DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

ID MEDIA ganz kurz vor explosion - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

I-D Media AG meldet Rekordumsatz
29.3.01
Das E-Business-Unternehmen I-D Media AG meldet für
das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 einen
Gesamtumsatz von 77,8 Mio. DM und übertrifft damit die
eigenen Planungen um mehr als 20 Mio. DM (+40
Prozent). ImVergleich zum Vorjahr entspricht dies einem
organischen Wachstum von155 Prozent.

Das Ergebnis liegt mit -15,3 Mio. DM (EBIT -17,5 Mio. DM) genau im Plan. Aus heutiger Sicht wird der
Breakeven wie geplant im kommenden Jahr erreicht werden.

Das Kerngeschäft "I-D Services" konnte seine Profitabiliät imVergleich zum Vorjahr sogar deutlich verbessern.
In Deutschland stiegdas positive EBIT im Servicebereich um 299 Prozent auf 7,9 Mio. DM.

Auch in den ersten 11 Wochen des neuen Geschäftsjahres konnte die I-D Media AG bereits ihre Kundenbasis
um zehn Neukundenbeziehungen mit einem Gesamtvolumen in deutlich zweistelliger Millionenhöhe

I-D Media mit marketingorientierter Strategie zum
Erfolg 10.04.01

Das Jahr 2001 stellt eine wichtige Wegscheide für viele
Dienstleister aus dem Internetbereich dar. Diese Ansicht
vertrat Stella Dombrowsky, Analystin bei der BHF Bank im
Gespräch mit Wallstreet:Online. Entscheidend für die
Überlebensfähigkeit der einzelnen Unternehmen sei -
neben der Frage, ob schon Gewinne gemacht würden, die
Marketingorientierung. Als einen der Favoriten betrachtet sie I-D Media.

Der Grund: Die Berliner Agentur ist konsequent auf die Unternehmen der Old Economy ausgerichtet. „Damit
steigt die Wahrscheinlichkeit einer auch in Zukunft guten Auftragslage erheblich.“ Das Management,
insbesondere Firmenchef Bernd Kolb, verstünden es darüber hinaus, diese Grundhaltung mit visionären
Vorstellungen zu verbinden.

Für I-D Media spreche auch, dass man das weit über Plan liegende Wachstum organisch generiert habe. Im
Gegensatz zu Konkurrenten wie Kabel NM, die mit einer Vielzahl von Akquisitionen gewachsen seien, und die
noch Jahre an den Kaufsummen und Umstrukturierungsaufwendungen zu knabbern hätten, könne man bei
I-D Media schon im nächsten Jahr mit schwarzen Zahlen rechnen. Auch GFT, die bereits Gewinne im
Beratungsgeschäft gemacht hätten, beurteilte die Analystin positiv. Uwe Barth, Analyst bei der Landesbank
Baden-Württemberg, schätzt an I-D Media deren konsequente Marketingausrichtung. Insbesondere die
Konzentration auf große etablierte Unternehmen der Old Economy werde sich in Zukunft auszahlen. Für I-D
Media spricht nach Ansicht des Analysten auch die Tatsache, dass man sich von einer reinen
Multimediaagentur wegentwickle und verstärkt auch Technologie implementiere.

In diesem Zusammenhang räumt er allerdings auch Risikopotentiale etwa im Bereich ID-TV ein, der mit
sinkenden Umsätzen und einer relativ hohen Mitarbeiterzahl (ca. 50) ein erheblicher Kostenfaktor sei. Auch
Stella Dombrowsky sieht in diesem defizitären Bereich ein „gewisses Risiko“. Uneinigkeit herrscht bei den
Analysten über die Aussichten der neuerdings in das Segment drängenden Konkurrenz aus etablierten
Beratungsunternehmen wie KPMG oder Accenture. Während Dombrowsky diese Unternehmen aufgrund ihrer
Finanzkraft als gefährliche Konkurrenten ansieht, zeigt
sich Barth wenig beeindruckt: Die Aneignung der für
das Geschäft notwendigen Kompetenz erfordere entweder viel Zeit oder könne sehr teuer werden.

ID Media ist einer der besten Unternehmen in der Neuer Mark.
Aber trotzdem hat ID Media mitgelitten.Ich glaube ID Media
wird steigen.
Da kauf ich mir doch lieber Plenum Ag
100 Millionen Umsatz gewinn 4,6 Millionen
Fairer Wert 20 Euro
KGV 13 in 2002
KUNDEN Schering DAS VIKTORIA ALLIANZ u.s.w
cu Henrys
ID Media wird die Woche noch einen gewaltigen Kursprung nach oben machen


DER KING
ID Media gehört die Zukunft, wenn sie schon bei der Marktsituation ihren Umsatzziel toppen, dass heißt schon was. Lass euch nicht raus drengen, die Kurse gehen kurzfristig zurück warum wohl, Großinvestoren woolen sich weiterhin billig eindecken, an dem Tag wo sie über 30% gestiegen sind waren die Großen auch dabei. Also lass euch die nicht aus der Hand nehmen.

KZ 10 EU
Wenn USA weiter sooooo freudlich läuft ist ein Kurs von 8 bis 12 E kurzfristigst obligatorisch ...

Wartet mal ab ..

Auch Kabel beobachten ...

Cure
Bid: 6
Ask:6,3

EAS sagt ÜBERNAHMEKANDIDAT
Ron Sommer und Lothar Spät sind FREUNDE
Diese Gerüchte gabs schon mal ...

Gestern NTV VT: NEUER MARKT GURU KAUFT ID MEDIA


Da braut sich was zusammen ..... bei Kurs um die 6 und Hoch ÜBER 100 E auch nicht verwunderlich ...


Cure
da braut sich wirklich was zusammen

bald sind wir wieder zweistellig mit ner 3 vorne


DER KING


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.