DAX+0,69 % EUR/USD-0,20 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+0,80 %

Bankrott - Bilanz eines Amateurs - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Meine Börsenbilanz seit Februar 2000

K: Sunburst 31 V 68
K: DAB 33 V 36
K: SOLON 15 V 17
K: Sunburst 61 V 28
K: NET AG 28 V 11
K: Comroad 54 V 37
K: Genescan 57 V 40


seit 2000 noch im Depot


Atoss (K zu 33) aktuell 9
Telesens (38) 9
Lipro (9) 1,50
Sunburst (16) 1,80
Redback (46) 10
Medigene (58) 22

bis hier hin: minus ca. DM 53.000,00
Aktienkäufe alle aus meinen ersparten DM 50.000,00 finanziert.

Zusätzlich im Depot, Käufe im Februar 2001 auf Kreditbasis.
(55.000,00 Schulden für Aktienkäufe)

Commerce One (K zu 18, 17, 17, 14, 11) aktuell 8
Rambus ( K 41, 37) aktuell 20

Ich bin doch nicht der einzige der bankrott ist.
Hier kommen doch demnächst auch Fondszusammenbrüche.
Dieses Megadesaster, das noch immer keinen Boden hat zieht doch noch weitere Kreise.
Oder bin ich einfach nur strohdumm???
Ehe jetzt wieder die ganzen hämischen Kommentare auf dich niederprasseln: Tut mir echt leid für Dich, dass es so schlimm gekommen ist. :(
Mann oh Mann,

ich versteh das nicht..............

eins würde mich interessieren:
Seit wann machst du in Aktien und wie hast du deine Kaufentscheidung getroffen......
Du putzt Dir doch auch morgens die Zähne, oder?
Genauso einfach ist es, Aktien wieder zu verkaufen.
Einfach nur dem Leiden ein Ende bereiten, mehr nicht.
Dem Verfall zugucken bringt nichts.

Das meine ich nicht böse!
Ein paar meiner Freunde machen es genauso. Sie haben gelähmte Hände. Irgendwann hoffen sie auf ein Hochdrehen.
Lieber Kasse machen. Einsteigen kann man immer noch mal.
Ich gratuliere Dir zu Deiner Ehrlichkeit. Dies ist der erste Schritt zu einer Normalisierung der Aktienkultur in Deutschland. Leider wurden die Anleger zu sehr von den braungebrannten Nieten in Nadelstreifen geblendet.

Wer jetzt verkauft und somit Liquidität schafft, hat bei den meisten Werten, nach Korrektur um weitere 50 %, die 100% Chance von diesem verminderten Niveau !!
Nicht hämisch gemeint:
Monatelang wurde 2000 in seriösen Publikationen eindringlich davor gewarnt, alles auf den NM zu setzen. Die Grundregel, breit zu diversifizieren, gilt schon längst.
Du bist Strohdumm !
aber du bist nicht alleine
Ich hab exakt den gleichen Blödsinn gemacht
(50k aus Gewinnen und 50k auf pump)
und stehe jetzt ganz gewaltig im Regen

Trost?
Kann ich dir auch keinen geben
Ich bin auch "strohdumm". Habe leider zuviel
auf Analystenmeinungen etc. gehört.
Habe noch Fantastic (-45 %, AVT -80 %, Pandatel -40%,
Adva -20%, Softline -30%, Micrologica -25 %,
Pixelpark -65%). Aber die sind mittlerweile alle
so tief, dass ich das aussitze und wenn es 10 Jahre
dauert.
Ich kann Dich verstehen und fühle ähnliches.Ich fange jetzt auch wieder an,wo ich vor zwei Jahren eingestiegen bin.Hält Du noch Aktien oder hast,bzw. verkaufst Du. Hilfe an Alle!
Auch von mir Beileid (obwohls bei mir kaum besser aussieht).......


Gruß RK
@fischmarkt

Meines Erachtens hilft in solchen Situationen nur eins: durchhalten solange wie möglich.
Bin der Ansicht, dass der Markt im 3-4ten Quartal explosionsartig dreht. Dann kommt wieder Freude auf...
Kopf hoch du bist nicht der Einzige, nur einer der wenigen der es zugibt......
Ich bin praktisch jetzt auch pleite.
Hab gestern zum Schlusskurs von meinen letzten paar Kröten Broadvision (KK 5,30) gekauft.
Denkt nicht, der hat ja nur 22% Minus, das waren gestern vielleicht noch 20% meines Kapitals von vor letztem Jahr.
Dachte gestern an eine Gegenreaktion heute bei BVN. Hmmm ich dachte eben! Jetzt ist die Börse (zumindestens der Neue Markt) fur mich gestorben. Denn eines mache ich nie wieder: Neues Geld nachpumpen!! Genau das hat mich viel gekostet. Wenn es BVN in einiger Zeit noch geben sollte, kann man ja von dem Verkaufserlös einen kleinen Wochenendurlaub machen.
Schon mal darüber nachgedacht, daß es auch andere, substanzstärkere Aktien als die Neuen Marktes gibt?

Grüße

Peer Share
www.share-infos.de
Meine Verluste durch gesetzte SL sind auch nicht von Pappe
-30%,aber so extrem wie dir, das hat schon was...

Aufstehn,Kopf hoch, es gibt immer einen Neuanfang...

mfg

PS: Auf Pump nur Intraday
Heee ihr habt alle keine Ahnung, halten lautet die Devise, die kommen schon wieder alle ;)
Das Aussitzen bringt nichts. Unternehmen die jetzt schon Probleme mit
der Liquidität haben, werden nicht ewig überleben. Vielleicht werden einige
übernommen und man bekommt noch einen Trostpfennig für diese Unternehmen.
Die Unternehmen, die trotz der aktuellen Krise weiter wachsen, kein Geld
berbrennen sondern verdienen, werden auf Dauer die Gewinner sein. Aber
absolute Sicherheit gibt es auch hier nicht.
Denke es geht den meisten von uns so.........
Bin Student im 7. Semester Jura. Habe geplant, im Sommer
bevor ich in meine Examensvorbereitung gehe, in die USA
zu gehen, an einem College mein Englisch zu verbessern und
evtl. vor dem Examenstress ein bischen am Strand zu entspannen.
Dafür habe ich zwei Jahre neben der Uni am Fliesband im Schichtdienst
( Springerverlag) gearbeitet. Irgendwann hat mir meine Schwester, die
bei der Dresdner arbeitet, von Aktien vorgeschwärmt.
Das Problem daran ist, dass ich davon nie viel gehalten habe,
und sie lieber Gebrauchtwagenhändler geworden wäre, da sie wohl alles verkaufen kann.
Na ja, letztlich hat bei mir die Gier gesiegt und ich habe alles in allem etwa 80 % Miese
eingefahren. Nun ist die USA wohl gestorben und ich muss mir zusätzlich noch von allen
Seiten Kommentare anhören.
Leider wohl zurecht..........
Könnte heulen, alles kaputtschlagen..........
Scheiss drauf!
Wenn ich eins gelernt habe, ans schnelle Geld kommt man nur mit Insiderinfos, ansonsten
wohl nur mit harter Arbeit.
Nächste Schicht morgen um 06:00 Uhr....
MfG Paul
ich bin in einer Situation, in der ich sowieso nicht mehr handlungsfähig bin.

Was soll ich bei einer Lipro (300Stück zu 9 gekauft; aktueller Wert: DM 900,00:D) auch machen.

So wie andere im Februar 2000 den Führerschein gemacht haben, bin ich damals an die Börse gekommen.

Was mich wundert, ist, daß immer noch niemand von einer Weltwirtschaftskrise spricht. Wie groß soll das Desaster noch werden?

Diese Verluste bei den Hightechs müssen doch auc Profis und Banken in Schielagen gebracht haben?

Die Kurse an allen Weltbörsen fallen seit 2 Monaten dramatisch. Übliche technische Reaktionen bleiben völlig aus.
Mir geht viel durch den Kopf, aber das würde zu lang
@fischmarkt

In meiner 25jährigen Börsenzeit ist es mir auch 2 Mal passiert,
daß ich soviel verlor.

Bevor ich jedoch gänzlich kopflos wurde, habe ich alles mit
großem Verlust verkauft und begann neu anzusparen. Jahre
später kamen bessere Börsenzeiten und ich konnte mein Geld
langsam wieder durch Aktien wachsen lassen.

Zumindest einen Vorteil hatte der Verkauf: Ich konnte wieder
ruhig schlafen.

Etwas ganz wichtiges hatte ich jedoch von Anfang an beherzigt: Nie auf
Kredit spekulieren, denn dann kann man `Haus und Hof`
verlieren.

Denk` daran: DIE BANK GEWINNT IMMER!

Kopf hoch, WJ
Naja, geht wohl vielen so zur Zeit. Möchte nicht wissen, wieviele der Leute, die letztes Jahr auf den immer schneller werdenden Zug aufgesprungen sind, inzwischen pleite sind. Aber mal ehrlich, am NM auf Kredit zu spekulieren? Da stell ich keine Fragen mehr...
Auch ich habe einige Verluste realisieren müssen (z.B. Ericsson KK 23 VK 11 oder die liebe gute EM.TV KK 34 :-((
Insgesamt bin ich aber immernoch kräftig im Plus, da seit 1997 dabei. Und ich habe mir ein paar Regeln gesetzt, mit denen ich bis jetzt gut gefahren bin:

1. Vertraue nie auf Analysten oder gar auf User im Board, sondern schau Dir die Aktien selber an.

2. Setze konsequent SL und realisiere Verluste, auch wenns weh tut.

3. Bei Gewinnen, hol den Einsatz raus und laß die Gewinne laufen.

Bin ich bisher gut mit gefahren und mit nem blauen Auge davongekommen. Die EM.TV halte ich immer noch... Eigene Regel 2 verletzt :-(

Übrigens, das w:o - Cashburner Depot macht richtig Spaß zur Zeit...
Aussitzen ist so`ne Sache!
Worauf warten? Viele Firmen am NM werden in den nächsten Jahren bestenfalls mit +/- Null rauskommen, wenn sie nicht vorher pleite gehen. Da gibt´s dann aber bessere Werte, DAX, MDAX,SDAX.
Richtigerweise gelten nämlich endlich auch am NM verläßliche Kennzahlen mehr als utopische "Planzahlen".
Mich irritiert im Moment am meisten, dass selbst Firmen, die bisher als absolut solide galten, nun auch schwächeln, siehe Lintec!!!
@ fischmarkt

auch ich oute mich als absoluter Looser,dem eigentlich der
Depotzugang gesperrt gehörte.

120.000.-DM verbrannt seit Abril lzt. Jahres !!!!

Vernichter:

NET AG
RAMBUS
BROADVISION (Debakel ab 15:30 Uhr)
RED HAT
.............und natürlich Doofmeyer`s Metabox !!!

Glücksgriff: Habe (weiss nicht mal mehr warum)damals 17000.-DM in Letsbuyit.com gesteckt 0.36,bei 0.85 verkauft.War ein Klasse Gewinn,den ich aber ein paar Tage später aus dummer Gier wieder zur Hälfte verbrannte.

Nun sind mir noch 25000.-DM verblieben. Klasse Stratege :D
Danach ist man schlauer

Überlege nun Ernsthaft alles in MBX zu stecken,ab 1,3€ Kurs.
Dieser Drecks-Domeyer wird doch einmal was gutes tun,oder??

:mad:

Outing beendet
Auch von mir ein paar aufmunternde Worte! Schon Kostolany sagte: "Nur ein Spekulant der schon zweimal bankrott gewesen ist, ist ein richtiger Spekulant!" Also hast du noch einmal vor dir!
Habe CE Consumer, Intershop, Heyde, Comroad,Singulusund Adva. Naja ich mein lief doch gut die letzten Monate. 80000 investiert. Man kann sagen Schnäppchen. Nee war gut. Boerse macht Spaß.

Good Luck
@DerkleineA
Breit zu diversifizieren hat aber dieses Mal auch nicht geholfen. Ich habe weder bei DAX-Titeln noch am NM Gewinn machen können. Mein Sparbuch war meine produktivster Anlage letztes Jahr!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.