DAX+0,45 % EUR/USD+0,29 % Gold-0,30 % Öl (Brent)+1,66 %

Nasdaq 100 Tech update 17.04.01 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Bilderbuchtechnik im hourly-chart, die ami-marketmaker übertreffen sich mal wieder selbst.
Eröffnung beim bewegungstief vom donnerstag, low 2 punkte überm senkou-span A support, die erste halbe stunde handel auf 1,25 pkte.genau auf dem hourly kijun-sen geschlossen. Genial.
Dabei/danach (vorerst) ratz-fatz den ganzen kleinkram (EMA 10, tenkan sen resistance)beiseite geräumt und vorerst nahe dem hauptwiderstand der letzten tage, dem EMA (30) ins stocken geraten. Gerade ein pull-back zum EMA 10, der erstmal hält.
Noch kann nicht ganz entwarnung gegeben werden, idealerweise wartet man mit zukäufen, bis die Indikatoren im hourly wieder grünes licht zeigen und wir uns komfortabel über den kurzen gleitenden durchschnitten etabliert haben.
Bis das der fall ist kann wohl im handelsverlauf ein test des tageslows nicht ausgeschlossen werden, wobei die ansteigende hourly senkou-span wolke massiven support geben sollte.
Im derzeit zu präferierenden günstigen szenarium haben wir das tageslow bereits gesehen.

mfg
hp
schau dir mal diese Chartanalyse an, hoffentlich werden die intel zahlen heute gut, sonst könnts wieder böse hergehen denk ich, weil dann folt der nächst Salamicrash aber 100%ig.

Seit wir Sie in der Kurzanalyse am vergangenen Mittwoch auf den Trendbruch hingewiesen hatten, konnte die NASDAQ ihre Aufwärtsbewegung ungehindert weiter fortsetzen. Der Index notiert im Tageschart knapp vor seiner 38-Tage-Linie. Hier könnte es zu einer kurzen Unterbrechung kommen, bevor die Indexerholung fortgesetzt wird. Von Seiten der Indikatoren gibt es keine Bedenken. Diese sind alle im grünen Bereich und signalisieren noch keine kurzfristig überkauften Extreme. Da der Ausbruch in einem sehr steilen Aufwärtstrend mündete, ist von einer Abflachung des Trends in den nächsten Tagen bzw. Wochen auszugehen. Bei einem Überschreiten der 38-Tage-Linie wird ein weiterer Anstieg bis in den Widerstandsbereich bei ca. 2.200 Punkten erwartet. Hier verläuft auch die Abwärtstrendlinie aus den Hochpunkten im August 2000 und im Januar diesen Jahres. Das wird viele Anleger dazu bewegen ihre kurzfristigen Positionen zu schließen. Der sich anschließende Abschwung wird dann zeigen, ob der NASDAQ Composite Index seinen Tiefpunkt bereits gesehen hat.

Unabhängig davon stimmt die Aussicht auf Basis des Wochencharts positiv, denn die hier betrachteten Indikatoren werden in den nächsten 5-10 Tagen nach und nach Kaufsignale generieren. Dies steigert somit die Chance auf eine deutlichere Erholung und lässt ein kurzfristiges Kursziel von 2.200 Punkten in den nächsten 3-6 Wochen als realistisch erscheinen.


Fazit

Wer kurzfristig denkt, sollte bei seinen Positionen mit einem Stop arbeiten. Aus mittelfristiger Sicht sehen wir noch nicht den Boden für einen massiven nachhaltigen Anstieg. Wer bereits jetzt kaufen möchte, könnte hier Anfangspositionen im Umfang von 20-30 % des geplanten Kapitals in Fonds oder Zertifikate investieren.

Signal 6-9 Monate: Verkaufen

zum Chart: http://www.finanznachrichten.de/chartanalysen/news.asp?s=cha…


mfg Fipscroc
@ fipscroc
Bin für die mittlere sicht auch (noch) bearish. Es gibt derzeit keinen technischen anlaß etwas anderes anzunehmen, als die fortsetzung des abwärtstrends in diesem zeitfenster.
Für die kurze frist finde ich die aussagen der vorgestellten analyse etwas grobmaschig und gewagt, selbst wenn sie letztendlich recht behalten sollte.
In der tat bekommen wir es in den nächsten tagen mit dem SMA (38)zu tun, der durchaus einiges elendspotential zu bieten hat. Schließlich hat er mit ausnahme der januarrallye seit september 2000 jeden aufwärtsimpuls brutal gedeckelt.

mfg
hp


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.