DAX-0,97 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,63 %

Allianz auf Jahrestief -psychologisch wichtige 300 Euro fallen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nicht einfach in den luftleeren Raum hineinspekulieren.
Dann bitte auch Fakten.
Alles andere ist Unfug.
Schau dir einen langfristigen Chart an z.b. ab 84 dann siehst du wo der langfristige Aufwärtstrend von der Allianz läuft (zb bei digitalinvestor.de)
Bei dcx hat auch keiner vermutet, daß die mal an den langfristigen Aufwärtstrend bei ca. 44 ranlaufen.
Abwärtspotential ist auf alle Fälle aus der Charttechnik da, und von der Übernahme der Dresdner Bank ist kurzfristig nichts zu erwarten - außer was kostet die Umgestalltung und was soll es bringen -
Strategisch mag es ja vielleich sinnvoll sein aber strategische Entscheidungen zahlen sich selten in 12 Monaten aus.
Ich würde bestehende Pos. auf alle Fälle absicher.
erstmal ein bildchen und die frage: jetzt dresdner kaufen, um allianz zu kriegen oder rentiert sich das jetzt nicht?

schon mal grüße

Ich setz noch einen drauf wenn ihr es erlaubt:





04.04.2001: Allianz - Absturzrisiko trotz guter Meldungen
Unternehmen: Allianz WKN: 840400 Signal: Verkaufen
Kurs/Umsatz 01e: 1,5 KGV: 29 Div.-Rend.: 0,5 %



Bereits vor Wochen haben wir Sie auf die charttechnisch bedenkliche Situation bei der Versicherungsaktie hingewiesen. Damals stand der Kurs der Aktie bei ca. 370 EUR und bis zuletzt hatte die Aktie die erwarteten Kursziele bei 300 EUR erreicht. Mit dem gestrigen Tage verschärft sich die Situation zunehmend, denn der Kurs der Aktie unterschritt den Aufwärtstrend U1 von 1996. In den kommenden Tagen und Stunden wird sich entscheiden, ob die Aktie sich aus dieser Lage noch einmal retten kann. Zieht man die Indikatoren zu Rate, so ist das Resultat eindeutig: Das häufig schon zitierte Langfristmodell ist unverändert negativ zu interpretieren. Die Indikatoren auf Wochenbasis, wie sie in der oberen Darstellung zu sehen sind, deuten trotz der teilweise überverkauften Aussage auf eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung hin. Damit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Aktie im Bereich von ca. 300 EUR stabilisiert drastisch.


Fazit

Der Bruch von U3 wäre ein weiteres Verkaufsignal mit einem kurzfristigen Kursziel von 260-250 EUR. Aufgrund der Situation an den Aktienmärkten ist dieses Szenario unabhängig von der geplanten Übernahme der Dresdner Bank das wahrscheinlichere.

Signal 6-9 Monate: Verkaufen


Quelle: http://www.finanznachrichten.de

mfg Fipscroc
ich gehe davon aus dass wir gestern dass 2. und letzte mal unter 300.- € lagen.
Geld wird wenn überhaupt in Substanz investiert

Gruss
Trader13


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.