DAX+0,24 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,39 % Öl (Brent)+0,53 %

Nachleger aufgepasst - MBX Sonderaktion möglich ! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Kursverlauf und die Aussichten deuten stark darauf hin, dass es vielleicht noch diese Woche oder kurz danach 2 MetaBox Aktien für 1 Euro geben wird.

Dies wäre eine ausgezeichnete Möglichkeit für 1 Euro gleich 2 der begehrten Stück zu bekommen. Das Sonderangebot würde dann an allen Börsen wie Xetra, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Hannover, Bremen und München zur Verfügung stehen.

Ist nur so ein Gedanke, aber die Lemming können schon mal das verbliebene Geld zählen.
hör doch auf, der sche.... ist tot, laß uns lemminge doch in ruhe
Wenn ich bloß mal wüßte was dir Dein Geschreibe bringt ???

Gibt dir das Befriedigung ???

Ich begreifs nicht...*schüttelt den Kopf*...

Dudde
ein mensch wird müde seiner fragen,
nie kann die welt ihm antwort sagen.
doch gern gibt auskunft alle welt
auf fragen, die er nie gestellt.
@ Dudde

Also wenn ich mir Dein posting anschaue habe ich den Eindruck Du weisst nicht in welchem Board Du bist:

von Dudde 21.05.01 14:27:23 3562826
Kann mir mal jemand sagen, was ich tun kann, wenn mein EIGENER Anwalt mir keine Akteneinsicht gewährt ??
Also mir die Korrespondenz einer Rechtsstreitigkeit nicht zeigen will ??

Wo sind die Juristen hier ??

Vielen Dank im voraus, Dudde[/b]
==========
Hier wird auschliesslich über Aktien, Religion und Sex diskutiert. Du musst Dir eine Web Seite suchen wo Rechtsfragen diskutiert werden.

Aber was ich nicht verstehe, Du kannst doch

a. Deinen Anwalt selbst fragen warum er Dir die Akten nicht zeigt
b. Den Anwalt wechseln

Die beiden Tipps sind kostenlos, damit Du nicht mit leeren Händen gehst !
Manchmal wiederholt sich Geschichte. Hier der Zeitungsausschnitt von 1957:

DER FALL NITRIBITT

Ihr Charme entfaltet sich erst beim Anblick knisternder Geldscheine. Sie sieht recht gut aus, sie kann kaum ihren Namen schreiben.

Am 1. November finden Kripobeamte sie tot in ihrer Wohnung - Würgemale am Hals. Es ist heiß, die Beamten lüften. Ein Fehler - der Gerichtsarzt kann den Todeszeitpunkt nicht mehr feststellen. Ein Tatverdächtiger wird deshalb freigesprochen. Den Prozeß kommentiert eine Illustrierte: "Eine Geschwulst in unserem Wirtschaftswunder wird herausgeschnitten." Das Mädchen Rosemarie ist das dunkle Spiegelbild des Wirtschaftswunders, ihr Leben sein düsterer Hinterhof.

Rosi, geht`s Dir gut?:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D


Der erste Skandal um Rosemarie Nitribitt begann schon früh. Von der Mutter in ein Heim gegeben, aufgewachsen bei Pflegeeltern, erste sexuelle Erfahrungen mit 11, mit 14 verkaufte sie sich an Besatzungssoldaten - der Beginn ihrer Callgirl-Karriere. Doch im Frankfurter Rotlichtmillieu wollte sie nicht untergehen. Ihr Ziel war immer die feine Gesellschaft. Das schaffte sie dann auch. Eine Nacht mit ihr kostete 300 Mark - damals fast ein halber Monatslohn! Damit stieg sie zum teuersten Mädchen der deutschen Nachkriegszeit auf. Die Nitribitt machte Kasse (Anm.: Weil eben nicht bei MBX investiert). Einen hohen Geldbetrag, den man bei ihr vermutete, fand die Polizei bei einem ihrer Bekannten, dem Kaufmann Heinz Pohlmann. Die Ermittler glaubten, damit nicht nur ein Motiv für den Mord zu haben, sondern auch den Täter. Doch auch in einem Aufsehen erregenden Prozess konnte nicht bewiesen werden, dass Pohlmann etwas mit dem Mord zu tun hatte.
Der wahre Mörder der Nitribitt ist bis heute nicht gefasst. Vermutlich stand die Edelhure Rosemarie irgend jemandem der feinen Gesellschaft einfach im Weg.
Hey Rosi, krieg ich denn eine Nacht für 300DM, wenn MBX wieder aufersteht?:D


Am 1. November 1957 wurde sie ermordet - seither blühen die Gerüchte über Kunden, Mordmotive und Polizeipatzer. Von Politikern aus Bonn wurde gemunkelt, die geschont werden sollen, von Industriebossen und einem Dauerliebhaber aus einer Ruhrgebiets-Dynastie. Was ist daran? Erst vor einem Jahr öffneten sich für die HR-Autorin Helga Dierichs die Ermittlungsakten. Seither wissen wir mehr. Aber keinesweg alles, denn vier entscheidende Bände der Hauptakte fehlen. Und aus dem Gestrüpp von über 500 Nebenspuren, zumeist männlichen Kontakten der Toten, lässt sich kaum mehr die Spreu vom Weizen trennen. Schon damals eine deutliche Überforderung für die zuständige Mordkommission. So fand die Autorin wichtige Beweisstücke auch nicht in den Akten, sondern im Keller eines der Kripobeamten: Briefe, Postkarten und ein Tonband voll sehnsüchtiger Liebesbekenntnisse. Der Sohn von Berta Krupp liebte eine Nutte. Aber die Polizei bohrte nicht weiter. Auch nicht als Pohlmann, der drohte Namen auszuplaudern, aus dem Umfeld der Krupp-Dynastie Schweigegeld geboten wurde. Dies ist nicht das einzige Versäumnis der Ermittler, wie die Dokumentation zeigt. Mindestens noch zwei weiteren heißen Spuren hätte die Polizei nachgehen müssen. Und wer weiß, was noch alles zu entdecken wäre, tauchten die vier verschwundenen Akten wieder auf. Die faszinierende Kriminalgeschichte ist zugleich auch ein Sittengemälde der 50er Jahre.
=========
..Rosemarie wurde in den Sixties in der Gutleutstrasse
in Frankfurt am Main im 2ten Stock ihrer Wohnung
ermordet.
Deine ID wird nicht unbeachtet bleiben...(schätze ich mal)
Gruss optimaxx
@ optimaxx

Ich glaube seit heute hältst Du den Rekord mit dem falschestem posting:

1. Ermordung war nicht in den sixties sondern 1957
2. Der Tatort war nicht im 2. Stock sondern im 1.
3. Die Lokalität war nicht in der Gutleutstrasse sondern am Eschersheimer Turm

Bevor Du aber auf die Idee kommst, dass das Angaben sind die nur der Mörder kennen kann, schlage ich vor die gehst mal zu www.fireball.de und gibst Rosemarie Nitribitt in die Suchmaschine ein. Da findest Du alles über schöne die Rosemarie.

Übrigens gibt es hier noch mehr Nitribitt nicks die auch schob wesentlich länger dabei sind.
@ Frührentner

Das war der Preis von 1957. Jetzt macht das 3000 DM. Dafür hole ich Dich auch mit meinem 190er ab !
@ Rosemarie,
bleibe bei der Gutleutstrasse und beim 2ten Stock
revidiere allerdings die sixties zu "Gunsten" der fiftys
Gruss optimaxx
PS.Ist eh egal,oder?
@ optimaxx

Ich interessiere mich für den Fall, seit ich den Film mit der Nina Hoss "Das Mädchen Rosemerie" gesehen habe. 1. Stock, Eschersheimer Turm (Stiftstrasse) 100% !


Auszug aus Hess. Rundfunk / Internet:

Wenn Rosemarie Nitribitt ihr schwarzes Mercedes 190 SL Kabriolett startete und ihre abendlichen Runden vom Eschenheimer Turm vorbei am Frankfurter Hof bis zum Bahnhofsrondell und wieder zurück drehte, dann fuhr eine geschickte Unternehmerin auf Kundensuche. Sie war die edelste Prostituierte Frankfurts, ein Luxusartikel im Wirtschaftswunderland, und der schwarze Mercedes gehörte zu ihrer genialen Marketingstrategie.
»Ich ziehe die Männer aus bis aufs Hemd«, so ihr doppelsinniges Motto, und dieses Ziel verfolgte die 1933 geborene Rosemarie ebenso geschickt wie erfolgreich. Im Herbst 1957 fand diese profitable Karriere ein brutales Ende. Die Putzfrau hatte zwei Tage lang die Tür des Apartments in der Frankfurter Stiftstraße verschlossen gefunden und die Polizei alarmiert. Rosemarie Nitribitt lag tot vor ihrer Couch – offensichtlich erwürgt.
=========
Die Stiftstrasse beginnt am Eschersheimer Turm. Wenn die Rosie von ihrem Balkon im 1. Stock nach rechts schaut, kann sie den Eschersheimer Turm in 30 Meter Entfernung sehen. Bin zwar keine Frankfurterin, aber eine Freundin hat mir das Apartment mal gezeigt.
@ Rosemarie,
stimmt!
Der Fehler beruhte auf einer Verwechselung meinerseits.
Gemeint hatte ich "MATURA",eine andere bekannte Prostituierte aus dem Frankfurter Millieu.
Jetzt erscheint "unser Fall" aufgeklärt .
Gruss optimaxx
@ optimaxx

Jetzt haben wir alles zusammen, nur der Täter fehlt immer noch.

Jetzt muss nur noch der Fall MetaBox aufgeklärt werden. Auch hier fehlt ein wichtiges Detail: Die Kunden

Ob wir den 50er level heute noch sehen ? Hält sich ja stark über der 60er Widerstandslinie. Bei 57 Cents sollte ich eigentlich 10 MetaBox-Aktien kaufen. War ja das Todesjahr von der Rosi.
Was geschah am 29. Oktober?




Als "teuerstes Mädchen der deutschen Nachkriegszeit" machte die 24 Jahre alte Edeldirne Rosemarie Nitribitt nach ihren gewaltsamen Tod Schlagzeilen. Der Mord geschah am 29. Oktober 1957 in Frankfurt am Main. Er wurde trotz intensiver Ermittlungen bis heute nicht aufgeklärt. Einen der Tat verdächtigten Handelsvertreter sprach ein Gericht später im Prozess wegen erwiesener Schuldlosigkeit frei.

Zu den Kunden der Nitribitt zählten nach den Ermittlungen der Polizei Prominente der Wirtschaftswunderzeit, die die Prostituierte entsprechen honorierten. Sie lebte in einem Luxusappartment und war mit ihrem Cabriolet (rote Ledersitze, Weißwandreifen) stadtbekannt. Als die am 1. November alarmierte Polizei den Tatort untersuchte, fand sie Fotos der Freier. Der Skandal in einer noch von Prüderie geprägten Gesellschaft war perfekt. Betroffene bemühten sich nach Feststellungen von Reportern um das Verwischen aller Spuren ihrer Beziehungen zu der Edelhure.
..der oder die Täter,
wer weiss das schon?
MBX
scheint mir ist ein risikobehaftetes Unterfangen..
gleich mit 10 in die Vollen zu gehen.
Mein Vorschlag:
ersteinmal 5 Stück,dannach in Zweier-Tranchen
einkaufen
und Du hättest noch eine Share um gegebenenfalls
zu verbilligen.
Gruss optimaxx
Gleich isses so weit ! Pfingst-Sonderaktion. 2 MBX-Aktien 1 Euro. So billig waren sie noch nie !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.