checkAd

Alexion - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 02.02.01 21:41:34 von
neuester Beitrag 19.08.01 19:07:17 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.02.01 21:41:34
Beitrag Nr. 1 ()
Was war heute bei Alexion los?

Weiß jemand etwas genaues...
Avatar
02.02.01 22:01:05
Beitrag Nr. 2 ()
-23% in USA. Aber keine News.Verliert wie alle anderen
großen aber auf einmal.
Avatar
02.02.01 22:04:17
Beitrag Nr. 3 ()
@GenNorden

Heute???!!! Schon der 4. o. 5. Tag in Folge.

Also, was war los. Das war los:

Am 23.1 Hü
Am 26.1 Hot

Aber lies am besten selbst - entweder hier unter NEWS bei
Alexion

http://investor.biospace.com/

Oder bei www.boerse-go.de in Rubrik Biotechs

Warum das Management nichts sagt, weiß der Teufel!!
Avatar
03.02.01 22:16:49
Beitrag Nr. 4 ()
OK, ich würde sagen, das ist besch.... gelaufen. Sehr ärgerlich, - aber eigentlich sollten die positiven Aspekte trotzdem überwiegen. Überraschende Erfolge sind trotzdem auch Erfolge.....
Eine Klarstellung wäre wirklich von nöten. Dieser Report gibt ziemlich gut wieder was los war. Ich werde meine Alexion weiterhin halten, aber ein wachsames Auge auf die Nachrichten halten....
Was meint Ihr?

rxn


Wednesday January 31, 6:45 pm Eastern Time

Alexion tumbles on confusion over heart-trial drug data

By Ransdell Pierson

NEW YORK, Jan 31 (Reuters) - Shares of Alexion Pharmaceuticals Inc. (NasdaqNM:ALXN - news) fell sharply on
Wednesday as analysts cited confusion with trial data on the company`s experimental anti-inflammatory drug used to treat
patients undergoing heart surgery.

Shares of the Cheshire, Conn.-based biotech firm closed down $7-11/16 to $52-5/16, or almost 13 percent, on the Nasdaq. That follows declines of $9 on
Tuesday and $5-3/4 on Monday -- for a total drop of 30 percent since Jan. 26.

Alexion on Jan. 23 issued a statement that indicated clinical trial data showed strong efficacy of its drug, pexelizumab, in reducing death and heart attacks among
patients who underwent coronary artery bypass graft surgery (CABG).

In the statement, the company described positive preliminary results from the Phase II trial as ``unanticipated`` and Alexion Chief Executive Leonard Bell said
the data ``substantially surpassed ... pre-trial expectations.``

Shares of the firm, which is developing pexelizumab in collaboration with the pharmaceuticals unit of consumer products giant Procter & Gamble (NYSE:PG -
news), shot up and closed almost 25 percent higher that day.

But data highlighted in the Jan. 23 release, as it turns out, referred to secondary trial data involving a subgroup of patients tested, not to data about the primary
goal of the trial among all 914 patients tested. At the time, many assumed the statement referred to the primary goals of the trial, analysts said.

Alexion issued another statement on the evening of Friday, Jan. 26, saying the drug actually failed in its combined primary goal, or endpoint, of reducing small
heart attacks, neurological deficits and damage to the left ventricle, the heart`s pumping chamber.

``In the original press release, there was no mention at all of a primary endpoint, not even a passing reference. It made (the trial) sound like an overwhelming
success, when it actually missed its primary endpoint,`` said drug analyst Robert Leboyer of Leerink Swann & Co.

Another analyst, who asked not to be mentioned by name, said data from the trial were impressive enough that the company now plans a larger Phase III trial
of the drug in heart-surgery patients.

``But people don`t feel comfortable with the company anymore. There`s a lot of disbelief in the data. People would feel more comfortable if Alexion had done an
upfront analysis`` in the first statement, the analyst said.

Bell, a former Yale professor of medicine, told Reuters in an interview on Wednesday that he and his company had been straightforward with investors and
analysts.

``We feel we disclosed everything in a detailed fashion,`` Bell said. Although the primary goal did not appear in the first statement, Bell said Alexion officials gave
a detailed explanation of the primary goals of the trial in a conference call with analysts the day the release went out.

``We fully disclosed (the data on the primary goal) in the conference call. I think we made a full disclosure with about an hour-long discussion when we
exquisitely went over our data,`` Bell said.

Based on favorable results among a subgroup of patients in the heart-surgery trial, Bell said the firm plans to conduct its follow-up Phase III study ``in
mid-2001.``

Procter & Gamble spokeswoman Marlene Feder said Alexion`s results were ``promising`` and that P&G would continue to assist Alexion develop and test the
drug.

``Our scientists will work with them to design their clinical trials going forward,`` Feder said. She declined to comment on Alexion`s Jan. 23 statement.
Avatar
04.02.01 08:50:44
Beitrag Nr. 5 ()
Ich kann den Artikel nicht verstehen und habe ihn durch
eine Übersetzungsmachine laufen lassen. Dadurch wird alles
noch unveständlicher. Kann jemand in ein paar Sätzen wiedergeben was bei den Versuchen schlecht lief.
Avatar
04.02.01 21:14:26
Beitrag Nr. 6 ()
@robin7

Also, bei den letzten Berichten über das in der klinischen Probephase befindliche Pexelizumab wurde von "unerwartet guten Ergebnissen" berichtet. Die Aktie zog ziemlich an. Dann stellte sich heraus, daß dieses Statement sich nicht auf Resultate der primären Ziele der Studie bezog, sondern daß die Resultate ein sekundäres Resultat der Studie darstellten. Das primäre Ziel der Studie (Reduktion kleinerer Herzinfarkte, neurologischer Defizite und Schäden der linken Herzkammer) wurde anscheinend verfehlt. Der Vorstand nahm noch einmal Stellung, um das richtig zu stellen. Da aber in der ursprünglichen Stellungnahme weder vom primären, oder sekundären Ziel der Studie gesprochen wurde entstand wohl der Eindruck, daß das Managment geblufft hatte. Die Aktie fällt seither....

....soweit das Geschehene, das folgende ist meine persönliche Sicht der Dinge und soll weder einen Push-, noch Bashversuch darstellen.

Das sekundäre Resultat klingt aber eigentlich auch nicht schlecht: das Medikament reduziert Tod und Herzattacken von Patienten denen operativ Herzkranzarterien transplantiert (CABG) wurden. Anscheinend ist das Grund genug, nun die Phase 3 der klinischen Studien anzutreten...da das eine teuere und aufwendige Geschichte ist, glaube ich, daß Alexion das nicht in Angriff nehmen würde, wenn das Medikament ein Flop wäre. Die müssen von dem Produkt also nach wie vor Überzeugt sein....

Die Frage ist jetzt, wie gravierend/häufig sind diese Komplikationen nach CABG? Vielleicht kann ja mal ein Mediziner dazu Stellung nehmen, der darüber mehr weiss.
M. E. geschieht so etwas immer wieder, ein Medikament wird unter einem bestimmten Aspekt getestet, ist aber viel besser auf einem anderen Gebiet....

Solange Pexelizumab am Ende zugelassen (also vermarktet) wird, sollte eigentlich egal sein wogegen es gut ist. Schade natürlich, daß es postoperativ wirkt und nicht die Operation per se verhindern hilft....

Liebe Grüße,

rxn

P.S.: Ich will nicht besserwisserisch klingen. Ehrlich nicht! .... aber 1) schmeiß das Übersetzungsprogramm weg, sowas kann man glatt vergessen.
2) Obwohl ich nach wie vor von Alexion überzeugt bin, zeigt eben dieses Beispiel, daß man keine Aktien aus einem Land haben sollte, dessen Sprache man nicht beherrscht. So bist Du anderen ausgeliefert, rennst den Nachrichten möglicherweise Tage oder sogar Wochen hinterher.... gute Englischkenntnisse muß man an der Nasdaq einfach mitbringen.
Avatar
04.02.01 22:49:21
Beitrag Nr. 7 ()
@Reaktionär
Danke für die Übersetzung.
Im Prinzip hast Du recht, dass man keine Aktien besitzen sollte, wenn man die entsprechende Landessprache nicht perfekt beherrscht. Ich habe die Alexion allerdings noch
gar nicht, sondern beobachte sie noch und wollte ggf. nach
dem großen Kursverlust einsteigen.
Es kommt aber noch eine Sache dazu, nämlich Glück.
Im vorliegenden Fall kenne ich jetzt zwar die Meldung, bin
aber zwecks Einstieg so schlau wie zuvor.
Die Frage ist: wars das jetzt, oder geht es weiter runter
und da ist wahrscheinlich eher das Glück gefragt.
Avatar
05.02.01 19:48:01
Beitrag Nr. 8 ()
@all

Alexion ist im Depot von BB Biotech, dort sitzen
Mediziner, die hoffentlich Ahnung von den Ergebnissen
der klinischen Testphasen haben.
Sträflich finde ich das Verhalten des Alexion-Managements,
die es nicht nötig haben, Stellung zu nehmen.

So long
Mr. Salami
Avatar
06.02.01 00:46:27
Beitrag Nr. 9 ()
@Robin7
ich glaube Alexion hat Dir gerade zu günstigen Einstiegspreisen verholfen....;-)....oder sich selbst gerade ein Ei gelegt....
ich habe gerade den NASDAQ chart von alxn angesehen und ich würde sagen der Kurs hat sich heute etwas gefangen, mit etwas Rückenwind von der nasdaq dürfte es vielleicht bald wieder gen Norden gehen....


@mr. Salami

ja da geb ich dir recht. Alexion ist ja eigentlich auch eine sehr gute Firma (mit einem guten medizinischen Ansatz wie z.B. C5-Inhibitor). Daß BB biotech die im Depot hat war mir bekannt, und ist eigentlich nicht verwunderlich. Gerade deswegen bin ich bzgl Managment jetzt etwas vor den Kopf gestoßen....ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, daß so etwas einfach "aus versehen" passiert....
....aber vielleicht werden die jetztÜbermütig weil 5G1.1 keinen der Probanden flachgelegt hat....
Aber im Ernst, ich hoffe, daß die jetzt nicht einfach meinen, mit der positiven Meldung über den 5G1.1 Safety test, (dem entzündungshemmenden C5 Inhibitor monoklonalen Antikörper) wäre diese Scharte ausgewetzt....

naja, ich beobachte mal weiter, aber sehr viel weiter gegen Süden darf meine Geduld jetzt auch nicht mehr strapaziert werden...

liebe Grüße,

rxn
Avatar
17.08.01 19:38:36
Beitrag Nr. 10 ()
Fri Aug 17, 2001

• Alert: SG Cowen downgrades ALXN to Buy

Briefing.com - 09:24 AM EDT
Avatar
19.08.01 19:07:17
Beitrag Nr. 11 ()
@monex-max

Aber warum das Downgrade ? Nicht weil Alexion schlechter als andere im Biotech-Sektor ist. Nur weil der Sektor derzeit nicht "in" sei, und Medikamentenentwickler dafür mehr gefragt sind. Langfristig sei SG Cowen dennoch von Aktie überzeugt.

Aus dem Kopf zitiert. Habe ich aber so oder so ähnlich gelesen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Alexion