DAX+1,03 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,31 % Öl (Brent)-0,99 %

Telepassport geht für deutlich weniger als 50 Mio. an Mobilcom - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Leute,

ich denke, Schmid tat gut daran, Telepassport zu kaufen.
Telepassport ist bei Geschäftskunden gut positioniert. Der Provider Nacamar z.B. wechselte vor ein paar Wochen von der Telekom zu Telepassport.
Sicher ist das auch ein besserer Deal als eine Übernahme von Teldafax.

Was meint die Gemeinde denn dazu?
Grüße
azurro
....wenn 2 Kranke sich zusammentun....

Nachdem der E-Plus-Deal geplatzt ist, scheint der Kauf von Telepassport nicht mehr als eine Notlösung. Damit wird MOB bedeutende Marktanteile nicht erlangen !!!

P.S: Bedenklich, dass Schmidt mit n-tv immer noch eine Plattform geboten wird,die andere Unternehmen nicht bekommen.
Da mag man denken was man will, der Auftritt war proffesionel und sehr überzeugend.

Dem Kurs wird das sicherlich Auftrieb geben.
Das Fehlen der kritischen Größe würde ich nicht als `Krankheit` bezeichnen.
Mobilcom hat diese Größe spätestens mit diesem Deal erreicht. Hier geht`s
vor allem um Marktanteile bei den vielgeliebten Geschäftskunden. Da war Mobilcom schwach und sind sie nun stärker.
Der Vorwurf an ntv, interessante Gäste einzuladen, die zudem noch Neues zu vermelden haben, ist unangebracht.
Mit Einschaltquoten wird eben Geld verdient und für die hat Schmid sicher gesorgt.

Gruß
azurro
ich persönlich sehe mehr potential bei teldafax als bei mob. bessere produkte, bessere struktur und besseres kostenmanagment.
Ich pers. bin overbullisch fuer MOB. Welche Rolle soll denn bitte Teldafax hier noch spielen, die suchen doch schon seit Monaten einen starken Partner, es will aber keiner. Das kann noch ganz schoen hart werden.


Hasta la vista
Unter web.de findet sich folgende ap-Meldung:


"

Mobilcom sichert sich Zugriff auf Telepassport

Kaufentscheidung soll Ende kommender Woche fallen

Büdelsdorf (AP)

Das Telekommunikationsunternehmen Mobilcom will beim Erfurter Telefonanbieter Telepassport AG einsteigen. Wie Mobilcom-Chef Gerhard Schmid am Freitag in Rendsburg-Büdelsdorf mitteilte, hat er sich den Zugriff auf Telepassport bereits gesichert. Die Kaufentscheidung soll Ende kommender Woche durch den Aufsichtsrat fallen. Schmid erklärte, damit befinde sich Mobilcom «weiter aktiv auf Konsolidierungskurs».

Mobilcom will den Kauf nach eigenen Angaben nicht mit einer Aktientransaktion finanzieren. Entsprechende Medienberichte wies das Unternehmen zurück. Auch eine Kapitalerhöhung schloss Schmid kategorisch aus. «Unsere Preisvorstellungen liegen deutlich unter denen, die heute in der Presse genannt wurden», sagte der Mobilcom-Chef. Das «Handelsblatt» hatte am Freitag berichtet, der Kaufpreis von Telepassport betrage 50 Millionen Mark und solle in Aktien bezahlt werden. Zusätzlich wolle Mobilcom Schulden der Erfurter übernehmen.

Im Falle eine Übereinkunft sieht Schmid «äußerst interessante Synergieeffekte» für sein Unternehmen. So werde die Netzinfrastruktur von Telepassport es kurzfristig ermöglichen, den Einstieg ins Ortsnetzgeschäft weiter zu forcieren. Mobilcom könne durch den Kauf der Erfurter Gesellschaft in weiteren elf Städten im Ortsnetzgeschäft tätig sein. Das Aufkommen von Mobilcom würde nach den Worten Schmids damit täglich um weitere drei Millionen Fernverbindungsminuten gesteigert.


© AP

"

Nach meinen Recherchen ist Telepassport übrigens im Besitz eines dichten Wireless-Netzes ( z.B. Richtfunkstrecken ) im mitteldeutschen Raum.
Der Zukauf von Telepassport macht durchaus Sinn für MobilCom. Es werden weitere kleine Anbieter folgen müssen, der Wettbewerb regelt es halt.
Der Vergleich mit Teldafax verbietet sich, denn dieses Unternehmen hat m.E. die Zeit vertrödelt und ist nicht rechtzeitig expansiv in den Internet-Bereich eingestiegen.
Nun ist Teldafax selber zum Übernahmekandidaten geworden.
Jedoch - kein Schwein ruft dort an, zwecks Übernahme...
MfG
Meph
In der Presseinfo unten kann man nachlesen, daß die Zahl der Preselection-Kunden um knapp 50 % steigen wird. Am Freitag fand die Börse 50 Mio. offenbar nicht zu teuer. Dann sollte `deutlich weniger als 50 Mio. am Montag sehr positiv aufgenommen werden.
Gruß
azurro

hier die Pressemeldung:

MobilCom AG / 8. Oktober 1999
MobilCom sichert sich den Zugriff auf die TelePassport AG
MobilCom AG, Büdelsdorf - MobilCom hat sich den Zugriff auf die Erfurter TelePassport AG gesichert und ist damit weiter aktiv auf Konsolidierungskurs. Die Kaufentscheidung fällt jedoch erst am Ende der kommenden Woche durch den Aufsichtsrat der MobilCom AG. Entgegen Medienberichten will MobilCom den Kauf nicht mit einer Aktien-Transaktion finanzieren. Eine Kapitalerhöhung im Zusammenhang mit dieser Transaktion schloß MobilCom Vorstandsvorsitzender Gerhard Schmid aus.
"Unsere Preisvorstellungen liegen deutlich unter denen, die heute in der Presse genannt wurden", so Gerhard Schmid.

Im Fall einer Übereinkunft ergeben sich äußerst interessante Synergien: Die Netzinfrastruktur von TelePassport wird es MobilCom kurzfristig ermöglichen, den Einstieg in das Ortsnetzgeschäft weiter zu forcieren. MobilCom könnte durch den Kauf der Erfurter Telefongesellschaft kurzfristig in elf weiteren Städten im Ortsnetzgeschäft aktiv werden. Eine Reihe von Projekten - Beteiligungen und Kooperationen - mit CityCarrieren könnte den Aufbau der Infrastruktur weiter beschleunigen. MobilCom würde sein Minutenaufkommen im Festnetzgeschäft von derzeit mehr als 20 Millionen Fernverbindingsminuten täglich um weitere 3 Millionen Minuten steigern. Darüber hinaus verfügt TelePassport über Leitungen ins europäische Ausland.

Mit mehr als 130.000 Preselection-Kunden, die vorwiegend aus dem Firmenkundenbereich stammen, ergänzt TelePassport das MobilCom-Kundenportfolio in hervorragender Weise. Die Zahl der MobilCom-Preselection-Kunden würde durch den Kauf auf insgesamt mehr als 400.000 steigen.
Am 14.10. (Donnerstag) tagt ist bei Mobilcom Aufsichtratssitzung. Der Vorvertrag gilt nur bis zu diesem Tag.

Das Beste ist: Schmid zahlt maximal 20 Mio. DM für Telepassport und das sind in der Tat deutlich weniger als 50 Mio.

Die Unsicherheiten vom Freitag sind ausgeräumt. Der Kurs sollte heute m.E. einen Freudenhüpfer nachholen können.

azurro
Stichwort: Teldafax Übernahmekandidat

Ich denke, Teldafax wäre für Mc Schmid derzeit noch ein teurer Zukauf.
Er wartet lieber länger, weil er weiß, daß Teldafax für die z.B. Telekom zu klein ist zum aufkaufen und die anderen TKomm-Unternehmen nicht unbedingt die finaziellen Mittel haben.
Also lehnt er sich zurück, macht über eine gewisse Zeit etwas "kleinere" Schritte (Telepassport) um dann zum idealen Zeitpunkt ein Überhnahmeangebot zu machen.

Genug geschrieben, nicht das irgendwer denkt ich würde Gerüchte in die Welt setzen. Alles nur meine eigene Einschätzung !

Gruß
DocBrain
Glaube kaum dass Teldafax an MOB geht.
Da werden sich noch andere finden, die sich für die Kundenkartei interessieren.
Schmid sucht sich die preiswerteren Schnäppchen raus.
Strategisch hat TDF für Mob gar nicht soviel zu bieten, da gibt es zuviele Überschneidungen statt Ergänzungen.
Gruss
Meph


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.