DAX+0,59 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,51 % Öl (Brent)+0,17 %

DGAP-Ad hoc: Gauss Interprise AG deutsch = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Hamburg, 31.05.2001 - Die Gauss-Gruppe (GSOG.DE, WKN 507 460), ein weltweit führender Anbieter von Content Management Lösungen, erzielte im 1. Quartal einen Gesamtumsatz von 11,85 Mio. Euro. Verglichen mit 4,99 Mio. Euro im Vergleichsquartal entspricht dies einem Wachstum von 137 %.

Der Umsatz im Produktbereich betrug im 1. Quartal 2001 8,30 Mio. Euro und somit 70 % vom Gesamtumsatz, hiervon entfielen 3,72 Mio. Euro auf den Bereich Services; im Lizenzbereich wurden 3,56 Mio. Euro erwirtschaftet. Das entspricht einer Steigerung von 815 % im Produktgeschäft. Im Vergleichsquartal beliefen sich die Umsätze im Produktbereich auf 0,91 Mio. EURO. Hiervon entfielen 0,83 Mio. Euro auf Lizenzumsätze und 0,08 Mio. EURO auf den Bereich Services. Bestehende und neue Partner generierten 48,2 % des Gesamtumsatzes.

Die Gesellschaft ist besonders mit den Umsatzerlösen in Höhe von 6,04 Mio. Euro in den USA zufrieden. Der Anteil des US-Umsatzes am Gesamtumsatz betrug 51 %. Der europäische Produktumsatz betrug 2,52 Mio. Euro mit einem Anteil von 21 Prozent am Gesamtumsatz. Hiervon entfallen 1,62 Mio. Euro auf Deutschland. Der Produktumsatz aus dem restlichen Europa belief sich auf 0,9 Mio. Euro, der gesamte internationale Umsatz (ohne Deutschland) betrug 6,94 Mio. Euro (59 % des Gesamtumsatzes). Das EBITDA belief sich für den Konzern auf - 7,54 Mio. Euro (Vergleichsquartal - 2,71 Mio. Euro ), der Verlust pro Aktie auf 0,31 Euro nach Aktiensplit (0,38 Euro im Vergleichsquartal). Insgesamt konnten 23 neue Partner und 29 Neukunden gewonnen werden. Der Anteil der Gauss Interprise Consulting AG am Gesamtumsatz betrug mit 3,55 Mio. Euro 30 Prozent (Vergleichsquartal 4,08 Mio. Euro mit 81,95 Prozent). Mit einem positiven EBITDA von 0,16 Mio. Euro ist das Consultinggeschäft wie immer profitabel. Die Anzahl der Mitarbeiter ist vom 31.3.2000 bis zum 31.3.2001 von 241 auf 507 (Steigerung 110 %) gewachsen. Gauss hat alle Voraussetzungen geschaffen: Die Liquidität, die Intensivierung des internationalen Vetriebs und die planmäßige Weiterentwicklung der Unified Content Management Lösung sind die Basiselemente für das Erreichen des Break Even im 4. Quartal auf Basis des EBITDA. (Kontakt Verena v. Gehlen, Corporate Communications, Tel: 040/3250-1589, verena.gehlen@gauss-interprise.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c) DGAP 31.05.2001

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Das Ergebnis des 1. Quartals 2001 entspricht voll den Erwartungen der Gauss Gruppe. Das die Erwartungen übertreffende Ergebnis in den USA - insbesondere angesichts der gedämpften volkswirtschaftlichen Konjunkturlage - resultiert u. a. aus den Investitionen in Marketing und Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung, die nun wirksam werden. Die Implementierung einer Einheit Global Marketing und der weitere Ausbau des Vertriebs sowie die Fortentwicklung der Unified Content Management Lösung erfordern im 1. Halbjahr 2001 plangemäß erhebliche Investitionen, die entsprechend ergebnisbelastend wirken. Die bereits getätigten Investitionen beginnen, positive Effekte zu zeigen. Die Integration der Gauss Interprise Inc. in die Gruppe ist erfreulich vorangeschritten; aus der Zusammenlegung von Unternehmensteilen resultieren erhöhte Effizienz und Synergien.

Trotz der positiven Umsatzentwicklung wird die Kostenstruktur quantitativ und qualitativ kontinuierlich überprüft und entsprechende Maßnahmen ergriffen, um die Profitabilität wie geplant zu erreichen.

Auf der diesjährigen Internet World in Los Angeles für die USA und der CeBIT für Europa präsentierte Gauss die Unified Content Management Lösung mit ihren flexibel einsetzbaren Komponenten der VIP Produktfamilie. Die nahtlose Zusammenführung von Portal-, Content-, Dokumenten- und Workflowmanagement und bietet Internet Infrastruktur Lösungen aus einer Hand. Beide Auftritte gaben deutliche Impulse für ein weiteres Umsatzwachstum. In einer Studie der MetaGroup von April 2001 wurde Gauss als einer von vier der weltweit führenden Anbieter für Enterprise Content Managment Lösungen hervorgehoben.

Die Gauss Interprise AG gewann im ersten Quartal 2001 in Europa und in Nordamerika 29 Neukunden hinzu. Darunter Deutsche Telekom AG, Linde AG, Kaufmännische Krankenkasse, den Deutschen Beamtenbund, The Boston Group, BMW, das Bundesministerium für Wirtschaft sowie Murphy Oil, National Bank of Canada, Bacardi, Chicago Bridge und Iron, Millenium Partners.

Im Berichtsquartal realisierte die Gauss Interprise AG in mehreren Schritten ein Finanzierungspaket in Höhe von 20 Mio. Euro. Der Gesellschaft flossen knapp 12,2 Mio. Euro von den Gründungsaktionären, der IKB Beteiligungsgesellschaft und dem Management zu. Zusätzlich räumte die Vereins- und Westbank eine Kreditlinie von 8 Mio. EURO ein. Mit diesen Kapitalmaßnahmen zeigen die Investoren und Banken ihr Vertrauen in Strategie, Positionierung und Produkte der Gauss.

-------------------------------------------------------------------------------- WKN: 507460; Index: Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

310701 Mai 01




Der Verlust erscheint weiterhin (zu) hoch, wie sollen die liqiuden Mittel da bis Q4 reichen ?!! Wie sind die Zahlen zu bewerten ??
Gauss ist auf einem guten Weg, im Gegensatz zu Intershop
Gauss kann in den USA Boden gutmachen, Intershop USA Rückzug



Schauen wir uns in 3 Monaten mal wieder die beiden Unternehmen im Vergleich an.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.