DAX+0,05 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+1,99 %

Abakus.com hält an Börsenplänen fest - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: FR0004180537 | WKN: A0D94W
59,90
21.11.19
Frankfurt
-1,64 %
-1,00 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Beteiligungsgesellschaft Abakus.com hält weiterhin an ihren Börsenplänen fest. Wie aus dem jüngsten Aktionärsbrief hervorgeht, ist eine Notierungsaufnahme im Geregelten Markt weiterhin im ersten Halbjahr geplant.

Darüber hinaus meldet die Gesellschaft den Erwerb von 10% der Anteile an der TATsystems AG. TAT entwickelt und vertreibt den Angaben zufolge Produkte für den E-Security-Bereich. Im laufenden Geschäftsjahr ist ein Umsatz von 11 Mio.DM geplant. Die Zahl der Mitarbeiter soll auf 50 anwachsen. Über einen möglichen Zeitraum des Börsenganges wurde nichts gesagt. Auf Grund der jüngsten Ankündigungen der Abakus.com ist mit einem Börsengang frühestens im Jahr 2002 zu rechnen.

Ende Februar hatte abakus gemeldet, dass die langfristige Planung vor allem auf die geplante Steuerreform ausgerichtet sei. Von der Möglichkeit, Beteiligungen ab 2002 steuerfrei veräußern zu können, versprechen sich die Verantwortlichen einen weiteren Ertragsschub.


Info stammt von pp-news.de

04.04.01: Presseartikel:

abakus.com AG: Im Juni an den Geregelten Markt

Die Aktiengesellschaft für High-Tech- und Medienbeteiligungen abakus.com AG (Bad Soden am Taunus) strebt im Juni 2001 an den Geregelten Markt. Das Unternehmen bekräftigte am Dienstag in einer Pressemitteilung seine Pläne einer Börsennotierung. Im Rahmen der Pressemitteilung räumte abakus ein: "Das Börsenumfeld und die Stimmung an den Kapitalmärkten können jedoch kurzfristige Änderungen bedingen." Das Emissionskonsortium werde noch bekannt gegeben. Eine außerordentlichen Hauptversammlung werde gegen Ende Mai 2001 in Frankfurt am Main über die Ausgabe neuer Aktien abstimmen. Darüber hinaus plant abakus.com eine Umfirmierung in "abakus VC AG". Wie das Unternehmen mitteilte ließe sich unter dem neuen Namen die Geschäftsausrichtung der Gesellschaft leichter kommunizieren.

(Quelle: www.more-ipo.de)
hi,
denke mai ist nicht zu halten. es wurde keine hv abgehlaten,
keine beschlüsse durchgeführt, ect.

ercan
abakus.com: Weichenstellung am 18. Juni



Der Venture-Capitalist abakus.com wird seine Aktien wahrscheinlich im zweiten Halbjahr dieses Jahres an den Geregelten Markt bringen. Wie das Unternehmen in einem Aktionärsbrief mitteilt, soll am 18. Juni auf einer außerordentlichen Hauptversammlung die Weichen für ein Börsenlisting gestellt werden. Unter anderem stehen ein Bericht des Vorstandes zum Börsengang und die Umfirmierung in abakus VC AG auf der Tagesordnung.

abakus.com beteiligt sich als Wagniskapitalgeber vornehmlich an Unternehmen aus der High-Tech- und Medien-Branche.

Autor: Robert Sopella, 09:05 14.05.01
hallo zusammen,
konnte leider an der hv nicht teilnehmen.
kann jemand davon berichten ?
wie sehen die weiteren pläne aus ?
zagor
War leider auch beruflich verhindert. Bin um Infos dankbar!
Sehe das ganze aber sehr, sehr zuversichtlich!
@all,

Heidelberg (ots) - Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär, ca. 60 Aktionäre (knapp 35 % des Aktienkapitals) kamen zur außerordentlichen Hauptversammlung der abakus.com Aktiengesellschaft für High- Tech- und Medienbeteiligungen, die im Hotel Inter-Continental in Frankfurt stattfand. Zunächst erstattete der Vorstand Bericht in Bezug auf den beabsichtigten Börsengang. Es wurden folgende Beschlüsse gefasst: * Schaffung eines genehmigten Kapitals I in Höhe von bis zu EUR 300.000,00 und entsprechende Satzungsänderung * Ermächtigung des Vorstands zur Begebung von Optionsscheinen auf Aktien der abakus.com Aktiengesellschaft für High- Tech- und Medienbeteiligungen, Schaffung eines bedingten Kapitals I und entsprechende Satzungsänderung * Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 8 AktG * Neufassung des § 9 und des § 13 der Satzung (Aufsichtsrat) * Neufassung des § 1 Abs. 1 der Satzung (Firmierung) Umbenennung der Gesellschaft in abakus VC AG Die in der Tagesordnung vorgesehenen Beschlüsse wurden bis auf den Tagesordnungspunkt 5 (Aufsichtsrat) mit einer Mehrheit von jeweils über 99 % des anwesenden Kapitals beschlossen. Der Tagesordnungspunkt 5 wurde mit einer Mehrheit von ca. 95 % des anwesenden Kapitals beschlossen. Beim anschließenden Imbiss nutzten viele Aktionäre die Gelegenheit, sich über die aktuelle Börsenlage auszutauschen. Ziel der abakus.com AG ist es, für die abakus-Aktionäre im Sinne des Shareholder Value-Prinzips eine möglichst hohe Rendite beim Exit der VC-Beteiligung zu erwirtschaften. Das Investitionsspektrum erstreckt sich hierbei branchenunabhängig auf Unternehmen mit dem höchstmöglichen Rendite- und Wertsteigerungspotential. Der Börsengang der abakus.com AG an den geregelten Markt wird nach Eintragung der entsprechenden Beschlüsse im Handelsregister in 2001 angestrebt. Weitere Informationen zur abakus.com AG erhalten Sie im Internet unter www.abakus-ag.de. Der Vorstand ots Originaltext: abakus.com AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner: Thomas Schäfers Telefon: 06221 / 13 68 17 Fax: 06221 / 58 55 07 e-mail: t.schaefers@abakus-ag.de


S.
hallo,
schön und gut, wie sieht es mit dem börsengang aus ?
gibt es gespräche mit den banken ?
angepeilter ipo-termin ?
gibt es vorher gratis aktien ?
(mit 750t aktien kann man an die börse gehen)
zagor
abakus: Neuemission plus Optionsschein

Die abakus.com AG wird bei ihrem Börsengang ein NPO (Neuemission plus Optionsschein)-Programm anbieten. Wie der Venture Capitalist mitteilt, erhält jeder Anleger pro zugeteilter Aktie als Bonus einen abakus-Optionsschein. Die Optionsscheine berechtigen zum Bezug einer abakus-Aktie zum Preis des oberen Endes der Bookbuildingspanne. Die Bezugsfrist soll auf 1 ½ oder zwei Jahre ausgelegt sein.

Früheren Angaben zufolge will das Unternehmen seine Aktien noch in diesem Jahr an die Börse bringen.

Autor: Robert Sopella, 15:41 29.06.01
Sehr geehrte Aktionärin,
sehr geehrter Aktionär,
der Pilotfilm unserer Beteiligung Donky Merchandising & Publishing AG steht kurz
vor der Fertigstellung. Der Titel des Films, der als Videokassette vermarktet wird,
lautet "Donky und das magische Amulett von Burg Satzwey". Parallel zum Verkauf
des Videos werden die Planungen für eine 26-teilige Zeichentrickfilmserie umgesetzt.
Die Drehbücher für die ersten dreizehn Folgen sind bereits fertiggestellt.
Branchenüblich ist, daß Fernsehsender bereits während der Produktion Kauf-bzw.
Sendeverträge unterzeichnen und dabei bis zu einem Drittel der Kaufsumme
anzahlen. Die abakus.com AG hat 500.000 Aktien der Donky Merchandising & Publishing
AG bei der Gründung im August 1999 zum Preis von EUR 1,00 je Aktie eingezahlt.
Seitdem wurden im Zuge der fortschreitenden Entwicklung des "Projektes
Donky" vier weitere Kapitalerhöhungen zu den Ausgabepreisen EUR 1,00, EUR
1,00, EUR 3,00 und EUR 8,00 durchgeführt. Zusätzlich wurden im Dezember
2000 Optionsscheine zum Bezugspreis von EUR 1,00 ausgeübt. Derzeit gibt es
nach unserem Kenntnisstand mindestens sieben Aktionäre. Die abakus.com AG ist
mit ca. 92 Prozent der größte Aktionär. Das Grundkapital der Donky Merchandising
& Publishing AG beträgt EUR 1.400.000,00. Für eine Mehrheitsbeteiligung an der Donky
Merchandising & Publishing AG ist noch für dieses Geschäftsjahr ein Aktionärswechsel
geplant. Das Gesamtinvestment in Aktien der Donky Merchandising & Publishing AG
beträgt EUR 1.642.109,70. Im Anschluß an die Aufsichtsratssitzung der abakus.com AG
am 18.06.2000 hat Herr Klaus Gerber aus persönlichen Gründen den Rücktritt von seinem
Aufsichtsratsmandat erklärt. An seine Stelle ist das gewählte Ersatzmitglied
Herr Dipl.-Kfm. Wilhelm Nachtigall, Frankfurt a.M., nachgerückt. Herr Nachtigall
ist selbständiger Unternehmensberater. Der Börsengang der abakus.com AG wird weiterhin
noch für das Geschäftsjahr 2001 angestrebt. Ein IPO noch vor Ende Juli 2001 ist unter
dem Aspekt des dazu notwendigen Procederes und vor dem Hintergrund des aktuellen
Marktumfeldes aus heutiger Sicht jedoch nicht mehr realistisch. Über das Ergebnis der
Prüfung unseres Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2000 werden wir Sie nach der
Bilanzfeststellungssitzung des Aufsichtsrates in einem Aktionärsbrief informieren.

Weitere Informationen zur abakus.com
AG erhalten Sie im Internet unter
www.abakus-ag.de.
Heidelberg, 06.07.2001
Der Vorstand
Ansprechpartner:
Thomas Schäfers
Telefon: 06221 / 13 68 17
Fax: 06221 / 58 55 07
e-mail: t.schaefers@abakus-ag.de
Folgenden Beitrag fand ich unter www.finanzpark.de :

Nein, der eigentliche Abakus Gag kommt erst:
Dort gibt es ein Projekt Namnes Donky Medien AG. Gegen die Betreiber wird seit 98 seitens der Staatsanwaltschaft Braunschweig wegen Scheckbetrug (1x 0,5 & 1x2,3 Mio.DM) und Anlagebetrug (3Mio. DM)ermittelt (414 Js 23205/98). Initiator ist ein Profi-Pleitier namens Jordan aus Braunschweig.
Betroffene sollten sich unbedingt bei der Detektei melden: caroinvest@yahoo.com.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.