DAX-0,27 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,34 % Öl (Brent)-1,90 %

A.Greenspan sollte sein Amt niederlegen! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es kann doch nicht wahr sein , ein alter Man bringt mit seiner Zinspolitik
die Aktienmärkte der Welt zum abstürzen und alle sehen zu.
Greenspan ist ohne Frage ein sehr fähiger Mann , der es jahrelang verstanden hat
die amerikanische Wirtschaft stabil zu halten , aber jetzt bricht die Börse seit Monaten massiv
ein und er verkennt die Lage völlig.
Ich glaube er ist sich des Ausmaßes des Crashs überhaupt nicht bewußt.
Viele Firmen haben zu unrecht 70,80 90und mehr % verloren.
Die FED braucht meiner Meinung nach einen jungen modernen dynamischen Mann nicht
diesen Opa.



mabed
Dem kann ich nur zustimmen.

Im letzten Jahr sollte die Wirtschaft heiß laufen und jetzt spricht er von Rezession.

Der Mann kann doch keine Ahnung haben.
klar doch - der greenspan sollte nur eines im kopf haben: dein wertvolles aktiendepot. vielleicht schreibst du ihm mal damit er das in seinen überlegungen berücksichtigt !
Dieser "Opa" hat seit Jahren vor genau so einer
Entwicklung gewarnt. Aber keiner hörte auf ihn.
Nein, im Gegenteil: Er wurde als Bremse der Hausse
belächelt und gehaßt. Jetzt trifft genau das ein,
was er vorhergesagt hat, nur etwas heftiger, da
man ja nicht auf ihn hören wollte. Jetzt ist er
wieder an allem Schuld ? Schuldig sind alleine
die Banken, Analysten und Investoren, die zu Höchstkursen
empfohlen und gekauft haben. Immer einen Schuldigen suchen,
aber nie sich selbst zur Verantwortung ziehen, jaja.
Schau`dir mal die Bewertung im NASDAQ 100 an. Vergleiche diese
mit den historischen Werten und fange zu beten an, daß der
NASDAQ 100 irgendwo zwischen 1400 und 1600 Punkten seinen
Boden finden wird.Dann sind Kaufkurse.

P4Fun
@Krawallmacher
Bist du besoffen oder was sonst würdest du wohl nicht so
einen Blödsinn schreiben.

mabed
Yahoo: Gewinnwachstum 2001: ZERO KGV: 40-50 ?
Aber immer doch.....

Zick-Zack auf 10 $. Dann gehe ich vielleicht einkaufen....

Amazon: Wieviel ? 2 Millarden Schulden ? Was für ein
Rating haben die Schuldverschreibungen ? Also, runter
auf 3-5 $ damit....sind ja schon auf dem besten Weg
dorthin...

P4Fun
Hallo!

Ich möchte keinem zu nahe treten, aber eines sei euch dennoch mal gesagt:

Es ist wie immer im Leben: hinterher ist man (immer) schlauer.
Ich vermute ihr versteht nichts von Zinspolitik, zockt am NM und seid ob eurer gewaltigen Verluste genervt.
Macht aber dafür bitte schön niemanden anderen als euch selbst verantwortlich.

Woher nehmt ihr eure Erkenntnis hinsichtlich der fairen Bewertung der Aktien?

Wer von euch "Schlaumeiern" hat denn als es tatsächlich aktuell war, die Zinslage "richtig" eingeschätzt.
Die Antwort kann ich vorwegnehmen: Keiner.

Also laßt eurer unqualifiziertes Gequatsche, sonst glaubt es womöglich noch ein(e) Verwirrte(r).

Charlotte
Welcher Trottel wagt es.....?

Greenspan ist ein Magier der Märkte!

:)
Sicher gibt es in dem Gesamtspiel mehrere Teilnehmer.
Aber diesmal hängt Greeni echt etwas durch. Begründen
kann man das z.B. mit dem außerordentlichen Zinsschritt
im Januar. Damit hat der den Märkten gewisse Dinge
suggeriert ....

Naja, man könnte so viel dazu sagen, aber jetzt sind
wir echt in der Wüste und viel schlimmer wird es nicht
werden.


Glück

Solange Amazon bei jedem Verkauf Geld mitbringen muß ist kein Boden da. Und bei vielen I-nets siehts ähnlich aus.
@Turbofrau (Charlotte)

Schön, wieder von Dir zu hören.

Du wolltest wissen, wer die Zinsentwicklung vorhersagen konnte? - ICH!

Nachzulesen am Platow-Board unter meiner ID "konfuzius".

Ich habe (ca. im Herbst letzten Jahres) vorausgesagt, daß wir in rezessive Tendenzen hineinkommen werden.

Weil Onkel Grünspan die Zinsen zu schnell angehoben hat.

Nun sackt die Konjunktur durch - aber das hab`ich in meinen verschiedenen threads ja schon ausführlich beschrieben.

Und nun findet "Vernichtung" statt:

Konsumenten haben kein Vertrauen mehr,
Produktion findet auf Halde statt,
Arbeitnehmer werden entlassen,
die haben keine Kohle mehr, um zu produzieren etc., etc.

Irgendein boardie hat `mal geschrieben, Onkel Grünspan hätte richtig erkannt, daß die Bekämpfung der Inflation angesagt gewesen sei.

Nun, nehmen wir `mal an, daß sei richtig gewesen.

Wäre die Folge der Bekämpfung einer Inflationsgefahr
(denn mehr als eine Gefahr war es nicht!!!) auch die gleiche gewesen (Massenentlassungen, Unternehmenspleiten,
Börsendesaster?)

Bin doch `mal gespannt, was Du da so zu vermelden hast.

Was mich betrifft:

Es gibt da so einen Spruch aus dem Volksmund:

Es ist noch keiner erstunken, aber schon mancher erfroren.

(Kommt immer dann, wenn es um die "Belüftung" geht).

Heißt übertragen:

Es ist noch keiner an Inflation gestorben,
aber die Rezession frißt ihre Kinder!

Gell?

"lepenseur"
lenepseur, nur weil DU noch keine echte inflation erlebt hast, ist dir das Scheißegal.

es gibt ne Menge Leute auf der Welt - eigentlich die allermeisten in den allermeisten Ländern und auch Ältere hín diesem Land - die sehen das anders.

Was Turbocharlotte gesagt hat, läßt sich nur 1:1 unterstreichen.

Mag sein, daß er im vergangenen Frühjahr 1 oder 2 Tics zuviel angehoben hat, aber irgendwann mußte die Spekublase platzen, und das das in einem jahr kommt, in dem plötzlich der Rohölpreis explodiert und der Dollar mit seinen ungeahnten Höhen trotz des immensen Handelsbilanzdefizits die Konjunktur mit abwürgt - all das wußte niemand, auch du nicht.

Es gibt noch Leute, die interessieren sich nicht nur für die Nasdaq und den NM, die arbeiten sparen und sind an stabilem geldwert interessiert. Falls du es nicht mitbekommen hast, in den USA hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung von den tollen Aktienmärkten gar nichts und vom Wirtschaftswachstum auch nicht viel gehabt. Die Reallöhne sind in den unteren Bereich in den vergangenen 10 jahren nicht gestiegen - die Leute interessiert es aber sehr, wenn sie bei 3% Inflation stehen und es mehr zu werden droht.
Die Fed ist für die gesamte Gesellschjaft zuständig, nicht nur für den heißgelaufenen Aktienmarkt. Die januardaten haben bzgl. der Inlfationsentwicklung nicht gerade Entwarnung gegeben.
Wenn Greenspan geht kommt der nächste ? Ich tippe auf Goldmann,Lehmann oder so ähnlich.
Danke Herr Greenspan.

12.30 Uhr
NSDQ100 JUN01 1742.00 -6450
E-NASDAQ JUN01 1743.00B -6350

mabed
Mein Gott, das ist ja wie in der Bundesliga. Wenns nicht klappt muß der Trainer weg. Es gibt tausend gute Gründe für die wegbrechenden Märkte. Vielleicht besinnt man sich mal auf ein paar wichtige Dinge. Oder ist A.Greenspan auch noch schuld daß die Katze meines Nachbarn gestern eine Fehlgeburt hatte ?
@farniente

Antwort: Ich bin mir nicht sicher,
würde es aber auf keinen Fall ausschließen.

Grüße

mabed
Wir machen uns ganz verrückt, ob er jetzt endlich die Zinsen senkt oder nicht oder was, leider übersehen aber völlig, das die Börse unter allen Umständen NACH UNTEN WILL !
Wie war es denn bei der letzten "Zinssenkung" ???
- Die Börse hat es erwartet, eingepreist (wie Ihr wollt),
Konsequenz >>> mindestens ein halber CRASH !!!!!!!!

Sein liebstes Kind -DEN ÜBERRASCHUNGSEFFEKT- möcht´ ich ihm
in diesem Sinne auch schenken !
Rauf mit all den Scheißthreads :D

Und up!


Kleine Anmerkung: Das Timing ist doch perfekt - bei der Stimmung der vergangenen Tage war zumindest auch gewiß, das die Zinssenkung auf fruchtbaren Boden fallen würde - die Märkte nehmen sie dankbar und nicht selbstverständlich zur Kenntnis!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.