DAX-0,03 % EUR/USD-0,10 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,25 %

RWE-DEA Abfindundungsphantasie - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

RWE-DEA AG fusioniert mit der deutschen Shell und wird dadurch Nr.1 auf dem deutschen Downstreammarkt mit 3200 Tankstellen
vor Aral. RWE-DEA ist die ehemalige Deutsche Texaco AG und wurde vor etlichen Jahren von der RWE AG übernommen als
Texaco eine Milliarden Prozess nach einem Verkauf per Handschlag verlor. Denn nach texanischem Recht gilt der Handschlag
mehr als später geschlossene Verträge. Also Texaco war in Finanznöten und verkaufte Ihre deutsche Tochter an RWE. Zu dieser Zeit
gab es noch etwa 4 % freie Aktionäre, die seitdem eine Garantiedividende von 16,- DM plus Steuer bekommen, denn kaum einer
hat das schlechte Umtauschangebot in RWE Vorzugsaktien angenommen. Seit dieser Zeit sammelt RWE ständig die kleinen
Mengen, meist sind es Tagesumsätze von weniger als 100 Stück ein. Denn die wenigen freien Aktionäre sind sehr lästig und teuer.
Man denke z.B. an die Hauptversammlung, die wegen teilweise nur 50 Aktionären abgehalten werden muß. Auch sind
verschiedene Aktivitäten, wie die Umwidmung
bestehender Geschäftsmäntel bei der Hauptversammlung zustimmungspflichtig und behindern damit das Tagesgeschäft enorm, da
neue Tochtergesellschaften gegründet werden müssen, was teilweise auch von den Aktionären abgesegnet werden muß. Leider
wird RWE-DEA nicht mehr in der Börse Online gelistet und so habe ich keine näheren Informationen über den aktuellen freefloat
der Aktie. Er dürfte aber bei weniger als 2 % liegen. Die Aktie steigt seit der Ad Hoc Meldung gegen den Trend stark an und die
Umsätze steigen. Heute plus 10,- DM bei über 800 Stück Umsatz in Frankfurt. Wenn die Fusion zustande kommt und das wird sie,
wenn das Kartellamt zustimmt, wird es sehr wahrscheinlich ein generöses Abfindungsangebot an die wenigen verbliebenen
Aktionäre geben, um sie entlich loszuwerden. Die Kosten die RWE hierfür aufwenden muß sind angesichts des minimalen Free
Floats gerade zu lächerlich. Also unbedingt sich ein paar Stücke ins Depot legen. RWE-DEA hat im übrigen historisch immer schon
sehr hohe Buchwerte gehabt, die nahe am Aktienkurs lagen.
Also auch bei der Garantiedividende eine grundsolide Anlage.
Tja, Leerzeichen, das war ein sehr, sehr guter Tipp vor rund zwei Monaten. Alle Anzeichen deuten daraufhin, dass wir hier kurz vor einer schönen Überraschung stehen...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.