DAX+0,68 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,05 % Öl (Brent)-1,17 %

PULSIV -- Kein Orderrouting an die Parkettbörsen? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Orders von heute sind bis jetzt noch immer nicht an die Parkettbörsen weitergeleitet.

Hat noch jemand von Euch die gleichen Probleme?

Grüße

Aeneas
Kann ich bestätigen!versuche seit über einer Stunde meine Order im Xetrahandel zu streichen nachdem meine Verkaufsorder zunächst nicht ausgeführt wurde obwohl ich sie direkt ins Bid gestellt hatte.Werde jetzt schriftlich Regressansprüche gegen Pulsiv stellen,da dies leider nicht die ersten Probleme sind die ich mit Pulsiv habe...
Scheint im Moment wieder zu funktionieren.

Ist aber irre, ich fragte die Betreuerin am Telefon, was bei Pulsiv alles nicht funktioniere, d.h. Orderrouting nur an Parkett oder auch Xetra etc.

Die Antwort: "Von Problemen bei anderen Kunden ist Ihr bisher nichts bekannt!"

Das war als sie die Beschwerde schon an die Technik weitergegeben hatte und mich zurückrief.

Ganz schön dreist die Leute.

(Und ein Hoch auf die Boards, wo man erfährt, was einem der Broker nie zu sagen wagt ;)

Grüße
Fühle mich allmählig ein wenig verarscht von denen!bei Beschwerden ist immer die erste Antwort man sei der einzige,der das Problem hat.
Zum Glück erfährt man hinterher immer,dass das Problem mal wieder an Pulsiv liegt......Kannst ja mal PULSIV in die Boardsuche eingeben.....
Werd ich machen.

Die Kundenbetreuerin hat noch nicht wieder wieder angerufen, bin mal gespannt, was sie meint, wer den Schaden zu tragen hat.

(Ordereingabe vor 9.00 Uhr, Routing an die Boerse ca. 10.45 Uhr)

@bbakee

Hattest Du bei Pulsiv bisher auch andere Probleme als solche wegen verspäteten Orderroutings?
Wie gesagt:Gib Pulsiv in die Boardsuche ein...
Ich weiss auch nicht,warum ich mein Geld immer noch dort habe!Besonders weil Fehler grundsetzlich von Pulsiv nicht eingesehen werden...
Sie wollen einem ständig zu verstehen geben,man sei der einzige der das Problem hat...
Hallo,

seid mir nicht böse, aber ich frage mich, wie man überhaupt bei pulsiv sein kann????? Bei einem solchen wichtigen Thema wie Traden, sollte man auf keinen FALL SPAREN.

Es ist doch so was von scheiss egal, ob ich 10 Euro für eine Order zahle oder 9 Euro......... (Zahlen frei erfunden).............

Leistung und Service zählt und das können nur die grösseren!


Gruss


Kündigt und geht zu einem Marktführer
so schlecht ist pulsiv nicht, gleiches system wie diraba.
allerdings musst du für die java-sachen immer sehr viel speicher frei haben, stürzt schon gerne mal ab.
auch der direkthandel spinnt manchmal, aber das liegt wahrscheinlich eher anden entsprechenden banken.

havok
Dachte bisher auch, dass Pulsiv nicht so schlecht ist.

Sind übrigens nicht die Grundgebühren allein, sondern vor allem die Limitgebühren die z.B. Consors enorm ins Geld gehen.

Auch der L&S-Handel war für mich bisher ein Grund zumindest ein Zweitkonto bei Pulsiv zu haben.

Was mich aber gerade besonders verärgert:

Bei korrekter Orderweiterleitung wäre es in zwei Fällen (ein Kauf, ein Verkauf) eigentlich zum Eröffnungskurs in Fra zu Orderausführungen meiner vor 9.00 Uhr aufgegebenen Orders gekommen.

Tatsächlich wurden beide Orders zwischen 10.20 und 10.30 Uhr ausgeführt.
Und jetzt kommt es.

Ich habe mir noch mal die Trades und Sales von 10.15-10.30 in beiden Aktien angeschaut.
Und siehe da, bei beiden Aktiengattungen gab es in dieser Zeit Kursfeststellungen bei denen genau die Aktienanzahl meiner Aufträge gehandelt wurde (ist schon ein ziemlicher Zufall, weil ich zwei mal eine sehr "krumme" Anzahl Aktien handelte).
Mein Ausführungskurs der Verkaufsorder war aber niedriger! als dieser Kurs (zum nächsten festgestellten Kurs, 8 Minuten später), bei der Kauforder höher! (zum Kurs der vorigen Kursfeststellung, 10 Minuten früher; mein Limit lies diese Trades allerdings beide Male zu).

Wenn das ein mieses Ding der Abteilung Pulsiv Eigenhandel war, gibt es echt Ärger.
Es geht gar nicht mal um soviel Geld, aber so eine Abzocke sollten sich Direktbanken besser nicht erlauben: Erst die Orders nicht an die Börse bringen und dann mit den Orders noch ein bisschen "skalpen", wenn es das Limit eben mal hergibt!

Bin mal auf deren Rechtfertigung gespannt.

Ist Euch sowas schon mal passiert?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.