DAX-0,20 % EUR/USD0,00 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,16 %

Japanische Mobiltelefon-Hersteller schmieden Allianzen - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: JP3902400005 | WKN: 856532
16,290
CHF
28.12.17
BX Swiss
-1,21 %
-0,200 CHF

Neuigkeiten zur Mitsubishi Denki Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nach Toshiba und Siemens kooperieren jetzt weitere japanische Mobiltelefon-Hersteller im Bereich der Technologie für UMTS-Telefone. Alle wollen die Marktführerschaft des finnischen Nokia-Konzerns angreifen.

Sony und Ericsson schließen Gespräche über eine Mobiltelefon-Allianz ab – Ende des Jahres soll in Großbritannien ein gemeinsames Werk gebaut werden. Es ist noch unklar, ob eine gemeinsame Marke verwendet wird. Pro Jahr sollen 49 Mio. Telefone gebaut werden – Ericsson stellt jetzt 41,5 Mio. Stück her und Sony 7,5 Mio.

Sony profitiert in dieser Partnerschaft von den innovativen Technologien Ericssons, die eigene Stärke liegt in Design und Marketing. Kaufen will Sony die Mobiltelefonsparte Ericssons nicht trotz eines entsprechenden Angebotes nicht: Das Erfahrung der Schweden bei Mobilfunk-Basisstationen soll Sony nicht verloren gehen. Eine Partnerschaft Ericssons mit Matsushita Electric wurde Mitte 2000 geplant, kam aber über gemeinsame Experimente nicht hinaus.

Mitsubishi Electric und Motorola verhandeln ebenfalls über eine Partnerschaft für Mobiltelefone, meldet die japanische Wirtschaftszeitung Nihon Keizai Shimbun. Wie in den anderen Allianzen sollen die Forschungs- und Entwicklungskosten für die neuen Telefone gesenkt werden.

Mitsubishi Electric erhofft sich weiteren Zugang auf den amerikanischen Markt – jetzt verkauft Mitsubishi Electric dort rund 2 Mio. Telefone von 18,5 Mio. hergestellten pro Jahr. Motorola kommt auf etwa 60 Mio. verkauft Telefone pro Jahr; eine Zusammenlegung der Fertigung wird noch im laufenden Jahr erwartet – Mitsubishi Electric lagert seine Amerika-Fertigung bereits aus.

Besonders interessant ist die Erfahrung der japanischen Mobiltelefon-Hersteller mit dem mobilen Internet – NTT Docomos i-mode-Netzwerk ist in Japan weit verbreitet, besonders Sony erzielt mit i-mode-kompatiblen Modellen seine größten Zuwachsraten.




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.