WARUM TOPCALL INTERNATIONAL MÄCHTIG STEIGEN WIRD - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 12.01.01 16:30:28 von
neuester Beitrag 16.02.03 12:22:42 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
12.01.01 16:30:28
hihi, warum wohl?

1.) leicht ausgebombt, aber nur ganz leicht
2.) die machen Gewinn
3.) KGV von ca. 8 KUV von ca. 1
4.) die Firmen langsam mehr Geld für diese Art von Kommunikation ausgeben werden.
http://www.topcall.de
5.) alle Anleger völlig am ENDE sind, und ABSOLUT KEINEN BOCK mehr haben
6.) die letzten Tage wieder etwas höhere Umsätze waren
7.) sich ein kleiner Boden ausgebildet hat
8.) die Fonds die genannten Punkte auch bemerken werden, wenn aber wohl erst später hihi
9.) ach ja, weil ich heute eingestiegen bin

Reicht das?

Ich rechne ersteinmal mit einem Anstieg bis auf 6€ danach werden wir schnell die 8€ sehen und ab dann haben wir ersteinmal wieder eine faire Bewertung erreicht.
Ich sehe die Erholung in den nächsten 1-3 Monaten.
Also, wer so 50-100% in ein paar Wochen machen möchte, sollte die nächsten Tage gut aufpassen. Vielleicht noch ein paar Tage seitwärts leicht abbröckelnd, aber dann.

Ein hoffender Phups :)

PS: habe mir mal bei 18€ bis 14€ die Finger an Topcall verbrannt, aber das wird scho wieder, das hole ich mir doppelt und dreifach zurück.
Avatar
12.01.01 17:06:14
Charttechnisch gesehen ungefähr soviele Kaufsignale wie Kontron letztens.
Avatar
12.01.01 17:08:35
Aber ob man bei solch illiquiden Werten mit der Charttechnik überhaupt ansetzen soll? Es interessieren sich einfach keine Institutionellen dafür :mad:
Avatar
12.01.01 17:27:54
Also illiquide würde ich nicht sagen, nur alle Leutchen die Topcall im Depot haben werden sie als Rente sehen oder haben Ihre Wände damit tapziert. Damals hihi, gab es ja schon mal Umsätze von 60-100Dausend am Tag, und das werden wir auch bald wieder sehen, dann ist es nicht mehr markteng.



Phups
Avatar
12.01.01 23:05:46
1.) + 2.) stimmt
3.) heuer werdens etwa 0.2 - 0.25 euro gewinn pro aktie, somit kgv von fast 20, kuv um 1.2
4.) das gilt aber schon seit jahren
5.) stimmt
6.) das ist doch voellig irrelevant
7.) naja, das dachte ich auch schon oft
8.) wie willst du das beurteilen?

ich glaub aber grundsaetzlich auch, dasz topcall deutlich mehr als 40 mio. euro wert sein sollte, und ich rechne auch damit, dasz die gewinnmargen wieder steigen werden - wenn dann auch noch die umsaetze ordentlich steigen (was in den letzten jahren nicht der fall war), dann koennte die aktie schnell wieder bei 20 euro stehen
Avatar
13.01.01 13:59:20
Hier gibt es noch mal etwas Zahlenmaterial.

http://aktien.onvista.de/cgi-bin/fundamental.mpl?OSI=DE90799…

Phups
Avatar
13.01.01 19:07:22
das material ist leider unbrauchbar. laut topcall wird das ebit heuer bei 3-4 mio. euro liegen, nach 34% koest und zinsen bleiben dann knapp ueber 2 mio. netto ueber, gibt etwa 0.2 euro pro aktie gewinn. laut onvista seiens 0.36 euro.

dasz die gewinne in den darauffolgenden jahren deutlich steigen wuerden, wird schon seit jahren prognostiziert (warum sonst glaubst du notierte das papier vor 2 jahren bei 60 euro?), die schaetzungen fuer 2001 und 2002 kann man also auch vergessen.

fakt ist: die gewinnmarge hat in den letzten jahren immer abgenommen und die umsaetze sind kaum gestiegen, obwohl der markt als solcher (telekommunikationssoftware) sehr stark gewachsen ist.
Avatar
13.01.01 22:57:04
Die Aktie ist der letzte SCHEISS
Habe FLOPCALL bei 60 gekauft,bei 30 "verbilligt
und Gott sei Dank bei 25 die Reissleine gezogen.
Nur Luft und LEERE VERSPRECHUNGEN!!!
Die Aktie interessiert keine alte Sau mehr.
Avatar
14.01.01 00:20:25
@sabor
wer bei 60 E die Aktie noch gekauft hat ist selber und er ist ahnungslos (ich habe damals verkauft KGV um 70 !)

@artesano
mit heuer meinst du wohl das Jahr 2000 -das interssiert aber wohl kaum noch jemand, denna aktuell leben wir bereits im neuen Jahrtausend
Es ist auch nicht richtig, daß Topcall den Umsatz nicht gesteigert hat. Der Umsatz wurde inden letzten jahren kontinuierlich gesteigert -lediglich der Gewinn ist erodiert (auf eines bestimmten Kostenfaktors).

ich habe den Eindruck manche lesen nur Börsenbriefe un F. Empfehlungen anstatt sich selbst einmal zu informieren, nur so ist es zu erklären, daß jemand bei 60 Euro noch gekauft hat.
Avatar
14.01.01 12:05:28
@smallcapexpert

natuerlich hab ich 2000 gemeint, nur dafuer liegen ja zahlen vor. und ich habe nicht behauptet, die umsaetze seinen nicht gestiegen, ich habe behauptet, sie seien kaum gestiegen. hier die umsatzzahlen 98/99/00:

26.7 / 30.7 / 35.5(e)

fuer 97 hab ich keine genauen zahlen, aber laut eigener topcall waren es ueber 300 mio. ats, also ueber 22 mio. euro. gibt also ein durchschn. wachstum von etwa 15% pro jahr. die branche (telekommunikationssoftware) ist in diesem zeitraum (97-00) schaetze ich um ueber 50% jaehrlich gewachsen. daher meine behauptung, die umsaetze seien kaum gestiegen.

zu 00 ist zu noch zu sagen, dasz sie in diesem jahr die Recos AG uebernommen haben, die wohl auch einen erheblichen teil zum umsatz beigetragen hat - topcall selbst hat die umsaetze also nur sehr gering steigern koennen.

dasz leute bei 60 euro noch eingestiegen ist, wundert mich keineswegs. vor 2 jahren galt telekommunikationssoftware als absoluter zukunftsmarkt, aehnlich wie ecommerce, biotech oder esecurity heute - und vor 9 monaten hatten am neuen markt etliche davon kgvs im dreistelligen bereich, und diese wurden von den analysten fleiszig empfohlen und von wachstumsfonds fleiszig gekauft. es ist eben immer wieder dasselbe, schon seit hunderten von jahren, und es wird wohl auch so bleiben, obwohl im nachhinein angeblich alle immer klueger sind.
Avatar
14.01.01 12:37:34
also ich finde 15 % Umsatzwachstum nicht so schlecht. Sind sind immerhin Anbieter eines Spezialproduktes im High Preis Segment -das kann man nicht mit einem Massenprodukt vergleichen.
Der Hinweis mit Refco ist berechtigt - wobei die aber nach meinem Kenntnisstand nicht für das ganze Jahr konsolidiert
wurden.

Auch die Euphorie in 2000 ist keineswegs zu leugnen - dies hat aber Topcall eigentlich nicht tangiert. Der Effekt 1999 bestand darin, daß einige "Schmierbriefe" bei ihren EPS Angaben den 7:1 Splitt "vergessen" hatten.

Das hätte man aber leicht herausbekommen, wenn man sich wirklich mit der Materie beschäftigt hätte.
Avatar
14.01.01 13:05:00
ein kleiner nachtrag: topcal hat 00 nicht nur die Recos AG uebernommen, sondern auch die A-Consult.

hier die vorsteuerergebnisse fuer die ersten 3 quartale 00:

2.1 / 0.39 / 0.94 mio. euro, in summe 3.43 mio. euro

laut presseaussendung soll das ebit fuers gesamtjahr bei 3-4 mio. euro liegen, im 4. quartal wurde also ein leichter verlust bis leichter gewinn erwirtschaftet - jedenfalls wird es das schlechteste des jahres sein.

positiv hingegen der umsatz: in den ersten 3 quartalen lag er bei 25.7 mio. euro, zu hahresende soll er bei 35-36 mio. liegen, gibt also etwa 10 mio. euro fuer das 4. quartal
Avatar
14.01.01 20:39:26
Hier noch einmal einen etwas besseren Chart



Phups :)
Avatar
15.01.01 10:56:46
@phups
Vorsicht bei den Onvista Fundamentalzahlen, immer nachrechnen, die stimmen fast nie! Ähnlich wie bei Consors und anderen Boards, es gibt da zu viele veraltete Zahlen. Am besten man fragt das Unternehmen selbst, so sie ehrliche Zahlen rauslassen, ansonsten denkt man sich einen Mittelweg :-)
Avatar
16.01.01 12:31:23
Neue Empfehlung von Topcall:

16.01.2001 12:00


Österreich hoch im Kurs

Ex-VKB-Mann Joachim Brunner mit Tipps für Austro-Aktien


Ex-VKB-Analyst Joachim Brunner, jetzt IR-world.com, hat Österreich bei seinen Aktientipps für 2001 sehr hoch gewichtet. Acht Titel werden empfohlen: Telekom Austria, Topcall, EMTS, Palfinger, Wienerberger, Mayr Melnhof, HTP Röhrig und Adcon Telemetry.

Mehr bergab kann´s ja auch kaum mehr gehen ;)

cu Dopi
Avatar
16.01.01 12:50:48
Hihi, konnte man ja auch an den Umsätzen sehen, die gehen ganz behutsam vor.

ICH werde in diesem Falle keinen Stop setzen, denn es wäre möglich den Kurs in ein paar Sekunden mal eben auf 2€ zu drücken.

Ich lege noch ne Kauforder zu 3€ rein, falls das echt jemand macht. :)

Phups :)
Avatar
16.01.01 14:51:43
also der Chart sieht immer besser aus - ich glaube langsam auch es könnte wirklich eine Reaktion bis 6 Euro geben.
Avatar
16.01.01 19:08:30
Hab da grad noch was gefunden, ist aber schon vom 11.01.

Das IR-Portal.com informiert:

Neu im IR-Portal: TOPCALL International AG

TOPCALL International wurde 1978 gegründet und ist heute der weltweit führende Anbieter von
integrierten Kommunikationslösungen für Mittel- und Großunternehmen. Das Unternehmen liefert
modernste Hard- und Software-Produkte, die dem Anwender eine gemeinsame Schnittstelle für
verschiedene Kommunikationslösungen, einschließlich Fax-, Telex-, Internet Mail-, Short
Message Service- (SMS) und X.400-Verbindungen, bieten.

Heute verwenden mehr als 4.000 Wirtschaftsunternehmen, Regierungsbehörden und weltweite
Institutionen die TOPCALL-Lösungen. Dies entspricht mehr als 4 Millionen Anwendern, die von
der Erfahrung und dem Know-how des Unternehmens im Bereich integrierter Kommunikation
profitieren.

Die führende Markposition von TOPCALL läßt sich auch am Jahresumsatz des Unternehmens
ablesen, der 1997 mehr als ATS 300 Millionen (ca. US$ 25 Millionen) betrug. TOPCALL -
Lösungen sind weltweit durch 20 direkte Verkaufs- und Unterstützungsbüros und 20 Distributoren
an insgesamt 40 Standorten verfügbar. Der weltweite Hauptsitz von TOPCALL ist in Wien,
Österreich.

Nachzulesen unter www.ir-portal.com

Die Leutchen beim IR-Portal haben sich aber nicht sehr viel Arbeit gemacht, wenn sie heute schon die Zahlen von 1997 veröffentlichen können. hihi

Erwarteter Umsatz für 2000 soll bei ca. 34-35 Mio € liegen.

Phups :)
Avatar
18.01.01 20:08:29
Folgende Analysen gefunden:

--------------------------------------------------------------------------------

Analyse der RZB vom 15.01.2001
Neutral

--------------------------------------------------------------------------------

2000er-Zahlen im Einklang mit den Erwartungen (Quartal vier war stark), aber um das Anlegervertrauen zu gewinnen, müsste das Unternehmen mehr zeigen. Auf der Cebit in Hannover sollen neue Produkte vorgestellt werden



--------------------------------------------------------------------------------

Analyse der Erste Bank vom 11.01.2001
Outperform, aber reduzierte Schätzungen

--------------------------------------------------------------------------------

Nach den voraussichtlichen Zahlen für 2000

Die Erste Bank hat ihre Gewinnschätzungen je Aktie für Topcall nach Bekanntwerden der vorläufigen Zahlen für 2000 reduziert. Für 2000 wird ein Gewinn/Aktie von 0.23 (0,53) Euro, 0,43 (0.68) Euro für 2001 und 0.53 Euro für 2002.

Um das Vertrauen der Anleger nachhaltig zurückgewinnen zu können, wird es einige Quartale brauchen, die besser als erwartet sind.



--------------------------------------------------------------------------------

Analyse der CA IB vom 10.01.2001
Hold

--------------------------------------------------------------------------------

Buchwert pro Aktie: 2,38

12/99 12/00 12/01 12/02
Gewinn je Aktie: 0,45 0,21 0,40 0,48
Dividene: 0,00 0,00 0,00 0,00



--------------------------------------------------------------------------------

Analyse der CA IB vom 20.09.2000
Halten

--------------------------------------------------------------------------------

Gewinn/Aktie 12/00E: 0,46
Gewinn/Aktie 12/01E: 0,65
Gewinn/Aktie 12/02E: 0,80

Buchwert/Aktie: 2,63 Euro



--------------------------------------------------------------------------------

Analyse der Euroinvest vom 18.09.2000
Topcall "Buy", Kursziel 22 Euro

--------------------------------------------------------------------------------

Topcall schreibt Gewinne (EUR 2,4 Mio./1 HJ 2000), dennoch enttäuscht der Wiener Hersteller von Faxservern ständig durch nicht einhaltbare Umsatz und Gewinnprognosen. Im 1.Halbjahr 2000 wurde fast ein 0-Wachstum erreicht, der Kurs auf Talfahrt geschickt. Trotz allem: Viel schlimmer kann es nicht mehr kommen, hier könnten geschickte Investoren durchaus demnächst gut verdienen.

cu Dopi
Avatar
18.01.01 20:18:50
Thx DonauPirat

Genau wie die dort schreiben, GESCHICKTE INVESTOREN können durchaus gut daran verdienen. hihi

Phups :)

PS: Wäre ja auch schlimm, wenn jetzt schon Empfehlungen kommen würden, dann würde ich sofort verkaufen.
Avatar
19.01.01 11:20:50
Hi,

was ist denn heute mit Topcall los (knapp 20% PLUS).
Gibt`s `was Neues?

Gruß
HaJü
Avatar
19.01.01 15:24:44
hihi :)
Avatar
19.01.01 16:04:32
@phups

läuft ja sehr schön bisher, vielen dank für den tipp :)

mis würde mich ja auch sehr reizen, muss mal gucken ob ich kohle locker machen kann

hast du nicht mal lust ein portofolio zu posten?
vielleicht auch ein paar ami-werte?

gruß,
micky
Avatar
19.01.01 19:12:29
@micky1 bei Mis solltest Du jetzt ersteinmal die Finger wechlassen, die müssen jetzt über die 30 Tage Linie und das könnte mom. auch problemlos in die Hose gehen!!

Bei Topcall, wird es jetzt wohl ersteinmal ein paar Tage seitwärts bis abbröckeld weiterlaufen, dann sollten wir den Weg nach oben langsam fortsetzen.

Phups :)
Avatar
22.01.01 10:37:43
Es geht weiter nach oben.
Die 38-Tage-Linie ist heute jedenfalls deutlich durchbrochen.
Avatar
22.01.01 16:49:16
Aber es ist ziemlich hart, für die Leute, die bei 10 E eingestiegen sind;-). Ich denke mal in 5-7 Jahren könnte es dann vielleicht wieder eben werden ;-). Ja, man sollte niemals recht haben wollen.
Avatar
22.01.01 16:55:21
Was soll ich denn sagen, mit meinen inzwischen durchschnittlichen 18 Euro ? ;)
Avatar
24.01.01 21:11:48
so langsam gehen die ersten Gewinnmitnahmen wohl zu Ende, dann dürfte die nächste Stufe Richtung 6 Euro zünden.

Ab da bruacht dann die Aktie neue (gute ) fundamentale Nachrichten, die aber wohl erst im Mai kommen können.
Avatar
24.01.01 23:39:17
@Donauexpress
Hoffe du hast Recht, bin immer noch dick mit dieser Aktie im Minus. Leider bei 7€ eingestiegen :-(
Avatar
30.01.01 10:34:00
heute bereits 5,4 Euro bezahlt an der EASDAQ !!!
Avatar
31.01.01 14:18:23
31 January 2001 01:05

TOPCALL Offers Advanced Unified Voice and E-mail Functionality with TC/VoiceAccess

Mobile users are easy to reach

Vienna, Austria 31 January 2001: - TOPCALL
International AG (EASDAQ: TOPC), a leading global
provider of Unified Communication Solutions,
announces TC/VoiceAccess, an integrated text-to-
speech application designed for mobile users of
Lotus Notes and Microsoft Exchange. This
innovation by the Unified Communications
specialist is a further step towards the vision of
ONE platform for Business Communication
Processing.

TC/VoiceAccess offers practically unlimited
possibilities to readily reach staff away from the
office. All that is needed is a telephone to
provide mobile users immediate access to voice,
fax and e-mail messages stored in their unified
mailbox. Fax and e-mail messages are either read
by the latest text-to-speech technology or
alternatively can be sent to any conveniently
located fax machine, for example to a hotel
reception desk. The necessary conversions are
handled automatically by the system.

Many organisations are looking for ways to
optimise their mobile business communications.
With TC/VoiceMail and the integrated text-to-
speech reader, TOPCALL further extends its voice
mail solution, eliminating the need for mobile
users to consult multiple mailboxes and message
stores. With the addition of TC/VoiceAccess,
TOPCALL now offers mobile users anytime, anywhere
access to all their messages - voice, email and
fax.

A major advantage for administrators is the fact
that all communication services are handled by a
single, centrally maintained messaging system -
the Communication Server ONE. The system is highly
scaleable and can be expanded in line with the
company`s requirements. This provides
organisations with a fault-tolerant, turnkey
solution for all its enterprise communications, 24
hours a day, seven days a week. Employees on the
road can easily access their e-mail messages from
anywhere in the world, turning the users mobile
phone into a readily available e-mail client.

Notes for editorial staff:
TOPCALL Communication Server ONE
The TOPCALL Communication Server ONE is the
leading Unified Communication Platform. The ONE
Architecture is modularly built to offer the
highest level of quality and system integrity,
backed by an uncompromising service and support
network. Core Solutions are available in Unified
Messaging, Network and Enterprise Faxing, Mobile
Messaging and CTI / IVR applications. The TOPCALL
Solution provides customers with the best choice
in tailored, mission-critical Unified
Communications, deployed in 40 countries around
the world.

TOPCALL (EASDAQ: TOPC) is a market and technology
leader in the end-to-end delivery of Unified
Communication Solutions. TOPCALL focuses on the
development and deployment of communication
solutions that enhance business processes. The
Company offers world-class communication products,
global support services and on-site consultation.
Solutions are available worldwide through 21
direct sales and support offices and 19 dedicated
distributors with a total of over 4,000 customers.
The worldwide headquarters of TOPCALL are located
in Vienna, Austria. More information about TOPCALL
is available at http://www.topcall.com.



For further information,
please contact:

TOPCALL Sales Enquiries TOPCALL Investor
Andrew Chaleff Relations
TOPCALL International AG Christian Grohr, CFO
Talpagasse 1 TOPCALL International AG
A-1230 Vienna, Austria Tel: +43 1- 863 53 - 0
Tel: +43 1- 863 53 - 0 Fax: +43 1- 663 53 - 21
Fax: +43 1- 663 53 - 21
E-mail:
marketing@topcall.co.at
http://www.topcall.com


Hier noch einmal das Wichtigste auf Deutsch!

Der an der Easdaq notierte Anbieter für Kommunikations-Lösungen Topcall präsentiert eine technische Neuerung für mobile Anwender von Lotus Notes und Microsoft. Damit soll die Erreichbarkeit von Mitarbeitern außerhalb des Büros weiter optimiert werden.

Mit TC/VoiceAccess benötigt der Anwender lediglich ein Telefon und hat somit den Zugriff zu einer zentralen Inbox, die alle Gespräche, Faxe und E-Mails speichert. Diese Innovation ist ein weiterer Schritt in Richtung einheitlicher Lösung für Problem der Unternehmenskommunikation.

Wie Chief Executive Officer (CEO) Herbert Blieberger dem österreichischen Wirtschaftsblatt mitteilt, plane Topcall dieses Jahr noch zusätzliche neue Lösungen auf den Markt zu bringen.


Gruss Phups :)
Avatar
31.01.01 18:34:38
Dem Kurs hot`s aber a net g`hoifen!



STRONG SELL!
Avatar
01.02.01 12:53:19
A wirkli nit?

Nach jüngsten Pressemeldungen (Börsen-Kurier) wird TPC bis
in das Jahr 2002 mit einem Umsatzwachstum vom 32% gegenüber
2000 wachsen. Der Nettogewinn soll sogar um 133% wachsen. Im
Jahr 2000 konnte ein ausgezeichnetes Q4 verzeichnet werden. Die
Enduser-Umsätze im Kerngeschäft stiegen um 40%. Dadurch konnte
der mäßige Umsatz des 1. Halbjahres kompensiert werden. Bei einem
Börsekurs von 5 Euro ergibt sich ein Verhältnis von Marktkapitalisierung
zu Umsatz von 1,42. Das Gewinnwachstum hebelt das KGV von derzeit 12
locker aus - der Kurs wird nachhaltig steigen.

Topcall is coming back!
Avatar
01.02.01 13:18:27
@7senses: Hihi, yo, dat heb ik yo jimmer secht odä? --->"Das war Platt!!!!?"

Phups :)
Avatar
02.02.01 12:06:11
2.2.01 UPDATE (Kurs: 5,5): Mit guten Umsätzen setzt die Aktie ihre Aufwärtsbewegung fort. Die nächsten Widerstände
liegen bei 6 und 7 Euro. Die technische Situation hat sich deutlich verbessert. Fundamental gesehen halten wir die Aktie auf
gegenwärtigem Niveau für unterbewertet. Wir stufen die Aktie auf "aussichtsreich" auf.
Avatar
10.02.01 12:27:05
Na, die vom Technical-Investor wollten uns den obigen Chart wohl nicht gönnen, darum hier mal einen 3-Monatschart der Comdirect.

Gruss Phups :)

Avatar
15.02.01 17:11:54
Tach auch!

KONSOLIDIERUNG BEENDET!!!?

Ich würde mal sagen wir steigen die nächsten 4 Wochen auf 6€, da wir heute die 38 Tage Linie berührt haben. Alles unter 4,75€ heisst Kaufkurse.

Phups :)
Avatar
15.02.01 19:43:32
TOPCALL`s Neuentwicklungen auf der CeBIT

TOPCALL präsentiert auf der CeBIT 2001 seine kompletten Kommunikations-Lösungen

Hannover/Wien, 14. Februar 2001: - TOPCALL zeigt auf der CeBIT in Halle 2, Stand C 50 seine neuesten Entwicklungen in den Bereichen Unified Messaging für CISCO Call Manager (VoIP), Text-to-Speech-Messaging, CTI für Lotus Notes und Microsoft Exchange sowie "BranchBox" - eine völlig neue Kommunikationslösung für Unternehmen mit weit verzweigtem Filialnetz. Mit den Demonstrationen und den TOPCALL Consulting Services beweist das Unternehmen seine führende Position im Bereich der Unternehmenskommunikation. Darüber hinaus präsentiert TOPCALL gemeinsam mit Sonera Juxto "Cstream", ein fortschrittliches ASP-Modell, mit dem umfassende Kommunikations-Lösungen für alle Kunden in Finnland zur Verfügung stehen.

Live auf der CeBIT präsentiert TOPCALL Kommunikationslösungen für Voice over IP (VoIP). Durch diese neue Lösung entwickelt sich die CISCO-Kommunikationsinfrastruktur zu einer fortschrittlichen Kommunikations-Plattform. Anwender von Lotus Notes und Microsoft Exchange können nun Kommunikationsdienste wie Voice- bzw. Internet-Mail und Fax in ihre Anwendungen integrieren und diese gemeinsam mit den "Soft-" und "Hard-Phones" von CISCO betreiben.

Weiters haben die Besucher des TOPCALL-Standes die Möglichkeit, ihre persönliche universelle Inbox live auf der Messe zu testen. Sie können Internet-Mails, Nachrichten aus typisch unternehmens-internen Anwendungen (z.B. Lotus Notes, MS-Exchange) oder ein Fax an den TOPCALL Communication Server ONE senden und bekommen die Nachricht innerhalb von Sekunden auf ihrem Handy vorgelesen. Außerdem zeigt TOPCALL seine innovativen Lösungen für die mobilen Anwender. Mittels der WAP-Technologie demonstriert das Unternehmen, wie einfach Anwender über ein gewöhnliches Handy kommunizieren können. Alle Besucher haben auf der Messe vollständigen Zugang zu ihren E-Mails, Fax- und Sprachnachrichten, die vom und zum TOPCALL-Stand in Hannover gesendet werden.

Als weiteren Schritt in Richtung einheitlicher und integrierter Geschäftsabläufe, demonstriert TOPCALL auf der CeBIT seine Integration von CRM-Features (Customer Relationship Management) in SAP-Umgebungen. SMS-, WAP- und Sprach-technologien werden mit Geschäftsanwendungen verbunden, um eine verbesserte Business-to-Business-Kommunikation zu erzielen. Experten von A-Consult zeigen den Besuchern ihren individuellen Weg zur Kommunikationslösung, angefangen von Consulting über die Evaluierungsphase bis hin zur Implementierung. CTI als Bestandteil von SAP wird ebenfalls ein Thema sein.

Darüber hinaus erhalten Besucher beim TOPCALL-Stand ausführliche Informationen über die "BranchBox". Von der neuen, dezentralisierten Kommunikationslösung profitieren vor allem Unternehmen mit einem ausgedehnten Filialnetz wie z.B. Banken, Industriebetriebe, Ladenketten, Franchise- und Versicherungs-unternehmen. Kurz gesagt, jedes Unternehmen mit einer großen Zentrale und zahlreichen Filialen kann jetzt ein äußerst leistungsfähiges Kommunikationssystem kostengünstig einsetzen.
Avatar
24.04.01 08:41:50
24.04.2001 08:01


Topcall-CEO erwartet sehr starkes Jahr

Gewinn- und Umsatzplus im ersten Quartal


Topcall lieferte heute folgende Aussendung zum ersten Quartal:

"Die TOPCALL International AG (NASDAQ Europe: TOPC) hat heute das Ergebnis für das 1. Quartal des Geschäftjahres 2001 bekannt gegeben. Wie bereits angekündigt, präsentiert das Unternehmen seine Erfolgsrechnung nunmehr auf Basis einer genauen Quartalsabgrenzung. Die Vorjahresdaten wurden daher in dieser Pressemitteilung entsprechend angepasst. Wie das Unternehmen mitteilt, stieg der Umsatz im 1. Quartal auf 7,949 Mio. Euro gegenüber 7,238 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das EBITDA für das 1. Quartal beziffert TOPCALL auf 0,556 Mio Euro. In der entsprechenden Vorjahresperiode belief sich das EBITDA auf 0,155 Mio Euro.

Christoph Stockert, CFO der TOPCALL International AG, kommentiert: "Wir haben uns zu einer genauen Quartalsabgrenzung entschlossen, um unseren Investoren ein präziseres Bild über die Performance von TOPCALL zu geben. Diese Entscheidung wurde in Börsenkreisen sehr positiv aufgenommen."

Die Vorjahresquartalszahlen wurden um folgende Beträge geändert: Der Umsatz wurde im Bereich Maintenance um 1,900 Mio. Euro reduziert, die Aufwendungen hingegen im Personalbereich und bei den Goodwill-Abschreibungen um 0,282 Mio. Euro erhöht.

Herbert Blieberger, CEO der TOPCALL International AG, kommentiert: "Wir erwarten für das Jahr 2001 ein starkes Wachstum. Mit unseren neuen, leistungsfähigen Voice-Produkten und der Konzentration auf den Bereich des Business Communication Processing festigen wir unsere führende Position auf dem Unified Communication Markt. Im laufenden Geschäftsjahr wird TOPCALL seine Business-Aktivitäten im asiatisch/pazifischen Raum weiter ausdehnen. Die Eröffnung unserer Repräsentanz in China ist dabei ein wichtiger Schritt für den Aufbau einer Vertriebsstruktur in dieser Region. Durch unsere eigene weltweite Vertriebs- und Support-Infrastruktur und unser umfassendes know-how im Bereich der High-End-Kommunikationslösungen sind wir in der Lage, die jeweiligen Kundenanforderungen auf globaler Ebene mit hoher Qualität zu erfüllen."

Insbesondere das breite Produktportfolio (BranchBox, Voice Access, TC/Archive, etc.) ermöglicht es TOPCALL, diese Wachstumsmärkte mit ausgereiften Lösungen zu beliefern. Friedrich Vogel, CTO der TOPCALL International AG, ergänzt: "Bereits ab dem 2. Quartal 2001 werden weitere Dienste und Produkte wie Voice Link, Integration in CRM-Systeme und SDD (Secure Document Delivery) folgen, die den Anwendern eine bislang nicht verfügbare Kommunikationsbandbreite und Dienstgüte bieten."
Avatar
25.04.01 16:24:48
Topcall mit Referenzdeal in England

Bei der Topcall AG steht ein grösserer Auftrag aus England ins Haus, ist in der
aktuellen Ausgabe des "NICE*Letter - Der Boersenbrief für Internet-Aktien" zu
lesen. Dabei gehe es um die Archivierungslösung, abgesehen vom
Auftragsvolumen habe die Order vor allem Renommée-Charakter,da sich der
Kunde als Referenz für weitere Installationen empfehlen dürfte, so der
Börsenbrief.

Das WirtschaftsBlatt hat Topcall-CEO Herbert Blieberger dazu befragt und der
bestätigt, ohne letzte Details zum Kunden zu nennen: "Ja, wir haben da einen
schönen Auftrag. Es wird morgen dazu ein Announcement von uns geben."

Die wichtigsten Eckdaten: "Es ist ein sehr namhaftes IP-Project (voice over IP
mit CISCO) , also voice, FAX, mail und Archivfunktionalität in einem TOPCALL
System". Das Mailsystem sei Groupwise (Novell ), also nicht Exchange oder
Notes. "Es ist eine wunderschöne CISCO-Referenz"

Auch für Topcalls ASP-Lösung könnte sich laut NICE evtl.bald ein Grosskunde
aus Deutschland erwärmen. Und auch das wird von Blieberger bestätigt.
Avatar
26.04.01 11:03:31
TOPCALL Communication Server ONE allows the RSPCA
to adopt Unified Messaging with Cisco`s CallManager

Vienna, Austria, 26 April 2001: In a move
to streamline both its business processes
and communications infrastructure, the RSPCA
(Royal Society for the Prevention of Cruelty
to Animals) has chosen the high performance
unified messaging solution from TOPCALL
International AG (NASDAQ Europe: TOPC) to
provide 1,500 office based and mobile staff with
integrated voice, fax, e-mail and archiving
capabilities. Two key factors influenced the
decision: Firstly, the solution had to align
itself with the RSPCA`s strategy of voice over
IP, to reduce the cost of ownership while
maintaining scalability. And secondly, it had to
integrate seamlessly with their legacy e-mail
environment GroupWise, in order to attain the
most efficient business processes. The new
communications solution enables the RSPCA to
optimise resource utilisation and substantially
reduce the total cost of ownership.

For the complete story go to www.topcall.com/news/rspca.html

For the German version of this story go to
www.topcall.at/news/rspca.html

cu Dopi
Avatar
26.04.01 11:15:09
Genaueres zu diesem Thema:
http://www.topcall.at/news/rspca.html

cu Dopi
Avatar
28.04.01 11:14:37
warum topcall. Auf Verlierer zusetzen hat sich noch nie bewährt. Es gibt bessere Firmen.
Albert
Avatar
28.04.01 11:18:07
hallo vorarlberger und allgäuer,
ich brauche gelegentlich einen gesprächspartner zu den Themen Märkte und meinem Taipan bzw. nwp börse profi. Bin ein mittelalter Hase.

albert.oberneder@utanet.at
Avatar
02.05.01 19:12:11
Analyse der RZB:

TopCall - "Übergewichten" :)
2.5.2001
Interessantes Bewertungsniveau
Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) sieht nach der erfolgten Restrukturierung "grünes Licht" für TopCall International und stuft die Aktie der auf Kommunikationslösungen spezialisierten Wiener Hightech-Schmiede auf "Übergewichten" ein. Die TopCall-Aktie hat laut RZB ein "interessantes Bewertungsniveau" erreicht. Den fairen Wert gibt RZB-Analyst Stefan Maxian mit 5,8 Euro an. Heute, Mittwoch, bis 12 Uhr wurde die Aktie an der Nasdaq Europe (ehemalige Easdaq) in Brüssel zuletzt mit 4,60 Euro gehandelt. Daraus errechnet sich ein Kurspotenzial von rund 26 Prozent.

Nachdem die Geschäftsentwicklung in den ersten drei Quartalen 2000 deutlich unter den Erwartungen gelegen sei, habe TopCall im vierten Quartal "ein Zeichen der wiedergewonnenen Wachstumsdynamik" setzen können, so RZB-Analyst Maxian. Diese habe jedoch im ersten Quartal 2001 keine Fortsetzung gefunden, Umsatz und Erträge seien stark durch die Veränderung der quartalsweisen Abgrenzung von Erträgen und Kosten geprägt gewesen.

Ausschlaggebend für die geplante Umsatz- und Ertragsverbesserungen im Jahr 2001 könnten die neuen Produkt-Launches in Verbindung mit dem Cisco Call Manager sowie die Kommunikationslösung für Filialorganisationen (BranchBox) sein, heißt es in der kürzlich veröffentlichten RZB-Analyse

cu Dopi
Avatar
10.05.01 16:54:26
Hallo !

Ist das nicht ein schönes W , schöner kann es gahr nicht sein.

Ein W wie in bilderbuch. Bei 5.7 EU wird es heiß.
Aktueller kurs 5.3 EU


Vienna Edi
Avatar
17.05.01 08:36:24
Bericht von der HV am 15. 5. 2001:
anwesend waren: 68 Aktionäre/Aktionärsvertreter; Anzahl der Aktien gesamt: 2.527.519; größte Positionen: IF Privatstiftung Wien
1.465.000; WIHL Privatstiftung Wien 510.000; Dr. Reumann Baden 510.000.
Das Wichtigste: TPC hat sich DEUTLICH professionalisiert; der neue Vorstand wirkt kompakt, einig, gut abgestimmt und vermittelt im
Vergleich zum Vorjahr endlich internationales Format. Blieberger/Stockert/Vogel/Koch präsentieren sehr gut, ungeschminkt und weichen
unangenehmen Aktionärsattacken kaum aus. Kennung: 2000 war das Jahr der Veränderung, der Akquisitionen, der Investitionen in die
Zukunft; 2001 ist das Jahr des Vertrauens, der Stabilität. TPC derzeit: 248 Mitarbeiter, 12 Gesellschaften, 41 Vertriebsniederlassungen,
88 internationale Produktzulassungen. Ziele 2001: 1Q - neue Niederlassung Kanada (abgehakt), 2Q - Vertriebsniederlassung China,
Australien, Singapur, 2. Standort im wichtigen UK-Markt; neue Händler: Saudi Arabien, Südafrika, Argentinien. Laut 4-Jahres-Budget will
TPC auf 400 Mitarbeiter wachsen. Seit IPO Umsatzwachstum über 100%, auch 2001 kräftiges Wachstum.
Markt: Unified Messaging: Wachstum 2001 +128%; 2002 +162%; Fax-Server: 2001 +15%, 2002 +13%, 2003 +11,5%; Endgeräte 2001
- 2005 +400%, FAZIT: Prognosen immer problematisch, Hype-Stimmung beendet, aber grundsätzlich richtiger Markt für TPC. Wichtigste
Umsatztreiber: Mobile Anwendungen, ASP, Consulting, Maintainance, CRM (!) - erste Installation mit Siebel vollzogen. Besonders
erfreulich: neues Produkt BRANCHBOX läuft hervorragend, bereits 4% aller Leitungen umgesetzt (?), obwohl Produkt erst kürzlich
lanciert. Enduser-Sales 4Q 2000: +40%, Umsatzwachstum 2001: gesamt +20%.
Finanzen: 4,3 Millionen Euro - eigene Aktien; 5,9 Millionen Euro Barguthaben, Eigenkapitalquote ca. 69%. Prinzip: vorsichtige,
konservative Berichterstattung u. Geschäftsjahr-Abschlußarbeit. 2000 viel Geld in das eigene Unternehmen investiert: Erwerb
A-Consult, rest. 30% von TPC-USA, RECOS gekauft, restl. 10% von TPC France, 250.000,- eigene Aktien, Übersiedlung Headquarter.
Allerdings Goodwill-Abschreibung auf eigene Aktien dramatisch (Kauf zu ca. 16 Euro, abgeschrieben auf Ultimo 2000 3,3 Euro);
Goodwill-Abschreibung innerhalb von nur 4 Jahren. Derzeit laufen die Niederlassungen Japan und Frankreich noch mit Verlust; 1Q 2001
neues Management, zumindest Japan mit Ende 2001 positiv, Frankreich aufgrund struktureller Fixkosten problematischer.
------------
Dann mußte ich leider gehen: wichtigstes Aktionärsstatement: 2000 war Jahr der Kapitalvernichtung, vor allem durch den
Aktienrückkauf. Diesen Punkt konnte der Vorstand nur durch den Hinweis kontern, daß TPC zunächst von den Analysten hochgejubelt,
dann abmontiert wurde. Jetzt bemühe man sich - im Gegensatz zur euphorischen Stimmungsmache der Hannahzeiten - um eine
realistische, eher konservativ ausgelegte Infopolitik. Immerhin haben CA, Erste und RZB TPC wieder auf Buy bwz. Outperform gestuft.
Um die internationalen Häuser bemühe man sich verstärkt.
-----------
Eigenschätzung: TPC hat bis jetzt immer Gewinne geschrieben, ist das einzige Unternehmen in diesem Segment mit eigenen
Niederlassungen für ein globales Vertriebsnetz (im Aufbau) und liefert nachhaltig Produktqualität mit entsprechender Innovationsrate an
über 4000 Kunden (mit durchschnittlich 1000 Mitarbeitern !) TPC wird - bei entsprechendem Börsenumfeld - noch 2001 zweistellig. Kein
Trost für die Treuen aus den 40+ Eurozeiten (wie mich), aber eine Chance für die solventen Mutigen der Gegenwart.
Avatar
24.05.01 22:21:50
Wow, es gibt ja wirklich noch Topcaller!

Hey, man, ist das schon lange her. Damals zu 20,00 Euro
eingestiegen und bei 14,10 Euro einen Tag vor dem fulminanten
Anstieg wieder raus...mist! Topcall war bei mir immer eine
herzenssache gewesen. Nur dieser Martin Hannah hat mir den
Schlaf geraubt. Topcall hatte schon immer gute Produkte,
aber leider hat das Management dem Unternehmen im Weg
gestanden. Vielleicht hat sich das heute geändert, man weiß
es nicht. Aber ich werde meinen Ex-Liebling mal wieder im
Auge behalten. Man kann ja nie wissen.

So far...Loonax
Avatar
22.06.01 10:05:57
Voice Link von TOPCALL schafft Kundennähe für Unternehmen

TOPCALL präsentiert neuen Nachrichtendienst

Wien, Österreich, 21. Juni 2001 - Die TOPCALL International AG (NASDAQ Europe: TOPC) bietet mit dem neu entwickelten Voice Link Modul Unternehmen die Möglichkeit "to reach anyone, anywhere". Mit diesem neuen, leistungsfähigen "Daten-zu- Sprache"-Dienst ist es nun möglich, elektronisch erzeugte Nachrichten automatisch auf ein Handy oder ins Festnetz zu übermitteln. Die Nachrichten können dabei aus nahezu jeder beliebigen Business-Applikation wie Microsoft Exchange, Lotus Notes, Novell GroupWise, SAP R/3, IBM AS/400 etc. stammen.

Im heutigen wettbewerbsintensiven Marktumfeld ist die schnelle Informationsübermittlung für den Geschäftserfolg von Unternehmen von großer Bedeutung. Fax, E-Mail und SMS sind hierbei häufig genutzte Informationsmedien. Jedoch stehen diese Dienste nicht immer zur Verfügung bzw. sind sie für die Anwender nicht nutzbar. Mit der TOPCALL Voice Link Lösung können Unternehmen mit ihren Kunden, Lieferanten sowie Partnerunternehmen schneller kommunizieren.

Andrew Chaleff, Marketing Manager der TOPCALL International AG, erläutert: "In der heutigen Zeit ist der zügige und unproblematische Zugriff auf Informationen sowie die Verbreitung von Mitteilungen - an jeden beliebigen Ort der Welt - eine absolute Voraussetzung. Mit Voice Link bieten wir Unternehmen eine Lösung an, die es gestattet, die schnellste und einfachste Form der Kommunikation - die Sprache - zu nutzen. Was einst ausschließlich als Text existierte, kann heute als Sprachnachricht über einen einzigen Zugangspunkt für den dynamischen Informationsabruf übertragen werden. Die elektronisch erzeugte Mitteilung wird durch eine Text-zu-Sprache-Konvertierung in eine Sprachnachricht umgewandelt, so dass sich bei einer evtl. Modifizierung der Information auch die Sprachnachricht im selben Augenblick ändert. Ein unschätzbarer Vorteil hierbei ist, dass sämtliche Nachrichten über das international größte Kommunikationsmedium, das Telefonnetz, übermittelt werden. Somit können wir praktisch garantieren, dass die Nachricht den betreffenden Empfänger erreicht, da ein Handy bzw. Standardtelefon quasi immer in Reichweite ist.

Chaleff fügt hinzu: "Die Einsatzgebiete sind für Unternehmen aller Branchen nahezu unbeschränkt. Denkbare Anwendungs-szenarios wären beispielsweise Notrufmitteilungen, Fahr- und Flugplanänderungen und die Verbreitung von Geschäftsinformationen für Kunden und Partnerunternehmen."

Textmitteilungen einfach per Sprache übermitteln

Die aus der Business-Applikation erzeugte Nachricht wird mittels einer Text-zu-Sprache-Konvertierung via Voice Link in ein Voice File umgewandelt. Diese Sprach-Datei wird anschließend vom TOPCALL Communication Server ONE als Sprachnachricht auf das Telefon der betreffenden Kunden oder Mitarbeiter gesendet, so dass eine schnelle Information gewährleistet ist. Wird ein Empfänger nicht erreicht (Besetztzeichen oder Verbindungs-störung), bedient sich Voice Link entweder der automatischen Wahlwiederholung oder leitet die Nachricht an einen alternativen Kommunikationsdienst weiter. Durch den Bestätigungsdialog am Ende der Mitteilung können Unternehmen sicherstellen, dass die Nachricht auch tatsächlich übermittelt wurde. TOPCALL bietet bereits heute Schnittstellen für Sprachnachrichten, Zugang zu IVR Anwendungen und Systemen wie Microsoft Exchange, Lotus Notes, Novell GroupWise, SAP R/3, IBM AS/400 etc. an. Die offen gestaltete Schnittstelle von Voice Link erlaubt es Unternehmen ferner, weitere Applikationen und Systeme in eine existierende Unternehmenskommunikations-Lösung zu integrieren.

Nach Angaben von TOPCALL wird Voice Link im dritten Quartal 2001 verfügbar sein.

TOPCALL Communication Server ONE
Der TOPCALL Communication Server ONE ist die führende Kommunikationsplattform. Die erweiterbare Architektur des Communication Server ONE bietet höchste Qualität und Systemintegrität, unterstützt durch ein unschlagbares Service- und Supportnetz. Das Angebot umfasst Unified Communication-, Netzwerk- und Faxlösungen, Mobile Messaging- und CTI/IVR-Applikationen. Mit der TOPCALL-Lösung erhalten Kunden individuell adaptierte Kommunikationslösungen für un-ternehmenskritische Abläufe, die weltweit bereits in 40 Ländern eingesetzt werden.

TOPCALL (NASDAQ Europe: TOPC) ist Markt- und Technologieführer im Bereich der End-to-End-Kommunikationslösungen. TOPCALL konzentriert sich auf die Entwicklung und den Einsatz von Kommunikationslösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Das Unternehmen bietet erstklassige Kommunikationslö-sun-gen, weltweiten Supportservice sowie Consulting vor Ort. TOPCALL-Lösun-gen werden international von 21 Vertriebs- und Support-Niederlassungen und 19 Distributions-partnern angeboten. TOPCALL betreut derzeit weltweit mehr als 4.000 Kunden. Das Headquarter der TOPCALL International AG befindet sich in Wien, Österreich.

Weitere Informationen:

TOPCALL International AG
Talpagasse 1
A-1230 Wien, Austria
Tel.: +43 (1) 863 53 - 0
Fax: +43 (1) 863 53 - 21


TOPCALL International AG
Avatar
22.06.01 13:43:48
Naja, ich bin gespannt, wie lange es noch Topcaller gibt ;-)
Avatar
28.06.01 09:14:23
Wahrscheinlich solange es Topcall gibt... :)

--------------------------------------------------

TOPCALL International baut Geschäftsaktivitäten im asiatischen Raum aus

Neue Niederlassung in China

Wien, 28. Juni 2001 - Neben dem Ausbau der Vertriebsaktivitäten in Amerika und EMEA forciert die TOPCALL International AG (NASDAQ Europe: TOPC) ihre Aktivitäten im asiatischen Raum. So plant das Unternehmen neben seinen Niederlassungen in Japan eine weitere Repräsentanz in Beijing, China, zu eröffnen. Diese soll bereits im dritten Quartal 2001 ihre Aktivitäten aufnehmen. In Singapur ist das Unternehmen bereits über einen Distributor vertreten.

Herbert Blieberger, CEO der TOPCALL International erläutert: "Mit der Eröffnung einer weiteren Niederlassung in China werden wir uns zusätzliche Marktpotenziale in diesem rasch wachsenden Markt erschließen. Über 50 Prozent der Weltbevölkerung konzentrieren sich auf den asiatischen Raum, ein gigantischer Absatzmarkt, den wir nun verstärkt ansprechen werden. Unsere derzeitigen Prognosen zeigen, dass bereits im Jahr 2005 mehr als 15 Prozent unseres Endkunden-Umsatzes aus dieser Region stammen wird."

International erfahrenes Management-Team

Um dem hohen Anspruch seiner Asien-Mission gerecht zu werden, hat TOPCALL mit Dave Hutchinson und Mark Reynolds zwei international erfahrene Top-Manager für diese Aufgabe verpflichtet. Gemeinsam blicken sie auf über eine 15-jährige TOPCALL-Historie zurück. Komplettiert wird das Führungstrio durch Qiaoli Hu, der als Country-Manager die Geschicke der chinesischen Niederlassung leiten wird.

Im Bereich der Sprachanpassung auf der Produktseite sieht das Unternehmen keine Probleme, da TOPCALL bereits seit 1998 das Kanji-Character-Set unterstützt. Qiaoli Hu kommentiert: "Gemessen an unseren Produkten sind wir auf die Anforderungen des chinesischen Marktes bestens vorbereitet, da wir diese sofort vertreiben können und nicht durch langwierige Entwicklungszyklen in unserer Vertriebstätigkeit behindert werden. Die Vorbereitungen zur CeBIT Shanghai im August 2001 laufen bereits auf Hochtouren, einem raschen Start in diesem noch unberührten Markt steht nichts mehr im Wege. "

Hinweis für Redakteure

TOPCALL Communication Server ONE

Der TOPCALL Communication Server ONE ist die führende Kommunikations­plattform. Die erweiterbare Architektur des Communication Server ONE bietet höchste Qualität und Systemintegrität, unterstützt durch ein unschlagbares Ser­vice- und Supportnetz. Das Angebot umfasst Unified Communication-, Netzwerk- und Faxlösungen, Mobile Messaging- und CTI/IVR-Applikationen. Mit der TOPCALL-Lösung erhalten Kunden individuell adaptierte Kommunikationslösungen für un­ternehmenskritische Abläufe, die weltweit bereits in 40 Ländern eingesetzt wer­den.

TOPCALL (NASDAQ Europe: TOPC) ist Markt- und Technologieführer im Bereich der End-to-End-Kommunikationslösungen. TOPCALL konzentriert sich auf die Ent­wicklung und den Einsatz von Kommunikationslösungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen. Das Unternehmen bietet erstklassige Kommunikationslö­sun­gen, weltweiten Supportservice sowie Consulting vor Ort. TOPCALL-Lösun­gen werden international von 21 Vertriebs- und Support-Niederlassungen und 19 Distributions­partnern angeboten. TOPCALL betreut derzeit weltweit mehr als 4.000 Kun­den. Das Headquarter der TOPCALL International AG befindet sich in Wien, Österreich. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.topcall.com.

Weitere Informationen:

TOPCALL International AG Talpagasse 1 A-1230 Wien, Austria Tel. +43 (1) 863 53 - 0 Fax +43 (1) 863 53 - 21 Christoph Stockert Chief Financial Officer (CFO) Tel: +43 (1) 863 53 - 0 Fax: +43 (1) 863 53 - 21
Avatar
30.06.01 19:33:21
Wieso,
ist Topcall nicht mehr profitabel?

:rolleyes:
Avatar
16.02.03 12:22:42
Positive Trendwende ist bei Topcall in 2002 vollzogen worden

J1997 - J1998 - J1999 -J2000 - J2001
15,04 - 16,82 - 19,11 - 19,71 - 12,19 End-user-sales
3,869 - 5,123 - 7,177 - 9,570 -11,70 Services
3,273 - 4,513 - 4,214 - 3,540 - 2,433 Händler
0,148 - 0,247 - 0,189 - 2,529 - 2,477 other revenue
22,33 - 26,71 - 30 69 - 37,17 - 30,40 total revenue

16,36 - 19,73 - 23,45 - 33,93 - 30,34 operating expense
6,577 - 7,686 - 8,144 - 5,860 - 0,058 EBITDA
5,971 - 6,980 - 7,245 - 3,249 - (5,322) EBIT
4,163 - 4,669 - 4,769 - 1,199 - (4,208) net income

---121 --- 160 --- 187 --- 248 --- 222 Mitarbeiter
1,784 - 2,077 - 2,674 - 2,532 - 2,582 R&D

Umsatz 2002 ca. 30Mio
EBIT 2002 ca. 2,4
Aussicht für 2003, Wachstum und starke Gewinnsteigerung
Weiters soll der positive Trend in 2004 bestätigt werden.

Derzeitige Marktkapitalisierung: ca21,5 Mio
Buchwert: 18 Mio (könnte bald auf 20 Mio ansteigen)
2003e KUV 0,65 KGV 7
2004e KUV 0,60 KGV 5
2005e KUV 0,50 KGV 4
Schätzung: Umsatzwachstum 2003 ca. 10%, 2004 ca. 15%, 2005 ca. 10%
Die Nettoumsatzrendite sollte in den nächsten Jahren wieder in Richtung 15% bewegt werden.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
WARUM TOPCALL INTERNATIONAL MÄCHTIG STEIGEN WIRD