Mobilcom macht nach HGB Milliardenverlust - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

@ Brueller, das paßt zu Deinem Thread ;)


Zeitung: Mobilcom macht nach HGB Milliardenverlust
Düsseldorf (Reuters) - Das Telekomunternehmen Mobilcom hat einem Zeitungsbericht zufolge im abgelaufenen Geschäftsjahr nach dem deutschen Handelsgesetzbuch (HGB) einen vielfach höheren Verlust verbucht als bislang nach dem internationalen Bilanzstandard IAS ausgewiesen. Das Düsseldorfer "Handelsblatt" berichtete am Montag vorab aus seiner Dienstagausgabe unter Berufung auf den vorliegenden Jahresabschluss, Mobilcom habe im Jahr 2000 einen Verlust von etwas mehr als einer Milliarde Mark gemacht. Der bislang lediglich nach IAS ausgewiesene Fehlbetrag habe sich hingegen lediglich auf 89 Millionen Euro (rund 176,7 Millionen DM) belaufen.


Der Unterschied erklärt sich dem Zeitungsbericht dadurch, dass das deutsche Handelsrecht verlangt, die Kosten für den Erwerb der UMTS-Mobilfunklizenz in Höhe von rund 16 Milliarden DM sowie Abschreibungen sofort zu bilanzieren. Nach IAS-Regeln könne Mobilcom hingegen die Kosten für das UMTS-Geschäft dagegen erst zum geplanten Start der neuen Mobilfunkgeneration Mitte 2002 bilanzieren, hieß es. Die Zeitung berichtete weiter, an der Informationspolitik von Mobilcom gebe von Seiten einiger Banken Kritik.

Mobilcom "habe offenbar den HGB-Abschluss zurückgehalten, um seinen Aktionären die Folgen des UMTS-Geschäfts für den Gewinn vorzuenthalten", hieß es. Bei Mobilcom war zunächst kein Sprecher für eine Stellungnahme zu erreichen.


Jens
@ jens

Hallo,

das war ja abzusehen, aber woran mich Dein Posting erinnert:
Letztes Jahr empfahl mir der Bänker meines Vertrauens...
(ist er seit dem nicht mehr ;-)...genau, Mobilcom bei 130,-
EUR ! Vor ca. 2 Wochen darauf angesprochen, erwiderte er
ganz überzeugt:"Die kommen schon wieder, man muss halt nur
Geduldig sein." Naja, ich meinte dann nur, das ich keine 3-
4 Jahre auf meine Einstiegskurse warten könnte *g*

Good Trades
Michael

P.S.Denke mal, Mobilcom gibts morgen schön billig :-(((
@ alter-ego

Dann kann Schmid jetzt billiger MOB Aktien einkaufen. Seit dem 1. März haben aber keine Käufe stattgefunden. Vielleicht morgen? :laugh:

jens
War doch klar! Auch wenn Mobilcom die Kosten erst später bilanzieren will - sie fallen ja schließlich bereits jetzt an. Das heisst dann wiederum, daß die liquiden Mittel in den Bilanzen sehr stark dahinschmelzen dürften, ohne daß der genaue Grund in den Bilanzen auftaucht. Dafür kommen dann beim Start des Netzes ein paar Milliarden in einem Jahr. Das verstehe wer will.
macht euch mal locker ;)

am Ende der UMTS Auktion war klar, dass das Ding 16 Mrd DM
kostet :D

jetzt anzukommen und erstaunt festzustellen...waaaaas
Abschreibungen iHv. 1 MRD DM :confused:
das zeugt für mich von der Kurzsichtigkeit vieler Marktteilnehmer :O

Bei 200€ war MobilCom Hui und bei 25€ ist sie plötzlich...

ganz schön doof
@Mango Jo: The trend is your friend! :) Außerdem schalten Anleger mittlerweile ihre Gehirne ein, bevor sie auf "Buy" klicken. Mobilcom wird sich nie wieder erholen.
@bat2k1

trend :confused:

ich sag doch...alle sehen nur noch die Risiken
KEINER sieht mehr die Chancen :(

Man ist das alles Scheisse hier in Deutschland :(

Miesmachen bis zur Selbstaufgabe

Kann ich gibts nicht...ich hör immer nur, was NICHT geht--
niemals , was geht :eek:
"dummerweise" handelt es sich bei diesen Ausgaben um
"ZUKUNFTSINVESTITIONEN" !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

nur wer die Zukunft kennt, kann heute die richtigen Entscheidungen treffen :)

Schmid kennt die Zukunft, so einfach ist das ;)
Träumen Sie weiter!

Keine Überraschung die Meldung von heute! Hier konnte man es schon am 22.2.2001 lesen:

http://212.63.90.162/Articles/Article.cfm?FN=Content&ID=203

Grüße

Peer Share
www.share-infos.de


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.