DAX+1,38 % EUR/USD-0,23 % Gold+1,01 % Öl (Brent)-0,07 %

JUMPtec -- NEUESTE ANALYSEN !!!!!! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die neuesten Analysen zu JUMPtec:

1)Neuer Markt Inside

JumpTec kaufen Datum : 22.11.2000
Zeit :14:06


Nach Darstellung der Experten von Neuer Markt Inside, kann JumpTec (WKN 609060) auf ein boomendes Jahr zurückblicken.
Das Unternehmen habe sein Ergebnis in den ersten neun Monaten des laufenden Finanzjahres gegenüber der gleichen Vorjahreszeit um über 118% auf 3,5 Mio. DM steigern können. Der nun konsolidierte Umsatz habe mit über 73 Mio. DM den am 11. Oktober bekannt gegebenen vorläufigen Umsatz.
Somit habe JumpTec eine fast 100-prozentige Steigerung zum gesamten Vorjahresumsatz schaffen können. Nach Angaben des Managements würde auch das Jahr 2000 zu einem Rekordjahr werden.

JUMPtec könne sich auch dieses Jahr an rapide steigenden Wachstumsraten erfreuen. Im Vergleich zum Konkurrenten Kontron sei die Aktie billig zu haben. Daher könne man zum Kauf der Aktie raten.

*************************************************

2)HypoVereinsbank


Jumptec Outperformer Datum : 22.11.2000
Zeit :13:01


Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die Aktie von Jumptec (WKN 609060) weiterhin als „Outperformer“ ein.
Der Spezialist für Embedded Computer Technologie habe überzeugende Neun-Monats-Zahlen veröffentlicht. Mit dem Konzernergebnis von 3,5 Mio. DM sei das Ergebnis nach DVFA/SG von 1,6 Mio. DM für die ersten drei Quartale
des Vorjahres um etwa 118 Prozent übertroffen worden. Der endgültige konsolidierte Umsatz von über 73 Mio. DM habe die vorläufigen Zahlen übertroffen und bedeute fast eine Verdoppelung gegenüber dem gesamten Vorjahresumsatz. Die ursprünglichen Prognosen seien voll bestätigt worden,
und auch für das Gesamtjahr dürfte das Unternehmen die Erwartungen erfüllen.

Für die Geschäftsjahre 2000 bis 2002 rechnen die Wertpapierexperten mit einem Ergebnis je Aktie von 0,14; 0,33 und 0,49 Euro.

Der DAX-Titel verspreche dem Investor nach wie vor eine
marktüberdurchschnittliche Kursentwicklung.

**********************************************************

Bei diesen positiven Zahlen sollten nun auch die Anleger mal positiv denken.... und JUMPtec mit irgendwelchen "Neuen Markt Schrott" vergleichen.

dakota_way
@dakota_way
Jumptec ist ein gutes Investmet, keine Frage
Aber solche Zahlen schreiben andere Firmen auch.
Bei dieser Marktstimmung wäre ich aber lieber vor-
sichtig.
Bist wohl über 20€ eingestiegen?

AFC
@AFC
Kannst du mir 5 Werte am neuen Markt nennen, die solche Zahlen schreiben ????

dakota_way

PS: bin übrigens bei 18,4 rein und hab bei 16 nachgekauft.
@dakota_way

Hi dakota, lass dich nicht verrückt machen(AFC glaubt auch an LEGENDen), mit Jumptec wirst du noch viel Freude haben. Momentan ziehen halt die ausländischen Fond-Manager ihr Geld, das sie im März in den Neuen Markt gepumpt haben ab. Dadurch werden auch solch gute Titel wie Jumptec zur Zeit etwas "gebeutelt". Ausserdem müssen auch die innländischen Fonds ihren Kunden zum Jahresabschluß ein akzeptables Ergebnis vorlegen. Da jedoch jetzt bereits viele Anleger aus den Fonds, die den Neuen Markt abbilden aussteigen, sind die Fond-Manager gezwungen, sich Geld zu beschaffen.Dadurch spielte in den letzten Tagen der Nemax so verrückt.Jedoch kam gestern beim Nemax bei 3000 Punkten (genau: 3009) eine massive Unterstützung. Ich glaube zwar, das die 3000 Marke dennoch unterschritten wird (ich habe vereinzelt schon von 2500 Punkten gelesen), jedoch wird sich zum Jahresanfang 2001 das ganze wieder drehen.

Viele Grüße an alle Fond-Manager und AFC mit seiner LEGENDe

dragg_99
@dragg_99
Danke dragg_99 für deine offene Antwort. Deine Meinung zum Neuen Markt finde ich auf den Punkt getroffen. Ich hoffe wir können uns noch öfters in diesem Thread austauschen.

dakota_way
@dakota_way und allen anderen JUMPtec-friends

Hier die jüngste Analyse vom Börsenbrief „Trading Division“

JUMPtec kaufen Datum : 27.11.2000 Zeit :15:09


Vor wenigen Tagen legte die JUMPtec Industrielle Computertechnik AG (WKN 609060) aus Deggendorf ihre Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres vor, berichten die Analysten vom Börsenbrief „Trading Division“ und nehmen sich daher den Hersteller von
Embedded Computern etwas näher vor, zumal der Kursverlauf der letzten Wochen weniger erfreulich gewesen ist.
Die Umsätze seien im Vergleich zur Vorjahresperiode um knapp 100% auf etwa 37 Millionen Euro gestiegen. Noch erfreulicher hätten sich die Ergebnisse
entwickelt, sie hätten auf 1,8 Millionen Euro um knapp 120 Prozent gesteigert werden können. Dem zufolge werde mit einem Rekordjahr gerechnet. Der Markt für Embedded Computer wachse rasant. Die kleinen Brüder der großen Rechner würden beinahe in allen technischen Geräten Verwendung finden, sei es in Telefonen, medizinischen Geräten oder den durch Metabox in Deutschland bekanntgewordenen Settop-Boxen.

Bei den EC handele es sich um „unsichtbare Computer“, welche
in übergeordnete Systeme integriert und von dort aus die Steuerung übernehmen würden. Zudem würden EC speziell auf die einzelnen Geräte, in denen sie eingesetzt würden, zugeschnitten und exklusiv auf Wunsch der OEM-Kunden angefertigt. Dies habe zur Folge, dass eine enge Beziehung
zwischen JUMPtec und den einzelnen Kunden entstehe und auch langfristig bestehen bleibe. JUMPtec habe sich in nur 9 Jahren seit Bestehen des Unternehmens durch wohlüberlegte Akquisitionen und ein hohes organisches Wachstum zum Weltmarktführer für EC gemausert. Vor allem die DIMM-PCs
würden sich gut verkaufen und würden somit rund 27% des Umsatzes ausmachen, Tendenz steigend.

Gemeinsam mit der Stanford University habe man unter dem Markennamen WEBtoNET auf Basis der DIMM-PCs sogar einen PC entwickelt, der weltweit als der kleinste Webserver gelte. Seine äußerst kleine Größe und geringe Hitzeentwicklung, sowie sein sehr geringer Energieverbrauch ermöglichen
es, diesen PC selbst in kleinste Geräte zu integrieren. Solche und andere Errungenschaften hätten JUMPtec im Jahre 1996 zum Gründerpreis für innovative Unternehmen verholfen. Durch die starke Stellung am Markt sei es den Deggendorfer zudem gelungen Standards in der Branche durchzusetzen
und zu etablieren.

Als einer der Wettbewerber gilt die ebenfalls am Neuen Markt notierende Kontron embedded computers AG. Diese Gesellschaft entwickele, stelle her und vertreibe EC ebenso wie JUMPtec, nur gelte Kontron als Hersteller´„klassischer“ Industriecomputer, die nicht wie bei JUMPtec unsichtbar integriert würden, sondern stattdessen in einem
Industriegehäuse, auch Rack genannt, untergebracht würden. Somit sei Kontron nicht als direkter Konkurrent von JUMPtec anzusehen, sondern vielmehr als ein Unternehmen das ebenfalls in der EC-Sparte tätig sei. Um nochmals auf das Wachstum zurückzukommen, würden die Analysten davon
ausgehen, dass JUMPtec bei den Umsätzen in den nächsten Jahren um durchschnittlich 55% wachsen werde. Den größten Anteil würden nach wir vor die DIMM-PCs haben. Beim EBITDA wären sie noch etwas optimistischer und würden von einem Wert im Bereich von 30 Mio. Euro in 2003 ausgehen, nachdem in 1999 habe 1 Mio. Euro realisiert werden können.

Es werde geraten, sich ein paar JUMPtec Aktien auf dem aktuellen Niveau ins Depot zu legen und bei weiteren Rückschlägen zu verbilligen. Langfristig werde sich diese Strategie bezahlt machen.

Viele Grüße an alle
dragg_99
KERN Neuer Markt

Jumptec konservativ kaufen Datum : 06.12.2000
Zeit :12:48


Nach Meinung der Analysten vom KERN Neuer Markt seien die Aktien der
JUMPtec (WKN 609060) für den langfristig orientierten Anleger auf dem
derzeitigen Niveau ein „Kauf“. Das Kursziel sehe man auf Sicht
von 6 bis 9 Monaten bei 28 Euro.
Marktforschungen zufolge, werde der Markt für Embedded Computer Technology
jährliche Wachstumsraten von über 60% aufweisen. Die miniaturisierten
Computer würden immer kleiner und leistungsfähiger. Das solle Jumptec in
Zukunft neue Anwendungsbereiche erschließen. So setze das Unternehmen zur
Zeit mit seinen Produkten neue Maßstäbe.

Das Unternehmen habe sein Ergebnis in den ersten neun Monaten des
laufenden Finanzjahres gegenüber der gleichen Vorjahreszeit um über 118%
auf 3,5 Mio. DM steigern können. Der konsolidierte Umsatz habe über 73
Mio. DM gelegen. Somit hat JumpTec eine fast 100-prozentige Steigerung zum
gesamten Vorjahresumsatz schaffen können.

Nach Angaben des Managements werde auch das Jahr 2000 zu einem Rekordjahr
werden. Für die Geschäftsjahre 2000 bis 2002 rechne KERN Neuer Markt mit
einem Ergebnis je Aktie von 0,14; 0,33 und 0,49 Euro.


dakota_way
07.12.2000
JUMPtec spekulative Depotbeimischung
Neuer Markt Inside


JUMPtec Inudstrielle Computertechnik AG (WKN 609060) ist ein in Deggendorf
ansässiges Unternehmen und ist Weltmarktführer im Bereich Embedded
Computer Technology (ECT), berichten die Experten des Neuer Markt Inside.

Embedded Computer oder auch Binary Brains seien spezielle Computerboards
mit integrierter Software, die in übergeordnete Systeme wie z. B.
Multimediaterminals, Bankautomaten oder Bildtelefone integriert werden würden.
Die komplette Produktion würde über externe Lieferanten erfolgen, während sich
JUMPtec auf die Entwicklung und den Vertrieb spezialisiert habe.

Im Mai 1999 sei das Unternehmen an die Börse gegangen. Seitdem sei es der
Gesellschaft gelungen durch gezielte Akquisition und organisches Wachstum in
einem Markt, wo das Volumen für das nächste Jahr auf über 1 Milliarde DM
geschätzt werde, die Weltmarktführerschaft von aktuell 18 Prozent zu
übernehmen.

Durch die Übernahme von 100 Prozent der SOFTEC Daten- und
Kommunikationssysteme GmbH im September, konnte sich JUMPtec einen
direkten Zugang zu Embedded Software-Lösungen verschaffen. Damit erhalte der
Konzern Software und Hardware für ECT-Lösungen aus einer Hand.

Nach Erwartungen der Experten werde in den nächsten Jahren ein Großteil der
industriellen Datenkommunikation über das Internet abgewickelt. Im Zuge einer
Kapitalerhöhung habe sich JUMPtec im Juli 99 mit 39 Prozent an dem britischen
Unternehmen 2net Ltd. beteiligt. Außerdem habe JUMPtec sich eine Option auf
weitere 20 Prozent gesichert. 2net entwickele spezielle Internet Software für
Embedded Systeme und liefere auch die Software für WEBtoNET, was der
kleinste Webserver der Welt sei.

Durch diese Beteiligung erschließe sich JUMPtec den Zugang zu
Software-Know-how für die Internetanbindung der Embedded Computer.

Nach Meinung der Experten des Neuer Markt Inside dürfte es aufgrund des
Trends zur Vernetzung von Industriegeräten über das Internet einen neuen
Wachstumsschub für den Konzern geben. JUMPtec verfüge über eine
hervorragende Marktstellung und über eine überzeugende Ertragssituation und
eigne sich so als spekulative Depotbeimischung.
3.12.2000
JUMPtec Einstiegssignal
NewTec-Investor


Nach Darstellung der Experten des NewTec-Investor agiert JUMPtec (WKN
609060) in einem der wachstumsstärksten IT-Märkte weltweit.

Das Unternehmen sei seit seiner Gründung in nur vier Jahren in Deutschland zum
Marktführer für miniaturisierte Computerboards geworden. Neben diesem
Kerngeschäft stelle die Gesellschaft unter anderem auch PCs, Slot-CPUs,
Leiterplatten als auch LCD-Anlagen her. JUMPtec wolle in Zukunft das schon
starke Wachstum noch weiter beschleunigen. Dieses Vorhaben solle mittels
neuer Geschäftsfelder, wie beispielsweise Embedded Internet erreicht werden.

Der Titel habe einen deutlichen Kursrückgang hinnehmen müssen und
anschließend ein Doppeltief vollenden können. Daher biete sich dies als
charttechnisches Einstiegssignal an, wenn die Aktie im weiteren Verlauf die
Widerstandszone zwischen 16,80 bis 17,50 überwinden könn
JUMPtec kaufen

JUMPtec (WKN 609060) hat als internationaler Marktführer für Embedded
Computer bereits erfolgreich mehrere Standards etabliert, berichten die
Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.
In den nächsten Jahren werde ein Großteil aller industriellen Geräte über
das Internet vernetzt werden. Die zunehmende Miniaturisierung der Embedded
Computer eröffne neue Anwendungsfelder und damit weitere Wachstumsimpulse.
Neben dem forcierten Ausbau der weltweiten Präsenz und Erweiterung des
Produktportfolios sei mittelfristig der Einstieg in den Consumer-Bereich
über Kooperationen und Lizenzen geplant. JUMPtec sei wie alle
Computerhersteller von der Lieferfähigkeit und Preisentwicklung der
Hardwarekomponenten abhängig.

Auf Basis der DCF-Bewertung und dem Peer Group Vergleich (Closest Peer
Group aus Kontron und Advantech) würden die Analysten für JUMPtec einen
Fair Value von 26 Euro je Aktie als gerechtfertigt ansehen. Die Aktie
werde daher zum Kauf empfohlen.

Grüße an alle, die an JUMPtec glauben
dragg_99
Analyse der HVB

Leicht über den Erwartungen der Analysten der HypoVereinsbank (HVB) lagen die Umsatzzahlen für 2000 bei Jumptec. Das Anlageurteil lautet "Kaufen". Die fundamentale Wachstumsstory sei ungebrochen, hieß es. In Anbetracht des Unternehmenswachstums sei die Aktie recht günstig bewertet, so die Experten.

dakota_way


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.