DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Augusta klar unterbewertet! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Analysten von Independent Research halten die Augusta-Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2002 von unter zehn für unterbewertet. Sie empfehlen, den Titel überzugewichten. Die Akquisition der Augusta-Tochter Data Display, die 51 Prozent der Anteile von Apollo Display Technologies LLC erworben hat, sei erfreulich. Die Internationalisierung werde konsequent fortgesetzt. Augusta wiederum weist nach Ansicht der Analysten eine schlüssige Strategie auf. Die Diversifikation über bestehende Beteiligungen reduziere die Abhängigkeit von Branchenzyklen. Durch die bisher erworbenen Beteiligungen habe das Management bereits einen Track Record aufgestellt und bewiesen, dass es ein gute Portfolio zu einem angemessenen Preis aufstellen kann. Die Gewinnschätzungen je Aktie liegen bei 1,14 EUR für 2001 und bei 1,82 EUR für 2002. +++Vera Schrader vwd/15.5.2001/ves/mod
Dem kann man nur zustimmen. Wenn man sieht was für
ein "Schrott" jeden Tag am Neuen Markt hochgejubelt wird,
kann man nur noch staunen. Augusta ist eine grundsolide
AG die ihre Zahlen immer geliefert hat. Über kurz oder
lang wird der Markt Augusta höher bewerten.
Independent Research ist doch die lustige Truppe, die am 12. Oktober 2000 Brokat bei 70 Euro hat und am 2. Oktober 2000 Girindus bei 30 Euro zum Kauf empfohlen. Wenn die Empfehlung bei Augusta genauso erfolgreich wird, werden wir mindestens eine Drittelung des aktuellen Börsenwertes erreichen.
Aber seit einem Jahr liegt er (Leuschel.Senior)goldrichtig !-)

Augusta wird ihre Ziele verfehlen. Die wichtigste Ertragsquelle dieses Gemischtwarenladens ist der Börsengang von Tochtergesellschaften. Nachdem Kursdebakel von Pandatel in den letzten Monaten und dem Rückzieher des Börsengangs von DataDisplay ist die Fantasie heraus. Nicht einmal die Ankündigung einer hohen Dividende und eines Aktienrückkaufprogramms konnte den Aktienkurs nach oben bringen.
Und die Augusta-Fondsliste bei Onvista ist heute auch kürzer geworden.

Da steigen ein paar Kapitalgroßkotzvereine wohl aus!

mfg.

Groupier
18.05.2001
Augusta mit Ziel 25 Euro kaufen
Der Aktionär-online


Die Börsenexperten von Der Aktionär-online empfehlen den Anlegern die Aktien der Augusta Technologie AG (WKN 508860) zu kaufen. Das Kursziel sehe man bei 25 Euro.

Die Aktie der Technologie-Holding korrigiere nach den zuletzt steilen Anstieg zurück auf die 38-Tage-Linie im Bereich 14 Euro. Gelinge nun die Trendwende könne der Kurs kurzfristig wieder 17 Euro erreichen. Fundamental spreche auch nichts dagegen. So gehörten Augusta zum 31.12.2001 noch rund 57,9 Prozent an Pandatel (bei 20 Euro ein Wert von 83,6 Millionen Euro). Das gesamte Umlaufvermögen belaufe sich zum 31.12.2001 auf 168,46 Millionen Euro. Die Bilanzsumme betrage 281,82 Millionen Euro.

Bei 13,5 Euro habe Augusta einen Börsenwert von lediglich 162 Millionen Euro. Daher empfehle man den Investoren den Titel zu kaufen.



Am 22.5. kommn Zahlen und wie die werden ist doch wohl klar :)

STRONG BUY !!!

Nagi :)
Hat denn keiner ne Meinung dazu - muß ich erst einen Reißerthread aufmachen ???

Bin zu 4,30 mit ner kleinren Position rein und Dienstag oder Mittwoch kommen
die 17e - Augen auf Kollegen !!!

Nagi :)
AUGUSTA TECHNOLOG.AG O.N.
Kauf zu14,10€
Weiterkaufen!!!!!!!!!!!!!!!!
Kursziel 25€
Da hat einer um 20:06 Uhr schnell noch 1600 Stück gekauft.
Na, was meint Ihr?

Gruss
DG


st seit dem Höchststand von 44.97 am 20000904 um 69% Punkte gefallen.
Die Aktie zeigt schwache Entwicklung in einem fallenden Trendkanal. Es
kann von einer weiterhin negativen Entwicklung ausgegangen werden, an der
oberen Linie des Trendkanals bietet sich der Aktie Widerstand dar.
Generierte außerdem ein Verkaufsignal von einer Rechteck-Formation beim
Durchbruch des Unterstützungslevels nach unten hin bei 16.44. Ein weiterer
Kursrückgang auf 10.80 oder niedriger ist angezeigt. Hohes Risiko.
-------------------------------------------------------

Und morgen sollen die Zahlen zum 1.Q kommen.
Der Chart verheißt nichts Gutes.
debull
@debull

Also ganz so pessimistisch bin ich nicht.
Wenn du immer die Zukunft quasi als lineare Verlängerung
der Vergangenheit siehst, wäre das Leben ziemlich langweilig.
Ich kassiere demnächst eine Dividende von 0,35 € pro Aktie.
Das ist eine Dividenrendite von z.Z. ca. 2,5%. Das kriegt
nicht mal die Hälfte der DAX-Werte hin. Das KGV 2000 liegt
bei ca. 20.
Soviel zum Fundamentalen. Natürlich, wenn irgend jemand morgen
oder übermorgen seine Scheine unbedingt loswerden will wird
der Kurs absacken. Das ist Börse. Denke aber von einem
"hohen Risiko" kann mann bei Augusta nicht reden. Unter
Beachtung der Zukunftsperspektiven (DataDisplay, und auch
Pandatel wird wieder zulegen) sind hier die Chancen deutlich
höher als die Risiken.
Lieber debull, bei aller Charttechnik sollte man auch immer
ein Auge auf das große Ganze werfen. Laut Charttechnik wird
mein Sohn in 30 Jahren 4 Meter gross sein. Schau ich mir aber
die anderen jetzt 36-jährigen an, sehe ich, dass das wohl kaum
sein kann.
@Debull

Das , was Du sagst ist unlogisch und widerspricht sich,
außerdem hast Du schlecht recherchiert:

- Die Zahlen kommen nicht Morgen sondern Übermorgen raus.
- Deine Aussage hat nichts fundamentales an sich.
Du sagst, die Aktie wird weiter runtergehen, weil sie sich in
einem Trendkanal nach unten bewegt, Warum soll die Aktie, die nach
deiner Meinung den Trendkanal nach oben nicht verlassen wird,
nach unten verlassen. Du sprichst von Kursen unter 10,80 €.
Kennzahlen wie KGV, Umsatz, Dividendenzahlung, Gesamtmarkt etc sollten doch
auch eine Rolle spielen.
Außerdem ist der Gesamt- Chart durch den Splitt völlig verfälscht, obwohl
der Trendkanal nachher natürlich stimmt.
Außerdem soll es Aktien geben, die auch Trendkanäle irgendwann verlassen.
Den Zeitpunkt kann keiner angeben.
Es ist aber falsch zu sagen, dass es einen Trendkanal gibt, und dass deswegen
die Aktie im Trendkanal bleiben wird.
Genauso falsch ist es zu sagen, dass eine Aktie, die am unteren
Rand de Trendkanals nach oben hin abprallt, den oberen Rand des TK durchbrechen wird
- absolut unlogisch!!

DG
@kai-uwe und dragobert

sorry, hab ich wohl nicht deutlich gemacht;
die Chartanalyse ist nicht von mir, sondern von
denen: http://www.investtech.com/neuermarkt/fig/abe1.gif
und wird automatisch erstellt.
Und wenn ich nur nach Chartanalysen ginge, hätte
ich Augusta längst nicht mehr:).
Im Newsletter von performaxx wurde der 21.5.2001 als
Datum der Veröffentlichung der Zahlen angegeben.
Das ist doch morgen, oder?

@dragobert
bevor Du Dich aufregst, solltest Du mal genauer lesen.
Da steht nirgenwo etwas von einem Trendkanal, der nach unten
verlassen wird. Nur wenn der Wert im Kanal bleibt und
dabei auch die untere Trendlinie wieder testet, dann
ist ein Kursrückgang auf 10,80 möglich.
:)
debull
@debull+dragobert

Leute, ich glaube wir sind alle ziemlich gestresst
wegen der Aktien. Die meisten werden dick im
Roten Bereich sein, so wie ich.
Man muss versuchen einen klaren Kopf zu behalten und
ein bisschen Abstand gewinnen.

Also bis morgen und einen schönen Abend noch.
@ debull

......Kursrückgang auf 10.80 oder niedriger.........

An dem "niedriger" hatte ich was auszusetzen!

Auf der Augusta-Hompage ist von dem 22.05.2001 die Rede.

Egal Debull, wichtig ist jetzt, dass Augusta wieder steigt.
Die bereits erwähnten 1600 Stück stimmen mich u.a. auch zuversichtlich!
Abgesehen davon ist die Augusta mit Abstand die Aktie mit dem
geringsten Risiko im Neuen Markt.
Kann eigentlich nichts schieflaufen.
Die Dividende ist auch erst einmal garantiert.

Gruss
DG
Wer um Gottes willen analysiert Charts ohne Berücksichtigung von Aktiensplits??? :laugh:
@ Neemann: lustig, nicht wahr?? ich hab es auch erst auf den zweiten Blick gesehen, aber danach war klar, echte Kenner waren hier nicht am Werk.

Aber vielleicht haben sie einfach den Chart abgerufen, ohnen zu wissen, daß es einen Split gab?? Investec, oder wie sie heißen, kann man jedenfalls in der Pfeife rauchen.
@Neemann & Xylophon

die Investtech "Chartanalysen" sind weitgehend vollautomatisch und können schon mal einen Split "vergessen".

Grüße K1
Na es läuft doch, wer sagts denn - heute 16 morgen 17
übermorgen ...

Nagi, der wiedermal richtig lag :)
nun mal immer langsam mit den jungen Pferden...
Erst mal die 15 absichern zum Tagesende.
Aber ich bin optimistisch.
Ich bin vor 2 Wochen auf Augusta aufmerksam geworden.

Nennt mir doch einmal die Fakten.

Soll es einen Aktiensplitt geben ?

Wann gibts die Dividende ?

Sind bereits Zahlen bekannt die Morgen veröffnetlicht werden sollen. ?

Im vorraus vielen Dank.

mfg
Ich will ja keinen verunsichern, aber paar Gewinne mitnehmen ist bestimmt besser.
Wenn Pandatel morgen fällt, geht Augusta leider mit nach Süden.

Hamburg, den 21.5.2001

PANDATEL schreibt auch in schwierigem Umfeld schwarze Zahlen

Aufgrund des seit einigen Monaten verzeichneten Nachfragerückgangs nach Netzinfrastruktur in Europa und Amerika senkt PANDATEL seine Umsatz- und Ertragsprognose für 2001. Die erfreuliche Umsatzentwicklung in Asien mit einer Umsatzsteigerung von 0,7 Mio. EUR auf 3,4 Mio. EUR im Vergleich zum ersten Quartal 2000 konnte die Gesamtentwicklung allerdings nicht ausgleichen. Die für das laufende Jahr geplante Steigerung des Umsatzes von 27,4% auf 46,5 Mio. EUR kann aus heutiger Sicht nicht erreicht werden. Die Gesellschaft rechnet allerdings für das Gesamtjahr weiter mit einem positiven Jahresüberschuss nach ursprünglich geplanten 7,8 Mio. EUR.

Ursache für die Revision ist die seit Februar verstärkt spürbare Investitionszurückhaltung der Telekomkonzerne und Carrier. Die derzeitige Ertrags- und Liquiditätssituation der Telekomkonzerne sowie die Abschwächung der allgemeinen Konjunktur lassen in den nächsten beiden Quartalen keine signifikante Belebung der Nachfrage nach Netzwerkkomponenten erwarten; zumal Distributoren und Systemintegratoren zurzeit noch über hohe Lagerbestände verfügen. Allerdings setzte zuletzt ein leichter Abbau der hohen Lagerbestände ein, so dass sich die momentane Marktlage besonders bei Stabilisierung der allgemeinen Konjunktur als Delle erweisen sollte. Aufgrund der Marktstellung, aktiven Kostenmanagements und der mit 21,5 Mio. EUR komfortablen Liquiditätssituation wird PANDATEL die derzeitige Marktphase gut überstehen und aus der zu erwartenden Bereinigung gestärkt hervorgehen.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung © DGAP 21.05.2001


--------------------------------------------------------------------------------


WKN: 691630; Index: NEMAX 50 Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

21. Mai 2001, 20:35
HAMBURG (dpa-AFX) - Die am Frankfurter Neuen Markt
notierte Pandatel AG hat ihr Ergebnis vor
Ertragssteuern im ersten Quartal 2001 von 2,15 Mio. Euro
auf 0,92 Mio. Euro geschmälert. Das Ergebnis je Aktie sei
gleichzeitig von 0,13 Euro auf 0,06 Euro zurückgegangen,
teilte der Hersteller von Netzwerkkomponenten am Montag
in Hamburg mit. Der Umsatz liege bei 6,84 Mio. Euro nach 8,47 Mio. Euro im entsprecheneden
Vorjahreszeitraum. Die Eigenkapitalquote betrage per 31. März 87,1 Prozent.

Pandatel begründete den Umsatz- und Ertragsrückgang mit einem Nachfragerückgang in Europa und den
USA. In Asien habe sich der Umsatz hingegen ausgeweitet. Die Ertragsprobleme der Telekomkonzerne und
die Abschwächung der Konjunktur würden auch in den kommenden beiden Quartal nicht zu einer Belebung
der Nachfrage führen. Pandatel kann das geplante Umsatzwachstum von 27,4% für das Gesamtjahr daher
nicht einhalten. Ein positives Jahresergebnis werde jedoch weiterhin erwartet. Eine aktualisierte Prognose
will das Unternehmen auf der Hauptversammlung am 31. Mai vorstellen./bl/rw/js

info@dpa-AFX.de
___________________________________________________________
Nachdem oft von Verlusten bei Pandatel die Rede war,
ist das schon positiv.
Auch Pandatel zog kräftig an.

Jezt bin ich mal auf die Zahlen von Augusta morgen gespannt.
debull
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

AUGUSTA trotzt im 1. Quartal 2001 der Schwäche im ITK-Markt
Umsatzsteigerung um 62,74% auf 73,20 Mio. Euro - Steigerung des EBDIT um 25,61%
auf 8,24 Mio. Euro - Anhaltende Schwäche im Telekommunikationsmarkt

Frankfurt, den 22. Mai 2001. Die am Neuen Markt notierte AUGUSTA Technologie AG
(WKN 508 860) hat im ersten Quartal der nachhaltigen Schwäche im Informations-
und Kommunikationstechnologie-Markt (ITK-Markt) getrotzt und kann ein
entsprechend solides Quartalsergebnis vorweisen. Der Umsatz stieg um 62,74% auf
73,20 Mio. Euro gegenüber 44,98 Mio. Euro im 1. Quartal 2000. Damit hat die
AUGUSTA die internen Planungen erfüllt. Im Berichtszeitraum wurde ein EBDIT von
8,24 Mio. Euro (Q1 2000: 6,56 Mio. Euro) erwirtschaftet und damit das Ergebnis
des 1. Quartals 2000 um 25,61% übertroffen. Ebenso konnte das EBIT in Höhe von
5,24 Mio. Euro (Q1 2000: 4,75 Mio. Euro) um 10,32% gesteigert werden. Als
Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter stehen 1,21 Mio. Euro gegenüber
1,15 Mio. Euro im vergleichbaren Vorjahreszeitraum zu Buche. Hervorzuheben ist
aus Sicht des Vorstandes, dass die Schwäche im Markt der Telekom-
munikationsausrüster, von der auch die AUGUSTA-Tochter Pandatel betroffen ist,
im ersten Quartal kompensiert werden konnte.
Positiv verlief das erste Quartal 2001 im Geschäftsfeld Sensorik mit einem
Umsatzanstieg von 81,36% auf 25,10 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahresquartal. Im
Geschäftsfeld Software und Systemtechnik hat sich die Data Display AG erfreulich
entwickelt und kann mit einem Umsatzwachstum von 10,99 Mio. Euro auf 14,60 Mio.
Euro im ersten Quartal 2001 auf ein respektables Wachstum von 32,85% verweisen.
Das Geschäftsfeld Kommunikations-Technologie hat durch die seit dem 1. Januar
2001 erstmals konsolidierte ND SatCom, den Umsatz von 8,47 Mio. Euro im ersten
Quartal 2000 auf 20,35 Mio. Euro im 1. Quartal 2001 steigern können.
Trotz der positiven Entwicklung der Geschäftsfelder Software- und Systemtechnik
und Sensorik ist das geplante operative Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres
durch die verhaltene Geschäftsentwicklung der Pandatel beeinflusst. Der Rückgang
wird analog der Ergebnisentwicklung der Pandatel erwartet.

Der vollständige Quartalsbericht kann unter www.augusta-ag.de abgerufen werden.
Bei Rückfragen: Lena Stippich, Investor Relations, Tel. +49 (0)69 24 26 69-19
E-mail: stippich@augusta-ag.de
Der Vorstand

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 22.05.2001
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 508 860; Index:
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover, München, Stuttgart


220741 Mai 01
naja, nun wissen wir ja, woran wir sind.
Ich denke, nach dem heutigen Rückschlag aufgrund
der adhoc sollte sich Augusta bei Kursen um 15€
stabilisieren. Hoffen wir mal.
Irgendwann wird sich der Glasfaserbereich fangen.
Sollte es mit den Börsen allgemein weiter aufwärts
gehen, dann kommt auch die IPO-Phantasie
wieder (DataDisplay etc.).
Mal nicht die Löffel hängen lassen.
@kai-uwe
sehe die Zahlen sehr positiv.
Habe mit Verlusten bei Pandatel gerechnet.
Die UMTS-Firmen werden in Zeitnot geraten.
Und schnelle Lieferungen sind teuer!!!
Gut für Pandatel, also gut für Augusta.
:)
debull
Augusta-HV

wer geht denn auf die Hauptversammlung? Wäre nett wenn anschließend hier ein paar KOmmentare eingestellt würden. Mich interessieren vor allem Planzahlen und strategische Pläne.
Danke im voraus, how why
Bei Augusta alles im grünen Bereich, aber Pandatel????? heute schon - 5 %. Hoffentlich kommen neue Impulse zur HV.

Augusta-Tochter gründet Vertriebsgesellschaft in Großbritannien
Frankfurt (vwd) - Die Data Display AG, eine 69,4-prozentige Tochter der Augusta Technologie AG, Frankfurt, verstärkt ihre Vertriebsaktivitäten in Großbritannien. Wie die Beteiligungsgesellschaft am Dienstag mitteilte, wurde zum 1. Juni die Vertriebsgesellschaft Display Technology Ltd, Rochester, gegründet, die auch für die Kundenbetreuung vor Ort tätig sein soll. Mit diesem Schritt dürfte sich der Umsatz der Data-Display-Gruppe in Großbritannien erhöhen, heißt es weiter. +++ Eddy Holetic

vwd/5.6.2001/eh/mr

5. Juni 2001, 11:54
Die obige automatische Chartanalyse wird bisher durch
die Kurse bestätigt. So blöd scheint das Programm doch
nicht zu sein.

Guten Rutsch
debull
Hi,
die HV am 12.6. gibts ab 10.30 live auf der Internet Seite von
Augusta - damit lässt sich auch schon mal ein Produkt der
Tochter ND Satcom im Praxistest bewundern;);)
Augusta ist ja inzwischen um einiges billiger zu haben.
Bin nun dabei, erste Positionen aufzubauen (8,12 Euro).
Wie haltet ihr es?

KMS
m.E. trotz Gewinnwarnung zu günstig:

Ich habe die Zahlen in das KEnnzahlentool bei myResearch eingetragen:

http://www.myresearch.de/kennzahlenboard.php?btype=2&company…

Sieht gut aus.
@tockey

ist eine sehr gute web-seite, auch gefällt mir die ermittlung des fairen unternehmenswertes anhand der dcf-methode. ich bin auf einen fairen unternehmenswert von über 50 euro gekommen. ist wohl etwas zu optimistisch. ich bin mir bei der eingabe der kennzahlen nicht sicher, ob ich den cash-flow oder den gewinn je aktie eingeben soll. was meinst du?

fazit: zumindest die grasse unterbewertung der aktie sticht bei dieser methode ins auge. hoffen wir, dass die boerse dies bald auch erkennt.
@tockey,

sieht danach aus, als ob Panda anspringt.
Spätestens dies dürfte Augusta nun mitziehen.

Augusta ist inzwischen deutlich unterbewertet.
Sind wir halt die ersten, die es bemerken.

MfG
KMS
@r30ckar
Ob man zur fairen Unternehmensbewertung nun den Cash-Flow oder den Gewinn abzinst, darüber gibt es ellenlange Diskussionen und Zentimeter dicke Bücher ;)

Bei abgeschlossenen Projekten, die also irgendwann ein Ende haben, kann man m.E. sehr gut den Cash Flow nehmen.
Bei Unternehmen nehme ich persönlich eher den Gewinn. Kommt aber wieder auf das Unternehmen an. Wenn man die Gewinne abzinst liegt man eher auf der richtigen Seite.

Übrigens:
Bei myResearch kannst Du Deinen eigenen Kennzahlenbereich anlegen. Leg doch mal Deine Einschätzungen zu Augusta an.

@KMS
Ich bin schon länger dabei und unter meinem Einstiegskurs.
Eine positive Entwicklung bei Pandatel ist sicher hilfreich.
Tja Leute, es bleibt nicht mehr viel Zeit für die Leute die auf Kurse noch um die 6 E warten sich reinzukaufen .. am Dienstag kommen die Zahlen ,ich rechne mal das Sie so aussehen wie man vor 1 Monat geschrieben hat ..... tja, nun steht die Augusta IMMER noch fast auf Tief .... die ganzen anderen guten Kisten wie Singulus, Aixtron , Lambda etc sind AUCH MIT GEWINNWARNUNGEN schon meilenweit von Ihren Tiefs weg .....nur HALT AUGUSTA noch nicht ....

Könnte eng werden für die die noch billig rein wollen ,bin sicher ,wenn die Zahlen bei 0,2 bis 0,3 E p.A liegen werden die Medien in die EHEMALIGE LIEBLINGSAKTIE wieder einsteigen ....... dann wird Sie aber nicht mehr bei 6,3 stehen ....

Gruß CURE
Wie beurteilt Ihr Augustaprofis die Ad- hoc zu den 9 monatszahlen von Augusta ?

Wäre für Meinungen positiv und negativ offen.

W42
@Watcher 42,
vorweg: Die wichtigste zahl fehlt mir, um eine klare Einschätzung treffen zu können - die Auftragseingänge. Es ist wohl eher nicht gut zu beurteilen, wenn sie - im gegensatz zu sonst - diesmal nicht genannt wird.

Ansonsten: Meine Einschätzung dieser gemeldeten zahlen bleibt positiv. 0,72€ vor Goodwill bzw. 0,18 € nach Goodwill ist in diesem Jahr aller Ehren wert - man darf sich ggf. mal angucken, was Epcos heute meldet, um zu beurteilen, wie schwer es ist, im jetzigen Umfeld Gewinne zu erzielen. Sollten letztlich etwa 1€ vor Goodwillabschreibungen in 2001 herauskommen, dann ist das ein anständiges Ergebnis - es wird weiterhin Firmenwert geschaffen, und wenn die Konjunktur irgendwann mal wieder anzieht, bietet das Unternehmen hohes Potential dann auch bei Börsengängen der Töchter. Die Vorjahresvergleiche sind nur bedingt aussagekräftig (und die Wachstumsraten beim Umsatz entsprechend), da die Nd satCom nun konsolidiert ist. Allerdings sehe ich mich mit meinen Befürchtungen vom Anfang 2001 bzgl. der ND SatCom NICHT bestätigt, denn ich nahm an, Augusta gerate in gefahr, sich mit dieser Übernahme verhoben zu haben. Offenbar laufen die Geschäfte dort vernünftig, und zwar in einem schwierigen Jahr.
PS - vielleicht sollte man es herausstreichen, weil derartiges gerne versteckt wird ;) :

Vergleich H1 / Q3 in Mio.€.
EBITDA 15 / 5,5
EBIT 8,6 / 2,6
Ergebnis vor goodwill: 6,7 / 1,9
Ergebnis nach Goodwill 2,52 / -0,36

Ergo ein Verlust von 360.000€ in Q3 - aber immerhin bei Firmenwertabschreibungen von knapp 3 Mio.€ in diesem Quartal!
AUSBRUCH , 7 E .. Volumen kommt gut ...

Sollte der Gesamtmarkt weiter so gut laufen sollten die 8 //9 E aber bald fallen ... alles ist weg, nur die gute Augusta trödelt noch , aber sie nimmt Fahrt auf ...



CURE
Möchte auch niemanden verunsichern. Steigender Kurs, das Hat es schon lange nicht mehr gegeben. Satte 11% ! Ist das vielleicht der Grund ?

/// AUGUSTA Technologie AG
PRESSEMITTEILUNG
______________________________________________________________________

ND SatCom stellt neuen Breitband-Zugang im High-Performance Bereich
über Satellit vor

BBI Network Management System ermöglicht Eintritt in weitere
Multimedia-Wachstumsmärkte

Friedrichshafen, den 4. Dezember 2001. Die ND SatCom GmbH, 90%ige
Tochtergesellschaft der am Neuen Markt notierten AUGUSTA Technologie
AG (WKN 508 860) hat das BBI (Broadband Interactive) Network
Management System, eine Multimedia-Plattform für das weltweit erste
Ka-Band-System, entwickelt und implementiert. Das Unternehmen schloss
die Integration verschiedener Teilsysteme des ASTRA BBI-Netzes in ein
einziges Internet-Gateway und die Durchführung entsprechender Tests am
Standort der SES ASTRA im luxemburgischen Betzdorf ab.

Die ASTRA Multimedia-Plattform ist die ideale Lösung für interaktive
IP (Internet Protocol)-Breitband-Applikationen im
High-Performance-Bereich. Mit dieser neuen Technologie kann SES ASTRA
die Wachstumsmärkte für Hochgeschwindigkeits-Web-Zugang, hochwertige
IP-Videoströme und interaktive Videokonferenzen bedienen. Auch kann
SES ASTRA allen standardmäßigen IP-basierten Anforderungen wie z. B.
Dateitransfer, E-Mail, Datenbankmanagement und
Breitband-Internet-Zugang in West- und Mitteleuropa Rechnung tragen.

Das BBI-System basiert auf dem neuen internationalen offenen
DVB-RCS-Standard (Return Channel over Satellite) für
2-Wege-Kommunikation via Satellit. Dank dieses Systems wird
Endanwendern in Zukunft die 2-Weg-Breitband-Datenkommunikation über
preisgünstige Benutzerstationen ermöglicht, an die IP-Daten mit einer
Geschwindigkeit von bis zu 38 MBit/s übertragen werden können.
Anwender können Daten und Multimedia-Content mit
Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s via Astra 1H an die
BBI-Zentrale in Luxemburg übermitteln.

Aktuelles Bildmaterial können Sie sich aus dem Internet herunterladen
unter: [1]www.ndsatcom.com/press/gallery. Weitere Informationen zu den
Unternehmen finden Sie im Internet unter www.ndsatcom.com oder
www.ses-astra.com.

Bei weiteren Rückfragen steht Ihnen Lena Stippich, Investor Relations,
gerne zur Verfügung.

Tel: 0049-(0)69-242669-19
Email: [2]stippich@augusta-ag.de

Der Vorstand

References

1. http://www.ndsatcom.com/press/gallery
2. mailto:stippich@augusta-ag.de
Die Überschrift ist nicht ganz richtig!

Sie müsste heißen:

Augusta -ganz- klar unterbewertet!

Gruß
DG
bloss hat augusta die absolut falsche richtung eingeschlagen - gegen den trend nach süden ..mmhhh
steckt da was hinter ?
Pandatel héute 10 % plus - d.h. Augusta braucht nicht mehr lange bis der Nachbrenner nach oben eingeschalten wird.
Bis jetzt folgte immer Augusta mit 1 Tag Verspätung und dann immer total heftig.

Gruß walter
die wechselwirkung mit dem pandatelkurs hat sich zwar schon oft gezeigt aber augusta ist in meinen augen doch einiges mehr als nur pandatel und steht auch geschäftlich um einiges besser da...
tja, die schwerkraft ist an der börse eben aufgehoben..

good trades
Pandatel nun schon 11,11 % FRA im + !!!
Augusta auch schon im Ask auf 6,10 angezogen! Nur keiner
traut sich.
Gruß walter
Hi,
Augusta hat ein KGV von 24, die Dividende für 2001 wurde stark
reduziert, für 2002 wird kein Umsatzanstieg erwartet,...
Ich sehe da keine Unterbewertung!!

CU Kirmi
@kirmzeiner

wo gibts denn diese glaskugel, die solche erkenntnisse produziert :D
Hi,
die angegebenen Zahlen stammen von Comdirect/Analyst-quote.
Bei Onvista sind die Zahlen für 2001 etwas besser, aber nach
meiner Meinung nicht so aktuell. Es ist aber jeweils nur der
Durchschnitt aus 3 bzw. 4 Analystenmeinungen.

CU Kirmi
Nix für ungut, aber dort nachzugucken und dann hier zu posten, die Dividende 2001 wurde stark reduziert, ist schon reichlich xxx.

Hat Augusta dazu irgendwas gebracht? Ist mir zumindest nicht bekannt. Die Liquidität gäbe es her, die dividende aufrechtzuerhalten - das Ergebnis incl. der nicht liquiditätswirksamen Goodwillabschreibungen wird sich letztlich irgendwo zwischen 70 Cents und 1€ belaufen, und ein Teil der Ausschüttung würde sogar über Steuerrückerstattung refinanziert. (Kst-Satzentwicklung nicht vergessen!).

Was die Gewinnangaben angeht, schreibt jeder ohnehin was er will, und Comdirect packt das irgendwie unheilvoll gemischt zusammen. Wer von den Analysten hat die Goodwillabschreibungen für 2002 eingerechnet, wer nicht? Vermutlich manche so, manche so, und das Programm mixt das dann zum Durchschnitt zusammen. Völlig aussagelos
..ich denke, wir wissen alle, dass analystenkommentare vollkommen neutral, wertfrei, kleinanlegerfreundlich und stets zutreffend sind.
augusta bleibt vergleichsweise billig, profitiert von den neuen bilanzierungsrichtlinien und den änderungen hinsichtlich der besteuerung von unternehmensverkäufen und auch wenn sie die dividende reduzieren sollten,dann bleibt dennoch festzuhalten, sie zahlen eine dividende.
hinzu kommt, der besondere charme steckt in den ipo`s.
und mit der erwarteten besserung der marktlage in 02 ist die möglichkeit nähergerückt, dass sich da was tut

good trades
für die charttechniker: augusta ist auf der watch-list von: www.financial-viewpoint.de
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:
" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht sogar irgendwo in diesem Thread hier glaub ich.

:D

Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:
" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht sogar irgendwo in diesem Thread hier glaub ich.

:D

Groupier
so einmal probier ich es noch: charttechnische analyse unter www.financial-viewpoint.de - haben sie auf die watch-list gesetzt.
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht sogar irgendwo in diesem Thread hier glaub ich.

:D

Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht sogar irgendwo in diesem Thread hier glaub ich.

:D

Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht ja noch in irgend einem Threads hier. :D



Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht ja noch in irgend einem Threads hier. :D



Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht ja noch in irgend einem Threads hier. :D



Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht ja noch in irgend einem Threads hier. :D



Groupier
durruti

Analystenkommentare können auch zutreffend sein ! :D
Z. B. so zutreffend wie die von mir.
Meine letzte Aussage zu Tante Augusta war:

" ... Die Jahresendrallye werden wohl andere machen. ... "

Steht ja noch in irgend einem Threads hier. :D



Groupier
DÜSSELDORF (dpa-AFX) -

Die am Neuen Markt notierte Augusta Technologie AG will im kommenden Jahr kräftig investieren und setzt dabei auf die Unterstützung der Börse. :laugh:

Vorstandschef Axel Haas zeigte sich im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) zuversichtlich, in 2002 nicht nur über die Börsengänge zweier Tochtergesellschaften, sondern auch auf dem Wege einer Kapitalerhöhung frisches Geld zu beschaffen. :cry:
Dann würden im kommenden Jahr bis zu 100 Millionen Euro investiert./mur/hi/ :cry: :cry: :cry:

Autor: dpa - AFX (© dpa),19:40 19.12.2001


Na da haben wir ja den Grund warum die Jahresendrallye bei Tante Augusta ziemlich flach ausfällt. :D
Die zwei Börsengänge müssen ja erstmal klappen!
Riesenrisiko in dem Bärenmarkt! :cry:
Und selbst wenns gut ausgeht, dann bekommt der geneigte Anleger eine Kapitalerhöhung nachgesschenkt. :kotz:
Das ist dann nochmal Kursverwässerung pur!

Viel Schpaß bei Tante Augusta

Groupier
@Groupier

Dafür, dass Du von Augusta scheinbar nichts hältst, beschäftigtst
Du dich aber zu sehr mit Augusta!
Widerspruch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

DG
Augusta benimmt sich wirklich unmöglich! Schon wieder eine Gewinnwarnung, die so en passant herausgelassen wurde. Genauso wie bei der Hauptversammlung.
Ad-hoc? Iwo; die sparen wir uns für wichtige Themen auf, zum Beispiel Aufträge aus Neu-Guinea.
Dabei gibt das Unternehmen noch zu, eine Ad-hoc erzeuge einfach mehr Aufmerksamkeit als eine Pressemitteilung. Als ob es da keine gesetzlichen Regelungen gäbe.
Kümmert das eigentlich keinen? BAWe? DGAP?
Warum so eine Meldung ?

KE : wer zeichnet die in dem Umfeld .. , Augusta täte gut daran ein paar Beteiligungen bei besserem Umfeld an der Börse zu plazieren und mit dem Cash dann neue Beteiligungen einzukaufen ..., dann kann man VIELLEICHT an KE denken .... ich verstehe den Sinn dieser Meldung nicht .. wenn die Wirtschaft nächstes Jahr NICHT anzieht wird es eh UNMÖGLICH WERDEN eine KE zu plazieren , auch Exits sind schwierig .....

Sollte es da zu Liquiditäsproblemen kommen .???..... schon mal sich rauswagen , damit danach wenns kommt nicht zu sehr geschrieen wird .....

Die flasche Meldung zur falschen Zeit ...

Wird die potentiellen Investoren bzw Zeichner wohl ehr verunsichern .... KZ macht man wenn die Geschäfte glänzend laufen ,nicht in ner Rezession mit noch ungewissen Ausgang ...


CURE
Sicherlich ist der momentane kursverlauf der augusta aktie mehr als bescheiden. Die frage ist doch, ist dieses abgleiten gerechtfertigt ? ich möchte mich hier nicht ständig wiederholen, das überlasse ich doch lieber groupier :D, aber gerade in den von axel haas erwähnten ipo’s liegt der reiz. das ist natürlich eine wette auf die trendwende am markt, but that’s the game.
und wenn mit diesem geld und dem aus der kapitalerhöhung substantiell starke unternehmungen hinzugekauft werden, dann kann das dem kurs nur gut tun.

ob augusta an der nicht stattfindenden weihnachtsralley teilnimmt ist insofern irrelevant. allerdings muss ich zugeben, dass mir die informationspolitik von augusta auch schwer auf die nerven geht

good trades
Alles eine GLAUBESFRAGE ..

Wenn die Wirtschaft wieder kommt ,haben wir mit Augusta DEN OS auf steigende Kurse, Kurse von 10 bis 15 halte ich hier schnell für möglich ..

Wenn die Wirtschaft weiter dümpelt ,vielleicht sogar weiter absackt ,bzw der Turn länger dauert ..... werden wir bei Augusta Kurse weit unter 5 sehen .....

Die Meldung der KE hat jetzt erstmal die Luft rausgenommen, wird wohl ehr bei der Stimmung in der Wirtschaft und auf dem Packet BELASTEN ...

Vielleicht gibts intere. Aktien momentan .., man sollte Sie im Auge behalten ... aber auch nicht mehr ... wenn du mich fragst tippe ich ehr auf Kurse UNTER 5 als über 7 E ...


Gruß CURE
@ dragobert

Was heist scheinbar nichts hältst ?

Ich halte exakt ab Crashbeginn im März 2000 nichts von Augusta.
Und habs auch mehrfach begründet im letzten Jahr.

Und habe seitdem meine Meinung von STRONG SELL gerade bis z. Z. schwaches HOLD verbessert.

N8

Groupier
@Groupier

Kannst Du die deutsche Sprache nicht verstehen?
Ich weiß, dass du von Augusta nichts hältst.
Die Frage war, warum Du dich in dieses Board reinkniest??
Wenn ich nur über Aktien schreiben würde von dennen ich nichts halte,
dann könnte ich meinen Beruf aufgeben???????????????

DG

PS: Ich habe heute noch einmal 1000 Stück nachgekauft
@ dragobert

Also trotz meiner urpfälzischen Abstammung bin ich der hochdeutschen Schriftsprache mächtig.
Obwohl ich den hiesigen Dialekt weit besser beherrsche als Helmut Kohl.

Hier in Deutschland wird mir per Verfassung meine Meinungsfreiheit garantiert.
Wem die nicht passt, ist mir völlig BSE-freie Wurscht.

Bzgl. meiner Einschätzung zu Augusta habe ich durch und durch (incl. der mitgelieferten Begründungen) richtig gelegen.
Und meiner Traurigkeit wg. der mangelnden Short Sell- Opportunitäten in Deustschland auch.

Da hätte ich mit Augusta wenigstens was verdienen können.

Und nun zu deinem Nachkauf, ein guter Tip für Aktionäre war immer verliebe dich nicht in Firmen sondern nur in deren Gewinne. !!!!!!!!

Aber kleiner Trost immerhin sehe ich den Augustakurs z. Z. eher über 6 €uro als drunter.

mfg.

Groupier
@alle + groupier

Ihr seht Freunde, Groupier hat mir immer noch nicht geantwortet!
Ich kann es mir aber denken, warum sich Groupier mit Augusta beschaeftigt!!

Guten Rutsch

DG
@groupier

Das ist mein letztes Posting an dich.
Ihr könnt die Postings alle nachlesen.
Groupier tut einen auf doof.

Nochmal: Warum beschäftigst Du dich mit einerAktie von der Du nichts
hältst so sehr.

Beispiel : Ich halte z.B. nichts von Achterbahn AG

Da schreibe ich doch nicht monate- oder jahrelang über diese
Aktie und versuche die Leute davon zu überzeugen, dass diese Aktie
scheiße ist.
Da bin ich doch nur am schreiben!
Wenn Du die Frage an dich nicht verstehst, dann bist Du aber wirklich
saudumm!

DG
@ dragobert

Ich beschäftige mich eigentlich nicht mit Augusta.

Allenfalls mit der Glasfaser- und Techbranche und in der betrachte ich Augusta z. Zeit als das untere Ende meiner Watchlist.

Aber zum Trost auch für Augusta kommen bestimmt wieder bessere Zeiten.

N8

Groupier
@dragobert

Groupier will doch nur eine Diskussion. Warum fühlen sich Investierte immer nur so furchtbar angegriffen, wenn jemand evtl. anderer Meinung ist über einen Wert.
1000St. nachgekauft?
Charttechn. vielleicht eine gar nicht so schlechte Entscheidung. Die Indikatoren könnten bald drehen. Meine 10St. halte ich deshalb auch weiterhin. Nach einem XETRA-Teilverkauf sind sie als Rest seit Monaten stehen geblieben. Nachkaufen werde ich aber nicht. Ich habe Altana gekauft.

R.
na wer sagts denn: augusta mit charttechnischem kaufsignal lt. www.financial-viewpoint.de, 2000 stück am 28.12.01 ins musterdepot gekauft.
Ohne mich loben zu wollen:


Da habe ich ja zum richtigen Zeitpunkt nachgekauft!

Gruß
DG
@Groupier

Zur Info :

Ich habe heute Mittag nochmal 1000 Stück gekauft.

DG
Hier eine Info von Augusta von heute. Sollte die im Investor Update genannten Angaben tatsächlich einigermassen eingehalten werden können, sehe ich einer sehr guten Kursentwicklung in den nächsten 2 Jahren entgegen.

Man geht bei Augusta von folgenden Zahlen aus:

Umsatz : 2002e : 2003e 296 /379 Mio
Ebit: 22,9 / 36,5 Mio
Überschuss Anteile Dritter 9,7 / 15,5 Mio
Ergebnis pro Aktie: 0,84 / 1,34
KGV: 7,9 / 4,9
Stand 7.1.02 von 6,63 Euro

Ausserdem wollen Sie eine hervoragenden ROI von 16% haben und Räumen sich eine Chance zur Aufnahme in den NM 50 ein.

Lest und beurteilt das Update selbst.

Hier die Info

///AUGUSTA Technologie AG



Unternehmensinformation
--------------------------------------------------------------------------------


An alle Investoren und Interessenten der AUGUSTA Technologie AG


Frankfurt am Main, 10. Januar 2002

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr.

Auf der Startseite der AUGUSTA Technologie AG Homepage (www.augusta-ag.de) haben wir heute in der Rubrik "Aktuell" eine neue Ausgabe unseres Unternehmens-Newsletters "AUGUSTA-Investor" veröffentlicht, den Sie mit dem nachfolgenden Link direkt öffnen können:

http://www.augusta-ag.de/doc/20020110100912.pdf

Neben einem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr finden Sie unter anderem auch einen Ausblick auf die Jahre 2002 und 2003 sowie unseren aktuellen Unternehmenskalender.

Bei weiteren Rückfragen steht Ihnen Lena Stippich, Investor Relations, gerne zur Verfügung.

Tel: 0049-(0)69-242669-19
Email: stippich@augusta-ag.de

Der Vorstand
Laut der ersten Indexranking-Szenario-Kalkulation der Deutschen Börse vom Oktober lag Augusta beim Umsatz auf Platz 67, bei der Marktkapitalisierung auf Platz 55 der Neuer-Markt-Werte. Ich weiß zwar nicht, wie sich das seitdem entwickelt hat, aber nach diesen Zahlen scheint die Aufnahme in den NEMAX 50 nicht zwingend.
Und das soll ein positiver Investorenbrief sein??????

Leute, Leute - ich stelle mal ein paar Punkte heraus:

-> Am 20.12. wurde für 2002 noch eine Verbesserung des geplanten Umsatzes auf ca. 350 Mio.€ angekündigt. Nun sind 3 Wochen später bereits unter 300 Mio.€

-> Die Gewinnreihe sieht SEHR dürftig aus, denn in ihr sind die Goodwillabschreibungen ja nun nicht mehr berücksichtigt. Ein Blick in die Vergangenheit:

Gewinn VOR Goodwill je Aktie in Q1-Q3/2001: 0,97€
Gewinn VOR Goodwill je Aktie in Q1-Q3/2001: 0,72€
Geplanter Gewinn je Aktie in 2002 gesamt: 0,84€

-> Angekündigt ist aber auch eine Kapitalerhöhung mit entsprechender Verwässerung des in den vergangenen Jahren geschaffenen Firmenwertes. Insofern sind solche Zahlen gar mit Vorsicht zu geniessen.




Ich halte Augusta zwar dennoch für eines der interessantesten NM-Werte, denn letztlich sollten sie auch durch Börsengänge einiges an Geld zusätzlich verdienen können, aber man mache sich nix vor, was die kommunizierten neuen Planzahlen angeht: Die stellen eine weitere Reduzierung dar und nix anderes.
Ach, und was mir noch so missfällt, ist, wenn man mich für dumm verkauft:

Da steht im Brief tatsächlich eine geplante Steigerung des EBITs für 2002 um 145% auf 22,9 Mio.€

Da dies alles die Goodwillpositionen nicht mehr berücksichtigt, stelle mal fest, das in den ersten 3 Quartalen 2001 vor Goodwill bislang etwa 17,5 Mio.€ EBIT erwirtschaftet worden sind. Auf vergleichbarer Basis steht 2002 wohl keine Gewinnsteigerung ins Haus.
@neemann

du hast mit deinen ausführungen schon recht. hoffen wir nun mal, dass augusta mit ihrer 02 und 03 prognose tiefstapelt und uns mit der einhalung oder auch übererfüllung von planzahlen einmal positiv überrascht. positiv zu erwähnen wäre an dieser stelle sicherlich noch die mögliche aufnahme in den nemax 50 in diesem jahr. sollten wir uns in nächster zeit weiter bei so ansprechenden umsätzen nach oben bewegen, steht einer aufnahme in den nemax 50 in der 2 jahreshälfte nichts im wege.
@ neemann

Deine Meinung würde ich sicherlich auch teilen, wenn nicht gerade in den letzten 2 Jahren die Börsenkurse gerade aufgrund schlechter Wirtschaftslage nahezu zusammengebrochen wären.

Das die meisten Firmen egal wie Sie heissen Ihre Gewinn und Umsatzerwartung nach unten schrauben mussten war vorhersehbar. Schau dich doch einmal um im deutschen Reich.

Fast 4 Mio Arbeitslose, Weltweit überall Entlassungen. Begründung Arbeit zu teuer, Verluste.

Hier muss man kleinere Brötchen backen.

Meiner Ansicht nach sind daher die Zahlen von Augusta deshalb so schlecht nun auch wieder nicht. Die zukunftsaussichten dafür aber umso besser.

Was spricht denn eigendlich gegen eine Kapitalerhöhung, wenn dadurch weitere Vermögenswerte geschaffen werden. Hierdurch werden doch für die nächsten Jahre neue Umsätze und Gewinne generiert.

Ich finde das derzeit am NM nicht also viele Firmen vorhanden sind die ein so günstiges KGV und wirtschaftliche Perspektiven haben wie der Augusta.

Mir erscheinen daher die Angaben vom Augusta Investorupdate recht vernünftig und glaubhaft zu sein. Wenn sich die allgemeine Wirtschaftslage wieder verbessert hat die Augusta sicherlich aufgrund Ihrer Aufstellung ein sehr gute Perspektive.

mfg
w42
Hi,

schön, dass sich der kurs etwas nach oben bewegt, wobei neben den schon bekannten empfehlungen sicherlich die aussagen zu 2002/2003 aus dem augusta-investoren-rundbrief mitgeholfen haben.
Die skepsis, die neemann hierzu an den tag legt, muss ich allerdings teilen. so stagniert augusta mit 296 mio. umsatz in 02 und macht nur durch die veränderten abschreibungsmodalitäten einen gewinnsprung – der eigentlich positive ausblick sind die aussagen für 03: umsatzsprung von 30 % gegenüber 02 und beim ebit gar fast 60%.
Ich hätte natürlich nichts dagegen, wenn das alles so eintrifft, doch wir haben ja schon diverse erfahrungen gemacht, motto: dumm gelaufen...
Ausserdem scheint augusta selbst zweifel an den ipo’s zu haben, wozu brauchen sie denn die kapitalerhöhung ??
Ich will allerdings nicht allzu viel wasser in den wein giessen, denn ebenso wie neemann halte ich augusta für ein solides unternehmen, das auch angesichts der wirtschaftlichen turbulenzen kurs gehalten hat und das mit seinen übernahmen im gegensatz zu vielen anderen unternehmen hier ein glückliches händchen beweisen konnte.
Letztlich hängt aber alles an der’nachhaltigen stabilisierung der kapitalmärkte’, wie augusta selbst schreibt, und die sollte nach zwei desaströsen jahren endlich eintreten

Good trades
@ durruti

Deiner Aussagen stimme ich ebenfalls voll zu. Ich gehe jedoch davon aus das Augusta Ihr Vorhaben die Zahlen 2002 in vollem Umfang erreichen werden auch eher etwas Skeptisch an. 2002 wird erst im 2. Halbjahr die Konjunktur voraussichtlich besser, was aber auch bedeutet das die Umsatzzahlen keinen überproportionalen Sprung nach oben machen können. Rein wirtschaftlich ist das vermutlich gar nicht drin. Dies trifft sicherlich aber auch auf eine ganze Reihe von anderen Unternehmen zu.

Andererseits bietet es sich doch gerade jetzt an billig gewinnbringende Unternehmen günstig einzukaufen. Wenn man also groß einkaufen gehen will und das nötige Kleingeld nicht hat, bietet sich eine Kapitalerhöhung schon an. Die Frage ist nur ob dies sinnvoll und nötig ist oder ob man sich hier denn auch totkauft.

Man wird also abwarten müssen bis näheres bekannt ist. Nur weil man eine Kapitalerhöhung machen will ist meiner Meinung nach kein Grund Augusta schlechter zu machen als es ist. Eine erhöhte Alarmbereitschaft kann aber nichts schaden.

mfg
w42

m
Was schätzt Ihr denn wie weit die Augusta in der nächsten Woche noch laufen wird ?
Noch´n gutes Stück der Effektenspiegel, hat Augusta in der letzten Woche auch noch empfohlen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.