GeneScan Europe macht Verlust 9,4 Mio. Euro - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

GeneScan steigert Umsatz um 150 Prozent - 9,4 Mio. Euro Verlust
FREIBURG/FRANKFURT (dpa-AFX) - Das am Neuen Markt notierte Biotechnologie-Unternehmen GeneScan Europe AG (Freiburg) hat im vergangenen Jahr seinen Umsatz um rund 150 Prozent auf 12,3 Mio. Euro (24,1 Mio. DM) gesteigert.

Wie das Unternehmen am Freitag in Frankfurt/Main bekannt gab, betrug der Verlust vor Zinsen und Steuern 9,4 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern sei um 2,4 Mio. Euro schlechter als nach den Planzahlen vom Börsengang am 21. Juli 2000 vorgesehen. Als Begründung gab GeneScan die außerplanmäßige Einstellung von Personal sowie die schnellere Realisierung verschiedener Projekte wie Zertifizierungen und SAP-Einführung an.

Die GeneScan Europe AG entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige Biochips. Sie ist in den Geschäftsfeldern Medizinische Diagnostik, Umweltanalytik und Lebensmittelanalytik sowie in den Bereichen Tier- und Pflanzenzuchtanalytik tätig. Die Unternehmensgruppe besteht aus einem weltweiten Netzwerk von derzeit 13 Biotechnologie-Firmen. Der Vorstandsvorsitzende und Gründer der GeneScan Europe AG, Ulrich Birsner, sprach von einer anhaltend guten Geschäftsentwicklung, die sich in diesem Jahr fortsetzen werde./DP/aa


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.