DAX+0,23 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,36 % Öl (Brent)+0,21 %

DGAP-Ad hoc: LIPRO AG 1.quartal01 = - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------

LIPRO AG: Umsatzplus im ersten Quartal 2001; Sanierung begonnen

Berlin, 31.05.2001 Die ersten Monate des Geschäftsjahres der LIPRO AG, inter-nationales Softwarehaus mit Stammsitz in Berlin, waren geprägt durch die Neuaus-richtung des Unternehmens auf drei strategische Geschäftsfelder, die positive Entwicklung der Nachfrage nach unseren Produkten (neuer Auftragseingang 3,4 Mio.; aktueller Bestand an Aufträgen und Lieferanfragen > 20 Mio. ), die Einleitung eines umfassenden Sanierungs- und Umstrukturierungskonzeptes sowie durch eine angespannte Liquiditätssituation.

Die Umsätze des ersten Quartals (4,4 Mio.) haben sich zum Vergleichszeitraum des Vorjahres (1,5 Mio.) fast verdreifacht, die eigenen Zielsetzungen wurden jedoch nicht erreicht. Ursache dafür ist im Wesentlichen, dass die Umsätze der Firmen Synesis und Pyra (mit denen wir seit Herbst 2000 in Kaufverhandlungen stehen) nicht - wie ursprünglich geplant - konsolidiert werden konnten. Das Geschäftsfeld Enterprise Solutions hat mit ca. 3 Mio. am stärksten zum Gesamtumsatz beigetragen. Im Geschäftsfeld eManufacturing sind erfolgversprechende Entwicklungen besonders auf dem amerikanischen und mit Abstrichen auch russischen Markt - zu erkennen, welche sich aber im ersten Quartal mit ca. 1,0 Mio. noch nicht in erwarteter Höhe auf den Umsatz ausgewirkt haben. Besondere Impulse gingen dabei vom amerikaischen Markt aus, auf dem sofort vom Start unseres Unternehmens erfolgreich Projekte realisiert werden konnten und bereits neue Projekte in Aussicht sind. Auf diesem Markt übersteigt derzeit die Nachfrage bedeutend unsere Realisierungskapazität. Das Geschäftsfeld Collaborative Business Networks befindet sich noch im Aufbau und konnte deshalb noch nicht maßgeblich (0,4 Mio) zum Gesamtumsatz beitragen. Dieses Geschäftsfeld soll in Zukunft bedeutend ausgebaut werden und eine tragende Säule der LIPRO-Geschäftstätigkeit werden. Grundlage dafür ist der auf der CeBIT 2001 geschlossene Vertrag mit der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (HeLaBa) über ein völlig neuartiges Konzept einer Wirtschaftsplattform, welches im Jahresverlauf mit anderen Providern multipliziert werden wird.

Das Ergebnis des ersten Quartals 2001 (EBT 4,7 Mio.; Vj. -1,3 Mio.) hat sich - entgegen ersten Prognosen - negativ entwickelt. Ursprünglich im ersten Quartal zur Konsolidierung vorgesehene Tochterunternehmen (Synesis und Pyra, siehe oben) konnten durch die Sanierung nicht zum Ergebnis beitragen. Jedoch sind bereits erhebliche Aufwendungen für Entwicklung, Marketing, Integration und Administration dieser Firmen im Berichtszeitraum angefallen. Die Integration der Firmen Comet, Ebicon und Alexander Quien konnte nicht in dem vorgesehenen Tempo vollzogen werden und hieraus erwartete Synergie-Effekte noch nicht voll erschlossen werden. Für das Ergebnis des zweiten Quartals wird noch von einer Belastung durch Sanierungs- und Integrationskosten ausgegangen, ab dem dritten Quartal wird jedoch mit einem positiven Ergebnis gerechnet.

Das Sanierungs- und Umstrukturierungskonzept umfasst im Rahmen umfangreicher Umstrukturierungen die Reduzierung der Mitarbeiterzahl an den Standorten Berlin, Hannover und München sowie die Reduzierung der Anzahl der Tochtergesellschaften und Geschäftsstellen. Mit 240 Mitarbeitern erfolgt die Konzentration auf drei strategische Geschäftsfelder und damit die Sicherung der Kernkompetenz der LIPRO AG im Bereich des Collaborative Commerce.

Intensiv werden derzeit alle Verhandlungsmöglichkeiten genutzt, um die bestehenden Liquiditätsschwierigkeiten zu beseitigen. Aktuelle Informationen dazu werden in der 23. KW auf einer kurzfristig einzuberufenden Pressekonferenz bekannt gegeben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: LIPRO AG Unternehmenskommunikation Landsberger Straße 267, 12623 Berlin Tel.: 030/56584-0 FAX. 030/56584-145 E-Mail:liproir@lipro.de www. lipro.com

Ende der Mitteilung

310816 Mai 01




an alle,
also-doch so wie es vorrausgesagt wurde,schwarze zahlen und gute perspektiven.
die zwischenfinanzierung wird auch noch kommen,nach der auftragslage und den wachstumschancen die beschrieben werden, ist es in der tat eine "nur" zwischenfinanzierung.
die zukunft gehört der lipro...und das bei einer aktuellen marktkapitalisierung von 16 mill dm-wirklich ein schnäppchen.



mit freundlichen grüssen
wie jetzt?
angaben in euro oder DM?
schreibfehler beim EBT? müsste es nicht heissen MINUS 4,7 Mio nach -1,3 Mio im vorjahr? kommt da in ner stunde ne korrektur-adhoc?
ansonsten wieder ein haufen blabla....macht nicht küchler selbst die PR und verfasst demnach die adhocs?
alles im allem kanns einem also echt nur grausen wenn man sowas liest .

quasi keine umsätze, dafür aber nen haufen kosten, so wie immer eben.
keinerlei qualitative aussage über die liquiditätssituation usw usw.
lipro wird wieder zum pennystock, wenn ihr mich fragt.
die kriegen einfach NIX auf die reihe mit ihrem alleinherrscher küchler :(

mfg
Heute noch Pennystock. Schade war einmal vom Wert überzeugt.
Aber die Ergenisse sind katastrophal, selbst wenn da noch Geld reingepummt wird.
und die wichtigste sache, die bekanntgabe einer möglichen finanzierung, wird mal wieder nach hinten rausgezögert.
bin mal gespannt wielange es lipro noch in derzeitiger form geben wird.
an alle,
sorry wohl zu schnell gelesen(negativer ebit),aber die auftragslage ist sehr gut und ich denke die finanzierung wird auch kommen ,ansonsten hätten wohl kaum kunden produkte gekauft bzw. werden sie noch kaufen.
aber die zahlen für das erste q. sind in der tat enttäuschend.ich werde die aktie weiter halten und evtl bei kurseinbruch nachkaufen.
Die Zahlen sind schlecht, keine Frage. Aber sollte tatsächlich nächste Woche eine PK angesetzt werden ..., dann erneuere ich mein Kursziel von 2,30€.
Blaumaler
An einen neuen EInbruch glaub ich nicht. Zahlen waren zwar nicht gut aber schließlich befindet sich Lipro in einer
Sanierung und da fallen natürlich ersteinmal Kosten an.
Der Kurs hält sich doch gut.
+7 %
GR!
Sorry Lipro, diese adhoc ist eine Unverschämtheit !!!!!

Die Formulierung rund um das EBT bezeichne ich als be-
wussten Täuschungsversuch. Negative Werte sind mit einem
- (Minus) zu deklarieren !

Ausserdem fehlt die Angabe über die Währung. DM, € ?

Junge, Junge.......
an hooloduke,
schau dir den q-bericht auf dem homepage von lipro an und du wirst feststellen,daß es sich um ein übertragungsfehler handelt.....sehr bedauerlich aber leider real.
die währung für alle aufgeführten zahlen ist-euro-.
Wer den Zug jetzt verpaßt hat, sollte noch auf den anfahrenden Zug Gauss WKN 507460 aufspringen, deren Zahlen sind auch nicht ohne und zeigen die Zukunft in USA auf. Die 3 Euro sind noch drin.
@ cashforfun

...und dir ist´s sicher recht.
Ich sehe das als kurzen Hüpfer, man hatte doch eher den
krassen Fall der Insolvenz erwartet. Das sieht man deutlich
an dem Kursverlauf; trotz roter Zahlen steigt der Kurs, und
das nur weil eine PK bzgl. der Liquidität angedeutet wird.
LOL.Wenn man aber die adhoc genau liest, wird man erkennen,
dass sich nichts zum Positiven gewendet hat.

Am 11.05. verkündete Küchler noch, man erwarte für das Ge-
schäftsjahr 01 einen Umsatz von 35.9 Mio.€ und ein EBT von
+9.2 Mio.€ . Das ist angesichts der heute veröffentlichten
Zahlen eine Unverschämtheit ! Und das mit den "ungewissen"
Folgen der Sanierung/ Konsolidierung zu begründen.......

Die PK in der 23.KW ist ein geschickter Schachzug. Wenn ich
sehe, wie Lipro mit offiziellen Terminen umspringt und mir
dann diese pauschale Zeitangabe anschaue, dann kann ich das
nicht ernst nehmen.
@ cashfornone

Wieso bashen ? Ich sage nur, die Zahlen sind rot, Küchler
hat vor 3 Wochen dicke schwarze Zahlen für 01 verkündet,
und das ich aus der Vergangenheit heraus eher an dem an-
gedeuteten Termin der PK zweifle. Also, wenn das für dich
bashen ist, dann hast du aber eine Glasbaustein-mäßige rosa
Brille auf.
an hooloduke,
warum immernoch so pessimistisch-hast du etwa den einstieg verpaßst-,bei DEM aktuellen bestand an aufträgen und lieferanfragen ist der angekündigte jahresumsatz sehrwohl realistisch.
bedenke die kooperation mit der heleba ist noch sehr zeitnah und wird sicherlich zukünftig eine starke umsatzsteigerung zur folge haben.
ich weiß nicht wieviele geschäftkunden die heleba betreut aber man kann davon ausgehen,daß sich dort ein sehr interessanter "markt" auftut.
also ich find die Zahlen ganz gut , weil teilbereiche nicht konsolidiert wurden (durch Sanierung).

Der Verlust ist wegen der Sanierung völlig normal (Restrukturierung) der operative Gewinn von 0,8 MIO ist auch ok.

-der hohe Auftragsaufgang ist aufgrund der Schrumpfung des Unternehmens noch viel positiver zu bewerten
-Gewinn ab 3. Quartal

-wenn jetzt noch das Geld kommt sind 3-4 € kein Problem mehr
@ gttingen

Ich kann es ja nicht ganz glauben, dass Lipro im Q1 gleich
den gesamten Jahresumsatz 00 erwirtschaftet haben will. Wie
soll das in dieser turbulenten Zeit funktioniert haben ????

Und: USA läuft gut ? Das wäre dann der seltene Fall, dass
ein ausländisches Softwareunternehmen mit seinem Produkt
adhoc Fuss gefasst hätte. Die Markteintrittsbarrieren sind
in den USA für ausländische Unternehmen bekanntlich extrem
hoch, das durften etliche NM Unternehmen erst kürzlich er-
fahren.

Ich war mal vor einiger Zeit für einige Zeit investiert,
derzeit überlege ich mir eine erneute Investition aber doch
sehr genau.......

Bzgl. Helaba, bitte nicht vergessen, der sog. "Vertrag" ist
ein Kooperationsvertrag. Da werden für die nächste Zeit
primär KOSTEN anfallen, ein Ertrag ist noch Zukunftsmusik.
weil bei HELEBA erstmal Kosten anfallen ist Lipro ja in Liquiditätsschwierigkeiten. Sobald Geld fliesst ist das Vergangenheit.

Male bitte nicht so schwarz. Der Auftragseingang überzeuft doch.
Du meinst bestimmt: mal bitte nicht so ROT.....

Dass der Liquiditätsengpass wg. der Helaba besteht,
das kannst du wohl nicht ernst meinen. Oder ?
Backe !
P.S.
der Auftragseingang >20Mio. € ist noch aus vergangenem Jahr,
genau genommen 20.6 Mio.€
an hooloduke,
ich habe mich in den letzten wochen in der tat intensiv mit der lipro ag beschäftigt.
unsere standpunkte sind vom grundsatz her sehr verschieden.
ich persönlich glaube das die wirtschaft das produkt collaborative business verlangt und auch kaufen wird.
du hast recht,bevor man ein investment eingeht sollte man sich ausführlich über die firma bzw. ihr produkt informieren.
ich habe diés hinlänglich getan und mich für den kauf der lipro aktie entschieden(als langfristiger anleger-mindestens 1,5 jahre),wenn du hingegen alles was aus dem hause lipro kommt anzweifelst und vielleicht garnicht weißst was collaborative business ist,bist du sicherlich nicht überzeugt von den produkten bzw. der lipro ag.
in diesem fall,nur weil einige sagen- kauf diése aktie-,würde ich es wohl auch nicht tun.
ich kann dir nur den rat geben ,dich ausführlich bei der lipro ag zu informieren,bzw.in andere firmen zu investieren,die dich "überzeugt" haben.
Hallo gttingen

Dass du dich informiert hast + und das es dich überzeugt
hat, das ist gut so.

Ich muss zugeben, ich habe nicht viel Ahnung von den Pro-
dukten aus dem Hause Lipro. Allerdings steht vor jedem Pro-
dukt - und sei es noch so gut - die Managementqualität einer
Unternehmung. Leider sehe ich dieses als das derzeitig
grösste (Gefahren-) Potential von Lipro. Daher halte ich es
für riskant, über die aktuellen Probleme hinweg zu sehen
um nur das tolle Produkt zu glorifizieren.
an hooloduke,
habe wenig zeit, aber trotzdem-anscheinend bist du nicht nur ein überzeugter basher sondern interpretierst auch noch aktuelle infos falsch.
lies doch einfach den ersten abschnitt der ad hoc richtig .
es wird hier nicht von der vergangenheit gesprochen sondern von der gegenwart bzw.zukunft.
dies wird meine l. antwort auf deine basherversuche sein.
es ist doch mit der adhoc das selbe Spiel...wie vor kurzem

man hatte doch nur die chance alles so positiv wie möglich zu biegen, das ist jetzt das Beste was man hinbekommen hat...eindeutig schlecht.

es handelt sich um eine Bewertung des ersten Quartals, die Finanzschwäche des Unternehmens war den Kunden da noch nicht bekannt der Hammer kommt meiner Meinung nach erst beim zweiten.

es liest sich in der Tat wie an den Haaren gezogen....also mich hat es nicht überzeugt...aber anderen reicht ja schon die Aussage dass man noch nicht pleite ist für ein strong buy -Rating
@ gttingen

Welche Laus ist dir plötzlich über die Leber gelaufen ?

Dann verrate es mir doch bitte. Was steht im 1. Absatz,
was dich so glücklich macht ? Der "neue" Auftragseingang
in Höhe von 3.4 Mio. € ?

Tue dir den Gefallen und schaue dir den Geschäftsbericht 00
an. Dann wirst du den Satz:

"...Der vorläufige Auftragsbestand beläuft sich zum Ende
des Geschäftsjahres 2000 auf 40,4 Millionen Mark...."

entdecken, welcher dir sagen will, daß der im 1. Absatz
genannte Auftragsbestand >20Mio.€ sich hauptsächlich aus
alten Akquisitionen zusammensetzt. So viel zum Thema "push".
und nocheinmal.....wir sprechen hier von auträgen die in der zukunft bestand haben werden,wenn das jahr 2000 umsatzmäßig sehr gut ausgefallen wäre,würden wir sicherlich nicht über eine aktie reden,die ca 1,4 euro kostest.
die zukunft ist entscheident,es wurde immer darauf hingewiesen,daß die in der jahresbilanz 2000 nicht zum tragen gekommenen aufträge ,dem geschäftsjahr 2001 zugute kommen.willst du das nicht verstehen...oder..............
hooloduke

es kommt noch schlimmer:
auf der Page steht genau..aktueller Bestand an Aufträgen und Lieferanfragen > 20 Mio. Euro

hier wurde auch schon nachgebessert, welchen Wert eine "Lieferanfrage" hat brauche ich wohl nicht weiter erläutern..

ich finde das wirklich kriminell...
@ gttingen

was du verstehen WILLST, das ist sonnenklar.
Was du aber immer mit "Zukunft" meinst, das will mir nicht
einleuchten.
Als überraschend stufen Händler den Kursanstieg bei Lipro ein. Da die
Erwartungen an die Zahlen bereits sehr niedrig gewesen seien, würden
einige Anleger möglicherweise auf den Anstieg des Umsatzes reagieren.
Wesentlicher dürften jedoch Spekulationen von Investoren sein, ob es
dem Unternehmen gelingt, die Liquiditätsprobleme zu lösen und
möglicherweise einen Investor zu finden. Die Aktie werde allerdings nur
von "Zockern" angefasst. Institutionelle würde sich fernhalten. Bis
11.01 Uhr steigen Lipro um 36,9 Prozent auf 1,52 EUR. +++ Manuel
Priego Thimmel

Wahrscheinlich geht gleich das StopLoss-Gemetzel los !!!
Ich frage mich nur immer wieder, wie es möglich ist, dass die Deutsche Börse AG nicht auf Stümperei und Dilletantismus reagiert. Die sollten mal einen Kurs anbieten im Schreiben von AdHocs. Lipro hat heute erstmal wieder zwei dicke Fehler eingebaut, die eigentlich den Tod eines jeden Unternehmens an der Börse bedeuten sollten.

1. Hoppla, da habe ich doch glatt das "MINUS" vergessen: Dieses Spielchen treiben eine Menge von AGs in letzter Zeit.
2. Währung nennen wir erstmal nicht, kann ja jeder selber raten.

OK, man kann alles richtig auf der Homepage von Lipro nachlesen, aber das ist nicht Sinn und Zweck einer AdHoc.

Ich kann kein Vertrauen in die Kompetenz von Leuten legen, die nicht fähig sind, das Rechnungswesen in richtiger Form und umfassend darzulegen. Man stelle sich vor, ich wäre in der Rechnungsabteilung einer Firma und würde ständig minus mit plus tauschen (meistens natürlich zum eigenen Nutzen) und rechne mal in DM, mal in Dollar und mal in Euro, addiere das Ganze und lasse das anschließende Minus einfach weg.
Bitte,du musst schon etwas Nachsicht mit Herrn Küchler
haben. Schliesslich war das sein erster Quartalsbericht
und seine erste adhoc.
zur finanzierung steht recht mager:
"Intensiv werden derzeit alle Verhandlungsmöglichkeiten genutzt, um die bestehenden Liquiditätsschwierigkeiten zu beseitigen.
Aktuelle Informationen dazu werden in der 23. KW auf einer kurzfristig einzuberufenden Pressekonferenz bekannt gegeben."

machen wir uns nichts vor: das ist lediglich die beschreibung eines unveränderten, seit gut 2 monaten sich hinziehenden zustandes, allerdings mit von woche zu woche zunehmendem kritischen potential.

der hinweis auf eine pr i.d. kommenden kw suggeriert die nähe des rettenden ufers. lassen wir uns da mal nicht über den unveränderten kritichen schwebezustand hinwegtäuschen:
es handelt sich hier lediglich um eine absichtserklärung, weiter nichts.
keine eindeutige terminisierung, weder der pr, noch zur finanzierung.
und kein wort mehr über die vermeindliche bürgschaftszusage durch das land berlin.
of.
@gttingen

nächster Artikel :

Lipro vor den Zahlen kräftig zurückgekommen, ziehen derzeit
um rund 30% an.

Heute wurde zum Verlauf des ersten Quartals berichtet. Die angekündigte
Sanierung und die Neuausrichtung auf drei strategische Geschäftsfelder seien
angelaufen. Der Umsatz wurde nahezu verdreifacht. Im Ergebnis wurde ein
Fehlbetrag ausgewiesen. Derzeit wird weiter daran gearbeitet, die bestehenden
Liquiditätsschwierigkeiten zu beseitigen.


Händler interpretieren die kräftigen Gewinne dahingehend, dass einige Zocker
verstärktes Augenmerk auf den Umsatzanstieg lenkten.
Zudem werde damit
gerechnet, dass es gelingt, die Liquiditätsprobleme zu lösen und einen Investor
zu finden.


Du siehst : du wirst nun schon von neutraler, unabhängiger Stelle als Zocker und Pusher geoutet !
Das erklärt auch warum nochmal die Bekanntgabe der Zahlen verschoben wurde. Man braucht schon seine Zeit um den negativen Sachen eine positive Hülle zu verpassen. Zwischenzeitlich kann man auch noch paar Aktien zu guten Kursen verkaufen. Gefickt eingeschädelt.
Hey @hooloduke,
kauf bitte sofort Lipro!

Heute hat der Gesamtverlust gerade mal 17,8 Mio. Euro erreicht – nämlich 13,1 in 2000 und nun weitere 4,4 Mio. Euro im 1. Quartal. Da muss doch noch mehr drin liegen, wenn ich nur an die noch ausstehenden Gehälter für März, April und Mai und Abfindungsansprüche für rund 200 Mitarbeiter denke!

Denk mal an das riesige Potential in den USA und Russland: 1 Mio. Euro sind da schon umgesetzt worden. Das übersteigt natürlich die Realisierungskapazität der Lipro.

Und dann noch Umsätze mit der Collaborative Business –Software von 400.000 Euro. Das ist doch toll und lässt hoffen.

Und weiterhin sind noch 3 Mio. Euro sind für Enterprise Solutions in die Kasse gekommen. Einfach super! Das entspricht einem pro Kopf-Umsatz im Monat von 5.867 Euro. Dies dürfte wohl einer der geringste Umsatz am Neuen Markt sein.

Da läuft sich der Vorstandsvorsitzende für Dich, @hooloduke, die Hacken ab und die Banken wollen einfach kein Geld rausrücken. Warum auch? Denn auf wessen Konten sind eigentlich die für angebliche Marktzugangsrechte gezahlten 11 Mio. Euro in Russland gelandet?
Ich muss sagen, dass ich erst einmal zu 1,41€ raus bin. Mein KZ von 2,30€ gilt ja nur, wenn auf einer PK Fortschritte in der Liquiditätssicherung bekannt gegeben werden. Und einen festen Termin für die PK gibt es ja noch nicht, so dass man vielleicht morgen oder nächste Woche noch einmal billig reinkann.
Blaumaler
mmailer

Ist cashforfun heute eigentlich cashverbrannt oder mayfell?
@Mikalvb

er hatte doch die letzten Tage erwähnt, daß sich einige nach der heutigen Ad hoc eine neue ID zulegen müßten.
Er gehört wohl dazu !

Eigentlich schade.
Ich glaub´ der Kurszuwachs ist darauf zurückzuführen, dass heute überhaupt mal wieder was von Lipro zu hören war.

Würde mich nicht wundern, wenn die angesetzte PK für nächste Woche auf unbestimmte Zeit verschoben wird oder ganz ausfällt.

MfG
*
Und die nahezu Verdreifachung des Umsatzes ist ja darauf zurückzuführen, dass Lipro so viel Geld mit den jetzt nicht mehr dazugehörenden Firmen (für Integration usw.)in den Sand gesetzt hat.
("Jedoch sind bereits erhebliche Aufwendungen für Entwicklung, Marketing, Integration und Administration dieser Firmen im Berichtszeitraum angefallen.")

MfG
mmailer

Er fehlt mir auch. Aber das mit den dicken schwarzen Zahlen war doch von ihm oder war das ein anderer Pusher?

gogo.com

Den Trick mit der Pressekonferenz haben die wohl von Infomatec. Sollte letztes Jahr im Dezember sein und die gab es bis heute nicht. Der Rest dürfte bekannt sein.
@mmailer
@mikalvb

ihr habt ja richtig sehnsucht nach mir !

lipro aktuell 20 % im plus !!

scheinbar gibt es doch ein paar leute die mehr verstand haben, als ihr zwei, und in lipro einsteigen weil sie das potential der Firma erkennen !!

@mmailer
bevor du wieder anfängst zu weinen -
ich weiß du bist der ironischste und niveauvollste
intelligenteste usw. boardteilnehmer.

alle die eine andere meinung haben als du- haben
einfach nicht deinen so überaus scharfsinnigen verstand

ach wäre ich froh - wenn ich auch so tolle börsenerfolge
feiern könnte wie du. wieviel hundert % plus hast schon in diesem jahr erreicht und wieviel waren es letztes jahr ?
mmailer du mußt in geld schwimmen , laß uns weiter teilhaben an deinen erfolgen, du hast halt immer recht !!!



cashforfun
@hooloduke

hallo mein alter basher

werden insolvenzen immer auf einer pk bekanntgegeben ??

cashforfun
@Mikalvb

da ist er doch wieder.
Er scheint mir allerdings ein wenig gereizt und angeschlagen.
Die selbstsichere, positive Ausstrahlung ist weg.
Kein lohnendes Ziel mehr !

@cashforfun

Nur nebenbei : du warst es, der hier mit Börsenerfolgen geprahlt hat, daß sich die Balken bogen.
Hi cashfornone, du alter chronischer pusher !

Wie ich sehe, funktionierst du genau nach Lipro´s Geschmack!
@mmailer

nur nebenbei / so langsam kommt in mir der verdacht auf
daß du neidisch bist auf mich !!

natürlich bin ich in meinen postings euphorisch,
provoziere und pushe auch !
aber das ist doch normal

mit börsenerfolgen "prahlen" ist ab sofort für jeden verboten der eine bessere performance im depot hat als du.

mmailer wieviel geld hast du an der börse investiert ?
oder besser gefragt wieviel hast du schon verloren ?

du bist vielleicht ein guter theoretiker aber das macht noch lange keinen guten trader.

p.s.
ich verwalte auch viel geld anderer leute -
bin nämlich "nur nebenbei" geschäftsführer eines wertpapierclubs.

außerdem bin ich mit einem meiner depots mitglied im traderclub der dira - da gehts nach umsatz und da kommen nur
1 % der kontoinhaber rein.

natürlich möchtest du jetzt meinen umsatz für dieses depot wissen - bisher ~2.000.000 dm in 2001

macht dich das neidisch ??



cashforfun
ich wundere mich doch, das die Basher den Schneid haben,
hier noch was zu schreiben, nachdem schon von INSOLVENZ
u.a. gesprochen wurde, nein : als beschlossenen Sache hingestellt wurde. Gibt es wohl nächste Woche einen Maulkorb für hooloduke und (tschuldige,cashforfun:) ) "KONSORTEN"???
Ein Glück, das diese Äußerungen keine Wirkung zeigen ...
ICH freue mich auf die nächste Woche ...bei wieder 50 % PLUS! Aber morgen ist auch noch ein (HANDELS)TAG ...

DOPPELSTRONG-BUY ... :D
Cashforfun hat zwar ähnlich wie Lipro relativ hohe Umsätze, aber der dabei abfallende Gewinn hat bestimmt auch ein negatives Vorzeichen. Cashforfun und Lipro, wie ähnlich Ihr Euch doch seit...


@mmailer
Laß´ Dich von Cashforfun bloß nicht für dumm verkaufen, dem wird das Prahlen schon bald vergehen.
@gogo.com

nomen est omen !!

sei gescheit und steig mit deiner ganzen kohle in lipro
ein vielleicht wird dann aus deinem gogo.com noch
ein golf.com
:-)

cashforfun
@cashforfun

neidisch bin ich ganz bestimmt nicht.
Würdest du ab und zu nicht zu sehr über die Ziellinie hinausschießen, wärst du auch nie zur Zielscheibe geworden.
Sollte dies zukünftig wieder passieren, werde ich einfach nur posten :

cashforfun vom 31.05.01 17:03
...
natürlich bin ich in meinen postings euphorisch,
provoziere und pushe auch !
aber das ist doch normal
...


Wäre nett, wenn du jetzt noch @gttingen zu einer Klarstellung überreden könntest !
Cashforfun dürfte gleich den Namen wechseln

Immer diese Insider

von marvessa 29.05.01 13:32:55 3615900 LIPRO AG O.N.

Hallo Lipor-Gemeinde,
habe in den letzten Tagen öfters telu.schriftl.Kontakt mit lipro, auch heute schon, die morgigen zahlen werden definitv schwarz sein(ich weiss, sind nicht testiert, sagen alle basher)es wird wohl aber trotzdem die ein oder andere Sache durch das eingeleitete sanierungskonzept herausgerechnet sein, Pyra (Kaufpreiszahlung)und ähnliches=
trotzdem schwarze Zahlen, wenn auch leicht unter vorab gemeldeten. Hr.Küchler ist anscheinend auch wieder zurück, und es scheint so als würde , muß ja eigentlich auch, es positive Nachrichten zur Finanzierung geben(er hat ja nicht nur mit berlin gesprochen.
Auf steigende Kurse
Gruß marvessa von cashforfun 29.05.01 15:52:00 3617306 LIPRO AG O.N.

@marvessa
meine informationen lauten ebenso

30.05.01 kommen positive zahlen (schwarze zahlen)
mit positivem ausblick auf die auftragslage

evtl. wird bereits morgen zur finanzierung stellung
genommen
ansonsten kommt die natürlich ebenfalls positive nachricht
in den nächsten tagen !!!


p.s.denke mal es werden einige einen neuen boardnamen
brauchen / es sei denn sie kennen keine scham


cashforfun
@mmailer

ich nehme das risiko auf mich - wieder über die zielliene
zu schießen - und mir abermals den zorn des
großen meisters mmailer zuzuziehen

---
aber irgendwie war mein posting von vorhin länger

kann es sein daß du den boardteilnehmern bewußt
infos vorenthalten willst und versuchts dadurch meinungen
zu beeinflußen ?

hast du solche praktiken schon öfters angewandt ??


cashforfun


p.s. wenn man euphorisch ist provoziert und pusht
ist man automatisch ein lügner ?
kein posting ist neutral

oder was willst du damit sagen ??
ist euch schonmal aufgefallen, wie relativ wenige postings zu lipro es heute gibt.
der wert ist einfach ausgebrannt - selbst als zockerwert offensichtlich.
viele werden wohl eher aus nostalgischen gründen und neugierde am klatsch noch hier lesen oder schreiben - ein paar sind vielleicht noch investiert...aber auf hoffnung bauen wohl nur noch die wenigsten.
ist glaub ich auch das vernünftigste.
investments und zocks gibts woanders auch...und noch mit frischem wind in segeln. man muss nen wert nicht bis ins grab begleiten. aktien sollte man sowieso generell untreu sein.

mfg
@mikalvb


du warst wohl zu lange in der sonne
lipro steht dick im plus

aus welchem grund sollte ich mir einen neuen namen zulegen ?

die aussichten von lipro sind hervorragend - stimmt
positive nachrichten kommen in den nächsten tagen -
stimmt auch
bei den positiven zahlen für q1 lag ich falsch
das hat mich auch etwas geärgert (auf den ersten blick
zumindest)

trefferquote= 66 %


du schwafelts seit wochen von inolvenz usw.

trefferqute = 0 %

du solltest dir bis nächste woche schon mal nen anderen namen aussuchen

cashforfun
@kiwi3329
wo kommst den du her ???????
ich schreib mir hier die finger wund und du labberst
von zu wenigen postings !?

ich krieg die krise :-)

p.s. ich mach mal pause und leg mich in die abendsonne


cashforfun
@cashforfun

dem

cashforfun vom 31.05.01 17:03
...
natürlich bin ich in meinen postings euphorisch,
provoziere und pushe auch !
aber das ist doch normal
...


sollte ich noch

cashforfun vom 23.05.01 20:02
...
p.s. ich kann dir leider keinen beweis für meine
aussagen bezüglich der q1-zahlen posten.
glaube es oder laß es sein
meine infos beziehen sich auf quellen die ich hier
im board nicht nennen kann.
...


hinzufügen !

Zu dem Rest deines Beitrages kann ich leider nicht viel sagen.
Ich verstehe ihn nicht !
Vielleicht kann mir sonstjemand erklären, was @cashforfun mir mitteilen will.
Cashforfun

Du scheinst in der Schule bei der Prozentrechnung nicht aufgepasst zu haben.

Waren doch Deine Aussagen?

Schwarze Zahlen 2000
Schwarze Zahlen Q 1
Trefferquote 0%

Meine Aussagen

Rote Zahlen 2000
Rote Zahlen Q 1
Trefferquote 100%

Offen

Deine Vermutung, dass Bürgschaft kommt
Meine Vermutung, dass eher die Insolvenz kommt

Da Du aber wahrscheinlich in der Mathematik nicht sehr bewandert bist, glaubst Du wohl immer noch an ein gutes Ende bei Lipro, trotz der katastrophalen Zahlen und des notorischen Geldmangels. Die können seit Monaten nicht mal die Mitarbeiter bezahlen. Wach endlich auf! Oder steckst Du zu dick drin? Ist doch armseelig Deine Pusherei.
31.05.2001
Lipro kein Engagement
Die Telebörse-online

Die Aktienexperten von Die Telebörse-online raten von einem Engagement in
Lipro (WKN 521260) ab.

Das Berliner Softwarehaus Lipro genieße mittlerweile einen zweifelhaften Ruf. Im
ersten Quartal des Jahres habe das Unternehmen den Geschäftsbericht 2000
solange korrigieren müssen, dass anstelle eines vorläufigen Gewinns vor Steuern
von 1,2 Millionen Euro am Schluss ein Verlust von 13,1 Millionen Euro gestanden
habe.

Heute morgen dann eine Ad-Hoc-Meldung mit den Zahlen zum 1. Quartal 2001:
Umsatz- und Ergebnisentwicklung würden ohne Währungsangaben dargestellt
und beim Ergebnis vor Steuern (EBT) fehle das Minuszeichen, auf dass der
Verlust erkennbar werde. Kurz darauf ersetze man diese Ad-hoc-Meldung durch
eine korrigierte Fassung. Anscheinend habe man in Berlin mit den Zahlen etwas
Schwierigkeiten.

Schwierigkeiten gebe es wohl auch im Geschäft: Lipro habe den Verlust im
Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 362 Prozent gesteigert. Am 11. Mai habe
Lipro-Chef Dieter Küchler für das Gesamtjahr noch einen Gewinn vor Steuern von
9,5 Mio. Euro angekündigt. Um das zu erreichen, müsse man sich bei Lipro sehr
ins Zeug legen. Die extrem angespannte Liquiditätslage - man denke nur an
verspätete Gehaltszahlungen Ende März - bestehe auch weiter fort.

Die Aktienexperten von Die Telebörse-online warnen vor diesem Hintergrund
weiter vor einem Engagement bei Lipro.
auch wenn ihr basher 200x dieselbe Nachricht schreibt,
die ich nur als unseriös beziffern kann,werdet ihr
kein Erfolg damit haben! zu durchsichtig!
@mmailer

man du machst dir ja richtig arbeit !!

du hast jetzt nahezu 20 threads über lipro eröffnet
dazu rund 130 postings geschrieben
und deine id extra für lipro angemeldet

soll ich nun auch auf die suche gehen nach irgendwelchen
ungereimtheiten in deinen postings.

ich würde mit sicherheit fündig werden !!!


tatsache ist lipro liegt zur zeit mit über 30 %
im plus !!!!!!

auch wenn meine quelle mich in dem von dir zitierten beitrag teilweise fehlinformiert hat wird
lipro weiter steigen und du wirst dich dumm und dämlich
ärgern nicht investiert zu sein.


das hier ist kein wettkampf - du mußt nicht gewinnen -
selbst wenn lipro pleite ginge was hättest du gewonnen ?
ehre, ruhm oder geht es dir nur darum recht zuhaben ?

falls es letzteres ist - dann gebe ich dir halt recht !!!!

ich habe nur ein ziel
ich möchte an der börse so viel wie möglich verdienen

deine und meine postings zu lipro sind in ein paar wochen
oder monaten schnee von gestern
die verdiente kohle mit lipro wird mir bleiben

daher gönne ich es dir recht zu haben

mir gönne ich die kohle !!!


cashforfun


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.