DAX+0,66 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,48 % Öl (Brent)+0,09 %

Systematics: 14.12.: gerade von der Homepage hier her kopiert ! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Bisher nur von der Homepage, noch nicht als Meldung raus:

Großauftrag an Systematics von der Aachener und Münchener Versicherungsgruppe
· Auftragsvolumen von über 11 Millionen Mark über drei Jahre
· Systematics stellt User-Help-Desk für über 17.000 Anwender

Hamburg, 14. Dezember 2000

Die Systematics AG, Hamburg, stellt für die Aachener und Münchener Informatik GmbH, Aachen, einen User-Help-Desk bereit, der als zentrale Anlaufstelle für alle Anfragen und Probleme rund um die Informationstechnik (IT) dienen wird. Die AM Informatik GmbH ist der zentrale IT-Dienstleister der Aachener und Münchener Versicherungsgruppe, der drittgrößten deutschen Erstversicherungsgruppe.
Mit dem erteilten Auftrag im Gesamtwert von über 11 Millionen Mark wird die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen fortgesetzt. Für das Full-Service-Projekt der Systematics AG ist eine Laufzeit von drei Jahren vorgesehen. Im zentralen User-Help-Desk in den Räumen der Aachener und Münchener Informatik in Hamburg werden erfahrene Systematics-Mitarbeiter einen professionellen und effizienten Service für alle Unternehmen der Aachener und Münchener Versicherungsgruppe gewährleisten.
Der zentrale User-Help-Desk ist für die Bearbeitung von mehr als 10.000 IT-Problemfällen im Monat bei über 17.000 Endanwendern ausgelegt. Systematics garantiert eine hohe Servicequalität und Erreichbarkeit durch professionelle und kompetente Lösungs-prozesse: So wurden konkrete Service-Level unter anderem zur telefonischen Erreichbarkeit und zu Problemlösungsquoten vereinbart.
Norbert Barth, Geschäftführer der AM Informatik, erläutert: "Die Systematics AG bietet uns eine auf unsere Anforderungen individuell zugeschnittene Komplett-lösung zu Festpreisen und keine Standardpakete. Deshalb ist sie für uns der richtige Partner."
Werner Preuschhof, Vorstand (CTO) der Systematics AG, dazu: "Wir unter-stützen die AM Informatik im Bereich des Lokalen Anwender Service (LAS) bereits seit mehreren Monaten in Aachen und München. Die gewohnt hohe Servicequalität werden wir in naher Zukunft auch auf den Standort Köln ausweiten. Wir haben langjährige Erfahrungen im Bereich User-Help-Desk, wobei wir heute in unserem Hamburger Customer Care Center über 100.000 End-anwender namhafter deutscher und internationaler Unternehmen betreuen. Dabei bieten wir unseren Kunden einen umfassenden Service, den sie im eigenen Haus nur mit sehr hohem Aufwand bereitstellen könnten."

Systematics wurde 1985 in Hamburg gegründet und ist heute das größte Unternehmen im Segment IT-Dienstleistungen am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Das seit seiner Gründung profitabel wachsende Unternehmen erwirtschaftete 1999 einen Umsatz in Höhe von 289,4 Millionen Euro. Heute sind über 2.700 Mitarbeiter in zehn Ländern tätig, darunter an 38 deutschen Standorten. Im Mittelpunkt der Dienstleistungen steht die Optimierung von Geschäfts- und IT-Prozessen, um die Kunden mit individuellen Komplettlösungen schnell in das E-Business zu führen. Diese reichen vom Consulting und Design über die Implementierung bis zum Support und Hosting. Mit dieser "Back-End-Integration" differenziert sich erfolgreiches E-Business vom Wettbewerb. Ausge-prägtes Know-how besitzt der herstellerunabhängige Integrator in Branchen mit stark wachsendem IT-Bedarf. Dazu zählen: Kreditwirtschaft, Assekuranz, Industrie, Handel/Logistik, Dienstleistung Medien/Telco/dot.com und Öffentliche Verwaltung.
Inzwischen besteht ein Großteil (17%) meines Depots aus Systematics. Trotz aller guten Nachrichten heben die einfach nicht ab. Ich werde weiter billig nachkaufen.
Besten Dank nochmal an denjenigen, der mir seine YYS heute fuer 23 E verkauft hat !
Wie sieht`s eigentlich mit der geplanten Kapitalerhöhung aus??? Diese wird sich mit Sicherheit negativ auf den Kurs auswirken. Wann kommt diese denn????

Rein charttechnisch bin auch ich davon überzeugt, daß Systematics in den nächsten Tagen eine Kursreaktion nach oben machen wird. Sie ist in ihrem langfristigen Abwärtstrend an der unteren Begrenzung angekommen und wird mit Sicherheit entsprechend nach oben reagieren.

Leider habe ich diese Kursstände erst eben gesehen.


Bis dann - wäre schön, wenn jemand etwas genaueres über die Kapitalerhöhung wüßte.


Tigerrespect
Wenn ich mir mein obiges Posting ansehe, kann ich nur noch ueber mich selbst lachen , oder aber weinen. Es ist zum Kotzen, wie man es macht, macht man es verkehrt.
@tony

den absoluten tiefstpunkt erwischt man nie! wenn man sich QUALITÄT ins depot legt kann man ruhig GEDULD haben, eine sehr wichtige tugend an der börse...

stop-loss´ bringen vor allem viel für tradings und an ganz markanten unterstützungen usw.

jetzt zu absoluten tiefskurse zu verkaufen bringt meiner ansicht nach nichts. ich hatte z.B. mal LHS (jetzt sema), die gingen nach meinem kauf zu 28E schnurgerade richtung 21E. analysten gaben ein kursziel von teilweise bis zu 10E(!), aber ich hab mir die fundamentals angeschaut und gehalten. einen monate später gings innerhalb einer woche bis 52euro und erst dann hab ich angefangen teilverkäufe zu tätigen. was habe ich daraus gelernt? man muss sich immer ein eigenes bild machen! andererseits muss man seine verluste auch knallhart begrenzen können, wenn die fundamentale situation nicht mehr stimmt. hatte mein 1. richtiges desaster mit plasmaselect und bin dann zu 60E raus, mit -50% :(


unternehmen sollten idealerweise

1. ein hohes wachstum aufweisen
2. günstig bewertet sein
3. sich bereits am markt bewiesen haben (historie, planzahlen etc.)


schwarze schafe gibt´s überall, das kann kein kleinanleger voraussehen. deswegen legt man sich einfach 5-6 werte ins depot, die die oben genannten richtlinien erfüllen. steigt immer nur mit einer 1. tranche ein und verbilligt nach einem -unbegründeten- kursrückgang. dann hält man den wert bis zur nächsten euphoriephase am markt.

:)

$$$
Ich beobachte systematics nun auch schon seit geraumer zeit und kann nicht verstehen was für diese Kursschwäche verantwortlich ist.

Was hat es mit der Kapitalaerhöhung auf sich? Wieviel und Wann ist geplant? Was soll mit der Kapitalerhöhung finanziert werden?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.