DAX-1,50 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-1,26 %

net.ipo: Ad-hoc zur Frankreich - Repräsentanz - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad hoc-Service: net.IPO AG

1999-10-06 um 08:30:54

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------

net.IPO expandiert nach Frankreich

- net.IPO entwickelt erste paneuropäische Plattform für Internet- Emissionen - Eröffnung der ersten Auslandsrepräsentanz in Paris - Französischer Webauftritt (http://www.netIPO.fr) online -
Online-Registrierung für französische Privatanleger ab sofort möglich

net.IPO (Amtlicher Handel, Frankfurt, Börsenkürzel: IPO, WKN 525000), Deutschlands führende Internet-Investmentbank, eröffnet ihre erste Auslandsrepräsentanz in Frankreich. Gleichzeitig startet der französische Webauftritt (http://www.netIPO.fr) mit einem Basisangebot.

net.IPO sieht in der Expansion nach Frankreich den ersten Schritt auf dem Weg zu einer paneuropäischen Internet-Emissionsplattform und zur Erringung der Führungsposition auf dem europäischen Markt. "net.IPO hat sich bereits zum Marktführer für Internet-Emissionen in Deut schland entwickelt. Mit dem Aufbau einer Repräsentanz in Paris und dem Start der
französischen Website möchten wir das erfolgreiche Konzept von net.IPO auch in Frankreich etablieren. Unser Ziel ist es, die französischen Privatanleger für Internetemissionen so zu begeistern wie die deutschen Privatanleger", kommentiert Vorstandsmitglied Stefan Albrecht den
Schritt ins Ausland. Mittlerweile verfügt net.IPO über mehr als 30.000 registrierte Kunden in Deutschland.

Durch den Launch der französischen Website haben Internetnutzer zwischen Calais und Marseilles die Möglichkeit, sich bei net.IPO Frankreich online zu registrieren. Zukünftig sollen französische Privatanleger Neuemissionen, beispielsweise am Nouveaux Marche, über net.IPO
online zeichnen können. Gleichzeitig sollen französische Anleger Zugang zur Zeichnung von Emissionen am Neuen Markt erhalten. Basierend auf dem erfolgreichen Geschäftsmodell in Deutschland werden in einer ersten Startphase das Konzept von net.IPO erklärt und Anmeldungen vollelektronisch entgegengenommen (über www.netIPO.fr/fr/membre/). In
einem zweiten Schritt werden dann zeichnungsberechtigte net.IPO-Memberships angeboten. Durch die konsequente Ausrichtung auf eine vollelektronische Geschäftsabwicklung - von der ersten Kontaktaufnahme über die Anmeldung bis hin zur Zeichnung und Transaktionsabwicklung - entwickelte sich net.IPO bereits in Deutschland innerhalb kurzer Zeit zum Technologieführer.

Die französische Plattform wird nach dem Vorbild des deutschen Konzeptes Neuemissionen direkt bei französischen Privatanlegern über das Internet plazieren. Darüber hinaus soll den Unternehmen wie den Anlegern eine paneuropäische Online-Investor-Relations-Plattform geboten
werden, die den Zugang zu beiden Märkten erlaubt. "Das internationale Interesse am Neuen Markt wächst immer mehr. Mit unserer Präsenz in Frankreich wollen wir den direkten Kontakt für Unternehmen und Privatanleger zum Neuen Markt herstellen", so Christian Brode, Direktor für
Business Development bei net.IPO.

Der französische Markt besitzt ein enormes Potential für net.IPO, das es unter Ausnutzung des First-Mover-Vorteils frühzeitig zu erschließen gilt. Mit dem erfolgreichen Minitel-System verfügt Frankreich über ein fast flächendeckendes Online-Netz mit über 35 Millionen Nutzern. Der gewohnte Umgang mit dem nationalen e-Commerce-System Minitel wird die Verbreitung des internationalen Internetstandards vorantreiben. Zur Zeit befindet sich eine Internet-Kultur im Entstehen: In den nächsten Jahren ist ein rasanter Anstieg der Internetanschlüsse zu erwarten. So soll die Zahl der Internetnutzer von 3,4 Mio. in 1998 auf 16,2 Mio. in 2001 ansteigen.

Gleichzeitig arbeiten France Telecom und IBM an einer Plattform, die es erlaubt, die in Millionen-Stückzahlen vorhandenen Minitel-Terminals internetfähig zu machen. Annähernd 8 Millionen Franzosen nutzen das Minitel bereits heute für Homebanking.

Parallel zu dieser Entwicklung wird ein starkes Wachstum im Online- Banking in den nächsten ein bis zwei Jahren vorausgesagt. Diese Tendenz zum Online-Banking wird durch ein hohes Tradingvolumen auf den Online-Depots unterstützt. 10% der erwachsenen Bevölkerung Frankreichs investieren in Wertpapiere. Somit ist bereits eine breite Basis für Internet-Emissionen vorhanden.

Kennzahlen für Frankreich in 1999/2001: 7,0 / 16,2 Millionen Internetnutzer 12% / 28% nutzen das Internet 4,7 / 5,5 Millionen Privatanleger

Über net.IPO

net.IPO AG (http://www.netIPO.de) ist Deutschlands führendes Internet- Emissionshaus, das Neuemissionen direkt bei Privatanlegern über das Internet plaziert. Auf Basis von inzwischen über 30.000 registrierten Members hat net.IPO dieses Jahr bereits zwölf Transaktionen mit einem
Gesamtemissionsvolumen von über 1,2 Milliarden DM (rd. 4 Milliarden FF) an die Börse begleitet. Dabei arbeitet net.IPO als Konsortialmitglied mit führenden Emissionsbanken zusammen und hat sich als präferierter Partner für Internet-Plazierungen bei Privatanlegern etabliert.

Die insgesamt 5 Mio. ausstehenden Aktien von net.IPO notieren im Amtlichen Handel der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Eigenkapital der Gesellschaft beträgt rd. 27 Mio. DM (rd. 90 Mio. FF). Im ersten Rumpfgeschäftsjahr konnte ein positives Ergebnis ausgewiesen werden.

Kontakt:

net.IPO Aktiengesellschaft Taunustor 2-4 D-60311 Frankfurt am Main Tel. +49 (0) 69 24004-0
Fax +49 (0) 69 24004-280 http://www.netIPO.de mailto: info@netIPO.de

Ansprechpartner: Stefan Albrecht, Vorstand mailto: salbrecht@netIPO.de

Ralf Droz, Leiter Internet-Investor-Relations mailto: rdroz@netIPO.de

net.IPO (Repräsentanz Frankreich) 131 boulevard Raspail F-75006 Paris Tel. +33 (0) 1 53 63 88
88 Fax +33 (0) 1 53 63 22 55 http://www.netIPO.fr mailto: info@netIPO.fr

Ansprechtpartner: Christian Brode, Direktor für Business Development Europe mailto:
cbrode@netIPO.fr

Ende der Mitteilung


Copyright 1998, vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Produced by KCM Kiefer Cross Media GmbH.
hey toki,

erinnerst du dich noch an das Gerücht wegen Consors, damals hieß es nachdem sich Consors bei Axfin beteiligt hat beteiligt man sich auch an netIPO und expandiert gemeinsam nach Frankreich.

Aber consors wahr der DBBH (die sich im Gegenzug an consors beteiligt) zu teuer.... Doch jetzt hat net.IPO alleine expandiert.

Mogul wird sich jetzt sicher ärgern, weil aus Gerüchten doch was werden kann....

viel Glück, aber mit netIPO


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.