wallstreet:online
41,40EUR | -0,60 EUR | -1,43 %
DAX+0,08 % EUR/USD-0,32 % Gold+1,20 % Öl (Brent)+0,04 %

Betreff:met@box-perspektiven für die Zukunft - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi!
zuallerserst möchte ich mich bei allen met@boxlern dafür entschuldigen,dass ich vor einiger zeit ziemlich grobe postings in bezug auf met@box tätigte-ich weiss-kann das nicht mehr rückgangig machen,dennoch :
entschuldigung-tut mir leid!
noch was:
bin kein met@box-aktionär ,wünsche euch dennoch ,dass euer mut belohnt wird.
eine frage hätte ich aber:
wie seht ihr die tatsache,dass die neuen spielekonsolen ebenso über internetanschluss verfügen-ich denke da an dreamcast insbesondere jedoch an microsofts Xbox
habe gerade einen bericht gelesen,dass ebenso die möglichkeit für breitbandkabel besteht und übers fernsehgerät ALLE möglichkeiten des surfens möglich sind
wenn man jetzt alles abwägt,-Preis,Image,Zusatzmöglichkeiten,sehe ich keine rosige zukunft für met@box
nicht,weil das produkt schlecht wäre,nein,-sondern weil die bekannten firmen einfach über ungeahnte möglichkeiten der marktverbreitung verfügt,von denen met@box nur träumen kann
das heisst:
zusammenfassend ist meine meinung:
met@box muss sich beeilen,die bekanntgegebenen deals so schnell wie möglich unter dach und fach zu bringen,sonst werden sie überholt
zum ende noch eines:
niemand kann ernsthaft interesse am niedergang met@box´s haben,denn dies würde den gesamten NM belasten und ebenso einen rückschlag für andere werte bedeuten.dennoch muss ernsthafte kritik erlaubt sein,denn unter die lupe sollte man ja eigentlich alle werte nehmen!
ebenso muss man von zeit zu zeit seine eigenen investments genauer betrachten,denn in dieser schnellebigen zeit kann das was heute noch vielversprechend war,morgen schon überholt sein!
ein wort zum möglichen kursanstieg:
es ist richtig,dass,wenn met@box positive nachrichten liefert,der kurs extrem hoch schnellt.jedoch,und da bin ich mir sicher,nicht einige 100% binnen minuten,sondern über mehrere stunden und tage
Warum?
ganz einfach-es wird jetzt alles kritischer gesehen als vorher
daher bin ich der meinung,MOMENTAN mit anderen werten besser zu liegen,-jedoch-ich kann mich ja auch irren.
wünsche euch jedoch,dass euer mut in dieses investment belohnt wird,und möchte mich nochmals bei euch entschuldigen,für manch böses wort meinerseits,dass ich früher sagte
viele grüsse
rpg,

respekt. ich für meinen teil nehme deine entschuldigung an.
beiträge in dieser form bzw. diesem ton verfasst, sind doch direkt viel angenehmer und kann man sehr viel ernster nehmen, obwohl ich inhaltlich nicht mit dir übereinstimme. später vielleicht mehr.


mfg
zelig
auch von mir respekt !

Nun - das Konzept Internet-on-TV also ein alternativer Internetzugang zum Internet und Internetfunktionen wie e-mail, chats etc. ist in deutschland nur schwer zu vermarkten. Das hat Met@box genauso zu spüren bekommen, wie Infomatec und andere.
Daher hat MBX bewusst die strategie geändert (und zwar schon seit fast einem Jahr) - statt sich auf Internet-on-TV zu konzentrieren, konzentriert man sich nun auf enhancedTV/iTV.

D.h. MBX produziert in der zukunft nicht mehr s.-t. boxen zum Alternativ-Internezugang sondern viel mehr TV s.-t. boxen mit mehrwert - d.h. iTV, enhancedTV, DVD. personel DVR etc.

Die spielekonsolen haben zwar eine internetfunktion, aber:
1) kein Digital-/Analogreceiver (TV)
2) keine Festplatte (personel DVR Funktion)
3) zwar die Möglichkeit von Internetanbindung - primäre aber vom grundkonzept eher für Online-Spiele und evtl. noch e-mail Funktion.

Desweiteren ist es äußerst zweifelhaft ob die boxen ausreichend auf MHP "gerüstet" sind.

Ich bin der meinung, hier handelt es sich um 2 verschiedene Märkte.

Der Computer hat auch nicht die Stereoanlage und schon gar nicht den Fernseher ersetzt. du vergleichst ja auch nicht Deinen Videorecorder/CD-/DVD-player/Sat-Receiver(digital/analog)mit einer Spielekonsole - warum tust du es dann mit den boxen von MBX ?

Zudem kommt noch, dass z.B. die playstation schon zum jetzigen Preis (mit dem sie in D verkauft wird) ein verlustgeschäft ist. D.h. gegenwärtig kostet die Playstation mehr als 700 DM in der Produktion. MBXs s.-t. boxen sind da weit billiger und somit interessanter für Großkunden.
Und hier haben wir den 2. unterschied. während die playstation immer noch ein auf retail ausgerichtetets Konzept ist, richtet sich das Angebot von MBX primär an Großkunden, die wiederun dei geräte an ihre Kunden abgeben (so wie z.B. die dt. telekom ihre ADSL-Modems und splitter an die Kunden quais umsonst "verleihen") - ein völlig anderes Konzept.

Vielleicht werden einmal iTV - s.-t. Boxen und spielekonsolen in direkter Kommunikation mit Mobiles den computer im haushalt ersetzen, spielekonsolen und TV-s.-t. boxen sind auf jeden Fall genauso große konkurren wie Handy und Radio.
@OliverH
Danke
hab dein posting ausführlich gelesen-sehr präzise-und gebe zu,ja ,da hast du teilweise wirklich recht
grüsse
@ rpg
Was hat denn Deine Wandlung vom gehäßigen Provokateur(für mich Charakterschweine)zum ernstzunehmenden Boardteilnehmer
verursacht?
Hoffe,ich bin Dir nicht zu nahe getreten aber meine mich erinnern zu können,daß Deine Beiträge zu MBX auf cmz,
Dr Jack&Co Niveau waren.
@rpg
Deine Wandlung freut mich.

@Oliver H.
Die Fähigkeit einer Box zu aktuellen 3D Spielen sollte man nicht unterschätzen. Angenommen es gebe eine 500 DM teurere Phönix Version mit diesem Feature, dann würde diese durchaus viele Interessenten finden. Voraussetzung wäre, dass Videoaufnahmen parallel möglich sind. Andererseits ist das Fehlen dieser Version auch kein KO-Kriterium: für die notwendige Grundversorgung der Bevölkerung ist immer eine billige STB ohne teuere 3D-Spiele notwendig.

Spielkonsolen und STBs haben sehr viel gemeinsam, oder anders gesagt: aus einer Spielkonsole kann leicht eine vollwertige STB werden. Met@box kann aus eigener Kraft jedoch nie hochwertige 3D Spiele anbieten.

Interessant wäre eine Kooperation von Met@box mit einem Spielkonsolen-Hersteller. Eine Spielkonsole könnte Hardwareresourcen (HD, DVD, Kabelmodem) der Phönix über eine schnelle und billige FireWire-Schnittstelle nutzen. Ein kleiner Schönheitsfehler wäre, dass jede Box einen eigenen Ausgang zum Fernseher haben müßte.

ciao ZO
Danke, rpg -

Zuzugeben ist aber, dass es für met@box in Deutschland schwer werden dürfte ohne starken Partner "ihr" Produkt - die Met@box 1000 zu "etablieren".
Daher ist es äbsolut notwendig, dass auch hier in Deutschland ein Konsortium mit namhaften Partnern zustandekommt. Da die Ressourcen und Möglichkeiten für eine breit gefächerte Markteinführung bei MBX nicht vorhanden sind.

Eine andere Möglichkeit dürfte aber auch in bereits gut etablierten Unternehmen wie Bertelsmann und der Dt. Telekom liegen. Beide Unternehmen haben mittlerweile entschieden (und ich halte das für eine gute Entscheidung) mit s.-t. boxen verschiedener Hersteller zu arbeiten bzw. diese anbieten zu wollen. Eine enge Bindung, so wie sie bei Kirch/Nokia besteht wird es wohl in Zukunft nicht mehr geben. Auch die Verpflichtung pay TV in Zukunft auf eine CI-Standart anzubieten erleichtert das (die Phoenix verfügt im übrigen auch über einen CI - im Gegensatz zur playstation/xbox).
Somit werden in Zukunft von digitalTV-Anbietern - und auch von pay-TV Anbietern wohl s.-t. Boxen verschiedener Hersteller "angeboten", ähnlich wie die Handy-Anbieter ja auch Geräte verschiedener Hersteller anbieten.
Firmen wie Galaxis und Technisat haben das schon erkannt. Technisat hat offensichtlich so viel Angst vor MBX, dass sie es für nötig befanden und befinden über ihre Hauspostille Infosat eine fast beispiellose Medienkampagne gegen MBX anzuzetteln und zu steuern.
@ZO:

Sicherlich wäre eine entsprechende Kooperation nicht uninteressant. Gerade Met@TV könnte gerade für Spielkonsolen-Unternehmen auch sehr interessant sein. Dennoch würde sich eine 3D Spieloption stark auf den Preis auswirken (wie im übrigen auch der Einbau eine CIs, von Digita/Analog-receivern, einer festplatte in die Spielekonsolen).

Das handy-Konzept funktioniert aber nur bis zu einem gewissen Preis. Irgendwann wird es unwirtschaftlich (welcher Kunde unterschreibt schon einen Vertrag über 5 Jahre ?!) Schon die Phoenix in ihrer maximalen Konfiguration (Preis, ca. 600 $) ist für einen einzelnen Anbieter zu teuer. Daher auch nur für Konsortien interessant.
Hier liegt im übrigen auch ein ganz wesentlicher Unterschied zum klassischen handy Konzept. Denn beim "klassischen" handy Konzept bietet ein einziger Anbieter(z.B. Viag Intercom) das Gerät an. Bei der MBX werden es Konsortien, also Verbünde von ganz verschiedenen Anbietern sein (z.B. Medienunternehmen+ Versandhaus + online-Bank). Dies birgt enorme Synergiepotentiale aber auch nicht unerhebliche Risiken. Es ist also kein Wunder, wenn die Verträge/Verhandlungen in denen das Innenverhältnisse solcher Konsortien festgelegt und die Bedingungen mit MBX festgeschrieben werden sehr lange dauern können.
rpg,
vom saulus zum paulus sozusagen.

oliver h,
das geschäftsmodell sieht doch ausschliesslich den vertrieb über konsortien und dergleichen vor - mit ausnahme der graetz- fernseher. ein alleinvertrieb ist doch als irrweg erkannt worden.
ob jedoch der einheimische markt in der summe überhaupt eine solch grosse rolle spielen wird ...? denke in absehbarer zeit eher nicht.
was zählt der prophet im eigenen land!


mich beeindruckt zur zeit, mit welchem engagement bei metabox alles vorangetrieben wird um wahrscheinlich ein komplettes angebot ( hoffentlich bald ) anbieten zu können.
jedenfalls sieht das nach allem anderen aus, als danach, dass die Leute nicht wissen würden, was sie tun. ist zwar alles noch in arbeit, aber mehr als die grundzüge sind schon zu erkennen. gefällt mir.

ohne jetzt auf die informationspolitik eingehen zu wollen, muss ich hier mal anmerken, dass wohl ausserhalb dieses boards der kenntnisstand über metabox eher gegen null tendiert. das sich da hinter den kulissen ein, wie ich meine, wohldurchdachtes projekt entwickelt, kann sich demnach im kurs bisher gar nicht wiederspiegeln.

gruss hooksie
right, hooksie !!

Im Gegenteil, dank der Medienhexenjagd der letzten Monate ist ein völlig falsches Bild entstanden. Erst kürzlich mußte ich mir wieder anhören (von einem "Fachjournalisten") dass die boxen von Met@box "doch nur 100 000 Seiten " darstellen könnten. Ich kenne das Problem, ich denke ich kenne auch seine Wurzeln.
Dennoch kann nur Met@box die Fakten schaffen, diese Situation zu beenden.
Eine sehr wichtiger Punkt war, dass offen an der Existenz der Phoenix-Plattform gezweifelt, bzw. als Argument der Mißerfolg der Geräte der letzten Generation herangezogen wurde. Dies ist seit der Präsentation schwerer geworden. Auch wenn "Fachzeitschriften" wie Infosat weiterhin sich weigern, sich mit dem Konzept tatsächlich auseinderzusetzen. Aber von Zeitschriften, die Schlüsse aus der Außenansicht eines Bürogebäudes ziehen, ist wohl nichts anderes zu erwarten.
Weiterhin wird aber immer noch die Existenz des Auftraggebers aus Israel bzw. dessen "Format" bezweifelt. Das selbe gilt natürlich auch für den Auftraggeber aus GB.
Nun, wenn der Auftrageber aus Israel bekanntgegeben werden kann und man sehen wird, dass es sich dabei nicht um einen "noname" handelt wird auch hier sich einiges "verändern".
Dann wird die Zeit kommen, in der sich wieder Leute ernsthaft und detailliert mit dem Thema Met@box beschäftigen. Und dann werden einige Journalisten (oder sagen wir - einige Leute, die sich als solches bezeichnen) erkennen, dass sie von bestimmten Kreisen an der Nase herumgeführt und benutzt wurden. Vielleicht gibt es dann auch einmal einen Artikel über die Machenschaften dieser "Organe".

Ich denke, wenn sich die Pressenkonferenz mit dem Kunden aus Israel nähert, wird man das wohl an anziehenden Umsätzen erkennen. Bis dahin kann man durchaus die billigen Kurse zum Einstieg nutzen.

Man sollte dabei aber nicht vergessen, dass es sich bei MBX trotzdem um eine Hochrisikopapier (mit hoher Volatilität und starker Anfälligkeit für Kursmanipulationen)handelt !!
Ich denke es wird auch nach einer derartigen Konferenz möglich sein zu fairen Kursen einzusteigen.
oliver,
mir fehlen zwar kontakte zu "fachjournalisten" aber ich habe einige bekannte ohne computer, die absolut gar keine vorstellung davon haben, was sich bei metabox derzeit tut.
auf meine erklärungsversuche allein wollen sie sich nicht unbedingt verlassen, an einem investment wären sie aber nach abwägung interessiert. ohne infos warten sie aber erstmal ab.
die sache mit dem risikopapier ist aber, wie in der zwischenzeit erlebt, am nm mehr oder weniger für die meisten aktien gültig. sicherheit gibt es erst im sarg!

der zeitpunkt für einen einstieg bei metabox hängt wohl mehr davon ab, mit welchem ziel man investieren will-
nur bei langfristiger ausrichtung kann man wohl getrost auf die ersten euro verzichten :)

in der zwischenzeit ist mir auch immer klarer geworden, warum metabox keine kundennamen nennen kann, siehe infosat und co. einerseits, und dann der gigantische markt, der wohl von vielen, mich selbst eingeschlossen, nur annähernd erahnt werden kann.

also ich habe bisher noch mit keiner aktie so ruhig geschlafen, wie mit metabox, ich vertrau den leuten dort, weil ich es für normal erachte, dass auch fehler gemacht werden dürfen. Domeyer ist halt kein taktiker, nur in den augen der basher.
allerdings hast du natürlich recht, die konkurrenz schläft nicht. aber die angestrebten 5% für metabox dürften mehr als abfallen.

bisher ist in den gängigen zeitschriften ja so gut wie gar nichts über die box berichtet worden. vielleicht ist aufgrund des geschäftsmodells auch ein test der box gar nicht von nöten. die grosskundschaft wird sich ehedem lieber auf eigene tests verlassen, und otto normalo kriegt das ding dann vorgesetzt, oder er verzichtet.

na, wir werden es erleben, hooksie
@ rpg

du meinst, MBX wird es nicht einfach haben gegen Mitbewerber mit bekannterem und eingeführtem Namen

meine Meinung : einen Einstieg hat MBX ja schon geschafft durch den Verkauf über Konsortien
dadurch werden die Metaboxen bald keine nonames mehr sein

und ein Marktanteil von einigen Prozent reicht aus , uns alle zu beglücken, eine marktbeherrschende Stellung erträumt sich ja ohnehin keiner

also sehe ich da kein Problem

wenn jemand meint, diese Sicht wäre zu simpel - dann schau ich mir gern einen anderen Standpukt an

Gruß pechsuse
Du sprichst da einen wichtigen Punkt an, der immer gerne unterschlagen wird.

Es wird keinen homogenen Markt geben, wo einige wenige Anbieter den Markt total beherrschen !!

Von diesem Monopoldenken sollte man sih schleunigst trennen. Viel mehr wird es mehrere, ja relativ viele Anbieter geben - so wie es bei Videorecordern und Fernsehern auch ist.

Met@box ist gut positioniert, sie haben interessante Produkte, sie decken mit ihrem Angebot mehrere Sparten ab (SMS, CMS, iTV-portal, Hardware, Software) und sind somit gerade für Großkunden interessant, da sie schlüüselfertige Komplettlösungen anbieten. Dennoch ist ihr Angebot flexibel genug um auf Wünsche des Kunden einzugehen.
Konsequente Betonung auf Kosteneffizienz von Anfang an sowohl bei der hardware als auch bei der Software (beides lässt sich hier kaum trennen) bringt/brachte zwar zeitliche Verzögerung sollte aber in Zukunft einer der größten Pluspunkte sein.
Dennoch würde ich nicht davon ausgehen, dass MBX mehr als 5-10% Marktanteil erreichen kann (international gesehen). Nur 5-10% sind auch wirklich genug. Schon bei 2% wäre die Firma gegenwärtig gnadenlos unterbewertet.
Zudem kommt noch, dass sich MBX durch die Beteiligung an den Betreiberplattformen ihrer Kunden auch für die Zukunft kontinuierliche Einnahmen und Umsätze, die aus bereits abgeschlossenen und ausgeführten Aufträgen resultieren sichert.
Hi!
nochmals vorab danke,dass ihr meine entschuldigung so tolerant aufgenommen habt
Ich hab´mich halt mitreissen lassen,und habe,so wie einige totale pusherei trieben ebenso in die andere richtung dagegengehalten-sorry,darf trotzdem keine entschuldigung dafür sein,was ich tat.
@Oliver H :
muss sagen-klingt sehr vielversprechend,und weitaus wichtiger,ziemlich objektiv und toll recherchiert-hut ab
leider-und das meine ich wirklich ernst-muss ich sagen,hat met@box trotz sehr guter perspektiven durch die erwiesenermassen unverzeihlichen fehler in der informationspolitik einen gröberen schaden angerichtet,als den anlegern lieb sein kann.das war nicht notwendig.
ich bin überzeugt,hätte das management detaillierter die vorabmeldungen erläutert,wäre vielleicht der kurssprung seinerzeit nicht so signifikant ausgefallen,aber mit sicherheit nachhaltiger.
natürlich-es wurde ja viel hineininterpretiert-seitens der anleger und magazinen.
denke,hier wäre es die aufgabe seitens von met@box gewesen,für klarheit zu sorgen
eigentlich schade-am NM wird die zukunft gehandelt,die sich im kurs von met@box leider nicht spiegelt-durch diesen vertrauensverlust
aber wie gesagt:met@box hat zukunft,aber auch die aufgabe schnell für klarheit zu sorgen,schon um der aktionäre willen!
viele grüsse und schönen sonntag
Ja - da gebe ich dir recht. Nur waren es die selben Fehler, die viele andere Unternehmen auch gemacht haben und machen, ohne vergleichbar abgestraft zu werden. Andere wurden in der Zwischenzeit ebenfalls dafür abgestraft.
Dennoch kenne ich kaum eine Unternehmen, dass eine derartige einer Hexenjagd gleichkommende Medienkampagne über sich ergehen lassen musste, wie MBX. dies ist umso prekärer, da einige Hauptprotagonisten dieser Kampagne (Infosat, n-tv, gatrixx) direkt oder indirekt mit Konkurrenzunternehmen verbunden sind.

Wir befinden uns am Neuen Markt. Dieses Segement wurde explizit für start-ups konzepiert, das Regelwerk darauf ausgerichtet.
Fehler, wie sie ohne Zweifel gemacht wurden sind nicht die Ausnahem sondern viel mehr typisch für ein start-up Unternehmen (und nicht nur für solche). Dennoch stellt das weder eine Entschuldigung noch einen guten Grund dar.

Im Endeffekt kommt es auch nicht darauf an keine Fehler zu machen, sondern daraus zu lernen. Ich hoffe, dass das bei MBX geschehen ist. Ansatzweise kann man es erkennen.

Dennoch bin auch ich der Meinung, das vieles um einiges besser sein könnte und werden muss.

Ich denke, dass mit Nennung von Auftraggebern das Vertrauen derartig wieder aufgabaut werden kann, dass eine für einen wachstumswert gerechtfertige Bewertung erfolgen kann. Diese liegt für mich bei einem KUV>1 und einem KGV>15.
Schaut man sich die Planzahlen für 2001 an - und ich halte sie durchaus für raelistisch - kann man sich selbst ausrechnen, wo der Kurs sein müsste. Und da wird er auch unweigerlich hinkommen.
Wie lange es aber dauert, bis wir alte Höchststände sehen, kann ich nicht sagen. Denke aber, dass das noch durchaus lange dauern kann.

Schönen sunny Sonntag !
lupos1 - ich liebe so gut informierte Leute wie Dich !!!

"Domi" könnte seine Aktien bereits seit 7.1. verkaufen - wenn er wollte.
@ rpg

Was hast Du denn Schlimmes angestellt, dass Du meinst, Dich entschuldigen zu müssen. Ich kann mich gar nicht erinnern.

Welcher (außenstehende) Dritte soll denn irgendetwas schlechtreden können, wenn die tägliche Realität das Gegenteil, nur Positives signalisierte ?
Und selbst wenn es anders wäre, dann dürftest Du auch in der Rolle des "Gesundbeters" nichts wirklich bewirken können.

Was das zum Beispiel für zwei Fußballmannschaften heißt, ist klar:
Wer dem Gegner stets Steilvorlagen liefert und nicht verteidigt, sich vielmehr an die Außenlinie begibt, der wird deklassiert.
Insoweit wurde MBX nicht über Gebühr "bestraft".
Wer hingegen nach vorn drängt und den Gegner durch Kombinationsspiel verwirrt, wird das Spiel für sich entscheiden können.

Die Info-Politik von MBX mag berechtigte Kritik auslösen (sehe ich auch so). Dennoch hat sie stattgefunden. Wurde sie überhaupt korrigiert?

Ein Beispiel: INTER-NORDIC

* Nach LOI zunächst für August Verträge angekündigt
* dann skandinavische Sommerferien
* dann Bietergefecht
* für Oktober & November 2000 Ankündigungen von Vertragsabschlüssen, die nicht realisiert wurden
* dann Zurückrudern (LOI-Frist ausgelaufen, Partial-Verträge usw.)
* Gegenwärtiger Info-Stand nach außen: weniger als ein LOI, d.h. weniger als im Juli 2000

Die Frage, ob diese Info-Politik glücklich ist oder nicht (vermutlich nicht) tritt hinter die Tatsache zurück, dass es sich zunächst einmal um Infos, also Nachrichten (nicht um die Bewertung von Nachrichten, worum es nicht geht) handelt, die zu Folgen (Aktien-Verkäufen) führten.

Geprägt ist diese Info-Politik von Ankündigungen und Vertröstungen, was auch für andere Punkte gilt (z.B. das Produkt und andere Vertragspartner bzw. Märkte). Wer so verfährt, wird daran gemessen. Als Unternehmer wie als Politiker.
Das ist so in Ordnung und alles andere hieße schlimmeres, nämlich: die Info-Quelle nicht ernstzunehmen. Das wird MBX mit seinen Infos kaum gewollt (aber vielleicht erreicht ?) haben.

Wie nennt man wohl einen Bräutigam, der die Braut (Aktionäre) mit Ankündigungen und Versprechungen fortwährend vertröstet, aber nicht zum Standesamt, nicht zur Verbindlichkeit findet ?

Ich finde, Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen.
Wenn Du dennoch ein schlechtes Gewissen hast, stell` einfach einen Beleg mit einer Spende für caritative Zwecke ins Board.

Schönen Sonntag
@ kimba

Gegen substantielle Kritik habe ich nie etwas gehabt. Nur rpg hat sich bisher weder durch Niveau, noch durch substantielle Kritik mit Ruhm bekleckert.
Vielmehr war (?) er einer von denen, die immer wieder höchst provokativ aufgetreten sind und indirekt und direkt Falschinformationen weitergetragen haben.

Man kann über seine Motivationen spekulieren, auf jeden Fall ehrt es ihn, dass er den Mut findet, sich dafür zu entschuldigen.
Es freut mich immer, wenn jemand bereit ist, eine gute Diskussion einzugehen.
Begrüßenswert rpg,

dass du – völlig freiwillig.. – deine Haltung überdenkst. Kimbas Spenden Vorschlag ist m.E. eine Überlegung wert. Schließlich wurde mit dem falschen MBX ad hoc Thread die Grenze des schlechten Geschmacks überschritten und in durchaus strafbare Gefilde vorgedrungen ( Straftat n. § 18 BörsenG vgl. Ausführungen @ http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/threadpag… )

Wenn du dich an das hier Zugesagte hältst, Schwamm drüber. Deal ?
-----------------------------------------------------------------

@ Oli H

Das Spielkonsolen ( SK ) zu aktuellen iTV –Settopboxen ein Aliud darstellen, ist nicht zu bestreiten. Das SK & Settops bemerkenswerte Schnittmengen haben ( Wiedergabe über TV, DVD, MP3, Festplatte, email- und Inet-Funktion usw. ) ist m. E. genausowenig von der Hand zu weisen.

Wohin die Entwicklung geht bei PS3, Xbox, Xbox 2 oder eben upgrade – Produkte ist m. E. noch unklar. Daher kann man hier unterschiedlicher Auffassung sein.

Bekanntermaßen vertrete ich eher die Konvergenzthese, dass also auch SK + iTV settops sich einander annähern werden und dass es in absehbarer Zeit Geräte geben könnte, die all in one bieten. Zumal z.B. SONY auch noch ihren Content ( Musik / Filme usw ) über iTV vertreiben möchte ( Vgl David Mbx Thread 09.01.01 ) .

Mir erscheint es jedenfalls plausibel, dass – wenn Sony + Msoft schon nicht die SK mit ITV – Features „aufrüsten“ – sie dann aber eigene ( verwandte ) iTV – Settops auf den Markt bringen. Der Zwerg Mbox muss m.E. auch in diese Richtung aufmerksam sein. Sony + Msoft sind daher Mbox Wettbewerber und mehr als ernst zu nehmen.
------------------------------------------------------------------------------

Auch deine These:

„Die spielekonsolen haben zwar eine internetfunktion, aber:

1) kein Digital-/Analogreceiver (TV)
2) keine Festplatte (personel DVR Funktion)
3) zwar die Möglichkeit von Internetanbindung - primäre aber vom grundkonzept eher für Online-Spiele und evtl. noch e-mail Funktion.“

wirft einige Fragen auf. Zumal die Spielkonsolen neben DVD usw offenbar nun doch eine üppige Festplatte erhalten:

Zur Xbox:...Im Inneren laufe ein Intel Prozessor mit 733 MHz und ein Nvidia Grafikchip mit 250 MHz. Mehr Details zu diesen Komponenten nannte Gates nicht, versprach aber eine bis zu drei mal höhere Performance gegenüber bisherigen Konsolen. Vier Device-Anschlüsse für Multi-Player-Spiele werden durch einen ein Ethernet-Port für Netzwerkspiele ergänzt. Die integrierte 8 GByte-Festplatte soll dafür sorgen, dass zuletzt gespielte Spiele lokal in der Box gespeichert bleiben und so nicht neu geladen werden müssen.

( Q: http://www.tecchannel.de/news/20010107/thema20010107-3358.ht… )
-------------------------------------------------------
Zur PS2 ( kopiert ):

Seagate liefert zwei Festplattenmodelle für PlayStation2

Las Vegas (vwd) - Der Festplattenhersteller Seagate, Scotts Valley, wird zwei Arten von Festplatten für die Spielekonsole "PlayStation 2" der Sony Corp, Tokio, produzieren. Wie unternehmensnahe Kreise gegenüber dem Fachdienst CNET anlässlich der "Consumer Electronic Show" in Las Vegas durchblicken ließen, handelt es sich um eine externe und eine interne Festplatte. Wenn die "PlayStation 2" über eine Festplatte verfügt, könnte die Spielekonsole auch zur Lagerung von MP3-Dateien, Digitalfotos und datenintensive Multimediaanwendungen verwendet werden. Sony wollte zu den Gerüchten ebensowenig Stellung nehmen wie Seagate.

...Die beiden Ankündigungen zeigen nach Ansicht von CNET die Strategie von Sony, die "PlayStation 2" von der reinen Spielekonsole zum umfassenden Unterhaltungsmedium zu machen. Derzeit kaufen die meisten Konsumenten das Produkt, um damit zu spielen. In Japan wird die Spielekonsole mittlerweile dank des eingebauten DVD-Players auch schon {!} als Abspielmedium für Spielfilmeverwendet . Die Konsole könnte künftig auch als Pay-per-View-Portal für Filme und TV-Programme dienen. Diese Entwicklung dürfte laut CNET die Konkurrenzsituation zwischen Sony und Computerherstellern {& Settop-Boxenherstellern ;)} verstärken: Im Laufe des Jahres soll beispielsweise der DVD-Recorder "Superdrive" der Hewlett-Packard Co, Palo Alto, auf den Markt kommen. +++ Silvia Rausch-Becker vwd / 7. Januar 2001, 19:01
-----------------------------
Hinzu kommen etwa Äußerungen von Sony Chef Idei z.b. ggü dem Spiegel:

Idei: ... Schauen Sie sich die PS2 genau an. Damit können Sie am Bildschirm Fußball spielen in einer grafischen Qualität, die noch nie da gewesen ist. Sie können das Gerät als digitalen Videoplayer benutzen, und Sie werden damit den Zugang zum Internet bekommen{ Zukunftsmusic ;), auch hier sind andere schneller gewesen... }.

...Was wir erreichen wollen, ist, Produkte zu bauen, die Tore zum Internet sind. Dazu gehören vor allem unsere Computer, Mobiltelefone, Fernsehgeräte mit digitalen Set-Top-Boxen { Zukunftsmusic ;), auch hier sind andere gut positioniert. Wird im Rahmen von Graetz/Thomson, Loewe, Panasonic zu erörtern sein.} und die Playstation, und all diese Produkte sollen miteinander vernetzt sein. Darüber kann man dann Inhalte wie Spiele, Musik oder Filme empfangen.
-----------------------------------------------

Einiges mehr im erwähnten Thread. Es ist zumindest kaum zu übersehen, dass Idei / Sony eine iTV Strategie verfolgen und dass die PS2 mit Payperview / DVD / FP / Inet einige interessante Features bereitstellt ( bzw. in kürze wird ).

Sicherlich kann man hier + da andere Schlüsse ziehen. In diesem Sinne

Gruß auch an JP pd
@ lupos

Du als Insider solltest aber wissen, daß Do. seine Aktien
erst im Jan. 2011 verkauft.

Da laufen die letzten Großaufträge aus.

MfG
Auch eine mögliche Zukuftsvariante:
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Tele München plant einem Bericht des "Focus" zufolge, dem Bezahl-Fernsehen "Premiere World" aus Leo Kirchs ProSiebenSAT.1 Media AG Konkurrenz zu machen. Das Nachrichtenmagazin berichtet in seiner jüngsten Ausgabe, Tele-München-Chef Herbert Kloiber habe eine Lizenz für einen digitalen Pay-TV-Kanal mit Action-, Abenteuer- und Science-Fiction-Filmen beantragt. Der Sender solle im Sommer an den Start gehen./jb


Opus V
Hallo Opus V,

interessanter Beitrag. Aber sieht eher nach einem taktischen Drohspielchen im Zhg mit den stockenden Kirch / EMTV Aktienpaket Übernahme VHL.

Die konsolidierte Tele München, Kloiber und die Nennung von Premiere und digi TV sind dafür handfeste Indizien...;)

Gruß pd
@rpg

Auch von mir ein Lob für eine solche Selbstkritik. Auf diesem Niveau kann man vernünftig Diskussionen führen.

Ich wollte ncoh was zu NTV sagen.
Am freitag kam ein Bericht auf NTV über Internet und Fernsehen und wie beides immer mehr zusammen wächst. dabei hat NTV sich als Vorreiter dieses Scenarios dargestellt und gesagt mit Video on Demand, waäre man ganz vorne dabei, auf deren Website kann man sich hier etliches anschauen.
Es wurde weiterhin gesagt das Internet und Fernsehen immer mehr zusammenwächst und dabei der Fernsehen ins Internet kommt. Der umgekehrte Fall wäre technisch noch unausgereift und würde momentan keinen Sinn machen.
Da haben die anscheinend die MBX1000 Präsentation verpasst oder absichtlich ignoriert, denn technisch ist dies sehr wohl möglich und in einem ausgereiften Zustand.

Soviel zu Konkurrenz durch NTV und deren substanziellen Recherchen.

Gruß Bulliwulli
@bulliwulli

du schreibst:
...dabei der Fernsehen ins Internet kommt. Der umgekehrte Fall wäre technisch noch unausgereift und würde momentan keinen Sinn machen.

Fernsehen ins Internet und Internet ins Fernsehen ??

Verwechselst du da nicht was !!

Wenn ich mich recht erinnere ging es um Video und Fernsehen am PC und, im Vergleich dazu, Internet ins Fernseher.

Gruß,
Mausebiber
Hi Mäusebiber,

Ich habe nur den NTV Fachmann zitiert. Und dieser sagte Fernsehen und Internet wachsen zusammen. Das Fernsehen kommt zum Internet , bzw das Internet zum fernsehen, wobei zweiteres technisch noch nicht ausgereift sei.
Dies waren in etwa die Worte des NTV Fachmanns und nicht meine.
Für NTV heißt das, daß die Fernsehsendungen online verfügbar sind etc. Und hier hätte NTV eine Vorreiterstellung.

Gruß Bulliwulli
Nachtrag zu Boards, Manipulationen und Bawe:

Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel(BAWe) sagt Kursmanipulationen durch das Internet den Kampf an. In einem Interview mit der Finanzhomepage TOMORROW Business forderte der Präsident der Bundesbehörde, Georg Wittich, weitreichende Offenlegungspflichten der Provider. Wittich verlangt, dass sein Amt ein Auskunftsrecht über die Identität von Personen erhält, die mit Beiträgen in Chat-Rooms versuchen, Aktienkurse zu manipulieren. Dies halte er für unverzichtbar.

Wittich weist darauf hin, dass Tipps von Analysten und Fondsmanagern generell mit Vorsicht zu genießen sind. Wörtlich sagte er: "Eine Analyse zu erstellen, kostet Geld. Aus diesem Grunde besteht in aller Regel kein Interesse daran, gewissermaßen, aus wissenschaftlichem Interesse` eine solche Analyse zu fertigen." Anleger müssten sich im Klaren sein, dass jeder Marktteilnehmer eigene Ziele verfolge.

Außerdem setzt sich Wittich dafür ein, die Börsenaufsicht dem Bundesamt für den Wertpapierhandel zu übertragen. Die Kompetenzaufteilung zwischen Bund und Landesbehörden habe sich auch im Hinblick auf die Konsolidierung der europäischen Börsenlandschaft "überlebt".
(as)

Strike ! pd ;)
Bulliwulli,Deine Beträge sind nett aber überflüßig.
Kursrakete beginnt heute zu zünden!
@Brookerfee

Danke für dieses Lob?
Mein Beitrag sollte noch einmal zeigen, wie die Berichterstattung und das Research von NTV arbeitet und das sie eindeutig MBX ignorieren und teilweise diffamieren.
Dies ist ein Diskussionsboard und ich denke auch solche Beitraege dienen der Information.
Ein Beitrag, die Kursrakete wird zünden, ist allerdings nicht überflüssig!!?

@PD

Das zeigt doch, daß das BAWE sehr wohl ermittelt, wenn Verdachtsmomente vorliegen. Und damit wohl auch einen vorgelegten Vertrag überprüfen, wenn die entsprechende Gesellschaft in Verdacht geraten ist.

Gruß Bulliwulli
Bulliwulli
Das Interview hab ich auch gesehen. Dazu 2 Anmerkungen:

Erstens: Du mußt schon berücksichtigen, daß der sich im Fernsehen äußerte. Möglicherweise für diese Sache sogar ein Honorar bekommen hat. Außerdem äußerte er sich in einer Sendung, die nun gerade die Fernseh-Aktivitäten auf diesem Gebiet herausstellen soll. Soll der sich hinstellen und die Sache andersherum darstellen?

Zweitens: Wahnsinnig kompetent wirkte er für mich nicht. War eher unsicher und kam genau an dieser Stelle seines Textes auch recht kräftig ins Schwimmen.

Das nur mal dazu, unabhängig, ob sich mbx durchsetzen wird oder nicht.
brokerfee,
problem ist aufgetaucht: die zündschnur ist verlegt worden! :(

hooksie
@ brokerfee

die fehlerqoute von 100 % bei deinen peinlichen pushversuchen ist wohl nicht mehr zu toppen, wie wärs wenn du mal ein paar monate pause machen würdest?
@ HMHMHM

Hallo ;-)))

@ brokerfee

Wenn`schlimmer wird sagst du Bescheid, ok ?
Wenn du dich nahezu JEDEN Tag hinstellst und
erzählst das da ne Rakete zündet, wirst du unweigerlich IRGENDWANN auch mal Recht haben....

Versuchs doch mal etwas differenzierter wenn es geht oder spar dir doch einfach solche beiträge, helfen tun sie doch niemanden.........
Hallöle Fahrstuhl

nu laß Brokerfee mal die Prognosen. Ne Rakete kann ja nach dem Zünden auch explodieren. Die Chancen, Recht zu haben liegen also sogar bei 100%. :)
Nur das Datum ist halt ein wenig problematisch
Was habt ihr, ging doch los - Intertainment!
Entschuldigt,habe ich vergessen dazu zu sagen.
@ brokerfee

Ziemlich weitreichenden Intellekt den du da mit dir rumschleppst ;-))
Kannst dich damit problemlos in die lange Reihe so manches Analysten einreihen.
@ viele HM`s

Naja ist doch wahr...das ist derart albern.
aber lassen wir das sonst möchte brokerfee uns
noch weiter "beglücken" mit Ihren unschätzbaren
Einschätzung der Börsenlage ;-))
(i)TV "heiße Information ?" assoziiere ich immer „heißer Stuhl“. Hmmm, sehr ( zu ) zweideutig ! ;)

Waren es nicht Brokerfleas, die im M-alter die Pest übertrugen ?

Gruß pd
@ Brokerfee

Na komm dann mal raus damit, bin ganz Ohr.....
aber ne ganz heiße Info sollte es diesmal schon sein, vielleicht wirst du dann mal glaubwürdiger ;-))

Bin ganz Ohr.....
@placido - tatsächlich war man lange Zeit der Meinung, dass die Pest durch Rattenflöhe übertragen wurde. Wenn man sich einige "Broker" so anschaut, könnte die Assoziation durchaus stimmen.
Neuere Erkenntnisse haben aber bewiesen, dass es wohl nicht Ratten, sondern Fuchs- und Hundefloh waren, die die Pest übertrugen.
Die Ratten wurde dahingehend rehabilitiert. Ob das mit Börsenmedien und Anal-isten auch geschehen wird ist aber zweifelhaft.
@ Brokerfee

Sag bloss du musst dir nun noch was ausdenken ???
Ich denk mal sowas hast du doch sicher inne Schublade liegen oder ?
Ich hab schon ne Standleitung zu meinem Broker geschaltet um ihm direkt eine order nach deinen heissen infos durchgeben zu können ;-))

aber vielleicht hast du ja auch recht und ich muß mich bei dir entschuldigen, wäre mir der deutlich liebere weg ;-))
Fahrstuhl,heute gibt es einen stinknormalen Börsenschluß bei Meta(kannst Du ganz leicht überprüfen)
und wenn Du in der letzten Zeit aufgepaßt hast,weist Du was das bedeutet!
OlliH alias Kindergärtner, dein Wissen ist phänomenal,Du bist eine der herausragenden Persönlichkeiten hier.



Plagiato,Du musst noch viel lernen!
Mich wundert ja die Funkstille bei Mbx.
Keine Pressemitteilung geschweige denn eine
ad hoc.
Gerade jetzt wo es an der Börse ganz leicht
sich zu bessern scheint wäre ein Lebenszeichen
besonders wichtig.
@ Brokerfee

Solltest du auf die 7000er Schlußauktion Bezug nehmen, so ist mir diese durchaus bekannt.
Werde mir das auch anschauen heute abend, weswegen dann jedoch KURZFRISTIG ne Rakete steigen sollte, da kann ich jetzt derzeit keinen kausalen Zusammenhang feststellen ausser der Tatsache das der Schlußkurs dann nicht wieder um 3-6 % gedrückt wird.
Bedeutet im Umkehrschluß natürlich das wir höher reinkommen am Tag danach.....

Aber ob das alleine für ne Explosion reicht ????
@ Brookerfeeeeeeeee,
das war ja mal wieder eine Wahrhaft feenhafte Voraussage. Spitze. Letzte Woche tönst Du was von Ende KE herum, jetzt ratest Du für den Abend herum. Du bist echt die letzte Fee, von der ich Prognosen und Wünsche erfüllt haben möchte.
Schlusskurs 5.02 Umsatz: 7000.
Und ich weíß, was Du jetzt denkst: Die müssen ja weiterhandeln, damit es nicht auffällt. Träum weiter mein Mädchen. Du hast null Ahnung und solltest zukünftig wirklich die Klappe halten. So blöde Voraussagen haben wir schon mehr als genug mitgemacht. Nicht, das der Kursverlauf nicht schon genug an den Nerven zehrt. Da brauchen wir so Typen wie Dich ehrlich nicht.

ALSO BITTE: ERSPAR DIR UND UNS DEINE ORAKELTÄTIGKEIT.
@ Brokerfee

Erst mal meinen Respekt !
Du hast wirklich NIX getroffen von deinen Aussagen.
Ich muß schon sagen das ist nahe an jemandem dran der
ALLES trifft bei seinen Vorhersagen !!!
Stark....

Was wirst du uns denn heute zu unser allgemeinen Belustigung beitragen ;-))
Was habt ihr? Alles ist gelaufen wie ich es gesagt habe.
Dieses Spielchen mit der Schlussauktion geht noch 2 Tage
und dann wird der Kurs freigegeben.Ein AB mit einer Erklä-
ist schon in Arbeit!
ein ab ist in arbeit?
willst du damit vor stark sinkenden kursen warnen? :laugh:

r
schade - bevor brokerfee und die basher in diesem thread auftauchten gab es hier echt eine gute Diskussion.
@ Brokerfee

WAS ist denn genau so gelaufen wie DU es gesagt hast ???
Kannst du mir das mal näher erläutern ???

Du erweiterst deine Aussage täglich, wie ich gestern schon sagte, es ist dann nicht wirklich schwer auch irgendwann mal zu treffen !!!!

Aber wie ich schon mal sagte we will wait and we will wonder.....bin 100% überzeugt.
@ Brokerfee

gibts noch was hinzuzufügen ???
oder wars das jetzt....
Im Message Board bei Yahoo habe ich noch eine interessante Meinung gefunden, was heute mit dem Kurs von Corvis passieren könnte. Die Firma gehört zu 91% Großaktionären, ein free float von 9% ist also recht knapp. Damit ist der Markt ja wohl auch ziemlich eng, so dass der Poster bei Yahoo 100% Kurszuwachs heute sieht. http://messages.yahoo.com/bbs?.mm=FN&action=m&board=16009340…

Es wird dort im Board auch mit dem 300 Mill. $ Auftrag die Erklärung für die bisherigen Kursanstiege der letzten zwei Börsentage gefunden. Offensichtlich haben sich da schon ein paar Leute eingedeckt. So doll war es ja beispielsweise am Freitag in New York nicht, dass so ein deutlicher Kurszuwachs bei Corvis zu rechtfertigen gewesen wäre.
Metaschrott wieder unter 5E ich lach mich kaputt über Euch Stümper, die bei jedem Zucken wieder aus ihren Löchern kommen. Solche Pseudos wie BRokefree - das ist die richtige Aktionärsklientel für Metabox. Der Typ kam übrigens schon irgendwann im Sommer bei Kursen um 200 Euro aus seinem Loch und hat was von Aufträgen gefaselt.
Das Einzige was jedoch bei Metabox beständig ist, ist die Unglaubwürdigkeit, sollte nicht nach etlichen Verschiebungen im Januar der Name des PArtners in Großbritannien genannt werden ? Domi kommt jeden Tag mehr in Zugzwang. Was macht eigentlich Copperfield, wenn gar kein weißes Häschen im Hut ist ??
Dann bricht er die Show ab, und was macht Metabox ? Der Kurs bricht ab :yawn: :yawn:
MFG
@ Kurspotential,
BROKEFREE hat ein paar Tage vor Kurseinbruch ein Problem
mit einem "Modul" bekanntgegeben. Er riet zum verkaufen.

Genau so ist es gekommen. Damals war es möglicherweise
Gefasel. Aber aus heutiger Sicht?

Ich würde mich freuen mal wieder etwas von Ihm zu lesen.

Walther.
@ Walter Sparbier

Ist doch meine Rede, wenn ich jeden Tag etwas prognostiziere dann muss das zwangsweise ja auch
irgendwann mal klappen.
Schade finde ich nur das sie/er/es sich heute
nicht noch geäußert hat zu diesem klitzekleinen
Faupaux !
Walter - das "Modul" kam aus dem ominösen Tali-mail. Brokerfee hat keine Insidernews - hat nie welche besessen.
Hi!
also-war gestern auf dermet@box-homepage-ziemlich gut gestaltet
dort sah ich,dass met@box eine ziemlich breite palette anbietet.
unter anderem auch prozessor/speicher-erweiterungen-auch für apple!
da war ich ziemlich überrascht
wäre interessant zu wissen,wieviel des umsatzes auf diese bereiche fallen
etwas enttäuscht war ich jedoch,dass man nicht direkt über met@box bestellen kann-hängt aber wohl damit zusammen,dass sie ihre händler schützen wollen
kurzum:
hatte auf anfrage gleich heute remail bekommen,wo der bezug dieser artikel sei-so was nenne ich service
auf anfrage bei mb-software bekam ich einmal keine,dann erst nach 3 wochen antwort,und dass obwohl ich vip-aktionär bin mit über 3000 stück
zusammenfassend:
positive erscheinung zu dem verhalten von met@box zu meiner anfrage.
zum kurs:
jetzt wieder ziemlich interessant-überlege morgen mir etwa 5000 stück zu besorgen,aber,bin ehrlich,nicht für langfristige perspektiven sondern für kurztrade.5-7 prozent sind glaube ich drinnen
viele grüsse und
happy trade
Huhu !
Brokerfeee, ist heute nicht mal wieder Zeit nen Tip abzugebenm, pass bloss auf irgendwann machst du es mal nicht und wie das leben so spielt kommt genau dann was !!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.