Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,25 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-2,31 %

Börse nennt neue Dax / Nemax-Gewichtung - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Börse nennt neue Dax-Gewichtung

Auch der Nemax50 wird ab dem 18. Dezember neu sortiert

Die Deutsche Börse hat die neuen Gewichtungen der im Deutschen Aktienindex (Dax) und im Nemax50-Index vertretenen Unternehmen am Wochenende bekannt gegeben. Die neuen Gewichtungen gelten für beide Börsenbarometer ab dem 18. Dezember 2000.


Börse aktuell im Überblick

Die Gewichtung der Hypovereinsbank im Dax wurde beispielsweise auf 3,53 Prozent von 2,61 Prozent (16. September) erhöht. Die Anhebung war nach der Kapitalerhöhung im Zuge der geplanten Fusion mit der Bank Austria im kommenden Jahr von vielen Experten erwartet worden. Ebenfalls höher gewichtet werden die Commerzbank mit nun 1,87 Prozent nach 1,75 Prozent und die E.ON AG mit 5,29 Prozent nach 4,20 Prozent Mitte September. Im Nemax50-Index, dem Blue-Chip-Barometer am Frankfurter Neuen Markt, verringert sich die Gewichtung des Medienunternehmens EM.TV (Archiv-Meldung über den Absturz des Unternehmens) deutlich.

Die Deutsche Börse berechnet die neuen Gewichtungungen vierteljährlich jeweils nach dem dem Großen Verfall an der Terminbörse. Letzter Verkettungstermin war also der 16. September. Die Gewichtung der Allianz verbesserte sich auf 10,38 (9,50) Prozent und die der Münchener Rück auf 7,25 (5,86) Prozent. Hochtechnologiewerte mussten dagegen im Zuge der rückläufigen Aktienkurse Gewichtseinbußen hinnehmen. Siemens wird nur noch mit 9,17 (11,20) Prozent im Dax vertreten sein und SAP mit 5,56 (8,88) Prozent. Indexschwergwicht Deutsche Telekom verliert auf 12,65 Prozent von 13,71 Prozent.

ÄNDERUNGEN IM MDAX

Auch für die anderen Aktienindizes der Börse gälten ab 18. Dezember neue Gewichtungen, da sich die Zusammensetzung dieser Indizes ändere, teilte die Börse weiter mit. Neu in den MDax (Index der Nebenwerte) aufgenommen wird dabei nach früheren Angaben die Cargolifter AG. Sie ersetzt die SKW Trostberg AG, die mit der Degussa-Hüls AG fusioniert.

In den Nemax50-Index der 50 größten Firmen am Neuen Markt werden ab 18. Dezember der Chipbroker ACG, der Telematikanbieter Comroad, das Bioinformatikunternehmen Lion Bioscience und die Biotechnologiefirma MediGene aufgenommen. Diese Firmen ersetzen das Softwarehaus Infomatec, den Internetauktionator ricardo.de, die Telekommunikationsfirma TelDaFax und die Internetgesellschaft Teles, die dann nicht mehr in dem Index enthalten sein werden. Ricardo.de hatte mit dem britischen Online-Auktionshaus QXL fusioniert. Die neue QXL ricardo Plc ist seit Ende November an der Londoner Börse und im Amtlichen Handel in Frankfurt notiert.

GRUNDLAGEN DER BEMESSUNG

Zu einem kräftigen Gewichtsverlust im Nemax50 kommt es nach dem Kurseinbruch bei dem Medienunternehmen EM.TV. Das Gewicht des Unternehmens im Nemax50 fällt auf 1,31 Prozent von 7,87 Prozent. EM.TV hatte seine Gewinnprognosen für das laufende Jahr drastisch nach unten korrigiert, worauf der Aktienkurs auf ein Jahrestief von 5,56 Euro gefallen war. Am 14. Februar hatte das Papier noch ein Jahreshoch bei 120,0 Euro gesehen.

Hauptkriterien für eine Mitgliedschaft in dem Kursbarometer sind die Marktkapitalisierung, also der Börsenwert einer Gesellschaft, und der Börsenumsatz mit ihren Aktien. Um in den Nemax50-Index aufzusteigen, muss ein Unternehmen in beiden Punkten zu den 60 größten am Neuen Markt notierten Firmen gehören. Aus dem Index herausgenommen werden können hingegen Gesellschaften, die eines der beiden Kriterien nicht mehr erfüllen. Bemessungsgrundlage ist eine monatlich von der Deutschen Börse nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz erstellte Rangliste.

In den Kleinsegment-Index SDax werden German Brokers und HWAG an die Stelle der Unternehmen Kaufring und Cinemaxx kommen, wie die Börse bereits am 14. November mitgeteilt hatte.

17. Dezember 2000
Mit Material von: REUTERS


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.