DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,36 %

GERICOM - mögliche Kaufgelegenheit für die nächsten Wochen! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

GERICOM (German Industry Computers) ist eine österreichische Laptop-Assembler- Firma, die im November des vergangenen Jahres, also zu einem denkbarst ungünstigem Zeitpunkt, den Schritt an den Neuen Markt wagte.
Während andere Werte sich mehr als halbierten, steigerte sich die Aktie (Emissionspreis 17€) bis jetzt um mehr als 100% (36€).

Das Unternehmen erwirtschaftet im Moment einen Umsatz von ca. 300Mill€, wobei von Analysten ein jährliches Wachstum von ca. 30% genannt wurde.
Das Unternehmen ist in Deutschland und Österreich die Nummer 1- 2 am Markt, anfang des Jahres wurde vorzeitig der Markteintritt in Frankreich und England geschafft, wobei Verträge im Handelsketten wie Lidl, etc. abgeschlossen wurden. Des weiteren wurde anfangs des Jahres ein Rekordauftragsbestand bekannt gegeben.
Nun werden am 28.Mai die Quartalszahlen bekannt gegeben, und diese werden aller Voraussicht nach, weit über den Erwartungen liegen.
Das Unternehmen konnte bisher alle Erwartungen erfüllen, für Juni ist des weiteren eine Dividendenzahlung geplant.
Im Moment steht die Aktie beinahe am AHT, eine mögliche Schwäche in den kommenden Tagen, könnte jedoch als Einstiegsmöglichkeit genützt werden.
Mein Reden! Hab sie im Durchschnitt für unter 18 € gekauft.
Ist meine Dauerposition, bis auf einen kurzen Ausritt, um sie nochmals günstiger einzufangen. Ich bin von den guten Zahlen am 28. auch überzeugt. Dann sehen wir erstmals die 40 €. Da ist noch viel Platz bis Ende des Jahres, auch wenn die meisten meinen, die Aktie ist LANGWEILIG.
lg an die Aktionäre
GG
In den zahlreichen Empfehlungen, die die Aktie in den letzten Wochen bekommen hat, sind Kursziele von 45€ genannt worden, was durchaus realistisch für die nächsten Wochen ist!
Die Aktie ist sensationell. Nicht nur das sie steigt, nein es ist auch fundamental gesehen eine echte Perle.
37,99 € !!!!! Die 40 € kommen schneller, als wir gedacht haben.
lg an die wenigen (cleveren) Aktionäre.
GG
Sorry, ja morgen kommen die Zahlen. Auf ihrer Homepage und auf Neuermarkt.de steht der 28.Mai. Auch auf Austrostocks.at haben sie eine Meldung bekannt gegeben, wonach die Zahlen morgen kommen werden.
Habe mich heute noch einmal eingedeckt.
Geile Aktie, muss man schon sagen!
Gruß und freuen wir uns auf MORGEN
Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

GERICOM: UMSATZ, EBIT UND ÜBERSCHUSS IM ERSTEN QUARTAL 2001 MEHR ALS VERDOPPELT

Linz, 23. Mai 2001: Die am Neuen Markt notierte GERICOM AG (WKN 565 773) konnte
im 1. Quartal 2001 aufgrund der nachhaltigen, dynamischen Steigerung der
Nachfrage nach Produkten im Bereich mobile computing & communication (vor allem
Notebooks) erneut deutlich schneller wachsen als der Markt. Der Konzernumsatz
erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal (80,16 Mio. Euro) um 103,73% auf
163,3 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte 8,13 Mio. Euro. Gegenüber
dem 1. Quartal 2000 (3,25 Mio. Euro) bedeutet dies ein Wachstum von 150,32 %.
Die erzielte EBIT-Marge von 4,98% übertrifft die EBIT-Marge des 1. Quartals
2000 von 4,05% deutlich. Der Jahresüberschuß hat sich im ersten Quartal 2001
beinahe verdreifacht und belief sich auf 5,48 Mio. Euro (Vorjahresquartal: 1,88
Mio. Euro). Der Gewinn je Aktie erhöhte sich von 0,22 Euro um 127,27% auf 0,50
Euro.

Vor diesem Hintergrund ist GERICOM ausgesprochen zuversichtlich in bezug auf
den weiteren Geschäftsverlauf. Durch die zielstrebige Ausweitung des bewährten
Geschäftskonzepts und die konsequente Nutzung sich bietender Marktchancen in
Europa will GERICOM im Jahr 2001 eine Umsatzsteigerung von 40% erreichen. Das
Ergebnis soll noch deutlich stärkerzulegen.

Eine ausführliche Pressemitteilung sowie der gesamte Quartalsbericht sind im
Internet unter www.gericom.com abrufbar.

Ansprechpartner:
GERICOM AG
Mag. Michaela Hochreiter
Investor Relations Manager
Industriezeile 35
A-4021 Linz
Telefon: +43-732-7664-9113
Telefax: +43-732-7664-113
Mobil: +43-664-185 3371
E-Mail: hochreiter@gericom.com
www.gericom.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 23.05.2001
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 565 773; Index:
Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf,
Hamburg, Hannover, München und Stuttgart


230808 Mai 01
hi auricom !
Glückwunsch zu der Entscheidung. Ich dachte auch, dass die Zahlen erst Montag kommen. Egal, hab ja meine 2000 Stück, dann eben heute schon die 40 € (aktuell 39,86) und Kursziel bis Ende des Jahres 70 €.
lg GG
Hi Gurkenglas!

70€ könnte möglich sein, schließlich werden sie ja weiterhin gute Zahlen liefern. Wenn man bedenkt, dass sie im ersten Quartal schon einen beachtlichen Prozentsatz der Gesamtumsätze 2000 erwirtschaft haben, dürfte uns heuer noch einiges bevorstehen.
Habe gestern in der Früh auch noch einmal nachgeegt, werde aber ALLES behalten, schlißelich bin ich bei Gericom doch langfristig orientiert!
Glaube, dass sie heute schon über 40€ schließne dürften!
Einen schönen Tag noch!
Auricom
Bald werden wir die 45 Euro sehen,vielleicht schon morgen!

MIt solch einem Titel kann man nichts falsch machen.



Also kaufen!!
.

MvM-Analyse: Gericom - starkes Quartal... starker Kurs


..... Mit einem Ausgabepreis von 17,00 Euro hat der Hersteller von Notebooks der Börsenwelt gezeigt, dass auch in einem schwiegen Marktumfeld ein erfolgreicher Börsengang möglich ist. Die Österreicher verfolgen das Ziel, den gesamten europäischen Markt für ihre Produkte zu erschließen und die Marke GERICOM als Synonym für mobile computing & communication in Europa zu etablieren und diese Rolle auch in Zukunft weiter ausbauen........

http://www.maerkte-von-morgen.de


.
Und hier eine weitere Empfehlung der ERSTE- Bank:

Die Bewertung der Analysten der Ersten Bank bezüglich der Aktie von Gericom lautet Buy.

Gericom habe im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres Zahlen veröffentlichen können, die weit über den Erwartungen der Analysten gelegen haben. Die Umsätze seien auf 163,3 Mio. Euro gestiegen, was mehr als einer Verdoppelung im Vergleich zum Vorjahr gleichkomme. Notebooks hätten zu 75% zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen, so die Analysten. Außerdem habe das Unternehmen seinen Marktanteil in Deutschland auf 13,7% ausweiten können und sei nun hinter Toshiba national der zweitgrößte Anbieter von Notebooks. Auf dem deutschen Markt habe Gericom im ersten Quartal sogar 65% seiner gesamten Umsätze generieren können.

Angetrieben durch diese positiven Geschäftszahlen sei das EBIT von 3,25 Mio. Euro auf 8,15 Mio. Euro gestiegen, was eine 150%ige Steigerung im Vergleich zum Vorjahr darstelle. Daher habe sich die EBIT- Marge von 4,05% auf 4,98 ´% verbbessern können.

Auf grund dieser Entwicklung erhöhen die Analysten ihre Gewinn je Aktie Prognose für das Jahr 2001 von 1,84 Euro auf 1,87 Euro. Trotz des letzten Aktienpreisanstiegs sind die Analysten der Ersten Bank der Meinung, dass die Aktie von Gericom weiteres Wachstumspotential aufweise und halten an ihrem Buy- Votum fest.

Quelle: finance-online.de
http://www.finance-online.de/analysen/analysen_detail.asp?An…
Na bitte, jetzt ist der erwünschte Rückgang zum Einsteigen da. Aktueller Kurs 34€!
Please help me!!!

Ich kann das nicht nachvollziehen! Sind jetzt bei 33,80€
gestern gabs zwei Kaufempfehlungen. Was ist los?
B-Master
Der Rückgang war doch wohl klar, nach der Kursentwicklung der letzten Wochen. Nützte lieber diesen Augenblick um nachzukaufen. Übrigens stehen sie schon wieder bei ca. 35€!
Und hier die neuste Empfehlung mit Kursziel 60-65€!

Die Aktie der GERICOM AG (WKN 565773) ist nach Ansicht der Analysten des Börsenbriefes Finanzen Neuer Markt erst bei einem Kursniveau von 60 bis 65 Euro fair bewertet.

Das Unternehmen entwickle, produziere und vermarkte Produkte aus dem Bereich der mobilen Computer- und Kommunikationstechnologie. Dazu würden nach Angaben der Gesellschaft vor allem verschiedene Arten von Notebooks sowie daneben LCD-PCs, GPS-Computer, PDAs und weitere Hard- und Softwarekomponenten gehören.

Im ersten Quartal habe die Gesellschaft den Umsatz um 103,7% auf 163,3 Millionen Euro sowie den Überschuss um 190,7% auf 5,48 Millionen Euro gesteigert. Im Gesamtjahr solle das Ergebnis um deutlich mehr als 40% zulegen. Bereits nach den ersten drei Monaten habe GERICOM fast die Hälfte der im gesamten Vorjahr ausgelieferten Notebooks abgesetzt.

Mit einem KGV 2001e von 30 sei der Titel zwar schon teurer geworden, das Researchteam sehe den fairen Wert aber erst bei Kursen von 60 bis 65 Euro.
OH OH !!!

ich ungläubiger!!!!
wie konnte ich nur an GERICOM zweifeln!!!:confused:

Gruß B-Master
Hi Battlemaster !
Bist wohl noch nicht so lange an der Börse ?
So bekommst du schnell ein Magengeschwür.
Lass die Geri`s liegen bis Jahresende und freu dich dann.
Super zum Nachkaufen gewesen, hab es aber selbst zu unter 34 verpasst.
lg GG
@ GG

zu Deiner Frage zwei bittere Jahre. Das ganze hat mich nur sehr stark an Intershop erinnert. Seit dem dreh ich ein bißchen am Rad. Habe bei 31€ gekauft und als ich zwei Tage später von der Arbeit nach Hause gekommen bin. Tja seitdem
dümpeln sie unter 10€.

Das war die Story von mir B-master und meinem besten
Freund dem Magengeschwür :D:


Gruß
B-master
Gurkenglas hat absolut recht, liegen lassen auf ein Jahr. Hat mehrere Vorteile:
- höherer Kurs
- steuerfrei

Heute ist übrigens in Wien die HV, leider habe ich keine Zeit hinzugehen. Doch jetzt wird es bald die Divdidende in der Höhe von 0,42€/Aktie geben. Für eine am NM gelistete Aktie ist das sehr beachtlich!!!
Hat wer von euch Infos über die heutige HV. Wäre ganz interessant zu erfahren, was da abgegangen ist! Sicher vieler erfreuliche Nachrichten.
Zur Kursentwicklung kann ich nur sagen: öfters wäre es besser es ginge nicht so schnell nach oben, denn sonst kann es nachher umso schneller wieder nach unten gehen.
Aber der Kurs wird sich hoffentlich wieder bei alten Aufwärtstrend fangen!

So long
Hier ein Bericht der gestrigen HV!
1.6.2001


Alle Tagesordnungspunkte einstimmig beschlossen

Die Hauptversammlung der am Neuen Markt notierten GERICOM AG ( WKN 565 773) beschloß gestern für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 eine Dividende von 0,42 Euro pro Aktie. Das entspricht der Hälfte des Bilanzgewinns in Höhe von insgesamt 9,2 Mio. Euro, die andere Hälfte des Gewinns wird auf neue Rechnung vorgetragen. Damit konnten die Aktionäre bereits im ersten Jahr des Börsegangs am Erfolg des Unternehmens partizipieren.

GERICOM konnte im ersten Quartal 2001 nahtlos an das Rekordergebnis des Geschäftsjahres 2000 anknüpfen. So wurden Umsatz, Ergebnis und Überschuß gegenüber demselben Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 103,7 % auf 163,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 150,3 % auf 8,13 Mio. Euro. Der Periodenüberschuß hat sich beinahe verdreifacht und erreichte 5,48 Mio. Euro (+190,68 %). Als Hauptfaktoren für den sehr erfreulichen Geschäftsverlauf im 1. Quartal 2001 nannte Oberlehner die konsequente Expansionsstrategie in neue Märkte, den Ausbau des Direktvertriebs, wo hochpreisige High-End-Notebooks verkauft werden und die anhaltend stark zunehmende Nachfrage nach Notebooks in Europa. Obwohl das Wachstum im 1. Quartal wesentlich stärker war, hält der Vorstand trotzdem an der Planung von rund 40% Umsatzwachstum für das gesamte Geschäftsjahr 2001 fest. Damit werde GERICOM erneut deutlich stärker wachsen als der Markt.

Erste Dividendenzahlung
Nach dem Bericht des Vorstands beschloß die Hauptversammlung der GERICOM AG die vorgeschlagene Ausschüttung einer Dividende von 0,42 Euro pro Aktie. Damit fließen den Aktionären des seit November 2000 am Neuen Markt notierten Unternehmens rund 50% des Bilanzgewinns des Geschäftsjahres 2000 in Höhe von 9.211.019 Euro zu. Der Restbetrag von 4.633.019 Euro wird auf neue Rechnung vorgetragen. Wie bereits beim Börsengang angekündigt, sind die Aktionäre der GERICOM AG für das gesamte Jahr 2000 gewinnberechtigt, obwohl das Unternehmen erst seit Ende November 2000 börsennotiert ist. Der Vorschlag des Vorstandes und Aufsichtsrates der GERICOM AG zur Gewinnverwendung wurde einstimmig angenommen. Insgesamt waren 78 Prozent des Aktienkapitals vertreten.

Die Ergebnisse der Hauptversammlungs-Beschlüsse im einzelnen

- Der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu Punkt 2 der Tagesordnung
"Beschlußfassung über die Gewinnverwendung" wurde einstimmig angenommen und damit die Verwendung des Bilanzgewinns (Ausschüttung einer Dividende von 0,42 Euro je Aktie) entsprechend beschlossen.

- Der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu Punkt 3 und Punkt 4 der Tagesordnung
"Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2000" und "Beschlußfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2000" wurde einstimmig angenommen. Damit ist den Mitgliedern des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2000 die Entlastung erteilt.

- Der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu Punkt 5 der Tagesordnung
"Festsetzung der Vergütung für den Aufsichtrat" wurde einstimmig angenommen. Die Vergütung für den Aufsichtsrat beträgt damit für das Jahr 2000 je Aufsichtsratsmitglied 700 Euro.

- Zum Punkt 6 der Tagesordnung "Wahlen in den Aufsichtrat" wurde beantragt, daß dieser von der Tagesordnung abgesetzt werde, da zur Zeit keine zusätzliche Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern vorgesehen sei. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen. Damit bleibt der Aufsichtsrat der GERICOM AG unverändert. Es gehören ihm folgende Mitglieder an: Vorsitzender des Aufsichtsrates Prof. Jochen Tschunke, Stellvertreter des Vorsitzenden Rechtsanwalt Wolfgang Stürzer, Mitglied Hartmann Weirather.

- Der Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu Punkt 7 der Tagesordnung
"Wahl des Abschlußprüfers und Konzernabschlußprüfers für das Geschäftsjahr 2001" wurde einstimmig angenommen. Die KPMG Alpen-Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft, Linz, ist somit zum Abschlußprüfer für das Geschäftsjahr 1. Januar 2001 bis 31. Dezember 2001 gewählt.
Was ist denn heute mit Gericom? Hat`s den Leuten hier die Sprache verschlagen?

snake
Da kommt man vom Pfingsturlaub zurück, und dann soetwas!
Werde versuchen ob ich was ausfindig machen kann!
Regt mich aber nicht sonderlich auf, auch wenn ich nicht damit gerechnet habe!
Glaube nicht, dass sie heute auf so einem Niveau schließen wird!
Da wären wir mal wieder bei 35,50€ !!!

Hoffe das wir nächste Woche vieleicht wieder die 40€ sehen.

Gruß an alle

B-Master
Und es hagelt wieder Kaufempfehlungen für Gericom:
3 sind es heute schon, wobei Kursziele von 40€ genannt wurden (dies halte ich jedoch für sehr konservativ)!
Heuer werden schon die 50€ fallen, wenn die letzten beiden Quartale ähnlich wie die ersten beiden ausfallen werden!
An OnassisA.
Nicht heulen, sondern jede Kurzschwäche sofort zum Kauf nutzen. Die 30 Euro sind eine sehr starke Barriere. Sie wird sicherlich nicht fallen. Dafür ist Gericom einfach zu gut. Vor den nächsten Quartalszahlen zieht Gericom wieder stark an. Ihr werdet es sehen. Also lieber jetzt rein als später zu sagen: Hätte ich bloß gekauft damals.
AUSTRIA BÖRSENBRIEF

Gericom kaufen Datum: 25.06.2001


Die Börsenexperten vom Austria Börsenbrief empfehlen den Anlegern die Aktie von Gericom (WKN 565773) zu kaufen. Das zweite Quartal von Gericom werde wieder über den Erwartungen ausfallen. So solle der Umsatz über 100 Millionen Euro nach einem Umsatz im Vorjahresquartal von 65,7 Millionen Euro betragen. Die Auftragslage sei sehr gut und würde doppelt so hoch liegen wie im Vorjahr. Des weiteren wolle das Unternehmen die Marktführerschaft in Deutschland noch im zweiten Quartal übernehmen. Noch sei Toshiba mit 14,9 Prozent Marktanteil führend. Gericom würde bei 13,7 Prozent liegen und könne mit niedrigeren Preisen noch zulegen. Vor diesem Hintergrund und der positiven Charttechnik raten die Analysten vom Austria Börsenbrief den Anlegern die Aktie von Gericom zu kaufen.

Quelle: AKTIENCHECK
Bei den Kursverlusten am NM halten sich die Geris super.
Mein Kursziel bleibt bei 70 € bis Jahresende.
lg GG
PRESSEMITTEILUNG
Gericom "buy" Datum: 26.06.2001

Die Experten von neue märkte belassen ihre Einstufung für die Aktie von Gericom (WKN 565773)8220;. Der österreichische Notebookvermarkter habe positive Geschäftszahlen für das zweite Quartal vorlegen können. Ins Auge steche dabei die dreistellige Steigerung der Auftragseingänge. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres hätten sich diese von 12.000 auf 25.000 Notebooks erhöht. Noch positiver sei die Expansion in nicht deutschsprachige Länder zu sehen, wobei der Anteil des ausländischen Auftragsbestands auf 40 Prozent oder 10.000 Einheiten angestiegen sei. In der Vorjahresperiode seien erst 1.000 Einheiten nachgefragt worden. Dies sei ein Indiz dafür, dass die Expansionsstrategie ins europäische Ausland zu greifen beginne. Den Gesamtumsatz hätten die Österreicher gegenüber dem Vorjahr um mehr als 50 Prozent auf 100 Millionen Euro verbessert. Es sei davon auszugehen, dass es Gericom nun geschafft habe, den bisherigen Notebook-Marktführer (Toshiba) vom Thron zu stoßen. Angesichts der positiven Zukunftsaussichten empfehlen die Börsenkenner von neue märkte die Gericom-Aktie zum Kauf, wobei ein Kursziel von 70 Euro im Dreijahreshorizont veranschlagt wird.

Quelle: AKTIENCHECK

Erwarte sehr schnelle drei Jahre *g*
lg GG
und noch eine

EURO AM SONNTAG

Gericom kaufen Datum: 25.06.2001

„Kaufen“ - lautet das Urteil der Experten von EURO am Sonntag für die Gericom-Aktie (WKN 565773). Gericom zähle zu den wenigen Firmen, die in den vergangenen Tagen positive Zahlen vermeldet hätten. So haben die Linzer im zweiten Quartal 56 000 Notebooks verkauft. Das seien rund 25 000 mehr als im Vorjahresquartal. Durch das gute Geschäft hätten die Österreicher ihren Umsatz von 65,7 auf voraussichtlich 100 Millionen Euro erhöht. Aber auch der Ausblick könne sich sehen lassen. Der momentane Auftragsbestand von 25 000 Notebooks liege mit 13 000 Stück ebenfalls deutlich über dem Wert des Vorjahresquartals. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hätten die Österreicher 332,7 Millionen Euro umgesetzt. Im laufenden Jahr plane Gericom, diese Zahl um 40 Prozent zu steigern, so EURO am Sonntag.

Quelle: AKTIENCHECK
noch eine Empfehlung:
DER AKTIONÄRSBRIEF

Gericom weiter interessant Datum: 28.06.2001

Die Experten von „der aktionärsbrief“ halten die Gericom-Aktie (WKN 565773) weiter für interessant. Das österreichische Unternehmen könne auch weiterhin ein schnelleres Wachstum vorlegen als ursprünglich erwartet. So werde der Umsatz im 2. Quartal voraussichtlich über 100 Mio. Euro betragen und somit 50% über dem Wert des Vorjahresquartals liegen. Der Auftragsbestand bei Notebooks habe auf rund 25.000 Stück mehr als verdoppelt werden können. Der Kurs sei Anfang Juni noch einmal bis 30,50 Euro zurückgekommen. Trotz des rauen Fahrwassers am Neuen Markt sei der Aufwärtstrend von Gericom weiterhin intakt, so der aktionärsbrief.

Quelle: AKTIENCHECK
AKTIENINFORMATIONSDIENST
Gericom kaufen Datum: 29.06.2001

Die Analysten vom AktienInformationsDienst empfehlen die Aktien von Gericom (WKN 565773) zu kaufen. Gericom wachse im 2.Quartal 01 stärker als erwartet. So könne der Umsatz um über 50% (im Vergleich zum Vorjahresniveau) gesteigert werden und belaufe sich auf annährend 100 Mio. Euro. Es würden Gericom viele Großaufträge vorliegen, die auf weiteres Wachstum in diesen Dimensionen schließen lassen würden. Weiter sollte Gericom vom anhaltenden Laptop-Boom überproportional profitieren. Als Kursziel auf Sicht 6 Monate gebe das Team vom AktienInformationsDienst 50 Euro an.

Quelle: AKTIENCHECK

lg GG
Nächste Woche wieder über 40 € und dann gehts ab auf die
70 € zu.
lg GG
@ Gurkenglas
Woher nimmst Du Deinem Optimismus, dass unsere Geri diese Woche auf 40€ gehen? Wäre zwar schön, doch dies sehe ich noch nicht diese Woche. Eher wenn sie die nächsten brilliant Zahlen liefern, dann fallen die 50€.

mfg Auricom
Im Vorfeld der guten Zahlen ist unsere Geri immer stärker gestiegen und hat ein neues ATH erreicht. Diesmal auch !

lg GG
Wie gesagt, schon 36,64 €. Die 40 € kommt diese Woche wieder!
lg GG
Und hier sind die neuesten Werte für JUNI:
Gericom verbesserte sich, was den Umsatz anbelangt von Platz 157 leicht auf Platz 146, was die Marktkapitalisierung anbelangt, konnten sich Gericom von 43 auf 32 verbessern.

Also die Umsätze werden schon noch eine Zeit lang brauchen, bis sie NEMAX 50 reif sind!

mfg
Und wieder eine neue Kaufempfehlung für Gericom.
Und für alle die, die meinen Gericom Notebooks seien schlecht, hier unten könnt ihr etwas darüber lesen.
Also für mich bleibt Gericom weiter (vor allem bei diesem Kurs) ein klarer Kauf!

Nach einem Bericht der Zeitung “Computer Partner“ hätte das Unternehmen große Qualitätsprobleme und außerdem zitiere man einige Nutzer des Internetportals ciao.com die mit den Produkten der Firma unzufrieden seien. Seitens des Analystenhauses teile man diese Meinung nicht. Der Prozentsatz an zurückgegebenen Produkten liege bei Gericom zwischen 6 und 7%, was deutlich unter dem Branchenschnitt von 9% liege. 70% der “after-sales“ Serviceangebote gebe man an Reparaturserviceanbieter weiter. In Asien seien dies Firmen wie Asic oder EMV-Testhaus und in Deutschland die staatseigene Landesgewerbeanstalt Bayer, alle bestätigten die Qualität der Gericom Produkte.

Die Notebooks von Gericom würden mehr für das Geld bieten als die seiner Konkurrenten, ein Qualitätsproblem sehe man hier nicht. Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt stufen daher die Aktie von Gericom mit “Kaufen“ ein und sehen das Kursziel bei 42 Euro.
Hallo zusammen!

Was momentan bei Geri abgeht kann ich mir nicht so ganz erklären,
kaufe jedoch bei diesen Kursen sicher nach, hab gerade eine 27er Order
laufen, mal sehen. Die Umsätze sind marginal, teilweise werden
10 Stk. gehandelt, das ist doch ein Witz. Der Spread ist auch
ein Wahnsinn, teilweise über 2 EUR, die Market Maker könnten sich hier schon ein
bißchen mehr anstrengen.

zur fundamentalen Situation: ich wüßte keine Gründe, wieso Gericom auf dieses Niveau
abgesackt ist. Wenn ich mir die neuen Angebote in diversen
Zeitschriften ansehe, so bietet Geri das beste Preis-Leistungs-
Verhältnis, bei Lidl habe ich einen Supersonic mit Top-Ausstattung um ATS 27.000,--
gesehen. Wenn das kein Verkaufsrenner ist, was sonst?
Ebenso habe ich supergünstige MP3-Player und diverses Zubehör
in einem Media-Markt Prospekt gesehen.

Was das schlechte Service betrifft: ich denke da arbeiten sie dran, beim Supersonic
bei Lidl bspw. gibt`s 2 Jahre Pickup-Service dazu.

Mag schon sein, daß bei diversen anderen Anbietern das Service und die Produkte
ein wenig besser sind, doch Gericom verfügt bereits über einen
sehr hohen Marktanteil. Um diesen zu halten wird man natürlich auch die Qualität
verbessern.

Bin schon auf die nächsten Zahlen gespannt. Die werden sicher nicht enttäuschen.
Die Kursschwäche momentan sehe ich eher temporärer Natur, das hat`s ja in der
Vergangenheit schon ein paar Mal gegeben, ist aber nach meiner Ansicht überhaupt
nicht gerechtfertigt.

cu Mascht
ich bin echt frustriert, die besten werte werden niedergeprügelt, emtv steigt um 100%. frage mich warum ich recherchen über unternehmen mache. kann dann gleich irgendeines kaufen. hätte vk limit bei 38.3 nicht aufheben sollen. ich hätte an werte um die 40 gedacht, das kgv ist ja ein witz!
Hallo zusammen!

Wann meldet Gericom die nächsten Zahlen?

Gruß

Hans-Jürgen
Sagt mal ,habt Ihr keine Angst das IPC Archtek die Hälfte von Gericom kostet.....

Ich könnte nicht mehr ruhig schlafen ...

Schaut Sie Euch auch mal an , die IPC , die ist sehr sehr billig, wohl die billigste Aktie im n.M


CURE
gibt es vielleicht fundamental Probleme von denen ich nicht´s weiß? Steht der Quartalsbericht an? kennt jemand die letzten Zahlen/Schätzungen? Würde mich nicht wundern, wenn ich wiedermal glaube günstig eingestiegen zu sein, und dann die böse Überraschung!
Grüße aus Österreich
@cure

Ich kann Dir bei IPC nicht einmal widersprechen, der Kursverlauf ist mir auch rätselhaft, viell. weiß jemand wieder
mehr und der kleine Privataktionär ist wieder einmal der Dumme. IPC soll ja ein 2002er KGV von 6!! haben, KUV auch sehr
niedrig, weiß auch nicht wieso, ich denke aber, daß IPC nicht mehr so schnell wächst wie Gericom, bei den letzten Zahlen hat
sich die Dynamik ziemlich eingebremst. Ebenso ist der Aktie, ähnlich wie Gericom ziemlich illiquid, somit ist Kursspielerein Tür und Tor geöffnet.

Ein anderes Beispiel hätte ich auch noch: Medion! Wieso gesteht man Medion ein 2002er KGV von 26!! zu, Medion kann man viell. nicht so gut mit Gericom vergleichen, dennoch ist die Branche ja ziemlich dieselbe - da verstehe einer einmal den Markt.

@xizocker: ich bin mir sicher, daß die nächsten Zahlen noch gut ausfallen werden, kannst Du ja in der AdHoc vom 18.6.01 nachlesen, da dürfte es keine bösen Überraschungen geben.
Wie es dann weitergeht, weiß ich auch nicht, dennoch glaube ich weiter an Gericom, bei diesen Hammerangeboten muß man einfach zugreifen!! ...und wenn erst einmal das Internet aus der Steckdose kommt, dürfte endgültig der Turbo zünden...

Ich habe heute auch nachgelegt, werde jedoch eine Stopp bei 25 einziehen, wer weiß, wie irrational der Markt weiter reagiert.

ok cu Mascht
@cure

Die Umsätze sind sehr gering,
zu gering als das da einige mehr wußten,

Käuferstreik!
Chartechnik!

Das sind für mich die Gründe.
Aber den Käuferstreik werden wir noch länger haben.

Bei IPC glauben vielleicht einige nicht mehr an die Gewinnmargen
bei den Prozessoren.
Da ist Gericom und Medion etwas unempfindlicher.


Gruß
Hallo nocheinmal!

Das ist schon sehr deprimierend. Klitschen wie OTI oder EM-TV oder
RTV verdoppeln sich, während Gericom nur so vor sich her dümpelt.
Ich hoffe, daß sich die Qualität doch langfristig durchsetzt und die Vernunft
der Anleger wieder zurückkehrt.

In dieser Phase muß man einfach cool bleiben.

cu Mascht
Gericom ist Qualität.
Die Aktie hat sich in den letzten Wochen
wie ein Fels in der Brandung gehalten.

Jetzt wird manch einer Gericom verkaufen,
um ein bißchen Geld zu haben, um bei EMTV
zocken zu können.

Das bringt letztendlich aber nichts.
Mit Gericom wird man sicherer und besser
Geld machen können.

Mschbngr
Wirtschaftblatt vom 26.07.2001 16:39 (wirtschaftsblatt.at)

Gericom-CFO hält an Planzahlen fest

Die Gericom-Aktie ist heute intraday um mehr als 10 Prozent auf 26,12 Euro gefallen. Das WirtschaftsBlatt sprach mit CFO Gerhard Leimer über mögliche Gründe.

Bislang war die Notebook-Aktie vom New Economy-Crash verschont geblieben. Die Aktie liegt nach wie deutlich über dem IPO-Kurs (17 Euro). Kursverluste gab es in letzter Zeit allerdings in der Peer-Group der Gericom und das dürfte den Verkaufsdruck auf die Oberösterreicher ausgelöst haben.
Fundamental gibt es laut Leimer keine Begründung: Die angestrebte Umsatzsteigerung um mindestens 40 Prozent bei gleichzeitiger Verbesserung der EBIT-Marge auf 4,9 Prozent wird laut Gericom-CFO realisiert werden. Die Auftragsbücher deuten jedenfalls in diese Richtung.

Mehr wird vor der Präsentation der Halbjahreszahlen am 15. August nicht verraten.

P.S.: Das NEMAX50-Komitee tagt am 7.August und Gericom erfüllt aktuell die 60/60-Regel
Hi gericomler,

bei uns sind wenige Fonds dabei. Möglicherweise gibt es etwas negatives zu berichten, wer weiss das schon. Der Hype bei den Medienwerten wird doch nur dazu genutzt, die letzten Restbestände rauszuschmeissen. Da hat natürlich niemand im augenblick ein Auge auf Gericom oder Group Tech, z.B., das kommt dann halt später.

Grüße, Josie :)
Blöde Frage!

Kann mir jemand nocheinmal den Peer-Group-Vergleich erklären??

Danke

cu Mascht
Wat is denn da blos los, zum Teufel ?? Nemax geht seit gestern durch die Decke, nur Gericom geht steil nach unten. Da stimmt was nicht !°
Nu bleib mal locker ;)

Am Schluss hat irgendeine Pfeife mit 10 (!!!!!!!!) Stück den Kurs auf Xetra nach unten gezogen...

... also nicht wirklich sehr aussagekräftig ;)

Die gehen schneller wieder über die 30 als du schauen kannst !

Nice WE

Anna
Nachtrag:

Ein Vergleich mit IPC Archtec ist lachhaft: diese "Klitsche" baut in irgendso einem Flachdachschuppen seine windigen Teile zusammen...

...mit Qualität hat das nichts zu tun !!!

Also keine Panik !

So far

ab ins Bett

Anna
moment

gericom ist kein flachdachschuppen

war selbst dort
industriezeile linz, nette leute schnell und nicht aufgeblasen, die räume sind zum arbeiten und nicht zum herzeiger eingerichtet
kompetenter laden mir guter online hilfe

soweit zu gericom

also büüüüte, ich mag doch die österreich mädels sooooo gern
@AnnaKournikova2000

Selbstverständlich ich die Gericom AG ein hervorragendes
Unternehmen.

- Von der IPC Archtec AG jedoch als Klitsche zu sprechen,
geht an der Realität wohl ziemlich vorbei.

- Immerhin hat diese Klitsche bereits in 2000 deutlich
mehr pro Aktie erwirtschaftet, als es die Planziele
der Gericom AG für 2001 vorsehen.

- Mit ihrer in Q 1 ausgewiesenen Brutto-Marge in von 11 %
wie einer Ebit-Marge in Höhe von 6,6 % verwies sie die
Unternehmen aus der "Peer-Group" auf die Plätze.

- Das Magement ist äußert fähig und innovativ.
Bereits jetzt zeichnet sich ein ausgezeichnetes drittes
Quartal ab, das die Zahlen aus Q 1 weit in den Schatten
stellen sollte.

- Die Gericom AG ist keineswegs überbewertet -
aber die IPC Archtec AG ist mit einem voraussichlichen
KGV von ca. 7-10 in 2001 gnadenlos unterbewertet!

MfG

Peter Marschall
@ xizocker

Hallo!
Woher entnimmst Du eigentlich, dass Gericom aktuell die 60/60 Kriterien, was die Marktkapitalisierung und den Umsatz anbelangt, erfüllt???????????????

Meiner Meinung nach, erfüllen sie, was die Marktkapitalisierung anbelangt mit Platz 30 herum bei weitem die Kriterien, was aber den Umsatz anbelangt liegen sie so gegen Platz 150. Weiter oben, habe ich irgendwann einmal die genauen Zahlen gepostet.

mfg auricom
Na bitte, hier etwas für alle Gericomkritiker zum ärgern und für alle, die günstig zugeschlagen haben etwas zum Freuen!

GERICOM AG verzeichnet im ersten Halbjahr 2001 ein Umsatzplus von 84 %

Linz, 31. Juli 2001: Die am Neuen Markt notierte GERICOM AG (WKN 565773) erzielte im 1. Halbjahr 2001 einen Umsatz von rund 268,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem 1. Halbjahr 2000 von 83,8% (Umsatz 1. Halbjahr 2000 145,9 Mio. Euro). Der Umsatz des 2. Quartals 2001 beträgt rund 105 Mio. Euro (2. Quartal 2000: 65,7 Mio. Euro). Nach vorläufigen Berechnungen konnte im 2. Quartal 2001 dieEBIT-Marge des Vorjahresquartals wiederum deutlich gesteigert werden. Der aktuelle Auftragsstand für den Auslieferungszeitraum August 2001 beläuft sich auf ca. 22.000 Notebooks, was einer Steigerung von 83% gegenüber August 2000 (rund 12.000 Stück) entspricht.

Die endgültigen Zahlen für das 1. Halbjahr 2001 werden in der ersten Augusthälfte 2001 bekanntgegeben
Für alle die noch nicht investiert sind! Warten bis Oktober?!

Aus für Fonds lässt die Kleinen zittern

Austria Fund wird im Oktober eingestellt



Wien - In den nächsten Tagen könnte es bei einigen österreichischen Unternehmen zu Kursverlusten kommen. Der Grund: die Liquidierung des Austrian-Fund-Investmentfonds, voraussichtlich im Oktober. Dieser Fonds ist mit großen Stücken bei einigen wenig liquiden Werten verhältnismäßig hoch investiert. Dazu gehören der Notebookhersteller Gericom und Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO).
Auf liquidere Werte wie Erste Bank, Wienerberger oder EVN wird das Ende des Fonds keine gröberen Auswirkungen haben. Dabei hatte sich Mark Breedon von Alliance Capital, der den Austria Fund managt, noch im Juni optimistisch gezeigt. Aber die Empfehlung des Boards, mit einem europäischen Aufsichtsrat vergleichbar, lautet nun: einstellen. Fondsmanager Breedon sprach von einem "grauenhaften Jahr".

Wenig Sinn

Dort sitzt auch Stefan Zapotocky, Vorstand der Wiener Börse. Er bedauert die Einstellung des Fonds, räumt aber ein: Von Höchstständen des Fonds bei 100 Mio. Dollar hat der Fonds zuletzt lediglich ein Volumen von rund 47 Mio. Dollar vorweisen können. Ein weiterer Grund sei die europäische Integration: "Ein Länderfonds macht in einer integrierten Börsenlandschaft wenig Sinn."

Keine gröberen Probleme erwartet Martin Hehemann, Sprecher der Bank Austria, einer der Investoren im Austria Fund: "Wir haben hier bereits im Vorjahr Wertberichtigungen vorgenommen." Anfang 2000 ist die BA in den Fonds eingestiegen, angeblich um 200 Mio. S. (este, DER STANDARD, Printausgabe 31.7.2001)

So long
Ich war einmal bei Gericom investiert Stopp Loss hat voll gegriffen
Mit Neu-Engargements wäre ich im Moment vorsichtig und würde erst die
endgültigen Zahlen abwarten. Dass kein Wort über den Gewinn verloren wurde
in der Ad-Hoc erscheint mir etwas suspekt. (die Ebit-Marge ist eh nur subjektiv
und kann manipuliert werden).

So far

Anna ;)
In die Tatsache, daß bei den veröffentlichen Vorab-Zahlen keine Angaben zum erzielten Gewinn gemacht wurden, sollten keine eventuellen negativen Überraschungen hineininterpretiert werden.
Zum einen ist es das Wesen von Vorab-Zahlen, daß eben nur einige wenige leicht zu ermittelnde Zahlen genannt werden. Würden bereits alle Zahlen, also auch der Gewinn, vorab gemeldet, so würde sich der Begriff "Vorab" wohl als überflüssig erweisen!
Zum anderen ist dieselbe Praxis auch bei anderen Meldungen bezüglich Vorab-Zahlen zu beobachten. Nicht nur bei Gericom, sondern auch bei anderen Werten. Und zu oft wurde schon versucht, negative Zahlen krampfhaft herbeizureden. Von Erfolg gekrönt war dieser Versuch bislang aber noch nie!
Summa summarum: Die Zahlen heute waren sehr gut, und die endgültigen Zahlen werden auch sehr gut werden.
MbG tgrII.
Was den Gewinn betrifft, sollte man sich laut Wirtschaftsblatt auch keine Sorgen machen müssen. Zumindest steht in der heutigen Ausgabe etwas davon, dass der Gewinn ähnlich dem des vorigen Quartals sein soll.
Was den Gewinn betrifft, muss man sich laut der heutigen Wirtschaftsblattausgabe keine Sorgen machen. Zumindest schreiben sie davon, dass er ähnlich dem des vorigen Quartals liegen. Also würde ich mir keine Sorgen machen.
Ende Juli lag Gericom den Umsatz betreffend auf Platz 128 (zuvor 148), und auf Platz 32 bei der Marktkapitalisierung (zuvor 32). Woher die Wirtschaftsblatt Wichteln zu solchen Äußerungen kommen, das Gericom die 60/60 Regel erfüllt ist mir schleierhaft.
@auricom
hast recht, die "Wichtel" sind aber auch schon draufgekommen:
Zitat WB vom 3.8.01:
Gericom wurde zuletzt als heisser Nemax 50-Kandidat gehandelt, weil der Titel in der Juni-Rangliste das 60/60-Kriterium erfüllte.

In der Juli-Rangliste ist Gericom plötzlich auf Rang 128 "abgestürzt", nach Market Cap liegt der Titel auf Rang 32. Seltsam ist, dass der Vormonatsrang mit 146 angegeben wurde und das passt überhaupt nicht zum Rang 58 von der offiziellen Vormonatstabelle ...

Das WirtschaftsBlatt hat die Deutsche Börse um Klärung gebeten. Die Klärung ist einfach, denn bei der Deutschen Börse hat man eine ganz andere Juni-Liste, nach der alles passt und die auch im Internet verfügbar ist.

Bleibt die Erkenntnis, dass

1. Gericom überhaupt keine Chance auf den Nemax50 hat
2. beim Copy-Pasten der Liste vom Juni dem WirtschaftsBlatt offenbar ein Riesen-Bug unterlaufen sein muss. Denn bei fast allen Unternehmen gibt es Abweichungen zur jetzt auf der Deutsche Börse-Home angeführten Juni-Liste
3. dieser Fehler auch vielen anderen Österreichern passiert sein muss, da auch einige Board-Poster in Eigenrecherche die Gericom-Sache entdeckt hatten (z.T. vor der WirtschaftsBlatt-Meldung). Auch andere Tageszeitungen hatten berichtet

Fazit: "Akte X", aber Gericom hat keine Chance, was allerdings sowieso egal ist, weil die Deutsche Börse zunächst wohl AT&S aufnehmen "muss"


Trotzdem halte ich an Gericom fest !!
@xizocker

Hi, dem Wirtschaftsblatt muss man eben öfters bei dem was sie schreiben auf die Finger schauen, da steht des öfteren Mal ein "Mist" drinnen.

Im Moment würde ich sagen hat Gericom keine Chance auf den Nemax 50, wie auch, sind ja noch nicht solange dabei? Doch für die Zukunft würde ich eine solche Chance nicht ganz ausschließen, denn die Umsätze entwickeln sich ja durchaus positiv. Und vielleicht kommen die von der Deutschen Börse mal darauf, dass sie sich an Stelle des vielen Schrottes, der den Nemax verunziert, mal Qualität hereinholen sollten. Mit AT&S würden sie ja auch Qualität hereinholen, mal sehen ob sie überhaupt aufgenommen werden, ich tippe aber eher nein.

Nichtsdestotrotz bin ich recht zuversichtlich, dass wir bald wieder über 30€ stehen, und bis Jahresende sollte es noch weiter gehen.
mfg
@ Anna ,

und, was sagst Du zu dem genannten Gewinn ? Ich bin sehr zufrieden, auch dass gericom noch nicht im NM50 ist, stimmt mich sehr zuversichtlich.

Grüße, Josie :)
Hallo zusammen,

Die Zahlen heute haben restlos überzeugt. (es werden echte Gewinne ausgewiesen mit unglaublichen Steigerungen, und nicht etwa
wie es seit neuesten in Mode kommt, irgendwelche pro-forma-EPS vorgelegt, die alles nur schönreden.)

Das Problem ist jedoch immer das gleiche: Zocker gehen nach der adhoc morgens in die Aktie
rein, hoffen auf die schnelle Mark, sehen, dass keine Anschlusskäufe kommen und gehen ohne Rücksicht auf Verluste
dann wieder raus. Ich hab heute bei solchen kleinen Panikverkäufen 2 mal die Hand aufgehalten und kleine Positionen
aufgebaut (zu 27,7) und werde bei evtl. niedrigeren Kursen sukzessive nachkaufen. Denn ich muss eine Aktie ja nicht nur
2 Minuten halten, oder ?!? ;)


Grüsse,

Anna

...wie wärs mit diesem Slogan:

GERICOM, ZU SCHADE ZUM PUSHEN ;)

PS: Es sei nur noch mal gesagt, dass ich nichts gegen IPC Archtec habe, nur fehlt dieser Aktie leider völlig die Marktakzeptanz,
und ohne Käufer keine steigenden Kurse, oder ?
Hallo zusammen!

Habt Ihr schon die Verkaufsempfehlung von der Telebörse gelesen. Selten so einen Mist gelesen.

Die sehr guten Zahlen werden nicht erwähnt. Es wird lediglich erwähnt, daß Gericom die Marktführerschaft in D aufgrund von Anstrengungen der Konkurrenz wieder verlieren könnte. (Toshiba hat doch angedeuted bei diesem Preisdumping nicht mitmachen zu wollen, weiß der Geier, wo die Telebörse diese Infos hernimmt.) Man könnte auch schreiben, Gericom hat die Marktführerschaft errungen!!!und so eine Kaufempfehlung begründen. Was momentan am Markt abgeht, ist völlig irrational, bei Geri beobachte ich immer wieder Miniumsätze, die teilweise auch kursbeeinflußend sind.

..und dann schreiben die bei der Telebörse noch, daß man sich nur auf Notebooks konzentriere sei ein Risiko: ich sag mal so, so lange das Geschäft so gut läuft, würde ich mich auch auf Notebooks konzentrieren und das macht eben Gericom.
und das Gericom nicht nur Notebookhersteller ist und auch flexibel auf anderen Gebieten ist (MP3-Player, Webcams, bluetooth-Technologie) sieht man immer wieder in diversen Werbeprospekten.

Ich bin immer noch überzeugter Gericom-Aktionär. Nur "kotzt" es mich an, daß zurzeit gute Nachrichten vom Markt überhaupt nicht aufgenommen werden sondern im Gegenteil als Verkauschance genutzt werden bzw. blödsinnige Analysen erstellt werden anstatt auf die fundamentalen Daten zu achten.

Das wollte ich nur einmal loswerden.

cu Mascht
Toshiba hat gestern einen Preiskampf für den Herbst vorrausgesagt. Vor diesem Hintergrund würde ich Gericom erst mal meiden, weil damit die Q3 und Q4 Zahlen wohl eher enttäuschen werden.

Glaubt tatsächlich jemand, dass sich Gericom langfristig gegen die "Riesen" durchsetzen kann ? Phantasten.

Miros
Miro, DELL hat in den letzten Jahren die ganze PC-Industrie überrannt. Und das gleiche sehen wir in D mit GERICOM zur Zeit. Dein Argument von den Riesen greift bei den PC-Herstellern nicht.
@all

Die Herabstufung der Gericom AG durch die Analysten der
Independent Research ist völlig überzogen!

- Wenn überhaupt, hätte diese unmittelbar nach dem 18.6.
erfolgen müssen, als uns die AG mitteilte, daß sie
den Umsatz aus Q 1 in Q 2 nicht wieder erreichen wird.

- Leider habe ich diese Meldung auch erst zu spät analysiert, da ich anderenfalls evtl. mal ein paar meiner
Aktien der IPC Archtec AG veräußert hätte, die gleichfalls
deutlich nachgeben mußte.

- Bereits vor längerer Zeit sprach ich mit Frau Hochreiter,
die von einem überraschend gutem Ergebnis (wohl aufgrund
von Sondereinflüssen) in Q 1 sprach.

Noch am 31.07. haben die Analysten der IR die Aktie der
Gericom AG mit "übergewichten" bewertet.

- Nun, obgleich sich die Gewinnprognosen nicht verändert
haben (1,58 in 01 bzw. 2,32 in 2002 - es wird sogar
über eine Anhebung nachgedacht), wird die Aktie abgestuft.

- Dies stellt eine grobe und peinliche Fehlanalyse dar!

- Zur Begründung:

a) Am 31.07. meldete die AG, alleine für August, ein
Auftragsvolumen von 20.000 Notebooks.
(Der durchschnittliche Verkaufserlös soll in Q 1 bei ca.
3250 DM gelegen haben).

b) Die vorgelegten Zahlen waren sehr ordentlich!

c) Die AG erwirschaftet nach eigenen Angaben 35 % des
gesamten Jahresumsatzes in Q 4 (bei der IPC Archtec AG
sind es sogar über 50 %)

d) Frau Hochreiter, mit der ich gestern nochmals kurz
sprach, wies darauf hin, daß das Hauptgeschäft (von
gelegentlichen Verkaufsaktionen über Lidl abgesehen) weiterhin im Bereich der qualitativ hochwertigen und hochpreisigen Notebooks generiert werde.

e) Die Gericom AG vermarktet nicht ausschließlich Notebooks
(Der Anteil anderer Produkte soll bei ca. 25 % liegen.
- der Umsatzanteil bei Notebooks betrug in Q 1 bei der IPC Archtec AG ca. 40 %)


f) Die Gericom wie die IPC Archtec AG weiten ihren
Auslandsumsatz zügig und gezielt aus (Bei der IPC Archtec
AG liegt er in Q 3 wohl schon über 40 % - ein baldiges
Aufschließen der Gericom AG ist wahrscheinlich!)

g) Durch die Vermarktung von Notebooks im unteren
Preisbereich sollte keine Reduktion von Umsatz wie
Gewinn eintreten.
- Das Gegenteil dürte wohl eintreten.
- Durch diese Verkaufsaktionen werden nun auch Bevölkerugungsteile in den Besitz eines Notebooks gelangen,
die sich ein solches vorher aus finanziellen Gründen heraus,
nicht gekauft hätten.

f) Die Gericom AG ist bei sehr ordentlichen Wachstumsraten
extrem günstig gepreist und sollte zugekauft werden!
Gleiches gilt für die Aktie der IPC Archtec AG!

MfG

Peter Marschall
17.08.2001
Focus Money sieht rasches Wachstum bei Gericom
Solche Reichmacher seien am Neuen Markt inzwischen selten...

Dem spekulativ ausgerichteten Investor empfiehlt derzeit das Anlegermagazin Focus Money die Aktien von Gericom zum Kauf.

Aus der Begründung: "Solche Reichmacher seien am Neuen Markt inzwischen selten. Seit dem Börsengang im November 2000 zum Kurs von 17 Euro habe die Gericom-Aktie mehr als 60 Prozent zugelegt.

Die Aussichten des profitablen Qualitätswertes seien glänzend. Der ähnlich wie Medion arbeitende, aber auf Notebooks fokussierte Vermarkter wachse gigantisch. So sei der Umsatz der Österreicher im ersten Halbjahr um 84 Prozent auf 268 Millionen Euro geklettert. Der Gewinn je Aktie habe um 95 Prozent auf 0,82 Euro zugelegt.

Zwar würden die konservativen Linzer für 2001 bei ihrem Ziel eines Umsatzwachstums von 40 Prozent bleiben. Wenn das Weihnachtsgeschäft nicht enttäusche, sei jedoch ein wesentlich schnelleres Expansionstempo wahrscheinlich.

Mittelfristig wecken nach Ansicht des Anlegermagazins Focus Money darüber hinaus neue, innovative Notebooks und die Erschliessung weiterer Länder in Westeuropa Kursphantasie."

also keine zittrigen hände !!!!!!!
Grüße aus Österreich (Xizocker)
--------------------------------------------------------------------------------


Analyse der Börse Inside vom 2001-08-20: BUY
Kaufen

Die Branchenkenner von Börse Inside empfehlen den Anlegern die Aktie von Gericom zu kaufen. Bei Gericom würden die Geschäfte sehr gut laufen. Im ersten Halbjahr habe man ein Umsatzplus von 83,7 Prozent auf 269 Millionen Euro verzeichnen können. Das EBIT sei überdurchschnittlich um 121,47 Prozent auf 13,31 Millionen Euro gestiegen. Die Grundlage für diesen Erfolg sei die europaweite Expansion sowie der margenträchtige Vertrieb von High-End-Notebooks. So würde der Auftragsbestand im Monat August bei 22.000 Notebooks liegen. Im Vorjahr wären es nur 12.000 gewesen. Da es verstärkt zu Gewinnmitnahmen gekommen sei und es konjunkturelle Verunsicherungen gegeben habe sei der Kurs von 42 Euro auf 27 Euro gefallen. Die Analysten von Börse Inside raten den Anlegern diesen niedrigen Kurs zum Einstieg bei Gericom zu nutzen.

Grüße aus österreich :-)
Wir erkämpfen uns so langsam die 25€ wieder zurück.

Meldet Euch doch mal alle wieder oder ist der Thread schon ausgestorben :confused: :D:
Gruß
B-Master
nein,
wir sind noch am leben
leider hat gericom mit der nasdaq und dem neuen markt mit gelitten
die zahlen und der ausblick für das jahr sind ja ausgezeichnet
grüsse an alle gericom fans
Hallo an alle gericom Fans!

Langsam kommt meine Stimme wieder zurück, nach diesem Gericomschock!

Bin aber noch immer sehr optimistisch.
Schönes Wochenende!
hallo,
Gericom wird in der neuesten Ausgabe des Aktionär als Top-Tipp spekulativ zum Kauf empfohlen. Da das meiste des dazu gehörigen Artikels inhaltlich schon hier im Thread steht, sei hier nur das wichtigste zusammengefasst:
sehr günstiges Kurs-Gewinn-Verhältnis, Zahlen über Plan, Ausweitung der Aktivitäten ins Ausland (Spanien, Portugal, Benelux sind geplant, Italien, Frankreich, England werden erweitert), mit 40 Mio. Euro gut gefüllte "Kriegskasse".
dazu kommt, dass der charttechnische Widerstand nach unten gehalten habe und der Aktienkurs sich ausgehend davon jetzt wieder nach oben bewege.
Gruß fledo
@fledo

Was heißt Zahlen über Plan? Die kommen doch erst heute.

HTF
Moin zusammen!

Als bislang stiller Gericom-Aktionär (werde ich in Zukunft
ändern!) habe ich vor Kurzem davon gehört, daß
ein österreiischer Aktienfond Ende September
zwangsliqidiert werden soll. Dieser Fond soll größere
Bestände an Gericom haben, welche dann wahrscheinlich auf den
Markt geworfen werden.

Kann jemand hierzu etwas sagen (wahr/unwahr, Gericom-Kurs beeinflussend usw.?
Besten dank an alle!
@ feldo
Welche Zahlen sollen heute kommen?
Nächste Zahlen in zwei Monaten

@ H.J.
Welcher Ö- Fond soll große Bestände halten?
Es gibt einen englischen Fonds der Anteile hält.
Und bei der Umsatz und Gewinnentwicklung wird man hoffentlich keinem das Geschenk machen und wieder niedrige
Einstiegskurse anbieten.
@ fishey,Rubert und...
es bezieht sich auf die über Plan liegende Ebit-Marge von 4,92% (Vorjahr 4,12%) sowie die prognostizierte Jahresumsatzprognose von 500 Mio. Euro. Da im ersten Halbjahr (dem in diesem Segment weitaus schwächeren) bereits über 268 Mio.Euro umgesetzt wurden, ist davon auszugehen, dass die avisierten 500 Mio. übertroffen werden.
Dazu kommt, dass im September (rechtzeitig zur Hauptsaison) ein besonders schnelles Notebook auf den Markt kommt,von dem man sich zusätzliche Umsätze verspricht.
Ansonsten sind die Halbjahreszahlen ja bereits bekannt (fishey), vielleicht gibt es aber heute noch das ein oder andere Detail vom Geschäftsbericht.
Vor diesem Hintergrund müßte eigentlich kursmäßig einiges nach oben möglich sein!
Mit besten Grüßen
fledo
Wer Kunde bei diesem Saftladen ist, wird Gericom wohl kaum als gutes Invest empfehlen.....Deshalb Finger weg von diesem Wert.
@Gamsbichler

Ich muß Dir zustimmen in Gericom Notebooks ist mehr Saft drinnen als bei anderen Herstellern.
hallo!
kann mir mal jemand sagen, ob und gegebenenfalls wo der Halbjahresbericht denn nun veröffentlicht wurde (war für heute angekündigt, ich konnte aber keine entsprechenden Nachrichten finden...)
fledo
@H.J.

Sehr geehrter Herr "H.J." (sollte Ihr Name eine politische
Anspielung sein, nehme ich die ersten beiden Wörter in
der Anrede mit dem Ausdruck tiefsten Bedauerns zurück!),

- Lesen Sie sich vielleicht in diesem "thread" mal den
Beitrag vom 31.07.01 durch.

- Ob diese Aussage korrekt oder noch aktuell ist,
kann ich Ihnen leider nicht mitteilen.

- Vielleicht sollten Sie sich diesbezüglich direkt
mit Frau Hochreiter in Verbindung setzen, die sich in den Telefonaten mir mir als äußerst liebenswürdige Gesprächspartnerin erwiesen hat, die meiner Einschätzung nach, die ihr gestellten Fragen nach bestem Wissen zu beantworten versucht hat.

MfG

Peter Marschall
@PMarschall

Besten Dank für den Hinweis, ich werde mich mit Frau Hochreiter in Verbindung setzen!
P.S.:

H.J. heißt nichts anderes als "Hans-Jürgen", mein 2. Vorname.
Das viele mit dieser Abkürzung die Hitlerjugend in Verbindung bringen, war mir so gar nicht bewußt. Ich denke über eine Änderung meines Nicknames nach.

Grüße!
Hans-Jürgen (H.J.)
Wir sind bei 22.80 :mad:. Ich geb Gericom Spielraum bis 20€.
Was nützt es wenn die Aktie von den Analysten laufend auf buy gestuft wird und der Kurs jedesmal in den Keller schießt? Wir waren bei fast 40€ vor drei Monaten minus 45% !!!!!Wenn der Wert unter 20 fällt ist die Unterstützung vom März unterschritten und wir marschieren auf die 10€ zu.

Was meint Ihr???

Gruß B-master (Gericom bei 32€ gekauft) :cry:
@Battlemaster,

ich sehe nicht so schwarz für den Gericom-Kurs.
Die 22 Euro-Marke hat sich in den letzten Tagen als sichere Unterstütung erwiesen.

Ich denke, das der Kurs nächste Woche wieder nach oben drehen wird. Große Verkäufe sind zudem nicht zu erwarten. Der Kurs wurde letzte Woche auch bei geringen Umsätzen gedrückt.

Gericom gehört fundamental zu den besten Werten am NM. Unliebsame Überrraschungen sind nicht zu erwarten. Warum sollte man also verkaufen?

Rocca
@ RoccaNettuno

Hoffe Du hast recht!!! Wär sonst ein teurer Spaß 3000 € sind nämlich schon wieder mal futsch.:mad:.
Fundamental ist der Wert i.O., das hat aber leider in den letzten drei Monaten keine "alte Sau" interessiert.


BM
Vielleicht hilft es ja, hier wieder eine Empfehlung.

"Neuer Markt Trader" Gericom kaufen



Die Experten des Börsenbriefes Neuer Markt Trader sehen exzellente Halbjahreszahlen bei der Aktie von Gericom (WKN 565773) und raten ihren Lesern, die Aktie zu kaufen.

Der Umsatz sei um 84 Prozent auf 268,2 Millionen Euro gesteigert worden. Das EBIT sei für das Halbjahr um 121,5 Prozent auf 13,3 Millionen Euro gesteigert worden. Der Gewinn je Aktie habe sich um 95 Prozent auf 0,82 Euro erhöht. Die für das Gesamtjahr geplanten Umsätze würden deutlich übertroffen werden, so die Experten. Das zweite Halbjahr sei bei Gericom das Umsatzstärkere.

Die Experten des Börsenbriefes Neuer Markt Trader raten ihren Lesern, die Aktie von Gericom zu kaufen.
Nemax- Ranglistenplatz Gericom Ende August:

Umsatz: 114 (128 zuvor)
Marktkap.: 35 (32 zuvor)

Hoffen wir auf bessere Zeiten!

mfg
Hallo nicheinmal!

Habe hier noch eine kleine Meldung bezüglich Gericom gefunden.
Demnach soll Gericom Sponsor des Wechsles von Lothar Matthäus Zu Rapid Wien als Trainer sein.

Hier ein ORF-Text:
"Offen ist die Frage der Finanzierung des spektakulären Wechsels, weil Rapid traditionell nur ein knappes Budget besitzt.


Hinter dem Millionendeal rund um Matthäus soll nach Informationen des "Kurier" auch nicht wie zuerst vermutet der deutsche TV-Rechtevermarkter UFA, der auch beim Hamburger SV engagiert ist, stehen, sondern der aufstrebende und finanzkräftige österreichische Computerhersteller Gericom.


Gericom ist Marktführer bei Notebooks in Österreich und Deutschland und hat deshalb gesteigertes Interesse, auf diesem Wege auch in Deutschland werbewirksam zu agieren, folgert der "Kurier" weiter."

Dies hat zwar nichts mit dem Aktienkurs zutun, aber trotzdem stelle ich diesen Artikel herein, vielleicht interessiert es ja jemanden.

mfg
19.80 € ich glaub mir wird schlecht!!!!!!!

Wie gehts wohl weiter????????
@Battlemaster,

nächste Woche laufen wir wieder Richtung 25 Euro!

Gruß, Rocca
@ Rocca

OHHHH, ja wie schön wär das!!!!!!


(Bis es soweit ist nehm` ich ein paar MCP-Tropfen (gegen Übelkeit) von "Bayer" die geben mir dann den Rest!!!!!

Gruß Pleitemaster (Gericom kauf zu 32) :cry:
:cry: :cry: :cry: :cry:



SIEHT ECHT BESCHISSEN AUS !!

Außerbörslich:
WKN
565773
Name
GERICOM
BID
19.37 EUR
ASK
20.14 EUR
Zeit
2001-09-09 19:53:53 Uhr


.
Gericom wird gerade geschlachtet!!!


Raus aus Gericom !!!!


Abstauberlimit auf 16,7 Euro setzen!!!!!

Kurse auf 25-30 Euro sind danach drin !!!!
Mit dieser Scheissaktie auch noch Geld verloren. Wer hätte das gedacht. Ja,ja diese günstig bewerteten Aktien.
Kann mir wer erklären wo der Druck auf diese Aktie in den letzten Tagen herkommt.
Hier wollen alle raus.
Ich war bei der Emission dabei und jetzt sind wir gleich wieder dort. Ich liebe den Neuen Markt eine Geldvernichtung die hier betrieben wird.
Der momentane Druck ist möglicherweise auf einen Ausstieg eines Fonds zurückzuführen. Es wird gemunkelt dass ein österreichischer IF aufgelöst werden soll, der eine beträchtliche Position momentan abverkauft.
Quelle: www.wirtschaftsblatt.at, laut dem Artikel hält der Fonds 3,491 % an Gericom!!!! Deswegen mE auch der starke Abgabedruck.
Ich liebe diese Stopp- Loss
es ist egal was man tut man wird immer auf dem falschen Fuß erwischt, bin gestern rausgeflogen und heute erholen wir uns wieder etwas
wann wird es wieder aufwärst gehen? 19 EUR oder testen wir die 17
die Bank Austria ist ja auch behilflich mit 32 EUR Ziel von 38 vielen Dank
gibt es einen Grund für den Kurseinbruch? wenn ja, wer kennt ihn? oder sind 25€ nochmals ein Einstiegskurs?
Mich würde der Grund für den heutigen Abfall auch brennend interessieren.
Grüße von genesis
hallo
der Grund dürfte im übergekauften Bereich der Aktie nach dem zuletzt fulminanten Anstieg liegen. Schneller als schnell gehts halt nicht nach oben. demnächst rechne ich wieder mit steigenden Kursen, weiß aber nicht genau, ob jetzt schon wieder ein Einstiegskurs gegeben ist, ich tippe eher noch nicht, würde noch etwas abwarten, aber dann kommt gro wieder...
fledo
Eine kleine Pause im Anstieg wäre nicht schlecht.
Wann kommen die nächsten Zahlen?
Die naechsten Zahlen kommen am 27.11!!!! (9 Monatsbericht) Endlich!!!

Bis jetzt ist die Aktie immer vor der Bekanntgabe bzw. bei Bekanntgabe der Zahlen gestiegen. Wahrscheinlich wird sie diesmal wieder vorher steigen. Werde rechtzeitig kaufen.

Herr Oberlehner gibt ja auch vor der Bekanntgabe immer wieder Hinweise auf die Zahlen.
Habe gelesen, dass Gericom die Kosten fuer die China-Investitionen aus dem laufenden Geschaeft bezahlen koennen.

Der Erloes aus dem Boersegang wird nicht benoetigt. Was haben sie denn dann mit diesem Geld vor. Bin ja mal gespannt. Soviel ich weiss, ist das alles noch vorhanden.

Da koennte vielleicht noch was grosses kommen - hat jemand eine Ahnung. Sonst haette man das ja nicht ausdruecklich sagen muessen - oder?

Ich bin von Gericom ueberzeugt und werde bei Kursschwaeche weiter kaufen, auf jeden Fall vor den Zahlen.
Nemax Ranking für Oktober:
Gericom: Turnoverplatz 94 nach 102 im September
Marktkapitalisierung: 27 nach 28 im September
Warnung !

Wie einem Bericht des Wirtschaftsblattes zu entnehmen ist, wird ACM den Österreich-Fonds auflösen; in diesem Zusammenhang wird (unter anderem) eine grosse Position von Gericom Titeln in den nächsten Tagen und Wochen auf den Markt geworfen werden (eine deutliche Verbilligung wird die Folge sein).
Wer gescheit ist, verkauft Gericom jetzt und steigt später zu Schnäppchenpreisen wieder ein.

Herzlichst

rh_vi
Die Gercom Aktien wurden schon verkauft. Verfolgt mal den Kursverlauf. Also keine Sorge. Die Fondsaufloesung ist ja nun wirklich keine neue Meldung.
Werde noch vor den Zahlen nachkaufen.
Gericom steigt immer vor den Zahlen kräftig an. Also, freuen wir uns über nette 14 Tage mit Kursen weit über 30 €

lg GG
freu dich nicht zu frueh. ich war bis gestern auch uberzeugt davon. aber in Oesterreich wird ein Fonds der viele Gericom Aktien hat aufgeloest. Gestern war die Hauptversammlung. Ab heute duerfen sie verkaufen. lies nach auf wirtschaftsblatt. at. habe heute meine Aktien alle verkauft. Leider!!! Bin vom Unternehmnen absolut ueberzeugt. Aber das Risiko mit dem Fonds ist mir einfach zu hoch.

allen die drin bleiben. viel glueck.
2. Teil: Gestern habe ich noch das Gegenteil geschrieben, weil ich dachte das mit dem Fonds ist wirklich eine alte Sache. Aber dann hab ich nachgelesen und bemerkt das die Hauptversammlung erst gestern war. Deshalb hab ich heute verkauft. wollte also gestern niemanden in die Irre fuehren!!!!

Also nochmal an alle: Aufpassen, dass mit dem Fonds ist aktuell und wie ich meine sehr gefaehrlich.
Was hat die Auflösung des Fonds mit guten Ergebnissen zu tun ? Hauptfonds ist Invesco neue Märkte und die haben aufgestockt !! Zusätzlich viele andere österreichische Fonds wie z. B. die Fonds der Ersten Bank, die natürlich die Aktie immer zum Kauf empfehlen und sich auch selbst von Gericom Geräte gekauft haben.
Das Unternehmen wächst mit 100 % pro Jahr, zahlt eine Dividende von 5 % und hat das gesamte Geld vom Börsengang
cash! Die Angestellten sind nicht fix angestellt, sondern haben nur einen Vertrag auf freiberuflicher Basis. Wenn kein Bedarf sein sollte, werden sie nicht beschäftigt!Risikominimierung!
Das Model ist Klasse und die Umsätze werden weiter überzeugen.
Such das sonst einmal am neuen Markt!
lg GG
Gibt es Bestimmungen für die Meldungen der Quartalszahlen in Punkto Zeit?

Also müssen die Zahlen an einem bestimmten Datum gemeldet werden oder können dies schon vorher gemeldet werden.
Hallo,

wer sagt denn das der Fonds seine Stücke in den markt gibt? Oftmals werden große Pakete an Institutionelle weitergegeben.

Gruß auri
Also, wo ist der Verkaufsdruck ? Nur 5000 gehandelte Stücke
kann auch heißen, dass sie keiner so günstig verkaufen will!
Warte, kurz vor den Zahlen geht es los. Verkaufsprospekte
sind voll mit den Geräten und sie gehen weg, wie warme Semmeln. Kaufempfehlungen satt mit Ziel 35 €.
Die nächsten Tage geht es los, wieder über die 30 € und mehr.

lg GG


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.