DAX+0,57 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,34 %

Zahlungsausfall bei Anleihen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen,

ich suche schon seit längerem Quellen, die tatsächliche Zahlungs-Ausfälle bei Anleihen dokumentieren. Also Anleihen, wo der Schuldner bei der Rückzahlung oder beim Bedienen der Zinstermine in Verzug gekommen ist bzw. wo es zum Totalausfall kam.

Die einzige, von der ich gehört habe, ist eine Fokkeranleihe, die platzte, als Fokker pleite ging.

Vielen Dank für Eure Mühen,

pfisahn
mein broaker meint, die banken springen dann wie bei fokker ien

( nur 10% verlust durch schuldner )....

..banken fürchten sonst imageverlust ??

was glaubt ihr ?
Ich denke, die beste Quelle für solche Recherchen sind die einschlägigen Ratingagenturen.

Die Buchstaben (z.B AA+) stehen für die Ausfallwahrscheinlichkeit bei Zins- und Rückzahlung.

M.E. ist bei AAA mit einer Ausfallwahrscheinlichkeit von 0,2% zu rechnen.

Gruß

Boneman

Naja, die Banken sind da ja eher wegen schlechter Beratung ins Gerede gekommen. Oder waren das die Banken von Fokker?

Und zu Boneman: Klar gibt das Rating eine Möglichkeit an, das Risiko abzuschätzen. Mich interessiert aber, ob es in der jüngeren Vergangenheit tatsächlich zu Ausfällen gekommen ist. Das müsste doch 100%ig recherchierbar sein :-)

pfisahn
einiges kann man von folgender web-Site erfahren:

www.rotter-rechtsanwaelte.de

Banken haften normalerweise NICHT für Zahlungsausfälle "ihrer" Emittenden.
Ggf. lassen sich (außer-)gerichtliche Einigungen erzielen, z. B. bei falscher Beratung ("Ich wollte eindeutig was sicheres, und man hat mir dann so etwas aufgeschwatzt...")


kroko


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.