DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

MBX: Entschuldigungs-thread in Sachen Beschwerde-Presserat - Rolle rückwärts von S.D. - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

..... SCHADE, DASS SO WENIGE wirklich Ahnung haben..."


...von dem was sie posten, schreiben, formulieren.
Die meisten haben nur realitaetssfremde, ausschliesslich dem Eigennutz dienende
Ratschlaege,
lesen nur auf, anstelle zwischen den Zeilen,
wollen verbessern - hautpsaechlich die
performance des eigenen Depots,
mahnen andere sich zu zuegeln -
waehrend sie selbst den verbalen Dreschflegel schwingen...

Wenn man sich erst einmal die Ruhe gegoennt haette,
genau zu lesen,
zu ueberlegen was hat hier S.D. ueberhaupt gemacht -
was hat er gewollt -
wodurch -
was hat er erreicht -

dann haette man auch Antworten gefunden -
mitunter vielleicht sogar die richtigen -
aber dazu haette man erst einmal die
eigene Intelligenz bemuehen mussen!

Hinsetzen und Denken -

S.D. hat einen Kunstgriff aus der Juristerei benutzt -
der dort gang und gaebe ist.

Eine Beschwerde, eine Ruege formulieren -
die man wieder zurueck zieht -

um die Aufmerksamkeit in eine bestimmte Richtung zu lenken -
(auf die Hetzjagd der Presse gegen MBX)

um zu sensibilisieren - (den Presserat - die Presse)

um deutlich zu machen, dass es nun ernst wird -

mit dem Rueckzug der Beschwerde erreicht man
dasselbe - wie mit Beschwerde -
bzw. noch mehr als mit dem blossen
Einreichen und der tatsaechlichen Bearbeitung -

weil die Aufmerksamkeit ungleich groesser ist,
die Wirkung weit tiefer -
die Langzeitwirkung entschieden laenger anhaelt -

und selbst ist man auch
noch der Tolerante, der Nachsichtige, Guetige -

es war nichts anderes als ein Schuss vor den Bug -
mit Langzeit- und Tiefenwirkung -

dort wo es beabsichtigt war -
beim Presserat - und
in Deutschen Blaetterwald -
der nun wohl wissend verstanden hat -
dass das Fass kurz vor dem Ueberlaufen ist.

Eigentlich genau das, was diese Meute -
seit Monaten gefordert hat -
sich zu wehren - dagegen angehen -
Stirn und Flagge zeigen -
die dieses nun lautstark und verhetzend
verteufelt und anprangert -

was will dieses Meute eigentlich -
gestern so - heute anders - morgen rueckwaerts rum?

Ein Schachzug wie er auf Deutschen Gerichten
tagtaeglich zu Dutzenden vorkommt -
in Verwaltungsverfahren dto. -
im Umgang mit Behoerden, Aemtern, Verwaltungen -
ueberall dort -
wo man der Willkuer ausgesetzt ist -
sich wehren jedoch gleichbedeutend -
mit dem Schaufeln des eigenen Grabes ist -
ueberall dort setzt man

diesen KUNSTGRIFF

regelmaessig ein.

Was scheinbar unerfahrene, moeglicherweise auch
juristisch ungebildete, jedoch hysterische und
sich selbst ueberschaetzende Aktionaere heute
daraus gemacht haben -

SPOTTET JEDER BESCHREIBUNG

und ist gleich mehr als ein Dutzend Eigentore in einem einzigen Spiel!

Fuer einen hervorragenden, rethorischen Schachzug
in solch infamer, beleidigender Weise ueber einen
Menschen herzufallen -
der damit zweifellos einen ueberaus klugen,
taktischen und weitsichtigen Schachzug gesetzt hat -

sollten ALLE -
die sich hier -
vielleicht auch nur in Unkenntnis -
negativ - bis zutiefst verletzend geaeussert haben
zum ALLERWENIGSTENS -
zu einer Entschuldigung veranlassz sehen -

soviel erwarte ich mir von einem
durchschnittlich gebildeten Mitteleuropaeer -
wenn er sich noch soviel Achtung verdienen will -
dann man zu ihm Gruess Gott oder Guten Tag sagt.

Wer nicht verstehen will - muss nicht -
wer nur hier her kommt - um zu beleidigen und
zu verletzen -
der sollte weg bleiben -
oder wieder dort hin zurueck gehen
WO - er keine Kinderstube genoss -
dort ist er - gut aufgehoben.

Ich bin gespannt, wer die Groesse -
die er immer von S.D. verlangt -
selber haben wird -
und sich entschuldigt -

ein eigener thread -
wie dieser hier - ist das Mindeste.

Nicht von Groesse faseln, ueber Gerechtigkeit schreiben,
ueber Format und Stil laestern - nicht ueber Andere den
Stab brechen -
sondern selber zeigen und vorleben -
hier bitte -
ist die erste Moeglichkeit!


CIAO einstweilen
DonDiego
.
Die Technologiefirma MBX als Spezialistin für Kunstgriffe formaler Art ... :laugh:
.
Sag mal DD,

in welcher Welt lebst du eigentlich?

Ich nehme stark an, du meinst es nicht ganz ernst.

:D:D:D
@ DonDiego,

Du hast recht. Es ist ein seit langem in der Rhetorik verwendetes Kunststück, auch bekannt unter dem Fachbegriff "Domeyer`scher angetäuschter Dreh-/Wende Einwurf".

Die Welt ist begeistert und der Presserat freut sich über die nächste Eingabe.

jens
natürlich hat Don Diego recht:

die hysterischen Kläffer haben Domeyer so richtig in die Suppe gespuckt,weil sie den Trick nicht durchschaut haben, die Begründung des Rückzuges war Diplomatie vom Feinsten

zu blöd , daß diese Naivlinge, die nur unüberlegt schreien können, auch uns schaden
ps
Guter Beitrag, DonDiego.

Könnte wirklich so sein, jedenfalls alle Mal wahrscheinlicher, als dass man,
wie von einigen vermutet, monatelang einen Halbirren an der Spitze bleiben läßt.
(soll in keiner Weise eine Beleidigung sein)

ciao ZO
Tja Don Diego, könnte so gewesen sein....

...mein erster Gedanke war allerdings:

"Scheiße, wenn da mal nicht der Anwalt gesagt hat, daß Domeyer das lieber zurückziehen sollte..."
@ Don Diego
Dass die Presserat-Rolle-Rueckwaerts ein Stilmittel von SD war duerfte nur den schwaechsten Lichtern hier entgangen sein. Wie stehts denn mit der Austellungs-Rolle-Rueckwaerts, auch ein Stilmittel? Oder vielmehr eine Reaktion auf die stuermischen Proteste hier und im MBX-Forum? "Ach so, die finden das nicht so doll, naja, gehen wir halt hin." Nicht sehr souveraen finde ich. Und der zurueckgetretene Aufsichtsratsvorsitzende, das ist auch ein Stilmittel, dies der Oeffentlichkeit zu verschweigen?? Scheissmauschelei in Hildesheim, permanent.

@ Zimti
Wer soll denn einen Halbirren (deine Worte, nicht meine - es koennte ja auch ein schwer Erschoepfter oder ein in chemische Abhaengigkeit geratener sein) von der Spitze abloesen, wenn sogar der Aufsichtsrat weitgehend zurueckgetreten und damit sicher nicht mehr handlungsfaehig ist???
+
Wenn DD recht hat dann spricht das dafür das SD immer genau weiß was er macht und warum er es so und nicht anders schreibt und darstellt. Das passt dann auch ins Bild seiner bewusst irreführenden ABs und Presseäußerungen. Alles sehr überlegt, geplant und gewollt. Und dieser Mann soll fast sein ganzes Vermögen durch die von ihm mitverursachten "Managementfehler" und den daraus folgenden Kursstürtzen der MBX Aktie verloren haben?

"Er lacht und reißt Witze"

hat auch allen Grund dazu!

u21
u21

Es ist das i-Tüpfelchen, das bei Strafrechtlern die besondere "Arglist" begründet ...

cu
Der einzige Trick den dieser Täuscher gebracht hat ist der den viele üble Gesellen in Bedrängnis bringen: Plötzlich werden Sie krank. Ein Erich Mielke gehört genauso dazu wie ein Haufen andere.

Der Grosskotz und starken Mann raushängen und dann wenns kritisch wird den Leidenden spielen.

Charakterschwach !!!
Ich frage mich nach diesem Thread:


DOn Diegeo Du meinst das Ernst???

Wirklich??

pechsuse du auch?


Jertzt weiß ich auch, wer den Neuen Markt im Sommer nach oben getrieben hat, ich fass es nicht mehr,
ich liege schreiend am Boden,
normale Börsianer, helft mir, sagt mir, dass das nicht wahr ist, bbiiittteeee
U21,

könntest du mal etwas konkreter werden in Bezug auf die "bewusst irreführenden ABs und Presseäußerungen".
Man lernt in diesem Board hier schlieslich immer noch etwas dazu.
;)
@ Don Diego

Mit Verlaub, in diesem speziellen Fall und an diesem Punkt angelangt wäre es opportun gewesen, wenn Du Deine eigene Intelligenz bemüht hättest...dieses Eigentor hast DU erzielt - ich würde mir sehnlichst wünschen, ich hätte Unrecht, aber mir scheint, die Zeit des Wünschens ist vorbei.
@yok
Du schreibst aber so, als ob Du die Bedeutung des Stilmittels nicht erfassen könntest.

@BlechPET
weil, wie man hier bei WO tag-täglich sehen kann, "halbirre" noch megamäßig übertrieben war.

ciao ZO
San Diego,

Laß mich bitte mitglied in deim fanclub werden. Was du da abgeliefert hast ist in der tat satire vom feinsten, Danke

In aufrichtiger bewunderung

Gefr.
sharesofcinderella;

natürlich meine ich das nicht ernst, in verbindung mit dem neuen markt kann man nichts mehr ernst nehmen.
@ZO
Da hast Du nun auch wieder recht.
Die völligen Irren irren dem halb Irren immer noch hinterher.
@BlechPET
man sollte mit den Superlativen absolut total sparsam umgehen,
denn die 64 KB für ein Posting wären bei Deiner Wortwahl nicht ausreichend,
um die Kleingeistigkeit der MBX Gegner ausreichend würdigen zu können.

:laugh::laugh::laugh:
San diego

Einladung zu einer reise durch die gehirnwindungen eines SD fans oder der psychosoziale versuch einer erklärung des metabox syndroms.


Es sind m.e.die gegner und befürworter mit ihren überaus intelligenten beiträgen in diesem forum.
Denn Sie lösen die Grundsätze einer freien und gleichen gesellschaft der unwissenden anleger der reihe nach auf und das resultat ist dann die sehnsucht und hinwendung der anleger zu einem Aalegerbetrüger mit geringsten fähigkeiten.

Hinzu kommt noch das prinzip zur hinwendung der einen, der allmächtigen, allwissenden lichtgestalt und Geschäfts "führers"... Dohmeier, das wir sowohl in den märchen vom weihnachtsmann, dem osterhasen, dem storch oder dem cristkind finden, als auch in den religiösen geschichten um moses, jesus und Co. wiederfinden und das die krönung in der person des stellvertreters in rom findet.

Endlich wissen wir nun, warum tausende Anleger diesem mutmaßlichen Psychopathen von Geschäfts-"führer ..und Konsorten Ihr Geld hinterher werfen und sich weigern, zu erkennen, dass sie einem betrüger auf dem leim gegangen sind.

Ist es dann noch ein Wunder, dass sich immer mehr anleger nach einer Führer........ eh naturlich Betrügerpersönlichkeit sehnen?

Sie brauchen kein diskussionsforum mit noch mehr meinungen; sie hungern nach einem starken weihnachtsmann oder storch, der für sie denkt, handelt und lenkt.
Dohmeier ist demnach in den köpfen seiner anleger-Fans nie der taumtänzer und lügner, sondern nur der aus den Kindheitstagen geliebte Osterhase.

Der grundstein für diese anbetung liegt daher in unserer Kkndheit begraben und wird durch unsere freiheitliche gesellschaft und dieses forum nur noch zum leben erweckt. Daher verwundert es nicht, dass sich immer wieder gläubige anleger wie Zombies durch dieses forumbewegen.

Die einzige Schlussfolgerung kann demnach nur sein: Hört auf mit den lügen vom weihnachtsmann, der demokratie, der religion und den metaboxen.

Immer heiter und so weiter

Gefreiter
ZO, was hast Du denn jetzt wieder gegen meine Wortwahl, alter Nörgler. :)
Wenn MBX-Gegner Kleingeister sind, was sind die Befürworter dieser Firma denn? Große Denker ?
@BlechPET
so auf einer Skala von 1 bis 10?
Dausend. :D

ciao ZO

PS: verschiedene Interpretationsmöglichkeiten sind beabsichtigt
mir fehlen die Worte (also klaue ich sie mir)

Danke, Herr Domeyer

Pitt
SALVE DD!

Uebst du fuer den Bachmann-Preis?
Dein Betrag hat Form und Diktus eines Gedichtes....
Petronius
San Diego

Ich gestatte mir aus deinem beitrag genussvoll zu rezitieren

Qoute


Fuer einen hervorragenden, rethorischen Schachzug
in solch infamer, beleidigender Weise ueber einen
Menschen herzufallen -
der damit zweifellos einen ueberaus klugen,
taktischen und weitsichtigen Schachzug gesetzt hat -

sollten ALLE -
die sich hier -
vielleicht auch nur in Unkenntnis -
negativ - bis zutiefst verletzend geaeussert haben
zum ALLERWENIGSTENS -
zu einer Entschuldigung veranlassz sehen -

Mir fehlen vor ergriffenheit die worte............................................

Nun verrate uns noch wann du diese etschuldigung von domeyer an seine hintergangenen und ständig verarschten Anleger einfordern willst.????????????

Bitte noch mehr solche schmankerln

Gefr.
Ich entschuldige mich hier ausdrücklich keinen von MBX angekündigten interaktiven Greatz Fernseher gekauft zu haben - ich muss aber zu meiner eigenen Entschuldigung sagen - ich konnte diesen nirgens finden.

Bitte sagt mir wo es den fest von MBX angekündigten Greatz Fernseher gibt. ICH KAUFE NOCH HEUTE EINEN !
San diego

Würdest du einem bewunderer verraten in wie weit du in mbx engagiert bist??? Ich brauche diese angaben für eine studie an der ich zur zeit arbeite. Vielen dank im voraus für deine hilfestellung und bisherige mitarbeit.

Gruß
Gefr.
@ Don Diego

Deine Zeilen waren einfach köstlich. Ich liebe diesen feinsinnigen Humor. :laugh:
Bist Du von Beruf Sozialpädagoge?
sehr guter Thread von DD - genau so denkt und handelt Domeyer seit einen Jahr.

----EISKALT und BERECHNEND..........



u21
@u21 11.05.01 18:24:27
würde ein großer Plan seitens MBX nicht Deine Erfolgswahrscheinlichkeit bei einer Klage reduzieren?
(Wenn alles geplant war, dann wurde doch sicher auch die Gesetzeslage berücksichtigt)

ciao ZO
was man nicht alles bei unserem lieben domeyer ergründen muß, um seine wahre absicht zu erkennen.

laßt uns auch im falle internordic einen genialen schachzug ergründen, großbritanien und israel sowieso und überhaupt, domeyer ist die genialität schlechthin. laßt uns ein denkmal errichten, für den größten visionär aller zeiten. er will uns schließlich nur den blick verstellen, damit wir nicht erschlagen werden von soviel visionen, einem big-player, einem zweiten bill gates. presse, staatsanwalt, einige aktionäre begreifen einfach noch nicht die tragweite seines siegeszuges.
@Rock@box
vielleicht wartet u21 mit seiner Klage auch nur auf das Ergebnis der Staatsanwaltschaft.
Eine kluge Strategie, spart Geld.
Allerdings frage ich mich dann, woher seine Selbstsicherheit kommt.

ciao ZO
ZO,

(Wenn alles geplant war, dann wurde doch sicher auch die Gesetzeslage berücksichtigt)

Trifft!!!

Ich halte vorsätzlichen Betrug für sehr unwahrscheinlich.

Eher "kleine Mitnahme" am Rande, als man erkannte,
dass es auch in die Hose gegehn könnte.
So eine Art Rückversicherung.

Gösta, schönes WE:)
Lach mich schlapp! :laugh:

Für wie wichtig haltet Ihr eigentlich u21? Oder die anderen "Verprellten", die sich jetzt wortreich (besonders im Forum) beklagen?

Ein Haffa drängt seine Lemminge in dreistester Manier in die Defensive. Da kommt eine derartige Kleinaktionärsfront garnicht erst auf - so baff sind die.
Ein Domi lässt die Leutchen messerscharf an sich ran - gewagt, aber ok.

Aber in seinem Hirn mag sich Folgendes abspielen:

Die Mitunternehmer der ersten Stunde sind eh weg. Die Zocker des Herbstes sind selber schuld. Die Neuinvestierten haben nicht all zu viel Verlust.....ausserdem müssen sie den Verlauf der letzten Monate mitgekriegt haben. Wissen also um das Risiko.
Ausserdem gehts den anderen Companies auch nicht anders. So what? Immerhin hab ich noch P.White an meiner Seite. Cooler Ami, der erst Gefallen an der Sache findet, wenn`s hart auf hart kommt. :D
Merck und Finck können mich mal........opportunistisches Gehabe...könnte ja Übersprunghandlungen nach sich ziehen, wenn sie MBX weiterhin die Stange halten.
Jetzt die Namen der Kunden veröffentlichen? Quatsch! Erstens darf ich`s nicht, zweitens wär es vollkommen dumm, jetzt des Kurses wegen nachzugeben, und drittens würden mir die New Yorker was husten. Nur die Bekanntgabe der Boxenauslieferung rettet meinen Hals. Und dabei melde ich alles zugleich: Namen, Stückzahlen, Cashflow.
Ausserdem kommen erst mal die schlechten Q2 Zahlen aller Companies. Sommerloch. Derweil läuft bei Flextronics das Band.
Im Forum muss ich aufpassen, nicht wie ein Diesel anzuspringen. Da posten Leute, die wahrscheinlich in der Bankenklemme sitzen. Cool bleiben. Das ist deren Verantwortung. Ich übernehme sie für meine Mitarbeiter und meine Firma. Das ist schon viel. Sei`s drum.


So ähnlich stell ich mir das vor. :D

Roger
Nicht schlecht Roger,

dein Beitrag passt aber besser unter meinen
"Oberstübchen-Thread".

Das nächste halbe Jahr wird entweder den
1000% Zuwachs oder den 100% Verlust bringen.


High Risk Gösta:):):)
@Roger
so oder ähnlich.
Würde mich allerdings ein wenig wundern, wenn ihm die Kleinaktionäre egal wären. Er muss halt zuerst an die Firma denken.

schönes WE allen. :)

ciao ZO
Kleiner Nachtrag

Die Gründer der Start-Up`s 1998/99/2000 waren verschiedener Natur. Natürlich häuften sich in der Schwemme der IPO`s Anfang letzten Jahres die Schnellabsahner. Jeder halbwegs flinke Yuppie sah damals seine Chance, die Banken oder VC`s zu übertölpeln. Seis Ihnen vergönnt.

Aber MBX gehört nicht dazu! Diese Einstellung sollte man SD nicht unterstellen. Da waren Visionen der Vater des Gedankens, und nicht die schnelle Mark.
Never, Gösta ! Das ist meine Einschätzung dieser Gilde.

Im Übrigen, ich kenne einige dieser "schnellen Jungs" persönlich. Wenn wir dann auseinandergehen, muss ich meistens schmunzeln und frage mich: " Hab ich eigentlich was falsch gemacht ?"
Den Zahn zieht mir aber ganz schnell meine Frau. Die sagt:
" Lass mal, ist schon gut so, dass Du Pianist geworden bist."
.
Hi zusammen.

Möchte nur mal anmerken:
Das, was Ihr hier erörtert, widerspricht sich nicht im geringsten.

Untaten, selbst den schlimmsten, ist die "Banalität" eigen, sobald sie enttarnt sind. Darüber wurde viel geschrieben.
Auch wenn sich Legenden um Untaten ranken, ändert dies nichts daran. Und tatsächlich gehen Untaten nicht selten mit kalter Berechnung einher. Die Gewissenlosigkeit wird zur Routine. Sobald die MBX-Storx transparent sein wird, wird auch die Banalität sichtbar werden. Die Geschädigten werden sich fragen, wie sie darauf hereinfallen konnten. Und die Akteure werden sich nachträglich darüber wundern, dass sie überhaupt so lange agieren konnten.

Ein guter Pianist dürfte zu "bösem Banalen" nicht fähig sein. Wahrscheinlich reicht es nicht mal zum aggressiven Pushen, was für Mrs. roger11 das Wesentliche ist. Gratuliere, roger.

Im übrigen hat SD keine Wahl mehr. Dass er die Aktionäre nun hautnah spürt, ist nicht Folge seiner Aufgeschlossenheit (an der ich Zweifel hege), sondern der Preis für die Ausbeutung seiner Shareholders. Er hatte sie zuvor (u.a. CEO-Board) animiert & ihnen die Hucke vollgelogen.
Und in diesem Punkt unterscheidet er sich nahezu von allen NM-Unternehmen & ihrem, teilweise kaum rational begründbaren Optimismus.

Bei MBX dagegen bestand seit Emission, eher früher, kein Grund zum Optimismus, angesichts der Gschäftslage (s. jüngstes Verkaufsvotum des DS M.M.Warburg) eher Grund zur Depression.
Könnte sogar sein, dass diese der Grund war für die Schaumschlägerei, Lügnerei & Abzocke (Visionen, die ohne Lügen auskommen, sind etwas anderes), die offenbar koordiniert stattgefunden hat.

Schönes Wochenende noch ...
.
roger,

Fazit: Wir wissen zu 99%, dass wir 100% der Wahrheit
nicht kennen. Auch der Thailänder fällt in diese Kategorie,
da kann er sich aufblasen, der gute, wie er will.

:D:D:D,nice WE
habt ihr schon gesehen was DonDiego unter http://www.trustshare.de im Tagesthread von heute geposted hat ?
so viel zum thema Nachspeise !!!!


@llerseits

nur weil immer so viele nach WO schielen
und meinen, dort koennte man relevantes
erfahren:

Gravierendes hat sich schon Mitte letzte Woche

in Hildesheim getan!!!

Doch alle diese allwissenden Groessen auf WO
haben samt und sonders nichts mitbekommen -

noch nicht einmal fernoestliche Orakel -
woran man wieder einmal sieht -
dass es nach Thailand doch eine lange Leitung sein muss -

und das Wissen doch nicht so aktuell und umfassend ist,
wie immer vorgetaeuscht wird
und schon gar nicht im Vorgriff abrufbar ist.

Wie gut, dass die Quellen endlich dicht sind.
Jetzt kann es langsam voran gehen.

Nicht zu vergessen auch -
die alte Bauernregel -
nach der, die meisten Quellen -
mit ihrem Verlauf nicht einverstanden sind

CIAO einstweilen
DonDiego
hallöchen und nen sonnigen von mir! :D

hab ich eben auch unter http://www.trustshare.de gefunden!

hat jemand mehr infos, was don damit gemeint hat?

was will er damit sagen? kommt ein auftrag?

hmmm, schon komisch, oder?


"
@llerseits

....fuer unsere hoffende Explosions-Spezies
und die Pyromanen habe ich da noch eine
message:

...der Sprengstoff ist nun ausgebracht,
letzte Bohrloecher beduerfen noch einer Nachbearbeitung,

lediglich der Verlauf der Lunte macht noch
geringe Schwierigkeiten, die mit etwas Geduld
in Kuerze ausgeraeumt sind,

bei Zuenden des Funkens wird es eine noch
nie dagewesene, einem Urknall gleichende

depotige Met@morphose


geben.


An zuendenden Ideen wird`s nicht fehlen!

CIAO einstweilen
DonDiego"
Von dem was DD sagt, würde ich, wenn es etwas Positives über MBX ist, die Hälfte wegstreichen und von der anderen Hälfte die Hälfte glauben.

Bei negativen News würde ich es genau umgekehrt machen.

In einem Wort, Don Diego hat jede Glaubwürdigkeit verloren.

Gösta:D:D:D
Don Diego war NIE glaubwürdig! Nur ein Jubelposter, der wahrscheinlich auch .......... ach was, egal!
@Gösta
@Putzteufel

DD gehört zum engeren Pusherkreis der MBX AG und hat auch an der Präsendation der 1000er am 13.12.2000 in Frankfurt teilgenommen. Er kennt die Akteure, die Strategie und Domeyer gut, denn seine obige Argumentation und Beschreibung sind sehr treffend.

u21 DD vor - noch ein Tor !!
u00



Gut, dass Du Dich langsam selbst enttarnst.

Darf ich auch zum engsten Pusherkreis gehören? - Bitte!
@ u21!

Wobei ich vermute: Die vielen Jubelposter sind (waren) nur sehr wenige "physische" Personen.
----------------------------------------------------------

Die MBX-Story sehe ich so.....


1.) MBX stand schon Anfang 2000 das Wasser bis zum Hals.

2.) Man kennt die Israel-Ausschreibung genau. Dort wird ja tatsächlich auf ´digital´ umgerüstet.

3.) Man findet AMPA-Invest................

4.) Weil es so schön war, (er)findet man IN.

5.) schiebt Worldsat nach, die HV samt KE-Genehmigung steht ja vor der Tür

6.) HSBC(?) begibt Calls!

7.) Selsame gemeinschaftliche Werbebanner suggerieren Zusammenarbeit mit Kirch.

8.) Findus postet: leider mit so umfassendem Detailwissen dass er ´unglaubwürdig´ wirkt. Zumindest teilweise.

9.) Split, ein letztes Aufbäumen.....

10.) Seit September2000 bröckelt die Fassade...... Nur hier auf WO verteidigt eine Handvoll Spießgesellen das Kartenhaus.

11.) Die Medien beginnen Blut zu lecken, manches stimmt (Gattrix-Interview vom Sept.), manches ist weit über´s Ziel geschossen.

12.) Rückzugsgefecht an allen Fronten,
MBX versucht aber noch gegenzuhalten... Polen, Graetz, SA-Ersatzkunde, Phönix-Präsentation, England-Auftrag,.......

13.) Die Zahlen sprechen klare Worte. Oder auch nicht, ohne Testat.
-----------------------------------------------------------

Meine Meinung: Man wollte von Anfang an, März 2000, den Weiterbestand der FA. sichern. Dieses Unterfangen war einige Monate erfolgreich. Wahrscheinlich wurde so(!??!) Liquidität für technische Weiterentwicklungen geschaffen. Leider ging das Konsortiumsmodell ´in die Hose´. Die echten Verkäufe blieben aus. Tja.......
Es hätte eventuell auch anders kommen können.... und die Hirngespinste aufgehen...????
Deshalb bin ich mir nicht so sicher, ob wirklich Betrug vorliegt. Oder einfach nur unglaublicher Größenwahn.


Gruß, Putzteufel
Putzteufel

Deine Gedanken haben viel Plausibilität.
Gibt Hinweise, die noch weiter zurückreichen als Deine Anfangsdaten.
Ob deliktisch oder nicht, dürfte sich an der Beantwortung der Frage entscheiden, ob eine Unternehmensstrategie, genauer: die Unternehmensziele realistisch waren oder nicht. Sowie der Frage, ob kursrelevante Infos wider besseres Wissen abgegeben oder unterlassen wurden. M.E. lassen sich zahlreiche solcher Infos finden. Man wird sehen, wie es die Juristen bewerten. Sehe nicht, wie man da herauskommen will .... Alles öffentlich.

cu
@DonDiego,

arbeitest du noch für Metabox? anscheinend ja.

Shaka
moinsen,

habt ihr schon auf http://www.trustshare.de gesehen, was es da an neuen news zu mbx zu sehen gibt?!

aber bitte nicht hier reinkopieren!

gruß marten!
Ich wills hier nicht reinstellen, weil ich nicht weiß, ob das dem Verfasser recht wäre.


Aber wer schon mal was zum Auftritt von mbx auf der iNet-World in Berlin wissen will, sollte sich unbedingt hier informieren. Da ist eine interessante Info seit heute Nacht zu lesen!


http://www.trustshare.de
Hallo MartenC.

Sorry, hab erst jetzt gesehen, daß Du etwas schneller warst.

Sehr interessante Info, nicht wahr?
Metabox scheißt auf die Gesetze


§ 92 Abs. 1 AktG: Ergibt sich bei Aufstellung der Jahresbilanz ... oder ist bei pflichgemäßem Ermessen anzunehmen, dass ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals besteht, so hat der Vorstand "unverzüglich" die Hauptversammlung einzuberufen und ihr dies anzuzeigen.

u21
.
Wie generalstabsmässig bis ins kleinste Detail geplant die grossen und kleinen Manipulationen ablaufen, zeigt mustergültig auch dieser Thread von Janphils DonDiego.

Unternehmerisches Handeln als Bluff bzw. "Kunstgriff" und die Manipulation des Bewußtseins der User in ein "schlechtes Gewissen" inclusive der Aufforderung zur Entschuldigung.

Gehirnwäschen wie in Sekten ....
.
auch für OliverH. lesenswert, der es immer noch nicht lassen kann: "manager-magazin ist unseriös"

:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh::laugh::laugh::D:laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
.
Wer Täuschungen & Techniken von Seilschaften studieren möchte, kann auch diesen Thread und sein Eröffnungsposting nehmen ...
.
Der gemeine deutsche Anleger wusste nicht genug vom Deutschen Recht und ihrem Rechtsbewusstsein...
In dessen aller Namen entschuldige ich mich hiermit bei Ihnen, Herr Domeyer, wegen fehlender Sachkenntnis. Er allein ist schuld, während Sie sich am Ort der kapitalpositiven und legalen Energie befinden....

"Börsennotierten Skandal-Unternehmen ist nur schwer beizukommen


"Wir wehren uns!" Bundesweit sucht die Aktionsgemeinschaft von Aktionären der Bankgesellschaft Berlin per Anzeige nach Leidensgefährten. Das finanzielle Fiasko bei der Berliner Bank, Missmanagement, Milliardenlöcher und der Kursrutsch könnten nicht tatenlos hingenommen werden, sagt Dieter Schultze-Zeu, einer der Initiatoren. "Uns geht es darum, Schadensersatzansprüche durchzusetzen." Immer mehr frustrierte Anleger, die viel Geld verloren haben, denken wie der Rechtsanwalt aus Berlin. Klagen gegen Skandal-Unternehmen wie Infomatec oder Metabox und ihre Vorstände haben Konjunktur. An diesem Freitag wird ein richtungsweisendes Urteil erwartet.


dpa FRANKFURT/MAIN. Aber auch EM.TV, Sunburst, Refugium oder Intershop stehen für eine ganze Reihe von Aktiengesellschaften, von denen sich Kleinaktionäre getäuscht fühlen. In einigen Fällen wie der Solinger Saltus AG ermitteln Staatsanwälte gegen Ex-Manager und Aufsichtsräte wegen Verdachts der Untreue. "Wir haben täglich Anfragen, bei denen es um Schadensersatz geht. Die Leute sind gebeutelt", beschreibt der Frankfurter Geschäftsführer der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz, Klaus Nieding, die Situation.

Im Gegensatz zu einigen Anwaltskanzleien sehen Aktionärsschützer die Erfolgsaussicht von Klagen skeptisch. Anleger bringen vor allem vermeintlich falsche Pflichtmitteilungen und nicht eingehaltene Prognosen in Rage. "Nach gegenwärtigem Recht gibt es sehr, sehr wenig Chancen für Schadensersatz", sagt Reinhild Keitel, Vorstandsmitglied der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre. Ihr sei bisher kein Fall bekannt, in denen Vorstände oder Unternehmen zu Zahlungen an Aktionäre rechtskräftig verurteilt wurden. "In den USA ist das anders."

Das Landgericht Augsburg könnte Aktien-Geschichte schreiben

Hoffnungen setzten geprellte Kleinaktionäre auf einen Zivilprozess vor dem Landgericht Augsburg. Ein Anleger hat das angeschlagene Software-Unternehmen Infomatec auf etwa 12 000 DM Schadensersatz verklagt. Der Vorwurf: Aufträge von Kunden wurden in Pflichtmitteilungen vorgetäuscht. Der Prozess ist der erste dieser Art gegen eine Firma vom Neuen Markt. "Ein Urteil in diesem Fall könnte Maßstäbe setzen", glaubt Keitel. Es soll an diesem Freitag verkündet werden.

Anlegeranwalt Nieding gibt solchen Verfahren oft nur eine "theoretische Aussicht auf Erfolg". Der Grund: Kläger müssen nachweisen, dass Angaben zur wirtschaftlichen Situation eines Unternehmens unrichtig waren und von Vorstand oder Aufsichtsrat vorsätzlich gemacht wurden. Vor allem der Beweis des Vorsatzes sei äußerst schwer. Wie im Fall EM.TV müsse der Vorstand nur vorgeben, er sei unfähig gewesen, eine ordnungsgemäße Bilanz aufzustellen oder er habe sich auf Gutachten von Wirtschaftsprüfern verlassen, schimpft er. "Paragraf 400 des Aktiengesetzes stellt fahrlässiges Handel nicht unter Strafe." Das gelte auch für die Ahndung von Kursmanipulation nach Börsengesetz.

Risiko gehört dazu

Die Aktionärsschützer warnen vor einer "Vollkaskomentalität", wenn Kurse in den Keller rauschen. Einig sind sie sich aber auch darin: In Deutschland muss sich der Anlegerschutz verbessern. "Es fehlt eine rechtliche Grundlage für einen direkten zivilrechtlichen Schadenersatzanspruch gegen Vorstände, Aufsichtsräte und Großaktionäre im Fall einer falschen Darstellung der wirtschaftlichen Verhältnisse von Unternehmen", moniert Nieding. Auch Sammelklagen nach US-Vorbild gehören zu ihrem Forderungskatalog an die Politik. Keitel verlangt eine Umkehr der Beweislast. "Der Vorstand muss vor Gericht nachweisen, dass er rechtens gehandelt hat." Sie verspricht sich eine disziplinierende Wirkung, «wenn Vorstände damit rechnen müssen, dass sie verknackt werden».

Quelle: Handelsblatt.com "


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.