DAX+0,86 % EUR/USD-0,42 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,66 %

Online-Umfrage: Wo steht der NM- und der Nasdaq-Index am Jahresende? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hiermit wird eine Online-Umfrage gestartet, die bis Ende Januar läuft. Jeder kann eine Prognose für die Indizes „Nemax All Share“ und „Nasdaq“ für Ende 2001 abgeben. Meine Projektion lautet:

Nemax All Share 10000 Punkte

Nasdaq 7500 Punkte


By the way noch eine weitere Umfrage: Das Herunterladen von Musiktiteln ist die mit Abstand beliebteste Internetnutzung. Jeder kann bis zu maximal drei Titel nennen, die er sich vom Internet runterladen würde, wenn er auf eine einsame Insel emigrieren müsste und nur diese drei Titel mitnehmen dürfte. Diese Umfrage kann möglicherweise Aufschluss über die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten verschiedener Medienwerte geben.

Meine Titelauswahl:

Die Toten Hosen – Das Wort zum Sonntag
Guns N’Roses – November Rain
Michal Jackson – Earth Song


Ende Januar werde ich die Online-Umfragen auswerten und die Ergebnisse bekannt geben!

Gigaguru
Dir ist echt die Birne hochgegeange so wie es aussieht..vergiß es........
Also bis heute war ich ein wenig bärisch.ABer solangsam kommen die Bullen wieder!!! Bis Ende januar so um 2000-2300 und auf Jahressicht beim Nemax 7000. Die Nasdaq sehe ich dann so gegen 4500 wenn alles gut läuft und keine Rezession gibt und wenn Greenspan noch weiter an der Zinsschraube nach unten dreht.
Mein Tipp:

Nemax All Share: 5540
Nasdaq: 6250

Zur Titelauswahl:

Die Banker´s Family - Your Dream, our wealth
Die doofen Analysten - Die Börse stirbt nie
Der Lemming - Wann werd ich es bloß begreifen
Nemax all share: 1500
Nasquark: 1900

Titel:

Böhse Onkelz - Erinnerungen
Biohazard - Punishment
Rollins Band - Just like You

was kann ich denn gewinnen???
Nemax All Share 4500pkt Nasdaq 3500pkt


Titelauswahl
Klaus und Klaus -Weg ist die Kohle,weg ist das Geld!
Was denn, schon so depriemiert wegen den scheiß Kursen? :D
"Earth Song"????? Warum nicht "Heal the World", oder besser "Heal the Nemax and Nasdaq" :D

SO !THANKS! DS
Wow - Gigaguru ist wirklich ein unschlagbarer Optimist!

Mein Tip:

Nemax all: 1100
Nasdaq: 1400

MFG
@ Gigaguru
denke mal,daß du mit deiner einschätzung sehr negativ
eingestellt bist :laugh:
Hi Gigaguru

für so´n Scheiß bin ich immer zu haben!

Also-die Musiktitel

1.Gunther Gabriel:Hey Boss,ich brauch´mehr Geld
2.ABBA:Money,money,money
3.Musical Anatevka-wenn ich einmal reich wär

Nasdaq-2200
Nemax-1700

M.
Pink Floyd


"Money"
- Aus dem album "Dark Side of the moon" (1973)
very funny!

Nemax all share: 3575
Nasdaq: 3120

Musik für die Insel:
1. Wagner: Tristan und Isolde
2. Mozart: Figaros Hochzeit
3. Strauss: Elektra

A_D
Moin,
Nemax-750
Nasdaq-509
----------------
Meine Titel:
Metallica-One
Böhse Onkelz-Nichts ist für die Ewigkeit:D
Christian-Arschloch:D
Mfg:)
Na dann will ich doch auch mal in die Glaskugel sehen...

Nemax All Share: 2975
Nasdaq: 2825

Songs:
1. Gerhard Harlos: Mein Guru fährt im Hühnerstall Motorrad
2. Michael Haentjes: Nobody wants to hear my music
3. Meldon Ellis: Nobody wants to play my games

;)

Steve
Ich möchte in diesem Zusammenhang auch auf den Musterdepotwettbewerb 2001 hinweisen:

Thread: Die Jahrtausend-Depots - Musterdepotwettbewerb 2001: Gigaguru - Fuchs Ede!

Wenn jemand weitere noch nicht angeführte Top10-Listen kennt, die prominente Börsenakteure herausgegeben haben, können diese in besagten Thread gestellt werden!

Gigaguru
Also Leute,

mir fällt zu den Indices nur ein passender Songtitel ein:

der beliebte Titel von ACDC ----- Highway to hell ........!

Viele Grüße PBR
Nasdaq 1340 P.
Nemax wird bis dahin nicht mehr offizell gewertet werden.
hi gigaguru,

imho:

nasdaq 4000
nemax all share 4000

titel:

1. black sabbath "warning"
2. judas priest "beyond the realms of death"
3. motörhead "stone dead forever"

gruß
priest
Nemax3500
Nasdaq3800

1. Zappa "titties and beer"
2. Pink Floyd "money"
3. Fünf Sterne de luxe "Leute"
Nemax >= [grösser gleich] 0
Nasquak >= 1
Nemax * Nasquak = 0
Nemax + Nasquak = 1

Jenny Lopez Love don´t cost a thing
Britney Lucky, & OOps again a crash, same procedure as last year ?
Nemax: 2.590
Nasi: 2.100 (weil es den Amis d.J. grottenschlecht gehen soll)

Grüsse + und es gibt nach 2001 hoffentlich Erholung für die Börse
Senkrechtstarter (dem im Moment überhaupt nicht nach Musik ist)
Nemax all share minus 1550
Nemax 50 minus 2250
Nasdaq minus 1100


Sorry, Galgenhumor!

Gruß
Bimbes
@Bimbes44

Dann wird die Transaktionsgebühr für Verkaufsorder umbenannt in
Entsorgungsgebühr, weil man bezahlen muß um seinen Aktien-Müll loszuwerden.
Wer Aktien in sein Depot (seine Deponie!!!) aufnimmt, erhält dafür
noch Geld....egal ob zur End- oder Zwischenlagerung.;)

lastLemming
Im Rahmen eines WO-Chats wurde zwischen Gigaguru und dem erfolgreichen Daytrader Doubleclick eine Wette abgeschlossen: Während Gigaguru bekanntlich eine Prognose für den Nemax All Share bis Jahresende von 10.000 Punkten aufstellte, wettete Doubleclick dagegen und glaubt, dass der Index maximal bis auf 6.000 Punkte steigen dürfte. Falls der Nemax Ende des Jahres auf über 8.000 stehen sollte, gewinnt Gigaguru die Wette, falls nicht, gewinnt Doubleclick. Der Wetteinsatz wird in Form von Alkohol beglichen (einen Abend ad libitum)!

Gigaguru
Die 5 wesentlichen Gründe für die bevorstehende Börsenhausse:

1. Der Nasdaq-Index liegt derzeit auf dem Stand von vor zwei Jahren und hat sich seit dem Höchststand mehr als halbiert. Viele zum Teil weltweit agierende und etablierte Internetaktien liegen immer noch 95 und mehr Prozent unter ihren historischen Hochs, der NM-Index hat sich seit dem Höchststand nahezu geviertelt und liegt auf dem Stand von vor drei Jahren. Demzufolge haben sich die Bewertungen vieler Aktien dramatisch vermindert.

2. Es wird in den USA zu einem so genannten „soft landing“ kommen. Von daher werden auch die Unternehmensgewinne gemessen an den inzwischen stark nach unten revidierten Gewinnerwartungen bald wieder deutlich steigen.

3. Die Zinswende ist bereits vollzogen. Die langfristigen Zinsen haben bezogen auf das Hoch bereits 20% nachgegeben. Vermutlich werden in den USA in diesem Jahr die Leitzinsen noch um 75 bis 100 weitere Basispunkte sinken. Dies wird die Geldmenge und damit die Liquidität erhöhen, die Attraktivität von festverzinslichen Anlagen verringern sowie die Fremdkapitalkosten der Technologieunternehmen vermindern und den Gegenwartswert von deren künftigen Gewinnen erhöhen. Dies wird dem Aktienmarkt und hier vor allem den High-Tech-Werten zugute kommen.

4. Flankierend zu der expansiven Geldpolitik wird auch die Politik der neuen US-Administration expansiv ausgerichtet sein. Dies betrifft zum einen drastische Steuersenkungsprogramme und zum anderen groß angelegte Ausgabenprogramme. Finanziert wird dies durch die in den nächsten Jahren in den USA anfallenden Haushaltsüberschüsse sowie durch die wieder anziehenden wirtschaftliche Dynamik.

5. Die Fonds sowie andere institutionellen Anleger haben in den letzten Monaten ungewöhnlich hohe Cashbestände aufgebaut. Wenn sich an den Börsen eine nachhaltige Trendwende abzeichnet, die diverse Frühindikatoren bereits anzeigen, werden die institutionellen Anleger zudem erhebliche Zuflüsse zu verzeichnen haben. Zudem werden in Europa die Alterssicherungssysteme zunehmend auf Kapitaldeckung umgestellt. Insofern ist in Kürze der Beginn einer liquiditätsgetriebenen Rallye zu erwarten, deren Ausmaß wie so oft in den letzten Jahren wieder viele überraschen wird, nämlich jene Leute, die das einmal mehr nicht für möglich halten. Diese pessimistische Grundhaltungen ist einer der sichersten Garanten dafür, dass es zu der von mir erwarteten Rallye tatsächlich kommen wird.

Niedrige Aktienbewertungen, sinkende Zinsen, bald wieder zu erwartende Umsatz- und Gewinnüberraschungen, eine expansive Steuer- und Ausgabenpolitik sowie hohe Liquiditätszuflüsse werden dafür sorgen, dass die Technologieindizes gegen Jahresende wieder neue Höchststände erreichen, wobei beim Nasdaq-Index das bisherige historische Hoch um etwa 45% und beim Nemax All Share um etwa 20% übertroffen werden dürfte.

Gigaguru
hallo gigaguru,

geht es dir gut? nun, was unsere wette angeht sieht es nicht so gut aus zur halbzeit. egal, ich wollte eigentlich nur wissen ob wir uns am samstag in d`dorf beim WO-treffen sehen. wir könnten uns dort einwenig kommunikativ austauschen. würde mich freuen.

gruss

doubleclick
Hallo doubleclick,

mir geht es sehr gut, danke der Nachfrage, ich hoffe Dir auch. Es tut mir leid, dass es bezüglich der Wette Deiner Ansicht nach für Dich nicht so gut aussieht, aber ich habe die Wette ja schließlich auch deshalb abgeschlossen, weil ich der Ansicht war, dass ich sie gewinnen würde. Aber noch ist ja alles möglich!

Zum Board-Treffen werde ich nicht kommen, wir werden aber auf jeden Fall bei einer anderen passenden Gelegenheit dann einen kommunikativen Austausch vornehmen. Vielleicht kannst Du ja einmal Deinen Eindruck von dem Treffen schildern, beispielsweise was dran ist, dass w:o die Betreuung der Community angesichts einer annähernden Drittelung des Personalbestands einstellen will.

Viele Grüße

Gigaguru


Kreise: wallstreet:online schrumpft von 140 auf 55 Mitarbeiter

ERKRATH (dpa-AFX) - Das von Verlagen unabhängige Internet-Portal wallstreet:online AG hat seine Belegschaft bis auf 55 Mitarbeiter entlassen, erfuhr dpa-AFX am Dienstag aus gut informierten Kreisen. Anfang des Jahres waren noch 140 Mitarbeiter auf der Gehaltsliste des Erkrather Unternehmens.
Von dem Sparkurs sind die wesentliche Bereiche des Internet-Angebotes betroffen. Die wallstreet:online Community, deren Besucher auf der Internet-Seite ihre Meinungen austauschen, sollen in Zukunft kaum noch betreut werden, heißt es aus Kreisen. In der Redaktion, ebenfalls einem der Kernbereiche des Unternehmens, waren vier Mitarbeiter von den Entlassungen betroffen. Die hauseigene Werbeagentur Brainwire GmbH trennt sich von Mitarbeitern im Werbebereich, hält das profitable Angebot für Software-Technologie weiter aufrecht. Brainwire war auch an der Werbekampagne beteiligt, die zu einer Klage von Uli Hoeneß, dem Manager des FC Bayern München, geführt hat.

Hoeneß sehe seine Persönlichkeitsrechte durch ein Anzeigenmotiv verletzt, bestätigte das Düsseldorfer Unternehmen am Dienstag einen Bericht des Anlegermagazins "Die Telebörse". wallstreet:online hatte im November in Anlehnung an eine Anzeige der Internet-Bank Consors, in der Hoeneß von einem Golf-Caddy aus seine Wertpapiere über das Internet verwaltete, ebenfalls eine Anzeige geschaltet. In der Version des Finanzdienstes waren aber lediglich ein leerer Caddy und der Satz "... Uli, wo bist Du? - Uli H. informiert sich über das aktuelle Börsengeschehen bei www.wallstreet-online.de" zu sehen. Eine außergerichtliche Einigung sei von Hoeneß, der "zwischen 100.000 und 200.000 DM" gefordert habe, abgelehnt worden, sagte eine Sprecherin von wallstreet:online. Es sei in keiner Weise beabsichtigt gewesen, sich über Hoeneß lustig zu machen. Beide Parteien treffen sich am kommenden Dienstag vor dem Landgericht München I./ts/js


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.