DAX+0,36 % EUR/USD+0,31 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+1,50 %

Ebay - Only the hard facts - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US2786421030 | WKN: 916529 | Symbol: EBAY
35,27
$
21:12:44
Nasdaq
+0,87 %
+0,31 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ein Internet Dinosaurier. Wird nicht mehr viel billiger!!!! :cool:

09.11.2000 eBay (Nasdaq:
EBAY)

Der führende Online-Auktionator verliert weiter an Boden, nachdem
das Unternehmen Entlassungen bei der übernommenen Butterfield & Butterfield
ankündigte. EBay geben um knapp 5,7 Prozent auf 48-11/16
Dollar nach.

08.11.2000 eBay
(Nasdaq: EBAY)

Der führende Online-Auktionator wird 15 Prozent oder
32 seiner 220 Butterfield-Mitarbeiter entlassen. Die im Jahre 1999
übernommene Butterfield & Butterfield, welche zuvor seit 135 Jahren
auf dem Auktionsmarkt tätig war, soll so in die
Profitabilität geführt werden. EBay verlieren knapp 9 Prozent auf
51-5/8 Dollar.

01.11.2000 eBay
(Nasdaq: EBAY)

Die deutsche Niederlassung von eBay wird den
Konkurrenten Andsold.de übernehmen. Dabei wird eBay künftig mit dem
deutschen Medienriesen Bertelsmann näher zusammenarbeiten. In einem anderen Zusammenhang
wird eBay sein monatlichen Magazin "Real World" einstellen um
weitere Kosten zu senken. eBay klettern um 4,8 Prozent
auf etwa 54 Dollar.

19.10.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Der weltweit führende Online-Auktionator konnte
mit einem Gewinn von 7 Cents je Aktien nach
Börsenschluss überraschen. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem
Plus von 4 Cents je Anteilsschein gerechnet. eBay klettern
im regulären Handel über 7 Prozent auf 57-3/16 Dollar
und legen nach Handelsschluss nochmals deutlich auf über 66
Dollar zu.

02.10.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Positiv sieht Lehman
Brothers die Zukunft des führenden Online-Auktionators. Hier rechnet die
Investmentbank mit Umsätzen von 107 Mio. Dollar und einen
Gewinn von 4 Cents je Aktie. Damit dürften die
Ergebnisse des abgelaufenen Quartals leicht über den Erwartungen der
Analysten liegen. eBay können zunächst auf über 70 Dollar
zulegen, beenden aber dann den Handel jedoch leicht im
Minus bei 66-7/8 Dollar.

27.09.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Der führende Online-Auktionator
sieht sich nach der Umsatzwarnung von Priceline.com ebenfalls unter
Druck. Die Angst vor einem schwächerem Geschäft im Bereich
E-Commerce lassen auch den ebay-Kurs um über 10 Prozent
auf 63-1/2 Dollar fallen.

20.09.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Als
Folge der nationalen und internationalen Expansion soll der Umsatz
im Jahre 2005 von 3 Mrd. Dollar erreichen. Diese
Vorstellungen sorgen für einen Kursschub des führenden Online-Auktionators um
mehr als 16 Prozent.

14.09.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Banc of America stuft die
Aktien des führenden Online-Auktionators mit "Buy" ein. Dabei nennen
die Experten ein Kursziel von 80 Dollar auf Sicht
der nächsten 12 Monate. Zugleich erwarten die Analysten, dass
die Schätzungen von 4 Cents Gewinn je Aktie im
nächsten Quartal, übertroffen werden. eBay klettern um 9,5 Prozent
auf 68-7/16 Dollar.

13.09.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Banc of America stuft die
Aktien des führenden Online-Auktionators mit "Buy" ein. Dabei sehen
die Analysten ein Kursziel von 80 Dollar auf Sicht
der nächsten 12 Monate. eBay klettern um 0,5 Prozent
auf 62-1/2 Dollar.

17.08.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Die Aktien des
führenden Online-Auktionators profitieren weiterhin von der Ankündigung des CEO´s,
ebay zu einer weltweit verfügbaren Handelsplattform ausbauen zu wollen.
Die Aktien können nochmals um über 8,9 Prozent auf
62-5/8 Dollar zulegen.

16.08.2000 eBay (Nasdaq:
EBAY)



CEO Meg Witman gab in einer Analystenkonferenz bekannt, dass
man ebay zu einer weltweiten Handelsplattform ausbauen wolle. Die
Aktien können daraufhin um über 10,8 Prozent auf 57-1/2
Dollar zulegen.

26.07.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

Trotz eines über den
Erwartungen liegenden Gewinns zeigen sich die Aktien des führenden
Online-Auktionators weiter schwächer. eBay verlieren weitere 6,3 Prozent auf
52-11/16 Dollar.

25.07.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)



Das Unternehmen präsentierte nachbörslich seine
Ergebnisse für das abgelaufene Quartal. Dabei konnte das Unternehmen
einen Gewinn von 5 Cents je Aktie bei einem
Umsatz von 97,4 Mio. Dollar verbuchen. Analysten hatten lediglich
mit einem Plus von 3 Cents je Anteilsschein gerechnet.
Im regulären Handel klettern eBay um 2 Prozent auf
56-1/4 Dollar. Nachbörslich zeigen sich die Aktien leicht schwächer
bei zuletzt 56 Dollar.

14.07.2000 eBay (Nasdaq: EBAY)

CS First Boston stuft die Aktien
des führenden Online-Auktionators als "Strong Buy" ein und nennt
dabei ein Kursziel von 72 Dollar auf Sicht der
nächsten 12 Monate. eBay klettern um 14,5 Prozent, auf
zuletzt 61-3/16 Dollar.

10.07.2000 Analystenschaetzung Ebay - Strong Buy

Ebay Strong Buy- Listings für eBay am 7. Juli stiegen
um 47.976 auf 4.541.400 ein Zuwachs von 1,1% Woche/Woche.
Für das dritte Quartal liegt das sequentielle Wachstum Woche/Woche
bei 1% statt 7% in unserem Modell.- Marktanteil mit
dem 07. Juli basierend auf der Handelsaktivität für EBAY,
YHOO und AMZN war 93%, 6% und 1%.- Trotz
eines langsamen Beginns, sind wir mit unseren Wachstumsschätzungen für
das Septemberquartal zufrieden. Gründe: 1) Juli markiert das Ende
einer saisonal schwachen Periode. Wir erwarten eine starke Steigerung
der Aktivitäten für Ende August und September; 2) Visa
bringt eine nationale TV-Werbekampagne, die die Möglichkeit unterstreicht Visa
für eBay zu benutzen; 3) eBay fährt fort, neue
Einkommensströme aufzutun.- wir sind sehr zufrieden mit unseren Prognosen
für das Juniquartal und glauben, dass Aufwärtspotenzial besteht. Wir
erwarten, das alle Zahlen stark sein werden, beginnend mit
der Zahl der Auktionen. Da verschieden Werbeangebote eine eindeutige
Schätzung schwierig machen, denken wir, dass die Zahl der
Auktionen leicht über unserer Prognose von 57 Mio. liegt.
Zusätzlich sollten sollte eine steigende Zahl von Auktionen mit
höherem Wert und gesteigerte Einnahmen aus dem Sponsoring höhere
Einkünfte bringen.- Als eine der dominierenden globalen Plattformen für
Eins-zu-eins-Handel, glauben wir, dass EBAY eine der größten Möglichkeiten
im E_Commerce, die am besten zu verteidigende Marktposition und
die Fähigkeit überlegen wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen besitzt. Kurzfristig
können Investoren sich auf starke Q2-Ergebnisse, sowie internationale Expansion
und ein sich verbesserndes Geschäftsmomentum einstellen, jetzt, da wir
die saisonbedingt schwache Periode Ende August/September verlassen werden. Wir
halten eBAy für einen Kernbesitz in jedem Internetportfolio und
würden beim jetzigen Niveau kaufen- Prognosen: Q2 $0,03 statt
$0,02, 2000 $0,17 statt $0,08- Rating: Strong Buy

Quelle: Pacific
Crest Securities

23.06.2000 eBay (Nasdaq:EBAY)

W.R.
Hambrecht stuft die Aktien von "Buy" auf "Strong Buy"
zurück. Warnende Kommentare aus dem Hause Merrill Lynch setzen
die Aktien des führenden Online-Auktionator zusätzlich unter Druck. eBay
verlieren über 7,4 Prozent auf 53-7/8 Dollar.

16.06.2000 eBay (Nasdaq:EBAY)

Der einflußreiche Analyst Henry Blodget von Merrill Lynch sieht nicht mehr viel Spielraum nach oben in den Ergebnissen von eBay im nächsten Monat. Der
Analyst geht aber dennoch davon aus, dass ebay die Schätzungen schlagen wird. eBay verlieren nach dem Aktiensplitt im Verhältnis von 2:1 um knapp 4,6 Prozent auf 61-1/8 Dollar.

15.06.2000 Analystenschaetzung eBay Erwirbt Half.com

eBay Erwirbt Half.com; Expandiert in den Festpreis-Handel- eBay gab seine Zustimmung bekannt, Half.com, eine Festpreis - Eins-zu-Eins - Handelsplattform, für 4.6 bis 5,5 Millionen Anteile zu erwerben. Wir sehen den Wert dieser Akquisition bei ungefähr 343 Mio. US-Dollar. Es wird erwartet, dass die Übernahme im dritten Quartal abgeschlossen sein wird.- Mit dieser Akquisition erweitert Ebay seine Handelsplattform in den Bereich des Festpreis-Handels. Wir
denken, dass diese Akquisition die Möglichkeiten von eBays Plattform wesentlich ausweitet.- Wir glauben des Weiteren, dass Ebay nicht nur eine Handelsplattform erwirbt, sondern gleichzeitig auch einen Vorsprung im Festpreis-Handelsbereich- Wir heben den Umsatz für 2000 von 407 auf 409 US-Dollar an und senken das EPS
auf Grund der Akquisition von 0,20 auf 0,17 Dollar- Schätzungen: 2. Quartal 2000 $0,03 statt $0,02, Finanzjahr 2000 $0,17 statt $0,08, Finanzjahr 2001 $0,39Rating: Strong BuyeBay (EBAY - $68)

Quelle: Pacific Crest Securities

14.06.2000 eBay (Nasdaq:EBAY)

Nach der Übernahme der Handelsplattform Half.com für weit über 300 Mio. Dollar, zeigen sich die Aktien von eBay schwächer. Das Brokerhaus PaineWebber wiederholt seine Kaufempfehlung für den Online-Auktionator und sieht dabei ein Kursziel von 142 Dollar auf Jahresfrist. eBay geben dennoch um über 7,7 Prozent auf 62 3/4 Dollar nach.

06.06.2000 Analystenschaetzung eBay - Strong Buy

EBAY- Listings am 02. Juni bei EBAY stiegen um 192.656 auf 4.801.656, 4,2% Steigerung zur Vorwoche- Wir erwarten einen langsameren Anstieg bei den Listings während der saisonal bedingt schleppenden Sommermonate (bis jetzt 118% Steigerung gegenüber Jahr/Jahr und Vergleich Jahr/heute); wir glauben jedoch, dass EBAY weiterhin neue Möglichkeiten finden wird, seine Basis zu monetisieren, sodass das Umsatzwachstum das Wachstum der Listings überholen wird- Am 19. Mai war der Marktanteil für EBAY, YHOO, und AMZN basierend auf Handelsaktivität jeweils 92%, 7% und 1%- Folgewachstum in Listings über eine vergleichbare Anzahl von Wochen liegt bei 13% vs. 7% unserer Schätzung- Schätzungen:
2. Quartal 2000 $0,07 statt $0,04, FY 2000 $0,39 statt $0,14- Rating: STRONG BUYeBay (EBAY - $77 13/16)

Quelle: Pacific Crest Securities

22.05.2000 eBays Tradingdienste über Sprint-Netz verfügbar

Die online-Tradingdienste der eBay Inc.(Nasdaq:EBAY) werden zukünftig über das
schnurlose Netz von Sprint PCS(NYSE:PCS) verfügbar sein. Das gab Sprint heute bekannt. Möglich ist dieser Service dann über alle internetfähigen Mobiltelefone im Sprint-Netz. Die Vereinbarung ist Teil des "eBay Anywhere" Programms, das eBays Service auf jedem internetfähigen Gerät verfügbar machen soll.

Sprint PCS Group(NYSE:PCS) ist ein Tochterunternehmen der Sprint Corporation. Das Unternehmen konzentriert sich auf den Mobilfunkbereich und betreibt in den Vereinigten Staaten ein 100% digitales PCS(Personal Communication Service)-Netz.

09.05.2000 eBay (EBAY)

eBay geben weiter deutlich nach, nachdem wichtige Unterstützungszonen bei etwa 125 Dollar nicht gehalten haben. Die Aktien verlieren nochmals knapp 5,7% auf 121 3/16 Dollar.

05.05.2000 eBay (EBAY)

Lehman Brothers stufen die Aktien des Unternehmens erstmals mit einem "Buy" Rating ein. Dabei sehen die Analysten ein Kursziel von 200 Dollar auf Sicht der
nächsten 12 Monate. eBay geben trotzdem um etwa 2,1% auf 134 Dollar nach.

02.05.2000 eBay (EBAY)

Registrierte Mitglieder zeigten sich weniger erfreut über den Relaunch der
Autosektion auf der Online-Seite des Unternehmens. So wurden Message-Boards mit Beschwerden überfüllt, wonach die Seite sehr unübersichtlich sei. Auch soll das Einstellen von Waren und Produkten gegenüber der Vorgängerversion deutlich schwieriger sein. eBay verlieren knapp 8% an Wert und notierten zuletzt bei 143 3/8 Dollar.

26.04.2000 eBay (EBAY)

Trotz der sehr guten Quartalszahlen zeigen sich eBay schwächer. Dain Rauscher Wessels stufen die Aktien von "Neutral" auf "Kaufen" nach oben und nennen dabei ein Kursziel von 250 Dollar auf Sicht von zwölf Monaten. Das Brokerhaus CIBC hebt sein Kursziel ebenfalls von 70 Dollar, auf 250 Dollar an. Die Aktien notieren um über 2,8% schwächer, bei zuletzt 149 1/4 Dollar.

10.04.2000 eBay (EBAY)

Das Unternehmen startet eine kanadische Version seiner Online-Auktionsseite. Dem Aktienkurs verhilft diese Expansion allerdings aktuell nur wenig. Die Titel stürzen um knapp 14% auf 155 11/16 Dollar.

04.04.2000 eBay (EBAY)

eBay sollte im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn deutlich ausgeweitet haben.
Die Aktien stiegen im Vorfeld um über 16,5% auf 167 Dollar.

31.03.2000 eBay (EBAY)

eBay sieht sich einer Vorladung des U.S. Justizministeriums gegenüber. Es sollen Preisabsprachen mit Sotheby´s Holdings und Christies International statt gefunden haben. Gleichzeitig führten potentielle Gespräche mit Yahoo! über eine Kooperation bislang zu keinem nennenswerten Ergebnis. EBay geben um über 15%
auf 176 Dollar nach.

29.03.2000 eBay (EBAY)

Der Aufwärtstrend des führenden Online-Auktionators wurde abrupt beendet. Die Aktien verlieren weitere elf Prozent auf 199 Dollar. Die Titel notierten noch
vor wenigen Tagen auf einem Rekordniveau von 255 Dollar.

28.03.2000 eBay (EBAY)

Paine Webber stuft die Aktien des führenden Online-Auktionators wiederholt als
einen "Kauf" ein. Die Analysten heben ihr Kursziel um 60 Dollar auf 285 Dollar binnen Jahresfrist an. Ebay verlieren dennoch über 6,6% auf zuletzt 223 13/16 Dollar.

22.03.2000 eBay

eBay eröffnen in Deutschland eine weitere Online-Plattform, über welche
Gebrauchtwagen gehandelt werden sollen. Die Aktien des Online-Auktionators setzen ihren Aufwärtstrend fort und markieren mit einem Plus von
über 8,4% ein neues Rekordhoch 232 5/8 Dollar.

14.03.2000 Deutsche Bank/ebay: Gemeinsame Lösung für Auktionen im Internet

Die Deutsche Bank 24 und die Internet-Auktionsplattform ebay haben heute eine gemeinsam Lösung für Auktionsgeschäfte im Internet vorgestellt. Wie die beiden Unternehmen in einer Pressemitteilung erklären, können Auktionsgeschäfte ab sofort direkt über die Deutsche Bank 24 bezahlt werden. Dadurch sollen Transaktionen einfacher und sicherer werden, heißt es in dem Text.

Das neue System funktioniert wie folgt: Der Kunde überweist den vereinbarten Betrag auf ein Konto bei der Deutschen Bank. Sobald das Geld eingetroffen ist, wird die Ware ausgeliefert. Anschließend erhält der Käufer den vereinbarten Kaufpreis.

13.03.2000 Ebay

Der führende Anbieter von Online-Auktionssystemen eBay, kann gegen den Markttrend deutlich zulegen, nachdem die Geschäftsaussichten für das Unternehmen
nach der Beteiligung an AutoTrader.com deutlich gestiegen sind. Auch die lokalen Auktionsseiten des Unternehmens sollen den Erwartungen mehr als gerecht werden. Die Aktien klettern um über 8,5% auf zuletzt 209 3/4 Dollar.

12.03.2000 eBay (EBAY)

eBay gibt eine umfassende Kooperation mit den Transportunternehmen FedEx und UPS
bekannt. Insbesondere sollen dadurch die zu versteigernden Waren künftig ihr Ziel schneller und kostengünstiger erreichen. eBay klettern über 5,8% auf zuletzt 193 1/4 Dollar.

07.03.2000 eBay (EBAY)

Nach einer Kooperation mit AutoTrader kann der führende Online-Auktionator eBay deutlich zulegen. Gerüchten zufolge soll sich eBay an dem Auktionsdienst AutoTrader.com beteiligen. Die Aktien des Unternehmens klettern um über 8%
auf zuletzt 161 1/2 Dollar.

07.03.2000 eBay: Beteiligung an AutoTrader.com

Wie der führende Online-Auktionator eBay (EBAY) mitteilte, erwirbt das Unternehmen eine Beteiligung an AutoTrader.com. Über finanzielle Details
der Beteiligung wurde nichts bekannt.

Auch schließen beide Unternehmen eine Kooperation ab, wobei beide Unternehmen beim Verkauf von Gebrauchtwagen über das Internet näher zusammenarbeiten wollen. Auch wollen beide Unternehmen hierfür entsprechende Marketing-Aktivitäten gemeinsam ergreifen.
meine meinung: sehr gutes unternehmen,sehr überbewertet,daher die auch hier unvermeidliche korrektur abwarten,und bei 15 dollar einsteigen
(für den langfristanleger)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.