DAX-1,00 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,25 % Öl (Brent)+0,22 %

Bin neu, was soll ich kaufen? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

ich lege zur Zeit zum erstenmal Geld an der Börse an und möchte es natürlich gut machen.

DM 55.000,-- stehen mir zur Verfügung.

DM 20.000,-- hab ich Ende letzter Woche in

Telesens und Commerce One investiert.

Ich hoffe, dies erweist sich später mal als gute Entscheidung.

Wohin mit dem restlichen Geld.

Für kurz begründete Meinungen wäre ich dankbar.

Gefallen finde ich unter anderen an:

Medigene
Pironet
Atoss
Fortec

Aether Systems
Rambus
Extreme Networks

Schönen Sonntag wünscht

Highdelberg
@Highdelberg


Die von dir genannten Aktien sind alle ziemlich spekulativ.
Man sollte nicht nur solche Werte im Depot haben; das hat die Vergangenheit gezeigt.
Ich empfehle dir als solide Aktie Triumph-Adler (749500)
Ich habe jetzt leider nicht so viel Zeit; aber gib doch mal 749500 im Stock-Informer ein und gehe dann auf Diskussionen!
Dort findest du neueste Infos zu Triumph-Adler, der krass unterbewerteten Aktie.

Gruß
Mongo
ich würde dir empfehlen die cashposition hoch zu halten um bei den nächsten vorprogramierten kurseinbrüchen, da die nerven der anleger auf unterstem niveau sind,nachzukaufen.
millemium,idec,human genom sind meine faforiten.

gruß
jagdhorn
Hi, Highdelberg!

Ich find es geil, dass du jetzt in richtig
spekulative Werte einsteigst!
Nur so kann man richtig reich werden!
Vorausgesetzt, man ist bereit zum Risiko und man
kann es sich auch leisten ggf. 55000.- DM zu verlieren.


Deshalb: VOLL REIN in die Werte, von denen man glaubt,
sie haben Zukunft und sind noch nicht entdeckt!

Damit meine ich aber nicht deine Werte. Das sind nur Geheimtipps vom letzten Jahr. Die haben schon ihre
Zukunft hinter sich.
Man braucht eine Spürnase für die richtigen Trends
und etwas Glück mit der Auswahl der richtigen Firmen.

Wenn ich die richtigen Aktien gefunden habe, werde ich
diese erst kaufen und danach gleich dir verraten!

Dein Maschinenbauingenieur
Tip von mir :

Schau Dir mal Dr. Hönle an WKN: 515710:


Kaufgründe :

Wurde vor ca. 6 Wochen am Markt trotz der schlechten timmung zu deshalb günstigen Kursen emmitiert.

- erster Kurs 16,50 EURO
- Emissionskurs 12 EURO
- Tief : 13 EURO

Trotz des schlechten Börsenumfelds konnte sich der Wert stets über dem Emissionspreis halten.

Der Greenshoe wurde vollständig ausgeübt.

Das Emissionsvolumen ist sehr gering. Schon die Umsätze der ersten Tage lassen den Schluß zu, daß die meisten Aktionäre Einstiegskurse um 14-15 EURO haben und somit der Kurs nach unten relativ gut abgesichert ist.

Auch sollten bei weiter schlechter Marktlage, bisher noch nicht notwendig gewordene Stützungskäufe der Emissionsbanken den Kurs über 12 EURO halten können. Auch von dieser Seite sollte Richtung Süden eine Absicherung gegeben sein.

Aber nun der Blick himmelwärts:

Dr. Hönle hat die ersten Quartalszahlen nach Börsengang veröffentlich und den Markt mit besseren Zahlen überrascht.

Der Vorstand ist bei seiner Prognose sehr konservativ und möchte den Markt lieber überraschen.

Dr. Hönle ist schon seit Jahren profitabel. Der jetzige Börsengang soll insbesondere die Internationalisierung voran treiben. Hierfür besteht nunmehr ein sehr guter Zeitpunkt, da Aufkäufe andere Unternehmen viel billiger geworden sind und Markteintrittsbarrieren niedriger sind.

Auch der Peer- Group- Vergleich zeigt die relativ günstige Bewertung zu Konkurenzunternehmen.

Der Marktenge wert mit einen 2002 KGV von ca. 18 sollte daher als Qualitätstitel gute Chancen haben zumindest eine faire Bewertung bei 20 EURO zu erreichen.

Weiter gute Nachrichten innerhalb eines steigenden Börsenumfeldes sollten Kurse um 30 EURO und mithin 100 % Kursplus ermöglichen !! Dies wäre ein KGV von ca. 36 für einen Wert der mindestens um 50 % wächst.

Viel Spaß mit der Aktie !!
@highdelberg

Kauf dir Millenium Pharma zw. 20-30€
Commerce wird bestimmt noch für 8$ geben, akt. 11$

Extreme Networks läßt sich super traden ist aber m.M. kein langfristinvestment. Genauso F5 Network läuft Extreme dann läuft auch F5.

Weiterhin auf meiner Watchlist Silicon Storage 898163.
strong buy bei kursen um 10 - 12€.

happy trade :)

C1, Millenium, Silicon langfristig.
Hallo Highdelberg,

z.Zt. Finger weg von B2B (Ariba, Commerce One) und Biotech,
abwarten bis Commerce one und Ariba bei 7-8 Dollar stehen,
Medigene rein bei ca. 20-25 Euro.
Meine Favoriten sind: Purchase Pro, Ventro, Razorfisch,
auf jedenfall Akamai, Nemax: Sinnerschrader, Höft und Wessel (machen sehr gute Gewinne),
Japan: Softbank, Trans Cosmos und vor allem Jafco
Hallo,
schau Dir doch mal die NANOPHASE an, ein ECHTER Zukunftswert.
Ist noch billig und bietet super Chancen, wenn man ein wenig Zeit mitbringt, aber lies selbst (aus OnVista):

Nanophase Basisinvestment Datum : 29.01.2001
Zeit :16:56


Nanophase (WKN 910885) entwickelt und vertreibt nanokristalline
Materialien als Zutaten und Komponenten für ein breites Spektrum an
industriellen Anwendungen, so die Experten von „The-Bulls“.
Bei einem aktuellen Kurs von ca. 10,75 USD weise der Nanotech-Pionier
lediglich eine Marktkapitalisierung von 146,2 Mio. USD auf, der am 30.
September 2000 Cash-Reserven in Höhe von 18,6 Mio. USD gegenübergestanden
haben. In den ersten neun Monaten sei es außerdem gelungen, den
Nettoverlust im Vorjahresvergleich von 4,4 Mio. auf 3,4 Mio. USD zu
reduzieren.

Angesichts dieser Tatsachen bestehe aus finanzwirtschaftlicher Perspektive
keinerlei Konkursrisiko. Ein Nanospray für hitzeresistente Beschichtungen,
auf Nanopartikel basierende funktionale Beschichtungen, zahlreiche
Anwendungen in den Bereichen Umwelttechnik, Automobil und Kosmetik sowie
die Tatsache, dass das Unternehmen im dritten Quartal des abgelaufenen
Geschäftsjahres die Produktionskosten im Vorjahresvergleich um 22,8%
gesenkt habe, würden für ein Engagement in diesen wachstumsstarken
Branchenpionier sprechen, der aufgrund einer unerwartet starken Nachfrage
nach Zinkoxid-Materialien für Sonnenschutzprodukte den Umsatz um 271% auf
1,36 Mio. USD habe steigern können.

Im dritten Quartal 2000 habe Nanophase deshalb erstmals einen positiven
Bruttogewinn erwirtschaften können. Doch die Rentabilität werde sich
weiter verbessern. Bis Jahresende 2000 habe das Management geplant, die
Produktionskosten gegenüber dem Vorjahr um 30% und bis Juli 2001 um
weitere 25% zu senken. In den ersten neun Monaten sei der Umsatz gegenüber
dem Vorjahreszeitraum um 202% auf 3,1 Mio. USD geklettert. Da die Zahlen
des dritten Quartals über Plan gelegen haben, halte das Management an
seinem Jahresumsatzziel von 4,2 Mio. USD fest.

Positiv auf die weitere Umsatzentwicklung würden sich die beiden
langjährigen Kooperationsabkommen mit BASF auswirken. Neben einer
weltweiten exklusiven Zusammenarbeit beim Einsatz von Zinkoxid-Materialien
in Sonnenschutzprodukten sei das bestehende Abkommen zur Finanzierung von
Nanotech`s Zinkoxid-Beschichtungsanlage, die bis spätestens Juni 2001 in
Betrieb genommen werde, bis Juni 2004 verlängert worden.

Durch diese Kapazitätserweiterung sollte der mit BASF erzielte Umsatz um
55% gesteigert werden. Da es sich bei Nanotechs Beschichtungstechnologie
um eine regelrechte Basistechnologie handele, die auch auf zahlreiche
andere Anwendungen ausgedehnt
werden könne, verfüge das Unternehmen langfristig über ein nahezu
astronomisches Umsatzpotential. Konservativen Schätzungen zufolge belaufe
sich alleine das mittelfristige Umsatzpotential für Beschichtungen zur
Herstellung kratzfester Böden und Fließen auf 25 Mio. USD. Noch größer sei
das Potential bei Cerium Dioxid Produkten für Autokatalysatoren mit 60
Mio. USD p.a..

Ebenfalls aussichtsreich sei auch der Markt für auf Nanopartikel
basierenden funktionalen Beschichtungen für Autoteile, Baumaterialien und
elektronische Komponenten, die dazu beitragen würden durch eine
Verschleißminderung bei Ersatzteilen die Nutzungsdauer von Maschinen zu
verlängern. Für die Mikroelektronik wiederum würden hitzeresistente und
antielektrostatische Nanobeschichtungen entwickelt.

Das Management rechne damit, dass Nanophase in den nächsten Jahren in
diesen Anwendungsbereichen Umsätze in Höhe von 50 Mio. USD erzielen werde.
Für zusätzliche Phantasie sollten dann noch hitzeresistente Beschichtungen
in Sprayform (Umsatzpotential von 25 Mio. USD) sorgen. In Summe resultiere
daraus ein Umsatzpotential von mindestens 160 Mio. USD im Jahr 2006. Unter
der Annahme einer gleichbleibenden Aktienanzahl und einer
Nettogewinn-Rentabilität von 25% errechne sich daraus ein Gewinn von 2,94
USD/Aktie. Dass Nanophase auf dem Weg zu diesem Gewinn gut im Rennen liege
würden alleine schon die Managementerwartungen zeigen, die in jüngster
Zeit stets übertroffen worden seien.

Für das laufende Geschäftsjahr werde nämlich der Cash Flow Break Even
erwartet, der angesichts der hohen Zuwächse in allen Bereichen in einem
der folgenden Quartale für weitere Kurssprünge sorgen sollte. Nanophase
stelle deshalb mittel- und langfristig eine aussichtsreiche Geldanlage dar
und sollte als Basisinvestment in keinem Nanotech-Portfolio fehlen, denn
das fundamentale Kurspotential bis 2002 liege bei über 80 USD und
entspreche einer Gewinnchance von 670%.
Denk daran, WENN Du wirklich Neuling bist und keine Strategien hast, bist Du am NM verloren!!!!!!!!!!.Nutze den NM nur als BEIMISCHUNG!,und an die erste Börsenregel :HÖRE NIE AUF TIPS ANDERER. Erst wenn Du in der Lage bist eigne Entscheidungen zu treffen und diese "Fachlich" begründen kannst, wirst Du Geld verdienen.
Kein Cash,sondern 100% Aktien;und nicht immer(wie hier im Board üblich)ausschließlich auf die neuen Märkte starren,sondern sich immer und überall nach lukrativen und soliden Sondersituationen umschauen.

BEISPIEL:VW St. WPK766400
Ad hoc-Service: Volkswagen AG ADHOC =



Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------ Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ----------------------------------------------------------------------------- Volkswagen-Jahresabschluss vom Vorstand aufgestellt. - Rekordergebnis im Jahre 2000 - Deutlich erhöhte Dividende von 1,00 Euro je Stammaktie und 1,06 Euro je Vorzugsaktie vorgeschlagen Der Vorstand der VOLKSWAGEN AG hat heute den Jahresabschluss des Volkswagen-Konzerns und den der VOLKSWAGEN AG für das Geschäftsjahr 2000 wie folgt aufgestellt. Januar - Dezember Verände- 2000 1999 rung in % Auslieferungen an Kunden Tsd. Fzg. 5.062 4.869 + 3,9 Produktion Tsd. Fzg. 5.156 4.853 + 6,2 Belegschaft 31.12. 324.402 306.275 + 5,9 Umsatz Mio. DM 167.331 147.013 + 13,8 Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit Mio. DM 8.175 4.933 + 65,7 Außerordentl. Aufwendungen Mio. DM 1.391 - x (Altautorichtlinie) Ergebnis vor Steuern Mio. DM 6.784 4.933 + 37,5 Steuern Mio. DM 2.752 3.282 - 16,1 Jahresüberschuss Mio. DM 4.032 1.651 +144,2 DVFA-Ergebnis je Aktie DM 9,10 5,75 + 58,3 Konzernbereich Automobile: Sachinvestitionen Mio. DM 12.052 10.695 + 12,7 Cash-flow Mio. DM 14.724 11.008 + 33,8 VOLKSWAGEN AG Jahresüberschuss Mio. DM 1.612 1.276 + 26,4 Es ist beabsichtigt, der diesjährigen Hauptversammlung vorzuschlagen, eine Dividende in Höhe von 1,00 Euro je Stammaktie und 1,06 Euro je Vorzugsaktie zu zahlen. Der Vorstand wird diesen Vorschlag dem Aufsichtsrat unterbreiten, der darüber sowie über die Feststellung des Jahresabschlusses in seiner Sitzung am 16. März 2001 beschließen wird. Im Jahr 2001 werden Umsatz und Ergebnis weiter wachsen. Es bedarf dazu großer Anstrengungen zur Steigerung der Effizienz und zur Senkung der Kosten, da stützende Impulse aus den Märkten nur in begrenztem Maße erwartet und Modellwechsel uns belasten werden. Vorteile aus dem Einsatz der Modulstrategie werden sich mittelfristig positiv auswirken. Eine Ergebnisverbesserung qualitativer Art erwarten wir vor allem aufgrund des Erfolges unserer neuen Produktangebote wie z. B. des neuen Passat bei Volkswagen und des neuen A4 bei Audi. Weitere Unternehmensdaten und Details zum Abschluss werden am 22. März 2001 auf der Jahrespressekonferenz in Wolfsburg erläutert. Wolfsburg, den 20. Februar 2001 VOLKSWAGEN AKTIENGESELLSCHAFT Der Vorstand Ende der Mitteilung Ende der Mitteilung 201528 Feb 01
Autor: import DGAP.DE, 15:30 20.02.01

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
VW steigert seinen Absatz weiter



Im Vorfeld des Genfer Automobilsalons gab Volkswagen heute aktuelle Absatzzahlen bekannt. Danach stieg die Anzahl der verkauften Fahrzeuge im Zeitraum Januar/Februar 2001 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1 bis 2% auf 753.000 Stück. Besonders das Geschäft in Osteuropa, der Region Asien/Pazifik und Südamerika sei durch ein überdurchschnittliches Wachstum geprägt, sagte Vertriebsvorstand Robert Büchelhofer in Genf. In Deutschland hingegen sei der Absatz um 5% zurückgegangen.
Autor: Mathias Kortenhaus, 16:43 27.02.01


Aus charttechnischer Sicht gab es mit einem Überschreiten der 61€ ein klares Kaufsignal.Die Aktie befindet sich in einem 52 Wochen-Hoch.




Wem das zu bieder ein Optionsschein:635899
BZ 65€
LZ 20.12.01
BV 1:10

Kursziele sind Schall und Rauch,aber Stoploss unbedingt setzen,meins liegt bei Basis 57,5€.

Gruß KOBO;)
der meint alles mitnehmen,was geht.
@kobold

warum nimmst du nicht die Vorzüge, wenn du VW positiv siehst.
Da hast du als Gratisdreingabe noch ein bischen Umwandlungsphantasie mit dazu.
Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Vz etwas den St annähern.
Und wenn die Umwandlung einmal beschlossen wird, siehe SAP.

gruss RedDirt
am besten solltest du deine 20.000 derzeit mit Verlust wieder zurückerwerben und die finger von der Börse lassen...Es sei denn, die 55.000 DM hast du irgendwo gewonnen..Denn in dieser Marktlage wirst du GARANTIERT mehr als die Hälfte verlieren...
Nur sehr Erfahrene machen derzeit viel Geld, der Rest schaut in die Röhre..
Das ist ein Ratschlage von eienm, der es wissen muss:-))
Gruss
@RedDirt
Hab ich auch überlegt,aber ich glaube auf die Vorzüge-Fantasie sind schon zu viele aufgesprungen.

KOBO
Hi Highdelberg !!!!
Wo kommst du den her ?? aus Heidelberg etwa ??? Ich wohn nämlich da !
Hay Haydel,
wie einige hier schon gepostet haben, solltest Du unbedingt auf eine gesunde Mischung achten! Bitte nicht nur im NM investieren! Als solide Beimischung empfehle ich den Immo-Wert AGROB (WKN 501900 bzw 501903, Börse München)Riesenvorteil: Nur Gewerbe-immos(keine Wohnungen)in der Boom-Region München, die Mieter stehen Schlange, extrem geringe Personalkosten (7 Angestellte!!), da nur einige wenige Großmieter aus der Medienbranche, Einzelheiten: www.agrob-ag.de Außerdem gibts bald wieder neues Bauland aus Ackerland, was schlechterdings die höchste Wertschöpfung darstellt. Und: Alle Jahre wieder kommt Übernahme-Phantasie wegen des Großaktionärs (Hypo-Bank) auf! Allerdings sollten weger der Marktenge nur limitierte Orders erfolgen! Ciao von homer, dem Wohltäter!
@kobold

dazu gibts einen interessanten Artikel von einer(m) gewissen dglinde in nem Thread von OlliO.
Leider weiss ich als WO Neuling nicht, wie man einen Thread verlinkt, aber bei Stichwortsuche "Volkswagen" findest du ihn.

gruss
@RedDirt
hab ich gefunden,danke Dir.Ist gut geschrieben.
Und dann war`s auch gleichzeitig der Brüller des Tages,egal wo man bei WO reinschaut;fsch war schon da.Hans Dampf in allen Gassen.
KOBO:D
Sicher macht es langfristig Sinn, bei stark rückläufigen Kursen, Positionen aufzubauen. Dies gilt jedoch nicht oder nur sehr bedingt für den NM oder die Nasdaq, da die trends der new economy starken Schwankungen und einem schnellen Wandel unterliegen. Was heute In ist muß nicht zwangsläufig morgen ein Starperformer sein. Ein NM - Investment sollte ständig auf seine Nachhaltigkeit überprüft werden. Bsp: Comroad gilt bei allen Analysten als Top - Wert am NM. Derzeit sehe ich das auch so und empfehle die Aktie mit Limit 34,5 bzw., sollte es weiter gen Süden gehen, mit 28 Euro zum Kauf. Dennoch ist Comroad eine vergleichsweise kleine Firma, deren oo - Umsatz gerade mal 43,5 Mio Euro ausmacht. 01 sollen es 80 Mio`s sein. 02 sind 150 geplant. Richtig interessant wird` s aber erst 2004. Ab da wird wohl ein Navisystem serienmäßig in vielen Neuwagen implemtiert sein. der technologische Vorsprung der Comroadsysteme ist zweifelsfrei. Aufholen läßt er sich dennoch, und zwar mit erheblichem Kapitaleinsatz. Kommen also mehrere kfz - Zuliefer auf die Idee in diesem Markt mitmischen zu wollen und sind diese kapitalkräftig genug, wovon es einige gibt, dann wirds eng für eine Firma wie Comroad. Es muß nicht zwangsläufig so kommen, bzw., ich bin in genanntem Fall sogar sehr optimistisch daß Comroad ein big Player im Kfz - zulieferbereich werden kann, weil sie wie gesagt eine Menge technologischen Vorsprung haben. Ich will damit nur deutlich machen, daß eine Siemens oder eine deutsche Bank immer zum nächsten Hype ansetzen, auch wenns mal nicht so läuft. Am NM gilt dieses Gesetz nicht. Andere Beispiele, sprich Unternehmen mit genügend Substanz, denen man zutrauen kann, daß sie sich durchsetzen werden sind Aixtron, Balda, Medion, Thiel, Kontron, um nur einige zu nennen. Es sind dennoch keine Werte, wo das alte Kostolany - Gesetz, hinlegen und in 20 Jahren wieder ansehen gilt.
Ich würde sagen, in Gold anlegen!
Warum in Aktien anlegen, solange die nur fallen!
@ Mannheimer_Bulle
darf ich fragen wo du wohnst ?? in Mannheim etwa ????
@Highdelberg,
wenn Du neu bist, sollstDu in dien jetzigen Zeiten nicht in Einzelwerte investieren, sondern besser in einen Fonds, jedenfalls wenn Du in Euroland investierst. Wegen der geringeren Verbreitung der Aktie hierzulande - im Gegensatz zu USA -, ist der Einfluß der Fonds auf die Kurse größer. Die Gewinner und Verlierer werden vor allem durch die Fonds gemacht.(Dies hörtman zwar bei W-O im Board nicht so gerne, weil W-O von dem Austausch der Kleinen untereinander lebt, ist aber wahr) Innerhalb der Fonds sollte man jetzt eher einen Branchenfonds der old economy nehmen.

@homer-sapiens: Die Agrob scheint tatsächlich ein solides Investment zu sein, weißt Du was über die Strategie des Großaktionärs HypoVereinsbank?
:DHighdelberg:D

Manche Leute haben eine Kreativität, wenns um ihre ID geht, da kommt ich nicht mit.

Hígh High Highdelberg, gedopt aber gut :laugh:
@Dr.Postel
das -noch-offizielle Statement der HBV geht dahin, die AGROB-Beteiligung verkaufen zu wollen. Im Nebenwerte-Board gibts einen Thread (Emilk : AGROB- 2 Wochen noch), wo dies aber zunehmend bezweifelt wird. Dort findest Du weitere Hinweise. Ciao
Hör nicht auf Tips anderer! Vor allem nicht auf Insider!

Cu
jetzgehtslos
Heidelberg, Du Glücklicher, der du erst jetzt anfängst zu investieren:

Halt die 35.000 noch ein bischen trocken und ab dem 2. oder 3. Quartal kannst du ganz schnell ein reicher Mann werden.

Bis dahin dürften die Verrückten, die alles verschenken gemerkt haben, was sie angerichtet haben


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.