DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Dresdner vergrault Kunden - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Als haetten die von der verpfuschten fusion und der idee der 2-klassen kundengesellschaft nix gelernt. wer jetzt noch als kunde bei denen bleibt, ist selbst schuld....aktueller bericht des spiegel dez/07/2000:

Nachteile für Privatkunden

Die drittgrößte Bank Deutschlands schließt 300 Filialen und will die Gebühren für Privatkunden erhöhen. Außerdem werden 5000 Stellen gestrichen

Frankfurt am Main - Die Dresdner Bank dünnt ihr inländisches Filialnetz schneller aus als geplant. Von den insgesamt 1150 Geschäftsstellen sollen im kommenden Jahr 250 geschlossen werden, 40 bis 50 werden 2002 folgen. 5000 der 50.000 Stellen will das Unternehmen aus Kostengründen streichen. Dies kündigte Vorstandssprecher Bernd Fahrholz am Mittwochabend im Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten an.
Das breite Kundengeschäft soll erhalten bleiben, Fahrholz will jedoch die Gebühren im Massengeschäft anheben: "Wir wollen dieses Geschäft nicht auf Dauer quersubventionieren."

Gleichzeitig will die Bank im europäischen Ausland das Privatkundengeschäft ausbauen. Die Bank führt Gespräche mit möglichen Übernahme-Kandidaten. Außer dem Hinweis "Ich reise öfter nach Frankreich", hielt sich Fahrholz bedeckt.

Die Investment-Sparte sei dagegen mit wiederaufgefüllten Teams in London und Frankfurt sowie dem Erwerb der amerikanischen Wasserstein Perella Group gut aufgestellt.

Die Online-Tochter Advance Bank werde 2001 in die Gewinnzone kommen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Direktbank-Tochter an die Börse gebracht werden.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.