DAX+0,66 % EUR/USD-0,40 % Gold+0,52 % Öl (Brent)+0,29 %

Singulus Thread I Dec/00 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Da der alte Thread: Singulus, charttechnisches Umkehrsignal? "Singulus, charttechnisches Umkehrsignal" mit 126 Postings schon groß ist und lange zum Öfnnen braucht, will ich hier einen neuen Thread eröffnen, der sich mit SNG charttechnisch aber auch fundamental und vor allem auch unter Einbezug des Gesamtmarktes in D wie auch USA auseinandersetzt.
Zur fundamentalen Diskussion gehören auch die hervorragend recherchierten Threads von DaakMaak, die über die Suchfunktion gefunden werden können.

Fangen wir mal an:
Charttechnisch haben wir einen Doppelboden bei 37 gehabt und sind jetzt wieder bei 41. Es stellt sich die Frage, ob das nur eine technische Gegenreaktion ist oder der Beginn einer Aufwärtsbewegung. Die Slow Stochastic ist recht tief, was positiv zu deuten ist. Erst wenn SNG die 50 € genommen hat, kann man definitiv von einem erneuten Aufwärtstrend sprechen.
Letzten Freitag ist mit über 17000 Stück ein Fonds oder Großanleger reingegangen, was weiteren Grund zum Optimismus gibt.

Negatives kommt aus dem Börsenumfeld: Die Blase EM.TV ist geplatzt. Das Unternehmen diente dem (angeschlagenen) Medienmogul Leo Kirch über seine Marionetten, die Haffa-Brüder, als Geldbeschaffungsanlage. Die Haffas werden ausbezahlt, wobei deren 45%-er Anteil mit 600 Mio € von Kirch bewertet wird. Damit dürfte das Unternehmen nur die Hälfte seines derzeitigen Börsenkurses von 16 € wert sein.
Man kann also erwarten, dass EM.TV am Montag einstellig notieren wird. Es wird dann ein Spielball für Zocker und ein ähnliches Schicksal erleiden wie Gigabell, Infomatec etc...
Bedeutend für uns hier ist, dass der NM-Index fallen wird, da EM.TV hinter T-Online prozentual am Meisten zum Index beitrug. Da SNG häufig den Index imitiert, könnte es bedeuten, dass SNG mitverliert. Muss aber nicht: Schon am Freitag war EM.TV deutlich abgestürzt (über 20%) und SNG ist trotzdem mehr als 10% gewachsen. Ausserdem hat SNG nichts aber auch gar nichts mit EM.TV zu tun (ausser, dass man die Sesamstraße auch auf DVD brennen kann ;) )
Wir müssen abwarten, ob der Vertrauensverlust am NM so groß ist, dass auch ehrliche Unternehmen in Mitleidenschaft gezogen werden.

Eine weitere Unbekannte ist die Nasdaq. Wie wird sie auf die Beschlüsse der Florida-Gerichte bzgl. der Präsidentenschftswahl reagieren? Erste Anzeichen deuten darauf hin, dass das Gericht Gore`s Forderungen nach Neuauszählung oder gar Wahlwiederholung nicht nachgehen will. Das würde bedeuten, dass Bush mit großer Wahrscheinlichkeit Präsident wird und ein wichtiger Unsicherheitsfaktor für die Anleger verschwindet, was den Kursen neuen Auftrieb geben sollte.
Hi Volant,
Glückwunsch, das war ne gute Tat mit dem neuen Thread.

Werde noch mal meine bescheiden Meinung zu SNG hier kurz kundtun: In einem der anderen Threads wurde auf einen DVD-Spot aufmerksam gemacht, diesen habe ich auch gerade vorhin gesehen. So ein Spot ist doch ein sehr starkes Indiz, die DVD-Technologie auf breiter Front am Markt durchsetzen zu wollen. Auffällig ist auch das keine Firma in diesem Spot als Initiator zu finden ist :)... Ich gehe davon aus, dass SNG sicherlich nichts zu diesem Spot beigesteuert hat, als SNG Vorstand würde ich mich freuen, wenn ich die Technologie zu Herstellung der DVDs liefern würde -> schöne kostenlose Marketingmaßnahme...

Jetzt zum aktuellen Marktgeschehen:
Ich fands es wichtig, dass sich die Nasdaq noch am Freitag gefangen hat und wieder deutlich im Plus geschlossen hat.
EM-TV wird den Nemax bestimmt am Montag runterziehen, dennoch bin ich zuversichtlich, dass es SNG gelingt sich von dieser Entwicklung zu entkoppeln. Vielleicht schichten auch einige EM-TV Aktionäre in SNG um ;)

Ich bin gespannt auf Montag, denke aber das SNG weiter Richtung Norden ziehen wird....

Allen weiterhin schönes Wochenende


Pasta
@pasta
Ja so ne Werbung ohne einen Pfennig zu bezahlen ist doch schön.
Ich hab vorhin auch was interessantes auf ARD-Videotext Seite 588 gelesen: Nach Panasonic will jetzt Pioneer Anfang 2001 den ersten DVD-Brenner auf den Consumer-Markt bringen. Er soll sowohl DVD-R wie auch DVD-RW beherrschen. Allerdings wird zunächst nur 2X gebrannt. So fing es vor einigen Jahren auch bei den CD-Brennern an und die sind jetzt schon bei 12X (oder 16X?).
Brisant ist die Tatsache, dass SNG im Sommer ein enges Kooperationabkommen mit Pioneer abgeschlossen hat und aktiv am Technologiestandard mitwirkte. Durch diesen Technologievorsprung dürfte SNG seine Marktvorherrschaft im DVD-Bereich weiterhin sichern und sogar ausbauen.

Was die EM.TV-Geschichte angeht könntest du Recht haben: Für potentielle Neuanleger kommt EM.TV kaum mehr in Frage (es sei denn es sind Hardcore-Zocker). Dadurch sucht dieses Kapital neue Anlagemöglichkeiten und SNG könnte profitieren.
Ob allerdings ehemalige EM.TV-Anleger in Betracht kommen, bezweifle ich: Die haben nach diesem Fiasko wohl die Nase voll vom NM und müssen den Schock zunächst verdauen.

Heute Nachmittag tagt das Florida-Gericht weiter. Mal sehen, was dabei herauskommt und in welche Richtung die Nasdaq geht.



solange die 38er-Linie nicht nach oben durchbrochen wirdm bleibt das m.M. nacj nur ne technische Reaktion. Lasse mich aber gerne überraschen,
zumal ich auch "DICK" investiert bin.

M.S.
.
SNG wird zurzeit zu unrecht mit dem Markt heruntergezogen.
Ich bin überzeugt,dass es nächste Woche zu einem Selloff am NM kommen wird (EM.TV,Thiel,Nasdaq -4%gegenüber Freitag,...)
Bei 2500 dürfte dann aber Schluss sein!
Hoffe,die SNG noch für 30 zu bekommen (nächste wichtige Unterstützungslinie..).
Ende 2001 sehe ich sie dann so in der nähe ihres bisherigen ATH (75).

Gruss...
Guten Abend an Euch,

Es sieht zwar aus wie ein Doppelboden, jedoch sind einige klassische Kriterien nicht erfüllt.

1. Abstand der beiden Tiefs mindestens 30 Tage
2. Anstieg des Volumens am jeweiligen Tief

Bezeichneten wir die Formation trotzdem grob als DB, ergäbesich bei einer Nackenlinie an 45,8€ ein Kursziel von 55€, was einen Bruch des mittelfristigen Abwärtstrendes wahrscheinlicher machen würde.

Weiterhin positiv:

-Bullische Divergenz im RSI
-Kaufsignal im Slow Stochastik am 1.12.2000
-steigendes Momentum seit 22.11.2000

Mal sehen, was morgen passiert.

Gruß
shadow75
Würde morgen ein Stop buy so ca. 2% über L&S Sinn machen ???

Sagt mal was, Ich meine es wird am Montag heftig in irgendeine Richtung gehen. Entweder es kommt zu generellen Vertrauensverlust, und somit zu erheblichen Verlusten, oder es wird umgeschichtet und der Kurs zieht erheblich an.

Solange der Gesamtmark wegen einzelner Werte ( z.B EM.TV ) so volatil ist, glaube ich nicht, das man klassischen Chartformationen erwarten kann ( Abstand der beiden Tiefs für DB ).

mal gucken

m.de
@alle
ich persönlich habe ein sehr bescheidenes Gefühl.
Und das wo ich mich morgen mal ausschlafen wollte, so bis um 10 Uhr
aber vielleicht ist dann das gröbste vorbei.

Was mir vor ein paar Minuten in den Sinn kam, da ich auch in SER
investiert war und immer noch bin, sind ein paar "Parallelen der
Kursverläufe. Nur etwas verschoben.

SNG ATH 75 € dieses Frühjahr bis dato Abwärtstrend mit einigen heftigen
Reaktionen nach oben und unten

SER ATH auch ca 75 € weiß nicht mehr wann Frühjahr 1998?
und seitdem nur Bergab!!!

wollte dies nur vom "System" her vergleichen, wobei mir durchaus bewußt ist,
daß man Geschäftsfelder und v.a. Management nicht vergleichen kann.

Nur von der Charttechnik und so

Vielleicht hab ich auch nur zu lang vorm PC gesessen.

Vielleicht sollte ich SER doch lieber in EBAY tauschen,
da sitz ich nähmlich immer und laß den Hammer kreisen,
den Virtuellen

Gute nacht bis morgen

M.S.:laugh:
Red Shoes hat gestern eine Chartanalyse von SNG im Thread: SINGULUS --- Technische Analyse: radikale Trendumkehr? durchgeführt, in welcher er das Kursziel von SNG bei etwa 20 sieht in Laufe von 9 Monaten.
Ich will kurz dazu Bezug nehmen und ihre Schwächen aufzeigen.



1. RS hat nicht gemerkt, dass SNG den Nemax nachbildet und dieser wiederum die Nasdaq.
2. RS spricht von Kapitalabfluss und folgert, dass da "fundamental was nicht stimmt"

zu 1
Im Prinzip gelte diese Analyse (falls man sie akzeptiert) fast wortgleich für den Nemax, wenn man sich den Chart oben anschaut (SNG ist rot dargestellt). SNG hat im laufenden Jahr den Nemax aber um 30%-40% geschlagen, wobei der Chart fast parallel zum Index verläuft. Wenn RS davon ausgeht, dass SNG halbiert wird, muss er auch folgern, dass dasselbe auch für die Indices gilt (wenn nicht noch schlimmer). Ich halte das aber für sehr unwahrscheinlich.
Dazu kommt jetzt bald Ende des Jahres das sog. Window Dressing, wo Fonds versuchen werden sich in Werte zu plazieren, die über das Jahr den Index outperformt haben. SNG ist einer von diesen.
Es liegt also nahe, dass sie einen Outperformer im Depot haben wollen.

zu 2
Da SNG von einer Marktkapitalisierung bei 75 € auf 41 € herunterkam, ist ein Kapitalabfluss eine Trivialität. Daraus ein Fundamentalproblem zu konstruieren ist nicht korrekt. Ein Fundamentalproblem wäre es nur, wenn SNG (so wie z.B. EM.TV) einen größeren Kapitalabfluss gehabt hätte (relativ gesehen) als der Gesamtmarkt (Index). Genau das Gegenteil ist der Fall.

3. Nimmt man die Unterstützungslinie bei 20 und die obere Kante bei 75, so ergibt sich ein Retracementpotential von von 66% bei 37. In Einklang mit dem derzeitigen Doppelbottom.

4. SNG hat sich immerhalb von 2 Jahren gerade verdoppelt. Dies ist für einen Wert, der Zuwachsraten von über 100% liefert, keineswegs zu viel oder gar eine Übertreibung.

Die Analyse von Red Shoes hat daher prinzipielle Schwächen und ich halte dagegen: Es gibt tatsächlich eine Trendumkehr, aber nach oben.
es ist immer noch nicht zu fassen wieviel zeit und mühe sich die "stricher"machen....
1. ein chartist der nicht richtig liegt wenn der trend da ist gibt es nicht.
2. ein chartist der geld verdient wenn die "linien" sich mehrmals kreuzen gibt es auch nicht.

auf dem grund der ozeane liegen tausende von schiffen und alle hatten in irgendeiner form eine karte bei sich
aber leider war auf der karte der taifun nicht eingezeichnet der das schiff dahin brachte wo es auch heute noch liegt....
soviel zur "chartanalyse"..
gruss
@neues mäxchen

der spruch ist gut , den kannte ich noch gar nicht, liegt aber viel wahrheit drin...

@alle (achtung ironie):

der verkaufsdruck der heute auf SNG lastet ist wirklich bedenklich, unter hohen umsätzen rauscht SNG nur so in die tiefe :) scheinbat muss irgendeiner schon die zahlen für 2004 wissen und trennt sich vorsorglich von seinen positionen

jetzt mal im ernst, ich finde SNG hält sich bisher ganz tapfer und da die amis heute im plus schließen werden ;)
wird es mit SNG auch nicht mehr soweit runtergehen.
es ist schon interessant, was für wilde spekulationen in den SNG threads so angestellt werden...
chartanalyse hin oder her, irgendwann muss doch auch mal wieder vernunft einkehren und mir scheint dies ist allmählich der fall (zumindest bei SNG) tippe mal auf einen schlußkurs > 40€.

also einen eine schönen montag noch

pasta
@ pasta

Der mit 2004 ist gut.

Aber ehrlich, wenn ich lese Gewinnwarnung für das Jahr 2001, unglaublich, alle geben gerade mal die Warnungen für 2000 raus und der will schon was von 2001 wissen.

Der Mann muss Sandalen tragen und Löcher in den Händen haben.
na gut, ein paar cent fehlen dem schlußkurs für > 40€, man kann aber mit dem tagesverlauf doch recht zufrieden sein.

SNG eindrucksvoll, im vergleich zur letzten zeit, stärke bewiesen. außerdem fehlten die sont üblichen nervösen kurszuckungen... :)

die amis scheinen sich auch allmählich zu beruhigen insofern werden die nächsten tage bestimmt recht interessant

pasta
Sehe ich genau so:
1.Präsidentschaftswahl ist wohl entschieden.
2.US-Wirtschaft kühlt ab -> Greenspan wird Zinsen senken.
3.Chip-Sektor entwickelt sich besser als erwartet -> Technologie kommt wieder in Mode.

-> Nasdaq-Future schon +90 !!

Manche werden diesen Kursen noch hinterherweinen.
Schöne Woche noch.
nach all dem charttechnischen Analysen ein weiteres Indiz für ein outperformen von Singulus für das Jahr 2001 und vielleicht auch folgende (bin ich weider lustig "folgende")

So hat doch der gute Herr Karl-Dietrich-Gräff (Leiter der Commerzbank Wertpapierstrategie), der auch berühmt für seine Detailkenntnisse von kleinen und großen AG`s ist, namentlich Singulus bei der Darstellung der Strategie für das Jahr 2001 genannt. Singulus ist übrigens der einzige Wert aus dem NM den er als Favorit angab.

"Singulus: Der Weltmarktführer in DVD-Produktionsanlagen steht vor Jahren stürmischen Wachstums, da die Marktdurchdringung mit DVD`s noch sehr gering ist."

Dies mit den oben genannten Marketingpolitischen Instrumenten sollte doch ein eindeutiger Fingerzeig sein, in welche Richtung der DVD Markt in Zukunft gelenkt werden soll und auch wird.
Hallo Singulaner,

Habe gerade einen Bericht gefunden, der mich ein wenig nachdenklich stimmt.
Wir sollten niemals vergessen, daß Speichermedien einen relativ kurzen Lebenszyklus haben.
Von ihrer Entwicklung kämpfen sie sich mühsam an die Front, nur um 3-4 Jahre später von der nächsten Technologie abgelöst zu werden.
Die DVD ist nun gerade an der Front angekommen, doch an der Börse wird vor allem die Zukunft gehandelt, also sollten wir die zukünftige technologische Entwicklung nicht aus den Augen verlieren.

Kinofilm auf einer Glas-CD-Rom

Speicher: Glas-CDs mit einer Vielzahl von Speicherschichten
VDI nachrichten, 1.12.2000
Constellation 3D, bisher eher Insidern bekannt, hat eine neue Speichertechnik vorgestellt. Auf ein
CD-ähnliches Medium passen in Zukunft mehr als 140 GByte.

John Ellis ist des Lobes voll - die DVD-Technologie sei ein langfristig erfolgreiches Format. Gleichzeitig hält
der President of Marketing von Constellation 3D (C3D), den vermeintlichen Nachfolger in den Händen. Aus
heutiger Sicht werde es in Zukunft keine Speichersorgen mehr geben. In ein paar Jahren nämlich biete das
US-Unternehmen auf einer transparenten Disk den Daten Platz für bis zu 140 GByte.
Im Formfaktor unterscheidet sich die so genannte Fluorescent Multilayer Disc (FMD) nicht von einer
herkömmlichen CD. Das Speicherverfahren basiert auf einem photochemischen Prozess, der auch den Einsatz
von mehreren Layern erlaubt. Die erste Gerätegeneration verwendet - wie in CD- und DVD-Roms - einen roten
Laser. "Dadurch können wir eine hundertprozentige Lesekompatibilität gewährleisten", erklärt Ellis.
"Momentan können wir Medien mit maximal 20 Layern herstellen", erläutert Vladimir Schwartz, Chief
Technology Officer von Constellation 3D. Das Unternehmen entwickle zwar an Produkten mit 100 und mehr
Layern, derzeit scheitere die Umsetzung vor allem noch an den aktuellen Produktionsmöglichkeiten. Sobald
blaue Laser die Marktreife erlangen, sollen sich Kapazitäten bis in den TByte-Bereich realisieren lassen.
IDC-Marktforscher Wolfgang Schlichting räumt der FMD durchaus Chancen ein. "Die Multilayertechnik wird
in Zukunft eine Schlüsselrolle einnehmen." Nur so könnten höhere Speicherkapazitäten erreicht werden, als es
beispielsweise mit magnetooptischen oder magnetischen Laufwerken möglich sei.

"Für die meisten Computeranwender ist eine Disk mit 25 GByte in den nächsten zwei bis vier Jahren
ausreichend", glaubt Dr. Eugene Levich, President und CEO von Constellation 3D. Die FMD-Technologie
werde einen Migrationspfad für vorhandene optische Medien und Laufwerke bieten.
Den Markteintritt plant das Unternehmen im professionellen Bereich. "So wird zum Beispiel die
Digitaltechnologie in den kommenden Jahren Einzug in die Kinos halten", erklärt Ellis. Dies soll die Bildqualität
verbessern und die Filme vor Verschleiß bewahren. Bisher projizieren weltweit erst 30 Lichtspielhäuser ihre
Filme digital auf die Leinwand. "Mit heutigen Mitteln ist es nicht möglich, einen Film auf einem einzigen
Wechselmedium abzuspeichern", konstatiert Ellis.
Als Eintrittskarte in den Consumer-Markt sollen sich HDTV-Player (High Definition TV) erweisen. In den USA
ist es bereits beschlossene Sache, dass alle Fernsehsender bis 2006 auf das HDTV-Format umstellen müssen.
IDC bescheinigt der USA für das Jahr 2004 ein Marktpotential von 6 Mio. HDTV-Geräten. "Eine
Zwei-Schichten-DVD-9 kann lediglich 15 Minuten im echten HDTV-1080i-Format speichern", erklärt Ellis.
Die Amerikaner planen aber nicht nur die DVD zu beerben, sondern gleichzeitig auch alle bisher bekannten
Flash-Speicher. Um die Anforderungen des boomenden Marktes mobiler Geräte zu erfüllen, wie zum Beispiel
Digitalkameras, E-Books, PDAs und GPS-Systemen, komprimiert Constellation 3D die FMD-Technologie auf
die Größe einer Visitenkarte. Die Daten werden mit einer CCD-Kamera quasi abfotografiert und über einen
Imaging-Prozess ausgelesen. "Die Clearcard kostet in der Fertigung weniger als 1 Dollar und speichert 5
GByte/Seite", unterstreicht Ellis.

IDC sieht in diesem Bereich jedenfalls akuten Handlungsbedarf. Derzeit koste ein Speichermedium mit 64
MByte noch weit über 100 Dollar. "Professionelle Studiofotografen und digitale Camcorder könnten für die
FMC (Fluorescent Multilayer Card) der Markteintritt sein", glaubt Schlichting. Der Absatz von Digitalkameras
wachse weltweit jährlich um 45 %. Dieses Jahr rechnet IDC mit 150 Mio. verkauften PCs, Notebooks und
Handheld-Computern. In vier Jahren sollen weltweit mehr als 250 Mio. Geräte einen neuen Besitzer finden.
Constellation 3D will die Technologie über ein Lizenzmodell vertreiben. "Analysten prognostizieren, dass der
Markt für FMD und FMD-Laufwerke sich im Bereich von Hunderten von Mio. Dollar und für Disks und
Karten im Milliarden-Bereich bewegen wird", erklärt Ellis. Bisher konnte seine Firma Allianzen mit Ricoh, Zeon
Chemicals und Steag Hamatech schließen. Vom direkten Erfolg des Unternehmens profitiert auch die deutsche
Wirtschaft. Geplant ist der Bau einer Fertigung sowie eines Forschungs- und Entwicklungszentrums in
Thüringen und der Stadt Altenburg. KARL FRÖHLICH

Speichertechnologie

FMD: Fluorescent Multilayer Disk

Die Fluorescent Multilayer Disk (FMD) basiert auf einem bereits 1994 von Dr. Joseph Malkin untersuchten,
photochemischen Verfahren zur Herstellung eines neuen Speichermediums. Der Einsatz des
Fluoreszenz-Prinzips soll eine dreidimensionale Datenspeicherung ermöglichen. Dazu werden Vertiefungen auf
einem dünnen Substrat mit einem fluoreszierenden Farbstoff-Polymer gefüllt. Erregt ein roter Laser den
Polymer, strahlt dieser ein schwaches Fluoreszenzlicht aus. Unterschiedliche Wellenlängen ermöglichen es
dem Laser unter anderem, zwischen mehreren Layern zu unterscheiden. Ein spezielles Filtersystem unterdrückt
die Reflexionen des Laserstrahls und interpretiert das fluoreszierende Licht als verwertbares Datenmaterial. kfr



Gruß,
MarkV
Hupps, etwa ein neuer Trend??? Wer weiss was über Constellation 3D??
interessanter artikel, man sollte aber im hinterkopf behalten, dass alle paar wochen über die riesenzukunftspotentiale von neuen speichermedien berichtet wird. muss ehrlich zugeben, dass ich mir nicht zutraue diese neue technoligien bis ins detail bewerten zu können, um somit deren zukunftstauglichkeit bewerten zu können...

aber vielleicht hat ja einer bei SNG den artikel gelesen und sie übernehmen die firma :) ;)

es wäre übrigens nett, wenn ihr mal anfangt SNG endlich deutlich über die 40 zu schieben :) :)

pasta
Würdet ihr mal den Tread von DaaMaak lesen, mit dem Chat vom Singulus Vorstand am letzten Mittwoch dann wißt ihr mehr !

Singulus hat sich FMD schon unter die Lupe genommen und findet noch kein Handlungsbedarf.Meiner Meinung genau richtig, denn die FMD loht sich in meinen Augen nur um z.b. die Streamer abzulösen. Kommt auf die Datenmassen in 5 Jahren an. Für den Privaten Gebrauch reichen DVD völlig aus. FMD ist am Anfang eh schweineteuer und dann braucht man auch noch spezielle Schreibgeräte.

Gruß Darklight
Der Markt geht hoch und Singulus bleibt stehen? Das kann doch nicht wahr sein. Habe ich etwas verpasst?
Gruß
Rentner
@ alle
kann mir nicht erklären das sich beim Kurs von Singulus heute nichts tut. Hätte wenigstens einen Anstieg mit dem Markt erwartet.
Hat jemand eine Erklärung dafür ???
Gruß
Hansiull
Bin auch etwas enttäuscht vom kursverlauf, vor allem, da mein zweiter liebling lambda so schön durchgestartet ist. Mein Beitrag zum Thema Glas-cd : Ein Hersteller für speichermedien stellt einfach die neue generation her, wenn die anderen veralten. Schaut euch doch mal tdk, phillips, imation, basf und wie sie alle heißen, an. ich hab von basf noch magnettonbänder im schrank, audiokassetten und cd-r. wenn eine neue technologie kommt, machen die das einfach...und brauchen dazu die technik. die kommt dann von singulus. denkt ihr, wenn eine neue technologie sich durchsetzt, kommt dann einfach eine ganz neue firma und stampft das zeug aus dem boden?
Nee, leute, das machen weiter die, die das schon immer machen. (Ausnahmen bestätigen die regel)

ReniK
Das ist immer noch der gleiche sch... wenn es hoch geht.
Rotz Firmen werden hoch gepuscht, Qualität bleibt am Boden.
Singulus der sichere Hafen.
WKN
723890
Name
SINGULUS TECHNOL
BID
42.85 EUR
ASK
44.49 EUR
Zeit
2000-12-05 22:49:27 Uhr
ich weiß nicht was Ihr habt. Das sind ca 7-8% gegen gestern.
Bitte nicht über den Kursverlauf heute gleich unruhig werden.
Heute haben Großanleger den Kurs intraday auf ca 42 € getrieben. Anleger scheinen heute skepitsch zu sein und haben sich daher wohl zurückgehalten. Nachbörslich sieht der Kurs aber schon wieder viel besser aus, da notiert er bei L&S bei ca.45 €. Das läßt auf eine zumindest starke Eröffnung schließen. :):
super, noch ein paar cents und SNG ist im minus.
beeindruckend wie SNG es schafft sich erfolgreich gegen den markt zu stemmen :( :) :(
so jetzt folgt mal ein posting weg von der chartechnik in allen SNG threads und hin zu den fundamentalen daten.

was haltet ihr eigentlich von folgender pressemitteilung :
http://www.singulus.de/menu3/aktnews/pi05122000.htm

Press Release
SINGULUS TECHNOLOGIES erweitert Führungsmannschaft mit einem neuen Finanzvorstand



SINGULUS TECHNOLOGIES AG, der weltweit führende Hersteller von Maschinen für optische Speichermedien, erweitert den Vorstand.

Zum 1.12.2000 wurde Herr Dr. Christian Holtmann (42 Jahre) zum Vorstand Finanzen berufen. Herr Dr. Holtmann bringt profunde Erfahrung mit dem Schwerpunkt Controlling aus der Automobilzulieferindustrie, der Computer-industrie sowie der Bekleidungsindustrie mit. Zuletzt hat Dr. Christian Holtmann als Finanzvorstand die Firma MSH International Service AG betreut und sie an den Neuen Markt der Deutschen Börse, Frankfurt, geführt.

Herr Dr. Holtmann übernimmt bei SINGULUS TECHNOLOGIES als Chief Financial Officer die Verantwortung für die Bereiche Controlling, Finanzen, Investor Relations und Personal.

Mit der Erweiterung des Vorstandes ist SINGULUS TECHNOLOGIES für die zukünftigen Aufgabenstellungen exzellent gerüstet.



vielleicht ist da ja auch eine erklärung für den kursanstieg vom letzten freitag ;)
und es wußte wieder mal einer (oder zwei :) ) mehr als andere...

wie auch immer, in zeiten in denen em-tv kein überblick über die eigenen zahlen hat, ist eine erweiterung des vorstandes mit schwerpunkt controlling und finanzen sicherlich sinnvoll :)

pasta
@alle

Habt ihr schonmal den Chart von der Supertollen Firma MSH International Service Ag angeschaut.

WKN 663250
Laut Chart:
Börsengang 3.Quartal 99 mit ca. 12 Euro
ATH Anfang 2000 ca.33 Euro
Und jetzt........BEI 9,70 EURO IM XETRA (Gerade +2,16%)
Tendenz Abwärtstrend

Hilfe, laßt uns Hoffen und Beten.Wer weiß was der bei denen geschafft hat, ob die Firma Müll ist, oder jetzt fair bewertet ist.

Weiß jemand was die machen ?

Gruß Darklight
@ Darklight:

MSH war (oder ist) ein gesunde Firma, die im letzten Mai aus unverständichen Gründen an Systematics verscherbelt wurde (Aktientausch im Wert 2:5). Systematics hält heute ca. 95 % der Aktien. Die restlichen 5 % im freien Handel schimmeln nun vor sich hin. Nach dem Deal ist der Kurs von MSH von ca. 23 EU in den Keller gegangen. Systematics betreibt bei MSH wohl eine Art Vampyr-Strategie, dh. stößt sich auf deren Kosten gesund.
P.
@Darklight
MSH International wurde zwischenzeitlich übernommen von Systematics. Darauf haben die Aktionäre teilweise einem Aktientausch zugestimmt. Die Übernahme war damals sehr diskutabel, weil MSH eine vormals erfolgreiche Firma war.
Der neue CFO Holtman ist ursprüngliches Mitglied von MSH und war anscheinend wohl nicht mit der Übernahme einverstanden (jedenfalls kann ich mir das gut vorstellen, nach seiner Entscheideung zu SNG zu wechseln).
Aber immerhin hat er eine gewisse Erfahrung mit Fusionen, bzw. Akquisitionen. Das lässt bestimmte Schlussfolgerungen zu. Dem Kurs hat es jedenfalls nicht geschadet. Lassen wir uns überraschen.
Ooops, da war pecuchet wohl was schneller mit dem Gedanken (Oder war sein Gedanke schneller als meiner, oder seine Finger, oder .... *grübel*, *grübel*, kratz am Kopf).
@pecuchet und volant

Danke für die schnelle und ausführliche Auskunft :)

Wenn das so ist , sehe ich das positiv.

Gruß Darklight
:) na dann werde ich mal suchen, dass ich für morgen die nächste pressemitteilung finde :) ;)

im ernst, ich gebs auf, ich werde aus dem kursverlauf nicht mehr schlau...

mal abwarten wie es morgen weitergeht

pasta
Im allgemeinen Desaster vom 7.12. (Nemax 50 -4,9%) hat sich Singulus prächtig gehalten und gegen den allgemeinen Trend um 1,73 % auf 44,05 (Xetra) zugelegt. Langsam aber sicher scheint sie sich vorzubaggern gegen die 46-48.

Ich bin sehr gespannt, ob sie den starken Widerstand nehmen kann, den Red Shoes bei 48 ansetzt. Die gestrige Erfahrung stimmt doch eigentlich optimistisch, oder?
P.
Den Ausblick über die neuen Speichermedien die das Kerngeschäft von Singulus gefährden sollen finde ich einfach nur lustig. Wieder eine Neuerung die in so und soviel Jahren alles umkrempeln soll.
Wer der meinung ist das die verbraucher andauernd umsteigen und sich laufend neue Abspielegeräte kaufen sollte sich täuschen. In Deutschland besteht noch eine gewaltiger Nachholebedarf an DVD-Endgeräten. Das wird sich aber zu Weihnachten ein wenig verbessern.
Daneben frage ich mich wer eine Speicherkapazität von 140 GB braucht. Im Digitalfotobereich sicher sehr wichtig. Aber ansonsten kaum vorstellbar. Soll ich mir alles auf einem Medium speichern. Schwachsinn !!!
Wieso sollte man sich denn negative Gedanken über eine bevorstehende Weiterentwicklung / Ablösung der DVD machen ? Ich halte Singulus für ein Unternehmen mit exzellenten Managern und Ingenieuren, die diesen Trend sicherlich nicht verschlafen werden.

Fazit:

DVD veraltet - neues Medium - neuer Markt für Singulus


CIAO
MiBrü
@MiBrue
ich denke mit der meinung stehst du nicht alleine da, siehe dieser artikel :

http://www.aktiencheck.de/Analysen/default.asp?sub=2&pagetyp…

08.12.2000
Singulus Trading-Chance
Hamburger Sparkasse


Sowohl aus Trading-Überlegungen als auch aus Anlage-Motive heraus würden die Aktien des führenden Herstellers von Produktionsanlagen für Speichermedien, die Singulus (WKN 723890), interessant sein. So in einer aktuellen Analyse der Hamburger Sparkasse.

Der ertragsstarke Konzern solle von den erwarteten hohen Wachstumsraten der Digital Versatile Disc (DVD) profitieren. Zusätzliche Kursimpulse könnten sich durch eine sich abzeichnende Umorientierung der Investoren ergeben, die sich von den sogenannten Defensivtiteln zugunsten der Wachstumswerte zu trennen beginnen würden.


... dass ist doch das was wir hier schon lange in den threads festgestellt haben ;) :)

pasta
Zur Frage,

DVD, das Ende? FMD, die Zukunft?

Nein, denke ich.

Wenn man sich an das System "Video 2000" erinnert, welches
von Philips und Grundig verwendet wurde, neben VHS, so war
es ein super system für seine Zeit. Mit allen Elektronischen
Schikanen, die Kassetten konnten gewendet werden, sie laufen
Heute noch.
Super Qualität und technisch überlegen...
Trotzdem, VHS hat sich durchgesetzt und zwar ähnlich wie
sich DVD durchzusetzen begonnen hat.

Fragt heute noch jemand:" VHS, das Ende?"
Nein, es ist so normal geworden, das es VHS gibt, das schon
niemand mehr auf den gedanken kommt, es könnte was neues
kommen.
DVD ist noch lange nicht an diesem Punkt, schnelle technische
entwicklung hin oder heer, DVD wird für ne lange weile
wahrscheinlich technischer Standard werden. Solange es noch
Fernseher gibt, bei denen ein DVD-Film genauso verschissen ist
wie ein VHS-Film, braucht man sich die frage nach einem
DVD-Folgesystem gar nicht mehr zu stellen, denke ich.

Sorry für den langen Text, wollte aber einfach mal meine
Überlegung zu dem ständigen Zwist: DVD, das Ende? hier posten.

Allen Singulus investierten, viel Glück.
Stecke selber "nur" mit Optionen drinn.

Gruss
Krable
Kurs von L&S vom Sonntag SINGULUS TECHNOL EUR 46.08 47.85 :) Das sieht doch gut aus...

Im Chartthread scheint die Stimmung noch nicht übertrieben positiv zu sein.
Ein Faktor den ich ansprechen möchte ist dieser:
sollte sich Amerika (so sieht es zur Zeit ja aus) mal für einen Präsidenten entscheiden, dann sollte wieder Ruhe in den Markt kommen bzw. wieder ein deutlicher Weg nach Norden eingeschlagen werden.
Gesetz diesem Fall müssen die Fonds sich wieder neu positionieren, es steht wohl außer Frage, dass kein Fondsmanger der am Neuen Markt investiert, an SNG vorbeikommt.
Somit sind die Fonds nach meiner Ansicht kurzfristig ein nicht zu unterschätzender Faktor, der die Theorie der Charttechnik vielleicht schneller als erwartet durchbrechen wird...
Man könnte die Theorie noch ein wenig weiterspinnen: wenn zur erhöhten Käuferseite noch endlich ein positive Nachricht seitens SNG kommt :) Naja, genug der Überlegungen...


Ich denke es liegt wieder eine interessante Woche vor uns

In diesem Sinne

Pasta
pasta, du sagst es. Die Futures schauen wieder angenehm aus.
Die Situation des Gesamtmarktes hat sich in Vergleich zu den letzten Wochen so weit gebessert, dass ich meine ursprüngliche Vermutung (dass wir einen Trendwechsel erleben) immer mehr glauben schenken kann.

Was die Charttechnische Analyse von Red Shoes angeht, wollte ich mich eigentlich nicht mehr dazu äußern (das hab ich sowohl hier als auch in seinem Thread getan), hab mich aber dann doch erinnert, dass Red Shoes einen angeblichen Trendwechsel nach unten für SNG ausfindig gemacht hat (im Langfristchart). Zufälligerweise hab ich im Ariva-Board einen Beitrag des Users "Speculator" gefunden, in dem er diesen Langfristchart von 1997 (also von der IPO) bis heute (bzw. 6/12/00) aufgezeichnet hat.
Ich erlaube mir (ohne seine Erlaubnis) diesen aufschlussreichen Chart hier reinzustellen, um zu verdeutlichen, dass es überhaupt keinen Bruch des langfristigen Aufwärtstrends bei SNG gibt:


Dabei sollte man berücksichtigen, dass SNG jetzt schon wieder über 46 steht, also sogar höher als im obigen Chart von letzter Woche eingezeichnet.
Lange&Schwarz

WKN
723890
Name
SINGULUS TECHNOL

BID
47.57 EUR

ASK
49.40 EUR

Zeit
2000-12-11 08:30:07 Uhr
@ Volant:

Ich habe bisher an keiner einzigen Stelle geschrieben, daß
der primäre Uptrend gebrochen sei! Etwas mehr Präzision bitte.

Schöne Grüße, Red Shoes
*KNACK die 48€ marke ist gebrochen :)

@volant: (betreff des chartes) solange du die urheberrechte nicht für dich beanspruchst sondern den verfasser nennst, hältst du dich nach meiner auffassung an die "internationale-boardverfassung" :)

pasta
@ alle

ich warte immer noch auf die 26E auf die SNG nach Musslers Aussage vor 2 Wochen fallen soll :-))

Gruss an alle die durchgehalten und noch weiter durchhalten werden.

Boncl
@Red Shoes:

Durch Verschweigen kann man auch manipulieren.

Besonders wenn man immer mit einem gewissen theatralischem Stirnrunzeln das Gegenteil in den Vordergrund stellt. z.B.:

"Nachdem sich der primäre Downtrendkanal zunächst als relativ schmal und somit scheinbar harmlos gestaltete, sieht das Gesamtbild nach Vollendung der noch größeren SKS nun wesentlich ernster aus." (3.12.)
etc.

"scheinbar harmlos", "Gesamtbild ... sieht nun wesentlich ernster aus" etc: Das suggeriert auf subtile Weise Katastrophe. Klingt gut!

Auf Nicht-Chartspezialisten wie mich wirken deine theoretischen Ausführungen natürlich im ersten Moment außerordentlich eindrucksvoll (das hat Theorie gegenüber Nichteingeweihten eben so an sich: sie erscheint als Autoritätsgefuchtel). Doch kann ich mich des leisen Verdachts nie ganz erwehren, daß das Ganze eben doch ein wenig aufgeschäumt ist. Aber es ist ja wohl so, daß solche Ausführungen auf die Kurzfrist-Psychologie einen gewissen Einfluß haben.

Außerdem: Was ist mit dem Kontext, z.B. Börsenumfeld? So lange es so katastrophal ist wie in den letzten Wochen, liegst du voll im Trend. Jetzt sieht es allerdings eher danach aus, daß dir die Felle davonschwimmen (was mich, pardon, natürlich freuen würde, da ich SNG-Aktien habe...)

Ein bisschen mehr Kontext und "atmosphärische Objektivität" (ich weiß, eine seltsame Forderung) und weniger Suggestion wären m.E. deshalb wünschenswert.

Ansonsten sind deine Ausführungen für mich eigentlich recht anregend: Sie verursachen einen gewissen Nervenkitzel... Verlustangst... Auch sind sie als Versuch, die Wahrscheinlichkeitsgesetze zu ergründen oder sogar zu beeinflussen, spannend - mehr Rot, mehr Schwarz?

Schöne Grüße,
Pecuchet
@ pecuchet:

Ich habe nichts verschwiegen, sondern den primären Uptrend
als intakt bezeichnet. Insofern wäre Dir, als auch Volant anzuraten,
meine Analysen genauer zu lesen, um sie dann auch korrekter
wiederzugeben.

Ansonsten, pecuchet, habe ich Dir in meinem Thread etwas
ausführlicher geantwortet, um Deinem Faible für den Nervenkitzel
gerecht zu werden.

Schöne Grüße, Red Shoes
Heimkino auf DVD erobert die Wohnzimmer

Medien: DVD setzt sich schneller am Markt durch als CD
VDI nachrichten, 8.12.2000
Zwei Jahre lang war die Digital Versatile Disk (DVD) nur ein Stichwort für Technik-Freaks. Jetzt erlebt die
vielseitige Scheibe endlich ihren Durchbruch am Markt. Dafür sorgt auch der Wirbel um die neue Sony
Playstation 2, die Filme von der DVD wiedergeben kann.

Nicht nur die Filme, auch die Zahlen des DVD-Marktes können sich sehen lassen: Nach neuen Hochrechnungen
der Arbeitsgemeinschaft DVD-AG, die auf Industrieumfragen und Marktforschungsstudien basieren, werden
Ende 2000 mehr als eine Million DVD-Player in deutschen Privathaushalten stehen. Über 100 Geräte von rund 40
Anbietern, zählte die Gesellschaft für Unterhaltungselektronik (GFU), sind zur Zeit im Handel erhältlich. Zum
Jahresende 2001 rechnet die DVD-AG mit 3 Mio. Geräten in den Haushalten. Die DVD ist in der Geschichte der
Unterhaltungselektronik das Produkt, das sich am schnellsten am Markt durchsetzen konnte. Selbst die CD
brauchte damals länger für die Marktdurchdringung. Rekordverdächtig sind ebenfalls die Erwartungen der
Videoindustrie. Bei einem Sortiment von rund 3000 DVD-Titeln rechnen die Programmanbieter mit rund 11 Mio.
ausgelieferten Discs. Renner wie "Die Mumie" von Columbia Tristar verkauften sich mehr als 200 000 Mal. "Wir
rechnen mit noch höheren Verkaufszahlen", so Kerstin Hintze, Pressesprecherin von Columbia Tristar Home
Video. Schon im nächsten Jahr wird bei einem Angebot von rund 4500 DVDs und einem prognostizierten Absatz
von 23 Mio. Discs der DVD-Video-Softwareumsatz das Niveau des Kauf-VHS-Marktes erreichen. Besonders
erfreulich aus der Sicht der Programmanbieter: Durch die Erschließung neuer Zielgruppen generiert die Industrie
mit DVD überwiegend Umsätze, die zum bestehenden VHS-Markt addiert werden können. Diese Beobachtung
lässt sich auch im privaten Umfeld beobachten. Oft sind es nicht die Besitzer von Video-Rekordern und
Videotheken-Gänger, die sich ein DVD-Heimkino einrichten. Vielmehr steigen die Freunde von hochwertigen
Stereo-Anlagen auf den Kinogenuss zu Hause um. Denn die DVD bringt nicht nur ein schärferes Bild als der
Fernsehempfang über Kabel und Satellit, sondern speichert einen Sechs- oder sogar Sieben-Kanal-Ton in
mehreren Sprachen, der weitaus besser ist als das Dolby-Surround-Format, das auf der VHS-Kassette verfügbar
ist. Dort werden die Geräusche des Rückkanals in den Stereo-Tonspuren verschlüsselt. Bei der DVD sind die
Front-Kanäle links, Mitte, rechts und die hinteren Kanäle links und rechts, vereinzelt auch Mitte, separat
gespeichert. Dazu kommt noch ein Tiefbass- und Effekt-Kanal für bebende Wände, Fußböden und Körper, der
über einen Subwoofer wiedergegeben werden kann. Die einzelnen Kanäle ergeben im Zusammenspiel Effekte
wie fliegende Gewehrkugeln, links und rechts vorbeireitende Pferde, kreisende Hubschrauber, rollende
Donnerschläge und andere Raumklänge, und das mit einer Dynamik, die der Surroundanlage im kommerziellen
Kinosaal in keiner Weise nachstehen. Wer die Klangeffekte, die für die Wahrnehmung wesentlich wichtiger
erscheinen als ein großes Fernsehbild, in bester Qualität erleben möchte, braucht einen Fünfkanal-Receiver und
fünf hochwertige Lautsprecher, die den großen Impulsen des Kinotons gewachsen sind. Eine gute
Stereo-Anlage lässt sich ausbauen, und hinten müssen nicht unbedingt so große Lautsprecherboxen wie vorn
stehen. Um die Anschaffung des Surround-Receivers kommt man nur herum, wenn der Stereo-Verstärker um drei
weitere Endstufen ergänzt werden kann. Rotel, Micromega und Yamaha bieten solche Drei-Kanal-Verstärker an.
Einfacher ist die Anschaffung des Surround-Receivers, weil er bereits einen Decoder enthält, der die
Klangkanäle aus dem digitalen Datenstrom des DVD-Players herausfiltert. Neben Dolby Digital, auch als AC-3
und 5.1 bezeichnet, gibt es immer mehr DTS-Ton, der wegen der geringen Komprimierung hörbar dynamischer
daherkommt und an die CD-Qualität heranreicht. Dass die DVD noch hochwertigere Töne speichern kann, hat
sie schon bewiesen. Wie die Super-Audio-CD, eine Entwicklung von Sony und Philips, kann die Audio-DVD
Musik mehrkanalig in extrem hoher Auflösung speichern. Auch wenn viele Surround-Aufnahmen irritieren, weil
der Zuhörer zwischen den Instrumenten sitzt, überzeugen sie zumindest durch eine Feinauflösung, die die fast
20 Jahre alte CD wegen ihrer begrenzten Datenrate nicht erreichen kann. Instrumente klingen sehr viel sauberer
und nicht so rau und scharf wie bei CD-Aufnahmen. Mittelfristig, erwarten die High-Fidelity-Jünger, wird der
CD-Player verschwinden. Denn der DVD-Player spielt CDs problemlos ab, selbst gebrannte CD-R jedoch selten.
Doppel-Laser sollen Abhilfe schaffen. Vom Heimkino-Boom profitieren auch die Hersteller von Fernsehern und
Projektoren. Da die meisten Kinofilme im Breitwandformat gedreht wurden, haben 16:9-Fernseher das ideale
Format zur Wiedergabe von DVD. 40 % mehr Breitbildfernseher als im Vorjahr wurden im ersten Halbjahr 2000
verkauft, weiß die GFU. Drei Viertel aller neuen Großbildfernseher über 72 cm Diagonale sind nicht mehr im
klassischen 4:3-Format. Wer es sich leisten mag, setzt im Heimkino bereits einen Projektor ein, um ein zwei bis
drei Meter breites Bild zu erzielen. Die Preise fallen, und gute Projektoren gibt es schon ab 6500 DM - eine echte
Alternative zu schrankgroßen Fernsehern und sündhaft teuren Plasma-Bildschirmen. FRIEDHELM WEIDELICH
na, das paßt doch wie die faust aufs auge schlußkurs genau 48€ jetzt wirds interessant mit der charttechnik ;) :)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.