DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Wird KABEL NEW MEDIA überleben ? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fast täglich gibt es neue Meldungen über Firmenpleiten am NEUEN MARKT.
Hierunter sind auch Firmen, von denen man es nicht geglaubt hätte, daß
sie dazu zählen würden.
Wie sieht`s mit KNM aus ?
Wie fest steht sie da ?
Wird sie dem allgemeinen (Negativ-)Trent widerstehen können?
Eure Meinungen sind gefragt.
Gruß alco
also fragen werden heute gestell,die verstehe wer will,ich und viele andere wohl nicht.ist die stimmung wirklich so das noch den letzten börsianern jetzt noch die nerven flattern.mir nicht als ich kabel bei 84 euro gesehen hatte,hatte es mich auch sehr gewundert aber es waren auch noch halt mehr käufer als verkäufer am markt.der markt hat sich gedreht jetzt spielt alles verrückt ,obwohl wir wissen das die zeiten sich wieder ändern werden lassen wir uns noch mal richtig verunsichern.vieleicht mal wieder das geld für aktien langfristig liegen lassen und gewinne nicht alle zwei stunden realisieren wollen,dann klappts auch mal wieder mit gewinne machen. mit freundlichen grüssen euer joker
Langsam glaube ich auch das da was im Busch ist !
Rucki Zucki minus 10% wenn der wert so toll wäre würde
der Kurs mal dagegen steuern!
Ich glaube da gibts insiderwissen!
Bankrott??????????? oder was?

Kastor
Klar , Kabel muß ja pleite sein , da sie ja so gefallen sind ,gelle , da ja der n.Markt so gut gelaufen ist die letzte Zeit , und die Peergroup ja durch ein ALH nach dem anderen gelaufen ist ...also raus, wir haben ja erst 95 % verloren ,stellt Euch vor wir verlieren noch ein % , stand doch auch in irgend so einem Blatt von Schlauen geschrieben , die haben damals bei 70 E Kabel empfohlen und dann bei 7 E sie zum Verkauf gestellt , also Leute ,raus mit dem Rest , 95% Verlust ist doch besser als 96% ...... oder

Sollte Kabel nicht pleite sein ,dann können wir ja immer noch so bei 20 E einsteigen ... wenn der Analyst das dann sagt, vorerst aber gehen die bestimmt noch o,3 E runter .... und da ich ja kein Geld zu verschenken habe , bin ja fast pleite ,warte ich doch erstmal ab .....

Cure
@cure: was sagst Du denn zum Vorwurf vom Substanzsucher, daß auf der WebSite immer noch ca. 16 Mio. Aktien angegeben werden, obwohl es schon ca. 25 Mio. sind.

5 Euro finde ich bei diesem Markt eigentlich teuer genug für einen Einstieg nachdem Kabel durch das letzte Low durchgerauscht ist.

Gruß
Tscheche
@cure

Also, jetzt bin ich auch überzeugt: Kabel ist pleite.
Oder mindestens bankrott.
Wird von Heyde übernommen.
Ich wart noch bis morgen, verkauf dann zu 1 Euro und häng mich uff.
Man soll immer aufhören, wenn´s am schönsten ist.

gruss,
bigblender
Der T.
Hast recht , gefällt mir auch nicht , sollte sie scnleunigst ändern , wobei es mir schwer fällt noch ein Haar in der Suppe zu finden ..... wenn man sucht , findet man IMMER etwas in der Suppe ,bei allen unseren Schätzchen ... daher stellt sich halt mal wieder die Frage , Aktien oder Sparbuch ...... ich kauf mir lieber ein paar Kabel´für 6 E oder ???? aber durch diese Falschmeldung auf der Homepage ist ja vielleicht doch noch ein weiterer Kursverlust von 2 E gerechtfertigt ..., die Leute die sich AKtien nicht leisten können werden vielleicht noch ein bisl. verunsichert .... hoffe ich mal ..
Mir kanns recht sein ..
Nur zu ...
Kabel ist ein Kopfwert , sowie nur etwas Sicherheit in diesen Bärenmarkt kommt ,wird Kabel sehr scnnell wieder 2 stellig sein .....
Der T. : schau Dir mal Concept an , da bekommst zu Cashsicherheit und ein durch Zinsen operatives poset. Geschäft ...
Concept und Kabel : ich glaube man sollte beide haben ...nur meine bescheidene Meinung .. ich kaufe momentan .. habe lange auf solche Kurse gewartet ...nicht nur bei Kabel ..,weißt du ja ..

Gruß Cure
@ joker 24
Die Fragen, die ich gestellt hatte, waren an und für sich doch
recht einfach.
Aber scheinbar nicht, denn Du hast sie ja nicht verstanden,
wie Du selber sagst.
Den Beweis dafür, nichts verstanden zu haben, hast Du durch Deinen
Deinen völlig am Thema vorbeigehenden Kommentar geliefert.
Wenn Du so denkst, wie Du schreibst, ja dann sei Dir verziehen.
Ich werde mir auch weiterhin Gedanken über die Firma machen,
in die ich investiert habe. Mir flattern noch lange deshalb nicht
Nerven, nur weil ich mir diese Gedanken mache. Es geht ja schließlich um
Geld und nicht um Hosenknöpfe.
Meine Boardüberschrift war, und das ist ja wohl der Sinn der Sache,
als Diskussionsanregung gedacht.
Hast mich??????
Gruß Alco
@cure: bei concept wäre ich mir nicht so sicher. Was nützt ein Haufen Cash, wenn sich der Chef plötzlich zurückzieht (und noch irgendeine Führungsperson, weiß nicht mehr genau, welche)... Aber das nur mal so gesagt, ICH habe keine 20 Jahre Börsenerfahrung, ICH lebe nicht von meinen Börseneinkünften etc. etc. ;)
Alco
Joker hat folgendes gemeint :
1) bei 85 fanden alle Kabel dolle
2) jetzt bei 6 ist Kabel superschlecht .
3)Bei 85 sollte man kaufen , bei 6 soll man verkaufen
4)Stimmungen können sich ändern ....
5) Nemax 50 bei 1800 ist niedriger als bei 9600 vor einem Jahr
6)90% der Leute können sich keine Aktien leisten , 85 % von denen kaufen wenn sie es befohlen bekommen , also Kabel bei 20 oder ??, und verkaufen bei 6 E oder ??
7)5% verbilligen
8) 85% werden NIE Gewinne einfahren --

WARUM : weil Ihnen die Erfahrung ,Nerven , Geld fehlt


Gruß Cure , Joker hat mehr gesagt als alle anderen hier ... ...Börse ist Psychologie ...
@cure,
o.k., daß Du Dich für Joker einsetzt und für die Übersetzung dessen, was
er geschrieben hat.
Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß sein Kommentar
nicht die Antwort auf meine Fragen war.
Gruß alco
Der T
was machst du dann an der Börse, Zeitvertreib ??, es gibt sinnvollere Dinge um die man sich kümmert wenn man andere Einnahmequellen hat ....., na ja ,hatte ja auch mal einen guten Beruf , bevor ich den geschmissen habe ...
PS: wäre vorsichtig bei Dr Hönle ... habe da was leuten gehört ... aber das glaubst du ja eh nicht .. oder ??
Bist mittlerweile in der PXN ??

Bis denne ..

Concept : Cash ist nicht alles, aber es bringt in der Stimmung sehr viel Sicherheit ... aber was schreibe ich , habe nächstes Limt bei bei 8 E ... glaube aber momentan nicht daran , daß ich die bekomme ...die Coneptler sind keine Paniker ...,. , leider ..

So ,Kabel läuft wieder auf ATL ... Miniblöcke ,von ein paar 2500 abgesehen ,prügeln das Ding ...,

Gruß Cure
Und Kabel fällt weiter:(
5 Euro könnten durchaus realistisch sein
bei 6 Euro wird die nächste SL Lawine
ausgelöst.
Ich frage mich nur wann die Investorengruppe
einsteigt??
Gruß CRAZY:cool:
...ich kann mich "cure" nur anschließen... KABEL wird seit Tagen geschlachtet und deshalb ist KABEL (ohne neue Nachrichten!!) schlecht, fallen sie weiter sind sie natürlich (manch einer Logik gemäss!) sehr schlecht und unseriös... sollten sie noch weiter fallen, wird die ganze Firma gewiss schon längst pleite sein... wie gesagt, ohne Nachrichten!!

Es ist unglaublich, KABEL fällt gerade auf ATL, wir sind jetzt um den Emissionskurs von vor 2 Jahren... seitdem ist die Firma um ein X-faches gewachsen und arbeitet OPERATIV erstmalig profitabel (seit Dezember 00)! Die Aussichten sind weiter auf lockere 40% Wachstum eingestellt + kleinen, angepeilten operativen Gewinn zum GJ 2001!

... bei KABEL ist die Hölle los, weil nicht steigt, was nicht steigen darf... und wegen mancher Torfköpfe u.a. in diesem Board... Knapp -11%, innerhalb von wenigen Stunden... ein SL nach dem anderen... ich weiss ja auch nicht - wohin soll das führen!?



MfG Big Man
Wozu das führt , na dazu ,daß das Großkapital noch biller einsteigen darf ..
5 E , ja klar ,warum nicht , wenn man bei 50 oder 20 oder 80 oder 90 eingestiegen ist , ist das ja ein rîchtiger Schnapp bei 5 rauszugehen ....
Also , rette sich wer kann ... nur zu ..sagen doch hier viele .. und die müßen das wissen ....


Gruß Cure
@Big Man: Emissionskurs mag sein, aber die Zahl der Aktien hat sich ja leider sehr stark vermehrt, so daß die Bewertung durchaus um einiges höher liegt... Außerdem lag dazwischen auch noch ein Internet-Hype, der in Deutschland die Internetagenturen besonders krass hochgewertet hatte...

@cure: Pixelnet habe ich nicht "mittlerweile", sondern immer noch TROTZ Porst (eine andere Meldung hätte mir besser gefallen, Chance UND RISIKO sind jetzt gestiegen, aus meiner Sicht das Risiko stärker als die Chance).
...klar "Der Tscheche", aber haben wir die Firma nicht dazu verdammt zu wachsen!? Jeder wollte doch radikales, ungebremstes Wachstum sehen, dafür gab es doch das Geld der Aktionäre!! Mehrere 100% sind halt nicht innerhalb so einer kurzen Zeitspanne, nicht mal von einer noch so guten Firma wie KABEL, organisch zu bewerkstelligen... NUR!!! - wenn das, so wie jetzt in diesen Zeiten, nicht mehr so angesagt ist, kann das eine Firma nicht mehr rückgängig machen - die Investitionen sind getätigt!

...und es waren anscheinend äußerst sinnvolle Invests die KABEL getätigt hat! Mittlerweile ist KABEL eine "TOP 10 Europa" Media-Agentur, die PROFITABEL ARBEITET!!!!!

Leute, verwechselt doch nicht Good-Will Abschreibungen mit operativem Verlust! Sollten sich, wie angekündigt, die Bilanzierungsregeln ändern, wird KABEL wie ein strahlender Held dastehen, mit einem echten KGV, denkt daran!



MfG Big Man
Vielleicht liefert ja die Charttechnik den wichtigsten Grund für den Verkaufsdruck. Tiefststand vom Januar nicht gehalten - das dürfte einige zum Verkauf bewegen...
Der T
Du magst mich nicht...es gibt Leute die haben 60 Jahre Erfahrung .....was nicht heißt das man nix falsch macht ..
Ich frage mich wie du überhaußt Aktien kaufen kannst wenn dir PXN zu viel Risiko bedeutet ... was willst du , die Vollkaskoversicherung... den garantierten Gewinn,
Na ja ,was hält dich in dieser Aktie (PXN),hau Sie doch raus und geh mit der Knete in Lowriskaktien ,,, sag mir Bescheid wenn du eine gefunden hast ...
Nur weil eine Aktie nicht gestiegen ist , braucht sie doch nicht schlecht zu sein ... es gibt so etwas wie Börsenumfeld ... nochmal ,wenn PXN aus dieser Megachance nix machen ,haben sie nix anderes als die PLEITE verdient ... sie müßen sich schon saublöde anstellen ...
Also raus aus PXN und rein in Renten ... gibt auch ne 10,5 % Jamaica Anleihe ,da hat man dann ein bisl . Risiko , oder vielleicht doch dann PXN oder vielleicht ne Kabel .... ..dein Problem ist das du dir kaum Risiko leisten kannst , daß irgentwo in Deinem Kopf doch die Möglichkeit arbeitet das hier die Megachance entsteht ... , und du dann nicht dabei bist ,du versuchst dies zu verdrängen aber es kommt immer wieder durch ... die Gier ist das Glück oder das Pech des Menschen .... schön das es sie gibt ... man sollte aber seine Zukunft nicht von der Gier abhängig machen ....so , jetzt darfst du wieder deinen Feldzug über den ach so dummen Cure beginnen . ...
Es wird so kommen wie immer, wenn PXn bei 20 / 30 ??? E steht wird man kaum noch was von Dir hören , denn du wirst bei 10 verkaufen ..... ich werde mich dann nach neuen PXN umschauen und du wirst Cure suchen um wieder gegen Ihn zu schießen ...sollte PXN kaputt gehen wird es MIR auch nicht schlechter gehen .....
PS: PXN , hau Sie raus, bitte ..

PS : bin morgen Skilaufen .. , kann nicht antworten ,,

cure
@cure: habe Dein Posting erst jetzt gelesen und bin etwas ratlos. Wieso soll ich Pixelnet verkaufen? Nur weil mir das Risiko höher erscheint als Dir? Und wieso mag ich Dich nicht? Aus dem gleichen Grund? Na ja, ist ja hier ein Kabel-Thread. Schönes Skifahren!
Schaut Euch heute den Markt an; Nemax 90 Pkt im Plus
und KNM mal lächerliche 0,30  dazu.
Ich glaube, das ist das Spiegelbild dieser Aktie derzeit.
Jetzt soll mir nur noch einmal einer sagen, wie toll
Kabel new Media ist, einfach lächerlich.
Kabel????????????????
Ist die Push Aktie tot??
Ich glaub ich nehm den Rest und steig um auf Dr.Hönle
oder Curasan !

Kastor
Ich würde jetzt einfach mal die Kirche im Dorf lassen und Ruhe bewahren. Es gibt bei KNM keinerlei Probleme. Die finanzielle Situation ist mittel- bis langfristig gesichert, es wird operativ verdient und das Geschäftsmodell ist sehr vielversprechend. Fakt ist aber auch, daß derzeit viele SL-Orders ausgelöst wurden, was die Aktie mächtig unter Druck gebracht hat. Dazu kommen dann noch einige Kommentare in diesem Board, die total irrsinnige Vergleiche zu Heyde zogen. Wie kommen die Leute denn darauf? Zwar haben beide Unternehmen enorm viel aquiriert und müssen deshalb hohe Abschreibungen tätigen
( was das Ergebnis enorm belastet ), doch im Unterschied zu Heyde hat Kabel die Umsatz- und Ergebnisprognosen eingehalten.

Ich sehe die Aktie auf diesem tiefen Niveau als klaren Kauf und kann mir gut vorstellen, daß wir sehr schnell wieder zweistellige Kurse sehen werden.

B.T.
Gute Nachricht aus dem Hauses Kabel new Media:



Kabel New Media realisiert den Relaunch der Internet-Plattform
Photoworld für CeWe Color
----------------------------------------------------------------------
Die Bonner Dependance der Kabel New Media Gruppe verantwortet den
Relaunch der Internet-Plattform Photoworld, die seit kurzem unter
http://www.photoworld.de erreichbar ist. Das Portal, das sowohl B2B-
als auch B2C-Plattform für "E-Photography" ist, wurde für die größte
unabhängige europäische Fotolabor-Gruppe, die CeWe Color AG,
entwickelt.

Die großen Chancen von Internet und E-Business für die "E-Photography"
zu nutzen war das erklärte Ziel für den Relaunch von Photoworld. Die
neue Plattform spiegelt daher die aktuellen Entwicklungen in der
Fotobranche wider, die von einer steigenden Nachfrage nach
Digitalkameras und der professionellen Ausbelichtung digitaler Fotos
sowie von einer kontinuierlich wachsenden Anzahl an Bilddaten im
Internet geprägt ist.

Highlight der leistungsfähigen Plattform ist ein Service zur
Ausbelichtung digitaler Bilddaten. In enger Abstimmung mit dem
Fotofachhandel in ganz Deutschland wurde hier ein höchst
benutzerfreundlicher Kundenservice entwickelt, der Konsumenten die
schnelle und hochwertige Belichtung von digitalen Bildern über das
Internet bei einem Fotopartner ihrer Wahl ermöglicht. Innerhalb von 48
Stunden kann der Endverbraucher bei seinem Fachhändler die Bilder auf
Original-Fotopapier abholen.

Bereits jetzt sind mehr als 1.500 Fachhändler mit ihren
Dienstleistungen in der Händlerliste von Photoworld vertreten. Der
Fotofachhandel profitiert in zweifacher Hinsicht von Photoworld: Zum
einen hat er die Möglichkeit, am kostengünstigen
Affiliate-Partnerprogramm teilzunehmen und somit einen professionellen
Web-Auftritt nach seinen Vorgaben zu erhalten. Zum anderen kann er sich
kostenlos als Partner der Photoworld registrieren lassen und wird
dadurch über die Photo-World-Suchmaschine schnell von seinen Kunden im
Internet gefunden.

Die von Kabel New Media realisierte Plattform Photoworld ist eine
technisch hochkomplexe Lösung, die auf Client-Seite Java- und
HTML-basiert sowie auf Server-Seite Java-basiert arbeitet. Zudem wurden
alle Standard-Technologien wie Servlets, Java Server Pages und Java
Beans implementiert.

CeWe Color (WKN 540 390) ist die größte konzernunabhängige
Fotolabor-Gruppe in Europa. Innovative Technologien, engagierte,
qualifizierte Mitarbeiter und ein zukunftsorientiertes Management
sichern dem Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorsprung. CeWe Color
beschäftigt über 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im
Geschäftsjahr 2000 wurde ein Umsatz in Höhe von über 400 Mio. Euro
erzielt. Mit dem jungen Tochterunternehmen CeWe Digital GmbH nutzt die
Unternehmensgruppe den Wandel von der analogen Fotografie zur digitalen
Bilderwelt.

Die Kabel New Media Gruppe ist einer der führenden E-Business-Enabler
im Full-Service-Bereich interaktiver Kommunikations- und
Sales-Lösungen. Die Kernkompetenz liegt in der ganzheitlichen Beratung
und Betreuung von etablierten Unternehmen im Bereich E-Business. Das
Dienstleistungsportfolio reicht von der Erstellung von
Business-Modellen und der Workflow-Organisation über IT-Consulting und
Implementierung bis hin zur Entwicklung und Pflege von Inhalten und
Marken sowie zu einem effizienten Customer Relationship Management. Das
Kabel New Media Netzwerk hat Standorte in Hamburg, Berlin, Köln,
München, Aachen, Bonn, Friedrichshafen, Karlsruhe, Zürich, Basel, Bern,
Lugano, Wien, Stockholm, Malmö, Oslo, Göteborg und Brighton sowie in
New York, Washington, D.C., und Orange County. Die Kabel New Media AG
ist seit dem 15. Juni 1999 am Neuen Markt der Deutschen Börse notiert
(WKN 622 950). Im Geschäftsjahr 1999/2000 haben die Unternehmen der
Kabel New Media Gruppe einen Umsatz von 40 Mio. Euro erzielt.

Weitere Informationen:

CeWe Color AG & Co. OHG
Hella Meyer
Tel.: +49-441-404-400
Fax: +49-441-404-421
hella.meyer@cewecolor.de

Kabel New Media
Vera Lampl
Corporate Communications IQENA GmbH
Tel.: +49-228-726 20-456
Fax: +49-228-726 20-580
v.lampl@iqena.com

Kabel New Media +++ Leitung Corporate Communications +++ Caroliene Götz
Tel.: +49-40-432 969-296 +++ E-Mail: caroliene.goetz@kabel.de

Ob?Kabel New Media realisiert den Relaunch der Internet-Plattform
Photoworld für CeWe Color
----------------------------------------------------------------------
Die Bonner Dependance der Kabel New Media Gruppe verantwortet den
Relaunch der Internet-Plattform Photoworld, die seit kurzem unter
http://www.photoworld.de erreichbar ist. Das Portal, das sowohl B2B-
als auch B2C-Plattform für "E-Photography" ist, wurde für die größte
unabhängige europäische Fotolabor-Gruppe, die CeWe Color AG,
entwickelt.

Die großen Chancen von Internet und E-Business für die "E-Photography"
zu nutzen war das erklärte Ziel für den Relaunch von Photoworld. Die
neue Plattform spiegelt daher die aktuellen Entwicklungen in der
Fotobranche wider, die von einer steigenden Nachfrage nach
Digitalkameras und der professionellen Ausbelichtung digitaler Fotos
sowie von einer kontinuierlich wachsenden Anzahl an Bilddaten im
Internet geprägt ist.

Highlight der leistungsfähigen Plattform ist ein Service zur
Ausbelichtung digitaler Bilddaten. In enger Abstimmung mit dem
Fotofachhandel in ganz Deutschland wurde hier ein höchst
benutzerfreundlicher Kundenservice entwickelt, der Konsumenten die
schnelle und hochwertige Belichtung von digitalen Bildern über das
Internet bei einem Fotopartner ihrer Wahl ermöglicht. Innerhalb von 48
Stunden kann der Endverbraucher bei seinem Fachhändler die Bilder auf
Original-Fotopapier abholen.

Bereits jetzt sind mehr als 1.500 Fachhändler mit ihren
Dienstleistungen in der Händlerliste von Photoworld vertreten. Der
Fotofachhandel profitiert in zweifacher Hinsicht von Photoworld: Zum
einen hat er die Möglichkeit, am kostengünstigen
Affiliate-Partnerprogramm teilzunehmen und somit einen professionellen
Web-Auftritt nach seinen Vorgaben zu erhalten. Zum anderen kann er sich
kostenlos als Partner der Photoworld registrieren lassen und wird
dadurch über die Photo-World-Suchmaschine schnell von seinen Kunden im
Internet gefunden.

Die von Kabel New Media realisierte Plattform Photoworld ist eine
technisch hochkomplexe Lösung, die auf Client-Seite Java- und
HTML-basiert sowie auf Server-Seite Java-basiert arbeitet. Zudem wurden
alle Standard-Technologien wie Servlets, Java Server Pages und Java
Beans implementiert.

CeWe Color (WKN 540 390) ist die größte konzernunabhängige
Fotolabor-Gruppe in Europa. Innovative Technologien, engagierte,
qualifizierte Mitarbeiter und ein zukunftsorientiertes Management
sichern dem Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorsprung. CeWe Color
beschäftigt über 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im
Geschäftsjahr 2000 wurde ein Umsatz in Höhe von über 400 Mio. Euro
erzielt. Mit dem jungen Tochterunternehmen CeWe Digital GmbH nutzt die
Unternehmensgruppe den Wandel von der analogen Fotografie zur digitalen
Bilderwelt.

Die Kabel New Media Gruppe ist einer der führenden E-Business-Enabler
im Full-Service-Bereich interaktiver Kommunikations- und
Sales-Lösungen. Die Kernkompetenz liegt in der ganzheitlichen Beratung
und Betreuung von etablierten Unternehmen im Bereich E-Business. Das
Dienstleistungsportfolio reicht von der Erstellung von
Business-Modellen und der Workflow-Organisation über IT-Consulting und
Implementierung bis hin zur Entwicklung und Pflege von Inhalten und
Marken sowie zu einem effizienten Customer Relationship Management. Das
Kabel New Media Netzwerk hat Standorte in Hamburg, Berlin, Köln,
München, Aachen, Bonn, Friedrichshafen, Karlsruhe, Zürich, Basel, Bern,
Lugano, Wien, Stockholm, Malmö, Oslo, Göteborg und Brighton sowie in
New York, Washington, D.C., und Orange County. Die Kabel New Media AG
ist seit dem 15. Juni 1999 am Neuen Markt der Deutschen Börse notiert
(WKN 622 950). Im Geschäftsjahr 1999/2000 haben die Unternehmen der
Kabel New Media Gruppe einen Umsatz von 40 Mio. Euro erzielt.

Weitere Informationen:

CeWe Color AG & Co. OHG
Hella Meyer
Tel.: +49-441-404-400
Fax: +49-441-404-421
hella.meyer@cewecolor.de

Kabel New Media
Vera Lampl
Corporate Communications IQENA GmbH
Tel.: +49-228-726 20-456
Fax: +49-228-726 20-580
v.lampl@iqena.com

Kabel New Media +++ Leitung Corporate Communications +++ Caroliene Götz
Tel.: +49-40-432 969-296 +++ E-Mail: caroliene.goetz@kabel.de


Ob`s was bringt, muß sich erst noch zeigen bei derzeitigen Stand von 5,56 
Hamburger Abendblatt 12. 04. 2001

Die Angst geht um
Noch im letzten Jahr war Peter Kabel gefeierter Internetstar. Jetzt muss Kabel New Media entlassen. Die Firma ist kein Einzelfall. Die New Economy, strategischer Schwerpunkt der Hamburger Wirtschaftspolitik, baut ab. Was nun, Herr Mirow?


Von MATHIAS EBERENZ und MELANIE WASSINK

Hamburg - Die Angst geht um in Hamburgs Internetfirmen. Die Angst der Unternehmer vor der Pleite, die Angst der Angestellten vor dem Verlust ihrer Arbeitsplätze. Denn der einst hoch gelobten Branche mit ihren hoch bezahlten Jobs bläst der Wind immer heftiger ins Gesicht: "Entlassungen sind in Hamburgs Internetbranche inzwischen an der Tagesordnung", so Thomas Bartsch-Hauschild, bei der Gewerkschaft ver.di zuständig für die IT-Branche. Die Auftragslage ist miserabel, der Preiskampf am Markt brutal und die Margen so gering wie nie.
   Angesichts immer weiter steigender Verluste haben viele Unternehmen mittlerweile mehr Probleme als Kunden. Banken und Kapitalgeber wenden sich entsetzt ab, und an der Börse sind die Aktienkurse vieler Unternehmen mittlerweile auf den Preis einer Schachtel Zigaretten zusammengeschrumpft. Ob PopNet, Intershop, Razorfish, Tomorrow oder jetzt Kabel New Media: Immer mehr der einstigen Vorzeigeunternehmen der Hamburger New Economy müssen Beteiligungen verkaufen, Filialen schließen oder Stellen abbauen.
   Die Internetagentur Kabel New Media konnte im Dezember zwar erstmals schwarze Zahlen vermelden. Doch angesichts der miserablen Auftragslage entlässt Firmenchef Peter Kabel jetzt ein Zehntel seiner Hamburger Belegschaft. Die Nerven liegen offenbar blank: Während Kabel im Urlaub weilte, mussten knapp dreißig Mitarbeiter der Internetagentur ohne Vorwarnung ihren Schreibtisch räumen.

------------------------------------------------------------------------
Ohne Vorwarnung gefeuert
------------------------------------------------------------------------


"Wie in Handschellen wurden wir abgeführt, das Passwort zu den Firmenrechnern wurde uns entzogen", so ein Betroffener. "Wir haben zurzeit Überkapazitäten beim Personal", rechtfertigt Kabel die Aktion gegenüber dem Abendblatt. "Die Krise in den USA schwappt jetzt über Skandinavien auch nach Deutschland, deshalb können wir einen weiteren Stellenabbau nicht ausschließen." Die Filiale in den USA habe man bereits aufgeben müssen. Gerüchte, dass demnächst rund ein Viertel der insgesamt 950 Stellen des Konzerns abgebaut werden sollen, wollte Peter Kabel "so nicht bestätigen". Auch beim Internetdienstleister PopNet steht es nicht zum Besten. Im vergangenen Jahr wurden zwar 43 Millionen Mark Umsatz gemacht - allerdings bei einem Verlust von 42 Millionen Mark. Auch PopNet musste inzwischen 35 Stellen abbauen. Dennoch zeigt sich das Unternehmen optimistisch: "Wir haben die Restrukturierung fast abgeschlossen, wollen noch dieses Jahr im normalen Geschäft in die Gewinnzone kommen", so Sprecherin Kathrin Heider.
   Ähnlich ist die Lage auch bei der Hamburger Internetagentur Emprise. Nachdem 2000 ein Verlust von 38 Millionen Mark eingefahren wurde (der Umsatz lag bei 85 Millionen Mark), trennte sich das Unternehmen Anfang der Woche zunächst von seinem Aufsichtsrat und dann von drei seiner Auslandsgesellschaften.

------------------------------------------------------------------------
. . . und ohne Sozialplan
------------------------------------------------------------------------


Während viele Internetfirmen auf eine bessere Zukunft hoffen, betrachten die Gewerkschaften die Lage mit wachsender Sorge. Entlassungen liefen meist ohne Betriebsrat und ohne Sozialplan ab, so Bartsch-Hauschild. "Wir spüren, dass der Druck der Kapitalgeber auf die Unternehmen sehr stark wächst, Stellen abzubauen", ergänzt seine Kollegin Meike Jäger. Besorgt zeigt sich auch Uwe Jens Neumann, Geschäftsführer der Hamburgischen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung: "Wenn sich der Entlassungstrend verstärkt, könnte die Branche kippen."Und die Krise der New Economy ist noch längst nicht überwunden. Selbst der Gründer des weltweit beachteten Softwareunternehmens Intershop mit Sitz in Hamburg und San Francisco, Stephan Schambach, gestand Anfang der Woche ein, dass die Internetfirmen "als Konjunkturmotor" ausgedient hätten. Ein Grund der anhaltenden Krise: die Zeitspanne zwischen dem ersten Kundenkontakt und dem Vertragsabschluss. Sie habe sich auf sieben bis neun Monate verlängert. Anfang des vergangenen Jahres seien Geschäfte noch in einem Monat unter Dach und Fach gewesen.
   Einen weiteren Grund nennt Werner Weimann, Mitglied der Commerzbank-Geschäftsführung in Hamburg. So scheiterten seiner Ansicht nach StartUp-Unternehmen vor allem am Tagesgeschäft, weil sie "keine Ehrfurcht vor großen Zahlen" hätten. "Man muss sich vom Traum verabschieden, in drei Jahren das zu schaffen, wofür andere hundert Jahre benötigt haben."
Hier scheint es sich um ein spezielles Hamburger Problem zu handeln.
Wie sonst ist der derzeitige Kurs von Pixelpark zu erklären:
10:37:14 = 9,25 € = + 40,36 %
Berliner haben eine längere Leitung :laugh:
bei 2,5 erst wird zurückgekauft. Vorher nicht :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.