DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Macht Euch Sorgen: Es wird weiter abwärts gehen.... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Markt reagiert auf schlechte Nachrichten weiterhin mit heftigen Abschlägen (USA: Apple - NM: MobilCom, EM TV).

Erst wenn schlechte Nachrichten nicht mehr zu Kurseinbrüchen führen, sind alle Zittrigen raus und die Tolsohle ist erreicht.

Dann heißt es günstig einsammeln....

Aber davon sind wir noch weit entfernt.
Quark, was passiert denn gerade:der Markt schreit geradezu

nach einem Boden!!!!

Was soll denn jetzt noch kommen??

Mobilcom wurde doch auch notgeschlachtet!

Gruss
MobilCom ist noch lange nicht am Ende der Notschlachtung.
Andere Unternehmen sind immer noch enorm hoch bewertet und haben eine Menge Abwärtspotential.

...und am schlimmsten: Der Markt reagiert nervös.

Was Harry da postet, ist gar nicht so falsch.
MobilCom wird gerade erst zur Schlachtbank geführt -
Die Schlachtung kommt erst !
... mir fehlt noch die echte Verkaufspanik wo alles rausgeworfen wird, egal zu welchem Preis. Biot. u. Log. sind mir noch viel zu hoch, d.h. sie stehen noch mit satten Kursgewinnen in diesem Jahr zu Buche.
Ich finde es immer wieder schön, wenn es Leute gibt, die so umsichtig in die Zukunft schauen können und mich vor Fehlinvestitionen bewahren.Und dies noch an einem so soliden Indikator festzumachen... Stimmt, hatte ich schon vergessen. Wenn der Markt läuft und es gibt schlechte News, dann steigt der Kurs ja in der Regel zweistellig. Also werde ich einsteigen, wenn die nächste Gewinnwarnung mit dicken Kursgewinnen gefeiert wird.
Wenn so ein Schwachsinn gepostet wird, dann sollte man in der Tat einsteigen.
Wenn Mobilcom den Kredit nicht bekommt, dann sieht es schlecht aus, aber die Aktie erholt sich
schon wieder vom Tiefstkurs und kann 15% vom heutigen Tief zulegen!!! :)

Börsenanalyst
Ich möchte ja nicht zuviel Optimismus verbreiten, aber ich zitiere mal Harald Schmidt:

"Erst wenn schlechte Nachrichten nicht mehr zu Kurseinbrüchen führen, sind alle Zittrigen raus und die Tolsohle ist erreicht."

Ist es nicht längst so? Am 05.12. gab 3Com - auch nicht eben ein unbedeutendes Unternehmen - absolut schlechte Aussichten bekannt. Im Oktober hätte das noch den Gesamtmarkt stark beeinträchtigt. Doch am 05.12. stieg die Nasdaq um 10,5 % - höchster Tagesgewinn seit Bestehen.

Ich habe durchaus den Eindruck, daß die Reaktionen der Börse auf negative meldungen mittlerweile weniger stark ausfallen.
Ich will nicht gleich von Hausse reden - aber ich vermute mal, daß es zumindest nicht weiter abwärts gehen sollte.




OrinocoFlows
die Märkte wollen nach Oben.

Es bricht bei der kleinste Anlass immer wieder kaufpanik aus.

die Ölpreise rutschen immer weiter nach unten

Die Zinsen werden nicht mehr weiter steigen bzw. im nächsten Jahr wahrscheinlich sogar fallen.

Wenn in die USA endlich ein neuer Präsident gewählt worden ist (max bis 12.12.) ist dieser Unsicherheit auch weg.

Für mich alles Zeichen und Gründe verhalten Optimistisch zu sein.

mfg AmM
Der Präsi steht fest.
Die Zinsen sind historisch extrem niedrig,
aber das schlimmste ist das rückgängige Wachstum in den USA.


mfg a.head


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.