DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Advanced Future Fonds Inc. - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hat jemand bereits die Unterlagen für diese Beteiligung ?
Kann bei den Downlaods leider nur den Zeichnungssschein finden.

http://www.advancedfuturesfund.com

Auszug von der WebSeite:

"Was bieten wir an?
Alternative Investments ermöglichen privaten und institutionellen Anlegern in ihrem individuellen Portfolio
neben Aktien, Anleihen und Immobilien breitgestreut Vermögensdiversifikation zu erzielen. Die
AdvancedFuturesFund Inc. richtet sich an Institutionelle und vermögende Privatkunden deren Ziel es ist, durch
eine Beteiligung über Genussrechte langfristige Wertsteigerungen durch den Handel mit Futures und
Terminmarktprodukten zu erwirtschaften. Dabei haben wissenschaftliche Untersuchungen ergeben, dass eine
Investition in Alternative Investments, sorgfältig eingesetzt und überwacht, das Risiko eines Portfolios
reduzieren und gleichzeitig den Ertrag zu steigern in der Lage sind. Da ist es entscheidend, dass die
Alternativen Investments, zu denen neben einer Investition in Futures auch die der Hedgefonds zählen, keine
Korrelation zu den Erträgen von Aktien oder Renten aufweisen, was daher ruht, dass von steigenden wie
fallenden Kursen profitiert werden kann.

Das Beteiligungsangebot im Überblick

Zeichnungsfrist:
01.01.2001 – 31.03.2001
Laufzeit:
5 Jahre
Anlageform:
Beteiligung an der Gesellschaft durch den Erwerb von Genussrechten. Als Inhaber von
Genussrechten ist man an der Entwicklung des Nettovermögens der Gesellschaft
beteiligt.
Die Gesellschaft:
AdvancedFuturesFund Inc.
Broker:
Refco Overseas Inc.
Bankverbindung:
Deutsche Bank AG Frankfurt am Main
Erstausgabepreis:
5.000,00 EUR
Mindestbeteiligung:
5.000,00 EUR
Agio:
5%
Rückgabe:
monatlich
Gebühren:
1,8 % Managementgebühr p.a. , 20 % Gewinnbeteiligung
Formulare:
Infobroschüre
Zeichnungsschein
Rechtliche Grundlagen"
Zu dem Thema gab es auch vor einiger Zeit auf dem Gagel Board eine gute Diskussion. Herr Ebert von der TerminMarktWelt.de Zeitschrift hat sich auch beteiligt. Er überprüft wohl schon seit mehr als zwanzig Jahren verschiedene Anbieter, leider mit katastrophalen Ergebnis. Mein Fazit: wenn man nicht bei jemandem wie Paul Tudor Jones einsteigen kann, dann lässt man es besser.

Hier ist sein Beitrag:



http://www.gagel.de/cgi-bin/webbbs/index.pl?read=11682


"an Sunny und die anderen - hier wird aber heiß diskutiert. Gut, meine kurzgefaßte Meinung:

Ich suche seit 2 1/2 Jahrzehnten nach professionellen oder semiprofessionellen Tradern aus dem deutschsprachigen Raum, die nicht nur über einen guten Namen und geregelte Finanzen verfügen, sondern auch über langjährige Börsenerfahrungen. Dabei habe ich selbst privat und über einen von 5 Partnern eines Dachfonds Erfahrungen gesammelt, bei etwa 50 ausgesuchten Personen und Firmen angelegt. Am Beginn bin ich auf Betrüger reingefallen (mein Geld war weg in 9 von 10 Fällen - durch Betrüger oder Dilettanten), einer erzielte 340 % Gewinn in ca. einem Jahr = mehr als 100 Millionen DM Nettogewinn über eine Bank in Herrsching/Ammersee nachweislich ausgezahlt). Über Erfahrungen und Ergebnisse habe ich damals hunderte von Seiten geschrieben und hoffe, einige auf wesentliche Schwachstellen in Angeboten aufmerksam gemacht zu haben.

Situation heute: Bei uns im Verlag erscheint das Terminmarkt Magazin im 27. Jahrgang. Noch immer können professionelle und semiprofessionelle Anbieter hierin ihre Handelsergebnisse regelmäßig nachweisen. Derzeit sind das 24 Konten und Fonds, Durchschnitt 1999 minus 1,18 %, 2000 minus 1,44 %, 2001 bisher plus 2,09 %. Die echte Wahrheit sieht jedoch viel schlechter aus, da in jeden Jahr eine größere Zahl von Anbietern die Veröffentlichung von Daten plötzlich eingestellt hat und dies mit Verlusten bis 100 %, wie im Nachhinein zu erfahren war.

Ich gehe davon aus, daß im Bereich Managed Futures per Saldo in jedem Jahr Verluste erzielt werden, das berühmte Nullsummenspiel minus Kosten.

Wenn ich jetzt aber, Sunny, das meintest Du sicher, dazu auffordere, nicht nur zu prahlen, sondern auch Erfolgsnachweise vorzulegen -> Fehlanzeige. 80 % der zugesagten Informationen kommen erst gar nicht an, die anderen 20 % beinhalten keinerlei Nachweis.

Wenn wir in die Performanceübersicht im Terminmarkt Magazin reinsehen, gibt es nur ein Angebot aus Deutschland, den Galileo Futures Fund 1 von Beiler & Jacob / Midas Trading House mit 12,76 % Jahresgewinn. Im Jahr vorher lag er bei minus 9,86 % und das Fondsvolumen wurde mit 1,1 Millionen Euro (wow !) mitgeteilt.

Daher auch heute und hier nochmals mein Aufruf: Wer wirklich gut ist, über einen guten Namen verfügt und eine Kontoperformance über mindestens 1-2 Jahre, der sollte sich bei uns melden, er kann nur profitieren. Fast möchte ich wetten, dieser Aufruf bleibt erneut erfolglos.

Damit es aber nicht ganz so hart klingt: Eine sehr gute Erfahrung hatte ich mit einem Konto bei Paul Tudor Jones, damals Präsident der Finex (New York Cotton Exchange Abteilung): Ich bekam die Auszüge nach ca. 5 Tagen Postlaufzeit und konnte jede Bewegung nachvollziehen. Die Positionen liefen im Schnitt 3-5 Tage. In 12 Monaten gab es 12 Gewinnmonate und nach Jahresfrist weit mehr als 100 % Gewinn. All das nicht mit hohem Risiko oder Daytrading, sondern mit Positionstrading und einer Kapitalauslastung von 5-10 %, maximal 14 %.

Mir sind aber auch Verlagskunden bekannt, die ihre Konten seit Jahren auf der Gewinnseite fahren (nachgeprüft), aber niemals für Dritte tätig werden könnten. Das wird u.a. damit begründet, daß potentielle Kunden regelmäßige Gewinne erwarten würden - und diese gibt es an der Börse nun mal nicht. Erfolgreiche Trader sind nach all meinen Erfahrungen solche, die nicht mit ihren Erfahrungen prahlen, sondern das Trading als einen Job `wie jeden anderen` sehen.

Vielleicht kann ich, wenn`s gewünscht wird, zum Treffen nach der FOW kommen und dann auch einige Details berichten ...

Gruß TMW"


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.