch*ißen!

Bin trotzdem bullish für CE!
@ Fundi.. . bei focus money muss ich dir zustimmen :D
aber goldman sachs ist halt mal eine klasse höher und von daher denke ich, das sich
diese aktie sehr gut für kurze sowohl auch für langfristige trades lohnen könnte ;)

1a chart :)

mfg maioru
Über Focus Money kann man bestimmt viel schlechtes sagen, jedoch Goldman Sachs als eine Klasse besser zubezeichnen hat selbst Focus Money nicht verdient (es hat niemand verdient, äh vielleicht die Mafia).


Die Welt vom 1.4.00

Die meisten Titel konnten sich mit Ausnahme von Ixos von ihren Tiefständen erholen. Der Softwareanbieter von Datenmanagementsystemen Ixos hatte am Morgen eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Die Münchener Firma geht nach vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 1999/2000 von einem signifikanten Verlustbetrag aus operativen Tätigkeiten aus. Diese seien auf niedriger als erwartete Umsätze sowie erhöhte Investitionen im E-Business-Bereich zurückzuführen. Die Aktie knickte daraufhin bis zum Nachmittag um 44 Prozent auf 43,50 Euro ein. Experten zeigen sich über die Zukunft des Titels zerstritten. Während einige den Titel trotz des Kurssturzes noch immer für zu teuer befinden, setzen andere auf den Großaktionär Goldman Sachs (Goldman hält zehn Prozent an Ixos). Das US-Investmenthaus hatte sich in der Vergangenheit stets optimistisch zu den Münchnern geäußert und könnte auch demnächst wieder in die Bresche springen.




Die Welt 4.4.00


Weiterhin wenig Gnade kannten Börsianer mit Ixos. Der Hersteller von Dokumentenmanagementsoftware wurde nach dem 44-prozentigen Kurseinbruch am Freitag bis zum Nachmittag um weitere 23,4 Prozent auf 33 Euro zurückgestuft. Auslöser war die am Freitag bekannt gegebene Gewinnwarnung. Diese wiegt umso schwerer, als dass erst wenige Wochen vor der Negativnachricht das Management und der Anteilseigner Goldman Sachs insgesamt 1,2 Mio. Aktien oder sechs Prozent des Grundkapitals in den Markt pumpten. "Einigen institutionellen Anlegern ist vor diesem Hintergrund der Kragen geplatzt", erklärt ein Insider die Kursverluste. Viele hätten die erst vor wenigen Wochen angedienten Aktien einfach auf den Markt geworfen. Ixos-Anlegern bleibt nun nur noch die Hoffnung auf die mittlerweile nur noch zu acht Prozent an dem Softwareunternehmen beteiligte Goldman Sachs. Nach dem Vertrauensverlust verpuffte jedoch am Montag die Bestätigung der Kaufempfehlung durch das US-Haus. Der Gewinneinbruch beschränke sich nur auf ein bis zwei Quartale und würde das Ergebnis 2001 nicht beeinträchtigen, begründeten die Goldman-Analysten


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.