DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Kaufe Nevest - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

... immer noch nicht anderweitig fündig geworden?
Der Öko-Investmentklub Austria (Anlagegruppe 2) gibt noch einen Teilbestand von bis zu 2.000 Stück zu 4,50 Euro ab (1.000 wurden bereits verkauft).
Einige sagen, das wäre zu billig, anderen (wie anscheinend auch T.E.) erscheint es zu teuer.
Was meinen die Boardteilnehmer denn aktuell?
Warum min. 10 EURO :
Es gibt einfach nicht genug Biodiesel in Deutschland. Mit der Produktion in Schwarzheide kann zumindest wieder ein größerer Teil der Nachfrage bedient werden." Wie groß die Nachfrage nach Biodiesel ist, zeigt schon die Tatsache, daß Biodiesel Schwarzheide ihre Produktion für die ersten drei Jahre verkaufen konnte, obwohl mit Produktionsbeginn frühestens Anfang nächsten Jahres gerechnet werden kann.

Münster - Biodiesel wird bei den deutschen Autofahrern immer beliebter. „Im Durchschnitt ist der Biodiesel an den Tankstellen derzeit rund 12 Pf je Liter günstiger als Diesel, sagte IWR-Leiter Dr. Norbert Allnoch. Dies ist das Ergebnis der repräsentativen Umfrage unter den rd. 900 Biodieseltankstellen in Deutschland für den Monat August. Zum Zeitpunkt der Erhebung, die jeweils zur Mitte eines Monats durchgeführt wird, lag der IWR-Biodieselpreisindex im August
bei 1,422 DM/l (Juli: 1,386 DM/l).

In Deutschland liegt die Produktionskapazität für Biodiesel derzeit bei rd. 250.000 t pro Jahr. Aufgrund der hohen Nachfrage sind weitere Anlagen mit einer Kapazität in Höhe von 470.000 t in Planung. Mit der dann vorhandenen Gesamtkapazität (720.000 t) könnte der Anteil des Biodiesels am Dieselabsatz (1999: rd. 29 Mio t) auf 2,5 % steigen !

Brandenburgs Polizei fährt mit Biodiesel In den nächsten drei Jahren liefert der VW-Konzern 400 neue Funkstreifenwagen. Hierbei handelt es sich durchweg um TDI-Modelle, die für den Betrieb mit Biodiesel freigegeben sind und mit dem umweltfreundlichen Pflanzenkraftstoff angetrieben werden sollen. Die ersten 25 Fahrzeuge wurden von Innenminister Schönbohm an seine Polizeipräsidenten übergeben.

Die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) begrüßte diese Anschaffungsmaßnahme mit Vorbildcharakter. Das Land Brandenburg gebe so dem öffentlichen Beschaffungswesen ein wichtiges Signal, bei Anschaffungen die Verwendung von umweltfreundlichen Betriebsmitteln auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu prüfen und nach Möglichkeit einzusetzen. Immerhin haben Brandenburgs Landwirte zur Ernte 2000 auf ca. 29.000 Hektar (Deutschland: 332.000 Hektar) Raps, vorrangig zur Biodieselgewinnung, auf sogenannten ``Stilllegungsflächen`` angebaut. Neben der bereits bestehenden Biodieselanlage in Wittenberge mit einer Produktionskapazität von 60.000 Jahrestonnen, befindet sich aktuell eine weitere Anlage in Schwarzheide mit einer geplanten Kapazität von 100.000 Jahrestonnen im Aufbau – die Polizei wird also gut versorgt sein.

Biodiesel als besserer Kraftstoff für Diesel BHKW , da der Strom nach EEG vergütet wird ! Bsp. Reichstag !

Pflanzenölmethylester = Biodiesel u. Biomasseverordnung !

Der Einsatz von Pflanzenölmethylester wird gemäß der Biomasse-Verordnung nur in Anlagen geduldet, welche innerhalb einer Frist von drei Jahren nach Inkrafttreten dieser Verordnung in Betrieb gehen. Der Einsatz der diesbezüglichen Biomasse in den betreffenden Anlagen ist über die genannter Frist hinaus möglich. Bei einem Einsatz von Pflanzenölmethylester in Anlagen, welche nach dieser Frist in Betrieb gehen, wird die Anerkennung als Biomasse verweigert.

Biomasse-VerordnungV im Bundeskabinett verabschiedet

Mit der Verabschiedung der Biomasse-Verordnung, einer Durchführungsverordnung zu dem am 01. April 2000 in Kraft getretenen Erneuerbaren Energien-Gesetz (EEG), hat das Bundeskabinett in seiner heutigen Sitzung die Voraussetzung für einen bundesweiten Investitionsboom in allen energetischen Biomasse- Nutzungstechnologien geschaffen. So sieht es Michaele Hustedt, energiepolitische Sprecherin von Bündnis90/Die Grünen. Nach ihrer Einschätzung wird mit einem Investitionsvolumen von mindestens zwei Milliarden DM in den nächsten drei Jahren ein nachhaltiger Beitrag zum Klimaschutz und zur Schaffung vieler Tausend neuer Arbeitsplätze geleistet. Gerade der Landwirtschaft könne durch die Biomasseverordnung in diesen schwierigen Zeiten wieder eine Perspektive gegeben werden.

Fazit : Aussichten glänzend ! Wytto :

Tip : http://www.wytto.de/htm/Analysen/Analyse-Nevest.htm

Aber schon überholt ! Natürlich nach oben ;)

Schwarzheide hat schon 3 ! Jahresproduktionen verkauft !

Und ist erst im Bau :D
Ein Problem bei der Bewertung der Nevest ist, dass die Gesellschaft selbst im VKP (unverstaendlicherweise) mit Zahlen sehr gegeizt hat. Scheinbar haben sie das erkannt und den wytto-Analysten in obiger Analyse nachgereicht.

Interessant ist in diesem Zusammenhang die Bewertung einer anderen Biodiesel-AG, der Elbeoel AG. Die Unternehmensbewertung auf Seite 41 im VKP http://www.elbeoel.com/download/zeichnungsangebot.pdf (oder Seite 16 im Fondsprospekt http://www.emis-ag.de/gmbh/jsp/content/eopfondsprospekt.pdf der EMIS) kommt hierbei nachvollziehbar auf einen Wert von 20MioE, also 6.65E pro Aktie bei 3Mio Aktien bei einer Jahresproduktion von 30.000t Biodiesel. Die bekannten Werte der Nevest sind nach der anstehenden Sach-KE 5.3Mio Aktien und 64% an der Biodiesel Schwarzheide, die eine Jahresproduktion von 130.000t Biodiesel aufweist.

Ein IMHO guter Vergleichswert ist die Produktion Biodiesel pro Aktie: Nevest 0.016t/a und Elbeoel 0.01t/a. Da die Nevest die Haelfte der Marge an den Vertriebspartner abgeben muss, kommt man sehr grob auf den gleichen Wert wie die Elbeoel, was einen direkten Vergleich der Aktienpreise erlaubt.

Nevest im GROBEN Vergleich zur Elbeoel:
+ Standort BASF, technische und Projekt-Erfahrung im Netzwerk (Nevag, Umweltkontor)
+ zeitlicher Vorsprung
+ Fokus auf Biodiesel -> mehr Chancen
+ momentan leichterer Zugang zu Kapital
- abhaengig vom Pflanzenoelpreis -> mehr Risiken
- Vertriebspartner kostet Margen
- Abhaengigkeit und Interessenkonflikte mit der Nevag

Das soll jetzt jeder selbst beruecksichtigen. Ein grosser Hebel liegt in zusaetzlichen Biodieselwerken, die oben nicht beruecksichtigt sind, fuer die allerdings erst neues Kapital zu beschaffen ist. Dies duerfte der Nevest leichter fallen, zeitlich versetzt dann aber auch fuer die Elbeoel zutreffen. Das Hauptrisiko ist die Abhaengigkeit vom Pflanzenoelpreis, den die Elbeoel durch die Oelmuehlen und die Vertraege mit lokalen Rapsbauern eliminiert.

IMHO sind die beiden Gesellschaften pro Aktie aehnlich zu bewerten (etwa 6E). Den Preis macht letztendlich der Markt und da regiert momentan Cash, sodass man an Aktien zu 3E herankommen sollte, allerdings kaum in groesseren Stueckzahlen.

Tschoe, Istanbul.
Fehlerkorrektur zu oben, die erste ;)

+ Glyzerin vergessen
- 100.000t statt 130.000t Biodiesel im Jahr
Zur Erinnerung :
NEVEST AG führt Kapitalerhöhung erfolgreich durch

Emissionsvolumen bei über 4,9 Millionen DM

Wiesbaden, 26. Oktober 2000 – Die NEVEST AG aus Wiesbaden, Beteiligungsgesellschaft im Umfeld der erneuerbaren Energien mit Schwerpunkt Biodiesel, hat ihre zweite Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Wie das Unternehmen heute in Wiesbaden bekanntgab, wurden Aktien im Wert von über 4,9 Millionen DM platziert.:) Mit der Invesco Fondsgesellschaft, der UmweltBank AG sowie der Versiko AG :) konnte das Unternehmen drei bedeutende institutionelle Investoren hinzugewinnen.

„Wir sind mit dem Ergebnis der Kapitalerhöhung sehr zufrieden“, meinte Vorstand Alexander Krueger. „Das neue Kapital ermöglicht uns umfangreiche Investitionen in bereits realisierte Beteiligungen sowie in neue Projekte.“ Das Interesse der Anleger war besonders in den letzten Wochen der Zeichnungsfrist, die am 30.September endete, groß: „Sicherlich haben viele Anleger nicht zuletzt durch die Benzinpreiserhöhungen der letzten Wochen erkannt, welche Potentiale in einer Aktie mit Schwerpunkt Biodiesel stecken", führt Krueger weiter aus.


NEVEST AG
Die NEVEST AG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die sich auf Projektfinanzierungen im Bereich der regenerativen Energien spezialisiert hat. Sie beteiligt sich an Unternehmen, die Anlagen zur Energiegewinnung auf Basis regenerativer Energiequellen betreiben oder über Projektrechte zu deren Umsetzung verfügen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Verwertung von Biomasse, insbesondere dem Bau von Anlagen zur Produktion von Biodiesel. Das Beteiligungssportfolio der NEVEST AG ist in Deutschland bislang einzigartig.

Zur Erinnerung :
Mit der Invesco Fondsgesellschaft, der UmweltBank AG sowie der Versiko AG hat nevest starke Hände / Multiplikatoren im Rücken ! ;)



CU
Schaut doch mal bei der DEPOTVG vorbei.
Dort gab es Umsätze bei Nevest, wie ich finde zu einem noch gerade "vernünftigen" Preis. Allerdings weiß ich nicht, ob mit oder ohne Unterschrift unter die "lock-up-Erklärung".
Gruß Preacher
Die Benzinpreise explodieren !

Raffenerie Notstand in Europa und den USA !

Was meint Ihr wie die Biodiesel-Aktien darauf reagieren ?

US- Bundesstaat führt Biodiesel per Gesetz ein !


Quelle : www. biodiesel.org


Traumhafte Aussichten !

Unter 10 Euro geht nichts mehr ! IWR: Biodiesel-Produktion in Deutschland steigt=

Münster (ADX). Biodiesel wird Experten zufolge zu einer immer
bedeutenderen Alternative zu konventionellen Kraftstoffen. In
Deutschland liege die Produktionskapazität für Biodiesel derzeit bei
rund 250.000 Tonnen pro Jahr, teilte das Internationale
Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) am Freitag in Münster
mit. Auf Grund der hohen Nachfrage seien weitere Erzeugungsanlagen
mit einer Kapazität von 470.000 Tonnen in Planung. Mit der dann
vorhandenen Gesamtkapazität könnte der Anteil des Biodiesels am
Dieselabsatz (1999: rund 29 Millionen Tonnen) auf 2,5 Prozent
steigen, hieß es.

Im Durchschnitt ist der Biodiesel nach IWR-Angaben an den
Tankstellen derzeit rund zwölf Pfennig je Liter günstiger als
konventioneller Diesel. Dies sei das Ergebnis einer repräsentativen
Umfrage unter den rund 900 Biodieseltankstellen in Deutschland.
Allerdings werde auch der aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnene
Kraftstoff teurer. Mitte August habe der Biodieselpreis im Schnitt
bei 1,422 Mark je Liter gelegen. Im Juli seien es noch 1,386 Mark je
Liter gewesen.

Wie der IWR weiter mitteilte, ist noch in diesem Jahr mit dem
Neubau einer Produktionsanlage für Biodiesel am BASF-Standort
Schwarzheide in Brandenburg zu rechnen. Die Anlage verfüge über eine
Produktionskapazität von 100.000 Tonnen pro Jahr. Umweltschützer
schwören auf Biodiesel, da bei seiner Erzeugung so viel Kohlendioxid
verbraucht wird, wie bei der späteren Verbrennung des Kraftstoffes
wieder entsteht. Der übermäßige Ausstoß von Kohlendioxid wird für den
so genannten Treibhauseffekt verantwortlich gemacht. Experten zufolge
kann nahezu jedes moderne Diesel-Fahrzeug ohne Umstellung Biodiesel
tanken.

Was will man mehr ?
@M_B_S

"Unter 10 EURO geht nichts mehr..."?!

Doch. Da geht was für 2,60 EURO. Wo? Siehe DepotVG.

Warum 10 EURO? Auch 2,60 EURO sind mehr als 100 % in ein paar Monaten. Die Perspektiven sind gut und die Aktie wird sicher laufen.
Im Moment sind aber offensichtlich 2,60 EURO genug.

Gruß Preacher
@ Preacher

Du sagst es, die Aktie wird laufen ! Darum

Mein Tip : wer welche hat nicht ! verkaufen, schon gar nicht zu 2,60 Euro ! Es sei denn er muss ( Kredit etc.)

CU
Suche 750 Nevest.
Zahle 2,50 Euro! (= ca. 110% Gewinn in 8 Monaten!!!)
Bitte alle Mengen ( <, = und > 750 ) anbieten an:
destain@web.de

T.E.
@Istanbul

Hier fehlt noch was :

In etwa sechs bis neun Monaten werde die Nevest auch in Rostock mit dem Bau einer geringfügig kleineren Biodiesel-Raffinierie als in Schwarzheide beginnen, kündigte der Sprecher an.

Das heisst nach deiner Rechnung min. 10 Euro je Aktie :D

Nichts unterschlagen ! Bitte !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.