DAX+0,93 % EUR/USD-0,46 % Gold-0,98 % Öl (Brent)+1,38 %

***OAR Consulting klarer Kauf*** - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

OAR Consulting klarer Kauf
Datum : 08.01.2001
Zeit :09:29


Für die Analysten vom Neuer Markt Inside Online seien die Aktien der OAR
Consulting AG (WKN 687080) ein „klarer Kauf“.

Das Unternehmen habe im Rahmen der Beteiligung an der GIC ihre
ursprüngliche Planung deutlich erhöht. Für das Geschäftsjahr 2001 erwarte
OAR nun einen Umsatz in Höhe von 74 Mio. Euro (54 Mio. Euro), für 2002
würden 108 Mio. Euro (84 Mio. Euro) prognostiziert, für 2003 seien 157
Mio. Euro (127 Mio. Euro) geplant. Das EBIT-DA solle 2001 nunmehr 8,8 Mio.
Euro (7 Mio. Euro) erreichen, für 2002 plane OAR 21 Mio Euro (18 Mio.
Euro) und für 2003 plane 39,2 Mio. Euro (34 Mio. Euro).

Die Zahlen von OAR sein gut. Bei solchen Kennzahlen sollten Anleger
zugreifen, vor allem wenn man bedenke, dass OAR in den kommenden Jahren
gut 60 % pro Jahr wachsen wolle. Das prognostizierte Marktwachstum liege
bei 45 %.




Agentur : Aktiencheck.de
Kaum pepostet, schon gibts den Wert wieder 1% billiger. Bitte mehr von den Empfehlungen.
Wenigstens eine Aktie in meinem Depot die heute gegen den Trend
steigt! :)
Fällt Dir eigentlich auf , dass nur die
Kulmbach Mafia den Müll pusht?


DAC KOntrast, na dämmerts:laugh:



mfg a.head
so ein spruch kann nur von a.head kommen den haben sie
zu heiss gebadet! er faselt schon die ganze zeit lachhafte
nummern!!
an a.head glaubst du dir dein mist selber??
weisst du eigendlich wie lange OAR schon aus dem
Dax Kontrastfond raus ist ??? ( Na dämmerts ??? )
bitte kein mist mehr in dieses board!!!!
mfg TM
am ende des monats kommen die zahlen (deutliche anhebung
der planahlen und ereichen der EBITDA noch dieses jahr!!!!!
spätestens dann wird jeder merken das OAR
ein schnäppchen ist.
mfg kobra
Hier die Planzahlen von OAR für die nächsten 15 Jahre:

2001-2003 s.o.
2004 Umsatz 180 Mio. Euro EBITDA 51 Mio. Euro
2005 Umsatz 250 Mio. Euro EBITDA 92 Mio. Euro
2006 Umsatz 361 Mio. Euro EBITDA 137 Mio. Euro
2007 Umsatz 590 Mio. Euro EBITDA 198 Mio. Euro
2008 Umsatz 871 Mio. Euro EBITDA 378 Mio. Euro
2009 Umsatz 1076 Mio. Euro EBITDA 512 Mio. Euro
2010 Umsatz 1478 Mio. Euro EBITDA 756 Mio. Euro
2011 Umsatz 2067 Mio. Euro EBITDA 1013 Mio. Euro
2012 Umsatz 3987 Mio. Euro EBITDA 1523 Mio. Euro
2013 Umsatz 6487 Mio. Euro EBITDA 1890 Mio. Euro
2014 Umsatz 8576 Mio. Euro EBITDA 2565 Mio. Euro
2015 Umsatz 10987 Mio. Euro EBITDA 4190 Mio. Euro

2016: Übernahme von Oracle geplant.

Ich habe heute gekauft. Bei solchen Zahlen muß man einfach zuschlagen!

Pringle
Diese Planzahlen "von OAR" dürften wohl frei erfunden sein :mad:.

Korrekt ist, daß OAR bislang seine Planzahlen übertreffen konnte. Korrekt ist aber auch, daß erst eine allgemeine Verbesserung der Marktlage auch bei OAR steigende Kurse zulassen wird.
for4zim, ich bewundere Deine Intelligenz.
Genauso utopisch ist es, die Planzahlen für die nächsten drei Jahre anzugeben. Wie hoch schätzt Du die Chance ein, daß die wirklich erfüllt werden können? 99,99%, 99,98%?

Sowas macht doch einfach keinen Sinn!

Pringle
Planzahlen haben durchaus einen Sinn. Jedes Unternehmen macht eine strategische Planung, über die zum Beispiel entschieden wird, in welche Bereiche investiert wird, ob man neue Verkaufsstellen oder Werke aufbaut und ob man einstellt oder nicht. Bei Software und Dienstleistungen sind Produktzyklen sicher kürzer als z.B. im Maschinenbau. Aber auch hier muß man über Jahre hinaus planen.

Das Übertreffen vergangener Planzahlen ist ein Ausweis für die Seriosität eines Unternehmens (mangels besserer Indikatoren). Von daher zeigt sich OAR sehr zuverlässig und die weiteren Planungen als vertrausenswürdig. Eine rezessive Lage kann natürlich auch das beste Unternehmen nicht langfristig voraussehen. OAR ist aber weltweit positioniert und expandiert gerade in Asien neben Standorten in Europa, USA und Südafrika. Das sollte konjunkturelle Schwankungen dämpfen. Daher halte ich die Planungen von OAR für realistisch.

Wozu ich natürlich nichts sagen kann ist, welche KGV und PEGs vom Markt in der Zukunft als fair empfunden werden. Zur Zeit sind auch Qualitätstitel so billig, daß ich auch für OAR keine zu ehrgeizigen Kursziele angeben möchte. Aber meines Wissens dürfte das 2002er KGV bei 12 liegen und das PEG bei 60% Wachstum bei 0,2. Je nach Einstellung sollte man also in den nächsten Monaten mindestens eine Verdopplung erwarten, man kann aber auch eine Verfünffachung für glaubhaft halten.
Noch hält sich OAR ja ganz gut, noch.


Eigentlich ein Wunder nach den letzten Zahlen,
die selbst für Neuer Müll Inside
nicht berauschend waren:D


NMI
Ausgabe 16.11.2000


Wir erwarten ein Umsatz von 33 mio DM
und ein positives Ebitda...
aufgrund der Aquisitionen sollte sich
das Ebit in den ersten 9 Monaten den
Prognosen entsprechend zwischen 6,1 und 6,5 Mio DM belaufen




wohl eher dumm gelaufen :laugh:



mfg a.head
Hier die richtige Meldung. Ich habe ein Mail mit Ausschnitten dieses Threads (insbesondere des letzten Postings vor meinem) an NMI geschickt. Vielleicht haben die Interesse daran, was von ihnen wie zitiert wird, insbesondere in der jetzigen Lage, wo viele Börsenbriefe ums Überleben kämpfen....

17.11.2000
OAR Consulting kaufen
Neuer Markt Inside


Für die Analysten vom Neuer Markt Inside seien die Aktien der OAR Consulting
AG (WKN 687080) weiterhin ein Kauf.

Einen herben Kursturz müsse OAR auf Grund einer Falschmeldung bezüglich der
Neun-Monatszahlen hinnehmen. Anstelle des richtigen EBITDA von -2,8 Millionen
DM im Vergleich zu den -1,2 Millionen DM im Vorjahr, sei ein negatives EBITDA
von -28 Millionen DM veröffentlicht. OAR könne seit dem letzten Jahr den Umsatz
auf 33 Millionen DM mehr als verdreifachen (10,1 Millionen DM). Nach wie vor
werde davon ausgegangen, dass OAR die Planzahlen für das laufende
Geschäftsjahr übertreffen werde.

Unbegründet sei OAR in den letzten Wochen kurstechnisch unter die Räder
gekommen. Für den Aspiranten des Neuen Marktes sei die Wertpapierexperten
vom Neuer Markt Inside stark "bullisch" eingestimmt und raten daher zum Kauf
das einzige was mir an oar nicht gefällt ist eben die pusherei aus kulmbach. meines wissens halten die deppen immer noch an acg fest. wie stehn die heute?
Hallo Cowboy


Die Auszüge sind aus NMI Nr. 46


vom 16.11.2000


nachzu lesen auf Seite 11


beinnt Mit :


Unser Sorgenkind ist momentan die Aktie des
E-Processing Spezialisten OAR....








lests selbst nach
oder schickt mails an NMI:laugh:







mfg a.head
Typisch Cowboy

erst mich der falschaussage bezichtigen,
riesen Wind machen
und dann verschwinden,
tolle Nummer
genau wie OAR:laugh:



mfg a.head
An den sogenannten a.head!

Deine, ich möchte nicht mal sagen Meinung interessiert hier aber auch wirklich niemanden.
Deine Äußerungen sind so was von beschissen das mir echt schlecht wird. Halt einfach Dein blödes Maul und verschwinde hier!

An alle anderen, erfreut euch an OAR, und hört nicht auf diesen Kerl.

AKITER
Vertragt ihr die Wahrheit nicht?
Jetzt aber mal nicht ausfallend werden.


:laugh:a.head:laugh:
A.head is ein ...sagt doch schon der Name...

Ass Head....ja und...kann er nix dafür dass er so geboren wurde.
Man muss auch die geistig zurückgebliebenen etwas in Schutz nehmen.

Dass er nur Müll rausredet is ihm wohl gar nicht bewusst weil er sein Mund
gar nicht mehr unter Kontrolle hat.

Ass Head..geh doch wieder zurück in die Heilanstalt und spiel
da ein bissl "Blinde Kuh"

Mit freundlichsten Grüssen

Yabuuh
@alle

Bitte geht nicht mehr auf a head ein! Sonst verkommt dieses Board genauso wie beispielsweise das Sunburst-Board! Wenn sich Leute erstmal richtig reinsteigern, machen sie das bashen noch zu ihrer Lebensaufgabe!
Also bitte, laßt diese Kraftausdrücke und reagiert einfach nicht auf die nicht fundamental begründeten Postings!
Spricht für die OAR Aktionäre
und letzten Förtsch Lemminge
wie ihr euch hier aufführt:laugh:


mfg a.head
a. head....bin kein Förtsch lemming...ich weiss dass OAR gut sind

ich kann mir genau vorstellen wie du hinter deinem Monitor sitzt und dir einen
ablachst wenn du Kommentare wie meinen liest und du dadurch nur noch mehr angespornt wirst
Dreck zu schreiben....ich wollte eigentlich auch nur zum Ausdruck bringen wie erbärmlich ich so ein
Verhalten finde...

aber tun kann man dagegen gar nix...man muss deine Kommentare
halt einfach überlesen...

Ich hoffe auf deine baldige Besserung

Yabuuh
Hallo kleiner Cowboy


widerlegst Du jetzt mal meine angebliche Falschmeldung
aus Neuer Müll Inside?



Ich warte:laugh:





mfg a.head
Ich hab auch andere Dinge zu tun, als ständig hier am Board rumzuhängen.

Ich abonniere keinen Börsenbrief, daher kann ich das weder widerlegen noch bestätigen. Die Meldung stammt von aktiencheck.de und wenn NMI in die Empfehlung andere Dinge reinschreibt als in ihr printmedium, dann ist das deren Problem, dann werden sie auch auf mein mail nicht reagieren. Sollte der Bericht auch auf der Homepage sein, dann gib mal die URL an.

Ich kenne nur eine ernstzunehmende Studie (indep. res.), die schon ziemlich alt ist und für 2000 ein EBIT von -1,7Mio errechnet. Wie sich das mit den Angaben von NMI deckt kann ich nicht nachvollziehen (insbesondere, da e-Proscessing da auch schon drin steckt). Wenn die irgendwelche asburden eigenen Schätzungen zugrundelegen, dann ist es kaum ein Fehler von OAR diese nicht zu erfüllen, sofern davon überhaupt die Rede sein kann.

Dies ist das letzt ausführliche Statement, das ich auf eines Deiner Postings antworte, Kopf. Ich kann mich auch sehr gut daran erinnern, daß wir dieselbe Debatte schonmal hatten. Zur Auffrischung:

------
von a.head 16.11.00 11:27:24 2362871
OAR CONSULTING AG O.N.

Les grad neuer Müll Inside,


Sorgenkind OAR
EBITDA der ersten 9 Monate sollte positiv zwischen 6,1 und 6,5 mio DM sein


wars wohl nicht ganz, dann werden die wohl wenn die Reste aus den Fonds sind naja ausgestoppt kann man da nicht mehr sagen


mfg a.head


von Rodriguez 16.11.00 20:34:59 2368658
OAR CONSULTING AG O.N.

shit happens,

so long


von django 16.11.00 21:05:02 2368908
OAR CONSULTING AG O.N.

In der nun folgenden ellenlangen Tirade von NMI-Empfehlungen wird der geneigte Leser nicht einen Hinweis auf ein positves
EBITDA in 2000 finden. Nur einmal den Hinweis, daß OAR in 200 nahe dem break-even stehe und man für 2001 einen Gewinn von
bis zu 2,3€ je Aktie (vor Split) erwarte. Die Stelle ist fett hervorgehoben. Ich weis nicht was der Kopf für ein Problem hat, ich weis
jetzt nur eines genau: Er ist kein basher, er ist schlicht und einfach ein Lügner. Weitere Ausführungen zu diesem Thema
erübrigen sich. Nun die Tirade der NMI-Ergüße:


11.10.2000
OAR aussichtsreich
Neuer Markt Inside


Der Vorstand der OAR Consulting AG (WKN 687080) hat am 9. Oktober 2000
mit Zustimmung des Aufsichtsrates vom 9. Oktober 2000 eine
Barkapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital unter Ausschluss des
Bezugsrechts beschlossen, berichten die Analysten vom Börsenbrief „Neuer
Markt Inside“.

Das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 7.566.665 Euro werde um bis zu
756.666 Euro auf bis zu 8.323.331 Euro durch Ausgabe von bis zu 756.666
neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien im rechnerischen Nennbetrag von
je 1 Euro erhöht. Die Aktie würden im Rahmen einer Privatplatzierung zu
marktnahen Kursen institutionellen Anlegern zur Zeichnung angeboten werden.
Es heiße, das die Kapitalerhöhung zur weiteren Finanzierung der geplanten
Internationalisierungsstrategie dienen solle.

27.10.2000
OAR Consulting aussichtsreich
Neuer Markt Inside


Für die Analysten vom Neuer Markt Inside seien die Aktien der OAR Consulting
AG (WKN 687080) aussichtsreich.

Die Barkapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital unter Ausschluss des
Bezugsrechts sei an institutionellen Anleger zugeteilt worden. Es seien 517.040
neue Inhaberaktien in Form von nennwertlosen Stückaktien mit einem
rechnerischen Anteil am Grundkapital von 1,00 Euro zu einem Preis von 22,93
Euro ausgegeben worden. Der Ausgabekurs je Aktie sei aus 95 % des
durchschnittlichen XETRA-Schlusskurses der OAR Consulting AG Aktien an der
Frankfurter Wertpapierbörse an den der jeweiligen Veräußerung hervorgegangen
zehn Börsentagen errechnet worden. Das Grundkapital der Gesellschaft betrage
nach der Durchführung der Kapitalerhöhung 8.083.705 Euro, eingeteilt in
8.083.705 Aktien.

Die neuen Aktien seien zum Geregelten Markt mit Teilnahme am SMAX an der
Frankfurter Wertpapierbörse am 26. Oktober 2000 zugelassen worden. Die Mittel
der Kapitalerhöhung würden zur weiteren Finanzierung der geplanten
Internationalisierungsstrategie verwendet.

Der Belastungsfaktor der Kapitalerhöhung sei nun aus Weg geräumt. Man sehe
die weitere Zukunft äußerst positiv und rate dem interessierten Anleger auf einem
Niveau von circa 25 Euro nachzukaufen. Interssant werde es auch nächste
Woche, dann nämlich werde OAR seine Zahlen melden.

06.10.2000
OAR Consulting abwarten
Neuer Markt Inside


Die Analysten vom Neuer Markt Inside sehen bei den Aktien der OAR Consulting
AG (WKN 687080) aus charttechnischer Sicht einen nach wie vor mittelfristigen
Abwärtstrend.

Für einen namhaften, bundesweit agierenden Internetversicherer werde der
eProcessing- und Datenbank-Spezialist OAR Consulting AG in Zusammenarbeit
mit einem am Neuen Markt gelisteten namhaften Systemintegrator eine
B2C-Portallösung entwickeln (Business-to-Consumer), heiße es. Über die
B2C-Plattform bestehe die Möglichkeit der direkten Interaktion mit interessierten
Endkunden. Die Kunden würden einen geschützten Zugang zum B2C-Portal
erhalten und könnten dort ihre Angebots- und Vertragsverwaltung vollständig
elektronisch abwickeln sowie Produktinformationen abrufen.

Tarifvergleich, Online-Angebotserstellung und Informationsübermittlung stünden
hier im Vordergrund. Durch die Schaffung von Zusatznutzen solle so eine
nachhaltige Kundenbindung erreicht werden. Das Gesamtprojekt sei auf eine
mehrjährige Laufzeit ausgerichtet, das Projektvolumen für die OAR liege im
zweistelligen DM Millionenbereich. Über weitere Einzelheiten sei vorerst
allerdings Stillschweigen vereinbart worden.


29.09.2000
OAR klarer Kauf
Neuer Markt Inside


Die Analysten vom Neuer Markt Inside sehen bei den Aktien der OAR Consulting
AG (WKN 687080) auf dem aktuellen Niveau beste Einstiegsmöglichkeiten.

Das Unternehmen schließe mit der norwegischen Popteck AS einen
strategischen Distributionsvertrag. Der Vertrag bedeute einen weiteren Schritt im
Ausbau des internationalen Geschäfts, teile OAR Consulting ad hoc mit. Das
norwegische Unternehmen werde das OAR-Produkt interact! bei Kundenprojekten
zur Realisierung von Werbeauftritten und Portalen in Norwegen einsetzen.

Nach eigenen Angaben liege der OAR ein konkreter Auftrag zur Abnahme von
interact! Lizenzen über einen einstelligen Millionen-Betrag in US-Dollar vor, so der
Neuer Markt Inside.

05.09.2000
OAR Consulting kaufen
Neuer Markt Inside


Die Analysten des Börsenbriefs Neuer Markt Inside raten den Investoren die
Aktien der im SMAX notierten OAR Consulting AG (WKN 687080) zu kaufen.

Das Unternehmen habe die Absicht, das Marktsegment zu wechseln. Geplant
sei eine Notierung im Neuen Markt. Vorstand Klaus Rosenau betone, dass man
ein Marktsegment erst dann wechseln könne, wenn ein Unternehmen
mindestens zwei Jahre in seinem ursprünglichen Segment gelistet sei. Am 17.
Dezember ende diese Zwei-Jahresfrist für OAR am SMAX. Mit der Deutschen
Börse AG habe man schon sehr intensive Gespräche über eine Umlistung
geführt. Fest ins Auge gefasst sei die Umlistung noch in diesem Jahr. Eine
Notierung direkt in den Nemax 50 sei nach Ansicht von Rosenau noch zu früh.

Aufgrund der zügigen Expansionsstrategie des Unternehmens sowie der
Marktakzeptanz für die E-Commerce-Software Interact! habe der Wert noch
deutliches Kurspotenzial. Aufgrund der hohen Volatilität sollten aber nur Anleger
in OAR investieren, die langfristig an der Story festhalten. Die Experten von
Neuer Markt Inside erwarten eine Steigerung der Erlöse von rund 28 Mio. Euro im
laufenden Jahr auf 75 Mio. Euro in 2001. Nach einem Verlust je Aktie im ersten
Halbjahr von 1,56 Euro stehe das Unternehmen nun nahe des Break-Evens. Für
das nächste Jahr werde ein Gewinn je Aktie von 2,3 Euro prognostiziert.


Anmerkung: Nur zur Erinnerung: 28Mio€ sind 54,8MioDM. 33MioDM sind es bisher in den ersten 9 Monaten.

Interessierte und vor allem langfristig orientierte Anleger sollten jetzt investieren.
Auch aus charttechnischer Sicht sei OAR durchaus interessant. Der Wert habe
die 200 Euro-Marke hinter sich gelassen. Den nächsten Widerstand sehen die
Analysten bei 225 Euro. Anleger sollten – vor einem eventuellen Ausbruch – bis
225 Euro kaufen.

18.08.2000
OAR mit Umsatzanstieg
Neuer Markt Inside


Der eProcessing- und Datenbank-Spezialist OAR Consulting AG (WKN 687080)
verzeichnet für das erste Halbjahr 2000 einen erneuten Umsatzanstieg gegenüber
der Vergleichsperiode 1999 mit einem Plus von mehr als 254 % auf 19,1 Mio.
DM, berichten die Analysten von „Neuer Markt Inside“.

Die Gesamtleistung in der Unternehmensgruppe habe bei 19,4 Mio. DM (+ 237
%) gelegen und das im vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres neu
geschaffene Geschäftsfeld eProcessing konnte im 2. Quartal einen Umsatz von
6,9 Mio. DM erzielen. Damit weise dieses Geschäftsfeld im ersten Halbjahr einen
kumulierten Umsatz von 7,3 Mio. DM aus. Der Umsatzanteil des Geschäftsfeldes
eProcessing habe im zweiten Quartal von 7 % auf 52 % ansteigen können.

Mit diesen Zahlen habe OAR einmal mehr die Schar der Analysten verblüfft.

17.08.2000
OAR kaufen
Neuer Markt Inside


Das Researchteam vom Börsenbrief Neuer Markt Inside empfiehlt die Aktie der
OAR Consulting AG (WKN 687080) weiterhin zum Kauf.

Der e-Processing- und Datenbankspezialist habe jüngst eine Tochtergesellschaft
in Südamerika gegründet und erweitere damit seine internationale Präsenz. OAR
besitze zudem drei nordamerikanische Niederlassungen.

Die OAR Latinoamericana S.A. in Buenos Aires sei ein weiterer Schritt zur
internationalen Vermarktung der OAR e-Processing Software interact!.

Die lateinamerikanische Vertriebsgesellschaft werde mit einem Grundkapital von
100.000 USD ausgestattet. Bis Ende des Jahres sollen über 20
Vollzeitmitarbeiter die interact! Marketingoffensive für Argentinien vorantreiben.

Die Gesellschaft liefere weiter super News. Einige Stücke sollte sich der Anleger
ins Depot legen, so die Analysten.

10.08.2000
OAR langfristig kaufen
Neuer Markt Inside


Die Analysten sehen die im SDAX notierte OAR (WKN 687080) für langfristige
Investoren als interessant an.

OAR habe vermeldet, dass das Unternehmen sich mit 51 % an der Cydelian aus
München beteiligt habe. Cydelian betreibe reale Geschäftseinheiten sowie ein
virtuelles Content- und Service-Portal. Die Portale basierten auf der technischen
Grundlage der OAR-Software.

Bei den Arbeitnehmer von Cydelian handele es sich nicht um unerfahrene Truppe,
sondern um mehr als zwanzig erfahrene Programmierer. OAR wolle bis Mitte
Dezember zum Neuen Markt wechseln. Ebenso wolle OAR noch in diesem
Monat in Argentinien eine weitere Auslandsniederlassung starten. Mit Eugene
von Kamerasy, dem ehemaligen SGL-Carbon-Manager für Mergers &
Akquisitions und Lutz Kohler von IBM Europa würden zwei hochkarätige
Neuzugänge kommen.

03.08.2000
OAR vor Großauftrag
Neuer Markt Inside


Die Analysten des Neuen Markt Inside haben aus zuverlässiger Quelle erfahren,
dass die OAR Consulting AG (WKN 687080) vor einem Großauftrag steht.

Es solle sich um ein zweistelliges Millionenprojekt handeln, dass zusammen mit
einem strategischen Partner (vermutlich Heyde) umgesetzt würde. Dies wäre
nach den zuletzt guten Quartalszahlen ein weiterer Meilenstein für die
Marktdurchdringung der e-Processing-Lösung interact!. Ebenso würde eine
größere Investmentbank an einer Kaufstudie arbeiten, so die Experten.
Gerüchten zufolge solle Vorstand Klaus Rosenau auch an einerr größeren
Akquisition basteln, die für Furore sorgen könne. Spätestens nach dem
Aktiensplit, der demnächst erfolge, dürften auch die Börsenumsätze mit
entsprechend positiven Nachrichten bei OAR wieder zunehmen. Da diese immer
dünner würden, könne man darauf schließen, dass sich die Aktie in sehr festen
Händen befinde.

Kurse knapp über 200 Euro stellten für den Börsenbrief NMI ein langfristigen
„Kauf“ dar.

25.07.2000
OAR Consulting kaufen
Neuer Markt Inside


Die Aktie der OAR Consulting AG (WKN 687080) ist für die Experten vom
Börsenbrief Neuer Markt Inside weiterhin ein Kaufkandidat.

Der e-Processing- und Datenbankspezialist bekräftige durch eine neue
strategische Allianz die Bedeutung von interact! gerade für den rasant
wachsenden Markt der e-Processing-Anwendungen. Mit IBM würden ab sofort
gemeinsame Maßnahmen in den Bereichen Entwicklung, Marketing und Support
eingeleitet, deren Ziel die Integration von WebSphere in die OAR Software
interact! sei.

Das Unternehmen werde die nächste Version ihrer e-Processing-Software
interact! mit IBM WebSphere Application Server sowie dem IBM e-Business
Application Framework für e-Business Anwendungen entwickeln, so der Inhalt
der Kooperation. Erste gemeinsame Maßnahmen in den Bereichen Marketing,
Forschung und Entwicklung wären bereits eingeleitet worden.

IBM Software biete eine umfassende Palette an Anwendungsprogrammen,
Middleware und Betriebssystemen für die neue Ära des e-Business auf allen
Computer-Plattformen. Beide Partner erwarteten eine erhebliche
Geschäftsbelebung im attraktiven e-Processing Markt mit entsprechend positiven
Einfluss auf Umsatz und Ergebnis beider Gesellschaften.

Die aktuelle Situation im Hause OAR bekräftige die zahlreichen
Kaufempfehlungen, so das Researchteam.



18.07.2000
OAR Consulting vielversprechend
Neuer Markt Inside


Das Researchteam vom Börsenbrief Neuer Markt Inside hält die Aktie der OAR
Consulting AG (WKN 687080) für ein aussichtsreiches Investment.

Der e-Processing- und Datenbank-Spezialist OAR und Culture Cycle CC,
Südafrika, hätten eine strategischen Distributionsvertrag geschlossen. Culture
Cycle werde interact! bei Kundenprojekten zur Realisierung von Webauftritten und
Portalen in Südafrika einsetzten.

Ein konkreter Auftrag zur Abnahme von interact! Lizenzen im sechsstelligen
Bereich
liege der Gesellschaft vor. Für OAR bedeute dieser Vertrag einen weiteren Schritt
im Ausbau ihres internationalen Geschäftes.

Beide Partner erwarteten eine erhebliche Geschäftsbelebung im attraktiven
e-Processing Markt mit entsprechend positiven Einfluss auf Umsatz und
Ergebnis beider Gesellschaften.

Die Aktie von OAR befinde sich endlich wieder auf dem Weg nach oben. Mit
Spannung
würden die anstehenden Zahlen erwarten. Dabei sollte der Titel endgültig in der
Lage sein, die Investoren zu überzeugen, so die Experten.


13.04.2000
OAR Musterdepotaufnahme
Neuer Markt Inside


Die Aktie der OAR Consulting AG (WKN 687080) ist nach Ansicht der Analysten
vom Börsenbrief Neuer Markt Inside ein klarer Kauf.

Das Unternehmen strebe in diesem Jahr sowohl ein Listing am Neuen Markt als
auch einen Aktiensplitt an.

Durch die Übernahme der Coin Corporate Interactive AG habe OAR seine
Geschäftsfelder um das E-Processing erweitern können. Das Produkt INTERACT
besteche durch die Unabhängigkeit von Systemadministratoren und der damit
verbundenen Vermeidung hoher Implementierungskosten.

Dadurch habe das Unternehmen bereits über 60 Partner gewinnen können. Auch
namhafte Unternehmen wie Oracle, Citirx oder Sun Microsystems gehörten zum
Kundenstamm.

Die Kernkompetenzen von OAR in den letzten Jahren hätten sich rund um
Oracle-Datenbanken gedreht, welche im Internet mittlerweile eine
Monopolstellung einnehmen würden. Diese langjährige Beziehung könnte noch
einmal von Nutzen sein.

OAR verspreche sich von der nun kommenden zweiten E-Business-Welle, vom
gehobenen Mittelstand ausgelöst, eine Führungsrolle.

Angesichts der starken Partner und der überlegenden Lösungen sollte sich OAR
überdurchschnittlich entwickeln können, so die Analysten.


mfG

-----

mfG
Hallo TM, Du bist Arzt ( oder vielleicht sogar Auftragskiller ? )? Wusste ich gar nicht. Aber man muß ja nicht alles wissen, oder?

In diesem Sinne AKITER

P.S. Wenn Auftragskiller, von mir ist der Auftrag nicht! ;)
Info!

Der Aktionär zu Oar Consulting 687080.

Ausgabe vom 18.01.01

In einer Schwankungsbreite von 15€ - 16€ notiert derzeit die
Aktie des E-Commerce-Softwareherstellers.
Für die Zukunft erwarten wir wieder steigende Notierungen,
insbesondere im Hinblick auf die zahlreichen SMAX Fonds,
die derzeit aufgelegt werden

Klingone2001

P.S. Das ist nur eine Information füe alle OAR Aktionäre.
@Klingone2001

na willst mir wohl nicht antworten:-)
Stattdessen wird lieber fleißig gepusht!
Les`dir doch mal deinen letzten thread durch.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Grüße Jacker
ich halte auch oar.
für mich ist es unverständlich, daß hier immer noch neuer müll inside oder der aktionär zitiert wird.
....... und weißt Du, was das Schöne daran ist:

L A N G S A M !!!!


Schönes friedliches Wochenende !

:laugh: Dioportas
Spricht nicht gerade für den Kopf, daß er sich nun verpißt hat...
da haben sich nun ein paar leute gefunden die mich hier im
board blöd anmachen. nur mal zur klarstellung, ich habe nur
versucht für OAR Consulting ein bischen die werbetrommel
zu rühren und ein paar aktionäre auf die eklatante unterbewertung
aufmerksam zu machen. nennt es von mir aus pushen wenn ihr wollt. nur
frage ich mich was ein analyst macht wenn er eine aktie zum
kauf empfiehlt. das heißt dann wohl analyse!!!! ICH FANGE GLEICH AN ZU KOTZEN.


Naja egal! was ihr mich könnt das .........


:(
Hallo Klingone2001,

bin das Board noch mal durchgegangen und finde hier keine übermäßigen Angriffe auf Deine Person und schon gar nicht von mehreren verschiedenen Boardteilnehmern. Laß Dich doch nicht verrückt machen. Und falls Du Django gemeint hast, meinte der doch nur unser alle Freund a.head.
Also, take it easy. Bis dann,

AKITER ;)
Hallo Klingone,

keiner macht Dich hier irgenwie an, es nervt mich persönlich nur ein wenig, daß Du die Rolle von Peer Saldo hier übernimmst.

Also: Nicht so heftig auf die Werbetrommel hauen, dann bleibst Du glaubwürdiger !


Mit friedlich freundlichen Grüßen :

Dioportas :D
Chartechnisch kurzfristiges Potential bis € 25,00.
Stellungnahmen ?
Wann kommen denn die Zahlen von OAR?

Die 20€ sind geknackt, jetzt kann es bis auf 30€ gehen.

Klingone2001
25.01.2001
OAR Spekulation könnte lohnen
Neuer Markt Inside


Nach Aussage der Analysten des „Neuer Markt Inside“ konnte sich die Aktie der in Oberursel ansässigen Firma OAR (WKN 687080) weiterhin gut entwickeln.

Der leichte Widertand sei sogar charttechnisch bei 20 Euro überwunden worden. Daher würden die Analysten gute Chancen sehen, dass der Spezialist für E-Processing bald die Marke bei 25 Euro in Angriff nehmen könnte. Ein entsprechende Spekulation könnte sich lohnen.
Die Zahlen von OAR sollen in der 7. KW kommen ( lt. telefonischer Nachfrage Gestern ). Ansonsten läuft das Geschäft sehr gut.
Habt Ihr eigentlich schonmal das KGV bei Einhaltung der erhöhten Prognosen ausgerechnet?? Momentan wird der Wert schlicht und ergreifend verschenkt! Ich rechne mit 30 € bis zu den Planzahlen. Und denkt dran, es werden demnächst einige SMAX-Fonds aufgelegt...und OAR ist der liquideste Titel...


M@D M@X
...und außerdem:



(jedenfalls bisher) heute den ausbruch über die 38 tage linie mit erneutem aufsetzen und abprallen nach oben bestätigt.
Psst... nicht so laut... lass doch die Deppn mit LBC zockn :D
Ich hab fast alles verkauft, aber Oar wird behalten.
30€ sehe ich auch.. aber eher in 4-5 Wochen.
Captain
Ist mir eigentlich auch egal, wann OAR die 30 € sieht - da dies nur einen Zwischenschritt darstellen wird! Ich trade nun ja auch überaus gerne und viel. Aber nicht mit OAR! Da kauf ich einfach nur...aber sollte OAR in eine absolute Überbewertung reinlaufen, würde ich mich auch von diesem Wert trennen. Aber erst dann! Und bis dahin ist es noch ein weiter, weiter Weg...


M@D M@X
Die sicheren Reichmacher für 2001
Oar und Rambus.
Ist um beide relativ still geworden.. gut so!
Hinzu kommt evtl noch Paragon und HGSI
Biotech USA
Hightech USA
SMAX EUROPA
Smalltech EUROPA

Dazu noch Siemens oder Telefonica und das Spekudepot bis September ist fertig.
Captain
@ CaptainCash
Ich hatte Rambus damals kurz vor der Explosion ganz arglos gekauft..."Grins"...aber jetzt scheint der Wert wieder interessant zu werden. Danke für den Hinweis

@Dioportas
Kann ich jetzt noch nicht sagen. Wenn OAR weiter so wächst ist alles möglich ( und auch begründbar! ). Bei einem " normalen " Wachstum wäre der Bereich 90-100 € eine Überbewertung. Aber schau Dir SAP an! Bewertet mit einem KUV von 10! Und das bei geringerem Wachstum...Nun rechne Dir ein KUV von 10 für OAR bei Einhaltung der Prognosen aus...


M@D M@X
Lieber nicht, mir ist schon schwindelig !

Habe aber schon mal gepostet: Wetten, daß wir uns in 2 Jahren über die aktuellen Kurse von OAR kaputtlachen !

Und dazu stehe ich: Entweder kommt der totale Hype - oder der totale Ausverkauf !

Bis dahin :cool:

Dioportas
Heute ein ziemlich harter Kampf um die 19 € Marke. Ich habe für 18,80 jedenfalls nochmal aufgestockt und harre nun der Dinge, die dort kommen...


M@D M@X
OAR Consulting - spekulativer
Kauf (Focus Money)
Die Experten von Focus Money raten die
Aktie von OAR Consulting für
spekulative Anleger zum "Kauf".

Der Softwaredienstleister wolle bis Juni
vom SMAX an den Neuen Markt
wechseln. Der Titel sei wegen seiner
hohen Marktkapitalisierung sogar Kandidat
für den Nemax-50.

Die Aktie sei daher ein spekulativer
Kauf.



powered by: aktienresearch.de

25.01.01 12:31 -hha-
Kann ich nicht nachvollziehen.
Eine MK von 150Mio€ ist für den NM50 nun wirklich zu wenig.

Aber, schließlich waren seinerzeit bei Focus Money so fundierte Statements zu lesen, daß man man bei Biodata vorsichtig sein solle, da der Biotech(!!)bereich überbewertet sei...

mfG
Wie fundiert....

Die Zahlen kommen in der 7.KW (3.Februarwoche) und wo`s dann hingeht werden wir sehen.

mG
Was ist denn mit Oar heut los?

Werden die Zahlen etwa schlecht ausfallen?

HOOOOOFFFFFFFNNNNUUUUNNNGG!


Klingone2001
Klar - Vorstand hat schon immer gelogen - so auch bei der Prognose, die Zahlen anzuheben.
Laß Dich nicht verrückt machen. Ich will Dich nicht überreden zu kaufen, aber ich bin mir sicher, daß wir spätestens in der 3. Februarwoche andere Kurse sehen.
Bis jetzt hat OAR immer gehalten, was versprochen wurde.
oar könnte noch mal fallen und zwar bis in den bereich von 15,00 € (momentaner aufwärtstrend).

danach kommt es darauf an, wie der markt die zahlen vermutet (z.b. vorkäufe durch insider). den indikatoren zu folge dürfte es jedenfalls nach oben gehen mit dem kurs und diese keilformation nach oben verlassen werden.

stock-sauer
habe gerade den gatrixx-chart von oar unten verglichen mit dem comdirect-chart. bei comdirect kommt ein flacherer trend raus als bei dem gatrixx-chart. legt man beim gatrixx-chart das lineal an, dann liegt momentan die trendlinie bei knapp über 16,00 €. das wäre ja deutlich anders einzuordnen.
vielleicht war das ja dann heute schon der test nach unten ?

stock-sauer
wer oar für 17EURO hergibt ist selbst schuld !!!
das sind klare kaufkurse sobald die zahlen da sind läuft der zug ab!!
@all
heute früh hat oar bei 16,10 den trend getestet, jetzt schlägt die chartteschnische stunde der wahrheit.
@tm
keiner kann hellsehen, alles ist möglich, gerade am neuen markt! gegen hinterlist ist und bleibt man machtlos wenn sie im spiel sein sollte.

stock-sauer
@Stocksauer

Deine Rechnung scheint aufzugehen!

Hoffen wir das es dann nach oben geht :)

Klingone2001
@klingone2001

wenn oar jetzt durch die 15 bricht, dann ist was oberfaul mit dem laden !

stock-sauer
@all
bin im moment beim frankfurter chart
noch ist alles normal, jetzt kommt`s auf die art der korrektur des letzten aufwärtshakens an, ob`s ein ross-umkehrhaken wird. doppeltief hatten wir intraday, das zweite war tiefer als das erste, eigentlich sollten das gute vorzeichen sein.

stock-sauer
mannomann ist dieser stock volatil. 2% runter, 2 % rauf, das nennt man kampf.
interessant ist aber allemal, daß bei den tiefstkursen jedesmal eine enorme umsatzspitze den preis kurs belebt und dann fehlt aber die anschlußnachfrage, dadurch fällt der kurs fast von selbst wieder bei niedrigen umsätzen zurück. vielleicht nutzen diesen effekt ja im moment die insider zu ihren käufen. alle anderen dürften doch eher ängstlich sein, jetzt zuzugreifen, da man ja nie weiß?

wer weiß ?
stock-sauer
Ich konnte nicht mehr widerstehen und habe 150St. zu 15,50 gekauft. Hat jemand eine Erklärung, warum OAR die letzten Tage so gefallen ist. Die Zahlen waren doch prima, oder nicht?
also mit einem schuß glück hat sich oar jetzt ausgetobt.
im augenblick bewegt sie sich in einem flachen trendkanal aufwärts.
@stocksauer

Habe heute nochmal zugelangt. Du hast recht wenn wir jetzt ein bischen Glück
haben so kann jetzt aufwärts gehen

Mfg

Klingone2001
:)
Da wird billig in großen Mengen wieder zugekauft !
Bei SER WKN: 724190 gab´s das Anfang Januar. Hab damals gründlich Research betrieben: War eine der wenigen Perlen am Neuen Markt, die nicht durch Umsatzrückgang etc. enttäuschten, hab sie bei 13,2 € gekauft, zwei Tage später waren sie grundlos 20 % runter und wurden in großen Mengen eingekauft!!
Seht selber wo der Kurs jetzt steht: 100 % in drei Wochen plus !
Laßt euch nicht aus dem Markt treiben !!
Ich hab´s damals getan: Das tat weh !
sehr schön: intraday ein "rounding bottom" und wieder über 16,00 € :)
.


So, jetzt bin ich auch wieder im Boot bei OAR - habe mich bei 16 EURO kräftig eingedeckt,
da die Konsolidierung -nach sieben(!) Minustagen- abgeschlossen sein dürfte und der flache Aufwärtstrend gehalten hat.

Das waren nochmal klasse Nachkaufkurse, ich bin sehr, sehr optimistisch für OAR!

[/url]
@jeeve

vor allen dingen hat es gestern einen schönen hammer im candlestick-chart gegeben. der sollte doch wohl positiv umgesetzt werden können.

stock-sauer
Der Aktionär schreibt:

Um den kürzlich eingeschlagenen Aufwärtstrend fortzusetzen, müsste OAR aus charttechnischer Sicht den Wi-
derstand bei 20 Euro nachhaltig überwinden.
Dann wäre ein Anstieg bis auf 25 Euro wahrscheinlich. Die nächste
Unterstützungsmarke findet sich derzeit bei 15 Euro.

Letzte Ausgabe der Aktionär.
@rainolaus: sorry, war weg.

der hammer ist ein positives trendwendesignal wenn er am ende einer abwärtsbewegung auftritt (nach der candle-stick-lehre). die kerze hat dann die form eines hammers (siehst du im candlestick-chartbild meines oar-reisebericht-charts).
allerdings gilt der hammer erst dann als zuverlässiges signal, wenn die kurse in der folge steigen. aber er ist eine klare warnung an jene, die weiter auf fallende kurse
setzen.

stock-sauer
vorgestern war zwar auch schon ein hammer, trotzdem sind die kurse gesunken. es ist aber nicht unüblich, daß in einem schwachen umfeld mehrere hämmer sich ablösen,bevor der trendwechsel kommt; aber wie gesagt bestätigung/verwerfung benötigt jedes signal durch das was danach passiert.

stock-sauer
@stocksauer b(warum dieser Negativ-Name? Du bist doch eigentlich ein ganz netter Typ)
Zunächst vielen Dank für Deine Antwort(en). Charttechnik ist nicht so ganz mein Ding. Mein Gefühl war in der Vergangenheit außerdem ein zuverlässigerer Inbdikator, obwohl ich mir die Argumente der Charttechniker immer gerne anhöre.
Bei OAR das Gleiche. Viel tiefer wird es nicht mehr gehen (=mein Gefühl=siehe KGV auf diesem Kursniveau), dabei schaue ich u.a. auch auf den 12M.-Chart. Jetzt kaufen und etwqas Geduld haben=Gewinn. Meine Meinung. Kaufe gerade nochmal nach.

Gru´ß

R.
Wird auch langsam Zeit das OAR steigt. Bis meine Kurse erreicht sind
30€ wir es wohl noch sehr lange dauern.

Klingone2001
:)
Habe gerade nochmal nachgekauft, das sind ja wohl Witzkurse im Moment.
Wer verkauft zu diesen Kursen?
Die meisten doch wohl nicht mit Gewinn, sondern Verlust.
Vielleicht melden sich einige von Euch und erklären, warum sie diese Aktie so verschleudern.
@Margit50

wenn du dir den chart ansiehst, dann gibt es einige die zu niedrigen kursen gekauft haben und verkaufen können ohne verluste zu haben. andere mögen verkauft haben als sich die aktie erholt hat und sie entweder ihren einstand zurück hatten oder froh waren, daß sie sich erholt hat und der verlust geringer war. profis (institutionelle) verkaufen leer, um die preise zu drücken - denen würde es durchaus passen jetzt die pamik zu verstärken und oar noch mal in richtung 11 - 12 € zu drücken; andere verkaufen aus panik.

stock-sauer
Panik, vor was? Vor einer noch niedrigeren Bewertung? Manchmal frage ich mich wirklich, was für Spacken in einem Wert wie OAR investiert sind.
Warum nicht 5E? Anscheinend kann man hier tatsächlich jeden Scheiß posten.
@rainolaus

was heißt hier scheiß posten ? panik ist ein massenpsychologisches phänomen dem sich nicht jeder entziehen kann, egal welche persönliche meinung du hast.
es wird immer menschen geben, die dem anheim fallen.

mein plädoyer : nicht anstecken lassen.

hätte ich allerdings geahnt, daß der punk hier heute noch mal so abgeht, hätte ich gestern gegen abend verkauft und wäre heute wieder eingestiegen. bloß bin ich nicht bereit nachzukaufen.

im übrigen lag der heutige kurs noch nicht unter dem tiefstkurs von gestern, es gibt also noch eine gewisse relative stärke.

stock-sauer
Sorry, habe gerade einen "Spezialtag" hnter mir.

Dein Zitat:

wenn du dir den chart ansiehst, dann gibt es einige die zu niedrigen kursen gekauft haben und verkaufen können ohne verluste zu haben.

Wieviel niedriger sind "die" denn küzlich eingestiegen? Ich gehe jetzt besser schlafen, bevor heute noch ein Unglück geschieht.

R.
@Rainolaus

danke für die blumen :)

nun, der name ist eher eine ironische anspielung:

stock = die aktie
sauer = sauer auf aktien, aber nur dann, wenn sie nicht das tun, was man von ihnen gedacht hätte, oder was einem versprochen wurde; wenn wichtige fakten verschwiegen werden etc. sauer bin ich allerdings auch gegenüber pushern und bashern, vor allem wenn sie aus professionellen kreisen kommen (analysten usw.).

grüße
stock-sauer
@Rainolaus

also bitte, es gibt oder gab genügend, die das ding unter 15,00 gekauft haben, manche hatten sogar das glück, im november für 12,30 zu kaufen. sogar im januar gab`s noch kurse unter 15,00. und diejenigen, die 1999 gekauft haben sind alle noch fett im plus, denn die haben durch den split zu jeder aktie 4 dazubekommen, d.h. z.b. 1 gekauft für 40,00 € und jetzt 5 stück für >15,00 im besitz (macht >35,00 € gewinn).

grüße
stock-sauer
o.k., verstehe. Daß Du sauer auf Aktien sein könntest hätte ich nicht erwartet. Warum engagierst Du Dich dann jetzt noch so sehr, wenn sie Dir offesichtlich erhebliche Verluste beschert haben`?
Etwas Geduld werde ich (und sollte "man") bei OAR schon mitbringwn (mind. 1-2 Jahre?, ich habe Zeit.

Freundschaftliche Anlegergrüsse...

R.
@Rainolaus

nicht alles auf die goldwaage legen, okay ! ich sprach doch von einer ironischen anspielung. ;)

grüße
stock-sauer
@ Reinolaus

Halte dich doch lieber an PA . Ich habe kürzlich OAR rausgehauen und bin jetzt 100 % in PA. Seitdem schlafe ich wesentlich ruhiger !

Gruss
@effectenmeister
Ich habe scon deutlich mehr als 50% in PA. Bin sonst noch in China mobile (8%), SZ Testsysteme (13%), LinoDiagnostic (8%) und jetzt noch OAR und Drillisch (Top-Zahlen am 08.02.?) investiert.
OAR ist sicher schon gut gelaufen, nur wenn Du Dir mal den 12-Mon.-Chart anschaust siehst Du, daß OAR trotz guter Zahlen wieder auf dem Niveau von Mitte/Ende 2000 angekommen ist. Ich denke, daß OAR im Laufe des Jahres 2001 wieder auf mind. >30E laufen könnte. Bei PA werden >100E sicherlich schneller erreicht werden.
Unglaublich, daß PA bei 5,5E Gewinn p. Aktie, an denen ich im übrigen keinerlei Zweifel habe, immer noch unterhalb 50E rumdümpeln nicht zuletzt aufgrund der mehr als unseriösen Aussage einer unseriösen Zeitung.
Was soll´s, die Zeit wird es schon richten.

Gruß

R.
@ reinolaus

Ich behalte OAR auch im Auge und sehe auch eine 100 % Chance, aber PA ist doch der absolute Hammer !
Die habe ich schon seit 98 und immer wieder nachgekauft.
Natürlich hatte ich auch andere Aktien, aber keine hat das Momentum und die Perspektiven von PA.
Sicherlich ist die 1-Aktienstrategie riskant - aber auch sehr erfolgreich wenn man die richtige erwischt.
@effectenmeister
100% Zustimmung.
Habe nur 200 OAR zu 15,77 im Stall und werde sie definitiv nicht mit Verlust rauswerfen. Mein Dep.-Anteil an PA ist schon Marke: Sekt oder Selters.

Ich denke aber, daß es spätestens 2003 Champagner wird (eher wesentlich früher).

Leute, die mich gut kennen sagen über mich: "Bloß kein Risiko auslassen".

Stimmt.

Mir geht´s aber gut dabei, weil ich meistens, bei z.T. erheblichem Risiko, immer schon ein gutes "Näschen" hatte.

R.
@effectenmeister
Eine große Bitte noch an Dich...

Meine Name ist Rainolaus mit "ai".

Meine Name ist Rainer. Manche schreiben sich mit "ei" sind aber durch die Bank Arschlöcher (meine Lebenserfahrung).

Ich bin definitiv kein Arschloch, deshalb bitte:

"R a(!) i n o l a u s"

Bedankt

R.
Die 15€ sind geknackt! :(

Machs gut OAR! Meine SL Order hat zugeschlagen. Oar ist
jetzt aus charttechnischer sicht am Ende.

Ich bin raus!

Klingone2001
Ihr armen Charttechniker...

Wie kommt ein Doppelboden zustande?? Genaus so!

Wer Charttechnik betreibt sollte sich im Klaren darüber sein, daß das nur in einem Markt mit stabiler Grundtendenz funktioniert. Und die liegt IMO nun wirklich nicht vor. IMO wiegt die Regel: "Hin und Her macht Taschen leer" viel schwerer, als irgendwelche Chartsignale. Ich werde halten bis klar ist, daß die Zahlen verfehlt werden. M.a.W. lange, wenn die Zahlen eingehalten werden.

mfG

PS: SL halte ich für unsinnig. Ich kaufe mit einer Aktie einen Firmenanteil und nur wenn die Firma versagt wird dieser wieder verkauft, nicht weil der Kurs meine Wünsche nicht erfüllt...
Stopp-loss ist schon vernünftig - aber ich hätte es nicht bei 15 Euro gelegt, sondern erheblich höher. Ich hatte hingegen zugekauft. Allerdings habe ich nicht erwartet, daß wir uns so schnell wieder 14 Euro nähern.
@for4zim

Mein SL lag bei 14,60€.

Ich nehme nie glatte Zahlen.

Dennoch an alle OAR Aktionäre, VIEL GLÜCK MIT OAR!

Klingone2001
Hallo!

Kursverluste seit 8 Tagen in Folge, und das vor der Bekanntgabe der Zahlen für 2000...

Charlotte

p.s. andererseits ging es bisher nie länger als 9 Tage bergab
Turbocharlotte, willst Du damit behaupten, Du erwartest schlechte Zahlen bei OAR?
@Turbocharlotte
Jetzt ist bald Schluß mit ewig nur runter. Vielleicht morgen noch mal (9er Tag)? dann geht´s definitiv wieder aufwärts.
Wer jetzt noch verkauft ist ein Feigling und fährt wahrscheinlich nur Autos mit Airbag.

Wann genau kommen die Zahlen? Kann mir das bitte jmd. sagen?

R.
@all

sieht so aus, als ob da die bärische gesamtlage, den "abstaubern" noch mal kräftig entgegenkommt. stände die aktie wirklich auf der abschußliste, ob sie sich dann wohl wieder so energisch von ihrem tief erholt hätte heute ? bin gespannt, wo der schlußkurs liegen wird.

stock-sauer
@stocksauer

entschuldige bitte, wenn ich hier deinen nick verwendet habe, wollte eigentlich schreiben "auch stock-sauer" !

soll nicht wieder vorkommen, habe nämlich auch ein paar stückchen - hoffe, wenn du das siehst, daß du mir`s nicht übel nimmst.

Tradie
@Klingone20001, Turbocharlotte, stock-sauer

Hallo zusammen.

OAR befindet sich schon seit längerer Zeit auf meiner Watchlist. Ich habe den Wert schon einige Male getradet und bin heute zu 14.47 Euro (zum ersten mal, dass ich das vermeintliche Tagestief getroffen habe)wieder eingestiegen, um erste Positionen aufzubauen.

Der "Aktionär" (s. Posting von Flummy01) sieht einen Widerstand bei 15 Euro. Genau genommen liegt er, etwas darunter bei ca. 14.50 Euro. Dies kann man anhand des Candlesticks-Charts sehr schön sehen, denn wenn man eine horizontale Linie in Höhe des Tagestiefs zieht, dann kann man erkennen, daß hier genau die Tiefs von Anfang des Jahres getroffen werden. Sie sind bis dato auch intraday nicht unterschritten worden. Sollte der Kurs auf Schlußkursbasis (intraday ist hier eher von sekundärer Bedeutung) diese Marke deutlich unterschrieten, dann würden wir auch sehr schnell wieder Kurse um die 12,50 Euro sehen (die Tiefs von Mitte/Ende Nov. 2000)

Der heute (wahrscheinlich) entstehende hammer, der mit einem Mini-Gap nach unten eröffnet hat ist ein typischer Reversel-Point. Wenn man den Chart genau betrachtet, dann sieht man, daß in den letzten vier Tagen drei hammer aus-
gebildet wurden. Hier zeigt sich deutlich der Kampf der Bullen mit den Bären. Die Aktie ist meiner Einschätzung nach kurz vor einem Reversal. Aufgrund des schlechten Marktumfeldes verhält sie jedoch noch auf diesem Niveau.
Sollte morgen die Eröffnung bei oder über dem Schlußkurs von gestern liegen und nicht darunter schließen, dann wäre ein klassischer "morning star" ausgebildet, der ein deutliches Kaufsignal ist.

Auch berücksichtigen sollte man, daß Anfang des Jahres einige Smax-Fonds aufgelegt worden sind und da steht OAR als einer der umsatzstärksten Werte im SMAX natürlich ganz oben auf der Kaufliste...

Einen engen (mentalen) Stop habe ich bei 13.90 Euro gesetzt.



Gute Börsengeschäfte

moonfreak
Hallo!

Behaupten wollte ich mit meiner Anmerkung nichts.
Man sollte aber nicht vergessen, daß die Charts (zumindest für die Vergangenheit) schonungslos die Einschätzung des Marktes widerspiegeln.
Ob diejenigen, die den Markt falsch einschätzen überwiegen (Folge: steigende Kurse in Zukunft), oder diejenigen, die ein Sonderwissen haben (pot. Insider), wissen die Kleinanleger sowieso erst dann, wenn die Zahlen präsentiert werden.
Bemerkenswert finde ich allerdings, daß die Umsätze in fallende Kurse höher sind als die in steigende.

@alle
Jeder spricht von den aufgelegten Fonds mit Anlageschwerpunkt SMAX. Woher nehmt ihr dieses Wissen? (ich hoffe nicht vom Bäcker F.!)

Charlotte

p.s. Der heutige Tag ist der neunte.
So ein Schrott...

wenn NAS heute bei -50 schliesst dann geht OAR morgen vermutlich nochmal
runter....oder glaubt ihr dass ne Aktie die noch nie 10 Tagen hintereinander
gefallen ist dies auch nie tun wird..das wär ja viel zu einfach.....

naja...mich würde es freuen wenn OAR morgen steigt weil ich auch fett drin bin aber....
glauben tu ich nicht dran.....hängt alles nur von der NAS ab....
und wer weiss...wenn die Zahlen gut sind....vielleicht gibts ja dann SELL ON GOOD NEWS....
wünsch ich uns zwar nicht aber man weiss ja nie...


Ich hoffe das beste für uns....

YABUUH
Das mit den neun Tagen ist nur eine empirische Feststellung.

Ein sell on good news kommt bei vorheriger Schwäche einer Aktie eher weniger in Frage.

Charlotte
@yabuuh2
Gehst Du zum Lachen in den Keller?

Du mußt mehr an Deine Investitionen tief und fest glauben! Nur dann können sie auch wachsen und gedeihen. Denkst Du etwa ein Wertpapier hat keine Gefühle?

Nach den Zahlen gibt es wie so oft: Buy on good News. Auch ne glasklare Sache für mich.

@Turbocharlotte
Stimme Dir zu. Wenn man den OAR-Kurs mit der nötigen Sorgfalt empirisch interpoliert, weiß man, daß wir bald wieder oberhalb der 20E stehen werden.

Gruß

R.
hallo, liebe oar-mitleidende,

bin schon geschockt, was ich da vorfinde und die umsätze waren ja wohl auch ganz schön happig heute. ich hatte eher auf ein halten der anderen keilformation gehofft und nicht mehr auf den test des nächsten darunterliegenden widerstandes bei 14,50. na ja jetzt kann man halt wieder einen neuen keil, diesmal mit waagerechter basis daraus konstruieren- so verändert sich halt die landschaft immer wieder neu.
nachkaufen werde ich strikt vermeiden, nachher schmiert`s noch weiter ab. diesen druck der da läuft finde ich nicht normal.

drücke uns allen die daumen
stock-sauer
mit schlechter laune

@tradie - vera... kann ich mich selber!
Hallo!

Ich habe mir mal die Mühe gemacht, und die Ursachen für den Kursverfall recherchiert.

Ich bin auf wirklich Erstaunliches gestoßen:

Der Phantasieträger von OAR ist der Geschäftsbereich eProcessing mit dem Softwareprodukt eInteract!.

Gerade hier scheint das Wachstum nicht wie erhofft fortzuschreiben zu sein:

Umsätze (eInteract!)
1. Q. 0,19 Mio Euro
2. Q. 3,54 Mio Euro
3. Q. 2,2 Mio Euro

Gesamtumsatz für 9 Monate in 2000: 5,93 Mio Euro

Wie bei Intershop im 4. Q, gehen bei OAR allerdings schon im 3. Q, die Umsätze zurück.

Bei diesen Zahlen von ungebrochenem Wachstum zu sprechen, scheint mir an den Tatsachen vorbeizugehen.

Charlotte

p.s. sofern jemand diese Fakten zu entkräften vermag, möge er bzw. sie es tun!
hallo nochmal,

jetzt fuhr es mir sehr übel durch die knochen, als ich nochmal auf den chart von moonfreak sah.

danach hatten wir gestern und vorgestern eine kleine flaggenbildung, wie bei 18,00 euro schon mal geschehen.
damit besteht die möglichkeit und gefahr, daß wir doch nochmal runterplumpsen könnten, so daß die strecke zwischen diesen beiden absätzen von der gestrigen flagge ab noch mal abzumessen wäre - also dann wären wir beim tief.

wenn das passiert und diese unterstützung hält, dann dürften die künftigen aussichten excellent sein, dann hätten wir ein sogenanntes dreifachtief, das als äußerst bullisch zu werten wäre. bin mir nur nicht schlüssig, wo dann bei dem chart die nackenlinie dieser formation wäre - wahrscheinlich müßte man sie schräg einzeichnen.

das soll aber nicht heißen, daß die aussichten schlechter wären, wenn es nicht soweit kommt und oar jetzt den boden findet.

aber wenn es zu dem tief kommt, könnte der kurs ja intraday genauso rasant wieder abprallen wie beim letzten test anfang januar.

trotzdem schlecht gelaunt
stock-sauer
@turbocharlotte,

hab`s gerade gelesen, mir schwant übles...

stock-sauer
An alle OAR Freunde.

Bitte macht Euch nicht verrückt. OAR wird die Zahlen erfüllen, sonst hätten sie die nicht nach oben revidiert.

Nur weil Íntershop am Ende ist bedeutet das noch lange kein Ende von OAR. Die machen einen Schritt nach dem anderen und kleine aber Feine.

Für die Zahlen bin ich sehr optimistisch. Nach oben zu setzen und dann nicht halten ist unlogisch.

Dreht zwei Wochen den Fernseher nicht auf und lasst OAR schlafen.

Alles Gute und Kopf hoch.

Tomturbo
Das dritte Quartal kann durchaus Schwächen zeigen, ohne daß das Gesamtjahr damit schlecht wäre. Ich blicke zwar auch sorgenvoll in die USA, aber bei OAR gab es bislang keine Anzeichen für Schwächen - insbesondere sieht es hier besser aus, als bei Intershop oder Broadvision. interact! könnte man übrigens zur Zeit aus der Bewertung herausnehmen und OAR wäre trotzdem nicht überbewertet. Das fällt zur Zeit anscheinend nur noch den institutionellen Anlegern auf.
klar, die frage beschäftigt mich auch, heute ist ja mal erst kein neuer druck da !
Moin zusammen

Wie gestern schon erwähnt (s. Posting
weiter oben&Chart) steht OAR kurz vor einem
Reversal. Die Unterstützung bei 14.50
Euro hat gehalten.

Die Aktie hat heute ein "bearisch engulfing
pattern" ausgebildet. Dies ist ein deutliches
Trendwendesignal.
Die heutige Candlestickline "umschließt" den
"real body" von gestern.

Drei Kriterien sind zu beachten:

1. Es muß sich um einen klar definierten Auf-
oder Abwärtstrend handeln (gehandelt haben).

2. Das "bearish engulfing pattern" besteht aus
zwei Candlesticks. Der zweite "real body" muß
den Kerzenkörper des vorherigen "real body"
umschließen.

3. Der zweite Candlesitck sollte eine andere Farbe
als der vorhergende.

Wie man am Chart leicht erkennen kann, treffen
alle drei Kriterien zu. Die heutige weiße Kerze
wird (voraussichtlich) in Höhe des Eröffnungskurses
von vorgestern schließen. Damit "umschließt" die
heutige Kerze sogar die letzten beiden vorhergehen-
den, was weiterhin positiv zu werten ist.

Falls die Aktie morgen weiter gen Norden läuft, werde
ich weitere Positionen aufbauen, sofern das Minigap
zwichen 16.50 Euro und 17.00 Euro geschlossen werden
kann.

Für Investierte besteht kein Handlungsbedarf.

Stop nachgezogen auf 14,90 Euro.

Bis denn und gute Börsengeschäft. Gehe jetzt ein
Bierchen trinken.

moonfreak
Hallo moon,

bin soweit Deiner Meinung, allerdings haben wir hier ein bullish engulfing pattern (nicht bearish!)...

;-)

MBT
Moin zusammen

@mbt: Hast natürlich recht. Es sollte "bullish" heißen,
nicht "berish", kleiner Flüchtigkeitsfehler Sorry!


Bin heute leider ausgestoppt worden! Meinen Stop hatte ich
bei 14,90 Euro plaziert (s.o.). Verkauf in Frankfurt zu 14,85 Euro.
Das wird wahrscheinlich Tieftskurs heute sein! Dumm gelaufen sagt man dazu dann wohl.

Und wer hat Schuld? Natürlich:



Die Zahlen des Unternehmens sind hinter den Erwartungen
zurück geblieben. Und das wird i.d.R abgestraft. Cisco als
ein blue chip der NASDAQ nimmt einer gewisse Vorreiterrolle
ein. Diese steht derzeit mit ca. 3,5 % in den roten Zahlen. Und unserem NM geht es auch nicht viel besser.
Bedenklich stimmt allerdings, daß die NASDAQ ihre wichtige
Unterstützung bei 2600 Pkt. durchbrochen hat. Derzeit 2567 Pkt.

Zum Chart von OAR:

Die Eröffnung heute bei 16.00 Euro war gleichzeitig der
Tageshöchstkurs. Das (voraussichtliche) Tief wirde wohl 14.85 Euro sein. Derzeit schwankt die Aktie um 15.00 Euro. der Kurs kannte den Tag also nur eine Richtung: südwärts!
Das ist natürlich allein schon negativ.

Die Formation, die heute entstanden ist, könnte man als
"bearisch harami" deuten. Dazu ist die heute entstandene
Candlestickline allerdings zu lang. Ein verhaltenes
Verkaufssignal.

Positiv ist anzumerken, daß die Unterstützung bei 14.50 Euro
erneut gehalten hat.

Für Investierte gilt weiter halten.

Ich werde die Aktie weiterhin genau beobachten und zu gegebener Zeit wieder einsteigen!

Halte derzeit 100% Cash

Gute Börsengeschäft

moonfreak
oar jetzt einsammeln es lohnt sich!! bei diesen kursen ein geschenk
mfg kobra
Auszug aus dem N-TV Chat mit Herrn Heinemann.


Klingone2001:
Herr Heinemann, was halten sie von dem SDAX Wert OAR CONSULTING und die Entwicklung für
die Zukunft? Danke!

Walter Heinemann:
Leider verfolge ich die OAR CONSULTING nicht.

Walter Heinemann:
Werde dies aber in der nächsten Sendung/Chat nachholen.

Walter Heinemann:
Da offensichtlich große Nachfrage besteht ;-)

..........


Klingone2001:
An den N-TV Moderator. VIELEN DANK auch wenn ich keine richtige Antwort bekommen habe.
Schönes Wochenende an das Team!

N-TV Moderator:
Vielen Dank und ebenfalls ein schönes WE


Ende


Klingone2001

P.S.Also es besteht eine große Nachfrage!!!!!!!!!!! Wie
meint er das bloß????? :):):):)
Na dass ihn wahrscheinlich schon zig Aktionäre auf den Wert
angesprochen haben ,,er aber nie eine Antwort zu OAr parat hatte...

man kann es auf verschiedene Art und Weise deuten ;-))

bald kommen die ZAhlen dann wissen wir mehr....ausserdem ..solang sich die
NAS nicht dazu entschliessen kann mal zu steigen läuft wohl auch bei oAR nciht viel
...haben wir ja in letzter Zeit gut sehen können..

viel Glück mit OAR

YABUUH
Laut Homepage sollen in der 7. KW Ergebnisse veröffentlicht werden. Kennt jemand den genauen Termin (ist ja schließlich in dieser Woche...)?

MBT
oar gehört in den neuen markt, das ganze spiel mit der aktie in den letzten tagen war oberfaul, da haben sich leute die was wußten auf einem erträglichen niveau von ihren aktien bis zum letzten tag bequem trennen können.
überall das gleiche korrupte spiel. da hilft immer nur money-management statt nachkaufen.
lieber die position mit verlust mal zwischendrin auflösen oder einen teil davon und bei good news teurer nachkaufen.

auf eine aktie zu schwören kann tödlich sein.

zu recht
stock-sauer
@all

auch die sache mit der planzahlen-erhöhung für 2001 ist in diesem lichte nur als köder zu sehen um nichtsahnende wie die motten anzuziehen.

wieder ein halbkrimineller vorstand mehr
stock-sauer
Was für ein Schwachsinn. Forderungsausfälle können immer wieder vorkommen, auch bei seriösen Unternehmen und ganz besonders in neuen Geschäftsfeldern, in denen man neue Kunden hat, die man noch nicht kennt. Es ist schon verwunderlich, daß man so überraschend diese Forderungsausfälle und in dieser Höhe zugeben muß. Das muß man jetzt kritisch durchleuchten. Aber den Vorstand als halbkriminell hinzustellen, ist verfrüht, vielleicht auch ungerechtfertigt.


Toll, wie immer einige alles vorher gewußt haben wollen. Nur fällt das immer leicht, über Unternehmen zu unken, die einen Abwärtstrend im Kurs zeigen. Aber wenn man dann nachfragt, was denn konkret falsch sein soll, kommt nichts. Kein Mensch hier hat Forderungsausfälle vorhergesehen!

Nach Insiderverkäufen sah der Kursverlauf nicht aus - der Blick auf Intershop und Broadvision reichte vielen schon. Ob es bei OAR genauso aussieht, kann man anhand der adhoc noch gar nicht sagen.
@for4zim

Setze deine rosarote Brille ab. Es ist in deinem eigenen Interesse.
Der Zeitpunkt der Bekanntgabe der Zahlen (just als an der Nasdaq freundliche Stiimung herrschte) sowie der Inhalt des Ergebnisses werfen schon ein schlimmmes Licht auf OAR.

Ich glaube du solltest dich damit abfinden, daß OAR durch Kulmbach "erfunden" wurde, und nun die veröffentlichten Zahlen die Realität nicht länger verschleiern können.

Ich vermute, die Umsätze mit eInteract! enttäuschten. Bedenklich ist außerdem, daß wieder einmal ein neues Geschäftsfeld (Übernahme der GIC GmbH) besetzt wird. Zuvor wurde mal so nebenbei cydelion erworben und wieder abgestoßen.
Alles in allem erscheint mir OAR recht planlos zu agieren. Sie folgen immer dem Trend, der gerade en voge ist.

Möglicherweise verkünden sie demnächst, daß der Geschäftsbereich eProcessing eingestellt wird. (Wundern würde mich das kaum noch)

Charlotte
Viel Spass weiterhin mit dieser Aktie wünsche ich den blinden Leuten die nicht müde geworden sind mit Ihren Prophezeihungen von Kursen um die 30 Euro!

Was hier immer rumgebrüllt wurde von wegen "kauft OAR vor den kommenden Zahlen, bald sehen wir dann Kurse um die..."
Was bringt euch dieses inkompetente Gesülze eigentlich?

Ich kann nicht leugnen das mir der heutige Verlauf einigermasssen Spass macht :-)

Ich hab ordentlich Geld in den Sand gesetzt als ich die Aktie bei rund 16-17 Euro abgestossen hab - heute bekomme ich das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.
Turbocharlotte, ich habe sicher keine rosarote Brille auf. OAR ist nicht nur interact!, sondern besteht aus drei Geschäftsfeldern und hat bisher eine gute Erfolgsserie gehabt. Die ist jetzt gebrochen. Man wird sich jetzt ansehen müssen, was passiert ist und dann OAR neu bewerten müssen.

Genauso, wie ich die Pusher mit ihren Kurszielen von "30 Euro bis nächsten Monat" für unseriös gehalten und ihnen widersprochen habe, halte ich auch von Leuten, die sich an Kurseinbrüchen erfreuen und alles vorher gewußt haben wollen, aber vorher nichts gewußt haben, gar nichts. Die getätigten Abschlüsse zeigen ja, daß die Vermarktung und die Produkte gut sind. Jedoch mit wem Geschäfte gemacht werden und wie man die Forderungen sichert, daß gehört auf den Prüfstand. Bis dahin sollte man dann auch von OAR die Finger lassen.
@for4zim

Im Grunde stimme ich dir vollkommen zu.
Allerdings laufen die Geschäftsfelder sehr unterschiedlich:

IT:
1.Q 2,6 Mio DM Umsatz
2.Q 1,8 Mio DM Umsatz
3.Q 1,9 Mio DM Umsatz

eProcessing:
1.Q 0,3
2.Q 6,9
3.Q 4,2

Prof Serv.:
1.Q 2,6
2.Q 4,8
3.Q 7,7

Der einzige Bereich, der wirklich kontinuierlich performt, ist der Letztgenannte.
Aber jetzt gibt`s zur Abwechslung einen neuen Geschäftsbereich.

Charlotte
Fest steht, dass es noch weiter runter geht..und ich häng voll drinn.
So eine Schei**...
Ähnlichkeiten zu anderen Aktien am NM sind nicht zu übersehen.
Wir sind mal wieder schön reingelegt und gelinkt worden.
cu
ok
@ alle

Ich dachte heute früh erst an einem Split, aber 50 % Minus im SMAX-Segment sind mir nur aus dem neuen NM bekannt.

Einen plausiblen Grund für die Kurshalbierung habe ich der AD-Hoc zumindest nicht entnehmen können, wie schon gepostet wurde gehören Rückstellungen für "evtl." Forderungsausfälle zum Firmenalltag.

Vielleicht sollte man erst eine ausführliche Stellungnahme der OAR abwarten, bevor man auf diesem Niveau verkauft.

Ein neuer Thread mit einem angepassten Header wäre aber angebracht ;-))

Gruss
Stockpicker
Auch ich sehe die adhoc als nicht so katastrophal an, wie hier geunkt wird. For4zim trifft den Nagel auf den Kopf und auch OAR hat das erkannt, nicht umsonst wird der Kundenstamm überprüft und dann eine neue Finanzplanung erstellt. Daß es nun zu Liquiditätsproblemen kommt denke ich nicht, der Verfehlungsbetrag mit 6Mio DM absolut scheint mir dafür zu moderat. Ich halte den Kursverlust für übertrieben, insbesondere da ja die Umsatzplanung sogar übertroffen wurde. Natürlich werden jetzt wieder einige schon bekannte Pappenheimer was von "Leergeschäften" schwadronieren, aber das kennen wir ja schon. Im Übrigen steht OAR mit seinen Forderungsausfällen nicht alleine. Der Internetcrash fordert seinen Tribut; daß OAR davon auch betroffen ist besorgt mich zwar, aber es überrascht mich eigentlich nicht.
Ich denke der Kurs wird sich nach dem ersten Schrecken bei etwa 10 einpendeln, was einem KUV 2001 von etwa 0,7 auf Basis der nun "veralteten" Planungen entspricht und mEn den Wert von 1 bei einer neuen Finanzplanung nicht signifikant überschreiten wird. Man muß sich hier immer noch vor Augen halten, daß OAR im Vgl zu Unternhemen des NM, die in ähnlichen Feldern tätig sind eher moderat bewertet ist, was jetzt erst recht gilt.

Übrigens gehört die GIC-Acquisition zum Geschäftsfeld professional services und stellt keinen neunen Bercih dar, erspart uns bitte solche sinnlosen statements, wir haben so auch genug Probleme.

Ich werde meinen OAR-Posten heute tatsächlich wieder etwas aufstocken, allerdings gehöre ich zu den vergleichweise Glücklichen, die damit "aufkommensneutral" die Stückzahl erhöhen. Das relativiert natürlich die Sichtweise. Hätte ich mit OAR ein dickes Minus im Depot wäre ich vielleicht auch etwas heftiger in meinen Reaktionen...

mfG
Hi @all!!

Wie konnte derartiges passieren ??? Über 50 % MINUS !!!

Mich trifft dieser Schlag ganz besonders da ich 2 von 5 werten in meinem Depot spekulativ anlegte und einer davon war OAR Consulting - im Klartext: OAR haut mir heute ein kräftiges MINUS in mein Gesamtdepot rein.

Aber nun zur Reaktion. Ist es sinnvoll diese Aktie zu halten, und wenn, bis wann könnte sich der Kurs denn auf welches Niveau erholen ????????

Und ich hoffe, es antworten keine Leute die, die 500 % voraussagen, denn diese Zeiten waren mal an der Börse - und wird mit OAR Consulting bestimmt nicht passieren.

Aber bitte gebt mir seriöse Antworten ob nun Halten (wenn ja, warum) oder Verkaufen (wenn ja, warum) sinnvoll wäre ???

Danke im Voraus ...

Euer slaxbond24
Im Moment ist es schwer etwas zu sagen. Die guten Aussichten der Geschäftsfelder sind ja nicht verschwunden. Aber die Frage ist, ob die Forderungsausfälle einmalig sind, oder ob OAR Schwierigkeiten hat, Kunden mit ausreichender Bonität zu gewinnen. Ich vermute, daß die Umsatzreihe nicht wesentlich nach unten korrigiert werden muß, wohl aber die erzielbaren Margen. Ich hatte mal den fairen Wert der Aktie bei ca. 45 Euro gesehen. Nach der adhoc würde ich davon mindestens ein Drittel abziehen. Damit wäre die Aktie auch jetzt wieder unterbewertet. Aber das ist natürlich kein Kursziel, denn das hängt auch von der Psychologie des Marktes ab und ist zur Zeit nicht vorherzusagen. Sollte im April nicht klargestellt werden können, daß der Forderungsausfall nur einmalig war, sehen wir noch tiefere Kurse. Andernfalls könnte es auch wieder eine starke Erholung geben. Wenn ich das jetzt vorhersagen könnte, würde ich reich werden.
Hallo!

Ich bin auf OAR Consulting heute aufmerksam geworden, weil sie 50% im minus lag.

Nach kurzer Studie ist mein Fazit: Das Blutbad im Moment ist übertrieben, technische Reaktion heute Abend oder Morgen möglich. Habe mir grade zu Tiefstkurs ein paar OAR ins Depot gelegt.
Hi,

die Forderungsausfälle wären zumindest eine Erklärung dafür, dass bislang nach meinem Kenntnisstand noch keine ernstzunehmende, mit interact! entwickelte Website online ist. Ich habe ja schon mehrfach an anderer Stelle darauf hingewiesen und schon vor einiger Zeit zur extremen Vorsicht bei OAR geraten.

@for4zim: ich bin schon länger aus OAR draussen und hoffe für Dich und andere OAR-Aktionäre, dass es wieder aufwärts geht. Allerdings solltest Du mal ernsthaft Deinen Risikoabschlag bei OAR überdenken und nicht ständig mit Deiner Aussage kommen, dass OAR (egal zu welchem aktuellen Marktkurs) unterbewertet ist. Vielleicht ist ja tatsächlich ein wenig mehr Vorsicht angesagt....





Holger
das wars oar ich bin raus mein stop los wurde bei 7,80€ ausgeführt
und ich sehe auch keine grund mehr diesen wert zu kaufen.
was mir auch zu denken gib ist, das sich der wert von seinen
tiefständen nicht erholen kann.


so schnell vliert man 14 000,-DM da nützt auch kein SL bei
13,50€ wenn der erste kurs bei 8€ liegt.

ich verabschiede mich und versuche mit einem andere wert die verluste
wieder weg zu machen.


Klingone2001 :(
So eine Schei...,

jetzt bin ich doch in den vermeitlich sicheren Hafen Smax gewechselt und nun das...bin echt sauer

Gruß Komet :(
ja wo sind denn die marktschreier, anstiegspropheten und vorstandsverteidiger ???

stock-sauer


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.