DAX-0,85 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,50 %

syzygy, cash 4,67 Euro je Aktie, positiver cash-flow - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005104806 | WKN: 510480 | Symbol: SYZ
7,920
12:28:59
Frankfurt
+0,76 %
+0,060 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

,aber wen interessiert das schon...



INVERA stuft syzygy AG (WKN: 510 480) auf "Longterm Buy".

Paderborn (ots) - Die Analysten der INVERA GmbH stufen die Aktie
der syzygy AG aufgrund des hohen Cashbestandes und der Unterbewertung
gegenüber der Branche auf "Longterm Buy". Neben einem Cash-Anteil von
EUR 4,67 je Aktie und einem positiven Cash-Flow besitzt das
Unternehmen keine langfristigen Verbindlichkeiten. Daher sehen die
Analysten den Wert als langfristigen Kauf mit einem Kursziel von EUR
6,30.

Als ein auf europäischer Ebene tätiger Internet-Consultant
entwickelt und implementiert die syzygy AG für internationale
Blue-Chip-Kunden gesamteuropäische eBusiness-Lösungen. Die Analysten
errechnen das Kursziel von EUR 6,30 auf Basis des
EV/Sales-Multiplikators. Der auf Grundlage der
Discounted-Cash-Flow-Methode ermittelte faire Wert liegt bei EUR 8,52
je Aktie.

Bei der Planung gehen die Analysten für die Geschäftsjahre 2001
und 2002 von einem Gewinn von EUR 0,09 bzw. EUR 0,18 je Aktie aus.
Der Umsatz wird auf EUR 19,2 bzw. 27,8 Millionen geschätzt.

Die ausführliche Studie ist im Internet unter
http://www.research-online.de kostenlos abrufbar.


ots Originaltext: INVERA GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Informationen zur Aktie:

syzygy AG
WKN: 510 480
Börsenplätze: XETRA, Frankfurt, Berlin, Düsseldorf,
Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen
Börsenkürzel: SYZ

Für Rückfragen:

INVERA GmbH
Karsten Abromeit
Tel.: +49 5251 16095-51
Fax: +49 5251 16095-99
eMail: research@invera.de
http://www.invera.de
http://www.research-online.de
@bareda

seit deine pixelpark nur noch fällt, bist du echt schlecht drauf, oder?

Geh und eröffne noch so nen intelligenten Marktstimmungsthread wie heute.
Als Depotbeimischung sicher geeignet. Risiko nach unten dürfte m.E. begrenzt sein.
@ visionär :confused:

meine Pixelpark ?
Die gehört doch Bertelsmann -und bringt sie nicht los.
was soll ich damit :(
 von SOM.you. 24.11.00 08:39:58   3812238510
RE: syzygy

ich finde den Wert auch interessant.
Irgendwann wir auch Syzygy ein faires Bewertungsniveau erreichen.

von SOM.you. 03.04.01 16:34:09   3231660
RE: syzygy

ich bin dabei.
RE: Syzygy

meines Wissens ist Syzygy Schuldenfrei und hat 56 Mio EUro in der Kasse.
Die aktuelle Börsenkapitalisierung beträgt 53 Mio Euro, und in 2001 wird tatsächlich mit einem positiven Cash Flow gerechnet.

Der weitere Ausbau der Kundenbasis, ein wachstumsträchtiges Geschäftsfeld, und die hohe Cashposition sollten der Aktie Stabilität verleihen.


Von daher ist Syzygy interessant.


SOM
nur für die Altaktionäre (sind sehr jung :laugh: )
bist du einer :D:D:D
Syzygy 13 Monate alt :D:D:D
Warum hat die Emissionsbank keine Analyse erstellt und
die Papiere so teuer verkauft?
Kursziel von EUR 6,30 auf Basis des EV/Sales-Multiplikat.
Der auf Grundlage der Discounted-Cash-Flow-Methode ermittelte faire Wert liegt bei EUR 8,52
je Aktie.


Die Kursziele sind ja kein Trostpflaster für IPO- Anteilshalter.

H.V. - Die wird mulmig.

SirTom
@ Sir Tom
Könnte sein, dass du nicht alle Studien kennst...WestLB (ist im Konsortium ) hat Kaufen-Rating beibehalten und Kursziel 12 Euro am letzten Freitag bekanntgegeben.

Noch was....wenn man im Moment (Nemax fast bei 0) aufgrund Peergroup-Bewertung Kursziele formuliert, können die nur konservativ sein.

Wenn man das bei Caatoosee machen würde, wären der Kurs wohl bei 1, oder?
hallo visioneer,

hab heut von der WestLB Studie gehört und die Analystin Frau
S.P. ist mir zu oberflächlich, im Umgang mit Research.

Auch 10.11. oder 12 Euro Rating im nachhinein, ist ein "abcashen" gewesen.

Dem Kurs hilft nur FundiZahlen die rocken und eine solide
Basis.

Gruß und Geduld,
SirTom
 von visioneer 16.02.01 16:20:23   2924096
News vom Unternehmen sind gut. Die Charttechnik ist auch wieder auf Grün. Na dann...

 von bareda 09.04.01 18:02:33   3272233
news soweit vorhanden miserable :laugh:
Hallo Aktienkrieger,

Als Nummer 5 der Branche hat man es doppelt schwer, um Aufmerksamkeit zu ringen und diese zu erhalten.
Die großen Brüder stehen auch im Regen und es ist viel Geduld nötig, den IPO Kurs wieder zu sehen.



Wenn der GD38 bei ~6,5 € nachhaltig fällt, dann ist evtl. das Gröbste überstanden. Die Bad Homburger müssen noch viel
Schuften, um ein freudiges 2001 den Anteilseignern zu bescheren.
Schade, dass die IPO Banken so happig in die Taschen der
RetailKunden gelangt haben und nun ist der Chart verkrüppelt...

Grüße + Geduld
SirTom
Findest du den Firmennamen nicht auch ein wenig unglücklich? Welcher Kunde kann sich denn so etwas merken?

Dieser Gedanke hat mich immer davon abgehalten, dort zu investieren. Zum Glück, wenn ich mir den Kursverlauf so anschaue!
Hallo Atze2,

syzygy AG
im atzelnest 3
61352 bad homburg v.d.h.
tel.: +49 6172 9488 0
fax.: +49 6172 9488 270
http://www.syzygy.net

Der Begriff "syzygy" (griech.-lat.; "Zusammenfügung") beschreibt das astronomische Phänomen, wenn sich die Stellung von Sonne, Mond und Erde in einer geraden Linie befindet. Damit symbolisiert der Name "syzygy" [sprich:
sü-se-dschi] für uns in idealer Weise die Verschmelzung von Technologie,Kreativität und Businessverständnis.



Kennen Sie das Interview schon?

gatrixx) Die am Neuen Markt notierte Syzygy AG konzentriert sich als Multimedia-Agentur auf die Segmente Business-to-Consumer und Business-to-Business. Die Bad Homburger gingen Mitte der Neunziger Jahre aus dem Zusammenschluss der britischen Syzygy Ltd., der französischen Netforce SA und der United Media GmbH hervor. Zielbranchen sind vor allem die vier Schlüsselindustrien Automobil, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation und Handel.
Gatrixx sprach mit Finanzvorstand Sven-Roger von Schilling.

Gatrixx:
Sie haben vor einigen Tagen Ihre Bilanz für das Jahr 2000 vorgelegt, die auf den ersten Blick ganz gut aussieht. So haben Sie beispielsweise beim Umsatz 58 Prozent gegenüber 1999 zulegen können. Andererseits hatten Sie bereits im ersten Halbjahr 2000 ein organisches Umsatzwachstum von 90 Prozent. Wieso konnten Sie diese Marke nicht auch im zweiten Halbjahr erreichen?
v. Schilling:
Wir bewegen uns in einem Markt, den nicht nur wir bestimmen. Besonders hat uns im zweiten Halbjahr und ganz speziell im vierten Quartal die zurückgehende Bereitschaft für IT-Investitionen getroffen. Diese sich zuerst in den USA abzeichnende Tendenz schwappe ansatzweise auch nach Europa, und hier insbesondere nach Großbritannien, über. Da wir in Großbritannien noch immer 51 Prozent unseres Geschäftes machen, hat uns diese Entwicklung besonders getroffen. Dadurch konnten wir die angesprochenen 90 Prozent Umsatzwachstum nicht über das gesamte Jahr halten. Dennoch stehen wir mit einem organischen Wachstum von 56 Prozent noch recht ordentlich im da.

Gatrixx:
Noch schlimmer sieht es beim EBITDA aus. Hier haben Sie im ersten Halbjahr 2000 aus einem Verlust von 0,2 Millionen Euro (1999) einen Gewinn von 1 Million Euro gemacht. Wieso konnten Sie dann für das zweite Halbjahr nur noch ein EBITDA von rund 0,4 Millionen verzeichnen?
v. Schilling:
Unser Ergebnis, vor allem im zweiten Halbjahr 2000, wurde im wesentlichen durch das schlechte Ergebnis im vierten Quartal in Großbritannien beeinflusst. In diesem Zeitraum haben wir dort auf EBITDA-Ebene einen Verlust von 300.000 bis 400.000 Euro gemacht. Wir hatten, nachdem das Geschäft in den ersten neun Monaten in Großbritannien sehr gut lief, viel in Personal investiert. Nachdem Kunden einige Großaufträge im vierten Quartal zurückgezogen hatten, haben wir unsere Personalstruktur nicht angepaßt. Das geschah vor dem Hintergrund, dass uns zugesagt wurde, diese Aufträge Anfang 2001 realisieren zu können. Dadurch hatten wir unsere gleichbleibenden Kosten bei niedrigeren Umsätzen.

Gatrixx:
Wie hoch war eigentlich angesichts von 56 Millionen Euro an liquiden Mitteln Ihr Finanzergebnis?
v. Schilling:
Das Finanzergebnis lag bei 1 Million Euro. Mehr war seit dem Zeitpunkt unseres Börsenganges am 6. Oktober 2000 nicht einzubringen.

Gatrixx:
Bedeutet das, dass Sie beim organischen Wachstum nur knapp den roten Zahlen entgangen sind?
v. Schilling:
Das ist so.

Gatrixx:
Die schlechte Tendenz setzt sich bei Syzygy auch im laufenden Jahr fort. Sie sprachen davon, dass in Großbritannien Aufträge in dieses Jahr verschoben wurden. Wieso läuft es denn dort dennoch so schlecht?
v. Schilling:
Das ist bisher nicht geschehen. Deshalb sagte ich auch, dass uns dies so zugesagt wurde. Der Stand ist momentan so, dass ein Projekt total gestrichen wurde. Weitere zwei Projekte sollen im zweiten Quartal umgesetzt werden. Wir haben dieser Entwicklung schon Rechnung getragen und in London zwölf Personen entlassen, um so unsere Kosten zu senken. Ganz aktuell sehen wir allerdings ab März eine Trendwende im britischen Markt hin zu einer deutlicheren Umsatzsteigerung. Dadurch konnten wir im englischen Geschäft im März auch wieder schwarze Zahlen schreiben.

Gatrixx:
Sie haben ja nicht nur Schwierigkeiten in Großbritannien, sondern auch in Frankreich. Zum Zeitpunkt Ihres Börsenganges kündigten Sie für dieses Jahr das Erreichen des Break-even Ihrer damals stark defizitären französischen Tochter an. Ist diese Planung noch realistisch?
v. Schilling:
Das ist eine sehr gute Frage. Es ist richtig, dass die mit 1,3 Millionen Euro Verlust (1999) stark defizitär war. Im vergangenen Jahr ist es uns gelungen, aufgrund von vier profitablen Monaten, diesen Verlust unter 0,4 Millionen Euro zu drücken. Das entsprach ziemlich genau unserer Planung. Wir wurden allerdings in den ersten drei Monaten diesen Jahres von einem Umsatzrückgang überrascht, den keiner so vorausgesehen hatte. Wir sind nunmehr aktuell dabei, uns das französische Geschäft detailliert anzusehen. Damit wollen wir sicherstellen, dass wir auch in Frankreich im laufenden Geschäftsjahr den Break-even erreichen.

Gatrixx:
Sind Sie in dieser Frage sicher oder ist das nur ein frommer Wunsch?
v. Schilling:
Im vergangenen Jahr haben wir unsere Umsatzprognose erfüllt, bei der Rendite haben wir sie nicht erreicht. Das zeigt, wie schwierig Vorhersagen sind. Ich kann daher nicht mit absoluter Sicherheit sagen, was in diesem Jahr noch alles passiert. Es kann beispielsweise in den noch fast neun Monaten durchaus zu einer deutlichen Marktverbesserung kommen. Das würde dann auch zu einer Anhebung unsere sehr konservativen Prognose, bei der wir von einem zwanzigprozentigem Wachstum ausgehen, führen. Doch eine definitive Zusage kann ich nicht geben.

Gatrixx:
Sie hatten und haben Schwierigkeiten mit Planzahlen. Ist Ihr Geschäft nicht planbar?
v. Schilling:
Unser Geschäft ist zu einem gewissen Grad planbar. Andererseits ist unser Geschäft ein projektgetriebenes. Das heisst, wir schließen Verträge mit Klienten, Verträge über bestimmte Projekte. Hauptsächlich handelt es sich dabei aber Folgeverträge mit Bestandsklienten. Diese haben im vergangenen Jahr rund 70 Prozent unseres Umsatzes ausgemacht. Dadurch ist unser Geschäft nicht so planbar, wie ein Produktgeschäft.

Gatrixx:
Kann man mit einem solchen Geschäftsmodell als börsennotiertes Unternehmen überhaupt leben?
v. Schilling:
Das glaube ich schon. Wir sind ja nicht die einzigen, die als Dienstleister an der Börse notiert sind. Wir haben ein sehr gutes Klienten-Portfolio, die zum überwiegenden Teil aus der ?Old Economy? stammen.

Gatrixx:
Kunden verschieben oder stornieren einfach Verträge. Eine enge Kundenbindung scheint es nicht zu geben?
v. Schilling:
Das sehe ich anders. Ich sagte ja eben, dass wir im vergangenen Jahr 70 Prozent unseres Umsatzes mit Folgeaufträgen realisiert haben. Sicherlich ist es so, das wir Aufträge haben, die nur einen Zeitraum von drei Monaten abdecken. Es gibt aber auch solche, die über 18 Monate gehen. Hier geschieht bei uns nichts Außergewöhnliches.

Das Interview führte Helmut Harff

11.04. - 06:40 Uhr
Quelle: Gatrixx.de

Gruß,
SirTom
@bareda

Wie alt bist Du eigentlich und was ist die Botschaft dieser Smily´s?

Ich verstehe das nicht, sorry.

Grüße,
SirTom
09.05. 21:57
syzygy - Zahlen erstes Quartal

Die syzygy AG erzielte im 1. Quartal 2001 einen Umsatz in Höhe von 4,051 Mio Euro, dies entspricht einem Wachstum von 8% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres .

Das Betriebsergebnis (EBITDA) für das 1. Quartal ergab einen Verlust in Höhe von 498.000 Euro im Vergleich zu einem Pro-forma-Betriebsgewinn von 494.000 Euro im 1. Quartal 2000.

Das Pro-forma-Ergebnis nach Steuern in Höhe von 21.000 Euro im 1. Quartal 2000 sank auf einen Verlust von 209.000 Euro.

Darf man schon Ganoven - Bande sagen oder muß man noch warten ? :D


Mittwoch 9. Mai 2001, 22:09 Uhr
syzygy mit schlechten Zahlen

Der eBusiness Dienstleister syzygy veröffentlichte heute nach Börsenschluß vergleichsweise schlechte Zahlen. Den Angaben zufolge setzte das Unternehmen im ersten Quartal 2001 4,051 Mio. Euro um. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Wachstum von 8%.

Gleichzeitig verwandelte sich der Gewinn von 494.000 Euro in einen Verlust in Höhe von 498.000 Euro. Während die EBITDA-Marge von 13,2% auf -12,3% zurückging.

Die Aktie beendete den Handel heute mit einem leichten Plus bei 4,90 Euro.
Aus vollständigem Q.-Bericht Syzygy

Einige Stichpunkte / Schlagwörter / Kennzahlen

Cashburn 1,552 MIO Euro trotz Zinseinnahmen von 0,604 MIO Euro

Cash-Flow aus betrieblicher Tätigkeit minus 2,345 MIO Euro

Operativer VERLUST 0,899 MIO Euro VERLUST

Abschreibung nur 0,206 MIO Euro

SteuerEINNAHMEN 0,086 MIO Euro


IMO - comment:
Zu meiner Aussage bereits zum IPO-Zeitpunkt 06.10.2000 stehe ich nach wie vor:
Geschäftszweck und Gründung von SYZYGY AG im März 2000 war einzig der Börsengang.
Diese Aussage erhärtet sich durch die Tatsache, daß die Syzygy nach den bereits bisher vorliegenden Finanzdaten ohne die IPO-Einnahmen spätestens im Febr. 2000 insolvent gewesen wäre

mfg bareda
sorry der
Fehlerteufel
Insolvenz natürlich im Febr. 2001 und nicht 2000. Da gab es die SYZYGY AG ja noch nicht !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.