DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Was ist bei ACG los ? in 10 Minuten ..... aktuell 16 Euro - 30 % !!!!!!!!!! ????? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE000A0PNL64 | WKN: A0PNL6

Neuigkeiten zur AZEGO Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

eben noch 19,70 Euro
und nun 16,50 Euro ???????? und RIESIGE VERKAUFSORDERS IM MARKT !!!!!!!!!!!!!


ass24
Gut zum Zocken jetzt! Turnaround?

Komme gleich wieder!

@wahnfrieden

Dein Name ist eine Anlehnung an Jörg Schaaf?


Mario
SCHEISSE Da wird doch ein Fond aufgelöst.

Das sind doch riesige Packen die da abgeworfen werden.

Hilfe ACG bald unter 10???
@Börsen-Mario

nop, an die Villa von Wagner "Wahnfried" - leider schon verschlissen
Ich dachte nur. Ein Mitmusiker von Klaus Schulze (EX-Tangerine Dream) names Jörg Schaaf macht unter dem Namen Wahnfried Musik. Ist mir so eingefalnne, als ich deinen Namen gelesen habe. :)

Mario
ACG und CE: Die ungleichen Brüder

Chip-Sektor weiter unter Druck

Die Aktien von ACG und CE Consumer haben einen langen Kursverfall hinter sich. ACG notiert bei weniger als 20% vom Allzeithoch. Die CE-Aktie hat es noch schlimmer erwischt. Seit Jahresanfang hat sie sich halbiert; gegenüber ihrem Allzeithoch gezehntelt. w:o analysiert die ungleichen Brüder.

Geschäftsfelder und Geschäftsmodelle überlappen sich kaum. ACG fokussiert den Chip-Karten-Markt mit Lösungen, Dienstleistungen und den hierzu erforderlichen Halbleitern. CE Consumer bearbeitet, pauschal ausgedrückt, den Rest und fokussiert den reinen Handel. ACG konzentriert sich gegenwärtig noch auf Europa, die Münchener um Erich Lejeune sind seit der Übernahme von SND recht stark in den USA vertreten. CE ist auf dem Weg von einem durch Nachfragezyklen relativ wenig betroffenen Broker zum Distributor und spürt daher die Chip-Konjunktur besonders deutlich. ACG wird davon weniger berührt.

Was haben beide Aktien nun vor sich? Die Chip-Konjunktur ist nach dem phänomenalen Aufschwung im vergangenen Jahr abgestürzt. Das Signal dazu kam aus den USA. Die Lager sind voll, der PC-Markt geht in den USA seiner Sättigung entgegen , die Nachfrage nach Informationstechnologie insgesamt ist schwach , die Investititionen der Telekommunikations-Carrier werden eingeschränkt, die Konjunktur kühlt sich allgemein ab. Diese Trends gelten mit Abstrichen auch für Europa und den Rest der Welt.

Der eine oder andere Beobachter sieht Zeichen der Hoffnung am Chip-Himmel. Von einer wirtschaftlichen Erholung, die ohne Zweifel auch die Chip-Industrie wieder ankurbelt, werden die Handelsunternehmen ebenfalls kräftig profitieren. Der Termin zum erneuten Durchstarten der Konjunktur wird in den USA aber zurzeit eher gegen das Jahresende geschoben, wenn nicht gleich auf nächstes Jahr vertagt. Da dürfte es für eine Wende noch etwas früh sein.

Erst einmal überwiegen also die Bedenken. So hat CE vor kurzem zwar prinzipiell am Ziel der Umsatz-Milliarde für das laufende Jahr festgehalten, gleichzeitig aber gesagt, dass es auch nur 700 Mio.DM werden könnten. Weniger aber nicht, wird betont.

Solch negative Töne hört man von ACG gegenwärtig nicht. Der SmartCard-Markt wird sich vermutlich besser der allgemeinen Schwächephase entziehen können. Es gibt wohl kaum einen Bereich, wo diese Karten nicht Einzug halten. Hinzu kommt, dass sich die USA erst Mitte des vergangenen Jahres dieser Technologe geöffnet hat. Dataquest prognostiziert für 2004 ein Marktvolumen von mehr als 8 Mrd.$ weltweit. 2000 sollen 2,4 Mrd.$ erreicht worden sein .

CE ist an der Börse gegenwärtig mit deutlich unter 200 Mio.€ bewertet. Goldman Sachs, wie auch die BW Bank, sehen das 2001er KGV unter 13 und für das Folgejahr unter 8, bei Steigerungsraten des Gewinns je Aktie von bis zu 100% pro Jahr. Bezogen auf den letztjährigen Umsatz liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei 0,7.

Die Marktkapitalisierung von ACG liegt bei etwas über 300 Mio.€ und damit am 0,9-fachen des letztjährigen Umsatzes. Beim KGV sind die Beobachter überhaupt nicht einig. Das Bankhaus Lampe sieht für dieses Jahr eines von knapp 200, für das Folgejahr sollen es dann unter 20 werden. Die Berenberg Bank errechnet für 2001 ein KGV von rund 70 und taxiert rund 25 für 2001. Die BW Bank kommt für die beiden Jahre auf 33 und 15. Die jährlichen Gewinnsteigerungsraten sehen die Beobachter zwischen sehr stolzen 300% und 500%.

Was den Umsatz anbetrifft, spielen die beiden Unternehmen in der selben Liga. ACG hat im letzten Jahr rund 360 Mio.€ erlöst, CE kommt auf 550 Mio.DM. Was die KGV-Bewertung der Aktien angeht, sind die Unterschiede gravierend. Die CE-Aktie ist deutlich billiger. Die ACG-Aktie ist besonders gefährdet, wenn Wachstums-Bedenken aufkommen.

Autor: Klaus Singer, 14:30 03.04.01

Wertpapiere des Artikels
ACG AG CHIPK.INFO.SYS. News Kurse Board
CE CONSUMER ELECTR.O.N News Kurse Board
Da kommt bestimmt noch was Dickes hinterher,der nächste Insiderskandal am NM nach Amatech.Verdammter scheiss Laden!
- das war kein Fond der hier ACG in den Keller hat rauschen lassen

- ebenfalls war dies keine Reaktion auf den Bewertungsaufschlag im Verhältniss zu CE - denn CE und ACG sind nicht zu vergleichen .......

leider wurde ich bisher vom Unternehmen noch nicht unterrichtet ... nobody there ... :(:(:(

ass24
jetzt ists vorbei

FESTHALTEN

ACG außerbörslich bei 15 EURO !!!

ARGHHHHHH ...........


ass24-no smile
ACG erhält Großauftrag über Euro 45 Millionen

Wiesbaden, 26. März 2001 - Der High-Tech-Broker ACG AG wurde von der griechischen Niederlassung der Siemens AG, Siemens Hellas, und der griechischen Namako S.A. mit der Lieferung von über 150 Millionen Smart Cards an die griechische Telekommunikationsgesellschaft OTE (Hellenic Telecommunications Organization) beauftragt. Der Auftrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren umfasst mehr als Euro 45 Millionen. Damit handelt es sich um den größten Auftrag, den der Wiesbadener High-Tech-Broker bislang akquirieren konnte. Mit dieser Lieferung deckt die OTE rund 60 Prozent ihres künftigen Bedarfs an Telefonkarten ab. Die griechische Telekommunikationsgesellschaft zählt zu den Top Ten in Europa.

Mit der Produktion der Smart Cards wurden die beiden ACG-Partnerunternehmen, Miotec Oy, Finnland, und Helenic Smart Card, Griechenland beauftragt. Die ACG liefert dabei unter anderem die Chipmodule.




ACG übertrifft erneut eigene Ziele und schließt 2000 mit Rekordergebnis ab

Die ACG AG setzt ihren starken Wachstumskurs überplanmäßig fort:

- Steigerung des Umsatzes um 251%, von Euro 103,4 Mio. auf Euro 362,8 Mio.
- Steigerung des operativen Gewinns (EBITDA) um 347%,
von Euro 2,9 Mio. auf Euro 13,0 Mio.
- Steigerung des Gewinns pro Aktie vor Goodwill um 586%,
von Euro 0,07 auf Euro 0,48.

Der EBIT konnte von Euro 2,1 Mio. auf Euro 3,6 Mio gesteigert werden. Mit einem positiven Nettoergebnis von Euro 268.000 konnte die ACG AG die Konsensschätzung der Finanzanalysten, die ein negatives Ergebnis in Höhe von Euro -2,1 Mio. prognostizierten, signifikant übertreffen. 2000 im Vergleich:

Finanzanalysten - ACG
Konsens
Umsatzerlöse (in Euro Mio.) 315,3 362,8
EBITDA (in Euro Mio.) 12,1 13,0
Nettoergebnis (in Euro Mio.) - 2,1 0,3

Nach Geschäftsfeldern ergeben sich folgende Verteilungen: Im Segment Smart Card betrug der Umsatz Euro 77,7 Mio. (1999: Euro 34,6 Mio.) und im Segment Chipbrokerage Euro 285 Mio. (1999: Euro 68,8 Mio.). Für 2000 betrug das organische Umsatzwachstum der ACG AG 116% und das externe Umsatzwachstum 135%. Das Unternehmen beschäftigte zum Jahresende 462 Mitarbeiter (1999: 169).

Die äußerst positive Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres, das durch Investitionen in die Unternehmensorganisation (Installation eines testierten Risk Management Systems), die internationale Expansion und den weiteren konsequenten Ausbau der Marktführerschaft geprägt war, will das Unternehmen auch 2001 unverändert fortsetzen. Für das Geschäftsjahr 2001 schließt sich die ACG AG den Konsensschätzungen der von weiterhin starkem Wachstum ausgehenden Finanzanalysten an. Diese erwarten für 2001 eine Umsatzausweitung auf über Euro 550 Mio. und einen Anstieg des operativen Gewinns (EBITDA) auf Euro 36 Mio.

Wiesbaden, den 6.3.2001
was hat das mit der STEUERFANDUNG IM MÜNCHNER BÜRO zu bedeuten. der thread wurde von bo gesperrt. war aber gut besucht und schon gegen 16:00 uhr geschrieben. wer kann mir sagen was dort geschrieben stand ?
gruß

j.p.
dass anscheinend von der Steuerfahndung die Büros der ACG AG durchsucht und Unterlagen beschlagnahmt wurden - dies halte ich jedoch für Schwachsinn, da mit diesem Gerücht seit Tagen hier versucht wurde schlechte Stimmung zu verbreiten.

ass24
Falls WO einen Thread gesperrt hat, welcher in Zus.hang mit dem ACG-Kursverfall steht, muß man offiziell um Auskunft von WO ersuchen können.


Ich hab´s mir ja noch gegeben, ein paar für 16,15 zu kaufen (würghhh)

Jedenfalls stehen sie jetzt noch? drüber :)
Schau mal bei Pixelnet,Lintec und bei CE Consumer vorbei.
ACG und CEConsumer haben damit nichts zu tun.
ACG wurde reingelegt.
kurs jetzt außerbörslich bei 15,20 Euro

niemand weis was los ist

SCH.....


Mit ACG wäre für mich der Markt gestorben ( wenn hier ebenfalls etwas schlechtes kommt - denn dieses Unternehmen ist wirklich gut ... oder ...
???? !!!!



ass24
Vielleicht übersteigen die kurzfristigen Verbindlich-
keiten zu sehr die vorhandenen Cashreserven?
Vielleicht bittet ACG um Zahlungsaufschub?
wie kommt es, da´ß ich die Kursspanne bei LS : 16,15 zu 16.7X sehe und assX dauernd von 15 spricht?
Bei L & S sehen die Kurse momentan so aus :

WKN
500770
Name
ACG
BID
16.13 EUR
ASK
16.76 EUR
Zeit
2001-04-03 20:25:22 Uhr
dummes Geschwätz - das Unternehmen ist SEHR GUT
Cash ist AUSREICHEND vorhanden - bitte jtzt keine weithergeholten Spekulationen




Mitteilung an ALLE : WIR bekommen in Kürze ein Statement von ACG direkt !!!



ass24
wie wir alle, ich habe auf meine mail noch keine antwort erhalten
:(

Schlimmer als im Krieg. Kann mir auch nicht vorstellen, daß da etwas Schlechtes vom Unternehmen kommt. Habe leider etwas zu früh zugegriffen. Aber immer noch günstig.

Warten wir.

Grüße, fs
ich werd versuchen alle hier so schnell wie möglich zu informieren

jedoch vor offiziellem Statement hier etwas spruchreif zu präsentieren wird schwer ...

mal abwarten


:(

ass24
Ich habe heute einen Beitrag so gegen 17 Uhr gelesen das angeblich irgend welche Räume bei ACG durchsucht werden wegen irgend eines Betruges. Fragt mich aber nicht warum oder wieso ich hatte den Beitrag nicht für ernst genommen.

Vielleicht stimmte es ja doch ???

Mein herzliches Beileid !!!
@ ass 24

An welche Adresse kann man sich den dort wenden um etwas zu erfahren?

Man was für eine SCH.......
DAS HAT NICHTS MEHR MIT BEILEID ZU TUN

nochmals die Bitte :

Bitte mit keinen weithergeholten Spekulationen nun hier anfangen - im Interesse ALLER

ass24
Leute, Leute...

Bei ACG könnt ihr euch auf eines ganz sicher verlassen: das dicke Ende kommt garantiert.

Da werden die Durchhalteparolen nichts helfen. Clever sind diejenigen die schon verkauft haben, die anderen sind schlichtweg nur bedauernswert.

Guckt euch doch die schleimigen Yuppies an, welche hinter ACG stehen. Die haben euch abgezogen ohne, daß ihr etwas merkt. (bis jetzt)

Das nenn ich clever, ist allerdings auch fies.

MfG Bombe
Hallo zusammen,

ich würde Euch bitten, Euch bis morgen zu gedulden. Es ist richtig, dass wir einen Thread mit der erwähnten Aussage gesperrt haben. Sollte sich herausstellen, dass die Aussage für den Kursverfall verantwortlich ist und es sich um eine Fehlinfromation handelt, dürfte sich eine Strafanzeige gegen den User lohnen.

Wir werden das morgen recherchieren und mit dem Unternehmen sowie den Aufsichtsbehörden sprechen. Ich glaube aber nicht unbedingt, dass jemand 3 Stunden nach Löschen des Postings aufgrund dieses Gerüchtes solche Mengen auf den Markt wirft. Wie auch immer, wir werden das im Laufe des morgigen Tages aufklären.

Für solche "Späße" gibt es Strafen bis hin zum Freiheitsentzug. Das nur an die Adresse derjenigen, die denken man könnte hier alles ungestraft veröffentlichen.

Grüsse, Thomas...
herzlichen DANK Herr T.Leber für diese Stellungnahme seitens W:O

im Namen ALLER ACG Aktionäre und NM - Freunde

ass24
Das macht doch keinen Sinn,3 Stunden nachher gehts auf einmal los wegen des gesperrten Threads?? Und dennoch weiss keiner hier was los is?
Ich sag euch,da muss etwas passiert sein.Und irgendwer wusste ganz sicher mehr,das klingt immer blöde,aber diesmal ist es jawohl eindeutig.
Joaaa, danke Thomas Leber. Interessant, daß auf Eurer Seite ein Zus,hang des Kursverfalls zu einem posting hergestellt wird. D.h. zumindest, ....na, ich spekuliere nicht ! :)
ACG heute abend eine Katastrophe! -
Eine riesige Enttäuschung!

Erst um 16.00Uhr heute gab es eine Strong buy Empfehlung...

Auslöser für diesen Kurseinbruch war wohl die
Einschätzung über die weltweite Entwicklung im Chip-Sektor,
die heute abend in USA bekanntgegeben wurde.

Im Monat Februar geb es rückläufige Produktionszahlen
im Vergleich zum Januar. Im Vergleich zum Februar des
vorigen Jahres ist aber ein leichter Anstieg zu
verzeichnen gewesen. Irgendwie komisch..., na ja...

Entscheidend ist aber wohl, dass der Rückgang in allen Segmenten zu verzeichnen
gewesen ist, also auch bei
den von ACG favorisierten Smart Cards.
Damit hatte man wohl nicht gerechnet. ( Ich übrigens auch nicht, sonst
hätte ich mir nicht noch heute nachmittag 2500 Stück zugelegt.)

Kopf hoch, morgen ist alles vergessen...

Euer Maschinenbauingenieur
Etwas derartiges habe ich seit Intershop auch nicht mehr erlebt.

Durch meine Kontakte zu ACG und durch langes recherchieren, kann ich mir jedoch eine negative Meldung ( vom Unternehmen verursacht - z.B. Anlagebetru, ... ALSO etwas das nicht im SINNE der Aktionäre ist ) nicht vorstellen.

Die Vorstände selbst haben in den letzten Tagen, SEHR große Stückzahlen am MArkt gekauft. ( aus der privaten Kasse )




ass24
Für mich sieht das wie ein Leerverkauf aus.
Ich beobachte ACG seit einiger Zeit und mir ist aufgefallen das hier jede Menge Zocker am Werk sind.

Bei 16.15 sah ich dann 9800 Stk plötzlich auf der Käuferseite.

Also ich habe mal gekauft.

Da versucht doch jemand richtig abzuzocken.
hahaha einen user verklagen !!!
selten so gelacht, wie oft hat das denn schon funktioniert ?
das geld ist futsch und keiner weiß warum, außer denjenigen die da verkauft haben. vielleicht warten wir drei tage ab unbd sehen dann welcher insider verkauft hat. die haben ja schließlich genügend eingekauft in den letzten tagen.
das ist doch alles kacke.

gruß

j.p.
FALSCH :

Einschätzung über die weltweite Entwicklung im Chip-Sektor kann es nicht gewesen sein.

Diese Meldung ist bereits länger bei kapitalstakren Kreisen bekannt.

Jeder Fond der es auch heute Mittag erst erfahren hätte, hätte in einigermaßen vernünfitger Weise in FSE oder an anderen Börsenplätzen seine Stückzahlen losbekommen.

Der Club der "selbsternannten" ACG - Stützungkäufer ( lacht darüber nicht ) hätte für KÄuferpositionen gesorgt.

Wir haben doch genügend interessenten die eine ACG mit der aktuellen NEWS - LAge für 18 Euro als Schnäppchen sich ins Depot legen.

Also verkauft niemand für für über 2 Millionen inerhalb kürzester Zeit, bei illequidem MArkt zu JEDEM Kurs seine ACG Position ...

Nein - ....


:(:((:(:(

ass24
.
Ich hatte eine Kauforder zu 16,2 plaziert - aber zum Glück in F.

Habe sie natürlich jetzt gestrichen.
.
Leerverkauf :
( eine Bank stellt eine Kundenpositione die auf Kredit besteht einfach glatt )

hmmm ... es müsste sich um eine wirklich "unprofessionelle" Bank handeln .. :(:(:(

nein kann ich mir nicht vorstellen

Es gibt nur wenige priv. Investoren, die derartige Positionen von ACG Aktien bei einer BANK halten.

hmmm ...


ass24
hab eine mail von acg erhalten!!!

hier der text. ich glaub das ist ein aprilscherz. ob die julia mal anrufe ?

gruß

j.p.

I will be out of the office till 5th of April. In urgent cases please get in
contact with Julia von Wietersheim: 0611-1739-183

Best regards

Harriet Sihn
:(

Weiß zufällig jemand, welche Fonds investiert sind/waren???

Grüße, fs
es stellt sich doch die frage warum die verkäufe erst stattgefunden haben als die anderen boersen schon geschlossen hatten.
Auch bei L&S bröckelt ACG so langsam ab:

BID ASK
15.91 16.53

Küsschen :kiss:
außerdem - mal theoretisch - falls es so wäre ???????

wenn die Steuerfahndung in einem Unternehmen erscheint kann es z.B. auch sein um im Aktienbuch nachzusehen ob nicht der eine oder andere Aktionär "vergessen" hat seine Speku-Gewinne anzugeben . so was soll schon mal vorgekommen sein
Das muß nicht zwingend dem Unternehmen gelten.
Der Vorstand hat "SEHR" grosse Stückzahlen gekauft :laugh:
2000,1000 und 200 nennst Du also sehr gross? :confused: Das sieht für mich eher nach Aufmerksamkeit erregen aus!
Der gesamte Neue Markt scheint immer mehr zum "Zockermarkt" zu verkommen. Eine Investition im Casino erscheint fast chancenreicher - nur ohne lange Analysen, Recherchen, etc. Zugegeben, ich bin momentan leicht frustriert.
Ich wuensche jedem von Euch, dass er in dieser Lage das Richtige macht, was das ist weiss ich leider auch nicht.
Alles Gute - good luck!

Beta
@ ariminos

ERST DENKEN DANN ......

Wenn ich sage, dass die ACG Vorstände "GROßE" Stückzahlen gekauft haben, dann nehm es mir ab oder .....

Zur kontrolle findest du leider nur wenige "Tausend" Stück auf der seit kurzem eingeführten Seite von der Dt. Börse AG.

ass24
Also den LS-Kurs würde ich nicht überbewerten. Der schwankt aktuell nur mit dem US-Markt.
LS hatten neulich mal ADVA einfach für ´ne halbe Stunde 50cent runtergetaxt, dann wieder normal rauf. Oder ich erinnere mich an EM.TV bei LS plus 20%, dann war am nächsten Morgen alles wieder weg.

Wichtiger sind die News; die email ist ja wohl hoffentlich ein Versehen? :)
erinnert mich irgendwie an die massiven verkäufe der letzten
tage, die in verbindung mit Ochner stehen sollen. könnte
da ein zusammenhang bestehen? obwohl die aktuelle
meldungslage doch nicht schlecht ist. siehe großauftrag
aus griechenland.

:(
@ass
VIELLEICHT denkst Du ja mal zur Abwechslung nach,wenn die angeblichen "SEHR" grossen Käufe vor dem 1.März waren,VIELLEICHT wussten die da selber noch nicht,was heut passiert is???
HAEH?
Also Leerverkäufe können das doch nicht gewesen sein. Wenn ich richtig informiert bin, geht das gar nicht am Neuen Markt, oder?? Korrigiert mich, wenn ich falsch liege
@ jp mogaeaen

ich habe eben versucht bei der guten Frau anzurufen, kann aber niemanden erreichen!!
Die

E-Mail

ist kein April Scherz sondern eine einfache Response Mail, die automatisch an einen E- Mail Verfasser geschickt wird, wenn der Empfänger nicht erreichbar ist.

Übrigens ein sehr guter SErvice


ass24
Letzter Stand auf Trading Gate / Consors:
03.04.2001 20:58 Kurs: 16.45 Stk: 200
noch eine bemerkung zur mail. die wurde automatisch an mich als antwort verschickt, um mich auf die abwesenheit des herrn aufmerksam zu machen.

gruß

j.p.

ps: zum glück kein mks in nrw wenigstens eine gute nachricht.
Bei "Finacor Rabe" hat sich der "Kurs" bei 15,85 - 16,24 stabilisiert. Wenn bei diesem Desaster überhaupt von Stabilisierung sprechen kann!
Beta
Bei "Finacor Rabe" hat sich der "Kurs" bei 15,85 - 16,24 stabilisiert. Wenn bei diesem Desaster überhaupt von Stabilisierung sprechen kann!
Beta
hier eine Meldung eines Boardteilnehmers :


Rund 330 Firmen und Wohungen durchsucht

Europaweite Razzia wegen Steuerhinterziehung bei Chiphandel

Regensburg, 03.04.2001 (dpa) – Mehr als 1.000 Einsatzkräfte haben am Dienstag zu einem europaweiten Schlag gegen eine Bande von Steuerhinterziehern ausgeholt. Wegen Steuerhinterziehung beim Handel von Computerchips durchsuchten die Beamten von Polizei, Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft rund 330 Firmen, Wohnungen und Bankfilialen, berichtete das Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz in Regensburg.

Die Razzia fand zugleich in Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Tschechien statt. Allein in Deutschland sei dem Fiskus schätzungsweise Schaden "in mehrstelliger Millionenhöhe" entstanden, hieß es in der Erklärung von Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung. Mehrere Firmen hätten sich an den kriminellen Aktionen beteiligt. Dabei sei Umsatzsteuer in großem Ausmaß hinterzogen worden.

Bei der Bande, die von den Ermittlern der organisierten Kriminalität zugeordnet wird, soll es sich um eine europaweit agierende Tätergruppe handeln. Einzelheiten zu den Tätern und den Firmen wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen.

Am Dienstagmorgen war die europaweite Aktion der Ermittler angelaufen, die unter der Federführung der Landshuter Staatsanwaltschaft stand. Der Razzia seien langwierige Recherchen der Ermittlungsgruppe "Chipdeal" vorausgegangen.

http://www.computerchannel.de/news/ticker/recht_politik/9224…



ass24
hier eine Meldung eines Boardteilnehmers :


Rund 330 Firmen und Wohungen durchsucht

Europaweite Razzia wegen Steuerhinterziehung bei Chiphandel

Regensburg, 03.04.2001 (dpa) – Mehr als 1.000 Einsatzkräfte haben am Dienstag zu einem europaweiten Schlag gegen eine Bande von Steuerhinterziehern ausgeholt. Wegen Steuerhinterziehung beim Handel von Computerchips durchsuchten die Beamten von Polizei, Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft rund 330 Firmen, Wohnungen und Bankfilialen, berichtete das Polizeipräsidium Niederbayern/Oberpfalz in Regensburg.

Die Razzia fand zugleich in Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und Tschechien statt. Allein in Deutschland sei dem Fiskus schätzungsweise Schaden "in mehrstelliger Millionenhöhe" entstanden, hieß es in der Erklärung von Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung. Mehrere Firmen hätten sich an den kriminellen Aktionen beteiligt. Dabei sei Umsatzsteuer in großem Ausmaß hinterzogen worden.

Bei der Bande, die von den Ermittlern der organisierten Kriminalität zugeordnet wird, soll es sich um eine europaweit agierende Tätergruppe handeln. Einzelheiten zu den Tätern und den Firmen wollten die Ermittler zunächst nicht mitteilen.

Am Dienstagmorgen war die europaweite Aktion der Ermittler angelaufen, die unter der Federführung der Landshuter Staatsanwaltschaft stand. Der Razzia seien langwierige Recherchen der Ermittlungsgruppe "Chipdeal" vorausgegangen.

http://www.computerchannel.de/news/ticker/recht_politik/9224…



ass24
kennt jemand hier einen aus dem LAden ( computerchannel ) ?

oder hat jemand einen Kollegen bei der Steuerfahndung ???

Es müsste doch herausbekommen zu sein ob ACG hier verwickelt ist.


Die Kursentwirklung der letzten Minuten lässt schlimmes befürchten ...

Weis jemand von WANN ( wieviel Uhr ) der Artikel stammt ?

ass24
Europaweite Razzia wegen Steuerhinterziehung bei Chiphandel

Mehr als 1.000 Einsatzkräfte haben am Dienstag zu einem europaweiten Schlag gegen eine Bande von Steuerhinterziehern ausgeholt.

03.04.2001, 19:00 Uhr
19 Uhr ...
und dann noch der Thread heute mittag ...

dieses Gerücht verdichtet sich nun wirklich

Sollte dies zutreffen, dann muss ich nun ehrlich sagen - es übernehme jemand der mit so etwas bereits Erfahrung hat.

Wenn das true ist - dann kann der Neue Markt dichtmachen.

So etwas hätte am ehesten vielleicht bei CE ... aber ACg ...

Ich kann es mir nicht vorstellen - auch wenn sich die Anzeichen mehren.



Liebe ACG-Aktionäre,

die Vorstände der ACG AG haben seit dem 9. März konsequent eigene Aktien nachgekauft. Dies zeigt das Vertrauen in das eigene Unternehmen und Geschäftsmodell. Der Handel mit eigenen Aktien eines Vorstands vom 6. März wurde intern geklärt. Dieser Vorstand hat bereis über den entstandenen Erlös hinaus in eigene Aktien reinvestiert.

Um Ihnen eine bestmögliche Transparenz zu bieten, haben wir die Liste der meldepflichtigen Wertpapiergeschäfte unserer Organe als erstes Unternehmen am Neuen Markt in unsere eigene Website aufgenommen ("Investoren" - "Die ACG-Aktie" - "Meldepflichtige Wertpapiergeschäfte").


Mit freundlichen Grüßen

Thomas Burkart
Investor Relations Manager


ACG eindeutig unterbewertet
Financial Times Deutschland, 30.03.2001
Für die Wirtschaftsexperten der Financial Times Deutschland sind die Aktien der ACG AG für Chipkarteninformationssysteme (WKN 500770) „eindeutig unterbewertet“.

Das Management des weltweit führenden Brokers für Smartcards gelte als eines der professionellsten am Neuen Markt. Der Umsatz des Unternehmens aus Wiesbaden sei im vergangenen Jahr um 250 Prozent auf 364 Mio. Euro gestiegen und solle in diesem Jahr auf 550 Mio. Euro anwachsen. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBIT) sei um 347 Prozent auf 13 Mio. Euro geklettert. Das Ziel für 2001 sei dann 36 Mio. Euro.

Für das Jahr 2002 werde ein Gewinn pro Aktie von 1,87 Euro erwartet. Das ergebe ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14,3 für 2002. Gemessen am künftigen Gewinnwachstum von 80 Prozent sei die Aktie eindeutig unterbewertet, so die Experten der Wirtschafts- und Finanzzeitung.

..........


ass24
ass24
.... und morgen in einem Monat ist Hauptversammlung :0

Leider kann ich immer noch nichts von ACG dirket vermelden. Entweder nimmt der Ansprechpartner nicht ab, Handy ausgeschaltet ( blöde Mailboxes :) ) oder es ist belegt ... also meine Leitungen glühen noch .....

:(

ass24
Ist der Firmensitz von ACG nicht Frankfurt!?

Wenn Landshuter Staatsanwaltschaft (Niederbayern) die Federführung hat, dann dürfte ACG wohl kaum betroffen sein.
genau zu dieser Einschätzung komme nicht nur ich sondern jeglicher Analyst

.. das Management des weltweit führenden Brokers für Smartcards gilt als eines der professionellsten am Neuen Markt ....

ass24
*vwd Ad-hoc-Service: ACG AG <DE0005007702>


Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

----------------------------------------------------------------------
----------

Sonderkommission EU-Chip-Deal

Unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Landshut hat die
Ermittlungsgruppe "EU-Chip-Deal" heute europaweit wegen angeblicher
Umsatzsteuerverkürzungen im Bereich des Handels mit
Computerprozessoren (CPUs)
bei mehr als 300 Firmen Durchsuchungen durchgeführt. Die Aktion wird
in zwölf
Bundesländern und sieben europäischen Staaten - namentlich
Niederlande,
Belgien, Luxemburg, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich -
durchgeführt.


Im Zuge dieser Ermittlungen wurden auch die Geschäftsräume der ACG AG
als
unbeteiligter Dritter durchsucht und leitende Mitarbeiter befragt.
Die ACG AG
hat den Ermittlern sämtliche Unterlagen und Informationen zugänglich
gemacht,
um eine vollständige Aufklärung des Sachverhalts zu ermöglichen, aktiv
Unterstützung zu leisten und mögliche Verdachtsmomente zügig
auszuräumen. Die
ACG AG erklärt dazu, in keinerlei Weise vorwerfbar an Handlungen, die
den
Gegenstand des Verfahrens bilden, beteiligt gewesen zu sein.

Der Geschäftsbetrieb der ACG AG wird trotz der Ermittlungsmaßnahmen
nach voller

Überzeugung des Managements morgen voraussichtlich uneingeschränkt
weitergeführt werden können. Die ACG AG schließt sich daher weiterhin
den
Konsensschätzungen der Finanzanalysten an. Diese erwarten für 2001
eine
Umsatzausweitung auf über Euro 550 Mio. und einen Anstieg des
operativen
Gewinns (EBITDA) auf Euro 36 Mio..

Ende der Ad-hoc-Mitteilung, ) DGAP 03.04.2001

----------------------------------------------------------------------
----------
WKN: 500770; Index: NEMAX 50
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen,
Düsseldorf,
Hamburg, Hannover,
München und Stuttgart
@ass24 vs cash4all
Das war:

a international (Tschechien, Deutschland....)-warum nicht in FSE

b auf 340 !!! Firmen verteilt (alle in Landshut, nein international )

C So eine....... :cry:

Damit versaut es zumindest erstmal die eingetrübte Stimmung am Markt und meine persönliche auch...

mfg
Kopiert aus einem anderen Thread hier im board:

Ad hoc-Service: ACG AG


Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Sonderkommission EU-Chip-Deal

Unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Landshut hat die
Ermittlungsgruppe "EU-Chip-Deal" heute europaweit wegen angeblicher
Umsatzsteuerverkürzungen im Bereich des Handels mit Computerprozessoren (CPUs)
bei mehr als 300 Firmen Durchsuchungen durchgeführt. Die Aktion wird in zwölf
Bundesländern und sieben europäischen Staaten - namentlich Niederlande,
Belgien, Luxemburg, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich - durchgeführt.

Im Zuge dieser Ermittlungen wurden auch die Geschäftsräume der ACG AG als
unbeteiligter Dritter durchsucht und leitende Mitarbeiter befragt. Die ACG AG
hat den Ermittlern sämtliche Unterlagen und Informationen zugänglich gemacht,
um eine vollständige Aufklärung des Sachverhalts zu ermöglichen, aktiv
Unterstützung zu leisten und mögliche Verdachtsmomente zügig auszuräumen. Die
ACG AG erklärt dazu, in keinerlei Weise vorwerfbar an Handlungen, die den
Gegenstand des Verfahrens bilden, beteiligt gewesen zu sein.

Der Geschäftsbetrieb der ACG AG wird trotz der Ermittlungsmaßnahmen nach voller
Überzeugung des Managements morgen voraussichtlich uneingeschränkt
weitergeführt werden können. Die ACG AG schließt sich daher weiterhin den
Konsensschätzungen der Finanzanalysten an. Diese erwarten für 2001 eine
Umsatzausweitung auf über Euro 550 Mio. und einen Anstieg des operativen
Gewinns (EBITDA) auf Euro 36 Mio..

Ende der Ad-hoc-Mitteilung, (c) DGAP 03.04.2001
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 500770; Index: NEMAX 50
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover,
München und Stuttgart
ACG hat mit der ad hoc sehr schnell und gewohnt professionell reagiert!

Bei 300!!! untersuchten Firmen werden genügend Firmen unbeteiligt an den strafbaren Handlungen sein.

Da dürfte heute ein Fonds etwas überreagiert haben.

Schade, daß ich die Schlußauktion verpennt habe. Wäre ein hervorragender Einstieg gewesen.
Wo ist diese AD-HOC veröffentlicht worden? - Ich kann sie nirgends finden bis jetzt.
*****************************************************
ACG - ist eines der BESTEN Unternehmen am Neuen Markt
*****************************************************


ass24 - allen eine gute NACHT :)
leute, macht euch net in die hose!

wenn ACG wirklich weiterfällt, dann fällt der Nemax mit 1000%iger sicherheit unter die 1000 Punkte!

ACG hat den geplanten Umsatz für dieses Jahr schon in den büchern stehen, also keine sorge...

mfg,

experte
@ass

Was heißt hier, dass hättest Du eher von CE .....(erwartet)???
Sei mal vorsichtig in Deinen Äußerungen!

Man beachte in der Ad hoc:
„Im Zuge dieser Ermittlungen wurden auch die Geschäftsräume der ACG AG
als unbeteiligter Dritter durchsucht ......“

Also, liegt hier nun ein Verdachtsmoment vor oder hatten die zu viele Einsatzkräfte?


LIPSER
Also, Leute,
dann werden wir morgen, nachdem der Rauch
sich etwas verzogen haben wird, massiv ACG kaufen.

Oder gibt es zur Zeit am NM eine bessere
Geldanlage?

Maschinenbauingenieur
Chance nutzen und zu Kursen von 17 Euro jetzt noch reinlegen !

( 6 Minuten noch zeit )


ass24
vwd Ad-hoc-Service: ACG AG <DE0005007702>


Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------

Sonderkommission EU-Chip-Deal

Unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Landshut hat die
Ermittlungsgruppe "EU-Chip-Deal" heute europaweit wegen angeblicher
Umsatzsteuerverkürzungen im Bereich des Handels mit Computerprozessoren (CPUs)
bei mehr als 300 Firmen Durchsuchungen durchgeführt. Die Aktion wird in zwölf
Bundesländern und sieben europäischen Staaten - namentlich Niederlande,
Belgien, Luxemburg, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich - durchgeführt.


Im Zuge dieser Ermittlungen wurden auch die Geschäftsräume der ACG AG als
unbeteiligter Dritter durchsucht und leitende Mitarbeiter befragt. Die ACG AG
hat den Ermittlern sämtliche Unterlagen und Informationen zugänglich gemacht,
um eine vollständige Aufklärung des Sachverhalts zu ermöglichen, aktiv
Unterstützung zu leisten und mögliche Verdachtsmomente zügig auszuräumen. Die
ACG AG erklärt dazu, in keinerlei Weise vorwerfbar an Handlungen, die den
Gegenstand des Verfahrens bilden, beteiligt gewesen zu sein.

Der Geschäftsbetrieb der ACG AG wird trotz der Ermittlungsmaßnahmen nach voller

Überzeugung des Managements morgen voraussichtlich uneingeschränkt
weitergeführt werden können. Die ACG AG schließt sich daher weiterhin den
Konsensschätzungen der Finanzanalysten an. Diese erwarten für 2001 eine
Umsatzausweitung auf über Euro 550 Mio. und einen Anstieg des operativen
Gewinns (EBITDA) auf Euro 36 Mio..

Ende der Ad-hoc-Mitteilung, ) DGAP 03.04.2001

--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 500770; Index: NEMAX 50
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover,
München und Stuttgart
Zugegeben: Ich hab Schiß, aber in erster Linie deswegen, weil Anleger unberechenbar sind- völlig unabhängig davon, ob ACG jetzt Steuer hinterzogen hat oder nicht.

Gute Nacht
@ass24,

die Frage ist nicht mehr: Ist ACG in Steuerhinterziehungen verwickelt. Das denke ich, ist nicht der Fall und mittlerweile geklärt.

Die Frage ist nun: Wie reagieren die Institutionellen auf die Schlußverkäufe von heute? In wie weit haben diese Razzien heute Auswirkungen auf die Geschäftsbeziehungen zu Kunden und Lieferanten?

Grüße, fs
@ Lipser

ich möchte hier keine Äußerungen zu CE treffen.

Der Vorstandsvorsitzende von CE Consumer ( E.J_L) ist mir pers. wie bereits erwähnt nicht sehr sympatisch und seriös. Dies ist jedoch eine rein pers. Meinung.

Aktien der CE Consumer AG halte ich selbst im Depot, da sich hier Potential ergiebt.

Es soll sich jeder selbst von beiden Chiefs der Unternehmen ein Bild machen.

Hoffen wir, dass CE nicht mit verwickelt ist in diese üblen Machenschften.


ass24
was solls! scheiss drauf, acg ist top, einsteigen und traden. hier handelt es sich ja um keine metabox oder ähnlichen schrott. außerdem neue empfehlung heute (siehe consors)
gruß
clownkrusty
@ass
Du solltest auch mit Deinen angedeuteten Statements zu CE Consumer vorsichtig sein. Ich mag nicht das jemand eine Firma ohne Begründung verunglimpft, wo ich Aktien halte.
ACG habe ich nicht gebasht.
Also was hast Du gehört. Ich warte.
das, was ich echt positiv finde, ist diese schnelle adhoc von acg.
die schafft wieder ein bisschen vertrauen.
obwohl ich dem NM zur zeit alles zutrauen würde.
das haben sich wahrscheinlich auch diejenigen gedacht, die heute zwischen 19 und 20 uhr die 120.000 aktien auf den markt geworfen haben.
wenn acg jetzt abraucht, dann noch comroad,versiko und linodiagnostic, geb ich offen zu, von aktien nix zu verstehen.
ausserdem gehts mir auf den geist, dass ich durch den aktuellen börsenstress langsam anfange, mit den zähnen zu knirschen.
aber neue kronen sind zur zeit nicht drin, wenns so weiter geht.
kleiner scherz.
mich hats heut vor allem mit ariba zerlegt :(
bitterer tag.

mfg
Ich trau dem Braten nicht, da verkauft doch keiner einfach so die dicken Sachen ohne einen Insidertipp zu haben.

Oh hoffentlich war das alles nur ein dummer Scherz und es steigt, ich möchte hier keine Intershopstory sehen.

Auf einmal war die nämlich ganz schlecht und eine Woche vorher noch strong buy.

Irgend was ist da doch nicht ganz astrein.Wie seht ihr die Lage???
@fsch

die letzte halbe Stunde im Xetra war .... ausergewöhnlich.

Sollte hier wirklich ein Fondmanager bzw. kapitalsarker priv. Investor alles auf den MArkt geworfen haben, so wird im Fall dass es ein Fondmanager war ein Kopf rollen.

Die einzige Rettung wäre, wenn der Fondmanager morgen früh für Verkaufsdruck sorgen würde ( leichtes Spiel bei diesem MArkt und den Gerüchten ) und sich wieder günstiger eindecken würde.

Dies würde ich pers. nicht unbed. für schlecht halten - da ich dann selbst noch weitere Stücke reinlegen werde.

Die andere Möglichkeit wäre, dass der Junge sich wieder mit dem kompletten Bestand eindecken muss .....

WOU ... dann sehen wir die Entwicklung der letzten halben Stunde in mindestens gleicher Stärke nur nach oben, da von inst. Seite derzeit keine größeren Abgaben geplant bzw. anstehen.


Inwieweit die Kundenbeziehungen durch diesen Vorfall gestört bzw. negativ beeinflusst werden : DIESER Vorfall kann ACG zum "seriösesten" Unternehmen am NM machen. Die Kunden werden genauso wie wir erfreut sein, dass sie sich in ACG nicht getäuscht haben und ....


Das Wachstum steht ...
Schau dir die Auftragsbücher an

ass24
@fsch
ich glaube, kunden und lieferanten sind nicht das problem.
wenn die produkte gut sind und rechnungen pünktlich bezahlt
werden, sind alle zufrieden. und wenn ACG unschuldig ist,
um so besser, weil dann die seriosität des unternehmens
"staatlich" bewiesen ist. ich frage mich nur, was unsere
sensationslüsterne presse daraus macht? z.b. "neuer
skandal am Neuen Markt".und das trifft dann wieder das
ganze segment. :(

gruss
@ ass24 Wenn nicht, dann können wir hier einpacken

und wirklich den ganzen scheiss neuen markt vergessen.

So ein Mist ist mir ja wirklich noch nie untergekommen.

Ich werde nicht ein Stück mehr von ACG kaufen, bis hier nicht lückenlos aufgeklärt wurde, nicht dass der dicke Hammer dann noch kommt.

Hoffen wir das beste.
@CC

erwarte keine neuen Erkenntnisse. Bin noch am überlegen, ob ich außerbörslich einen Teil verkaufe und morgen die erste Taxe in FFM abwarte und dann ggf. komplett verkaufe
Ich bin morgen raus, wenn der Kurs etwas anzieht.

MIR reicht es endgültig in dem Scheiss NEUEN MARKT.

Wenn die Ad hoc von ACG falsch sein sollte, verklage ich die Firma .
Bei mir liegen heute die Nerven endgültig blank.
Nasdaq wieder stark im Minus...
und ausgerechnet morgen habe ich einen Termin und kann die Börse nicht verfolgen...:(
Schlechtes Timing...
Roland Klaus hat in der Anmoderation was von Vorsteuerbetrug durch SCHEINGESCHÄFTE gesagt. D.h. im schlimmsten Fall das die Umsätze getürkt sein können.
Wenn da was rauskommt ist es vorbei dem betreffenden Unternehmen, wenn es am NM gelistet ist.

Bin mal gespannt, was er gleich sagt.
Ok Ich frage mal gaaaanz dumm

Warum überprüft der Staat ausgerechnet ACG????
Gibt es Verdachtsmomente??
Sind alle Zahlen nur getürkt??

Lasst uns das bitte in aller Saclichkeit ausdiskutieren

DEFINITIV Lügt jetzt zum Beispiel der Typ von Catoosee
Hi, ich bin nicht auf dem neuesten Stand, was den Aufklärungsstand der Threads angeht, aber der eben nachgeschaute Kurs läßt mich nicht bedauern, ACG trotteligerweise :) um 20.03 gekauft zu haben :)

NAME C BID ASK CHANGE TIME WL


500770 ACG EUR 16.67 17.29
mannomann -
der caatoosee - typ ist ja cool.
schade dass man kein bild von ihm sehen konnte.
der muss ja total rote ohren gehabt haben.
Ja das war schon krass , solche worte aus einem Mund.
Ich dachte ich hatte mich verhört.

es gab keine Absprachen mit ochner .........
Bin auf Nummer sicher gegangen und hab die Hälfte ACG außerbörslich raus. Mal sehen, was die erste Taxe bringt.
Jetzt bleibt mal cool! Diese Panik ist ja kaum auszuhalten. Morgen werden wir Klarheit haben!
Herr Burkart hat mir gerade sofort geantwortet und ich denke, dass es für Panik zu früh ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ACG Luftbuchungen vorgenommen hat, dazu ist dieses Unternehmen zu seriös!
Außerdem ist ACG ja nicht das einzige Unternehmen, dass heute durchsucht wurde (immerhin 300, die mit Chips zu tun haben).
Hier sind heute bzw. morgen optimale Kaufkurse oder glaubt ihr, dass fast der gesamte Vorstand eigene Aktien kauft (verteilt über den März), wenn sie so in der Sch... stecken, wohl kaum.
Der prompte Newsletter zum Thema verstärkt mein Vertrauen nur.
Also ruhig bleiben und den morgigen Tag abwarten.
MfG
rockin2
Armer Kerl, in den letzten Minuten ist ACG bei L & S ca 10 Prozent gestiegen!!!!!!!!!!!!! (16.86 / 17.48)
ACG hat sich bei L&S erholt, weil diese Luftpumpe von N-Tv sagte, daß es sich um eine Luftnummer halten könnte, denn der ACG-Vorstand hätte alles dementiert :laugh:


Super Aussage. Also auf den Anstieg auf L&S kannst du dir ein Ei braten ;)


Morgen werden Kurse unter 13 Euro zu sehen sein, in der nächsten Woche taucht ACG unter 10.

Wenn die Skandale aufgedeckt werden, GUTE NACHT!!


Betet, daß es anders kommt.


JO
Javier Die Angst habe ich auch.

Ich denke hier läuft gerade eine rieseige Sauerei ab.
Wenn das stimmen sollte , dann ist es aus mit dem Neuen Markt. Ich krieg mich heute abend gar nicht mehr ein.
Wenn ich sehe, wie die heute noch in den Staaten Unternehmen geschlachtet haben, dia auch sehr gut sind...

Ob die Vermutungen nun wahr sind oder nicht, es hat doch sehr am Ruf der Chiphändler genagt
@ DirckDuenkler


warum wirst du ausfällig?? OK, dir gehts dreckig, aber so gehts mir mit Comroad auch. Macht euchnichts vor. Meinst dudie Staatsanwaltschaft rückt da zum Spaß rein?? Meinst du ACG würde irgendwas zugeben??

Hinhaltetaktik par exellence ;)

Also augen auf und raus die Scheisse. Am besten morgen zum ersten.


JO
Redet Euch nur Mut zu! Ich hoffe Ihr habt Recht. Habe soeben ausserbörslich 65% meiner ACG abgestossen. Glaubt Ihr denn wirklich, dass einer oder mehrere so Riesenmengen auf den Markt werfen, ohne von etwas zu wissen? Ähnliche Kapriolen haben wir doch in der Vergangenheit oft genug erlebt.
Ich glaube auch, dass die ACG-Vorstände in der Vergangenheit geglaubt haben, dass Ihr Unternehmen einen höheren Wert besitze als die Marktkapitalisierung es hergibt. Trotzdem können sie etwas mit der Sache zu tuen haben. Denn jeder Verbrecher glaubt, dass er nicht erwischt wird.
Ich hoffe für meine restlichen 35%, dass mich mein Gefühl und meine Erfahrung täuscht.
Für alle ACG`ler trotzdem eine gute Nacht!
Beta
@staatsanwalt

wirklich krass. bin 90% in Comroad und sehe jeden Tag wie sie eine der besten (subjektiv) Firmen grundlos abschlachten.


Mache mir auch meine Gedanken, liege immerhin fast 80% unter ATH in meiner Gesamtbilanz.


JO
Wenn ich mir Umsätze der letzten halben Stunde ansehe weiß ich Bescheid!

ACG wird Kurse unter 10euro sehen!

Macht euch nichts vor. Es wird so kommen.

Das Volumen war ungemein hoch und einige wissen immer mehr, vor allem Leute die mit größeren Volumen spielen.
Die "Dummen" werden die Kleinaktionäre sein, die bei 10e den vollständigen Skandal erklärt bekommen.

Prost, Mahlzeit!


A-Friend
Sorry, weiss jemand schon etwas Neues zu ACG, dann stellt es doch bitte hier rein. ich werde heute definitiv nicht schlafen können.

@ Javier Ich weiss, was passieren kann, wenn hier Fondmanager das Laufen bekommen, es reicht ja schon wenn irgendwelche Shorties aus den Staaten hier dick verkaufen.

Kann eine Behörde einfach auf VERDACHT HIN Hausdurchsuchungen durchführen???

Oder muss dafür ein verdachtsmoment vorliegen??
Von Ce Consumer hat man ja diesbezüglich nichts gehört.
Durchsuchungen bei ACG

Die ACG AG gab bekannt, dass unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungsgruppe "EU-Chip-Deal" heute europaweit wegen angeblicher Umsatzsteuerverkürzungen im Bereich des Handels mit Computerprozessoren (CPUs) bei mehr als 300 Firmen Durchsuchungen durchgeführt hat.
Auch die Geschäftsräume von ACG wurden im Zuge dieser Ermittlungen durchsucht und leitende Mitarbeiter befragt. ACG hat den Ermittlern sämtliche Unterlagen und Informationen zugänglich gemacht, um eine vollständige Aufklärung des Sachverhalts zu ermöglichen, aktiv Unterstützung zu leisten und mögliche Verdachtsmomente zügig auszuräumen.

ACG erklärt dazu, in keinerlei Weise vorwerfbar an Handlungen, die den Gegenstand des Verfahrens bilden, beteiligt gewesen zu sein. ACG erwartet, dass der Geschäftsbetrieb trotz der Ermittlungsmaßnahmen nach voller Überzeugung des Managements morgen voraussichtlich uneingeschränkt wird weitergeführt werden können.


03.04.01 22:34 -ps-



mfg keniam
als neutraler beobachter darf ich jetzt auch mal was sagen...



SEID VORSICHTIG!

lieber etwas zu vorsichtig sein, als hier wohlmöglich abgezockt zu werden :O


die naiven verlieren, beispiele gab es dutzende (z.B. amatech!)


WIESO VERKAUFT JEMAND ZU BILLIGSTKURSE SOVIELE STÜCKE???

auf den ersten blick verschenkt er doch bares geld... kurs drücken geht auch mit weniger stückzahl - also, was sollte das?


ihr wisst es nicht und darum VORSICHT! :)
Bitte mal die Juristen hier im Board ran.

DARF EINE ERMITTLUNGSBEHÖRDE OHNE VERDACHTSMOMENTE EINE
HAUSDURCHSUCHUNG MACHEN?????


WARUM weiss mann von den angeblich 300 Unternehmen bisher
nur den NAMEN ACG ?????

Langsam wird mir richtig schlecht.

Die kommen doch nicht einfach so zu ACG, wenn die schon so lange daran ermitteln.
Javier,


Comroad ist immer noch mit rd. 715 Mio. DM kapitalisiert!!!

Nachdenken!!!!
Aufwachen!!!!!!


Wenn alles glatt geht = fair bewertet!
Oder meinst du, die "Großen" überlassen Comroad den Telematikmarkt????


Wenn etwas schief geht: Kursziel vielleicht auch unter 10Euro! Realistisch bleiben. Nachdenken.


Gruß
A-Friend
Leute nun kommt doch schon, diese rechtliche Frage muss
doch noch vor Börsenstart morgen früh geklärt werden können
Durch n-tv und Tageszeitungen kommt ACG morgen erst
richtig unter Druck
-40% ungefähr schätze ich,danach langsamer abwärts...
Mich wundert, daß man nichts zu einer Durchsuchung bei CE Consumer hört. Wenn es wirklich nur so eine Verdachtsaktion bei ACG war, ohne konkrete Anhaltspunkte müßten die doch auch dabei sein- sind ja theorethisch genauso betroffen. Oder sehe ich das falsch ?
ICH DENKE GENAU DAS GEGENTEIL WIRD EINTREFFEN START 17.85 UND DANACH ZWISCHEN 15.50 - 22.50 VIEL SPASS
Mir kommt da ein furchtbarer Gedanke.
WAS ist, wenn ein Unternehmen , das von ACG übernommen wurde
darin verstrickt ist?????

ACG hat doch über 20 Unternehmen übernommen.
Was ist, wenn hier die Lösung liegt??
Denn keine Sau hat mit einem Schlag so viele ACG raus.

ich bin hier stark am überlegen, ob die Ad hoc zu eilig war.
Wenn da doch was dran sein sollte, dann können wir hier im Neuen Markt endgültig einpacken.
@DerStaatsanwalt,

die Idee mit dem übernommenen Unternehmen ist bisher die "beste". Kann fast nicht anders sein.

Und diejenigen, die dafür mit Aktien abgegolten wurden, sind heute ausgestiegen, als sie von der Durchsuchung erfahren haben.

Jetzt müßte man nur noch wissen, bei welcher Übernahme in etwa 120000 Stück über den Tisch gegangen sind.

:confused:
Der Neue Markt ist wirklich eine Spielhölle. Kostolany hatte mal wieder recht, es wird mit gezinkten Karten gespielt...


Am besten ist es wohl, wenn man morgen erstmal ruhig bleibt und gar nichts macht. Ich habe auch beobachtet, dass es im Xetra zum Schluss grössere Kauforders gab. Denke, dass es vor allem ein Panikverkauf eines größeren Investors bzw. Fond war.
ACG hat heute das Niveau des ersten Handelstages im Juli ´99 unterschritten. Gleichzeitig war das heute der höchste Tagesumsatz überhaupt.

Ich finde es schlimm, daß am Neuen Markt straflos so verarscht werden darf. Und keiner konnte sich gegen den heutigen Vorfall wehren. Aber wenn ich mir in diesem Thread so anschaue, was für wahnwitzige Theorien gesponnen werden und welche naiven Äußerungen (z.B. zum Thema Leerverkäufe) getroffen wurden, so befürchte ich, daß es mit ACG, einem meiner ehemaligen Lieblinge :(, weiter abwärts geht.

Spätestens nachdem kürzlich das verrückte KZ von 150€ genannt wurde und die Aktie umgehend von ca. 30€ auf unter 25€ gefallen ist, war allerdings klar, daß da jemand vor hat, sich massiv von ACG zu trennen. Später hieß es fast überall, daß sowohl ACG als auch CE vom mehrtägigen Anstieg der US-Chip-Aktien profitieren müssen. Nichts passierte. Ich habe keine Ahnung warum sich da jemand trennt und ich will auch keine Theorie entwickeln. Aber Fakt ist doch, daß die o.a. heutigen Rekorde nicht grundlos aufgestellt wurden. Um Kleinanleger zu verunsichern, hätten es auch weniger Stücke getan. Um günstiger wieder einzusteigen, hätte man sich viel früher getrennt. Auch dafür war der Umsatz zu groß. Daß sich Leerverkäufe auch auf absurden tiefen Niveaus noch lohnen, hat ja z.B. Intershop (damals ebenfalls ein Vorzeigeunternehmen) gezeigt. Als amerikanische Shortseller im Dezember Intershop als Shortkandidaten geoutet haben, wurden diese in den Boards auch recht nett belächelt. Soweit ich mich richtig erinnere wurde Intershop irgendwo in den 30ern€ und EM.TV um die 20€ leerverkauft. Bei jetzigen Kursen von 3-5€ könnt Ihr Euch ja ausrechnen, wer hier der schlaue war.

Sollte ACG nun doch wider Erwarten wieder anspringen (und damit meine ich jetzt nicht die Gegenreaktionen, die es auch bei Intershop und EM.TV gab), so gönne ich das jedem hier ausdrücklich. Mir ist die Sache zu heiß.

Zum Thema Insiderkäufe durch Vorstände & Co.:
Schaut Euch bei ACG mal die Umsätze an den letzten beiden Februar-Handelstagen an und vergleicht diese mit den Vortagen. Bei einer Vielzahl von Unternehmen (aber eben nicht bei allen!) fällt auf, daß in der letzten Woche (siehe auch ComRoad) überdurchschnittliche Umsätze die Kurse nach unten bewegt (bei ComRoad runter und hoch) haben. An dieser Stelle lasse ich nun doch mal meine Phantasie spielen. Ich könnte mir gut vorstellen, daß da Insider verkauft haben, die nicht wollten, daß man ihre Namen einen Tag später irgendwo pflichtveröffentlicht sieht. Wenn man es nun richtig weit treiben will, so kann man bei halbwegs schlauen Leuten sogar unterstellen, daß sie nun, wo ja auch Käufe angezeigt werden, kleinere Stücke zurückkaufen. Es gibt da ja welche (nicht bei ACG!), die jeden Tag wenige 100 Stück kaufen, damit sie täglich in der Liste erscheinen. Unabhängig von den spekulativen Überlegungen bleibt aber auch hier die Tatsache, daß es unter steigenden Umsätzen zu fallenden Kursen kam. So schwer es mir auch gefallen ist, so habe ich deshalb nicht gekauft. Keine Sorge, ich habe mein Geld auch anders verloren ;) :(

Und nun ist aus dem Dreizeiler doch etwas mehr geworden....sorry ;)

Gruß
jamcom
Zuerst habe ich mich geärgert, dass ich die Panik threads über ACG erst nach 23.00 Uhr gelesen habe, denn ich hätte wohl gekauft. Da diese auch nach der AdHoc aber kein Ende nehmen, ist zu befürchten, dass die meisten Marktteilnehmer auch morgen noch emotional reagieren (gut, noch nicht gekauft zu haben).

1) Derartige Aktionen wie die heutige wurden bereits öfter durchgeführt (Speicherbausteine, Intel Pentium, ...).

2) Sogenannte tray Ware (lose Ware, oft von großen OEMs) wird über viele Zwischenstufen gehandelt. Es besteht der Verdacht, dass bestimmte (oft nur zu diesem Zweck) gegründete Firmen unberechtigt VST-Erstattungen in Anspruch genommen haben.

3) Um dies beweisen zu können muss natürlich der Weg der Ware im einzelnen verfolgt werden.

4) Selbst wenn dem Steuerhinterzieher die Straftat nachgewiesen werden kann, ist in den meisten Fällen das Geld für den Fiskus dennoch verloren (in der Karibik, ...).

5) Um sich dennoch schadlos zu halten, versuchen die Ermittlungsbehörden seit einiger Zeit Unternehmen, denen steuerrechtlich nichts vorzuwerfen ist, vorzuhalten, angesichts der gezahlten Preise wissentlich illegale Ware erworben und weiterveräussert zu haben, um sich die entgangene Steuer dann von diesen zu holen.

6) Aus 3) und 5) folgt, dass in der Regel sämtliche größeren in den Kreislauf der genannten Ware einbezogenen Firmen "besucht" werden, ohne dass ein konkreter Verdacht gegen das "besuchte" Unternehmen selbst vorliegen muss.

7) Die Rechte der Steuerfahndung gehen in unserem demokratischen Staat weit über die der Strafverfolgungsbehörden hinaus.

Ich gehe davon aus, dass ACG wie die meisten der 300 betroffenen Firmen nicht als Beschuldigte besucht wurden.
Ich besitze (bisher) keine Aktien von ACG.
Ich hoffe, es kehrt nun wieder etwas mehr Gelassenheit ein.
Ob die starken Verkäufe ab 19.30 Uhr noch einen anderen Hintergrund haben, weiss ich natürlich auch nicht.

Gruß hgf

NB: ich habe diesen Beitrag aus einem anderen thread kopiert, da dieser wohl der aktivere ist.
ACG AG - Aktionärsbrief ( 3. Apr. 2001)
----------------------------------------------
Sonderkommission EU-Chip-Deal



Unter der Federführung der Staatsanwaltschaft Landshut hat die Ermittlungsgruppe "EU-Chip-Deal" heute europaweit wegen angeblicher Umsatzsteuerverkürzungen im Bereich des Handels mit Computerprozessoren (CPUs) bei mehr als 300 Firmen Durchsuchungen durchgeführt. Die Aktion wird in zwölf Bundesländern und sieben europäischen Staaten - namentlich Niederlande, Belgien, Luxemburg, Tschechien, Österreich, Schweiz, Frankreich - durchgeführt.

Im Zuge dieser Ermittlungen wurden auch die Geschäftsräume der ACG AG als unbeteiligter Dritter durchsucht und leitende Mitarbeiter befragt. Die ACG AG hat den Ermittlern sämtliche Unterlagen und Informationen zugänglich gemacht, um eine vollständige Aufklärung des Sachverhalts zu ermöglichen, aktiv Unterstützung zu leisten und mögliche Verdachtsmomente zügig auszuräumen. Die ACG AG erklärt dazu, in keinerlei Weise vorwerfbar an Handlungen, die den Gegenstand des Verfahrens bilden, beteiligt gewesen zu sein.

Der Geschäftsbetrieb der ACG AG wird trotz der Ermittlungsmaßnahmen nach voller Überzeugung des Managements morgen voraussichtlich uneingeschränkt weitergeführt werden können. Die ACG AG schließt sich daher weiterhin den Konsensschätzungen der Finanzanalysten an. Diese erwarten für 2001 eine Umsatzausweitung auf über Euro 550 Mio. und einen Anstieg des operativen Gewinns (EBITDA) auf Euro 36 Mio..


----------------------------------------------
Kontakt:

Investor Relations
Thomas Burkart
+49(0)611-1739-311
tburkart@acg.de

Public Relations
Harriet Sihn
+49(0)611-1739-125
hsihn@acg.de
Hallo!

Sogenannte Hausdurchsuchungen gibt es in zwei Varianten:

a) Durchsuchungen beim Verdächtigen einer Straftat
b) Durchsuchungen bei anderen Personen (wenn die gesuchten Sachen des Verdächtigen oder der Verdächtige selbst in den entsprechenden Räumen vermutet wird)

Die erste Frage also:
Waren die Vorstände von ACG Beschuldigte bzw. Verdächtigte?

Die Durchsuchung als solche ist ein erheblicher Eingriff der Staatsgewalt in Art 13 GG, die Unverletzlichkeit privater Räume, und daher nur unter strengen Voraussetzungen zulässig.

Durchsuchungen beim Verdächtigen erfolgen nur dann, wenn Tatverdacht besteht (d.h. die überwiegende Wahrscheinlichkeit für Begehung der Tat), und zu vermuten ist, daß Beweismittel aufgefunden werden.

Durchsuchungen bei anderen Personen sind schon dann möglich, wenn zu vermuten ist, daß Beweismittel aufgefunden werden.

So, ich denke, das reicht für`s erste.

Charlotte
Guten Morgen, sehr geehrter Herr xxxx,

wir können Sie beruhigen, die ce ist in diese Geschäfte nicht verwickelt, es bestehen auch keine
Verflechtungen zu Firmen die von den Anschuldigungen betroffen sind.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben dienen zu können und verbleibe


mit freundlichen Grüssen
ce CONSUMER ELECTRONIC AG

Irène Lejeune
Vorstand
@WO

Wo bleibt die Stellungnahme und die Entschuldigung bei User Dollartiger, der die Durchsuchungen gestern bereits um 16:53 gemeldet hat.
Ihr habt die Meldung einfach gesperrt und damit etliche User dieses Boards von wichtigen Informationen abgeschnitten - viele haben gekauft oder nicht rechtzeitig verkauft !!!
Ihr habt denn Sinn dieses Boards, wichtige Informationen schnell zu verbreiten, auf den Kopf gestellt und dieses mutwillig verhindert.
Ihr habt dem Informanten sogar strafrechtliche Konsequenzen angedroht.
Nochmal - wo bleibt die Stellungnahme!!!!
Gruß
Maulaff
@ WO
Finde ich auch. So gesehen müßt ihr euch nicht nur bei ihm entschuldigen, sondern auch hier bei allen ACG Aktionären!
Da sie nicht rechtzeitig reagieren konnten.
Nur zur Info: Bin auch mit dem Rest von ACG soeben außerbörslich raus. Die Nummer ist mir zu heiß. Gut möglich, daß es eine Erholung gibt. Abergenauso wahrscheinlich, daß alle durchdrehen. Bei der Börsenstimmung würde es mich nicht wundern. Schönen Tag noch.

Mario
Der entscheidende Punkt ist doch: Warum wurde ACG durchsucht und CE Consumer nicht und die anderen Firmen mit vergleichbarem Geschäftsmodell auch nicht? :confused:

Es gibt ein altes Sprichwort: Wo Rauch ist, ist auch Feuer!
Leider ist mein gestriger Nickname "dollartiger" immer noch gesperrt.

Damit Ihr es kontrolieren könnt, hier das Passwort: 478F6180B8. Dazu weiß W : O seit 2 Minuten telefonisch Bescheid (bei w:o Herr André Martin).

Nochmals:

1. ACG wurde durchsucht, CE - nur 1000 m v. ACG-Büro entfernt nicht.

2. Wenn Ihr meine Photos von der Razzia sehen könntet, dann würdet Ihr die Adhoc von ACG relativieren. Der Polizeiaufwand sieht nämlich nicht nach einfacher Vernehmnung aus.

3. Es gibt User unter euch, die erwarten tatsächlich ein Schuldanerkenntnis in der ersten Adhoc. Wartet doch erst die Ermittlungen ab, alles vorher ist einfach nur Glücksspiel mit indifferenten Chancen.

4. Gestern riefen einige gleich nach BKA Staatsanwaltschaft etc. W : O drohte mir gar mit einer Freiheitsstrafe. Das errinnert an Kinderrufe nach der schütztenden Mutter. Kennt Ihr den den rechtlichen Status einer Community nicht? Ihr würdet - selbst wenn jemand nur eine Vermutung ohne jeglichen Beweis in euren Chat stellt -
jeden Prozess mit Pauken und Trompeten verlieren. Ihr habt die Verpflichtung, dies den Chatteilnehmer mitzuteilen, sonst wiegt Ihr sie in falscher Zuversicht.

5. W : O hat durch das Sperren meines Threads vielen Anlegern richtig Geld gekostet. Ruft hier jemand nach Staatsanwaltschaft? Hätte es die ACG-Adhoc ohne meinen Thread gegeben?

Ich freue mich auf die Stellungnahme von Herrn Thomas Leber.
Hi Dollarcat,
ich dachte gestern abend noch, , daß, wenn Th. Leber bislang nur auf Fälschung mutmaßen kann , dies als gutes Zeichen zu werten ist, da bad facts also noch nicht in Umlauf sind.
Später dünkte mir: es war kein gutes Zeichen, daß ACG, da ja nun die Hausdurchsuchung offiziell bestätigt wurde, den Nachmittag nicht nutze, um eine entsprechende und aussagekräftige offizielle Erklärung vorzubereiten, die entlastenden Charakter hat. Alleinig dieser Umstand läßt mich daran zweifeln, daß ACG nur als unbeteiligter Dritter besucht wurde. Gruß Juttol
Jetzt hat W : O auch meinen zweiten Nickname - dollarcat -gesperrt!!!

Leute, Leute jetzt wird`s ernst. W:O gibt sich alle Mühe, sich ins rechte Licht zu stellen: Nicknames einfach sperren.

Wenn mir jemand erklären kann, wie ich die Photos in den Chat stelle, habt Ihr sie heute nachmittag.

Ich muß jetzt weg, bin nach 14.00 Uhr zurück.

Werde dann wohl wieder einen neuen Nickname brauchen.
@dollarsnake
Die Fotos müssen irgendwo im Internet gespechert sein.
Dan [img]http://www.adresse.de[/img)
letzte Klammer auch eckig.
sers.. (gespannt)
CC
Ich möchte ja keine Vermutungen machen, aber wenn ich mich
gut erinnere, hat W:O vor kurzem durch die Veröffentlichung
diverser Empfehlungen kräftig ACG empfohlen....
Hmmmmmm...
Klappt irgendwie nicht.

Mein Vorschlag. Ich maile die Bilder jetzt W:O. Gebt ihr mir die email-adresse?

@Captain Cash
Gib mir deine Email-Adresse, dann kannst Du weitermachen.
WO SIND WIR DENN HIER ?? :( :(
Nun sagt uns bitte mal warum nun wieder die Beiträge von dollarcat gelöscht worden sind ? Das kann doch alles nicht wahr sein. Ich bin mehr als schwer enttäuscht von WO, ach interessiert wohl doch keinen...am besten löscht Ihr diesen Beitrag auch noch.
Ohne Gruss Boncl
Hi Dollarsnake, du wirst doch nicht glauben, daß WO solche Bilder für dich veröffentlicht.

Welche Bank oder welches andere Institut oder Firma mag sich davor - durch entsprechende Einflußnahme - verwahrt haben, Bilder, die Unternehmen im kriminellen Licht SICHTBAR erscheinen lassen, zu posten?

Da hätte selbst noch die Deutsche Börse was dagegen, oder ....

Du stehst also mit dienem Ansinnen recht alleine da und mußt schauen, wie du zur Veröffentlichung kommst.
was für .... Bilder sollen dies sein ?

bitte mail mir diese Bilder einmal zu

ass24@web.de


Danke

ass24
Captain Cash und ass24 haben die Bilder, die gegen 17.30 Uhr gestern aufgenommen wurden, erhalten. Um 16.30 Uhr war dort erheblich mehr Betrieb, ich hatte aber keine Digi-Camera dabei.

Mir ist es nicht gelungen, euch alle die Photos zugängig zu machen.

Als letzte Info: Ich habe weder ACG noch CE Aktien, Optionen etc. in den letzten 6 Monaten gehalten noch verkauft noch leerverkauft.

Von W : O gibts immer noch nichts neues!

Ich verabschiede mich.
ein paar hundertschaften zeugen nur von der unsensibilität und der ignoranz und dem desinteresse des staates und seiner politiker im umgang mit einem kleinaktonär

eine aktion , die erkennbar einen solchen wirbel- und bzgl. acg höchstwahrscheinlich um nichts- verursacht ist ein fehltritt 1. grades
hallo dollarsnake,


kannst du mir bitte auch die photos zumailen, da ich mit einem nicht unerheblichen betrag in acg investiert bin.
dafür wäre ich dir überaus dankbar.

email: kluaz@gmx.net



danke

mfg

chefsessel
ich freu mich über das starke minus heute morgen ! ich habe schön meine ACG Positionen weiter AUFGEBAUT !

Genau das gestern von mir erwartete ist eingetreten - der "Junge" hat seinen Kopf retten können - aufgrund der Dummheit der NM - Aktionäre.

noch etwas : hier aufm Parkett verstärken sich die Gerüchte, dass SAP heute um 16 Uhr eine Gewinnwarnung bekanntgibt !!! ALso vorsicht !!!


ass24
NUTZT die Chance eine ACG unter 17 noch reinzulegen !!!!

aktuell bereits 16,50 Euro !!!!!!!!!!



KAUFEN


ass24
LEST euch einmal den aktuellen Aktionär durch ....

ACG - Strong Buy

Dieser Absturz war eine ausgemachte Abzocke der Kleinanleger


ass24
**************************************

Freitag : Pressekonferenz in Landshut

**************************************

ACG wird auch von der Staatsanwaltschaft entlastet.

ass24
Auch an dieser Stelle:

Hallo zusammen,

also natürlich ist dollartiger wieder friegeschaltet und der Thread enstsperrt. Wir mussten aus rechtlichen Gründen den Thread sperren, da wir sonst Gefahr laufen, Beihilfe zu einer Straftat zu leisten.

Sorry an dollartiger aber das war jetzt in 3 Jahren der zweite von hunderten ähnlicher Fälle, in denen das verbreitete Gerücht mal gestimmt hat. In vielen dieser Fälle wurde ein ganzer Haufen Aktionärskapital vernichtet und einige werden nach wie vor von den Ermittlungsbehörden bearbeitet. Vielleicht hat ja einer von Euch noch die Escom Geschichte mitbekommen - da hatte der Kurs eine Intradayvolatilität von knapp 60%, ich hoffe Ihr versteht dass wir bei solchen Gerüchten aufgrund unserer Erfahrungen sehr vorsichtig sind.

Die Behauptung, wir würden hier Aktionären relevante Informationen vorenthalten ist wohl etwas unbedacht. Sämtliche Foren waren voll von dem Gerücht, nicht nur bei w:o. Hätte sich dollartiger bei uns gemeldet und seine Personalien hinterlassen, hätten wir den Thread wieder entsperrt und wahrscheinlich auch das ganze redaktionell aufbereitet. Also, wenn mal wieder jemand so eine heisse Inmfo hat, bitte diesen Weg gehen. Das Gesetz zwingt uns, hier schnellstmöglich einzugreifen und sowohl Thread als auch User zu sperren, sonst machen wir uns selbst strafbar. Wir tun das sicher nicht, um irgendjemandem etwas vorzuenthalten oder von Informationen auszuschliessen aber wir müssen uns nach dem richten, was unser Rechtsstaat uns hier vorgibt. Dafür muss ich Euch um Verständniss bitten.


An Dollartiger: wenn Du jetzt auf "Antwort schreiben" klickst, lass Deine Augen mal kurz nach rechts wandern (das fettgedruckte). Vielleicht siehst Du den "rechtlichen Status einer Community (?!?)" dann etwas anders. Wie erwähnt, es laufen einige Verfahren wegen Falschaussagen, die auf demselben Wege getätigt wurden. Und statistisch gesehen war das Deine auch, bis gestern stand die Wahrscheinlichkeit 1 zu xxx gegen Dich. Selbstverständlich entschuldigen wir uns in aller Form bei Dir für die Sperrung und ehrlich gesagt bin ich auch froh dass es keine Falschmeldung war. Uns macht es nicht unbedingt Spass alle paar Wochen mit den Ermittlungsbehörden zu korrespondieren und Nutzerdaten herauszugeben.

Aber ich hoffe Du siehst auch ein, dass Du uns rechtlich in eine Situation gebracht hast, in der wir nicht anders reagieren konnten, da wir sonst das gesamte Unternehmen in Gefahr gebracht hätten, sich einer Schadensersatzklage über mehrere Mio. DM gegenüberzusehen. Und erkläre das bitte mal den 100 Mitarbeitern und deren Familien, besonders bei der eben erläuterten Erfahrungswerte mit solchen Meldungen.

Grüsse, Thomas...