WARUM KONTRON MÄCHTIG ABSTÜRZT - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 16.12.00 00:26:13 von
neuester Beitrag 27.04.01 15:03:35 von

ISIN: DE0006053952 | WKN: 605395
3,930
17.08.17
Xetra
+0,08 %
+0,003 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
16.12.00 00:26:13
Seht mal im Xetra nach, die nächsten Tage geht es runter auf 70€!!!!

Wer schlau ist verkauft noch schnell bei L&S, denn da steht der Kurs mom. noch auf

WKN
523990
Name
KONTRON EMBEDDED
BID
100.46 EUR
ASK
104.54 EUR
Zeit
2000-12-15 22:59:05 Uhr

Das war nur ein kleiner TIP von einem Phups

Tschöööö....
Avatar
16.12.00 00:58:38
da könntest du jeden wert nennen.
nasdaq um 20 uhr ganz unten, so wie alle kurse zu diesem
zeitpunkt. nenne doch bitte gute gründe.
oder spar dir die zeilen.


gruß das nili
Avatar
16.12.00 01:03:42
Hallo Nili!

Ich sage ja nichts gegen Kontron, sondern gebe Euch nur den Tip zum kurzfristigen Absprung, weil die Charttechnik gerade mächtig klingelt!!!

Ich hoffe geholfen zu haben.
Avatar
16.12.00 06:16:57
up
Avatar
16.12.00 23:01:02
Was für eine Charttechnik ? Bist DU doof ?

Schau Dir Kontron an und sage mir grosser Meister, was Deine
Glaskugel sieht ?!

Bei 40 bin ich das erste mal rein...der Chart lief bis
auf ein paar Zwischenstopps auf 146 € ATH.
Dann kam die Lockup von dem Altaktionär und der Fall auf
84... da habe ich wieder nachgekauft und es ging auf
135 €.
Nu ist ein Fond mit Gewinn ( ich glaube es war EINE->nur 1 Order
von über 11.000 Stück, die den Kurs nochmals von 108 runterholte.

So, und nu hol Du Dir einen r.....

:)
Avatar
17.12.00 13:56:36
Hallo HOHLkoeppe!

Lass uns an dieser Stelle doch einfach mal ein paar Tage warten, sagen wir 2-3 Wochen, und dann schaust du mal wieder auf den Kurs und wirst feststellen, wenn DU dann immer noch drin bist, das du keinen mehr h.... k.... ;) hihi

Tschööööö.....
Avatar
17.12.00 14:57:10
Hallo!

Im Januar 2001 läuft die Haltefrist von weiteren Altaktionären ab, was im Nov. seitens Kontron entsprechend kommuniziert wurde.
Daher sind Bedenken nicht völig von der Hand zu weisen.

Charlotte
Avatar
17.12.00 14:58:30
Würdet Ihr Kontron heute noch kaufen??? Wenn JA, dann macht ihr was falsch :( wenn NEIN, alles OK. :)

Wer nicht bei einer Direktbank ist, sollte am Montag doch mal seinen Anlageberater anrufen und nach Kontron befragen, ob er diese Aktie mom. noch empfehlen kann und ihn um eine EHRLICHE AUSKUNFT bitten. Die erste Unterstützung nach unten liegt bei ca. 86€, wenn ihr da durch seit, seht ihr GANZ schnell die 70€.

sEE yOu aT 70€
Avatar
17.12.00 15:04:28
An diesen Kurs werdet Ihr Euch noch mal sehnlichst erinnern, denn er wird in weite FERNE rücken.

WKN
523990
Name
KONTRON EMBEDDED
BID
100.46 EUR
ASK
104.54 EUR
Zeit
2000-12-16 16:13:15 Uhr

So, "ICH MUSS WEG!!!!" :)
Avatar
17.12.00 15:11:07
Glückwunsch Phups,
du bietest das argumentative Highlight des Wochenendes!
Wie schwachsinnig kann es in diesem Board eigentlich noch werden?
Avatar
17.12.00 15:38:32
Kann mich Grautvornix nur anschließen!
Schwachsinn!!!!!!!
Avatar
17.12.00 15:54:11
"...mal seinen Anlageberater anrufen und ... ihn um eine EHRLICHE AUSKUNFT bitten."
"Na gut, weil Sie`s sind. Aber nur ausnahmsweise!" :laugh:
Avatar
17.12.00 16:09:27
Kontron hat ein KGV von fast 70 bei einem Gewinnwachstum von 56,8 %. Da ist noch viel Luft nach unten.
Gruß Supergirl
Avatar
17.12.00 17:57:48
Hihi, Ihr habt ja alle genau die richtigen Namen!!! :)

Mir scheint, das diejenigen welche hier unter weiblichen Namen posten mehr GEFÜHL für Aktien haben, dann müsste ich ja eigentlich DIE PHUPS heissen oder?

Ich vermute mal, das die anderen eh Kontronmitarbeiter sind oder den Tip von Ihrem Friseur haben.

Also, ich schlage vor Ihr kauft Montag alle noch ein paar Kontronaktien damit ihr Euer letztes Geld auch noch gut ins Nirwana befördert.

Ach übrigens, die Aktie mit dem wohl grössten Potential die nächste Woche, werde ich wohl so am Montag bis ca. 10:00 Uhr hier im Board nennen, da ich dort leider noch nicht investiert bin. Ihr könnt dann ja die nächste Woche mal sehen wie man Geld macht, mit Kontron zumindest die nächste Zeit leider nicht. Ach ja, die Aktie fängt mit "S" an, aber mehr kann ich noch nicht verraten, sonst komme ich Montag nicht zu guten Kursen rein.

Also machts gut Ihr Hazardeure oder SUPERLANGFRISTANLEGER!! :)

Tschööööö......
Avatar
17.12.00 18:05:08
Was mir da noch einfällt, WENN einer meiner Angestellten, einem Kunden zur Zeit Kontron andrehen würde, den würde ich glatt entlassen, weil der Kunde wohl mächtig sauer wäre die nächsten Tage.

Denkt mal drüber nach!!

Warum sollte ich das hier schreiben, wenn ich Euch nicht helfen wollte?

Kontron ist eh erst (VIELLEICHT) ab ca. 70€ einen Zock wert.

Gruss an alle Trader, die dann die Chance erkennen werden!! :)
Avatar
17.12.00 18:09:25
@ pu...

Entweder du bist ein Großanleger oder dein ultimativer Tip ist dermaßen markteng, daß er schon wieder als unseriös zu bezeichnen ist...

Ich möchte daher allen, die auch mit sicheren 30% zum 31.01.2001 zufrieden sind, die Dt. Telekom ans Herz legen. Das Risiko ist minimal, das Potential ansprechend.

Charlotte
Avatar
17.12.00 19:03:35
Mein Tip hatte am 15.12 einen Umsatz > 3 MIO DM
Avatar
17.12.00 19:09:00
phups kannst du denn auch begründen warum die kontron ins bodenlose stürzt
Avatar
17.12.00 19:19:14
@Turbocharlotto

Kauf die Telekom aber nicht zu früh, wenn die sich nämlich die 36 einmal von unten begucken gehts auf 30€. Mein Tip Stop Buy bei 40,68€, ansonsten sieht der Chart mom. nicht schlecht aus, aber es gab schon wieder zu viele Empfehlungen.
Avatar
17.12.00 19:38:14
@fritzchenl

Nicht ins Bodenlose, sie wird mächtig nachgeben, da sie einfach zu hoch und nicht mehr nachvollziehbar bewertet ist, darum und wegen mom. nichts anderem wird sie fallen.

Da wo Jumptec sich am 13.11.2000 befand, befindet Ihr Euch HEUTE, aber seht Euch den Chart doch einmal an.

Wenn ich Richtig liege, wird Kontron die nächsten Tag die HITLISTE DER VERLIERER IM NEMAX50 ANFÜHREN, und ALLE Investierten werden dann einen richtig flauen Magen haben!!
Und wer darf die SAURE Suppe dann auslöffeln? Genau, der Privatanleger!
Avatar
17.12.00 20:09:10
Ich halte nichts von Idioten von der Bank, denn
die kennen wahrscheinlich Kontron nicht einmal ...
ähh wie heisst die ???

Die Banken und Analysten sind doch alle samt SCHEISSE !

Was stimmte den bisher, ausser das Aktien nachträglich
gepuscht worden sind, damit die aussteigen können.
----

Nehmen wir mal das KGV ! Ist es denn nicht gerechtfertigt,
dass ein Unternehmen mit agressivem Wachstum zum Weltmarkt-
führer ein KGV von 70 aufweisst ?

Was ist mit dem 2002er KGV ? Das ist in 8 Tagen die neue
Grundlage !!!

---
Das die Lockup im Januar ein Problem werden könnte steht ausser Frage !

--
Phups= PUPS :)
Avatar
18.12.00 17:14:26
Wer spukt da immer grosse Töne von einer Lockup im Januar!??!?!?!?!?
seid Iht alle so naiv oder bin ich blöd ????

lasst euch mal sagen es wird keine grossen verkäufe geben, da es weder einen Grund noch Notwendigkeit gibt eine Aktie die in 2 Jahren locker bei 400€ stehen muß, da ein Wachstum von ca. 100% jährlich total realistisch ist.

Kleiner Hinweis: viele Akkquisitionen von KONTRON sind nur teilweise oder noch garnicht bei Umsatz und Ergebnis berücksichtigt.

Kontron hat noch immer ein grosses Potential um weitere Firmen aufzukaufen.

Fazit: Langfristanlage Kontron - für Zocker sind vielleicht auch ein paar € drin weil kein Langfristanleger verkaufen wird.
Avatar
18.12.00 17:27:41
@Kosto05

blahblahblah...
Avatar
18.12.00 19:16:39
Nochmal Glück gehabt hab schon mit 80 gerechnet
Avatar
18.12.00 19:29:16
Ruhig Blut fritzchenl, du wirst die 80 schon noch früh genug sehen.
Avatar
19.12.00 00:15:13
Mensch ääh nein Phups (PUPS),

ich bin beeindruckt :

"DIE 100 € werdert Ihr morgen nicht mehr sehen "

Wow, was sagt Dein Hirn heute :) ?

Und Dein Hirn, wo haste Dein Hirn ?

Idiot !
Avatar
19.12.00 00:19:34
Irgendwie, Phups, wirst du immer angepöbelt.
Ich bin - mit dir - etwas verwundert, daß es heute nicht dramatisch nach unten gegangen ist.
Muß wohl an der sehr positiven Börse gelegen haben.
Avatar
19.12.00 09:27:07
Abwarten und Tee trinken sagt mein Hirn!! :)

Wohl bekomms!!
Avatar
19.12.00 09:42:00
Ups, mein Teewasser war ja noch garnicht fertig, und nu geht das schon los!

Ihr hattet ja auch genug Vorwarnzeit oder??

Phups
Avatar
19.12.00 12:17:17
Hi Phups,

eventuell kann ich mit Deinem Vater ja mal über eine Taschengelderhöhung reden, dann könntest Du auch mal ins Kino gehen und bräuchtest uns hier nicht permanent zu belästigen. Wie wärs ??

Limit Up
Avatar
19.12.00 12:40:45


Darüber reden wir. Das Ding soll also auf 70 Euro und weniger fallen, und zwar in nächster Zeit. Das bezweifele ich.

Phups, mach doch mal eine Aussage zu Articon, die haben die Baisse der letzten zwei, drei Monate auch nicht mitgemacht.
Avatar
19.12.00 12:42:50
Aktie des Monats in der morgen erscheinenden Börse NOW: Kontron
Avatar
19.12.00 16:46:17
@Phubs
Da ich ein sozialer Mensch bin, übe konstruktive Kritik an Dir:
Wenn Du schon Kursprognosen abgibts, dann nenne doch vernünftige Gründe und behaupte nicht einfach "weil die Charttechnik es sagt". Das wäre genauso wenn jemand eine Wetterprognose abgibt und sagt, es wird Regen geben. Mit Behauptungen ohne vernünftige Quellenagaben und Begründungen verlierst Du deine Glaubwürdigkeit.

Ich zeig Dir mal, wie man das macht:
18.12.00 Kontron Embedded Computers AG 523990 Aktie des Monats, nachzulesen auf Neue Aktien Weekly
Quelle: http://www.analystentips.de/tipps/bankenbroker/bankenbroker.…

Explodierende Auftragseingänge: Optimismus für das 4. Quartal 2000
Im dritten Quartal konnte Kontron nochmals die Ergebnisse des Auftragseinganges steigern. Mit 50,1 Mio Euro konnte der Auftragseingang im 3. Quartal 1999 von 17,3 Mio Euro mehr als verdreifacht werden. Zudem liegt der Auftragseingang 76% über dem bereits sehr erfreulichen Rechnungsausgang. Diese book to bill ratio von 1,7 im dritten Quartal bestärkt die guten Prognosen für das verbleibende Geschäftsjahr 2000, zumal mehr als 80% des Auftragsbestandes noch im Geschäftsjahr 2000 zu liefern sind. Der konsolidierte Auftragseingang im dritten Quartal 2000 von 91,9 Mio Euro liegt dreimal über dem Wert des Vorjahres (30,6 Mio). Damit wächst Kontron deutlich stärker als der embedded Computer Markt.
Quelle: http://www.kontron.com/de/

Warum wird Kontron sich weiter überproportional entwickeln?
Schwerpunkt: Telekom/Datakom
Die Ursachen des Auftragbooms liegen in der enormen Investitionstätigkeit in den Bereichen Internet und Mobilfunk. Das Datenaufkommen in diesem Bereich steigt jährlich um mehrere tausend Prozent. Die Serviceanbieter in den Bereichen Mobiltelefonie, Internet, Datenverkehr erweitern ihre Backbones kontinuierlich bei Produktlebenszyklen kleiner 2 Jahren. Die Kontron Gruppe hat sich bereits frühzeitig auf diesen vertikalen Markt spezialisiert. Die rechenintensiven Backbones aber auch E-Security Server werden aus embedded Computersystemen aufgebaut. Kontron bietet heute die leistungsfähigsten Produkte in diesem Bereich. Die Partnerschaft mit Intel bedeutet für Kontron einen Technologievorsprung von etwa 6 Monaten gegenüber der Konkurrenz. Mit Nortel (E-Security), Juniper (Backbone), Ericsson und GN Nettest (Mobile Phones) und Agilent (Glasfasertest) kommen die Top 5 Kunden aus dem Bereich Telekom.
Quelle: http://www.kontron.com/de/

Nun ein paar Worte zu Juniper Networks, welche ein Hauptabnehmer der Kontron Produkte ist:
Juniper Networks gehört laut Analysten einschätzugen zu den TOP5 Aktien der Nasdaq100 Werte.
Quelle: http://www.advance-bank.de/ in TopAnalystenPool, Top5 Aktien, Nasdaq 100

Nun eine persönliche Meinung zu Kontron:
Ich bin Halbleiterphysiker aus München und kenne deshalb die Produkte von Kontron sehr gut. Da die Internet Router von Juniper Networks denen von Cisco überlegen sind (schneller, billiger), wird Kontron davon überproportional profitieren.

Für Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung
EOF
Avatar
19.12.00 21:11:59
Gut gut, Ihr habt ja gewonnen!!!

Ich habe ja auch NIE gesagt, das Kontron eine schlechte Aktie ist oder?

Mir reicht es meistens, wenn ich mir einen Chart ansehe, und Kontron wird fallen nach diesem Chart, sei es nun auf 80, 75, oder 70€. Die Kurse machen die Nachrichten!!!

Und Euer Optimismus um diese Aktie IST VIEL ZU HOCH!!!!!

Mein Tip, schaut Euch mal AMD an, lest einfach hier im Board mal einige Threads, ihr solltet einige Stunden einplanen. Was ihr dort erkennen sollt, werde ich Euch noch nicht sagen, lest doch ersteinmal selbst.

Kontron hat Charttechnisch mom. noch genau eine Chance, und zwar wenn der gesamte Markt doch noch zu einer Weihnachtsrallye aufbrechen sollte, dann würde es Kontron mit nach oben ziehen, wenn nicht, dann wird sie unweigerlich fallen! Wenn mit der Weihnachtsrallye die 120€ fallen sollten, dann würde ich sogar für Kontron sprechen!!!

Ich gebe Euch den guten Rat nicht alles durch eine rosa Brille zu sehen!! Warum steigt Kontron den mom. nicht, wenn die Aktie so gut ist?

Meine Meinung: sie ist mom. einfach zu hoch bewertet und bietet für einen (noch) nicht investierten einfach noch keinen Anreiz zu investieren.

Und der Artikel aus Neue Aktien Weekly ist mom. wohl eher schädlich für die Aktie, denn es kommen neue Investoren, die nur wegen dem Artikel investieren!! Wenn die Aktie dann nicht sofort steigt, dann geht es in den Sturzflug, weil die neuen Investoren ja auch nach oben möchten und die Altaktionäre sicher auch nicht nach unten.

Ich hoffe für Euch, das ich UNRECHT habe, glaube es aber nicht!!!

@for4zim
Zu Articon!! leider sehe ich Articon die nächsten 6 Wochen, OHNE Weihnachtsrallye unter 60€.
Ich habe fast 0 Ahnung was Articon macht, alleine der Chart reicht mir. (man kann sich auch täuschen!!!)

Und für morgen würde es mich nicht wundern wenn AD-Pepper wie eine SAU durchs Dorf getrieben wird, denn sie ist aus 2000 von mir beobachteten Werten der Absolute MOMENTUMLOOSER. Wenn AD-Pepper morgen anziehen sollte, können das an einem Tag ca. 60-100% werden und davon lebe ich!! Wenn nicht, STOPLOSS und wech!!

Phups

PS: ich werde ab heute auch gerne normal mit Euch diskutieren, Euer Genörgel geht mir ja auch auf den Geist!! :)
Avatar
19.12.00 21:28:36
Wenn ich mir die Nasdaq so ansehe kann ich allen Investierten eigentlich nur noch die Daumen drücken.

So, ich mache jetzt Feierabend

Tschööööö....
Avatar
19.12.00 23:51:35
Dass Du jetzt plötzlich diskutieren möchtest, sehe ich mal positiv, bisher hast Du nur destruktive, unbegründete Kursprognosen abgeliefert. Damit macht man sich völlig zu Recht unbeliebt.

Vergleichsmöglichkeiten AMD und Kontron sehe ich keine.

Mir gefällt der Kurs von Kontron auch nicht, und ich habe in der letzten Woche ernsthaft an den Ausstieg gedacht. Dies aber vor allem deshalb, weil Kontron auch an relativ guten Börsentagen eher nach unten tendierte, von einem einmaligen Ausbruch auf 115 mal abgesehen.

Alles, was Du von Dir gegeben hast, trifft auf jeden "guten" NM-Titel zu. Und mit dem gesamten Markt wird auch Kontron runtergehen. Die guten werden zuletzt geschlachtet, aber geschlachtet werden sie trotzdem. Siehe International Media, die die gesamte Talfahrt des Marktes nahezu unbeschadet überstanden haben und heute abend erstmals wieder unter 40 E notieren. IDS Scheer fällt ebenfalls ohne jeden Grund auf Kurse nahe dem Jahrestiefststand, nachdem sie sich lange gut gehalten hatten. Kontron kann morgen das gleiche passieren. Da gebe ich Dir Recht, warum soll gerade Kontron von diesem Bären-Wahnsinn verschont bleiben. Wer bange ist, soll aussteigen. Wer daran glaubt, daß wir auch nochmal normale Börsenzeiten erleben, sollte drinbleiben, so wie ich.

Wir bewegen uns im All-Share sehr nahe am all-time-low, das sollten wir nicht vergessen, nur weil wir letzte Woche drei bessere Tage hatten. Morgen wird es auch den Nemax50 zerlegen.

Wenn wir dieses Elend hinter uns haben (und das wird wohl nicht mehr in diesem Jahr klappen) wird Kontron überproportional steigen. Vielleicht auch nur wieder auf Kurse um die 100, wer weiß. Aber sicherlich schneller und höher als der Gesamtmarkt.
Avatar
21.12.00 13:05:52
Und, konnte sich jemand in Sicherheit bringen, hat es genützt meine Warnung?

WARSCHEINLICH NICHT!!!!

Und es wird weiter nach unten gehen!!!

Die Kurse machen die Nachrichten!!!
Avatar
21.12.00 13:44:24
@ Turbocharlotte!!!!!!

Wenn Du noch Telekomaktien besitzen solltest, dann schleunigst raus da, sonst bist du bei 30€ so wie ich es oben schon beschrieben habe, das Problem ist immer nur kaum einer glaubt mir!!!!!

Phups
Avatar
21.12.00 14:12:42
@ phups

Besten Dank für deinen Rat.
Glaubst du wirklich, daß die Banken den deal mit voicestream platzen lassen?

Charlotte

p.s. wenn negativ, dann sofort zuschlagen
Avatar
21.12.00 14:55:22
Warum nicht?

Ohne Voicestream würden wir wohl eher steigende KURSE sehen und den Banken ist es doch egal wie sie ihr Geld verdienen?

Wenn der Deal platzt dann geht es 3 Tage nach oben aber höllisch und dann kommt die Ernüchterung, das Problem ist nur, wie man dann so schnell reinkommt. Ich würde für ein STOP-BUY plädieren, jeden Tag 4,5% über den Schlusskurs setzen, so könnte es gelingen und dann aber nach 2,5 Handelstagen die Reissleine ziehen, denn dann gehts erst richtig nach unten würde ich meinen. Börse ist halt was beklopptes, aber ich glaube es kommt so.

Phups
Avatar
21.12.00 16:37:45
@ phups

Ich gehe davon aus, daß der deal nicht gefährdet werden soll. Entsprechend habe ich heute disponiert.

Charlotte
Avatar
21.12.00 19:51:18
Seid Ihr sprachlos?
Avatar
21.12.00 20:25:56
Hallo Kontronäre!

Ich habe mir grad den Chart noch einmal angesehen, mein Kursziel die nächsten Monate liegt irgendwo zwischen 50 u. 60€.

Teilt mir doch mal mit, wo Ihr Euer Kursziel seht!

Phups
Avatar
21.12.00 20:53:11
Technisch gesehen besteht bei Unterschreiten der unteren 80er Potential zunächst bis 70 Euro.
In jüngster Vergangenheit waren die jetzigen Kurse günstige Kaufgelegenheiten.

Charlotte

p.s. allerdings wird`s immer unberechenbarer...
Avatar
21.12.00 22:38:11
Gar nicht schlecht antizipiert Phups!
Kursziel hin oder her, sage doch jetzt mal lieber ob die von Dir genannten 70 Euro ein kurzfristiger Kauf sind. Meiner Meinung nach sollten erst mal bei einem Kauf 20% drin sein.
Avatar
21.12.00 23:26:03
Hallo amorph!

Mom. ist im Markt alles möglich, deshalb würde ich einen Trade aus mom. Sicht nur wagen, wenn es jetzt noch 2 Tage mächtig nach unten geht, ansonsten wäre noch nicht genug Potenzial für die Gegenbewegung da. Angenommen es geht auf 70€ runter bis nächste Woche Donnerstag. Dann sollte sich durchaus eine schöne Tradingchance ergeben, und Deine 20% sollten dann drin sein, da eine solche Gegenbewegung im Abwärtstrend in der Regel 2,5 Börsentage beträgt, wir aber ja alle noch Silvester feiern wollen, und das neue Jahr EVTL. mit irrationalen Steigerungen anfängt, würde ich nach 2,5 Börsentagen einen engen STOP ca. 3-4% unter den dann gültigen Kurs setzen und im Bedarf nach oben korrigieren.

Wenn es so kommen sollte, danach die Finger WECH!!

Da Kontron aber nun schon den 6. Tag in Folge gefallen ist, vermute ich für morgen schon eine Gegenbewegung max. 5-6%, die das oben gesagte neutralisieren würde, oder zumindest stark abschwächen würde. In diesem Falle haben alle Investierten noch eine Chance zum lohnenden AUSSTIEG.

Gruss Phups
Avatar
21.12.00 23:27:17
Hi Phups,

wie wäre es denn vorher mit einer Antwort in den speziell für Dich von mir eröffneten Thread ?

Noch mit freundlichem Gruss

Limit Up
Avatar
31.12.00 11:38:44
?
Avatar
02.01.01 12:25:13
Das geht ja heute mächtig nach unten, ich hoffe es konnte sich jemand retten?

Phups
Avatar
02.01.01 17:39:30
Hallo Phups!

Kontron ist eine AG die sich in der Gewinnzone bewegt. Welcher Laden am NM kann das schon vorweisen.
Beurteilst Du überhaupt einen Wert positiv, wenn ja welchen?
Der Rutsch heute kann doch nur was mit dem Intershop-Desaster, und infolge dessen Nemax50 zu tun haben, oder gibts irgenwelche aktuellen negativen News.
Ein KGV von 80 beim Kurs von 73€ ist für den NM m.E.moderat.
Avatar
02.01.01 18:06:10
@Zocker Du solltest schnellstens von Deiner Wolke steigen, auf der Du Dich befindest. Überleg mal was ich meine!


Phups :)
Avatar
03.01.01 00:07:07
@Pups : Du hattest Glück mit Deiner Prognose :)
Dein Boden war, wenn ich in meine Toastscheibe gucke bei ca. 70€
angesiedelt, also gehts wieder rauf.
Ausserdem ist Kontron gar nicht so schlecht bewertert :

1. Schau Dir mal die Bilanz an.
2. Schau Dir mal die Akquisitionen an.
3. Müssen die Zahlen aufgrund dessen nochmals
überarbeitet werden.
4. Sind Inst. zu 100 € raus, oder sollen Private 15.000 Aktien verkauft haben ?!
5. Die kommen wieder :)
6. Ich bin drin :)

7. Bitte nur sachliche mit Verstand ausgegebene Antworten hier posten :)

CU Phups
Avatar
03.01.01 00:12:22
Was mir bei Kontron mittlerweile etwas zu denken gibt, ist, dass schon grosse Umsaetze in den USA erzielt wurden/werden. Da Investitionen in SW/HW in den USA z.Zt. merklich abnehmen (siehe ISH !!) koennte auch Kontron das zu spueren bekommen. Dazu noch der steigende Euro - ich bin z.Zt skeptisch, obwohl ich Kontron vom Potential her fuer einen der aussichtsreichsten NM-Werte halte. Die sind keine Luftnummer und embedded computers ein absoluter Zukunftsmarkt. Trotzdem, man hat es ja heute bei ISH gesehen - wenn bei KBC mal ein Quartal schlechter ausfallen sollte, sind wir in Nullkommanix unter 60 E...
Avatar
03.01.01 08:20:57
DIE ZEIT DER EXORBITANTEN BEWERTUNGEN IST ZU ENDE, denkt da doch mal drüber nach!!

Die Bewertungsgrundlagen für alle Aktien ändern sich, darum stürzen reihenweise die guten/grossen Werte in den Keller.
Die Bewertung einer Aktie ist die subjektive Einschätzung des einzelnen!!!!!

Phups
Avatar
03.01.01 10:03:02
Die 70€ sind genommen.
Das war aber leider noch nicht alles, ich fürchte bevor eine nennenswerte Gegenbewegung einsetzt, ist es morgen noch mal rot. Mit einer guten technischen Gegenreaktion rechne ich hier nicht mehr, vielleicht so um die 5-10%.
DAS MARKTUMFELD HAT SICH ZU SCHNELL VERÄNDERT!
Aber wir werden es ja sehen!!
Wie weiter oben schon beschrieben, sehe ich den Kurs in der nächsten Zeit zwischen 50-60€, es ist also immer noch Zeit, AUSZUSTEIGEN, aber auf mich hört ja doch keiner oder!!??

Mein Beileid

Phups
Avatar
03.01.01 10:29:25
@ Phups

Jeder, der nicht verkleistert durch die Welt läuft, mußte mit einer derartigen Kursentwicklung rechnen.

Vielleicht ein Rat für die Zukunft, der zwar von Markus Frick stammt, aber dennoch seine Gültigkeit unter Beweis stellt:

An der Börse wird nicht gehofft und geglaubt, sondern gehandelt!

Charlotte

p.s. sicherlich ist Kontron, basierend auf jetzigem Erkenntnisstand, ein zukunftträchtiges Unternehmen, allerdings sollte man immer den Markt sowie den Kapitalmarkt im Auge behalten
Avatar
03.01.01 17:09:59
Hallo Turbocharlotte,

stimme dir voll zu! "An der Börse wird nicht gehofft und geglaubt, sondern gehandelt"

Heute wurde allein bei Kontron bis jetzt über 308 Mio.Euro umgesetzt. Ich habe meine Kontronaktien nicht verkauft! Wär war heute der Verkäufer und der Ankäufer? Würde mich wirklich interessieren.

Gruß Albatossa

P.S. Eigentlich steht doch Kontron seit der Emission von 39 Euro doch viel besser da! Bei einen Wachstum von 60 % dürfte Kontron eine Bewertung von 64 Euro bis 100 Euro im Jahr 2001 erfahren. Wär heute bei 58 Euro eingekauft hat, der hat ein wirklich zweite Chance erhalten!;)
Avatar
03.01.01 18:24:19
@ alba...

Sollten die 60 Euro nicht halten, dann sind aus technischer Sicht die 40 Euro Pflicht. Zu diesem Kurs habe ich damals gekauft.

Ich sehe ein anderes Problem (neben der auslaufenden lock up):
Kleinanleger entwicklen zu ihren Aktienpositionen eine emotionale Beziehung. Dies äußert sich darin, daß immer wieder die selben Aktien gekauft werden, und anschließend jeder Kursabschlag unreflektiert als Kaufgelegenheit gesehen wird. Und genau hier liegt der "Hase im Pfeffer."
Der Markt unterliegt Schwankungen bzw. Änderungen, mal steigt die Nachfrage, mal fällt sie. Dies hat entsprechende Auswirkungen auf die Unternehmen. (besonders zyklisch und deutlich im Chip- Sektor)

Wäre dies nicht so, würden sie Aktienkurse nicht verändern.

Die Schwäche in Kontron zeigt, daß der Markt nachlassendes Wachstum einpreist. Nur die Kleinanleger wollen dies partour nicht einsehen. Und das ausgerechnet die Kleinanleger den Markt von Kontron besser beurteilen können, als Fondsmanager erscheint fraglich. Schließlich beschäftigen die sich umfassender mit dem Geschehen bzw. ihnen stehen andere Möglichkeiten offen.
Ergo: nachhaltige Kurse unter 60 Euro sind ein Verkaufssignal.

Charlotte
Avatar
03.01.01 20:08:11
Das sieht nicht gut aus, Kontron hätte eben mehr steigen müssen, passt die nächsten Tage auf, nutzt die evtl. Erholung zum Verkauf, mögliche Erholung bis 90€ dann aber raus.

Gruss Phups :)
Avatar
05.01.01 18:08:45
Warum mache ich das hier überhaupt noch?

Bisher ist es so gekommen wie ich es beschrieben habe.
Mom. Kurs 68,60€.

Vorteile habe ich dadurch nämlich nicht, sondern opfere hier nur meine FREIZEIT, um einigen Neulingen zu helfen. Aber so wie es aussieht, werde ich wohl gerade von denen beschimpft. Ein Einstieg lohnt in ein paar Wochen bei Kursen um die 50-60€.

Soll ich mit diesem Thread weitermachen?

Gebt mir mal durch ein Posting bescheid.

Phups :(

Ansonsten Danke ich Euch für Eure Aufmerksamkeiten :)
Avatar
05.01.01 19:26:50
So, Phups ist nun auch Kontronaktionär, habe mir grad für 69,5€ ein paar Stücke reingelegt, die ich in der Aufwärtsbewegung die nächsten Tage wieder veräussern werde.

Bei Kursen über 75€ werde ich mein Stop auf 74,80€ legen, wenns höher geht, dann freiwillig bei 80€-90€ verkaufen, denn dann gehts downstairs.

Gruss Phups

Ich drücke allen Investierten die Daumen!
Avatar
05.01.01 23:28:29
Tut schon weh, wie der Kurs von Kontron verfaellt. Fundamental steht die Firma gut da, die Zahlen stimmen. Was wird da fuer ein Spiel gespielt?
Avatar
06.01.01 00:40:17
Wenn schon teilweise fundamental argumentiert wird:

Kontron
KGV 01 49
PEG 01 1,36

PEG = Price-Earnings-Growth-Ratio. Diese Kennziffer ergibt sich durch die Division des KGV mit dem prozentualen (erwarteten) Gewinnwachstum. Das PEG, oft auch als „dynamisches“ oder „implizites“ KGV bezeichnet, ist also eine verfeinerte Betrachtungsweise des KGV, da auch die Gewinnwachstumsraten eines Unternehmens berücksichtigt werden. Entscheidend daran ist, dass das statische KGV mit einer dynamischen Kennzahl verbunden wird. Positiv ist, wenn das PEG unter eins liegt.

Mein Fazit: Fundamental bei etwa 45 ein Kauf.

H.
Avatar
06.01.01 21:58:50
Hallo Hurrrtz,

du gibt ein PEG von 1,36 bei Kontron an! Dies wäre ein Gewinnwachstum von 36 %! Nach welchen Statistischen Daten gehst du aus?
Ich gehe von einem Gewinnwachstum von 56% und einen PEG von 0,83 für das Jahr 2001 bei Kontron aus; Kurs 70 Euro! Für 2002 gibt es bist jetzt noch keine fundamental gesicherte Daten.

Gruß Albatossa
Avatar
08.01.01 14:38:51
Servus Phups,

mein Basherfreund! ;) Wann geht`s denn wieder Richtung
Norden?

Gruß
aktienfreude
:D:D:D
Avatar
08.01.01 14:58:12
@phups:
Verrate mir doch bitte, WARUM um alles in der Welt du bei 69,6 eingestiegen bist, kurz unter der Widerstandslinie bei 70 ??? In einem intakten, steilen Abwärtstrend ? Bei diesem Umfeld ??
Ein kurzer Anfall von Wahnsinn ?
Mich würde interessieren, welches Kaufsignal du da gesehen hast. Die Slow Stochastic hat zwar sowas wie ein Kaufsignal generiert, aber die kann man in einem so steilen Abwärtstrend nicht als alleinigen Indikator einsetzen !
Avatar
08.01.01 15:41:02
Hallo,

habe schon lange nicht mehr in die WO boards geschaut. Gibt es einen Grund, ausser den bekannten,
dass zur Zeit alles verpruegelt wird, Warum KBC nun auch noch abschmiert? Habe ich dort etwas
uebersehen. Heute naehert sich das 2001er KGV etwa 35 und das PEG Ratio etwa 0.5
Wenn etwas Prinzipielles in letzter Zeit mit KBC passiert ist, waere ich fuer
kurzen Hinweis dankbar.

Ondine
Avatar
08.01.01 16:17:50
@cherub Mein Einstieg erfolgte an der unteren Abwärtstrendlinie, das die nun leider nicht gehalten hat ist pech. Ich habe ja am Freitag kurz vor Börsenschluss gekauft und bin dabei fälschlicherweise von einer Neutralen Nasdaq ausgegangen, hat ja aber leider nicht geklappt, aber für heute würde es mich nicht wundern wenn die Nasdaq im Plus schliesst, und dann sieht es morgen vielleicht schon wieder anders aus. Eine Erholung des Kurses sollte aber morgen spätestens am Mittwoch einsetzten, die 70€ sollten wir dann evtl. sogar noch einmal sehen, werde dann aber verkaufen, das hat wohl nicht mehr viel Sinn, da noch auf ein schönes kurzfristiges Grün zu warten.

Thats life Phups
Avatar
08.01.01 16:48:26
@phups:
Was für einen Chart verwendest du ?
So wie ich das sehe, lag die untere Begrenzung des vor Wochen bei 100 Euro gestarteten Abwärtstrends am letzten Handelstag bei gut 60.
Heute sitzen wir etwa drauf.

[/url]

Du hast keinen Candlestick- sondern einen Linechart verwendet, stimmts ?
Das ist ein Fehler.
Avatar
08.01.01 17:31:54
@cherub Du hast leider recht, ich habe einen Linechart benutzt und zu viel gutwollen reingelegt, habe die beiden Hochs v. 08.09.00 u. 01.11.00 und die beiden Tiefs v. 03.08.00 u. 12.10.00 genommen. :(

Phups
Avatar
08.01.01 17:46:35
@Phubs:
In welche Richtung der Trend geht, hat sich erst nach dem Verlassen des Dreiecks entschieden.
Die von dir benutzten Tage liegen innerhalb des Dreiecks.
Daher sind sie für den jetzigen Trend irrelevant.
Abgesehen davon kann man mit 2 Punkten noch keine sichere Trendlinie zeichnen, sondern erst mit 3.
Dazu hast du dich noch entschlossen, gegen einen eindeutig identifizierbaren, steilen Abwärtstrend anzuspekulieren.
Ich empfehle dringend die Lektüre eines guten TA Werks, Bsp. John Murphy.
Avatar
08.01.01 18:03:24
@cherub Du hast Recht, aber die Charttechnik ist bei mir nicht alles, das Marktumfeld sehe ich mir zusätzlich an, und da bin ich ja von einer neutralen Nasdaq v. Freitag ausgegangen, da Kontron bei den Gegenbewegungen ja immer richtig Gas gibt, hoffe ich noch mal mit einem blauen Auge in diesem Falle davon zu kommen. Ich bin mom. übrigens echt in dem Glauben, das die Märkte die nächsten Tage drehen und wir eine schöne Ralley sehen. Wie ist Deine Einschätzung zur Ralley?

Phups
Avatar
08.01.01 19:27:44
@Phups
Ich sehe ehrlich gesagt keine Chance für eine Rally.
Für eine kleine technische Erholung während der nächsten Tage irgendwann ja, aber eine Rally ?
Die Marktpsychologie ist fertig.
Es wird einen Haufen schlechte Zahlen geben in nächster Zeit.
Die Scheichs drehen den Ölhahn zu.
Der Friedensprozeß in Israel ist erst mal den Bach runter.
In Amerika dräut die Rezession.
Was den Neuen Markt angeht, ist sowieso alles im Arsch.



Was Kontron angeht - du hast Recht, Charttechnik ist nicht alles, aber bei einer angenommen neutralen Nasdaq frontal GEGEN den Chart anzurennen ist auf jeden Fall eine schlechte Idee.
Ich habe den Web.de Thread damals amüsiert verfolgt, du scheinst doch eigentlich Ahnung zu haben, warum machst du so einen Blödsinn ?
Ich habe mir heute eine Kombination von Dow Jones Puts und Calls zugelegt.
(Eine kleine Portion Omega 19 Calls als Absicherung).
Kuck dir die Puts mal an, sehr hohe Omegas.
Sollte der Dow nochmal hochgehen Richtung 11000, wäre das bei einem Verkaufssignal der Slow Stochastic eine interessante Geschichte.
Avatar
08.01.01 19:30:48
Nachtrag zur Nasdaq:
Wir befinden uns in der Mitte des Abwärtstrendkanals, Tendenz fallend.
Bevor wir bei 2100 angekommen sind werden, wir m.E. keinesfalls eine Rally sehen.
Wahrscheinlich erst bei 2000.
Avatar
08.01.01 23:15:23
@cherub Die Trendwende ist DAAAAAAA :o), die Ralley der Märkte startet bei uns MORGEN, ich war halt wieder einen Tag zu früh. Das wird richtig gut abgehen. Meine Indikatoren in Kombination mit den Liniencharts sind halt doch recht zuverlässig, ausser wenn man zu blöd ist die Trendlinien bei Kontron richtig zu setzen. Damit meine ich meine Wenigkeit.!! hihi

Von Optionsscheinen zum traden halte ich nichts, nur wirklich zur Absicherung kommen die bei mir in Frage, deswegen auch kaum Ahnung davon.

Phups
Avatar
08.01.01 23:39:00
Hallo Phups,

man sollte ja auch mal zugeben, wenn man sich irrt! :-) Ich persönlich hätte nie an einen derart krassen Absturz von Kontron geglaubt. Vielleicht liegt das auch daran, daß ich eher auf Fundamentaldaten - und aussichten schaue. Deshalb: Ich könnte mich in den A.... beißen, daß ich nicht auf die Empfehlung zum kurzfristigen Verkauf gehört habe, denn das hat mich extrem viel Geld gekostet. Wenn Du jetzt noch mit der Trendwende richtig liegst, kommst Du auf meine Leseliste auf Platz 1!!! ;-))

Gruß Alababba

P.S.: Könntest Du aus charttechnischen Gesichtspunkten mal was zu Valor sagen??
Avatar
09.01.01 01:37:12
Es ist schon ein Zeichen, wie bescheiden wir geworden sind, daß - 0,3 % an der Nasdaq als Startschuß zu einer Rally gesehen werden.
Ich prophezeie in Hinblick auf die furchtbare Psychologie, daß wir die 9 % die wir Montag verloren haben, diese Woche nicht wieder gutmachen.
Trotzdem habe ich Minuten vor Börsenschluß ein paar Kontrons zu 55,5 gekauft.
Ich habe mal ein Verkaufslimit auf 67,8 gesetzt.
Wahrscheinlich sollte ich nicht so gierig sein und lieber bei 61,8 verkaufen.
Avatar
09.01.01 08:15:39
KONTRON mindestens 5 Jahre liegen lassen. Ihr werdet Euch wundern, was in deren Brange vom Markt noch gefragt ist.
Avatar
09.01.01 08:26:09
@Alababba

Dir ist aber aufgefallen, dass mittlerweile aber auch wirklich ALLES abgestürzt ist? Warum sollte Kontron sich dem entziehen können?

Nennt mir nur einen einzigen Chart am NM, der nicht total im Eimer ist! Chartanalyse in einer solchen Situation ist nicht sonderlich hilfreich.
Avatar
09.01.01 08:47:29
@ 1121

691660 Pfeiffer Vacuum hat bisher alles unbeschadet überstanden;
Trotzdem bleibt Kontron für mich auf längere Sicht der Top-Favorit.
Sollte die Konsolidierung der Aquisitionen tatsächlich im 4. Quartal abgeschlossen sein, brauchen wir uns über den Kurs Ende Januar keine Gedanken mehr zu machen.
Avatar
09.01.01 12:30:04
@1121
Ist schon klar, mich hat nur die Heftigkeit ziemlich überrascht. Mit einem Rückgang bis ca. 80/85 hatte ich auch gerechnet, aber 55,55E...!?!?

Kurzfristig hätte meinem Depot einfach eine kleine Finanzspritze gutgetan (obwohl ich eigentlich langfristig orientiert bin) - und Kontron ist am höchsten im Depot gewichtet. An meiner Einstellung zu Kontron indes hat sich gar nicht geändert und ich stimme "bernoullix" und "M PRICE" uneingeschränkt zu: die Branche wird (ist) der Hammer!

Gruß Alababba.
Avatar
09.01.01 14:04:49
hi folks,

am schluss erwischt es eben auch die besten werte. wenn die letzte aktie, mit der man noch im plus ist, zu rutschen beginnt, will man zumindest diesen kursgewinn "retten". so kommt es mir zumindest vor. genausowenig wie im frühjahr letzten jahres keine fundamentaldaten interessiert haben und somit zu ungerechtfertigen kurssteigerungen führten läuft es diesmal auch, nur leider in die andere richtung. alles was am nm notiert wird, wird als zu teuer empfunden und somit ohne rücksicht auf verluste verkauft. fundamental ist bei kontron alles in ordnung und bei präsentation der quartalszahlen und der neuen planzahlen werden einigen analysten die augen aus dem kopf fallen. was mir auffällt ist, daß, wahrscheinlich nicht nur bei kontron, in den letzten tagen wieder große pakete gekauft wurden (2000 stück, 1600 stück etc.). die profis handeln halt doch mehr mit hirn. ich kann nur jeden raten, der noch investiert ist, seine kontron jetzt nicht mehr zu verkaufen. denn in zwei bis drei wochen sehen wir wieder andere kurse.

so long
Avatar
09.01.01 14:33:27
Hallo!

Vor 40 Euro erscheint ein Kauf nicht angebracht. Zusätzliche Voraussetzung sind allerdings überzeugende Zahlen. Ansonsten geht es weiter abwärts.

Charlotte
Avatar
09.01.01 15:05:21
Phups, wann bekomme ich wieder die von Dir
zugesagten 70 Euro? ;)
Avatar
09.01.01 15:45:35
hi leute
ich bin der meinung von seafort, bald werden wir wieder alte kurse sehen
denn Kontron ist ein hervorragender wert am NM50.Desweiteren finde ich es von turbocharlotte unverantwortlich kurse von 40 zu prophezeien.
Außerdem kann man sagen ,das wenn die besten aktien nach unten rauschen, es bald ein ende des Crashes
in Raten gibt, und dann wird Kontron zu den Outperformern zählen!!!!!!!!!!!
Avatar
09.01.01 15:46:20
Hallo seafort,

ich gebe dir vollkommen recht. Habe heute mittag kurz mal N-TV angeschaut und dort hat die Analystin deine These bestätigt. Wir sind im letzten Stadium vom finalen Sellout, die Verluste der Anleger am NM werden durch Verkäufe der Substanzaktien ausgeglichen. Das heißt jetzt wird alles Verkauft, ob gut oder auch nicht!

Habe mal eine Frage an dich? Wie siehst du die komlette Situation bei FieldWorks! Habe über FieldWorks zwei Thread hier am Board laufen, aber die Resonanz ist eigentlich sehr gering, obwohl ich seit einem halben Jahr predige, das dort die Chancen sehr gut stehen, sowohl dieses Jahr mit Gewinn abzuschließen und den Kurs der Aktie von Fieldworks vor einer Neubewertung steht. Dabei hat gerade Kontron seit dem 5. Januar 2001 eine Aktienmehrheit von 60% bei FieldWorks!

Gruß Albatossa
Avatar
09.01.01 17:40:18
Hi Leute

Hab 2 Fragen zu Kontron:
1) Weiß jemand wann die Quartalszahlen kommen?
2) Hab gehört daß es bei Kontron Altaktionäre mit Lockup gibt. Was ist daran wahr? Und wenn dies stimmt wann fällt diese Frist?

Danke im vorraus

Gruß Dextra222
Avatar
09.01.01 18:50:11
@dextra222

Der Termin für die Quartalszahlen würd mich auch interessieren. Zu der lock-up Frist hab ich folgende Meldung auf der Hompage von Kontron gefunden:

[Do, 19. Okt 2000] Umplatzierung von Venture Capital Anteilen bei Kontron:

Eching, den 18. Okt. 2000. Bei einem außerbörslichen Block-Trade hat die Dresdner Kleinwort Benson 8 Prozent des Aktienkapitals der Kontron Embedded Computers AG an institutionelle Investoren umplatziert.
Fortsetzung:
Der Anteil des Streubesitzes an Kontron-Aktien hat sich mit dieser Maßnahme von bisher 34 Prozent auf 42 Prozent erhöht. Nach der Umplatzierung halten der verbleibende Venture Capitalist 3i 11 Prozent (von ursprünglich 15 Prozent) und das Management 47 Prozent aller Anteile. Citycorp hat im Rahmen der Umplatzierung die bisherige Beteiligung von 2 Prozent komplett abgegeben. Wie der Anbieter miniaturisierter Computer weiter bekannt gab, hat sich 3i darüber hinaus verpflichtet, weitere Veräußerungen von Kontron-Aktien bis zum 18. Januar 2001 nur nach Abstimmung mit Dresdner Kleinwort Benson vorzunehmen. Das Management des Echinger Unternehmens unterliege der gleichen Verpflichtung bis zum 6. April 2001.

hoffen wir, dass der "große Abgeber" von dem in den letzten Tagen gesprochen wurde endlich alles verkauft hat und man sich wieder auf die fundamentalen Daten verläßt.

Gruß
Einzellmännchen
Avatar
09.01.01 19:07:19
@ SirCornwall

Ich sehe, dein Optimismus scheint ungebrochen. Ob zu Recht, oder zu Unrecht werden wir später sehen.

Meine Aussage basiert auf der Charttechnik. Zwischen 60 und 40 Euro ist nun mal keine Unterstützungszone.
Wo Kontron fundamental "richtig" bewertet ist, entscheidet der Markt.

Ich drehe vielmehr den Spieß um, und frage dich, weshalb sollte man in den starken Abwärtstrend kaufen. Ich erinnere dich an die alte Weisheit: "never catch a falling knife"

Was totz Erfüllung der Planzahlen möglich ist, zeigt derzeit ce consumer eindrucksvoll. Niemand kann eine zuverlässige Prognose über das Ende der Talfahrt abgeben.

Bei Kontron sieht die Sache ähnlich aus.

Charlotte
Avatar
09.01.01 19:48:03
Das ist heute aber nun doch sehr übertrieben oder?
Ich habe noch einmal die selbe Anzahl nachgelegt bei 53,5€.

Phups

Ohje, wenn das mal gut geht, aber bei diesem Gefühl klappt es meistens. Ich leide mit Euch!!
Avatar
09.01.01 19:51:50
@Phups : Also das kann ich jetzt nicht verstehen, dass Du eingestiegen bist ! Vor ein paar Wochen hast Du bei Kursen von ca 100 Riesenalarm gemacht, weil die Charttechnik nicht gut aussah ! Und jetzt ?? Charttechnisch kein Halt vor ca 39-40 E !! Ausserdem weiss scheinbar jemand mehr, einige grosse Pakete heute ueber den Tresen gegangen. Ich wuerde die Zahlen abwarten, auch auf die Gefahr hin, dass man danach sofort 20 % Aufschlag zahlen muss !
Avatar
09.01.01 19:54:07
Ich hab da noch was, schaut Euch mal Pankl Racing Systems an, da geht demnächst wohl was, ist aber kein Wert zum zocken. Dies ist keine Pusherei!!
Wurden glaube ich auch von Börse-Online empfohlen.

Ich halte den Wert seit 32€.

Phups
Avatar
09.01.01 20:02:15
@ThonyY Wenn ICH mich schon echt mies fühle mit meinen Verlusten bei Kontron, Einstieg bei 69,50€ und der Meinung bin das ich sie zu 53,30€ mom. nicht verschenke sondern kaufe, dann gibt es mit mir noch einige die so denken, darum wird sie STEIGEN, ich möchte aber auch anmerken, das es sich um reine Tradingpositionen handelt.

Phups, der halt immer alles anders macht als die Mehrheit, aber auch damit oft genug auf die Sch..... gefallen ist. :o(
Avatar
09.01.01 21:21:24
Leute wacht doch auf, dass sind ganz klare Insiderverkäufe
die jetzt verkaufen können und die nah am Unternehmen sind wissen schon warum
Täglich mehr als 10% mehr Verlust als der Gesamtmarkt
spricht doch bände
Kontron wird die neue Intershop
Avatar
09.01.01 23:41:27
@fritzchenl hihi, was ist denn mit Dir los, bist Du übergelaufen?? *kopfschüttel*

Phups :)
Avatar
09.01.01 23:49:06
@Phups:
Naja, wenigstens lernst du was über Charttechnik.
Die teuersten Lektionen sind immer die, die man sich am besten merkt.
Avatar
10.01.01 10:44:08
Yo, habs schon gesehen :( das Desaster, ich bin drauf und drann noch ne dritte Tranche zu nehmen, heute kurz vor Börsenschluss mal sehen, wenn wir dann immer noch bei 45-47€ liegen werde ich noch einmal zuschlagen.

Phups
Avatar
10.01.01 10:47:34
@ phups

Das macht keinen Sinn!
Warte dann wenigstens auf 40 Euro. Die sehen wird auf jeden Fall.

Übrigens die Telekominvestition habe ich gewinnbringend aufgelöst. Auch du trägst einen Anteil daran.

Charlotte
Avatar
10.01.01 10:56:33
Kontron hat die 2000er Vorgaben übertroffen

Nach dem erfreulichen Geschäftsverlauf in Q4 des
vergangenen Jahres rechnet Kontron-CEO Hannes
Niederhauser damit, dass das Umsatzziel von 108
Mio. Euro sogar übertroffen wurde. Auch beim Ergebnis/
Aktie ist er zuversichtlich. Die zum IPO prognostizierten
0,88 Euro dürften aller Voraussicht nach ebenfalls
getoppt sein, verrät der Vorstandsvorsitzende.
Von ungebrochenem Optimismus zeugen auch die
Planungen für 2001. Das vormalige Erlösziel von 214
Mio. Euro könnte markant nach oben geschraubt werden.
Beim EPS werden die ursprünglich geplanten 1,41
Euro auch nicht mehr lange Bestand haben. Anfang
März, mit Bekanntgabe der endgültigen Zahlen für das
Gj. 2000, sind dann die neuen Werte Gesetz!
Sorge bereitet Niederhauser allerdings der derzeit
stark unter die Räder gekommene Aktienkurs: Das
erschwert unsere Akquisitionsstrategie! Dennoch soll
das zukünftige Wachstum zu etwa 54% aus Zukäufen
und nur zu 46% organisch realisiert werden.
Nachdem das Papier bis vor wenigen Wochen noch
dem starken Kursrutsch am Neuen Markt trotzen konnte,
gibt es seit Mitte Dezember kein Halten mehr. Zwar
sollen die VC-Geber (3i, Citicorp) nach Ablauf der
Lock-up außerbörslich umplatziert haben, der Abgabedruck
läßt aber vermuten, dass zumindest der ein oder
andere neue Investor nervös geworden ist.
Wir stufen Kontron (WKN 523 990) weiterhin als
solides Investment ein. Dennoch sollten Sie nicht in
fallende Messer greifen und abwarten, bis sich charttechnisch
ein stabiler Boden ausgebildet hat. Fällt die
Unterstützung bei 60 Euro nachhaltig, ist ein Absturz bis
auf 40 Euro nicht mehr auszuschließen.

Quelle Platow Brief 10.01.01

Gruß
Hotchili
Avatar
10.01.01 12:00:31
Hallo Leute,

als ich die Nachricht von Platow gelesen habe, habe ich bei Kontron angerufen. Die Aussagen wurden mir bestätigt.
Was heißt das nun? Das die Analysten und Vorstände uns wie immer Anlügen, das lese ich aus der Nachricht; hier wollen die Großanleger die für 1 Euro eingestiegen sind, Kasse machen. Platow hat eigentlich Kontron auf strong sell gesetzt. (Verkaufsorder)! Übersetz heißt es doch, das Kontron die Ertragsprognosen nicht mehr halten kann. Oder wie sagt man so schön, das ist eine versteckte Gewinnwarnung.:mad: Auch habe ich festgestellt, das über 50% der Gelder von der Emission aufgebraucht wurden. FieldWorks wird in der Dezember 2000 bilanziert, das heißt doch nur, hier werden die Verluste mit in die Buchhaltung einfließen!
Das schönste ist doch der VC Geber 3i, der hat ganz scheinheilig seine Bestände reduziert. Die Ratten(Analysten und Investmenthäuser) verlassen das sinkende Schiff! Und dieser Betrug an die Kleinanleger wird auch noch vom Gesetzgeber mit Steuerfreiheit belohnt. Das nenne ich wahre deutsche Aktienkultur; die Kleinanleger sollen bluten und die Fonds bekommen alles geschenkt!:confused:

Nachdem alle Dämme gebrochen sind, weiß niemand mehr wo der Kurs zum halten kommt! Es ist durchaus auch möglich das der Totalverlust bei Kontron droht, würde mich bei diesem Kursverluste auch nicht mehr wundern. Diese verlogenen Vorstände am NM und bei Kontron ist alles zuzutrauen!
Kursziel wie hier von 10 Euro genannt und darunter sind nicht mehr unwahrscheinlich!:) Grundsätzlich sind Venture Aktienfirmen am NM mit ein erheblichen Abschlag wegen ihren Risiken zu bewerten. Ein KGV von 5 halte ich bei allen NM Firmen für mehr als gerechtfertigt, irgendwo muß man ja die extrem hohe Risiken ja miteinrechen!

Gruß Albatossa

Avatar
10.01.01 12:52:00
Hihi, ist schon lustig!

Bei 100€ machen mich hier alle fertig, und bei 45€ will se jetzt keiner haben. tztz

Warum haben die Insties denn nicht bei 100€ verkauft?
Sie müssen nämlich nun Ihre Verluste begrenzen. hihi
Ich eigentlich auch, aber ersteinmal werde ich noch einen hieb nehmen.

Und morgen kommt von XYZ ne Bemerkung auf den ja viel zu tief gefallenen Kurs und schon gehts wieder nach oben.

WENN MIT KONTRON NICHTS FAUL IST, DANN MARKIERT DIE KOMMENDE TRENDWENDE DAS TIEF FÜR DIESES JAHR!!!!! WETTEN?
Und die sehen wir wohl morgen oder SPÄTESTENS AM FREITAG!!!

Phups

DIE BÖRSE IST EIN IRRENHAUS!! jupiduuuuuudumdidelidum

@cherub Sach mal, wirst Du aus der Charttechnik noch schlau?
Haste Deine Kontron wohl auch noch, weil Du das auch nicht glauben kannst oder? hihi, sei bitte ehrlich
Avatar
10.01.01 13:08:14
Hallo @all
bin seit 04/2000 in Kontron und habe Gewinne wegen Speku nicht realisiert. Den Absturz von Kontron in Richtung Eminiveau hätte ich nie für möglich gehalten, da ich bislang die Fundamentaldaten und auch die Gewinn- und Umsatzerwartungen für realistisch gehalten habe. Allmählich wirds mir jedoch ganz schön mulmig. Auch dieser Platowartikel (ist es wirklich einer? - der Stil erinnert mich mehr an einen Schulaufsatz, als an eine Börseninformation) mit dem nachfolgenden Kommentar von ALBATOSSA machen mich allmählich skeptisch. Bislang haben sich SEAFORTS Prognosen ja alle als richtig herausgestellt. Aber der macht sich auch rar. Bin für alle sachlichen Infos zum weiteren Kursverlauf dankbar.
P.S. Sollte man jetzt noch mit kleinem + verkaufen, oder wie macht ihr das?
Gruß
neu2000
Avatar
10.01.01 13:20:43
@Neu2000

Habe wie du den gleichen Weg hingelegt. Doch kann ich nicht
von einer Entäuschung reden. Kontron hat sich bis zuletzt
gegen den Markt super gehalten. Das ist meiner Meinung
die große innere Stärke dieses Wertes. Doch nun legt
Kontron erst einmal den gleichen Weg der anderen Firmen
zurück.
Weiterhin ist zu beachten : Kontron hat sich IMMER
besser als der Index entwickelt, wenn der Gesamtmarkt nach
oben ging. Der Zug ist schnell verpasst. Kritisch sehe ich
die Marke um den Emi-Preis von 39.

Ich werde auf alle Fälle dabei bleiben.

Bei Seafort kann ich dir auch zustimmen.
Was der sagte hatte Hand und Fuß, doch wo steckt der Kerl ?
Avatar
10.01.01 13:34:00
Lest ihr die Threads eigentlich, oder schreibt ihr nur unten was dazu?? Seafort hat doch genau in diesem Thread gestern gepostet!?!

Gruß
Avatar
10.01.01 13:50:55
@Albatossa: was Du da angeblich "deutest" zu Platow ist doch eine reine Vermutung. Wieso "versteckte Gewinnwarnung", wo???

Ich bin zwar mittlerweile auch sehr skeptisch und habe gerade im Zusammenhang mit Platow-Empfehlungen schon einige Abstürze erlebt, aber eine "versteckte Gewinnwarnung" hineinzuinterpretieren - das finde ich doch etwas seltsam.

Gruß
Tscheche
Avatar
10.01.01 13:53:10
@Albatossa:

Wo siehst Du hier eine versteckte Gewinnwarnung? Ziele werden übertroffen und für 2001 nach oben revidiert, also wo ist das Problem? Wann kommen die Quartalszahlen?

@Neu2000

Ich bin ebenfalls seit Emi dabei, habe aber bereits im Aufwärtstrend zu 88 und zu 105 Teilverkäufe gemacht. Meine letzten Kontrons werde ich verkaufen, wenn es unter 40 geht. Dann kann ich mit der Gesamtperformance immer noch zufrieden sein.

Habe mir übrigens auch immer zuviel Sorgen um die Spekusteuer gemacht. Tatsächlich sitzt man doch auf so einem Riesenhaufen Verlust, daß das die geringste Sorge sein sollte. Eine meiner Lehren aus diesem Jahr: Am NM kann man die Jahresfrist nicht aussitzen, da gilt nur "Hit and Run".
Avatar
10.01.01 13:55:38
Hallo Leute,

Ich verstehe das ganze nicht mehr. Bin seit 4/2000 dabei, habe
aber am Tag vor der Bekanntgabe der Q3 meinen Einstand rausgeholt,
Verluste waren ja an anderer Stelle genug da, zum Verrechnen des
Gewinns. Ich warte eigentlich auf einen guten Einstiegskurs,
um meinen Bestand an KBC aufzustocken. Was Analysten anbetrifft
glaube ich praktisch keinem mahr, besonders nicht solchen
Moechtegerne wie Platow, Prior etc. auch die deutschen Banken sind
nicht besser. Mit einer Seitwaertsbewegung bei geringer Volatilitaet
laesst sich kein Geld verdienen. Wenn man durch geeignete
Anlysen die Volatilitaet bewusst steuern kann, schon. Das wird halt
genuegend praktizieret.

Was ich an Eurer Aufregung um die VC-Geber nicht verstehe ist,
dass ich mich an eine offizielle Kontron Pressemitteilung erinnere,
in der sie u.a. mitgeteilt haben, dass 3i im OKTOBER ausgestiegen
ist. Ausserdem haben sie mitgeteilt, dass die meissten Altaktionaere
die Lockupfrist freiwillig verlaengert haben.

Albatrossas Erkenntnis ueber Kleinanleger und Fonds kann ich nur
zustimmen. Wir erfahren immer alles als letzte, sind aber auch nicht
professionell (ich jedenfalls nicht) genug, um besser zu handeln.
Meine Konsequenz wird sein, dass ich vermutlich ganz auf Fonds
umsteigen werde. Es schlaeft sich doch etwas ruhiger.

Hoffentlich sehen wir bald wieder bessere Zeiten

Ondine
Avatar
10.01.01 14:41:05
Intradayreversal?
Avatar
10.01.01 14:45:04
Hallo Krummbein,

es gibt keine Quartalzahlen für das Jahr 2000 mehr, sondern es kommt der Jahresabschluß. Wie mir Kontron bestätigte, wird dieser Quartalsabschluß erst mitte März per Adhoc verbreitet.
Als das Gespräch mit Kontron war alles andere als sehr kreativ, jedesmal wenn ich was genau wissen wollte bekam ich keine Antwort. Und wie kann es sein, das die Altaktionäre bis zum 6. April gesperrt sind und die 3i umgeht einfach diese Sperrfrist und reduziert seine Bestände. Und nachdem das Aktienlager beim VC-Geber 3i fast geräumt ist, gibt mir heute Kontron bekannt das 3i die restlichen Altaktion nicht weiter veräußern will.
Ich nenne diese Handel einen kriminellen Akt und das mit Segen dieser Bundesregierung. Und was sagt das uns? 3i verkauft seit Oktober lustig seine Aktien. Da ich solches Handel schon öffters erlebt habe bei Aktiengesellschaften, sage ich dir wie das Spiel funktioniert:
1. Kontron liefert bessere Betriebsergebnisse ab wie erwartet. Wie? Durch kreative Buchführung.
2. Kontron hebt die Prognosen an! Kein Problem!
3. Kontron kauft Umsatz dazu! Kriegskasse ist durch Emi noch voll!
4. Kontron pflegt den Kurs! Durch Adhoc`s
5. VC-Geber 3i und der Vorstand verkaufen nun heimlich ihre Aktien. Der Acker ist ja bestellt.
6. Der Kurs geht aus ungeklärter Ursache stärker wie der Gesamtmarkt zurück. Die Informationpolitik läßt zu wünschen übrig. Der Zeitraum vom 8. Nov.00(III. Quartal und Bilanzabschluß) mitte März 01 läßt viel Zeit!
In dieser Phase sind wir gerade!!!!;);););)

Die Zukunft/ The Future:mad:

7. Kontron nimmt seine Ertragsprognose völlig überraschent zurück. z.B. FieldWorks hat sich durch die Rezession in der USA nicht so gut entwickelt und reißt große Löcher in die Bilanz.
8. Kontron gibt ein schwaches Betriebsergebnis bekannt.
9. Kontron muß seine Zahlen revidieren, weil bei 1. die Bilanzen durch kreative Buchhaltung nachhaltig verfälscht wurden.
10. Die Aktien von Kontron stürzen an einen Tag um 65% ab!

Bingo


Nicht zu vergessen ist, das die Niederlasssung von Kontron bei München ist. Und wie jeder weiß gibt es dort die beste Schauspielschule für kriminelle Aktienjongleure am NM in München. Visitenkarte:-Brüder Haffa von der EM.TV AG, Herr Baeres von Intertainment, Herr Ochner ein gerissener Fondmanager. Die Liste läßt sich mit noch einige nicht ganz so bekannten Namen erweitern.

Ich sage nur eins! Kontron strong sell!:mad:

Gruß Albatossa
Avatar
10.01.01 14:52:31
@Phups:
Nö, ich hab sie bei 54,5 wieder verkauft.
(kleiner Verlust)
Das mit Kontron ist charttechnisch ganz einfach:
Wir haben einen steilen Abwärtstrend.
Kontron ist das sprichwörtliche fallende Messer.
Wenn man also kaufen will, kauft man knapp über einem starken Widerstand
nach einem dramatischen Absturz.
Sollte dieser Widerstand gebrochen werden, raus damit.
Insbesondere, wenn es nach massivem Insti-Verkaufsdruck aussieht !
Dann legt man ein Lauerlimit über den nächsten Widerstand.
Mit dieser Taktik hat man gute Chancen, den Tiefstpunkt zu erwischen.
(Bei vertretbaren Verlusten).
Das nächste Mal kaufe ich bei 40,5.
Avatar
10.01.01 14:52:39
@Albatossa: schade, daß Du auf die Frage von Krumbein und mir nicht eingegangen bist. Du stellst eine Theorie auf, die richtig sein KANN. Mehr aber nicht. Es gibt keine "versteckte Gewinnwarnung".
Avatar
10.01.01 15:00:49
@Albatossa:

Danke für die Antwort. Ist ein durchaus logisches Szenario, das Du da aufzeigst, und die Geschichte kommt einem tatsächlich irgendwie bekannt vor (Abit!).

Allerdings setzt das voraus, daß das Unternehmen erstens nicht gut läuft und zweitens der Vorstand eine gehörige Menge krimineller Energie mitbringt.

Warum es nicht gut laufen sollte sehe ich nicht so recht. Auch Du hast offensichtlich keine Hinweise darauf. Selbst wenn man die Nokia Zahlen dahingehend deutet, daß der Absatz von Embedded-Computern sich nicht so reißend entwickelt wie erhofft, ist dies doch eine Branche, die rein logisch nicht solche Blasen erzeugt wie z. B. die Internet-Branche. Es wird tatsächlich etwas produziert, und nach diesem Produkt war der Weltmarkt zumindest bisher ganz narrisch hinterher.

Die kriminelle Energie des Vorstandes kann natürlich niemand von uns einschätzen. Aber da habe ich in der Vergangenheit auch keine Verdachtsmomente erkennen können.

Wie ich schon weiter unten erwähnte, habe ich vor Monaten schon einen ordentlichen Teil meiner Kontrons veräußert und kann daher vielleicht etwas gelassener an die Sache herangehen. In die Verlustzone (<39) werde ich allerdings mit Kontron nicht gehen, da ziehe ich die Reißleine.

Momentan sieht es allerdings wieder nach einer kleinen Erholung aus. Aber es ist schon erstaunlich: Morgens steht Kontron meistens sehr gut da, um im Laufe des Tages bei hohen Umsätzen steil abzuschmieren. Man könnte wirklich den Eindruck haben, es wird mit wenig Umsatz versucht, den Kurs hochzuziehen, um dann große Mengen abzustoßen.
Avatar
10.01.01 15:08:15
Hallo Der Tscheche,

eine Gewinnwarnug kann von und Kleinaktionäre eigentlich nicht vorher gesehen werden. Die Analysten der Fonds und die Vorstände werden uns ihr kleines Geheimnis nicht verraten. Die einzige Chance die wir Kleinaktionäre haben ist der Kursverlauf! Da Kontron in den letzten Tagen stärker fällt als der Gesamtmarkt ist dies für mich sehr verdächtig. Zweitens, als die Kontron im Sommer und Herbst stark anstieg war z.b Platow nur wenig von Kontron angetan. Woher kommt der plötzliche Sinneswandel. Auch andere Analysten geben mir ein zu rosiges Bild von Kontron ab. Mehr gibt es im Moment nicht! Ich habe solche Situationen schon ein paar mal erlebt und bis jetzt ging es nur bergab! Mehr als zur Vorsicht warnen kann ich im moment nicht.

Gruß Albatossa
Avatar
10.01.01 15:13:52
@Albatossa: alles klar. Glaube mittlerweile leider auch, daß Deine Theorie mit einer Wahrscheinlichkeit von ETWAS ÜBER 50% richtig ist.
Avatar
10.01.01 15:25:23
Hallo Der Tschecho,

da ich selber noch bei Kontron investiert, kann ich nur jeden raten nicht den Fehler zu machen und weitere Aktien von Kontron zu zukaufen. Lieber erst Aufstocken wenn sich der Trend eindeutig umkehrt. Mit diesen Fehler habe ich schon bitteres Lehrgeld zahlen müssen. Natürlich ist man hinterher immer schlauer, aber bei Kontron stimmt irgendwas nicht mehr! Das Gespräch mit Kontron hat mir heute wirklich den Rest gegeben. Dieses Frage- und Antwortspiel habe ich schon bei Intertainment mitgemacht. Wo ITN heute steht, kann sich jeder selber anschauen.
Stimme dir zu, die Chancen stehen wirklich 50:50 wenn nicht dieser sch... chart wäre!

Gruß Albatossa
Avatar
10.01.01 15:26:12
Ihr solltet momentan aus dem Kursverlauf nicht unbedingt auf die fundamentale Situation des Unternehmens schliessen. das, was wir erleben, ist ein Art Verkaufspanik, an der vor allem auch Institutionelle beteiligt sind (die haben auch ihre Stoplosses etc.). Und die schmeissen ihre Stücke zu Tausenden auf dem Markt, und keiner kauft sie ihnen ab, weil alle Angst haben, d.h. die Kurse brechen selbst bei kleineren Verkäufen deutlich ein, weil die Käufer einfach fehlen.

Fundamental sehe ich das einzige Problem in der Tatsache begründet, daß Kontron hauptsächlich für die Telcos liefert (indirekt), und dieser Sektor implodiert ist.

Andererseits muss man auch bedenken, daß wir in der Schlussphase des Ausverkaufs stehen, da auch die guten Aktien weggeschmiessen werden ohne Sinn und Verstand. Allerdings bedeutet das auch, daß man momentan nicht rational an den Markt herangehen darf, weil dieser eben nur noch von der (negativen) Psychlogie getragen wird. Mit anderen Worten: Mit dem Investieren würde ich noch etwas warten, bis sich die Lage geklärt hat / wir wirklich einen Boden gefunden haben (allerdings auch nicht ZU lange warten). Trading bietet sich momentan an, aber nur auf TAGESBASIS!

c-yas,
pete
Avatar
10.01.01 16:02:42
zur Klärung ein e-mail von Kontron, dass ich gerade erhalten habe als Antwort auf meine email-Anfrage von heute morgen, ob man gedenkt, dem Kursverfall weiterhin tatenlos zuzusehen oder dem Beispiel anderer Unternehmen zu folgen und Zahlen vorab zu veröffentlichen:


Sehr geehrte (Viva2),

entgegen so mancher Gerüchte liegen die Zahlen für das Geschäftsjahr 2000
nach Angabe unseres Finanzvorstandes im Plan. Auch die Planzahlen für das
Jahr 2001 haben nach wie vor Gültigkeit und müssen nicht revidiert werden.
Fundamental ist somit der massive Kursverlust der Kontron-Aktie nicht zu
begründen.

Wir haben geplant, die Zahlen für das Geschäftsjahr 2000 Mitte März zu
veröffentlichen. Vermutlich werden wir aber schon früher mit positiven
Nachrichten an die Öffentlichkeit treten.

Mit freundlichen Grüßen

Kontron embedded computers AG

Sigrid Seidl
Investor Relations
Avatar
10.01.01 17:57:36
@viva2 :behalte diese e-mail und drucke sie aus bzw. speichere sie ab, bis die zahlen veröffentlicht sind.
Avatar
10.01.01 19:46:30
Hallo viva2,

dein Mail von Kontron hat überhaupt keine Aussagekraft! Diese dumme Sprüche kenne ich schon von anderen Firmen die sehr enttäuscht haben!
Schau dir lieber die gesamt Marktlage am NM an. Dieser steht leicht im plus. Und was macht Kontron heute, genauso wie gestern? Das ich nicht lache.:laugh: Seit Tagen liegt Kontron immer hinter der Marktperformance. Geht der Markt hoch dann steht Kontron weiterhin im Minus. Hier sind die Fond einfach ausgestiegen und die Kleinanleger glauben sie würden sich günstig einkaufen. Ich sage nur, Hände weg von Kontron, dann müssen die Fonds schauen wie sie mit ihren Positionen zurecht kommen! Und um Gotteswillen stockt euere Postionen bei Kontron nicht auf, zumindest jetzt nicht. Hier ist eindeutig ein Verkäufermarkt im Gange und Kontron wird uns irgendwann auch die Gründe dazu liefern. Auch der Kurs von FieldWorks macht mir Sorgen, würde es Käufer geben, dann müßten es auch Umsätze bei FWRX.OB geben. Seit drei Tagen gibt es praktisch keine Umsätze mehr bei FieldWorks und das, wo doch Kontron nach Aussage von Sigrid Seidl im diesen Quartal schwarze Zahlen geschrieben werden sollen. Bitte vergiss eins nicht, Frau Seidl ist Angestelle bei Kontron und vertritt die Meinung des Vorstandes. Selbst wenn Sie um die Lage von Kontron Bescheid weiß, kann sie dir und uns nichts sagen, will sie nicht ihrem Arbeitsplatz riskieren. Wie ich schon heute sagte, war das Gespräch mit Frau Seidl und mir alles andere als kreativ, ich hatte immer ein beklemmendes Gefühl beim Gespräch. Und ich habe bei meinen Gespräch mit ihr wirklich mehrfach versucht einen Hebel an zu setzen und sehr bohrende Fragen gestellt, es half nichts!:confused:
Ich gebe dir schon jetzt schriftlich, das ich dieses Verhalten nicht tollerieren werde und mich auch bei der HV beschwerden werde. Und glaub mir, ich werde mich bei der HV verbal ganz bestimmt nicht zurücknehmen und wenn die mich rausschmeißen. Das bin ich mir als kritischer Schwabe einfach schuldig. Kontron hat wirklich in meinen Augen nur eine Chance um dem Fauxpas zu entgehen, nehmlich gute Zahlen zu liefern.

Gruß Albatossa

Gruß Albatossa
Avatar
10.01.01 20:14:54
Machen wir uns doch nichts vor, Leute ! Das, was wir hier sehen, sind die sprichwoertlichen goldenen Kaelber, die zuletzt geschlachtet werden !! Es ist ganz einfach : die ersten 3 Tage am NM in diesem Jahr waren fuer die Anleger noch mal ein riesiger Schock !! Alles hatte gedacht, neues Jahr, neues Glueck aber dass es dann wieder so steil nach unten gehen sollte, hatte wohl keiner erwartet. Also sind die Leute auch massiv aus ihren NM-Fonds ausgestiegen ! Guckt Euch doch die Verliererlisten seit dem 2.1. an ! Ganz vorne zu finden sind die Werte, die bisher mit einem `blauen Auge` davongekommen waren. z.B. die Biotechs, Singulus, IM International Media und eben Kontron. Die Fonds MUESSEN verkaufen, was sie noch besitzen, und das waren vor allem Aktien, die noch nicht enttaeuscht hatten. Hier wird bereits der Stab ueber den Kontronvorstand gebrochen, er wird als kriminell bezeichnet. Soweit sind wir nun wirklich noch nicht. Erst mal abwarten, Leute, so aergerlich der Kursverfall bei KBC auch ist !
Avatar
10.01.01 20:15:47
So, ich habe auf die Pessimisten gehört und nicht noch einmal nachgelegt, wolln mal sehen.

Phups
Avatar
10.01.01 20:42:00
@Albatrossa,

ich stimme Dir zu, dass der Chart von Kontron nicht gut aussieht. Auch in ein fallendes Messer sollte man nicht greifen, das habe ich schmerzlich gelernt. In den letzten Tagen wurden die letzten Standhaften verprügelt. Schau Dir nur die Biotechs oder die Logistikbranche an.

Deinem Vergleich mit EM.TV kann ich jedoch nicht ganz folgen, es sei denn, Du setzt auch bei Kontron kriminelle Energie voraus. Kontron hat im Gegensatz zu Haffa ein überzeugendes Geschäftsmodell, schreibt schwarze Zahlen, hat Umsatz- und Gewinnprognosen nach oben revidiert, hatte im 3.Quartal ein book-to-bill ratio von 1.6, also 60% mehr Auftragseingänge als Rechnungsausgänge, hat eine wohldurchdachte Expansionspolitik bezüglich USA und Asien und wird, selbst wenn weniger Handies verkauft werden, vom Aufbau der Infrastruktur im Internet (Providerbereich, nicht Firmennetze, wie etwa Cisco) und Telekom profitieren.
(Hatte hierzu auch in anderen Kontron-Threads früher was gepostet)

Wenn die nicht einen gravierenden Fehler machen, gehört KBC weiterhin zu den für mich solidesten Unternehmen am NM, neben Pfeiffer, Lambda und Linos. Das sind Unternehmen, deren Produktpalette ich von Job her beurteilen kann und die ich auch schon seit Jahren, bevor ich mich mit Aktien beschäftigte, kannte.

Dieser Thread zeigt mir, dass nicht nur bei mir die Nerven blank liegen. Was die Kriminalität anbetrifft, liegt die wohl in hohen Maße bei den "Börsengurus" mit ihren Anlegermagazinen, bei den Banken, die teilweise alles an die Börse gebracht hatten, was das Wort Aktie buchstabieren konnte, und teilweise deren Analysten, die teilweise kein Verständnis für die Produkte eines Unternehmens und den Markt haben, und natürlich auch bestimmte Fonds. Natürlch auch bei uns Anlegern, mit der unermesßlichen Gier.

Ein Teil der Kriese hätte sicherlich vermieden werden können, wenn die im NM anlegenden Fonds zeitweise geschlossen worden wären. So etwas habe ich letztes Jahr beim Barinmg Eastern Europe Fund erlebt. Anfang des Jahres kam ein Schreiben, dass der Fonds (für Neuanleger) vorübergehend geschlossen würde, weil der Markt zu eng ist um weiterhin sinnvoll zu investieren. Ende des Jahres kam dann das Schreiben, dass der Fonds wieder für alle geöffnet würde. So etwas hätte viel am NM verhindern können.

Als Anleger können wir nur hoffen, dass die Regeln am NM verschärft werden (Übrigens wäre das bei einer anderen Regierung gerantiert nicht anders gelaufen) und aktiv können wir nur unser Verhalten besser kontrollieren.

Nun wünsch ich trotzdem einen schönen Abend

Ondine
Avatar
10.01.01 21:00:28
@all

tolles board.

reicht das fürnen kick ?

10.01.2001
Kontron jetzt einsteigen
KERN Neuer Markt


Kontron (WKN 523990) ist auf dem Gebiet der Embedded Computer Technologie (ECT) tätig, berichten die Analysten von KERN Neuer Markt.

Embedded Computers seien Mikrocomputer. Dieses seien intelligente Steuersysteme, die über ähnliche Kommunikations- und Intelligenzfunktionen wie Personal Computer verfügen würden. Laut Expertenprognosen würden die Anzahl der Embedded-Computer die der PCs in der Zukunft um mindestens den Faktor 10 übertreffen.

Im November habe das Unternehmen erfreuliche Ergebnisse bekannt gegeben. So habe sich der kumulierte Umsatz in den ersten neun Monaten mit 69,8 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Das Ergebnis vor Steuern sei in etwa proportional von 5,5 Mio. Euro auf 10,1 Mio. Euro gestiegen. Kontron sei in einem Markt tätig, der noch für mehrere Jahre ein sehr starkes Wachstum erwarten lasse.

Das Unternehmen gehöre zu den Top Five weltweit im Markt für Embedded Computer. Daher laute das Fazit der Analysten von KERN Neuer Markt: „Jetzt einsteigen“. Als Kursziel sehe man 100 Euro.

quelle http://www.brokerdepot.de/


gruss
Avatar
11.01.01 06:42:18
Hallo NOQRI,

wer ist schon KERN! Kenne ich überhaupt nicht. Es gibt schon genug unseriöse Analysten am Markt und wer braucht die schon. Wie ich schon sagte, fällt mir auf einmal auf das immer mehr Analysten sich positv zu Kontron äußern. Für mich ist dies eine Bestätigung das alle Fonds beim Aussteigen sind.:laugh: Um die Aktien loszuwerden muß natürlich von den Analysten die Firma schön geschrieben werden!
Was ich vermisse ist eine eindeutige Aussage vom Vorstand und nicht von einer Gehaltsabhänige Angestellte im Investor Relationbereich wie Sigrid Seidl. Wer das nicht kapiert, dem ist wirklich nicht zu helfen. Aber was macht der Vorstand, er macht es wie seine Vorstandskollegen am NM und sagt garnichts dazu! Und warum macht er das? Es gibt praktisch keinen Vorstand am NM der eine Gewinnwarnung herausgibt, sondern alle sind urplötzlich überrascht vom Betriebsergebnis.:laugh::laugh::laugh:
Hier stimme ich @ondine voll zu, der Gesetzgeber muß die Gesetz erheblich verschärfen und auch die Strafen für Wirtschaftkriminelle erheblich erhöhen. Warum wird dies
bei uns immernoch als Kavaliersdelikt angesehen? Und die Macher des NM hätten durchaus die Möglichkeit gehabt, auch nachträglich alle Verkäufe der Altaktionäre sich vorzeigen zu lassen und zu veröffentlichen. Aber sie tun es nicht, weil auch die Macher des NM Mitten drin im Moorast stecken. Warum wurde bis jetzt keine Firma am NM Zwangsdelistet????? Ich hätte mindestens 10 Firmen delistet und ein Handelsverbot dieser Aktien ausgesprochen. An der NASDDAQ sind die Bestimmungen viel schärfer und das ist auch gut so!

Gruß Albatossa
Avatar
11.01.01 06:46:53
von fsch 10.01.01 21:02:49 3812500307 KONTRON EMBEDDED COMPUTER

@Sekkel,

ich mach`s jetzt kurz (weil kurz bevor ich alles eingetippt hatte ist mir der Explorer abgeschmiert ):

- Übernahme Fieldworks
...mögliche Probleme: SEC-Richtlinien (bzgl. Bilanzierung)
...Übernahme 51% durch Kapitalerhöhung
...Umsatz 24 Mio. DM (51% von 25 Mio. Euro)
...Kosten: rund 28 Mio. DM + 62000 Kontronaktien
...Nicht erwartete/einkalkulierte organisatorische Kosten (Reisekosten/Unterbringung/Sonstiges)
...äußerst ungünstiger Dollar. Je nach Einbringung ins Q4 kann sich dies äußerst negativ auswirken
- Übernahme Pep Modular GmbH
...Übernahme 100%
...Kosten: rund 28 Mio. DM (??? Welche Wunder - schon wieder?)
...Umsatz: 59 Mio. DM
- Übernahme TMC
...Übernahme 55%
...Kosten: 31,8 Mio. DM
...Umsatz 55 Mio. DM (55% von 100 Mio.)

Kontron:
...Umsatz im ersten Halbjahr 2000: rund 81 Mio. DM
...Jahresumsatz 2000: 200 Mio. (inclusive Übernahmen)
(von mir geschätzt - vorausgesetzt, daß die übernommenen Firmen für 1/4 Jahresumsatz im Schnitt konsolidiert werden dürfen - evtl. Probleme bei Fieldworks wegen SEC):
1/4 von 138 Mio. DM = 34.5 Mio DM.

Eine Dollarschwankung von 15% kann da lockere 10% kosten. Je nach sonstigen Kosten können somit 3,5 Mio. DM positiv oder negativ UNGEPLANT ergebnisbeeinflussend wirken.

Probleme:
- Starker Dollar (kann bei einer Volatilität von rund 15% in 3 Monaten ganz schönen Einfluß auf`s Ergebnis nehmen).
- Kontron kann diese Übernahmen unmöglich in seinen Prognosen auch nur annähernd richtig berücksichtigt haben. Zu viele Unbekannte. Evtl. zuviel bezahlt für das eine oder andere Teil.

Fazit:
Es ist ein reines Glücksspiel, ob das Ergebnis 20 Mio. DM höher oder niedriger ausfällt als geplant - je nach Konsolidierungsmögichkeiten/richtlinien. Nach dem Chart zu urteilen wissen aber mittlerweile einige, daß das Ergebnis schlechter ausfällt und erwarten einen Kursrutsch, welchem sie zuvorkommen. In jedem Fall dürfte der Gewinn aufgrund stark gestiegener organisatorischer Kosten leiden (Vor allem hohe Reisekosten wegen der Übernahmen. Diese Kosten werden leicht unterschätzt von mittelständischen Unternehmen).

Der Gewinn je Aktie wird meiner Meinung nach stark leiden, da zwar Kosten je Aktie enstehen aufgrund der Übernahmen, aber kein Umsatzwachstum und somit keine Deckungsbeitragserhöhung/Aktie durch die Übernahmen.

Nach Chart zu urteilen, wissen wieder einige um die kommenden Zahlen und beugen einem Kursrutsch durch Ausstieg vor. Reine Vermutung.

Für 2000 wird bei insgesamt 12 Mio. Aktien ein Ergebnis je Aktie von 0,95 Euro (lt. BO) erwartet. Man darf gespannt sein, ob es überhaupt noch im Plus liegt oder vielleicht sogar doppelt so hoch. Der Chart läßt nichts Gutes erwarten.

Grüße, fs

p.s.:
Meiner Meinung nach ist es wenig sinnvoll JETZT noch auszusteigen. Kaufen würde ich aber erst nach den kommenden Zahlen, falls diese bei Umsatz/JE AKTIE und Gewinn/JE AKTIE ein gutes Wachstum erkennen lassen.

Meine Meinung:
Diese Firma hat kaum organisches Wachstum vorzuweisen. Deshalb spekuliert man auf Gewinnmaximierung durch Synergieeffekte bei Übernahmen und aggressives Wachstum (Aufkaufen von Wettbewerbern). Der Umsatzsprung von 1999 nach 2000 wird immer gerne als Werbung für zukünftige Prognosen verwendet, dabei vergißt man aber nebenbei zu erwähnen, daß dieses Wachstum fast ausschließlich durch eine Kapitalerhöhung (Börsengang) ermöglicht wurde. Wie hätten die 2000er Zahlen wohl ohne Börsengang ausgesehen??
Avatar
11.01.01 08:39:35
hi Phups,

sehr witziger Thread hier... heute verkaufe ich meinen Pharmatech Fond mit einem Gewinn von fast 50% über 1,5 Jahre und wollte vielleicht in Kontron einsteigen.
Weil: Kontron produziert z.B. Geräte für Die Pharma- Pflanzenschutz und Gentechnik Branche. Besonders Gentechnik und Pharma- sind die Wachstumswerte der nächsten 3-5 Jahre und Kontron wird davon partizipieren...

Sage mir doch aber mal was die Spatzen jetzt genau über Kontron von den Dächern pfeifen. Deine Verkaufsempfehlung hat sich bewahrheitet und das in einer Zeit, wo schon viele wieder an einer Erholung glaubten (Mitte Ende Dezember).

Ich hoffe, heute noch mal die 45E zu sehen. 40E wird unrealistisch ein, ich glaube auch nicht daran, das nach heute noch mal ein Einbruch kommen wird...

Aber wer kanns schon sagen...

antlover
Avatar
11.01.01 08:43:28
Im Nemax50 gab es bis im Dez. lediglich noch 3 Firmen
die über 100 E lagen. Kontron, Thiel und Biodata.
All diese Firmen haben im Jahr 2000 eine super Perfom.
hingelegt. Nun sehen wir uns den Nemax50 im Jan. nochmals
an. Lediglich Biodata konnte sich halten. Aber seit 10.01.
werden auch die langsam aber sicher unter die 100 gebracht.
Sollte sich die Marktlage nicht schnellstens ändern sehen
wir keine 3-Stelligen mehr im Nemax50.

Gründe :
Meiner Meinung nach haben die Fonds zu aggresiv verkauft und
somit diesem Kursrutsch verursacht. Jeder hat sich von denen
den Low-Preis-Wert wie ein "schwarzer Peter" zugesteckt.

Diese 3 Firmen wahren für die Fonds die "Versicherung" um
für das Jahr 2000 besser da zu stehen. Schaut euch doch
nur die Werbung an : xxxx-Fond +263% .... usw

Ergebnis :
Fundamental kann sich nichts geändert haben. Die Sache mit
dem Dollar vergessen wir mal wieder. Der war 1999 bereits
am Steigen (ergo : bereits Eingeplant)

Aussichten :
Kontron und auch die beiden Anderen werden die ERSTEN sein,
die bei einer Erholung des Marktes wieder da stehen, wo sie
waren!!!
Avatar
11.01.01 08:46:30
d-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der
Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.



Ad hoc-Mitteilung

Kontron: Rekordzahlen im 4. Quartal 2000

Eching, den 11. Januar 2001. Die Kontron Embedded Computers AG,
einer der weltweit führenden Anbieter miniaturisierter Computer, hat
die positive Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate des Jahres
2000 (Umsatz 137 Mio. DM) auch im vierten Quartal mit über 100 Mio.
DM nochmals deutlich übertroffen. So liegt der Umsatz für das
abgelaufene Geschäftsjahr mit über 240 Mio. DM signifikant über den,
nach mehrmaligen Anhebungen, zuletzt prognostizierten 212 Mio. DM.

Nach der Erhöhung der Umsatzprognosen im Mai auf 180 Mio. DM und
im August auf 212 Mio. DM, liegt der in 2000 erreichte Umsatz um 50
Prozent über den beim Börsengang im April 2000 prognostizierten 162
Mio. DM und 144 Prozent über dem Vorjahresergebnis von 98,2 Mio.
DM.

Auf Grund der ausgezeichneten Auftragslage erwartet Kontron für das
Geschäftsjahr 2001 ein unverändert starkes Wachstum.

Für weitere Informationen:

Dr. Udo Nimsdorf Engel & Zimmermann AG Agentur für
Wirtschaftskommunikation Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, 82131
Gauting Tel: 089-89 35 633, Fax: 089-89 39 84 29 Email:
info@engel-zimmermann.de

Investor Relation: Sigrid Seidl Kontron Embedded Computers AG
Oskar-von-Miller-Str. 1, 85386 Eching Tel: 08165/77643, Fax
08165/77219

Email: sigrid.seidl@kontron.com

Ende der Mitteilung

11. Januar 2001, 08:11

kontron embedded computers AG: 523990
Avatar
11.01.01 08:51:34
Whow!!!
Avatar
11.01.01 09:01:16
Das eigentlich fragliche ist jedoch der Gewinn!
Avatar
11.01.01 09:24:06
@albatrossa,

entschuldige, wenn ich Deine Meinung an Deinem letzten Posting als Quatsch bezeichne.
Hast Du Dir jemals die Muehe gemacht, Dir anzusehen, was Kontron produzieret und was
die Kunden, sprich Zielmaerkte sind? Hast Du jemals wirklich einen
der Quartalsberichte gelesen. Mir schein, nein. Sie liefern nun mal die schnellsten EBCs
fuer den am staerksten wachsenden Markt. Was meinst Du, warum JNPR so hohe Kurse gesehen hat?
Sicherlich nicht, weil sie lahme Enten herstellen. (Zugegeben, JNPR halte ich auch nach der
Korrektur in den letzten Wochen fuer so hoch bewertet, dass die Aktie
fuer mich tabu ist. Kontron ist das voraussichtlich nicht, auch wenn man die Adhoc
liesst.) Sie haben ein recht starkes organisches Wachstum, auch ohne Fieldworks.

Fieldworks ist fuer KBC aus zwei Gruenden wichtig: 1. Es ist leichter den Amis was zu
verkaufen, wenn es ein einheimisches Unternehmen ist (Nationalismus oder Patriotismus, wie
man es sehen will). Fieldworks ist dort als Unternehmen, dessen wichtigster Abnehmer die
Polizei ist, natuerlich gerade richtig. 2. Der Einstieg in den Markt der Autoelektronik
und geschickterweise in ein Unternehmen, dass sicherheitsrelevant ist. Deshalb ja auch die
geografische Aufteilung des Unternehmens in die verschiedenen Bereiche.

Auch die Uebernahme von TMC war sehr klug. 1. Erleichterung des Einstiegs in den asiatischen
Markts und 2. Bereitstellung guenstiger zusaetzlicher Fertigungskapazitaeten, um der Nachfrage
gerecht zu werden.

Natuerlich weiss niemand sicher, wie sich ein Unternehmen in Zukunft entwickeln wird. Doch bisher
hat KBC keinen Grund gegeben, am Geschaeftsmodell zu zweifeln.
Zum Vergleich mit EMTV, aus meiner Sicht hatte ich an derem Modell immer
Zweifel, habe sie nie besessen, obwohl vo aller Welt empfohlen, hielt sie
immer fuer zu teuer (wesentlich schlimmer als JNPR) und hat ein Management, das sein Handwerk
nicht gelernt hat.

Mal sehen, was der Tag bringt.

Ondine
Avatar
11.01.01 09:42:24
Entschuldigt bitte, dass ich jetzt so plötzlich eine Kehrtwende hinlege, aber als ich die Ad-Hoc gepostet habe, kannte ich diesen Bericht noch nicht. Der stimmt mich dann doch etwas nachdenklich. Aus dem Ariva-Board:


Kontron: US Tochter FieldWorks - ein Sanierungsfall?
11.01.2001

In einer Stellungnahme erläuterte Vorstandsmitglied Dr. Wieczorek die momentane Lage bei der amerikanischen FieldWorks, an der Kontron kürzlich einen 62prozentigen Anteil erworben hatte. So hat Kontron erst im Dezember wirksame Maßnahmen in den USA einleiten können, um die hohen Verluste von FieldWorks zu reduzieren. Dazu gehört unter anderem ein neuer CEO sowie ein drastischer Personalabbau, im Zuge dessen der Personalstand von 80 auf 50 Personen gekürzt wurde. Neben einer Senkung der Inhouse-Kosten wird auch im Bereich Inventory-Management kein Stein auf dem anderen bleiben. So ist geplant, die Produktion nach Taiwan, Deutschland und Tschechien auszulagern, um Kosten zu sparen. Dr. Wieczorek ist optimistisch, daß das Maßnahmenpaket schon in dem kommenden Quartalsergebnis zu einem operativen Gewinn führen wird. Die Goodwill-Abschreibungen werden allerdings das Ergebnis von Kontron über einen längeren Zeitraum belasten. Man rechnet hier über einen Zeitraum von 10 bis 15 Jahren mit einem Betrag in der Größenordnung zwischen 5 und 7 Mio. Euro.

Auf die starken Kursverluste der letzten Tage angesprochen, erklärte eine Unternehmenssprecherin, daß es dafür eigentlich keine rationalen Gründe gäbe. Es sei weder eine Lock-up Periode abgelaufen, noch hätte das Unternehmen negative Nachrichten herausgebracht. Am 18. Januar endet allerdings die Haltefrist der 3i-Group, die bereits bis Oktober 1999 ihren Anteil an Kontron von ursprünglich 15% auf 11% reduziert hatte. Laut Kontron will 3i die restlichen Anteile innerhalb der nächsten 4 Jahre in größeren Blöcken an der Börse veräußern. Man könnte nun spekulieren, daß 3i bei dem momentan niedrigen Kurs noch abwarten dürfte. Sollte sich die Venture-Capital-Gesellschaft allerdings zum jetzigen Zeitpunkt von einem Großteil der Aktien trennen, dürfte der Kurs von Kontron weiterhin unter Druck bleiben.
Alexander Kitz
Avatar
11.01.01 09:43:03
Hallo Leute,

eine wirklich tolle Adhoc! Hier wurde in den letzten Monaten nur Umsatz dazugekauft! Was nützt mir das dumme Geschwätz von Kontron wegen dem Umsatz!:mad: Was wirklich zählt fehlt hier komplett. Meine These mit der Gewinnwarnung erhalte ich nach dieser Adhoc erst recht aufrecht! Wenn ich richtig rechne, dann kann man Kontron mit höchstens 120 Mio. Euro bewerten! Das macht einen Kurs von gerade mal 10 Euro. In diesem Kurs wäre auch die zu erwartene Gewinnwarung enthalten!

Eine Frage an alle? Warum steigt der Kurs von FieldWorks nicht, wenn die doch angeblich noch in diesem Quartal Gewinn machen wollen. Wäre ich bei FieldWorks Mitarbeiter, bei dieser angeblicher Perspektive, ich würde jeden freien Doller in meiner Firma investieren!:laugh:

Gruß Albatossa
Avatar
11.01.01 09:56:55
Hallo Viva2,

warum haben die Schwachköpfe von Kontron überhaupt diesen Saftladen übernommen. Ich als Manager hätte diese Firma lieber krepieren gelassen, als zu sanieren. So langsam glaube ich das in Bayern nicht nur die Küche BSE haben, sondern auch das gesamte Managment von Kontron! Man bedenke das dort zwischen 50 - 105 Mio. Euro vernichtet werden.
Wie sagen doch die Amerkianer so gern zu uns! Silly money from Germany!:mad:


Gruß Albatossa
Avatar
11.01.01 10:08:54
Hallo Albatossa,

jetzt mal mach halblang. Gut, du hast jetzt Kontron als natürlichen Feind aller Depots identifiziert - das wissen wir jetzt. Egal, was Kontron sagt oder veröffentlicht, wird von Dir höchts negativ interpretiert.

Obwohl wahrscheinlich bei uns allen aufgrund der Marktentwicklung die Nerven blank liegen (mein Depot hat sich geachtellt), kann ich nirgendswo eine versteckte Gewinnwarnung entdecken. Warum wurde der Gewinn nicht veröffentlicht? Wie Du weißt, waren die Zahlen für Mitte März avisiert-nicht für 11. Januar. Was Kontron jetzt macht, ist genau daß, was auch in diesem Thread verlangt wurde - den Kursverlust nicht tatenlos zusehen. Hierzu gab es eine Mail an Viva2 sowie die jetzige Adhoc. Ohne Details zu nennen, ist Umsatz einfacher zu berechnen als Gewinn.

Hätte Kontron gar nichts machen sollen? Dein eigener kalkulierter Umsatz wurde deutlich übertroffen, ebenfalls der seitens Kontron geplante. Außerdem hat Kontron in allen bisherigen Veröffentlichungen weder gelogen noch betrogen noch beschönigt. Auch wurden nicht wahllos adhocs versendet. Im Breitmaul´s Index sind sie nur wegen der damaligen hohen Bewertung (€120) nicht aufgenommen worden.

Also, wir haben verstanden, daß Du Kontron nicht (mehr) willst. Wir haben auch verstanden, daß Du die jetzige Kursentwicklung als klares Zeichen von Lug und Betrug interpretierst. Ich hingegen freue mich über den gesteigerten Umsatz und über den längst fälligen Kursansteieg meines einzigen Gewinners.

Gruß
Avatar
11.01.01 10:28:28
Hallo Juni2000,

es geht hier nicht um den Umsatz den Kontron erzielen wird.
Es geht darum um welchen Preiseswillen dieser erreicht werden soll. Und bist du schon mal auf die Idee gekommen, das diese Adhoc nur dazu dient, damit 3i ihre Aktien besser am Markt plazieren kann.
Und ich habe ein normales Verhältnis zu Kontronaktien, aber meine Meinug zu VC und Fonds ist extrem kritsch. Und gerade Fonds, Analysten und VC sind die größten Absahner am NM und das auf den Rücken der Kleineinleger!

Und eine Schwabe macht noch keinen Frühling. Warten wir lieber den heutigen Tag, ich würde mich nicht wundern wenn bald große Gewinnmitnahmen einsetzen!

Gruß Albatossa
Avatar
11.01.01 10:34:45
Schön, wenn viele wie Albatossa noch so pessimistisch sind,
dann kann es ja weiter nach oben gehen. Zugegeben, dies ist
meine Hoffnung, denn nichts Gewisses weiß man nicht... ;)

Gruß
aktienfreude
:D:D:D
Avatar
11.01.01 10:42:54
Hallo Albatossa,

willkommen zurück in der Vernunft. Deiner Meinung zu Fonds und Analysten gibt es nichts hinzuzufügen.

Trotzdem bin ich überzeugt, daß die Adhoc nichts mit 3i zu Tun hat - was mir im übrigen egal wäre. Ich denke einfach, daß sich kein Unternehmer freut, wenn sein Unternehmenswert aus seiner Sicht (=Ergebnissicht) unbegründet deutlich fällt, trotz 2xmaligen positiven Gesamtmarkts. Wie gesagt, kann man immer nur von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen, und da hat gerade Kontron eine absolut weise Weste. Außerdem, und das sollte man auch nicht vergessen, erwirtschaftet Kontron GEWINN im Vgl. zu vielen anderen Nemaxlern.Eine Adhoc à la 25 Mio Umsatz bei 70Mio Verlust bleibt uns allen erspart. Ich für meinen Teil ziehe auch Lehren und kaufe künftig Nemaxaktien, die was vorzuweisen haben. Das dann der xy-Hype an mir vorbeigeht, auch okay. Aktien sind Risiko (das weiß ich jetzt auch), also wäre die Alternative KEINE Aktien. Ein Unternehmen mit 240Mio Umsatz und ca. 20 Mio Gewinn (war glaub die Prognose) passt dann schon.

Solltest Du in Kontron investiert sein, gute Gewinne.
Gruß
Juni2000
Avatar
11.01.01 11:33:30
Hallo Albatrossa,

ich moechte Dich von Deinen KBC Aktien erloesen. Nehme sie herzlich gerne fuer 1.50 Euro.
Das war doch der Wert, den Du geboten hast? Ist das nicht ein gutes Angebot? Also her damit.
Wenn wir die 140 - 150 Euro wieder sehen, schicke ich Dir ne Karte, versprochen!

Vermutlich versuchst Du ja nur moeglichst billig selbst an die Dinger zu kommen. Und wenn sie
Dich im Depot nerven, schmeiss sie raus. Tut richtig gut, wenn sie nicht mehr da
sind. Weiss ich aus eigener Erfahrung von anderen Werten. Ich glaube, Du wirst hier
viele finden, die Dir Deine Aktien fuer Deinen an anderer Stelle geposteten Preis
abnehmen. Aber nach dem first come first serve Prinzip bin ich dann an erster Stelle.
Her damit!!!!!

Gruss

Ondine
Avatar
11.01.01 11:46:20
Hallo ondine,

du willst mir doch wirklich nicht meinen Kaufpreis von Kontronaktien kaputt machen wollen! Das finde ich wirklich nicht schön von dir;)

Gruß Albatossa
Avatar
11.01.01 13:07:44
11.01.2001
Kontron Marketperformer
SES Research


Die Kontron embedded computers AG (WKN 523990) hat heute im Rahmen einer
Ad hoc-Mitteilung eine erste Angabe zu dem 2000er Umsatz gemacht, berichten
die Analysten von SES Research.

Danach seien im 4. Quartal über 51 Mio. € erlöst worden, bezogen auf das
Gesamtjahr habe der Umsatz somit über 123 Mio. € betragen. Zur
Gewinnsituation seien noch keine Angaben gemacht worden. Die präsentierten
Zahlen würden leicht über den Erwartungen der Analysten von SES Research
liegen. Allerdings hätten die eigene Prognose (Stand 01.11.2000) von etwa 112
Mio. € Jahresumsatz noch keine Umsätze aus der mehrheitlich übernommenen
TMC (Taiwan Mycomp Corp.) enthalten, da man diese Übernahme erst zum
Anfang des laufenden Jahres erwartet habe.

Insgesamt seien die genannten Zahlen positiv zu werten. Da jedoch lediglich
Vorabzahlen ohne Angaben zum Gewinn präsentiert worden seien, würden die
Analysten die Ad hoc-Mitteilung als Signal in einem schwierigen Börsenumfeld
verstehen, dass von Kontron keine negativen Überraschungen zu erwarten seien.

Das Rating von SES Research für Kontron bleibe daher bei Marketperformer.
Avatar
11.01.01 17:26:47
@Phups:
Tut mir echt leid, wenn wir dich von Nachkäufen abgehalten haben.
:D
Ich ärgere mich, daß ich meine Strategie nicht besser angewendet, und bei 46 mit SL gekauft habe.
Aber sah nur nach einem so schwachen Widerstand aus....
Und der Abgabedruck...
Und jetzt das verdammte Management mit der Adhoc...
Avatar
11.01.01 17:38:16
Ich möchte hier ganz ohne Schadenfreude allen mein Mitleid zum Ausdruck bringen, die gestern zu Tiefstkursen verkauft haben!
Avatar
11.01.01 18:13:32
@ Albatossa

Ganz im Ernst, du hast meine Anteilnahme! Ich gönne wirklich jedem
satte Gewinne an der Börse. Deine Rundumschläge wirken nun aber doch
allmählich etwas lächerlich! Dass du offenbar gestern in Panik geraten
bist - nur zu verständlich. Da greift man dann wohl auch mal zum
Telefonhörer und meint allen Ernstes, man würde tatsächlich relevante
Informationen über diesen Weg bekommen. Deinen gestrigen Verkaufspreis
kann ich in etwa erahnen und weiß, dass man sich in solchen Situationen
nicht besonders gut fühlt!
Aber jetzt reicht es denn auch langsam! Wie sich der Kurs in
Zukunft entwickeln wird, weiß kein Mensch. Du würdest gut dran tun, die
Geschichte zu vergessen. Freu dich, wenn du Recht bekommst, genieße und
schweige!!

Viel Glück wünscht

Grautvornix
Avatar
11.01.01 18:16:43
huhu hihi haha

@aktienfreude Kontron 70€ gesehen?

Habe meine Stücke gerade für 69,90€ abgegeben.

Wünsche allen noch investierten viel Glück, aber übertreibt es nicht und nehmt die Gelegenheit die nächsten Tage wahr, denn die Euphorie wird die nächsten Tage wieder weichen.

Es grüsst ein Phups mit blauem Auge
Avatar
11.01.01 18:32:25
ach, tut das gut :laugh: :laugh: :laugh:
Ich freue mich auch für die, die gestern gekauft haben. Ich selber war leider zu ängstlich, obwohl ich, wie Ihr unschwer bemerkt habt, von KBC überzeugt bin. Aber die Nerven sind nicht die betsen bei mir und ich habe auch viel Lehrgeld gezahlt.
Avatar
11.01.01 20:32:14
@cherub: Tja, die Situation bei Kontron war aber auch echt unnormal, aber das was jetzt passiert ist ja nun auch wieder zu viel, ein Anstieg auf 70€ bis zum 15.01.2001 hätte ich ja verstanden, aber heute schon auf bis zu 73€, *kopfschüttel* verrückte Börse (IRRENHAUS)hihi. Es kamen ja auch wieder einige Faktoren auf einmal, positive Marktimpulse, guter Wert ausgebombt, gute Zahlen!!?? = TURBO hihi

@all: Eigentlich hab ich einen an der Waffel, das ich heute verkauft habe, aber irgendwas stimmt hier nicht, entweder die Fonds oder Banken haben sie gedrückt um günstig einzusammeln oder sie ziehen jetzt noch einmal hoch um noch mehr Papiere abzuladen. Charttechnisch, kann es jetzt sogar wieder bis 90€ raufgehen. Für morgen könnten dann schon die 84€ in der Spitze drin sein, dann würde ich Euch aber empfehlen aufzupassen, und evtl. bei 80€ ne Sicherung zu legen.

Aber die Trendwende der Märkte habe ich doch gut erkannt oder?

Phups
Avatar
11.01.01 22:15:11
@pups: Du bist ein A..... !
Alle Leute hier an der Nase herumziehen !

Bist wohl im Mainvestor Team ->
kaufen am Tiefstpunkt - verkaufen am Höchstpunkt .

SPINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNEEEEEEEEEEEEEEEEERRRRRRRRRRRRRR!
Avatar
11.01.01 22:38:08
@Hohlkoeppe Nun sach nicht, das Du gestern verkauft hast,
aber warscheinlich hast Du bei 40€ die Nerven verloren oder?
Ich bin gewiss kein A...., sondern ein Trader!!
Und rumgezogen habe ich hier wohl niemanden oder?

Und am liebsten kaufe ich unten und verkaufe oben, Du nicht?

tztz Phups :)

PS: such Dir lieber nen neuen Namen, der jetzige passt zu gut zu Dir!!
Avatar
11.01.01 22:46:23
Ph ups, da war ein Feeeeeehler!!

44€ meinte ich.

Nachtinachti Phups
Avatar
11.01.01 22:47:57
Beitrag Nr. 151 (