DAX-0,11 % EUR/USD+0,29 % Gold+1,02 % Öl (Brent)-0,03 %

Ein Vorschlag - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich habe da einen Vorschlag wie W : O vielleicht ein klein wenig Geld verdienen könnte.
Es gibt hier wie ja bekannt ist ein ausgewachsene Community und eine riesen Leserschaft.
Insgesamt wären es ja sogar 2 Vorschläge.

Die ganze Sache mal in Frageform.

1. Warum gibt W : O zum Beispiel keine Printmedien aus (kann man natürlich auch Online verschicken), wo die auf verschiedene Anlegerschaften ausgelegt sind.
Ich könnte mir Drei Rubriken vorstellen wo jeweils ein 5-10 Seiten langes Heftchen 1x im Monat für einmal Zocker, mittelfirstige und langfristige Anleger gedacht sind.
Hier könnte man z.B. Werte die beahndelt werden auch nach Marktsegmenten ein wenig aufsplitten.
Als Beispiel DAX und MDAX auf der einen Seite.
Nebenwerte NM auf der anderen Seite.
Und für die Zocker bunt gemischtes.
Ich denke wenn man ein paar gute Leute hat sollten hierfür 3 Leute genügen die die Analyse durchführen und die Redaktion für so etwas übernehmen.
Dafür müsste ein Memberbereich für zahlende Kunden aufgebaut werden. (Die vorhanden freien Dienste könne ja weiterhin Angeboten werden und natürlich müssen die Analysen für zahlende Kunden sich deutlich von dem allgemein Verfügbaren Material abheben, ja nicht ganz so einfach weiß ich ).


Damit komme ich zu einem 2. Vorschlag.

2. Warum baut Ihr keinen Onlineshop auf der Börsenartikel, Bücher etc oder andere Fanartikel vermarktet. Hiermit könntet Ihr 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen, zum einen könnte der Zahlungsverkehr hier relativ einfach für den Bereich zahlende Members geregelt werden und man könnte sich überlegen mit wem man kooperiert, damit man den Wasserkopf der ein Shop mit sich bringt in Bezug auf Logistik umgehen (Outsourcing), aber trotzdem vielleicht ordentliche Provisionen kassieren, für einen Ablauf den man weitestgehend automatisieren kann. Denn über Mangel an Besuchern so denke ich könnt Ihr nicht klagen und ich denke Ihr könntet hiermit bei Verhandlungspartnern einen guten Stand haben.

Nochmal zu Punkt 1 zurück hierfür müsst Ihr natürlich einen Qualitätsbeweis erbringen, das man Eure Blättchen ernst nehmen würde, wobei das durch Musterdepots realisierbar wäre. Allerdings müssten sich die Analysen natürlich auch durch professionalität auszeichnen, was dazu gehört kann man sich sogar bei anderen abgucken. Man kann auch in diesem Bereich teilweise Outsourcen (evt. Freie Mitarbeiter??) allerdings sollte Hausintern von fähigen Leuten entschieden werden was Druckbar ist was nicht.

War nur mal so als Gedankenanregung und ist vielleicht ja auch nicht realisierbar, aber ich denke es wäre eine Möglichkeit Geld in die Kasse zu spülen (oder wird daran schon gearbeitet? ). ;)

Gruß
bw
Nachbrenner,
ich sehe gerade Ihr verkauft ja schon 2 Bücher ;)
Warum wird das nicht ausgebaut ??
Ist die Vertriebsmannschaft so überlastet??

Gruß
bw
NOch ein Nachbrenner, es sind ja sogar mehr wie 2 Bücher, das sieht ja schon ganz gut aus.
Was ich komisch finde, ich bin ja jetzt, schon recht lange hier in der Community, wieso habe ich den Part noch nie angesteuert???
Ihr müsst auf Eurer Site mal öfter für Euch selber und Eure Produkte Werbung machen. :D

Gruß
bw
Hallo besserweis,

klick doch mal auf Produkte & Service ;)

Kennst Du unsere PDF Letter schon?

Grüsse, Thomas...
Ich war ja gerade dort und ich kenne Euern Newsletter.
Aber das ist nicht dass was ich meine.
Um es mal ehrlich zu sagen, dass was ich da zu lesen bekomme ist Kinderkram. Excuse, aber das ist meine Meinung.
Ihr müsst etwas für zahlende Kunden produzieren, wo nachweisbar Erfolge und Richtige Einschätzungen drin sind und nicht allgemein verfügbare News einfach nochmal aufbereitet sind.
Das lässt sich dann verkaufen.

Im Moment schreit der Markt gerade zu danach etwas zu haben, woran man sich orientieren kann. (Was meint Ihr warum die Nogger Threads einen solchen zulauf haben und immernoch haben ??) Im Moment glaube ich waren die Eintrittsbarrieren nie so gering wie im Moment, wo sich bereits alle möglichen Blättchen und Analysten eigentlich bis auf die Knochen blamiert haben.

Jetzt müssen die Depots aufgebaut werden, jetzt müsst Ihr etwas liefern was in einem halben Jahr nachweislich Eure Qualität (die Community ist der Kundenstamm, aber ebend nicht gerade das Qualitätssiegel) belegt. Dazu gehört auch evt. mal ein Musterdepot zu haben was 100% Cash ist und die Erklärung warum.
Das mit der Qualität zu schaffen ist sicher nicht einfach, aber sicher Lösbar.

Denn so wie sich die Lage für mich darstellt, verbrennt Ihr ja im Moment nach wie vor Geld. Also scheinen die Pferde SEB, Vermarktung der BIS Software und der Buchshop, die Werbung, die Pesonalreduzierung usw. noch nicht auszureichen. Auch die Content Vermarktung und der Verkauf der Online Charzeiten scheint es noch nicht rauszureißen.

Also müsst Ihr Euch doch für Euern geplanten Börsengang noch was einfallen lassen. Es sollte möglichst wenig kosten verusachen und mit den Verfügbaren Recoucen realisierbar sein.

Und wie gesagt, es war nur mal ein Gedanken gang.

Für die publikation habt Ihr hier eine hervorragende Plattform und auch die Möglichkeit für die Einführung von nicht kostenfreiem Kontent die Möglichkeit Ihn immer wieder mal zu Schnupperpreisen für die Einführung anzubieten.
Aber es muss sich für die Anleger die Euer dann evt. kostenpflichtiges Angebot nutzten dann auch lohnen.
Das meinte ich.

Gruß
bw
Hi besserweiss,

es ist seit der Gründung, Firmenpolitik der w:o AG keine Empfehlungen herauszugeben. Wir wollen objektiv informieren und wenn Du Dir die Entwicklung der ganzen "Internet-Tipp-Dienste" im Vergleich anschaust gibt uns der Erfolg auch Recht.

Bei w:o geben ausschliesslich DVFA geprüfte Analysten Empfehlungen. Da wir keine haben, lassen wir es. Das ist unser eigenen Qualitätsanspruch.

bzgl. der Qualität der News. Also von allgemein bekanntem - neu aufbereitet - kann nun wirklich nicht die Rede sein. Wir haben exklusive Inhalte und die Zahl und Namen unserer Contentkunden deuten auch nicht unbedingt auf schlechte Inhalte hin. Diesen Letter erhalten täglich bis zu 100.000 Leser alleine über unseren Mailverteiler. Die Leser auf der Seite und die Leser bei yahoo, lycos, comdirect, diraba, focus usw. noch gar nicht eingerechnet. Setz das mal in Vergleich zu "Tipp-Blättchen" oder sonstigen Newsletter die Musterdepots publizieren.

Danke für den Vorschlag aber das läßt sich mit unserem Selbstverständniss nicht vereinbaren. Das ist also keine Frage des Geldes, sondern vielmehr eine prinzipielle Sache die wir entschieden haben.


Was kostenpflichtigen Content angeht, da könnte irgendwann mal etwas kommen. Wie das Modell dann genau ausschaut, kann ich jetzt aber noch nicht sagen.

Grüsse, Thomas...
Na gut,
es war ein Versuch.
Wenn es denn nicht in die Firmenpolitik passt. (wobei ich diese Politik von kategorischem heraushalten nichts abgewinnen kann und nicht verstehe)


Übrigens eine objektive Information schließt nicht aus das man ein Aktie zum Kauf oder Verkauf stellt.
Nur derjenige der dies macht sollte nicht selbst in die entsprechenden Werte investiert sein (das ist natürlich eine Zwickmühle wenn man Musterdepots aufbauen will)!!!


Zur Qualität werde ich Euern Letter und das was ich so aufschnappe nochmal unter die Lupe nehmen und dann gucken wir mal weiter.
Ich verstehe ja auch vollkommen, das Ihr öffentlich auf jeden Fall das verteidigen müsst was Ihr macht, alles andere wäre nun wirklich eine verfehlte Firmenpolitik ;).

Gruß
bw
Hallo besserweis,

Dein zweiter Absatz ist z.B. ein Knackpunkt. Wie willst Du das denn sicherstellen? Wir haben - obwohl wir keinerlei Empfehlungen aussprechen - eine interne Regelung, nach der jeder MA seine Transaktionen und bestehenden Depots offenlegen muss.

Da wir unseren Content an über 25 Kunden verkaufen, was glaubst Du denn was passieren würde wenn wir ein Musterdepot veröffentlichen würden? Naturgemäß gerät man in Verdacht, so etwas auszunutzen, da könnte ich Dir jetzt dutzende Beispiele anführen.

Würdest Du - als comdirect Bank oder lycos - Content eines Anbieters kaufen, der unter Manipualtionsverdacht steht?

Nur einer der Gründe, warum wir hier ein ganz klare Linie fahren. Und wie gesagt - es hat unserem Erfolg keinen Abbruch getan, ganz im Gegenteil.

Grüsse, Thomas...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.